Aquarell-Illustration: Verwandle alltägliche Gegenstände in skurrile Charaktere | Hélène Baum | Skillshare
Drawer
Suchen

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Aquarell-Illustration: Verwandle alltägliche Gegenstände in skurrile Charaktere

teacher avatar Hélène Baum, Illustrator

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

    • 1.

      Einführung

      2:14

    • 2.

      Das Projekt

      5:08

    • 3.

      Inspiration

      3:23

    • 4.

      Sammeln von Objekten

      2:18

    • 5.

      Skizzieren

      5:18

    • 6.

      Transformation

      6:43

    • 7.

      Farbauswahl: Teil 1

      11:00

    • 8.

      Farbauswahl: Teil 2

      5:40

    • 9.

      Aquarellfarben - Grundlagen

      9:28

    • 10.

      Aquarellfarben - Techniken Teil 1

      13:54

    • 11.

      Aquarellfarben - Techniken Teil 2

      8:17

    • 12.

      Malerei Teil 1

      9:02

    • 13.

      Malerei Teil 2

      6:09

    • 14.

      Malerei Teil 3

      8:34

    • 15.

      Schlussbemerkung

      1:18

  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Jedes Niveau

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

7.128

Teilnehmer:innen

99

Projekte

Über diesen Kurs

Du möchtest lernen, wie man einzigartige und originelle Illustrationen malt? Lerne, wie du alltägliche Objekte in einfallsreiche Figuren verwandelst und sie mit Aquarellfarben zum Leben erweckst!

Künstler:innen, Grafiker:innen und Designer:innen werden geschätzt, dass sie eine persönliche oder andere Sicht der Welt projizieren können. In diesem Kurs üben wir, mithilfe der Inspiration von kleinen Dingen zu malen und sehen uns dabei unsere Umgebung mit einem einfallsreichen Auge an.

Ich zeige dir, wie man tägliche Objekte in skurrile Figuren verwandelt, die von der japanischen Kunst inspiriert sind. Anhand unserer Fantasie und unserer kreativen Augen, aber auch überraschenden Farben, Texturen und Aquarellfarben-Tricks werden wir eine ungewöhnliche visuelle Geschichte schaffen. Wir lernen Folgendes:

  • Beobachte, was um dich herum ist und erstelle erste Skizzen.
  • Zeichne und male mit Präzision mithilfe einer Lightbox
  • Verwandle Objekte in kreative Kreaturen
  • Erstelle eine einzigartige und überraschende Farbauswahl.
  • Verwende Aquarelltechniken, um einen einzigartigen Look zu erzielen

Egal, ob du ein Anfänger im Bereich der Grafikkunst bist oder bereits erfahren: Dieser Kurs sollte eine lustige Übung der Fantasie sein, kreative Denkweisen erleichtern und den Impuls geben, das Medium Aquarellfarben auf eine persönliche Weise zu erkunden.

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Hélène Baum

Illustrator

Kursleiter:in

Hélène is a French/German  illustrator and designer who lives in Berlin. 

"There are no lines in nature, only areas of colour, one against another"
said painter Édouard Manet.

This quote evokes a principle that is strong in Hélène’s life and work.

Coming from a diverse cultural background, what defines her universe is a sense of “collage” and kaleidoscopic identity. She creates vibrant spaces where through humour, magic and idealism, elements from different cultures coexist in peace and diversity is celebrated.

The colourful images draw inspiration from her environment and personal life but also largely from mythology, black history, art, ... Vollständiges Profil ansehen

