Rosen zählen weltweit eindeutig zu den beliebtesten Blumen – mit gutem Grund. Diese zarten Blüten werden als Ausdruck der Liebe und zu feierlichen Anlässen überreicht und seit Jahrhunderten in Dichtung und Liedern verewigt. Ebenso dienen sie als ästhetisch schöne Inspiration in der botanischen Kunst. 

Wenn du wissen möchtest, wie du eine Rose zeichnest, schau dir diese schrittweise Anleitung und eine ganze Reihe von Zeichenvorschlägen für Rosen an!

So zeichnest du Schritt für Schritt eine Rose

Rosenskizze
In wenigen einfachen Schritten kannst auch du eine Rose zeichnen!

Du kannst auf verschiedene Weise lernen, wie du mit dem Bleistift eine Rose zeichnest, aber viele Künstler vertrauen auf den „herzförmigen Ansatz“. Nimm zunächst ein Blatt Papier, einen Bleistift und ein kräftiges Radiergummi. Zeichne dann an der Stelle, an der die oberste Linie deiner Rose sein soll, mit dünnem Strich ein Herz. 

Herzzeichnung
Beginne deine Rosenzeichnung mit einem Herz. 

Setze den Stift dann an den jeweils obersten Punkten des Herzsymbols an und zeichne ein U, das bis über den untersten Punkt hinausragt. Daraus entsteht der Gesamtumriss der Blüte.  

Herz mit etwas Extra
Jetzt beginnt deine Rose, wie eine Rose auszusehen!

Sobald der Umriss deiner Rose abgeschlossen ist, fügst du mit derselben Herztechnik Details hinzu. Zeichne innen Herzen hinein, die diagonal zur ersten Herzform stehen, und fülle jedes Herz mit kleineren Herzen. Diese Herzen bilden deine Blütenblätter! 

Herzen in Herzen
Je mehr Herzen du deiner Zeichnung hinzufügst, um so mehr Details deiner Blütenblätter werden sichtbar. 

Jetzt setzt du einfach zusätzliche Striche hinzu, um die fließenden Linien und die Form der Rose und ihrer Blütenblätter zu stärken. Folge dabei soweit möglich den Umrissen deiner Herzen und erweitere sie durch Wellenlinien, um der Zeichnung Tiefe und Dimension zu geben. 

Beginn der Rosenskizze
Jede zusätzliche Linie erweitert die Form deiner Rose. 

Nun kannst du mit der Zeichnung des Rosenstiels beginnen, indem du eine leicht gebogene Linie vom Boden der Blüte bis ans Seitenende ziehst. Der Strich kann unterbrochen sein, um die Rose realistischer wirken zu lassen, aber ein durchgezogener Strich ist völlig in Ordnung. 

Rose mit Stiel
Lass deine Rose fest auf einem Stiel ruhen. 

Als Nächstes fügst du der Rose Blätter hinzu: sowohl nahe am Boden der Blüte als auch entlang des Stiels. Die Blätter an der Blüte sollten kleiner und tropfenförmig sein, während die Blätter weiter unten größer sein können. 

Rose mit Stiel und Blättern
Das Hinzufügen von Blättern ist einer der letzten Schritte deiner Rosenzeichnung. 

Auf Wunsch kannst du die Zeichnung auf ein anderes Medium übertragen (z. B. durch Abpausen). Lege dazu ein Blatt Transparenzpapier auf die Bleistiftzeichnung und zeichne die Linien mit einem schwarzen Stift mit feiner Spitze nach. Du kannst sofern verfügbar einen Leuchtkasten verwenden, aber solange dein Transparenzpapier nicht zu dick ist, ist das nicht notwendig. 

Nachzeichnen einer Rose
Zeichne die Rosenzeichnung mit Tusche nach, um sie stärker hervorzuheben. 

Ganz gleich, ob du die Zeichnung mit der Bleistiftskizze abschließt oder mit schwarzer Tusche nachzeichnest, du hast jetzt offiziell die Rosenzeichnung schrittweise gelernt! Nun wollen wir uns noch ein paar Vorschläge ansehen, die dir helfen werden, Rosen auf unterschiedliche Weisen zu zeichnen. 

Einfache Rosenzeichnung

Rose
Eine Rosenzeichnung von Skillshare-Teilnehmerin Julie Campbell

Wenn diese Kunstform für dich neu ist, kannst du mit der einfachen Rosenzeichnung beginnen, um deine Fähigkeiten auszubauen. In diesem Kurs zeigt dir die Skillshare-Kursleiterin Aska, wie du den Umriss einer Rose zeichnest und diesen mit einfachen Details füllst. 

Simple Rosenzeichnung

Rosenpflanze
Deine Rosenzeichnung muss nicht hochdetailliert sein, um schön zu sein!

Die besten Zeichnungen sind häufig die einfachsten. Folge der Skillshare-Kursleiterin Cally Lawson, die dir Rosen vorstellt und dir zeigt, wie du eine simple Rosenzeichnung nach einer Vorlage oder einem Foto anfertigst.

Realistische Rosenzeichnung

schattierte Rose
Diese Rose sieht so echt aus, als könntest du sie von der Seite pflücken!

Sobald du mit den Grundlagen der Zeichnung einer Rose vertraut bist, wird die Skizzierung einer realistischen Blüte von ganz allein zum nächsten Schritt. Eine realistische Darstellung zu erzielen, gelingt am besten über das Schattieren und die Skillshare-Kursleiterin Jasmina Susak zeigt dir, wie du deine Schattierung entwickelst, um eine unglaublich realistische Rose zu zeichnen. 

