Der Bends-and-Blends-Effekt im Adobe Illustrator – ein Graphic Design for Lunch™-Kurs | Helen Bradley | Skillshare
Drawer
Suchen

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Der Bends-and-Blends-Effekt im Adobe Illustrator – ein Graphic Design for Lunch™-Kurs

teacher avatar Helen Bradley, Graphic Design for Lunch™

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

    • 1.

      Grafisches Design zum Mittagessen mit Bends und Mischungen Einführung Einführung

      1:21

    • 2.

      Teil 1 Gestalte die circles von Formen

      5:23

    • 3.

      Teil 2 Erstelle eine a

      9:06

    • 4.

      Teil 3 Gestalte eine Reihe von Quadraten

      9:53

    • 5.

      Teil 4 Gestalte die Rainbow

      5:17

    • 6.

      Teil 5

      12:10

    • 7.

      Projekt und Aufarbeitung

      0:56

  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Jedes Niveau

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

677

Teilnehmer:innen

13

Projekte

Über diesen Kurs

Grafisches Design for Lunch™ ist eine Reihe von kurzen a die du mit den Stücken von Stücken z. B. zum Mittagessen. In diesem Kurs lernst du, Designs zu entwerfen, die du für die Logos usw. usw. verwendest mit einer Reihe von Bend- und Mischtechniken für dich geeignet. Du lernst die Möglichkeiten zur Verwendung des Blend und der Werkzeuge zum Schaffen von Verändern und zur Entwicklung von Mitteln und den tool, zur Verfügung. Du lernst auch, wie du ovals mit dem Erscheinungsbild in einem einzigartigen Prozess verwandelst und wie du Kästchen entlang der Linien „malst“ kannst. Dieser Kurs ist vollgepackt mit praktischen Techniken, die du in deiner täglichen Arbeit in Illustrator anwenden kannst.

Mehr in dieser Serie:

10 Adobe Illustrator Layer in 10 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

10 Adobe Illustrator Pattern in 10 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

10 Illustrator und Path in 10 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

10 in 10 - 10 Adobe Illustrator bereite Tipps in 10 Minuten – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

10 in 10 - 10 Adobe - Tipps in 10 Minuten – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

10 in 10 - zehn besten Adobe Illustrator-Tipps in 10 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

10 Schnittstellen- und Workflow-Tipps für Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

20 Adobe Illustrator Appearance in 20 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs

20 Adobe Illustrator Farbtipps in 20 Minuten – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

20 Adobe Illustrator Artwork in 20 Minuten – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

20 Illustrator in 20 Minuten – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

20 Illustrator reflektiere und drehe Tipps in 20 Minzen – Ein Grafikdesign für den Lunch™ Kurs

20 Pfaden, Crop und -ausschneide in 20 Minuten – Ein Grafikdesign für den Kurs Lunch™

20 Dinge, die du mit dem neuen Illustratorinnen lernen musst, – ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

2022 Kalender von Grund auf in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

3D-Extrusioneffekte mit Text und Formen in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Kurs Lunch™

3D-Perspektivdesigns in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

3Dy-Formmuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

4 exotische Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

4 praktische Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

4 Illustrator-Techniken in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

5 coole Texteffekte in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

5 Hexagon in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Lunch™ Kurs

Abstrakte Ombre Hintergrund in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Füge einem Muster in Adobe Illustrator hinzu – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™ mit einem Unterricht hinzu

Alles, was du über Pinseln in Illustrator wissen musst – ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Banner und Zeichenkarten in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Biegungen und Mischungen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Mischungen und Farbverläufe in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Block- und Half in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Braids, Rick Rack & mehr in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Kakteen mit DIY in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Circle Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Kreide mit Pinsel, Mischungen und Transformationen – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Farbschemata zum Verkauf in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Komme Muster mit Patterns in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Eine Skizze zu Vektoren mit Illustrator Live Paint – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Erstelle ein Bildmaterial oder ein Muster in Adobe Illustrator – ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Radiolarians in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Erstelle mit Mischungen und Pinsel in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Kreative Half in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Curly in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Benutzerdefinierte Ecken für Musterpinsel in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Benutzerdefinierte organische Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Benutzerdefinierte Projekthintergründe in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für die Lunch™ Kurs

Niedliche Furry Kreaturen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Cutout in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Design in Schwarz-Weiß in Adobe Illustrator – Gestalte positive/negative Bilder

Gestaltung mit Spiralen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für die Lunch™ Kurs

Entwerfen mit Symmetrie in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Diamond, Harlequin und Argyle-Muster in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Kurs Lunch™

Doodle Flower Design & Muster in Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Doodle mit DIY in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Zeichne einen Heißluftballon in Adobe Illustrator – Spaß mit 3D!