Level: Beginner

Kursbewertung

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen auf Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Hi, alle. Ich bin Ellen Baum und freischaffende Illustratorin mit Sitz in Berlin. Ursprünglich bin ich Grafikdesignerin. Ich war vor allem Grafikdesigner bis drei Jahren und ich kündigte meinen Job und beschloss, Illustration zu machen. Ich habe immer gezeichnet, und das war immer meine Leidenschaft. Ich hatte schon lange nicht mehr geübt, und ich musste mich wieder unterrichten. In meiner Arbeit verwende ich hauptsächlich zwei Techniken, die sind: Vektorkunst und Aquarell. In dieser Lektion werden wir uns auf den Aquarellaspekt konzentrieren. Wie Sie in meiner Arbeit sehen können, ist es super bunt. Bunt für mich ist der Anfang und das Ende von allem. Ich denke, es ist wirklich ein Symbol des Lebens. Ich sehe alles durch Farbe. Deshalb liebe ich es, sehr mutige und lebendige Farbpaletten zu verwenden. Ein weiteres sehr wichtiges Thema in meiner Arbeit ist die Vielfalt. Viele meiner Kunden fragen nach meiner Arbeit, weil ich ein Prinzip mache , Menschen von Farbe und unterschiedlicher Herkunft in den Gemälden, die ich mache, zu zeigen. Ich mache viele Stillleben und die Objekte, die um mich herum sind, und meine Bücher und Dinge tauchen einfach in ihnen auf. Dies wird zum Teil auch das sein, was wir in unseren Klassenprojekten tun werden. Es geht darum, keine Stillleben zu machen, im Gegenteil, wir werden keine Stillleben zu machen, im Gegenteil, Objekte aus unseren Häusern sammeln und sie in lebendige musikalische Charaktere verwandeln . Wir werden das tun, indem wir uns von der japanischen Kultur und Kunst inspirieren lassen. In dieser Klasse geht es nicht um klassische Aquarellmalerei, sondern um mich, Ihnen einige Dinge beizubringen, die ich gelernt habe, Techniken, die ich benutze, die meine Arbeit so spezifisch machen, und nur ermutigen Sie, Ihre eigenen Stil, um mit dem Medium zu experimentieren, das Sie lieben, und die Bedeutung der Suche nach einer Art der Malerei, die Ihre eigenen ist. Also, wenn Sie meine Arbeit mögen, können Sie mir auf Instagram folgen oder schauen Sie sich einige Dinge auf den Websites. Beide Links sind jetzt auf dem Bildschirm, und wir können zu unseren Projekten übergehen. 2. Das Projekt: unserem Klassenprojekt geht es darum, alltägliche Objekte in wunderliche Charaktere zu verwandeln , die aussehen, als wären sie gerade zum Leben erweckt. Um dies zu tun, werden wir uns von der japanischen Kunst und Kultur inspirieren lassen. Nachdem wir uns eine Inspiration angesehen haben, gehen wir durch unsere Häuser, schauen uns die Objekte an, die wir malen wollen, und sobald wir das getan haben, können wir sie mit einer Leuchtbox skizzieren. Ich werde Ihnen einige Grundlagen und Farbtheorie und Aquarell zeigen, wir schauen uns die Aquarelleffekte an und gehen dann in den Malprozess. Die beiden großen Erkenntnisse, die wir von unserer Klasse bekommen wollen, sind ein technisches mit Skizzieren und Malen und ein bisschen Farbtheorie und Aquarell-Basics. Dann ist das zweite, und vielleicht sogar das Wichtigste, das kreative Auge zu trainieren. Als Künstler spielt es keine Rolle, ob Sie ein Profi sind oder einfach nur Bastler sind. Die Fähigkeit, etwas anderes in der Welt um Sie herum zu sehen, Dinge auf eine andere Art und Weise und mit einem kreativen Geist zu sehen, ist das, was Ihre Kunst wirklich zu etwas Besonderem macht, und es macht auch das Leben wirklich interessant. Schauen wir uns an, welche Werkzeuge wir brauchen. Wenn du jemand bist, der schon viel malt und zeichnet, gibt es nicht so viele neue Dinge, die du brauchst. Ich denke zuerst, Stifte, Skizze mit Radiergummi und natürlich, Spitzer, malen Aquarelle. Sie kommen in einer Vielzahl von Marken, die sehr billig, sehr teuer sein können. Ich überlasse dir das, was du benutzen willst, wie oft du malst. Ich benutze meist schrumpfen eine Marke, sie kommen in diesen keine Stifte oder in Tuben. Wenn Sie viel malen möchten, können Sie Tuben kaufen, mit denen Sie Ihre Stifte nachfüllen oder einfach direkt aus dem Rohr verwenden können. Sie brauchen auch nicht so viele Farben natürlich, wenn es nicht etwas ist, das Sie jeden Tag tun, vor allem, ein Gelb, ein Rot, ein Blau, ein Schwarz-Weiß, das Sie brauchen würden, und von diesen können wir jede Farbe mischen Eigentlich. Alles andere, was Sie oben hinzufügen möchten, liegt bei Ihnen. Stellen Sie sicher, dass Sie auch Mischbrunnen oder eine Unterstützung haben , bei der Sie Farben mischen können, aber auch zusätzliche Mischbrunnen. Stellen Sie sicher, dass Sie etwas Seidenpapier haben, um Ihre Pinsel mit und etwas Wasser zu tupfen. Ich mag es, es in einem Krug zu haben, denn wenn man es nicht benutzt, kann man es schließen. Verschütten Sie nicht. Etwas Klebeband, das wir verwenden, um unsere Skizze auf unserem Aquarellpapier zu befestigen, wenn wir malen. Dann benutze ich natürlich die meisten ausschließlich Rundbürsten im Vergleich zu den flachen, die mehr quadratisch sind. Dies ist die größte, die ich besitze, und dann mittelgroß und ich mag es, wirklich kleine für Details, Liner. Diese Marke ist königliche langnickel majestätische Serie, sie haben gut für mich bis jetzt gearbeitet, aber bis zu Ihnen, um zu sehen, was Ihnen am besten passt und zu experimentieren. Papierweise ist dies nur normales Recyclingpapier, das wir zum Skizzieren verwenden werden. Wir brauchen nichts Schickeres für diese Bühne. Dann Papier für die Malerei, Ich bin wirklich an diese Marke jetzt gewöhnt, ich benutze es seit vielen Jahren. Es ist technisch nicht Aquarellpapier, aber ich weiß nicht, ich mag nur das Gefühl von ihm und wie sich die Farbe ausbreitet. Sie können natürlich auch Aquarellpapier verwenden, das normalerweise körniger und rauher ist. Stellen Sie sicher, dass Sie etwas bekommen, das nicht zu dick ist. Dies sind 200 Gramm, was helfen wird, wenn wir die Leuchtbox verwenden. Wenn es zu dick ist, sehen wir vielleicht nicht die darunter liegende Skizze. Jetzt hat sich die Lightbox bereits angezündet, wir brauchen eine Lightbox. Dies ist ein A4-Format, das völlig genug für das ist, was wir tun werden. Sie können es wirklich billig online bekommen, ich habe dieses für 18€ und Sie stecken es einfach an. Diese hier können Sie tatsächlich das Licht modulieren, was hilfreich sein kann. Jetzt, da wir wissen, welche Werkzeuge wir brauchen und wir unser Klassenprojekt durchlaufen haben, möchte ich Sie ermutigen, zu teilen und hochzuladen, was Sie tun, während wir weitermachen. Lassen Sie uns zu unserer ersten Lektion übergehen , bei der es um Inspiration geht. 3. Inspiration: In dieser Lektion geht es um Inspiration. Suche nach Inspiration ist ein wesentlicher Bestandteil des kreativen Prozesses. Es macht unsere Arbeit reicher, weil wir uns mit Dingen verbinden, die bereits existieren oder mit den Erfahrungen, die auch andere Menschen gemacht haben. Wir sind Teil der Welt, und alles, was wir in der Gegenwart machen, ist mit der Vergangenheit verbunden und mit dem, was andere Menschen im Moment gemacht haben oder tun. Wichtig ist, dass Sie nicht kopieren, sondern dass Sie diese Inspiration in etwas verwandeln, das Ihr eigenes ist. Inspiration kann aus vielen, vielen Quellen von überall tatsächlich kommen . Es kann von Ihren Hobbys kommen, von Ihrer Musik, vom Lesen, von anderen Menschen, von Erfahrungen, die Sie unterwegs hatten, wirklich alles, was Sie am Ende tickt und das inspiriert Sie einfach, etwas Neues zu schaffen aus ihm heraus. Wie ich bereits sagte, stammt die Inspiration für dieses Projekt von der japanischen Kunst und Kultur. Genauer gesagt, wir werden uns mit dem Phänomen, das Tsukumogami genannt wird, beschäftigen. Also, was ist Tsukumogami? Es war ein mittelalterlicher Glaube in Japan, dass einst Werkzeuge etwa 100 Jahre erreicht hatten und die Menschen sie verworfen haben, weil sie dachten, sie seien zu alt. Diese Objekte würden zum Leben erwecken, und sie wären ziemlich wütend, weil sie gerade am Straßenrand verworfen worden waren , ohne dass Dankbarkeit oder Rücksicht auf die Dienste, die sie den Menschen so lange erbracht hatten, so dass sie würde zum Leben springen und kommen und Menschen heimsuchen. Wir können in diesem Material sehen, dass die Objekte, die sich in Tsukumogami verwandelt haben , Gesichter gewachsen sind. Manchmal wurden die Gesichter auf dem Objekt hinzugefügt, aber manchmal sieht es auch aus wie Features, die die Objekte bereits in Augen und Mund verwandelt hatten, das gleiche für Gliedmaßen. Einige haben neue Beine oder wie tierische Gliedmaßen, aber einige verwandelten Anhängsel, die sie bereits hatten in Beine oder Arme oder einfach nur zu hobbeln. Wenn das Thema Tsukumogami und Yokai im Allgemeinen etwas ist, das Sie interessiert, werden Sie in der Lage sein, alle Verweise auf die Bücher zu finden , die ich jetzt im Ressourcenbereich zeige. Also, warum diese Inspiration, Ich denke, das Thema wird uns helfen, wirklich verspielt zu sein und nutzen Sie unsere Phantasie und unser kreatives Auge. Wir müssen es nicht so gruselig machen wie Tsukumogami, wir können einfach lustige Charaktere aus Objekten von zu Hause aus machen , wenn Sie eine lokale Inspiration wollen. Ich denke, wir alle haben in unserer Kindheit die Schönheit und das Tier von Disney gesehen, denken Sie einfach an die Tassen und die Teekannen und alle Objekte im Schloss, die auch lebendig werden. Dann ist auch japanische Kunst an sich schön, was uns auch auf dieser Di-Listikel-Ebene und auf technischer Ebene inspirieren wird. Um zusammenzufassen, haben wir die Bedeutung der Inspiration festgestellt und wir haben mit einem alten japanischen Glauben und japanischen Künsten verbunden , die uns inspirieren und uns helfen, die Objekte in skurrilen Charaktere zu verwandeln. Der nächste Schritt wird sein, diese Objekte in unseren Häusern zu finden und mit der nächsten Lektion fortzufahren. 