Rote Rosen zeichnen

Rote Rose zeichnen
Quelle: Instagram
Eine realistische rote Rose vom Künstler Arkajyoti Biswas

Scharlachrot ist der Farbton, der uns in Verbindung mit Rosen am häufigsten in den Kopf kommt, und ganz gleich, ob du ein Fan der Blume oder nur der Farbe bist – das Zeichnen dieser lebendigen Schönheiten macht Spaß! Stelle deine rote Rose realistisch dar, wie die oben gezeigte, oder werde abstrakt – du hast die Wahl!

Bunte Rosen zeichnen

Bunte Rosen zeichnen
Quelle: Instagram
Rosen gibt es in vielen Farben!

Da du jetzt einige rote Rosen gezeichnet hast, schlagen wir vor, es mal mit einer gelben oder rosa Rose zu probieren. (Oder zeichne eine blaue Rose, eine weiße … es gibt viele Möglichkeiten!) Die Skillshare-Kursleiterin Alice Ladkin zeigt dir, wie du Farbstifte in der Rosenzeichnung einsetzen kannst, um Blumen in allen Farben zu zeichnen. 

Schwarzweißzeichnung von Rosen

Schmetterlinge und Rose
Quelle: Instagram
Eine schwarzweiße Rose zeichnen vom Tattoo-Künstler Jashandeep Singh

Bevorzugst du einfarbige Töne? Schwarzweiße Rosen können so bezaubernd sein wie ihre vollfarbigen Pendants. Die Skillshare-Kursleiterin Antonia Dewey zeigt dir, wie du deine Skizzierungsfähigkeiten verbessern kannst, um schrittweise die Zeichnung einer Rose mit dem Bleistift zu erlernen. 

Aquarellbilder mit Rosen malen

Aquarellrosen Schritt für Schritt

Aufgeblühte Rose zeichnen

Skizzen von Rosen
Verändere dein Blütenblattdesign, um eine geöffnete Rosenblüte zu zeichnen. 

Wenn du große, lebensfrohe Blumenbilder magst, versuche, aufgeblühte Rosen zu zeichnen. Dazu brauchst du deinen Zeichenablauf nur geringfügig anpassen. Grundsätzlich verbreiterst du die Striche, aus denen du die Blütenblätter gezeichnet hast, um die Form der Rosenblüte stärker geöffnet zu zeigen. 

Langstielige Rose zeichnen

Rosenskizze
Quelle: Instagram
Eine langstielige Rose, gezeichnet vom Künstler Henrique Fuhrich

Sobald du die Blütenblätter und die Blätter zeichnen kannst, fragst du dich vielleicht, wie du den Stiel zeichnest. Dazu beginnst du mit einer Knospe und verlängerst diese Linie vom Boden der Knospe bis an den unteren Seitenrand. Du bestimmst, wie lang der Stiel sein soll, und kannst auch seine Stärke und die Anzahl der Blätter verändern. 

3D-Rosenzeichnung

Rosen-Collage
Quelle: Instagram
3D-Rosen auf einer Hauswand vom Maler Anjali Vaidya

Möchtest du dein Können ausbauen und 3D-Rosen anfertigen? Manche Künstler wählen den Ansatz der digitalen 3D-Rosenzeichnung, aber du kannst diesen Effekt auch durch den cleveren Einsatz von Perspektive erzielen.

Niedliche Rose zeichnen

Rosenmalerei
Quelle: Instagram
Zeichne eine niedliche Rose, indem du lustige Designelemente integrierst!

Vielleicht denkst du jetzt: „Wie zeichnet man denn eine niedliche Rose?!“ Das ist sogar viel einfacher, als es sich anhört. Niedliche Rosen haben statt realistischer Merkmale überzeichnete Features, zu denen Gesichtsausdrücke oder helle, witzige Farben zählen. Für niedliche Rosenzeichnungen gibt es keine festen Regeln. Spiele etwas herum, um zu sehen, was dir einfällt!

Rosen zeichnen für Kinder

Simple Rosenzeichnung
Quelle: Instagram
Einfache Designs eignen sich am besten für Kinder. 

Willst du wissen, wie du mit Kindern eine Rose zeichnen kannst? Diese Blume kann durchaus kompliziert sein. Halte dich also, zumindest zuerst, an die einfachen Designs. Suche nach Kursen und Projekten, die sich für Kinder eignen oder Anfänger:inner und kinderfreundliche Striche und Formen enthalten. Sobald die kleinen Künstler die Grundlagen erfasst haben, können sie sich fortgeschrittene Strichzeichnungen und Details vornehmen. 

Zeichne deine Rose!

Wie du siehst, bietet das Zeichnen einer Rose offenbar endlose Möglichkeiten für Künstler:innen. Ganz gleich, ob du dich für eine schwarzweiße Bleistiftzeichnung oder ein vollrealistisches 3D-Rosenprojekt entscheidest, am Ende entsteht etwas so Schönes wie eine Rose!  

Mehr Rosen gefällig?

Pflanzen-Stickereien mit Rosen und französischen Knoten

Written By

Sara Glover

  • Click here to share on Twitter
  • Click here to share on Facebook
  • Click here to share on LinkedIn
  • Click here to share on Pinterest