Zeichne einen Retro-TV in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Zeichne einen a in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Zeichne Safarimuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Draw

Zeichne zum Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Einfache Isometrische Kunst in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Dateigrößen und Auflösung in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Faux Paper in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Flach- und Dimensional in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Floral in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Ein Design machst dir viele Variationen in Adobe Illustrator – ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Fun mit Grafikstilen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Spaß mit Skripte in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Gradient in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für das Lunch™ Kurs

Guilloche in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für die Guilloche

Hi-Tech Hi-Tech in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Ikat inspiriert Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Ich werde Sterne sehen – Formen in Formen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™ -Ein Bilddesign für den Kurs mit dem Lunch™

Isometrische Würfel in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Knockouts in Illustrator – Löcher in Formen – Ein grafisches Design für den Kurs

Große Repeating von Mustern in Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Schichtarbeit in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Lass uns steampunk! Draw in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Live Trace (Bitmap bis Vector) in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Erstelle eine Lace in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Kunstpinsel in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Art

Kunst mit Stockfotos in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Erstelle komplexe Kunst im Design in Adobe Illustrator – ein the Design für den Lunch™ Kurs

Mache Ditsy in Illustrator – Ein grafisches Design für das Ditsy

Gestalte Retro in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Gestalte Scrapbook zum Verkaufen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Druckbare Raster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Masters Masks in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für die Masks

Hexagon in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Mehr Spaß mit Skripte in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für die Lunch™

Multi-Color Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Neon-Effekt in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für das Lunch™ Kurs

Nachtleben in der Stadt in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Organisches Spiralmuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Musterdesign in Illustrator Masterclass – A – Graphic Design für Lunch™ Kurs

Muster in Muster und unregelmäßigen Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Muster in Muster in Adobe Illustrator – Das Impossible - Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Pattern in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Muster von Linien und Punkten in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Muster in Adobe Capture für Illustrator und Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Die verlorenen Formen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Pipeline Effect in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für das Lunch™ Kurs

Pop in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Rainbow und Texteffekte in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Mandala in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Die Drawing in der Real-Time in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs mit Lunch™

Retro in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Road-Trip! DIY und Live Paint in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Quadrat in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Nahtlose Texturmuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Jahreszeitliche Designs – in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Jahreszeitliche Ornamente in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das -

Halbtransparente Flower in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Das Teilen und Archivieren von Dateien von Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Skizze zur Vektorgrafik in Illustrator – Saleable digitale Assets – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Sketchy in Adobe Illustrator – Ein Sketchy Design für den Kurs Lunch™

Etwas Something's Tricks in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für den Lunch™ Kurs

Stipple in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Stifte und Nadeln und Elemente in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

String in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Lunch™ Kurs

Stilvolle Doodles zum Schaffen und Verkaufen in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Terrazzo Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs mit Lunch™

Text über belebte Hintergründe in Illustrator – Ein grafisches Design für die Lunch™ Kurs

Strukturierte Punktmuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Dreieck-Muster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Auf einen Pfad in Adobe Illustrator - Ein grafisches Design für das -

Bounding in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Use in Illustrator – Ein Grafikdesign für die Lunch™

Vector und Houndstooth in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Vektortexturen in Adobe Illustrator – Ein Grafikdesign für das Lunch™ Kurs

Warp und Text in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Ein Watercolor in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Aquarellfarben mit Schriftart und Pinseln in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs

Wellenmuster in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

Whimsical Designs mit DIY in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Whimsical Diagonallinien in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Kurs Lunch™

Whimsical Scrapbook zum Verkauf in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Whimsical Texteffekte in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Ein wunderschönes Tree in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Lunch™ Kurs

Wreaths und Blumendesigns in Adobe Illustrator – Ein Graphic Design für den Lunch™ Kurs

Zentangle® inspirierte Musterpinsel in Adobe Illustrator – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Helen Bradley

Graphic Design for Lunch™

Top Teacher

Helen teaches the popular Graphic Design for Lunch™ courses which focus on teaching Adobe® Photoshop®, Adobe® Illustrator®, Procreate®, and other graphic design and photo editing applications. Each course is short enough to take over a lunch break and is packed with useful and fun techniques. Class projects reinforce what is taught so they too can be easily completed over a lunch hour or two.