4. Sammeln von Objekten: Jetzt, wo wir wissen, worum es bei dem Projekt geht, haben wir unsere Inspiration. Wir können in unserem Haus herumlaufen und die Objekte sammeln, die wir brauchen. Wir werden drei von ihnen sammeln, nur weil ich es schön finde, etwas Abwechslung zu haben. Wenn Sie sich einfach entscheiden, ein oder zwei zu skizzieren und zu malen oder wenn Sie mehr tun wollen, es an Ihnen, aber ich denke, drei ist eine schöne Zahl und bekommen nur einige Objekte mit sehr unterschiedlichen Formen, um mit spielen. Soweit gesagt, lasse ich dich durch dein Haus gehen. Ich gehe durch meinen, und wir werden uns wieder mit dem Objekt zusammenschließen, das wir gefunden haben. Wenn Sie durch Ihr Zuhause gehen, versuchen Sie schon, Ihre Besitztümer mit einem fantasievollen Auge zu betrachten, was mir immer hilft, ist, kleine Erzählungen in meinem Kopf zu kreieren, wie was, wenn meine Pantoffeln Gesichter haben oder was, wenn meine Zahnbürstenabfluss mit eine Zahnpasta. Objekte, mit denen Formen natürlich offensichtliche Entscheidungen sein können , weil sie schon lustig aussehen, aber können Sie sich vorstellen, dass selbst Ihre grundlegendste Zugehörigkeit lebendig wird? Ich bin durch mein Haus gegangen und habe die drei Objekte gefunden , die ich in Charaktere verwandeln möchte. Ich habe meine Teekanne gewählt, weil es etwas ist, das ich jeden Tag benutze, und es ist eine normale Teekanne, es hat immer noch einige nette Funktionen, aber ich denke, es wird Spaß machen, nur vorstellen, es verwandelt sich in etwas Lebendes. Dann habe ich meinen Afro Kamm gewählt, der auch ein täglicher Gebrauch Objekte ist. Ich dachte wirklich, dass diese schon wie Zähne oder Beine aussahen, und es ist wie die allgemeine Form auch mit dem Loch hier, könnte so etwas wie ein Auge sein. Ich mag dieses Objekt wirklich. Der dritte ist wirklich klein. Es ist ein Räuchergefäß, Räucherhalter. Es ist ein bisschen alt und zerschlagen, aber ich dachte, das sah schon aus wie Fuß und etwas, das man mit den Löchern und langsamen Spitze hier und der Tatsache, dass es sich auch öffnet. Ich bin neugierig zu sehen, was du zu Hause gewählt hast. Jetzt, da wir unser Hauptmaterial haben, können wir in die erste Phase der Umwandlung unserer Objekte in skurrilen Charaktere übergehen. Lassen Sie uns mit der nächsten Lektion fortfahren, die Skizzieren ist. 5. Skizzieren: Skizzieren ist das Fundament des Kunstwerks. Technisch gesehen ist es der Akt, das zu übersetzen, was wir zum Zeichnen sehen. Ich habe immer das Gefühl, dass es ein Moment ist, in dem wir mit dem Objekt, das wir zeichnen wollen, sehr intim werden, weil wir es aufmerksam betrachten, seine Formen und Besonderheiten und den Charakter davon wirklich kennenlernen müssen. Obwohl ich niemandem empfehlen würde, irgendeinen Teil dieses Kurses zu überspringen, auch wenn Sie ein Anfänger im Zeichnen und Skizzieren sind und dass Sie sich unwohl fühlen , wenn es wirklich notwendig ist, können Sie auch meine eigenen Skizzen im Materialbereich finden. Sie können sie herunterladen und dann in der nächsten Lektion fortfahren. Also werden wir in zwei Schritten fortfahren und skizzieren, zuerst machen wir eine sehr grobe Skizze und dann werden wir anfangen, sie zu verfeinern. Also ein paar Tipps, bevor wir anfangen. Es liegt an Ihnen, wie detailliert Sie Ihre Skizzen erstellen möchten, vor allem, wenn Sie ein Anfänger sind und Sie es ganz allgemein halten möchten, um zu beginnen, es ist in Ordnung, wenn Sie für in gehen und haben so viele Details wie möglich, das ist auch toll. Es liegt an dir. Behalten Sie Elemente, die Ihr Objekt einzigartig machen. Während Sie bereits zeichnen, können Sie Ihr Objekt kennen lernen und herausfinden, welche Art von Charakter es wird. Also habe ich jetzt das Objekt aufgenommen, mir die allgemeinen Formen angeschaut wie hier, es ist ziemlich rund und auch hier. Hier geht die Kurve hinein. Dann sind die Besonderheiten wie diese Art von Hals, diese Öffnungen. Ich denke, ich werde die Muster für später behalten, nur für den Fall. Denken Sie daran, dies ist kein Wettbewerb im Zeichnen. Also nehmen Sie sich einfach Zeit. Seien Sie wirklich rau und allgemein am Anfang. Es wird Zeit geben, es später besser aussehen zu lassen. So sieht meine wirklich grobe Skizze gerade aus. Beachten Sie, dass es mir nichts ausmacht, einfach wieder zu gehen, wenn ich dachte, ich wollte, dass die Form anders ist. Sie können dies auch so oft tun, wie Sie brauchen bis Sie mit Ihrer groben Skizze bereits zufrieden sind. Dann, wenn wir das haben, können wir uns langsam verfeinern. Also behalte das hier. Jetzt nehmen wir auch die Lichtbox, legen unsere grobe Skizze darauf, nehmen ein frisches Blatt Papier. Schalten Sie die Lichtbox ein. Du siehst also die Linien durch. Jetzt können wir anfangen, einfach zu wählen, welche Teile wir mögen und es gerne langsam an den Ort zu bringen, an dem wir es sein wollen. So jetzt können Sie sehen, dass es schon viel sauberer ist. Aber ich fand immer noch einige Dinge, die ich verfeinern wollte, ganz in Ordnung. Behalten Sie diesen und nehmen Sie ein neues Blatt Papier. Schalten Sie die Lichtbox wieder ein , da es nicht darum geht, das perfekte Objekt zu zeichnen. Es ist keine Klasse für hyperrealistisches Zeichnen und Malen. Ich möchte nur ein allgemeines Gefühl des Objekts bekommen. Wir können dann verwenden, um in der nächsten Klasse zu transformieren. Es geht wirklich darum, dein kreatives Auge zu trainieren und deine Phantasie mehr zu nutzen , als korrekt zu sein, wie etwas sein sollte. Dies ist meine saubere Skizze, die ich in der nächsten Stufe verwenden werde. Ich werde das für alle anderen Objekte tun und dann können wir weitermachen. Um zusammenzufassen, haben wir saubere Skizzen unseres Objekts gemacht, und wir haben unsere Objekte ein bisschen besser kennengelernt. So sind wir jetzt bereit für den nächsten Schritt der Transformation. Wir haben jetzt die Grundlagen gemacht und wir werden die Bildschirmskizzen verwenden um die Objekte in die skurrilen Charaktere zu verwandeln. Gehen wir also zur nächsten Lektion über. 6. Transformation: Jetzt, wo wir unsere Objekte ausgesucht und skizziert haben, wie verwandeln wir sie in lebendige Charaktere? Rückblickend auf die Inspiration der Tsukumogami, was ließ sie lebendig und verspielt aussehen? Sie hatten Gesichter mit beängstigenden, lustigen, traurigen oder seltsamen Ausdrücken. Einige hatten Gliedmaßen, Menschen oder Tiere, und sie sahen aus, als würden sie sich bewegen und reden. Jetzt verwenden wir diese Attribute und die Eindrücke, die wir von unseren Objekten gemacht haben, während sie skizzieren, um einzigartige skurrile Charaktere zu schaffen. Lasst uns vorangehen. Wählen Sie die Skizze aus, mit der Sie beginnen möchten. Nehmen Sie Ihre saubere Skizze. Ich fange wieder mit dem Räucherhalter an. Gibt es etwas in Ihrem Objekt, das bereits wie ein Feature aussieht, in das Sie es transformieren könnten? Wie zum Beispiel mein Räucherhalter, ich denke, diese sehen schon wirklich aus wie Augen und das wie Mund und ich könnte mir vorstellen, dass es ein Fuß oder ein Bein ist. Ich bin mir nicht sicher über diesen Knopf, vielleicht bleibt das einfach da, so dass es erkennbar ist, immer noch welche Objekte es war. Sobald Sie entschieden haben, welche Funktionen Sie hinzufügen möchten, wo Sie viele Augen und Mund und Arme platzieren möchten. Wenn es menschlicher oder tierischer ist, dann reinigen Sie bitte nochmals Blatt Papier auf Ihre Skizze. Setzen Sie Ihre Lichtbox auf und zeichnen Sie diese Eigenschaften einfach schon auf Ihr Objekt. Beginnen Sie nicht mit dem Kopieren des darunter befindlichen Objekts, beginnen Sie mit den Features, die Sie hinzufügen möchten. Hier einen Mund zu machen. Deshalb habe ich gesagt, wie nicht schon zeichnen Sie das Objekt , das darunter ist, weil Sie wahrscheinlich die Form ändern werden. Platzieren Sie, was sich zuerst ändert, und dann am Ende können Sie den Rest des Objekts ausfüllen. Ich möchte ein paar Zähne hinzufügen. Hier werde ich diesen Fuß in einen wörtlichen See verwandeln. Jetzt, da ich das hinzugefügt habe, weiß ich, dass ich das Zeichnen dieses Teils beenden kann. Diese verwandle ich mich in Nasenlöcher. Das ist schon meine ersten Objekte, man braucht nicht immer viel zu tun. Nur wenige Aktionen, um ein Objekt in eine Fläche zu verwandeln. Weiter zu den nächsten Objekten, dem Afro Kamm. Hier habe ich diese Kunststoffteile aufbewahrt, weil ich dachte, sie sahen schon aus wie Augen und Zähne oder Kernzähne. Ich dachte eigentlich daran, sie in Beine zu verwandeln, wie eine Art Spinne. Ich mochte die Objekte, die einen Mund haben, also könnte ich hier einfach einen Mund hinzufügen. Vielleicht könnte das ein drittes Auge sein, ich werde sehen, wie das geht, wenn ich mit dem Zeichnen anfange. Wir haben die Zähne so aussehen lassen, als wären sie Beine zu Fuß. Ich habe Augen hinzugefügt, verrückte Augen starrte einfach verschiedene Richtungen und benutze die Kante, um kleine Augenbrauen herauskommen zu lassen. Es zieht sich an der Zunge. Nur um ein bisschen Variation von der anderen hinzuzufügen. Sie sind bereits Küken, die ich später hinzufügen möchte, und ich habe beschlossen, dies als eine Öffnung nur wieder zu halten, so dass das Objekt auch ein wenig erkennbar bleibt. Lassen Sie uns zu den letzten Objekten gehen. Die Teekanne, die Form lässt mich schon wie ein Vogel denken, und so werde ich den Schnabel benutzen, wie es buchstäblich ein Schnabel ist. Dies ist der Schwanz und wir fügen das Gesicht in dieser Region hinzu. Ich möchte hier wirklich ein paar Beine hinzufügen. Dazu fügen Sie wirklich ein bisschen mehr Details hinzu als die anderen, die auf diese Weise einfacher sind. Wie Sie sehen können, habe ich Federn hinzugefügt und wie die Hähnchenschenkel vielleicht nicht so viel Huhn, aber irgendeine Form von Vögeln und machte diesen Look wirklich wie ein Vogelschnabel auch, Ich habe ein drittes Auge hinzugefügt, das ich denke, ich wollte in einem hinzufügen die Zeichnungen und ließ auch den Griff wie eine Schwanzfeder aussehen. Jetzt sind wir bereit, mit dem nächsten Schritt zu gehen. Um zusammenzufassen, haben wir unsere vorläufigen Zeichnungen verwendet, um unsere Objekte in Charaktere zu verwandeln. Wir haben jetzt klare Skizzen, mit denen wir malen können. Jetzt, da unsere Zeichnungen fertig sind, können wir in die nächste Phase der Transformation unserer Charaktere übergehen, die wir Farbe und Textur hinzufügen werden. Bevor wir tatsächlich weiter an den Charakteren arbeiten, werden wir in mehr theoretischen Ansatz zu Farbe gehen. Wir werden uns die Farbpalette, Aquarell-Basics und einige spezifische Effekte ansehen. Fahren wir mit der nächsten Lektion fort. 7. Farbauswahl: Teil 1: Also in dieser Lektion werden wir in Farben eintauchen. Farben sind immer das Hauptereignis in meiner Kunst. Ich liebe sie mutig, lebendig, reichlich und in ungewöhnlichen Kombinationen. Jeder Mensch hat eine einzigartige Beziehung zur Farbe und ist natürlich von verschiedenen Tönen und Farbtönen angezogen, und so sollte es sein. Wir werden kurz durch die Grundlagen der Farbtheorie gehen, aber das Ziel hier ist es, Sie dazu zu bringen, mit Farbe zu experimentieren und eine Palette zu finden, die Sie drinnen kribbeln lässt. Farbtheorie ist im Grunde eine Reihe praktischer Richtlinien für Farbmischung und die verschiedenen Effekte, die durch bestimmte Farbkombinationen erreicht werden können . Wir werden die Grundlagen der Farbtheorie mit diesem Farbrad durchlaufen, das wir nach und nach füllen werden. Wir fangen in der Mitte an. Dies sind die Primärfarben, die rot, blau und gelb sind. Sie werden Primärfarben genannt, weil sie nicht durch Mischen von zwei anderen Farben erhalten werden können. Sie bekommen sie normalerweise direkt aus dem Rohr aus dem [unhörbar]. Das ist gelb. Diese Farbkombination ist sehr fett. Sie wissen es vielleicht vom Bauhaus, zum Beispiel, es sorgt für eine sehr erkennbare visuelle Identität. Persönlich liebe ich die Kombination dieser drei Farben. Für einige könnte es ein bisschen zu viel sein, aber alle [unhörbar]. Aus diesen Primärfarben erhalten wir die nächsten drei, die Sekundärfarben sind, auch als ergänzende Farben bekannt, und so wie sie funktionieren, ist, dass Sie jede von ihnen erhalten, indem Sie zwei der Primärfarben mischen. So gelb und rot, rot und blau, blau und gelb. Gelb und Rot bilden zusammen Orange. Rot ist ziemlich pigmentiert. Wir müssen ein bisschen mehr gelb hinzufügen, dann gelb und blau, gibt uns grün. Es ist ein bisschen chaotisch, aber du verstehst den Punkt. Dann blau und rot, was uns lila gibt. Je nachdem, welche Primärfarben Sie verwenden, da es natürlich auch verschiedene Arten von Gelb und Rot und Blau gibt , ändern sich auch die Sekundärfarben. Normalerweise, wenn Sie die Sekundärfarben direkt aus dem Mischen von Primärfarben erhalten, neigen sie meiner Meinung nach dazu, weniger schön zu sein als direkte Töne, die Sie kaufen können. Aber ich denke, es ist nur nützlich zu sehen, wie die Theorie funktioniert. Interessant an sekundären Farben ist, dass sie mit den beiden Farben harmonieren , die sie erstellt haben, und sie stehen im Gegensatz zu der dritten, die nicht verwendet wurde, um sie zu erstellen. So schafft Orange den größten Kontrast zu Blau, Lila mit Gelb, weil es aus Blau und Rot geschaffen wurde. Grün ist der größte Kontrast zu Rot, weil es mit Blau und Gelb erstellt wurde. Dies ist eine gute Sache, die Sie beachten sollten, wenn Sie ein Bild machen. Wenn Sie einen sehr starken Kontrast wünschen, wissen Sie, dass Sie diese Farbkombinationen verwenden können. Wenn Sie etwas wollen, das harmonisierter ist, dann ist es sinnvoller, die Beibehaltung mit den beiden Primärfarben, die es erstellt haben. Wir gehen zu den tertiären Farben über. Diese werden durch Mischen der freien und der sekundären erhalten. Es wird einfacher sein, es auf dem Rad zu sehen. Wir müssen die Farben hinzufügen, die wir bereits haben, um das äußere Rad. Wir haben unsere Primärfarben und Sekundärfarben auf dem äußeren Rad eingegeben, jetzt wird es einfacher sein zu sehen, wie die tertiären Farben erstellt werden. Sie werden aus dem primären und dem sekundären erstellt. Hier haben wir etwas zwischen Gelb und Orange. Hier haben wir etwas zwischen Orange und Rot und so weiter. Sie sind im Grunde nur verschiedene Farbtöne dieser beiden Farben. Mehr rötlich lila, mehr bläulich lila, und dieses Rad hat nur 12 Schritte, aber Sie können diese Vermittler natürlich so klein machen, wie Sie wollen und so viele Farbtöne erstellen, wie Sie möchten. Wir haben nun unser Farbrad fertiggestellt. Sie können nun die tertiären Farben sehen, die wie Hybriden der sekundären und primären. Sie haben vielleicht bemerkt, dass wir hier kein Schwarz-Weiß verwenden. Das liegt daran, Schwarz gilt als die Summe aller Farben und Weiß, das Fehlen aller Farben. Normalerweise ist diese reine Farbtheorie weggelassen. Aber wir benutzen es natürlich. Sie sind sehr nützlich, um Farben dunkler und heller zu machen. Zum Beispiel, wenn wir die Orange nehmen, wenn ich weiß hinzufüge, werde ich einen helleren Farbton von Orange machen. Wenn ich Schwarz hinzufüge, habe ich viel Schwarz da drin. Es ist im Grunde braun geworden. Wenn ich weniger hinzugefügt hätte, lassen Sie mich einfach etwas Orange nehmen und [unhörbar], wir hätten verschiedene Farbtöne. Dann auf eine allgemeine Weise, wenn Sie alle Farben zusammen mischen, erhalten Sie etwas bräunlich und auch wenn Sie alle Primärien zusammen mischen, dann haben wir mit Aquarell, speziell eine andere Möglichkeit, hellere Farbtöne zu machen oder Farbe einfach, indem Sie mehr Wasser verwenden. Diese Orange, wenn es sehr gesättigt ist, ist es so und durch Zugabe von Wasser kann ich es leichter und leichter machen. Sie können dies natürlich auf Ihrer Palette tun, nicht direkt auf Ihrem Papier, nur um sicher zu sein. Denn das Hinzufügen der weißen Farbe fügt auch mehr Pigmente hinzu und es macht die Farbe undurchsichtig. Wenn Sie transluzent und leicht bleiben möchten, ist es besser, Wasser hinzuzufügen. Wir werden mehr davon auch in Aquarell-Basics sehen. Ein weiteres Konzept, das auch nützlich ist, ist die Vorstellung von warmen und kalten Farben, so dass alles, was auf dieser Seite des Spektrums ist, normalerweise als warme Farben angesehen wird. Grundsätzlich Farben, die aus Gelb und Rot ausgegeben werden, und alles, was Blau enthält, ist auf der kalten Seite des Spektrums. Dies ist ein weiteres Element, das berücksichtigt werden muss, wenn Sie einem Bild Farbe hinzufügen. In der gleichen Weise, dass Blau und Orange der größte Kontrast sind , auch weil sie heiß und warm sind, können Sie diese Effekte erzeugen. Gegenüberstellung von Farben der gegenüberliegenden Seite. Wenn Sie Ihr eigenes Farbrad erstellen möchten, werde ich die Vorlage im Downloadbereich anhängen. Ich denke, es ist sehr nützlich, sich nur darauf zu beziehen. Ich habe auch eine für mich selbst, die ich mit direkten Farben aus meiner Palette gefüllt , was für brillantere Farben sorgt. Ja, es ist nützlich, nur einen Überblick darüber zu haben, was Sie haben und wie es aussieht. Dann etwas, das ich für mich nützlich finde, ist, dass ich auch diese habe , wo ich alle meine Farben mit den Namen und Zahlen katalogisiert habe, falls ich sie wieder kaufen muss. Es ist schön, einen Überblick zu haben, denn natürlich können Sie sie in Ihrer Palette sehen, aber hier habe ich sie auch auf halbem Weg verdünnt, damit ich sehen kann, wie sie aussehen, wenn sie hell sind und wenn sie dunkel sind. 8. Farbauswahl: Teil 2: Jetzt haben wir mit unserem Wissen der Farbtheorie und unseren Farbpräferenzen eine zweifache Mission. einen wollen wir mit Farben herumspielen und herausfinden, was wir jeder mögen, was