Vollständiges Profil ansehen

Level: Beginner

Kursbewertung

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen auf Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Grafisches Design zum Mittagessen mit Bends und Mischungen Einführung Einführung: Hallo, ich bin Helen Bradley, willkommen zu diesem Grafikdesign für Mittagessen Kurs, Erstellen mit Biegungen und Mischungen in Adobe Illustrator. Grafikdesign für Mittagessen ist eine Reihe von Klassen , die eine Reihe von Tipps und Techniken für die Erstellung von Designs und für die Arbeit in Anwendungen wie Illustrator, Photoshop und Procreate lehrt Erstellung von Designs und für die Arbeit in Anwendungen . Heute werden wir uns eine Reihe von Biege- und Mischungseffekten ansehen. Sie lernen Techniken zum Zähmen der Biege- und Verschmelzungswerkzeuge, um die gewünschten Ergebnisse zu erhalten. Einige dieser Tricks, die Sie möglicherweise nicht einmal erkennen, dass Sie möchten oder brauchen, aber am Ende dieses Kurses sollten Sie eine Reihe von Techniken zu Ihrem Illustrator-Fertigkeiten hinzufügen, Techniken, die Sie verwenden werden, während Sie in Illustrator. Sie sich diese Videos ansehen, sehen Sie eine Eingabeaufforderung, die fragt, ob Sie diese Klasse anderen empfehlen würden. Bitte, wenn Sie die Klasse genießen, tun Sie zwei Dinge für mich. Erstens, antworten Sie ja, dass Sie diese Klasse empfehlen würden, und zweitens, schreiben Sie sogar in wenigen Worten, warum Sie diese Klasse genießen. Diese Empfehlungen helfen anderen Schülern wirklich. Sie helfen ihnen zu sagen, dass dies eine Klasse ist, die auch sie genießen und von der sie lernen könnten. Nun, wenn Sie mir einen Kommentar oder eine Frage hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich lese und beantworte alle Ihre Kommentare und Fragen, und ich schaue auf und antworte auf all Ihre Klassenprojekte. Nun, wenn Sie bereit sind, beginnen wir mit Biegungen und Mischungen in Illustrator. 2. Teil 1 Gestalte die circles von Formen: Wir beginnen mit der Erkundung von Biegungen und Verrundungen mit dem Verschmelzungswerkzeug. Ich klicke auf das Ellipsenwerkzeug und ziehe einen kleinen Kreis aus. Ich werde das mit einer Farbe füllen und überhaupt keinen Strich darauf lassen. Lass uns gehen und eine Farbe finden, die wir verwenden können. Ich werde eine Mischung machen, also brauche ich zwei Formen, um meine Mischung zu machen. Ich gehe zum Auswahlwerkzeug, wähle diese Form und ALT oder Option Ziehen Sie ein Duplikat weg. Ich werde diese beiden ausrichten, indem ich sie auswähle. Ich klicke hier auf vertikal ausgerichtete Mitte, die nur die beiden Formen ausrichtet. Wir gehen zum Verschmelzungswerkzeug, klicken Sie auf eine der Formen. Sie werden sehen, dass es ein kleines Sternchen in der unteren rechten Ecke des Mauszeigers, wenn Sie darauf klicken. Bei der zweiten Form sehen Sie, dass es ein Pluszeichen gibt, das angibt, dass Sie der Verschmelzung hinzufügen. Jetzt sieht Ihre Mischung vielleicht nicht so aus. Es hängt nur davon ab, welche Mischeinstellungen bereits vorhanden sind. Weil ich heute mit diesem Tool herumfummelt habe, unterscheiden sich meine Einstellungen wahrscheinlich von Ihren. Um die Einstellungen für die Verschmelzung zu ändern, doppelklicken Sie einfach auf das Verschmelzungswerkzeug und aktivieren die Vorschau, damit Sie sehen können, was passiert. Wählen Sie Angegebene Schritte aus. An diesem Punkt werde ich nur die Anzahl der Schritte verringern , so dass ich weniger Punkte durch meine Mischung gehen. Ich klicke auf OK. Meine Mischung ist gerade eine gerade Linie, aber ich möchte, dass meine Punkte um den Kreis gehen. Dazu wähle ich das Ellipsenwerkzeug erneut aus und halte die Umschalttaste gedrückt , während ich einen großen Kreis herausziehe. Es spielt keine Rolle, wie mein Kreis in Bezug auf die Formatierung aussieht , weil er in nur einer Minute verschwinden wird. Was wir tun werden, ist, dass wir diese Wirbelsäule durch unsere