unsere Vorlieben ein bisschen tiefer sind. Zweitens möchten wir eine Farbpalette für unsere Projekte erstellen, die aus fünf Farben und ohne Weiß und Schwarz besteht. Fangen wir an, mit unseren Paletten herumzuspielen, ich werde einige tertiäre Farben mit Primärfarben gegenüberstellen. Das ist gelb, aber es ist etwas orangefarbener, also nenne ich es eine tertiäre Farbe. Kostenlose Farben, können Sie auch mit Sättigung und verdünnten Farbtönen spielen, und nur im Allgemeinen Spaß haben. Gehen Sie einfach wild mit Ihrer Palette, probieren Sie alle Farben nebeneinander aus und sehen Sie einfach, was Sie mögen, was sich wohl anfühlt, was Sie innen warm fühlen, oder vielleicht auch, was Sie wirklich nicht mögen. So können Sie sehen, ob Sie jemand sind, der warme Farben mehr oder kalte Farben mehr mag. Wenn Sie jemand sind, der die Kombination von diesen mag. Wenn du jemand bist, der mehr Pastell oder fett mag. Sie können wirklich sehen, wie, wenn Sie verschiedene Farben kombinieren, der Effekt sehr unterschiedlich ist, wie diejenigen neben einem Gelb ist es ziemlich ähnlich. Einer neben einem tiefen Rot, es ist ein wirklich großer Kontrast. Das Rosa, obwohl es nicht so rot ist, wie dies schafft auch einen schönen Kontrast und neben dem Blau gibt einen cooleren Eindruck. Denn wenn Sie nicht so viele Stifte haben, können Sie mit dem Mischen verschiedener Farbtöne mehr erkunden. Lassen Sie uns auch sehen, was passiert, wenn Sie mit tun, Ich habe jetzt rosa und grün gemischt. Es ist auch interessant, macht nur eine dunklere effier rosa. Ich bin ein sehr mutiger Farbliebhaber, also neige ich dazu, die Farben ganz direkt aus der Scheibe zu verwenden. Ich mixe, aber der Endeffekt ist in der Regel eine sehr starke, aber es gibt wirklich viel zu erkunden in der Mischung von Farben wie diese. Während Sie mitmachen, fangen Sie an, eine Vorstellung davon zu haben, was Sie für dieses Projekt verwenden möchten. Ich denke für mich selbst, ich habe beschlossen, für dieses dunklere Gelb für ein Blau zu gehen dieses dunklere Gelb . Was ich denke, ist ein Cerulean Blau, ich bin mir nicht sicher. Für Magenta Pink, schön, erdig, fast orange-braun, und ich werde nicht wirklich starkes Rot zu der Mischung hinzufügen. Die meist warmen Töne und ich denke, das Blau wird die Kontrastfarbe sein. Dann haben wir natürlich auch das Schwarz und das Weiß. Generell ist es sinnvoll, Ihre Farbpalette zu definieren, bevor Sie mit einem neuen Bildmaterial beginnen. Sie müssen nicht immer nur fünf Farbfelder auswählen, Sie können so viele verwenden, wie Sie möchten, alle Farben sogar oder weniger. Sie können auch ein Monochrom gehen, verwenden Sie einfach einen Ton und seine verschiedenen Variationen. Es ist immer nützlich, dies vorher zu definieren, dann kann man sich wirklich auf das Bild konzentrieren. Aus Erfahrung habe ich viel Zeit damit verbracht, darüber nachzudenken, welche Farbe ich als nächstes in der Mitte des Gemäldes verwenden soll, was nicht immer die produktivste Sache ist. Um zusammenzufassen, haben wir gelernt, wie Farbmischung durch Farbtheorie funktioniert, und wir haben unsere eigene einzigartige Palette gefunden , die wir beim Malen unserer Charaktere verwenden werden. Nun, da wir unsere speziellen Farben haben, lassen Sie uns in Aquarelltechniken und -effekte gehen, damit wir unsere skurrilen Charaktere noch fantastischer machen können. 9. Aquarellfarben - Grundlagen: In dieser Lektion werden Aquarell-Basics behandelt. Jedes Mal- und Zeichenwerkzeug hat seine eigenen einzigartigen hervorragenden Qualitäten. Aquarell ist mein Medium der Wahl geworden, weil ich seine Vielseitigkeit liebe. Wie ich bereits erwähnt habe, bin ich nicht in der Aquarellmalerei ausgebildet, also wurde alles, was ich weiß, gerade durch Versuch und Irrtum, Experimentieren und natürlich auch, Blick darauf, wie andere Künstler es tun gelernt , Experimentieren und natürlich auch, . Lassen Sie uns das Grundlegende dieses Mediums durchgehen. Aquarell oder Aquarell ist eine Farbe auf Wasserbasis, was bedeutet, dass die in der Farbe enthaltenen Pigmente durch eine Lösung auf Wasserbasis miteinander verbunden sind und dass wir Wasser verwenden, um die Farbe zu verdünnen und aufzutragen. Zum Beispiel in Ölgemälde, würden wir Öl und Terpentin verwenden. Wie Sie schon erraten haben und wie es im Namen ist, ist Wasser das Schlüsselelement dieser Maltechnik. Ich werde Ihnen zeigen, warum. Die Menge an Wasser, die Sie verwenden, erzeugt unterschiedliche Effekte. Wenn Sie sehr wenig Wasser wie dieses verwenden, wird die Farbe sehr mit Pigmenten gesättigt und sehr undurchsichtig sein. Es wird auch sehr einfach sein zu kontrollieren, wie die Farbe aussieht. Ein bisschen wie mit einem Stift, es ist eine ziemlich gleichmäßige Verteilung der Pigmente in der Oberfläche. Je mehr du das verdünnst, desto leichter wird es, wie wir es im Farbkapitel gesehen haben. Da es weniger Pigmente und mehr Wassermenge gibt, wird es schwieriger zu kontrollieren, wohin diese Pigmente gehen. Wie Sie schon sehen können, neigen sie dazu, dem Pinsel zu folgen und dorthin zu gehen, wo sich das Wasser bewegt. Sobald das trocknet, dann werden Sie wissen, wie die Oberfläche aussieht, weil die Pigmente sich an einigen Stellen bewegen und sammeln, bis sie nicht mehr können, bis sie trocken sind. Natürlich können Sie damit immer noch gleichmäßige Linien machen, aber leichter. Dann können wir viel Wasser gebrauchen. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu tun. Entweder tragen Sie bereits viel Wasser auf Ihr Papier auf und fügen Sie dann Ihre Farbe dort hinzu, oder Sie verdünnen einfach mehr in Ihren Paletten und tragen dann auf. Sie können sehen, dass hier die Farbe vollständig diffundiert ist. Es ist ein völliger Verlust der Kontrolle oder was auch immer Sie tun wollen, aber es ist ein interessanter Effekt. Diese Technik, Wasser zuerst auf das Papier zu legen, wird oft für Wäschen verwendet. Eine Wäsche wird meist verwendet, um einen Hintergrund zu machen, ich kann Ihnen kurz zeigen. Denken Sie daran, dass wir jetzt für dieses Projekt sehr dünnes, sehr leichtes Aquarellpapier haben , seine nur 200 Gramm. Wenn Sie etwas malen wollen, das viel mehr Wasser verbraucht, ist es besser, ein schwereres Papier zu bekommen, damit es sich nicht so viel bewegt. Ich denke, dieser wird nicht wirklich so viel Feuchtigkeit nehmen. Um eine Wäsche zu machen, nassst du dein Papier zuerst und so groß wie du es brauchst. Ich habe das wirklich für Hintergründe benutzt. Es sind nur zweieinhalb, und dann können Sie wählen, welche Farbe Sie brauchen. Sie können bereits sehen, dass sich das Papier vergrößert, sich bewegt. Im Grunde nur einen Gradienten machen, könnte man einen Himmel wie diesen machen. Sie können sich entscheiden, einfach verschiedene Farben zu mischen. Stellen Sie sich vor, wenn Sie einen Sonnenuntergang machen oder so, das erlaubt Ihnen, nur eine große Oberfläche zu machen. Erstellen Sie einfach interessante Hintergründe für das, was Sie später malen möchten. Hier haben wir gesehen und auch in der Wäsche, dass Farbe in viel Wasser diffundiert. Dies ist die wirklich schöne Sache darüber, welche Farbe ist, dass Sie wirklich spielen können mit, dass. Wenn Sie nur die Oberfläche tupfen, machen Sie diese diffusen Kreise, und je nachdem, wie viel oder wie klein Sie die Farbe machen, die Sie innen gedämpft, können Sie kleinere Eindrücke machen. Ich stimme zu, spielen Sie damit herum und sehen Sie einfach, welche Effekte Sie machen können. Die Schönheit wirklich in Aquarell ist diese Spannung zwischen einigen Dingen, die wirklich kontrolliert werden und dann einige Dinge, die überhaupt nicht sind, und wo die Farbe übernimmt. Wenn es Ihnen gelingt, diese beiden Eigenschaften der Farben zu mischen, dann wird Ihre Arbeit wirklich interessant. Lassen Sie uns zum Beispiel das sehr gesättigte und kontrollierte mit etwas weniger Kontrolle mischen. Hier kann ich malen, als ob ich einen Stift in der Hand hätte. Ich weiß genau, was ich tue. Ich kann die Formen dort einstellen, wo ich will. Ich werde es einfach einfärben. Dann fange ich an, Wasser hinzuzufügen. Ich möchte ein paar Haare machen, also füge ich hier viel Wasser auf meinem Papier und fange langsam an, es mit der Form zu verbinden, die ich bereits gemacht habe. Dann könnte ich meinen Haaren etwas hinzufügen. Nur dieser Übergang von etwas sehr kontrolliertes und gezeichnet genau gemalt ein bisschen schnell jetzt, aber Sie bekommen, was ich meine. Dann gehen wir in diese Explosion von sehr spontanen Formen, weil wir immer noch nicht wissen, wie das aussehen wird, wenn es trocknet. Es ist einfach wirklich schön, und es ist ziemlich einzigartig, ich denke unter Maltechniken. Dass die Farbe in gewisser Weise auch ihr eigenes Leben hat. Sie brauchen viel Geduld, wenn Sie nicht wollen, dass so etwas passiert, wo eine Farbe in die nächste blutet. Wenn Sie zwei Farboberflächen nebeneinander haben möchten, müssen Sie wirklich warten, bis eine trocken ist, bevor Sie die nächste hinzufügen, oder Sie können sicher sein, dass es eine Verunreinigung auf der anderen Oberfläche. Es ist auch wirklich schön, es ist ein Effekt, den Sie absichtlich tun können. Aber wenn Sie sehr unterschiedliche Oberflächen mit Wasserfarbe wünschen, müssen Sie auf jeden Fall warten, bis alles trocken ist, bevor Sie fortfahren. Um zusammenzufassen, haben wir die Grundlagen der Malerei mit Aquarellen gelernt. Wir haben die Bedeutung der Wassermenge gelernt, die Sie beim Malen mit diesem Medium verwenden, und wir begannen, ein Gefühl für den Stil der Malerei zu bekommen, den wir mit Aquarellen tun können. Jetzt, da wir die Grundlagen unten haben, können wir weitergehen, um einige spezifischere Effekte zu lernen. Das sehen wir in der nächsten Lektion. 