Mischung ersetzen. Sie können sehen, wenn ich auf der Verschmelzung auswähle, es gibt eine Wirbelsäule, die eine gerade Linie durch sie ist. Nun, wir ersetzen diese gerade Linie Wirbelsäule durch eine kreisförmige Wirbelsäule. Wählen Sie über die beiden Formen, die Verschmelzung und die Wirbelsäule aus, die Sie verwenden möchten. Es spielt keine Rolle, in welcher Reihenfolge diese sich im letzten Bereich befinden, da Illustrator erkennt, welche Verschmelzungen sind und welche Wirbelsäule sind. Wählen Sie „Objekt“, „Verschmelzen“ und dann „Wirbelsäule ersetzen“. Jetzt müssen Sie dies über die Menüs tun. Es handelt sich nicht um eine Option für das Verschmelzungswerkzeug. Dies ist unsere Mischung um eine Wirbelsäule und es könnte so aussehen, als müssten Sie die Anzahl der Punkte erhöhen, um nur den Rest des Kreises auszufüllen. Lassen Sie uns das versuchen. Ich doppelklicken Sie auf das Verschmelzungswerkzeug, gehen Sie auf und wählen Sie, Vorschau und beginnen, die Anzahl der Punkte zu erhöhen. Nun, das ist spektakulär erfolglos, denn so machst du es nicht. Das Problem dabei ist unsere Wirbelsäule, weil der Kreis eine vollständige Form ist, es ist eine verbundene Form, wir bekommen dieses Ergebnis. Was wir tun müssen, ist, unseren Kreis zu schneiden. Ich gehe zum Scherenwerkzeug, das eine Symbolleistenposition mit dem Radiergummi-Werkzeug teilt. Ich werde einfach mit dem Scherenwerkzeug, klicken Sie irgendwo auf den Pfad, um ihn zu schneiden. Sobald ich das tue, springen die Kreise herum, um unsere Wirbelsäule gleichmäßig zu platzieren. Mal sehen, was passiert, wenn wir versuchen, dies mit einer rechteckigen Form zu erstellen. Lass uns gehen und ein kleines Quadrat erstellen. Ich werde es mit einer Farbe füllen. ein Quadrat zu erstellen, halten Sie natürlich nur die Umschalttaste gedrückt, während Sie ziehen , um Ihr Rechteck zu erstellen, und das wird zu einem Quadrat. Ich werde Alt oder Option Ziehen Sie ein Duplikat weg. Stellen Sie sicher, dass diese schön aufgereiht sind, indem Sie darüber auswählen und hier auf vertikal ausgerichtete Mitte klicken. Wieder machen wir unsere Mischung. Wechseln Sie zum Werkzeug Verschmelzen. Klicken Sie auf eine Form, klicken Sie auf die zweite. Hier ist unsere Mischung und dieses Mal sieht es wie ein großes Rechteck aus, aber es ist eine Mischung. Doppelklicken Sie auf die Verschmelzung, wählen Sie Vorschau gehen Sie zu den angegebenen Schritten, und verringern Sie die Anzahl der Schritte, so dass wir tatsächlich sehen können unsere Quadrate. Wir gehen wieder und legen diese um den Kreis und zeichnen eine schöne Größe Ellipse. Wählen Sie sowohl die Verschmelzung als auch die Ellipse aus, und wählen Sie „Objekt“, „Wirbelsäule ersetzen“. Wieder müssen wir diesen Kreis schneiden, also gehe ich zum Scherenwerkzeug klicke einmal auf den Pfad. Schauen wir uns an und sehen, welchen Unterschied wir haben, wenn wir eine Form erstellen, die eigentlich kein Kreis ist, also hat es wie spitze Enden, wenn Sie möchten. wir wegklicken, werden Sie sehen, dass jedes dieser Quadrate aufrecht ist. Sie haben alle ihre Basis, die horizontal ist. Nun, wir können das Aussehen für eine Mischung ändern. Wählen Sie über der Verrundung aus, doppelklicken Sie auf das Verrundungswerkzeug, aktivieren Sie Vorschau Diese Option hier der Orientierung ermöglicht es uns, die Art und Weise zu ändern, wie die Quadrate relativ zum Kreis positioniert werden. In diesem Fall zeigen die Quadrate alle in den Kreis, so dass wir einen anderen Effekt erzielen. Jetzt können Sie diese Option „Verrundung und Wirbelsäule ersetzen“ verwenden, um alle Arten von Verrundungen zu erstellen. Sie könnten eine Form verschmelzen, die Sie selbst erstellt haben. Sie können beispielsweise Sterne, die Sie erstellen, oder Polygone, die Sie mit einem Polygonwerkzeug erstellen, verschmelzen . Sie können auch Streifen aus der Symbolsammlung erhalten und diese mischen. Es gibt viel Potenzial, diesen Effekt in Illustrator zu verwenden. 