10. Aquarellfarben - Techniken Teil 1: In der vorherigen Lektion haben wir die Grundlagen der Aquarellmalerei gelernt. Jetzt möchte ich Ihnen drei Techniken zeigen, die ich benutze, die schöne Effekte produzieren. Sie sind Farbverläufe, Schichtung und monochrome Gegenüberstellung. Lassen Sie uns in Steigungen eintauchen. Wie wir in Aquarell-Basics gesehen haben, hat Aquarell eine natürliche Tendenz, Farbverläufe zu erzeugen. Wir haben das mit der Diffusion gesehen. Wie wenn wir das Papier benetzen und Farbe hinzufügen, können wir sehen, dass es bereits an sich ein Farbverlauf ist. Es ist dunkler in der Mitte und wird heller und heller und heller. Wir verwenden diese natürliche Tendenz der Farbe, um unsere eigenen Farbverläufe mit verschiedenen Farbkombinationen zu machen. Natürlich ist der einfachste Weg, um einen Farbverlauf zu erstellen, nur eine Farbe zu verwenden, und so ist es ein monochromer Farbverlauf. Das gleiche Prinzip wie hier, fügen wir die Farbe hinzu, die wir wollen, dann nehmen wir die überschüssige Farbe ab, und wir nehmen diese Farbe, die bereits auf dem Papier ist, und ziehen sie einfach heraus, bis es überhaupt keine Farbe gibt. Dies ist die einfachste Art, Farbverläufe mit einer Farbe zu erstellen. Um einen zweifarbigen Farbverlauf zu machen, ist es das gleiche Prinzip, dass wir im Grunde zwei monochrome Farbverläufe machen, die sich in der Mitte kreuzen. Noch einmal werde ich diese Orange nehmen, ich werde es am Anfang ziemlich gesättigt machen. Nehmen Sie die überschüssige Farbe ab, ziehen Sie diese, ich möchte, dass es in der Mitte sehr leicht wird, aber nicht vollständig verschwunden ist. Jetzt nehme ich meine zweite Farbe, nimm ein dunkleres Rot, lege es hier. Entfernen Sie erneut überschüssige Farbe und ziehen Sie sie in die Mitte, damit sie hier verschmelzen werden. Manchmal wird eine Seite ein wenig getrocknet, Sie können ihr helfen, indem Sie sie wieder benetzen. Der Farbverlauf sieht manchmal etwas peinlich aus, während er noch nass ist, aber sobald er trocknet, wird er glättet. Verwenden Sie jetzt auch ziemlich viel Wasser. Wenn ich weniger verbringe, kann ich es ein bisschen mehr so kontrollieren . Wieder müssen Sie testen, wie viel Wasser für Sie funktioniert. Sie können natürlich auch noch einmal eine Variation machen, bei der Sie zuerst die Oberfläche benetzen und dann die Farbe hinzufügen. Für mich ist das nur eine sehr instabile Art zu arbeiten, aber für jeden ihre eigenen. Ich habe eine kleine Tendenz, zu kontrollieren, wo Dinge in bestimmten Situationen gehen, je nachdem, was ich male. Ja, das kann auch ein Weg sein. Dann können wir noch einmal über die Farbtheorie nachdenken und was wir dort gelernt haben. Hier haben wir einen recht harmonisierten Farbverlauf von Orange zu einer Art Rot. Natürlich ist Rot in Orange enthalten, also versteht es sich von selbst, dass sie wirklich gut verschmelzen sollten. Wenn wir jetzt zusätzliche Farben nehmen, wird das etwas komplizierter. Denn wie wir gesehen haben, können wir, wenn wir primär und kostenlos mischen, eine Farbe erhalten, die nahe an braun oder grau ist. Lassen Sie es uns versuchen. Ich nehme etwas Blau, ziehe es raus und hellere Orange. Sie können in der Mitte sehen, dass es eine Art Khakigrün schafft. Es ist eine spezielle Farbkombinationen, vor allem in der Mitte. Ich liebe das wirklich, ist mein Lieblings-Farbverlauf. Nicht jeder mag es. Sie sollten wirklich ausprobieren, wie wir es mit den Farbpaletten gemacht haben, was Sie mögen und was nicht. Ich habe gerade ein paar Formen gemacht, wir ausfüllen können. Lassen Sie uns noch einmal ein harmonisiertes machen. Zum Beispiel, wenn Sie Herzen tun, beginnen Sie mit Rot am unteren Rand, ziehen Sie es ein wenig heraus, ich möchte, dass dies noch ein bisschen leichter wird, also schieben Sie die Pigmente zurück. Dann werde ich etwas Magenta nehmen, das ich gehe, in die Spitze legen. Ich bin wirklich chaotisch. Jetzt schiebe ich es in Richtung Rot. Rosa und Rot sind in der Regel wirklich einfach zu mischen, sie haben einen wirklich weichen Übergang. Dann könnten wir eine weitere ergänzende Farbkombination ausprobieren. Ich habe eine Art Apfelform gezeichnet, vielleicht könnten wir sogar einen Farbverlauf machen der die Quellen aus verschiedenen Blickwinkeln aufgerufen hat, also rot platzieren. Natürlich müssen Sie nicht immer Steigungen auf einfache Weise von rechts nach links machen, es könnte in jede Richtung gehen, die Sie wollen, egal wie Sie es brauchen. Gratis-Rot ist grün, in diesem Fall lege ich die Farbe in der Mitte und arbeite dann meinen Weg zum Rot auf beiden Seiten. Du musst ein bisschen schneller arbeiten. In diesen Situationen, wenn Sie mehr Parameter, mehr Winkel, mehr verschiedene Farben hinzufügen , so dass die Farben, die Sie zuerst eingegeben haben nicht trocknen, weil dann wird es ein bisschen komplizierter. Natürlich, wenn Sie Wasser wieder hinzufügen, auf Aquarell-Oberfläche, hat es eine Tendenz, sich wieder zu lockern und Sie könnten weiter malen, aber es funktioniert nicht immer mit allen Pigmenten. Dies ist auch etwas, das Sie herausfinden werden, wenn Sie einfach mit Ihren Farben aus Ihrer Palette experimentieren. Jede Marke und jede andere Farbe hat natürlich eine andere chemische Zusammensetzung und einige von ihnen reagieren nur sehr unterschiedlich auf verschiedene Effekte. Sobald sie getrocknet sind, werden einige von ihnen wirklich wieder lockern, wenn Sie Wasser hinzufügen und einige nicht. Du wirst versuchen, das selbst herauszufinden. Warum nicht einen Farbverlauf mit drei Farben ausprobieren? Vielleicht nehme ich das Blau wieder. Da ich drei verschiedene Farben verwende, wäre es zu kompliziert, alle drei gleichzeitig zu machen, wie hier. Hier sind wir immer noch in den beiden gleichen, aber ich müsste meine Bürste zu oft hier reinigen. Wir haben die erste, und dann lassen Sie uns etwas Magenta in der Spitze hinzufügen. Probieren Sie das selbst aus, probieren Sie verschiedene Formen, verschiedene Kombinationen aus, versuchen Sie mehrere Farben oder einfach nur monochrom, und ja, Sie können Ihr eigenes Gradientenvokabular erstellen, also monochrome Gegenüberstellung. Das ist ein Begriff, den ich erfunden habe, ich weiß nicht, ob er tatsächlich existiert, aber so nenne ich es. Es ist eine sehr einfache Technik, sie braucht nur Geduld. Wie wir in Aquarell-Basics gesehen haben, ist es im Grunde darauf angewiesen, dass wir darauf warten, dass die Oberflächen vollständig trocknen, bevor wir fortfahren, und auf die Tendenz der Pigmente, sich natürlich am Rand einer Oberfläche zu sammeln, wenn diese Oberfläche trocknet. Die Art und Weise, wie es funktioniert, ist, wählen Sie Ihre Farbe, machen Sie die gewünschte Oberfläche. Achten Sie darauf, es nicht zu gesättigt, zu dunkel zu machen , oder es wird schwer zu sehen sein. Dann warten Sie, bis die Oberfläche trocknet. Warten wir einen Moment. Sieht aus, als wäre es jetzt getrocknet. Nun, da diese Oberfläche getrocknet ist, kann man schon sehen, dass die Kante sehr leicht dunkler ist als die Innenseite der Form, dass sich die Pigmente dort versammelt haben. Wir nehmen die gleiche Farbe wieder, machen einfach die nächste Oberfläche der Farbe daneben, und es gibt auch eine leichte Überlappung, so dass Sie diesen Teil wieder ein wenig dunkler machen und warten, bis er wieder trocknet. In der Zwischenzeit, wie ich diese Technik normalerweise benutze, um Blätter zu malen, na ja, das ist, was ich viel benutze, weil es Struktur schafft, ohne tatsächlich Linien zeichnen zu müssen, und ich werde Ihnen zeigen, wie das aussieht wie die Blätter. Um Zeit zu sparen, habe ich bereits jede zweite Oberfläche gemalt, so dass sie Zeit zum Trocknen haben und dann könnte ich die fehlenden erstellen und wir werden sehen, wie dieser Effekt erscheint. Unsere Prüfflächen sind getrocknet. Sie können diese Linie jetzt wirklich gut sehen. Dann können Sie in diesen Blättern sehen, die ich ausgefüllt habe, Sie können auch die Linien sehen, und es sieht so aus, als hätte ich sie gemalt, aber eigentlich habe ich es nicht. Ich habe gerade diese gleichen Farbflächen nebeneinander gestellt und warten, bis sie trocknen. Nur leicht überlappen sie auch, so dass es ein bisschen dunkler wird. Du kannst damit eine Menge Dinge machen. Ich habe diese Tischfläche tatsächlich auch mit dieser Technik gemalt, wie Sie im Beispiel sehen können. Probieren Sie es noch einmal aus. Probieren Sie es mit allen Farben aus, die Sie wollen. Schauen Sie sich einfach um, Sie können auch sehen, was Sie in Ihrem Haus haben , das auf diese Weise strukturiert ist. Dinge, die die gleiche Farbe wie hier haben, aber immer noch eine Form von Muster im Inneren haben. Holz ist ein sehr gutes Beispiel dafür und Pflanzen. Ich lasse dich experimentieren und wir schauen uns den letzten Effekt an. 11. Aquarellfarben - Techniken Teil 2: Wir werden uns nun mit der Schichttechnik befassen. Wieder einmal geht es hier um Geduld. Wieder einmal, wie wir in den Aquarell-Basics gesehen haben, ist Aquarellfarbe selbst ziemlich durchscheinend, so dass wir wirklich mit verschiedenen Schichten spielen können. Es gibt auch Dinge zu beachten, denn natürlich ist diese Farbe wasserlöslich. Wenn Sie eine zweite Schicht hinzufügen, um die erste zu setzen, achten Sie darauf, nicht zu viel Wasser hinzuzufügen, oder Sie werden nur die erste Schicht wieder erweichen. Wir werden sehen, wie Sie beobachten können, welche Farben und wie. Fangen wir damit an. Ich könnte etwas Rot nehmen und eine Oberfläche auf der Oberseite des Gelben machen. Ich habe es jetzt ziemlich viel verdünnt, damit wir sehen können, was passiert. Sie können immer noch die gelbe Form unter dem Quadrat sehen. Sie können den Rand davon hier sehen. Natürlich war dieser rote Topf orangig, weil das Gelb darunter ist. Wenn ich das Rot sehr gesättigt benutze, dann würde es nur die darunter liegende Schicht bedecken und wir würden es überhaupt nicht mehr sehen. Wir müssen hier über die Farbtheorie nachdenken. Denn wenn wir Schicht, sind die gleichen Prinzipien aktiv. Zum Beispiel, wenn ich etwas Blau nehme und es hinzufüge, können Sie sehen, dass der Teil, der oben auf dem Gelb ist jetzt grün geworden ist, oder es sieht grün aus, weil das Gelb mit dem Blau glänzt und wir haben gesehen, dass Blau und Gelb grün werden. Das ist ein wirklich netter Effekt. Aber dann, wenn ich lila, das ist die ergänzende Farbe gelb, es ist ein bisschen schwieriger, weil es ein bisschen grau, ein bisschen bräunlich aussieht. Denken Sie daran, wenn Sie das schichten, besonders wenn Sie ziemlich durchscheinend die Spalte darunter hindurchscheinen und den obersten Code ändern. Wenn wir es mit einer dunkleren Farbe machen und ein sehr lichtdurchlässiges Licht oben hinzufügen, ist das nicht genug, wir werden kaum den Top-Code sehen, besonders wenn er trocknet. Auch weil ein wenig von der ersten Schicht wieder weich wird, wird es die obere verdorben. Wenn es darunter dunkler ist, erhalten Sie wahrscheinlich einen Teil dieser Farbe in Ihrer zweiten Ebene. Wie jetzt habe ich etwas Rot in meinem Gelb. Es ist in der Regel immer einfacher, eine dunklere Farbe zu verwenden als das, was in der ersten Schicht verwendet wird. Hinzugefügt die zusätzliche Farbe oben, es ist ziemlich leicht. Ich kann es kaum sehen. Ich meine, von dort, wo ich sitze, sieht es ein bisschen bräunlich aus. Dies ist eine Art der Schichtung, indem Sie nur eine Farbe übereinander hinzufügen. Es kann sehr nützlich sein, wenn Sie zum Beispiel Gesichter malen. Sie wollen vielleicht Licht Schicht zuerst tun und dann fügen Sie einige weitere Gesichtsdetails oben. Es ist ein wirklich guter Weg, es zu tun. Dann können wir monochrome Schichtung verwenden. Das ist im Grunde, wo Sie verwenden, wie ich hier eine sehr helle Orange habe und ich nehme die gleiche Orange, aber auf die gesättigteste Art und Weise. Ich werde einfach wieder oben drauf gehen, so dass ich mehr Details auf der Unterseite mit der gleichen Farbe hinzufügen kann. Sie müssen nicht immer die Farben ändern, nur um etwas mehr Details hinzuzufügen. Auch hier können wir das Gleiche mit dem Grün machen. Dies war die hellgrüne und das Hinzufügen gesättigter Version auf der Oberseite. Wenn Sie Ihre Top-Farbe nicht zu sehr wie hier sättigen, können Sie tatsächlich einige ziemlich subtile Veredelungen mit diesem machen, was ich denke, ist wirklich schön. Ich benutze diese Technik oft nur, um Details über das, was ich male, hinzuzufügen. Zum Beispiel, wenn ich langsamen Keramikbehälter hatte und ich möchte einige Verzierungen hinzufügen, Ich tue das, weil die Oberfläche auch schön und trocken ist, es ist nicht lockern. Du könntest wirklich ein ganz anderes Bild auf das malen, was du schon hast. Ich mag es, Textur zu kreieren, indem ich diese kleinen Punkte mache, was dem Stippling ähnlich ist. Manchmal ist es einfach schön, diese kleinen Details hinzuzufügen, um die Art und Weise, wie das Bild aussieht, aufzubrechen . Sie können einfach mit Formen herumspielen. Es ist auch schön, wenn ein Teil von etwas eine Form überlappt und dann nicht auf der anderen. Dann, wenn Sie ein sehr undurchsichtiges Weiß im Gaumen haben, können Sie sogar sehen, was passiert, wenn Sie Weiß zu einer dunkleren Farbe hinzufügen. Dies ist auch Aquarellfarbe. Wenn Sie wirklich sehr undurchsichtiges Weiß hinzufügen wollten, könnten Sie sogar einige andere Farben verwenden. Verwenden Sie etwas Gouache, etwas Acryl, um zu färben. Dies, wenn es trocknet, wird es von der Farbe darunter wieder absorbiert. Möglicherweise müssen Sie viele Layer hinzufügen. Dann wieder, wenn Sie etwas sehr subtiles wollen, ist es auch eine schöne Sache zu tun. Dies sind einige der Layering-Effekte, die ich benutze, die ich gerne um meine Arbeit ein wenig reicher zu machen. Um zusammenzufassen, haben wir drei neue Techniken gelernt, die wir mit Aquarell, ihren Farbverläufen, Schichtung und monochromer Gegenüberstellung verwenden können . Nun, da wir in Farben gegraben haben und unsere Paletten haben und die Grundlagen des Aquarells gelernt haben, und wir haben unsere Effekte, schöne Texturen zu schaffen, können wir jetzt beginnen, unsere skurrilen Charaktere zu malen. 12. Malerei Teil 1: Also hatten wir unsere Skizzenobjekte für eine Weile beiseite gelegt , damit wir etwas über Farbe und Aquarell erfahren konnten. Jetzt, da das erledigt ist und wir all diese neuen Fähigkeiten und unsere Farbpalette haben, können wir jetzt mit dem Malen beginnen. Versuchen wir, für jedes Objekt, das wir malen, die drei erlernten Effekte anzuwenden und die meisten Farben in unserer fünf plus Schwarz-Weiß-Farbpalette zu verwenden. Ich werde durchgehen, wie ich meine drei Objekte gemalt habe. In dieser Lektion werden wir die erste durchlaufen. Also, selbst wenn wir jetzt das letzte Kunstwerk angreifen, versuchen Sie immer noch, es als Experiment zu behandeln. Bleiben Sie verspielt, bleiben Sie entspannt, während Sie es tun. Klingt ein bisschen kitschig, aber ich fühle mich immer wie die Gefühle, die Sie haben, während Sie malen, wie Freude und einfach Verspieltheit tatsächlich im Ergebnis des Gemäldes zu sehen. Also hab einfach Spaß. Wählen Sie aus, welche Figur Sie mit dem Malen beginnen möchten, legen Sie sie auf Ihre Lichtbox und dann Ihr Aquarellpapier darauf. Um es an Ort und Stelle zu halten, werde ich Klebeband verwenden. Es kann hilfreich sein, die Lightbox bereits anzubringen. Dieses Objekt ist ziemlich klein, so dass es kein Risiko gibt, dass wir es mit dem Band vertuschen, es ist, wenn Sie etwas Größeres haben, damit Sie sehen können, was Sie tun. Dies wird uns helfen, unsere Malerei an Ort und Stelle zu halten , weil wir im Grunde in unserer Skizze färben werden, und mit dem Wasser wird sich das Papier ein wenig bewegen und natürlich können Sie auch einfach das Papier so zumindest verschieben Dies stellt sicher, dass es an Ort und Stelle bleiben wird. Wir werden versuchen, alle drei Effekte, die wir in jedem Gemälde, Farbverläufe, Gegenüberstellung und Schichtung gelernt haben, anzuwenden , während wir auch die Palette verwenden, die wir erstellt haben. Also werfen Sie einen Blick auf Ihre Malerei, bevor Sie beginnen, nur um zu sehen, wo Sie wollen, welche Farbe und welche Wirkung. Ich denke darüber nach, einen Farbverlauf auf dem Körper zu verwenden. Vielleicht von rosa für das Bein bis braun und braun auf der Oberseite. Ich denke vielleicht rosa für die Lippen, und alle Details werde ich die restlichen Farben verwenden, die gelb und blau sind. Die Innenseite des Mundes möchte ich meist rot in verschiedenen Farbtönen verwenden, und dann werden Details schwarz sein. Also lassen Sie uns fortfahren. Wie wir gelernt haben, mache ich jetzt meinen Farbverlauf ziehe die Farbe so weit wie möglich heraus. Ich füge jetzt zweite Farbe hinzu. Wir machen es hier etwas dunkler. So können Sie sehen, dass wir eigentlich zwei Arten von Farbverläufen mischen. Es ist auf der einen Seite ein monochromer Farbverlauf. Also von dunkelrosa über hellrosa und dunkelbraun bis hellbraun und dann darüber, rosa bis braun. Oberteil, ich möchte nur von einem monochromen braunen bis hellbraunen Farbverlauf tun. Ich werde meine Zeichnung umdrehen , weil das trocknen muss und ich meine Hand nicht hineinlegen will. Langsam beginnend, diese braune Farbe aufzuhellen. Ich werde jetzt viel Wasser hinzufügen, es wirklich leicht machen, weil ich das auffüllen werde, weil es viele Abschnitte zu malen gibt. Wegen all der Details nehmen wir uns etwas Zeit und damit am Ende alles zusammenpasst. Nur um die Besonderheit hier zu betonen, so dass der Hals sichtbar ist. Ich mag es, die Zehen zu malen, so dass diese zwischen frei und auch, es hat ein bisschen Zeit zum Trocknen. Das ist also wieder die Idee der Gegenüberstellung. Wenn ich die etwas trocknen lasse, bevor ich sie einfarbe, haben wir eine schöne kleine Grenze zwischen ihnen. Wenn ich sie nacheinander färbe, während alles noch ziemlich nass ist, schmilzt es zusammen und es wird