3. Teil 2 Erstelle eine a: Eines der wirklich praktischen Werkzeuge in Illustrator biegsame Dinge zu erstellen, ist dieses transformierte Werkzeug. Wir werden damit beginnen, einen Kreis zu schaffen und nur ein gefüllter Kreis zu sein , der keinen Strich hat. Wir werden vom Kreis weg klicken. Wenn ich tun sollte, transformiere ich mit diesem Kreis gerade jetzt, wenn Sie zum Verzerrungs- und Transformationsdialog gehen, werden Sie sagen, die einzigen Rotationspunkte sind eigentlich diese neun Rotationspunkte. Was uns nicht viel Spielraum gibt, um einen größeren Kreis von Kreisen zu schaffen. Ich werde absagen, da raus. Ich werde weg von meiner Form klicken und das ist kritisch. Sie möchten nicht, dass dieses Shape ausgewählt wird, weil Sie die Option deaktivieren, die Füllung und die Striche ausführen und keine Füllung, keine Kontur haben. Gehen Sie zum Stift-Werkzeug und ich werde nur eine Position direkt unter der Mitte dieses Kreises finden . Die Position, in der sich mein Drehpunkt befinden soll, und ich klicke nur einmal. Dies wird ein Punkt hinzugefügt, der keine Füllung und keinen Streik hat, aber leider bin ich immer noch daran gebunden. Um diesen Gummiband-Effekt zu stoppen und mich von diesem einzelnen Punkt zu lösen, drücke ich die Escape-Taste. Jetzt habe ich einen Kreis und einen Punkt. Ich werde beide auswählen, und ich werde sie gruppieren, jetzt ist das kritisch. Sie müssen sie zuschneiden, sonst werden sie nicht als einzelne Form transformiert, wir wählen Objektgruppe. Jetzt, wo wir unsere Formen zusammengefasst haben, unseren Kreis und unseren Punkt, werden sie zusammen reisen. Es gibt uns auch einen alternativen Rotationspunkt, so dass wir diesen Punkt als Drehpunkt verwenden können, damit wir unseren Kreis schwingen können, um einen größeren Kreis von Punkten Effekt zu erzeugen, verzerren und zu transformieren, und dann zu transformieren, schalten Sie die vorherige, damit wir sehen können, was wir tun. Wir werden die untere Mitte dieser neun Boxen finden , die darauf hinweisen, dass dies unser Rotationspunkt sein wird. Genau dort, wo sie keine Füllung sind, ist kein Strichpunkt. Jetzt können wir bestimmen, wie viele Kopien wir wollen und welchen Winkel wir verwenden möchten. Fangen wir mit 20 an und sagen einfach, wie das aussieht, das wird die Bewegung sein. Wenn wir mit 20 zufrieden sind, klicken Sie hier in den Kopien und beginnen Sie, die Anzahl der Kopien zu erhöhen, bis Sie einen vollen Kreis um Ihren Rotationspunkt drehen. Wenn Sie Ihren Winkel anpassen, müssen Sie die Anzahl der Kopien anpassen. Es ist am besten, einen Wert für Ihren Winkel zu wählen , der in 360 unterteilt wird, was die Anzahl der Grad in einem Kreis ist , ohne einen Rest zu verlassen. Zwanzig werden in 360, 18 Mal gehen. Wir haben ein Original und 17 Exemplare, weshalb das perfekt um den Kreis geht. Ich klicke auf „okay“, ich habe jetzt einen Kreis hier, aber alles ist nur diesem Kreis hier angebracht. Kann sagen, dass es eine Transformation auf einem Kreis ist. Wir werden dies erweitern, so dass wir alle diese Kreise herausbekommen können, um dieses Objekt zu erweitern Aussehen zu tun. Als Nächstes wählen wir die Gruppierung des Objekts aufheben und das fortsetzen , bis die Gruppierung aufheben keine Option mehr ist. Sehen wir uns an dieser Stelle die letzte Palette an, denn es ist sehr wichtig zu sagen, was wir getan haben und warum die Entscheidungen, die wir früher getroffen haben, tatsächlich einen positiven Effekt haben. Das sind alle Formen, die ich hier habe. Alle Kreise. Beachten Sie, dass es in der letzten Palette keine einzelnen Punkte gibt , da wir unseren einzelnen Punkt es mit dem Stiftwerkzeug gemacht haben, wenn es keine Füllung und keinen Strich hatte. Beim Erweitern und Aufheben der Gruppierung wurden diese Shapes verworfen, da sie keinen Wert haben. Das ist wirklich hilfreich für uns, weil es bedeutet, dass wir sie nicht loswerden müssen, und das