nur ein großer Kleck werden. Also ja, man muss oft ein bisschen warten, bis das Zeug trocknet, aber man kann diese Zeit auch nutzen , um alle Teile zu malen oder einfach etwas anderes komplett zu machen. Also, während das trocknet, werde ich nur an den Augen arbeiten ein wenig wie die Definition der Form ein bisschen besser. Wenn ich nur meinen Pinsel nass, kann ich auch die Farbe wieder benetzen und einfach verwenden, um die Form zu definieren, präziser Weg, ohne jede neue Farbe hinzuzufügen. Wann immer Sie brauchen, können Sie einfach zusätzliches Blatt Papier verwenden. Sehen Sie, wie gesättigt Ihre Farbe auf dem Pinsel ist , um sicherzustellen, dass Sie die richtige Sättigung erhalten. Jetzt habe ich beschlossen, den Mund ein wenig zu vereinfachen. Ich hatte auch Zähne an der Unterseite gemacht, aber es war ein bisschen zu voll. Also habe ich jetzt die Entscheidung getroffen, nur die oberen Zähne zu behalten. Das ist etwas, was man natürlich tun kann, wenn man malt und man sieht, dass etwas zu viel ist oder man es nicht wirklich mag. Sie können es immer noch ändern. Vielleicht können Sie sich erinnern, aber auf meinem Objekt gab es einige Muster. Ich habe sie ein wenig für die Nase behalten, dachte jetzt, dass es schön sein könnte, sie oben hinzuzufügen. Um es ein bisschen komischer zu machen, habe ich das Gefühl, ein paar kleine Haare am Bein hinzuzufügen. Also haben wir unseren ersten Charakter gemalt. Wir haben alle Effekte verwendet, die wir gelernt haben und versucht, eine entspannte Haltung während der Malerei zu halten. Gehen wir zu den nächsten zwei. Ich werde Ihnen in der nächsten Lektion zeigen, was ich mit meinen verbleibenden zwei Objekten gemacht habe, und denken Sie daran, Ihre ersten Ergebnisse bereits in der Galerie zu veröffentlichen. 13. Malerei Teil 2: In der vorherigen Sitzung haben wir unsere ersten Objekte gemalt, wir werden jetzt mit den beiden anderen fortfahren. Wir werden einfach weiter die Fakten und den Gaumen anwenden den gleichen Zustand des Geistes behalten. Während wir alle die gleichen Dinge verwenden, werden wir immer noch versuchen, sie ein wenig anders aussehen zu lassen. Sie werden jeweils einzigartig sein, aber immer noch Teil der Serie. Ich werde euch jetzt zeigen, was ich mit meinen zwei verbleibenden Charakteren gemacht habe. Weil ich nicht viel Rot verwendet habe, denke ich, das wird die Hauptfarbe sein. Auch hier möchte ich einige Steigungen und Beine haben. Vielleicht Gegenüberstellung mit dem Wasser draußen. Ich bleibe hier auf einem monochromen Farbverlauf, also gehe ich einfach von dunkelrot zu hellrot. Etwas Nachzeichnen der Formen. Seien Sie nett, wie sich die Farbe nach oben änderte. Auf der Suche nach einem schönen Sprite gelb. Ich werde das Innere des Mundes braun machen . Denken Sie daran, dass hier kleine Zähne waren. Ich werde es weiß halten. Hintergrund scheint trocken zu sein, ich kann jetzt den Umriss machen. Ich denke, es könnte schön sein, das Gelb und Rot hier zu invertieren, also fangen Sie mit Gelb an, zeichnen Sie einen Farbverlauf in Rot an der Spitze. Es wird immer symmetrische, perfekte Aquarelle geben. Das ist auch der Zauber. Ich habe etwas Wasser auf mein Bild gelegt. Ich versuche es aufzusaugen, ohne den Maler zu viel zu bewegen. Wir können es auch einfach trocknen lassen. Ein Teil der Verschüttungen, können Sie wirklich mit viel Wasser davonkommen. Manchmal ist es einfacher, es zuerst ein wenig trocknen zu lassen. Diese Dinge passieren. Wenn Fehler passieren, integrieren Sie sie einfach in Ihr Bild, machen Sie das Beste daraus. Es ist nicht wirklich ein Fehler, wenn man es am Ende immer noch schön aussehen lässt. Ich vermisse die Pupillen in den Augen. Wir haben hier keine Schichtung benutzt, außer für die Augen. Aber ich mag die Zeichnung so, wie sie ist, also füge ich die letzte Berührung der Zunge hinzu, und ich denke, wir sind fertig. 14. Malerei Teil 3: Meine Teekanne Charakter ist die größte, die ich habe und eine der detailliertesten. Ich denke, das wäre der perfekte, um wirklich alle diese Effekte wieder auszuprobieren und alle Farben auf die bestmögliche Weise zu verwenden. Ich denke, den Körper meist blau zu machen, mit blau und braun für die Federn, und dann in den Füßen und dem Schnabel, verwenden Sie die anderen warmen Farben, die rot und gelb und ein bisschen braun, vielleicht kann das rosa kommen wieder in die Wangen und in diese blumig aussehenden Blütenblätter. Dies wird wirklich die Gelegenheit sein, die monochrome Gegenüberstellung und Gradienten zu versuchen. Mal sehen, wie das läuft, wenn ich mit dem Malen beginne. Ich beginne mit der größten Oberfläche, nur dem Hintergrund. Malen Wange, während Farbe nass ist, so dass es mehr im Hintergrund verschmelzen kann, und ich bin völlig in Ordnung mit nur lassen es verrückt. Während ich den Hintergrund mache, versuche ich wirklich, nach der Struktur einer Teekanne zu suchen. Die Zonen, die mehr in der Kurve sind, ein bisschen mehr darunter, ich mache sie dunkler, also haben Sie dieses Gefühl von etwas Dreidimensionalität. Wir haben viel Licht in diesem Video, so dass Sie sehen können, was ich tue, aber wenn Sie Ihre eigenen Charaktere malen, möchten Sie vielleicht das Licht ein wenig dimmen, damit Sie die Linien Ihrer Skizze auf der Light-Box ein bisschen einfacher. Gehen Sie nicht zu dunkel, damit Sie immer noch Ihre Farben sehen können, aber ein wenig dunkler hilft definitiv. Hier gibt es einen Pool von Wasser und Farbe hat sich zusammengesetzt. Ich werde es leicht mit meinem Pinsel absaugen, weil es viel Zeit dauern würde, um zu trocknen, und ich wollte eigentlich nicht, dass so viel Blau in der Oberfläche ist. Bevor wir in diesem Bereich weitermachen können, muss das jetzt trocknen. Während es der Fall ist, berühren die Füße nicht den blauen Hintergrund, also kann ich schon anfangen, diese zu malen. Weil sie kleiner sind, werde ich auch einen kleineren Pinsel verwenden. Das ist auch jetzt zu trocknen. Ich denke, dieser Bereich sieht ziemlich trocken aus, also werde ich mit dem Schnabel fortfahren. Dort möchte ich einen Farbverlauf von rot nach gelb machen, vielleicht mit etwas Braun am Anfang des Schnabels. Damit könnte ich nachträglich hinzufügen. Ich fange mit dem roten an. Ich warte auf das Trocknen, bevor ich mit dem Nasenloch und dem Mund und der Öffnung an der Spitze des Schnabels fortfahren kann . Es gibt viel Trocknen im Moment, ich könnte die Pupille machen, die Iris des Auges. Auf meinen Hühner- oder Vogelbeinen habe ich viele Federn und möchte sie bis hierher ganz braun machen. Dies wird eine Mischung aus Farbverläufen und monochromer Gegenüberstellung sein. Auch hier wollen wir nicht, dass sich diese Oberflächen berühren weil sie trocknen müssen, bevor wir fortfahren können. Wirklich sicherstellen, dass ich immer noch die Malerei fortsetzen möchte, aber sicherstellen, dass keine Federn, die wirklich nebeneinander sind zu nehmen. Ich habe die Spitze dieser Feder etwas dunkler gemacht, als ich wollte, also versuche ich mit meinem Pinsel und etwas Wasser, etwas überschüssige Farbe zu entfernen. Von hier an möchte ich, dass meine Federn langsam blau werden. Die nächste Ebene, werde ich Gradienten von braun zu blau machen. Weil dieses Braun sehr nah an Orange ist, wenn es mit dem Blau trifft, ist es ein bisschen so, wie wir mit den orangefarbenen und blauen Farbverläufen gesehen haben. Es erzeugt eine gräuliche, khaki bräunliche Farbe in der Mitte. Aber ich denke, es passt jetzt wirklich gut auch damit, dass sie Federn sind. Diese sehen aus, als wären sie getrocknet, damit wir dieses Ende fortsetzen können. habt jetzt eure drei skurrilen Charaktere gemalt. Sie haben jetzt drei tsukumogamis, oder Monster, oder Spooks, oder einfach nur lustige Objekte. Herzlichen Glückwunsch. In der nächsten Lektion werden wir uns die Ergebnisse ansehen und diese Klasse zusammenfassen. 15. Schlussbemerkung: Herzlichen Glückwunsch nochmals zur Fertigstellung Ihrer Kunstwerke. Wie sehen sie überhaupt aus? Wenn Sie diese Charaktere gerne machen, warum machen Sie es nicht zu einer täglichen oder wöchentlichen Herausforderung? Sie könnten auch entscheiden, es tsukumogami Besitz so zu machen. Wir haben alles durchgemacht, angefangen von der Inspiration, Finden unserer Materialien, dem Skizzieren, Transformieren, dem Lernen von Farbtheorie, Lernen von Aquarellgrundlagen und -effekten bis hin zum Malen. Am wichtigsten ist, dass wir unsere Phantasie und unser kreatives verwendet haben, ich produziere etwas Einzigartiges. Was auch immer du machst, welches Medium du verwendest, versuche einfach daran zu denken, Experimente zu erforschen, spielerisch zu sein, Spaß damit zu haben. Es gibt kein Richtiges oder Falsches, das Wichtigste ist, nur einen Arbeitsweg zu finden , der am besten zu Ihnen passt und Ihre Kunst zum Leuchten bringt. Folgen Sie mir und meiner Arbeit auf Instagram oder auf meinen Websites und werden Sie über neue Klassen aktualisiert. Es wäre großartig, wenn Sie Ihre Kunstwerke auf der Registerkarte „Projekte und Ressourcen“ teilen könnten , damit wir alle einen Blick werfen und sich von einander inspirieren lassen können. Ich hoffe, Sie haben die Klasse genossen. Vielen Dank für die folgenden, und bis zum nächsten Mal.