wird offensichtlich sein, warum das in nur einer Minute wichtig ist. Ich werde diese wieder zusammen mit der Objektgruppe gruppieren. Ich werde mir die Möglichkeit ansehen, mit meinen Kreisen eine andere Form zu schaffen. Ich werde es horizontal verzerren, indem ich einfach darauf ziehe, und ich möchte es ein wenig teilen, also wähle ich Objekt und transformiere und schere. Jetzt habe ich schon mit einigen Scherwinkeln herumgespielt, aber lasst uns das einfach null raus. Sie können den Scherwinkel anpassen, indem Sie diese Option hier ziehen, diese Winkeloption, und dann können Sie auch die Achse anpassen, wenn Sie dies tun möchten, nur um ein Ergebnis zu erhalten, das Ihnen gefällt. Ich schaue hier an, etwas zu kreieren, das ein bisschen Sci Fi ist, ein wenig fliegende Untertasse Form, wenn Sie möchten. Ich mag diese Form, ich klicke auf „okay“. Ich habe die gesamte Rotation, die ich hier will, aber Sie können sehen, dass ich beim Schrägen und Scheren dieser Form meine Kreise verloren habe. Wenn mir die Kreise wichtig waren, muss ich jetzt etwas tun, um meine Kreise zurück zu bekommen, aber was ich habe, ist eine Reihe von Ovalen. Sie können sie hier in der Ebenenpalette sehen. Es gibt einen Trick, um Dinge in Kreise zu verwandeln, und lassen Sie uns speichern, dass ich jetzt entweder alle diese Formen auswählen werde. Ich habe sie alle ausgewählt. Hier war es wichtig, diese einzelnen Punkte nicht zu haben, weil sie in diesem Prozess auch in Kreise umgewandelt würden , oder wir müssten eine Möglichkeit finden, sie aus unseren Dokumenten zu entfernen. automatisch verschwinden zu lassen, war für uns von Wert. Wir gehen zum Erscheinungsbild Panel, weil es uns erlaubt, Zugang zu den Ovalen zu bekommen. Ich werde auf den Inhalt doppelklicken, weil wir uns die Gruppe früher angesehen haben, jetzt schauen wir uns den Inhalt an, und ich werde diese Füllung anvisieren, weil dies mir erlaubt, meine Formen hier umzuformen. Ich wähle Effekt, wandle in Form, und wähle dann Ellipse. Zunächst sieht es so aus, als wäre dies ein spektakulärer Misserfolg gewesen. Wenn ich auf absolut als Größe klicke, dann kannst du sagen, dass es nicht [unhörbar] Was wir haben ist eine Reihe von Kreisen, um unsere Ovale zu ersetzen, aber sie sind in den gleichen Arrangements, also haben wir unsere Sci Fi Arrangement, aber dieses Mal anstelle von Ovalen konnten wir sie wieder in Kreise umwandeln. Die Kreise kommen, weil die Breite und Höhe identisch sind und wir absolut verwenden. Wenn Sie größere Kreise wollen, können Sie einfach die Breite und Höhe erhöhen, um größere Kreise zu machen. Wenn Sie kleinere Kreise möchten, verringern Sie sie, aber stellen Sie sicher, dass die beiden gleich sind. Die Breite und Höhe sind identisch, denn das macht einen Kreis aus. Ich klicke auf „Okay“, klicke weg von den Formen, und hier haben wir unsere Sci Fi Anordnung von Kreisen, aber du wirst sehen, dass sie in ihrem Herzen immer noch Ovalen sind. Es ist nur, dass die Ovale mit diesem Aussehen Panel Trick ersetzt wurden. Jetzt haben wir unsere Sci Fi-Form hier. Schauen wir uns mal an und sagen wir, was wir tun könnten, um es zu verbessern. Wenn ich zum Ellipsenwerkzeug gehe, werde ich ein Oval herausziehen, dies in einen Strich und keine Füllung umwandeln und einfach den Strich erhöhen, damit ich es deutlich sehen kann. Ich kann das drehen und es über die Form legen, mit der ich arbeite. Gehen wir einfach und machen das. Sie werden ein wenig raten in Bezug auf den Versuch, es in die richtige Position zu bringen, also müssen Sie mit der Reformierung der Form experimentieren und drehen, um sie perfekt zu machen. Ich möchte, dass die Form so ziemlich auf halbem Weg durch jeden dieser Kreise geht. Diese Art von Blick, nach dem ich hier gehe. Sobald ich das erreicht habe, gehe ich zum letzten Panel, ich werde meine mit Windows-Ebenen zeigen, weil es aus meiner Sammlung hier unten verschwunden ist. Hier ist die Ellipse und hier ist meine Gruppe, ich ziehe die Ellipse in die Gruppe. Es ist nur ein Teil der Gruppe macht das Leben einfach ein bisschen einfacher. Nun gehen wir zurück und drehen die ganze Sache, Effekt, verzerren und transformieren und dann die Tonvorschau transformieren. Wir verwenden jetzt eine 60-Grad-Drehung, da dies ein klassisches Aussehen ist, wenn Sie möchten, und fügen Sie zwei Kopien hinzu und klicken Sie auf „OK“. Ich werde einfach verkleinern, damit wir den Effekt sagen können, den wir erstellt haben, ich könnte die Zeichenfläche vergrößern oder die Form ändern. Ich werde über die Form auswählen, ich werde es mit Objekt erweitern Aussehen erweitern, und das wird nur an dieser Stelle erweitert, mit ihm ausgewählt, um die Zeichenfläche jetzt die richtige Größe für meine Form zu machen. Ich werde auf das Zeichenflächenwerkzeug doppelklicken, aus der voreingestellten Dropdown-Liste, ganz oben drauf ist es an die Artbounds angepasst. Es ist auch das gleiche wie die Wahl passend zu ausgewählten Kunstwerken in diesem Fall, weil ich meine Kunst ausgewählt habe, also wähle ich eine von ihnen und klicke auf „OK“. Jetzt wird Ihre Zeichenfläche perfekt an die Größe Ihrer Kunst angepasst, und es gibt einen lustigen Effekt, der ganz einfach zu erstellen ist, wenn Sie wissen, wie. 4. Teil 3 Gestalte eine Reihe von Quadraten: Bevor wir mit diesem nächsten Effekt beginnen, lassen Sie uns einen Blick werfen und sagen, was es ist, was wir zu erreichen versuchen, denn das wird Ihnen helfen, während Sie weitergehen, weil es viele Schritte in diesem Prozess gibt. Was wir wollen, ist eine Reihe von Boxen, die von groß zu klein gehen. Sie haben einen Farbverlauf auf ihnen, weshalb Sie diesen Farbwechsel sehen. Dann werden sie wiederholt und gedreht, um eine Reihe von Kästen mit abnehmender Größe zu erzeugen. Wir beginnen in nur einem normalen Dokument, ich gehe zum Liniensegment-Tool, klicke einmal in das Dokument und erstelle eine Zeile, die 20 Pixel lang ist. Es hat einen Drei-Pixel-Strich, so dass wir es sehen können. Ich klicke weg von der Linie eine ganze Entfernung und erstelle dann eine zweite Zeile, die sechs Pixel ist, es hat genau den gleichen Strich und Füllung. Ich wähle über beide Formen aus und verwende dann die Option „Mitte horizontal ausrichten“, um sicherzustellen, dass sie perfekt ausgerichtet sind. Wir gehen zum Verschmelzungswerkzeug, wir klicken auf die kleinere der Formen und klicken dann auf diese größere der Formen, um unsere Verschmelzung zu erstellen. Doppelklicken Sie auf das Verschmelzungswerkzeug, um die Verrundungsoptionen anzuzeigen. Schalte die Vorschau ein, damit wir sehen können, was wir tun. Wir gehen zu den angegebenen Schritten und wir werden die Anzahl der Schritte auf etwa 20 reduzieren. Ich klicke auf OK, und mal sehen, was wir bisher haben. Wir haben eine Reihe von Linien mit abnehmender Länge und wir haben sie auseinandergesetzt. Jetzt ist die einzige Abstandsoption, die wir im Verschmelzungswerkzeug haben , die Mitte jeder dieser Formen gleichmäßig auseinander zu platzieren. Wir haben hier einen größeren Platz, als wir hier unten haben. Es ist nicht der Look, den ich will, aber wir werden uns in einer Minute damit beschäftigen. Lassen Sie uns gehen und unsere Mischung holen und lassen Sie uns unsere Formen hier mit Objekt-Verschmelzung brechen , erweitern. Wenn wir zum letzten Panel gehen, werden wir sehen, dass wir eine Gruppe mit einer Reihe von Zeilen darin haben. Wir wählen die Gruppierung von Objekten aufheben. Jetzt haben wir nur einzelne Linien, wir drehen sie um. Ich will die größeren auf der rechten Seite und die kleineren auf der linken Seite. Nun ist es wichtig, die Gruppierung dieser Shapes aufzuheben, da diese nächste Option, die wir verwenden, nicht ordnungsgemäß funktioniert, wenn sie noch gruppiert sind. Wir gehen zum Werkzeug Ausrichten, ich werde auf das Flyout-Menü klicken, Optionen anzeigen wählen und Ausrichten an Schlüsselobjekt auswählen. Dies ist, was Sie nicht tun können, wenn sie noch in einer Gruppe sind. Ich klicke auf An Schlüsselobjekt ausrichten, eines dieser Objekte wurde als Schlüsselobjekt angegeben und es spielt keine Rolle, welches. Ignorieren Sie das vorerst. Wir werden nur hier auf horizontalen Raum verteilen klicken. Ich habe einen Abstand von 15 Pixeln, was bedeutet, dass der Abstand zwischen jedem dieser Objekte 15 Pixel beträgt, nicht der Abstand zwischen der Mitte. Lasst uns hier klicken. Das schließt nur Zeilen ein wenig, aber dieser Raum hier ist genau der gleiche wie dieser Raum hier. Das ist der Look, nach dem ich gehe. Nun, die Wahl, die ich hatte, als ich diese Form erstellt habe, war, dass ich eine Biegung in dieser Linie machen könnte, also hätte ich es zu einer halbkreisförmigen Form machen können, wenn ich das Mischwerkzeug benutzt hätte, wenn ich das Mischwerkzeug benutzt hätte, weil wir im ersten Video gelernt haben, dass man Ersetzen Sie die Wirbelsäule. Das Problem ist, dass, wenn ich meine Biegung mit dem Verschmelzungswerkzeug vorgenommen habe, ich diese Linien dann nicht so neu anordnen konnte , dass sie gleichmäßig so verteilt waren, wie ich es möchte. Wir sind in einem Fang links 22. Das Verschmelzungswerkzeug hier hätte uns die Dinge biegen lassen, aber es hätte uns keine Abstände hinterlassen, also hätte es uns nicht mit etwas gelassen, das wir gleichmäßig hätten abstellen können. Unter der Platzoption habe ich jetzt die Dinge gleichmäßig verteilt, das Problem ist, dass ich jetzt alles biegen muss. Mal sehen, wie wir es biegen würden. An diesem Punkt ist es wichtig, dass wir alles neu gruppieren , denn wenn wir versuchen, Dinge jetzt zu biegen , wird jede dieser Linien gebogen werden, nicht das ganze Objekt. Gehen wir zum Objekt Gruppe. Das Werkzeug, das wir benutzen, um das zu biegen, ist ein Warp. Ich wähle Objekt, Umschlag, verzerren, mache mit Warp. Ich werde dir nur zeigen, wie die Dinge aussehen könnten, wenn du in diesen Dialog kommst. Hier gibt es eine ganze Reihe von Stilen. Der Stil, den Sie verwenden möchten, ist dieser Bogen. Es ist der erste Stil in der Liste. Offensichtlich ist der Unterschied zwischen vertikal und horizontal signifikant. Vertikale gibt uns nicht, was wir wollen, horizontale gibt uns, was wir wollen. Meine Kurve ist jetzt auf 88 Prozent eingestellt, weil ich damit herumgespielt habe. Ich weiß, es ist ein ziemlich guter Wert. Das sind 100 Prozent, ich denke, es ist zu viel Kurve. Ich denke, für diesen Effekt möchte ich die Dinge ein bisschen weniger, also wähle ich irgendwo zwischen 85 und 90. Das ist eine nette kleine Biegung. Alles andere ist Null. Ich klicke einfach auf OK. Jetzt habe ich meine Linien, sie sind schön auseinander angeordnet und sie sind gebogen. Das Problem ist, wenn wir einen Blick in die letzte Palette werfen, dass wir nur einen Umschlag haben. Das sind keine einzelnen Zeilen, also müssen wir sie daraus ausbrechen. Wir tun das, indem wir Objekt auswählen, erweitern. Jetzt wollen wir die Füllung nicht erweitern, wir wollen nur das Objekt erweitern und wieder, das ist kritisch, es tut mir leid, in dieser Klasse gibt es so viel in diesem speziellen Effekt, der kritisch ist, dass Sie richtig bekommen. Dies ist wichtig, wählen Sie Objekt, wählen Sie nicht Füllung. Klicken Sie auf OK. Wenn wir nun einen Blick in das letzte Panel werfen, haben wir wieder Haufen und Haufen von Gruppen, aber innerhalb dieser Gruppen, einige einzelne Pfade, so wenig einzelne Linien, die Striche auf ihnen haben. Sie können sehen, indem Sie einfach auf eine Linie klicken, die einen Strich und keine Füllung hat, das sagt mir, es ist eine Linie, denn wenn es eine Form wäre, eine gefüllte Form, dann würde es eine Füllung und keinen Strich haben. Es soll genau so aussehen. Jetzt ist alles in vielen Gruppen, also lassen Sie uns darüber auswählen und beginnen, die Gruppierung aufzuheben. Genau wie der Fall in meinem Ebenen-Panel, wirklich, wirklich, wirklich ordentlich, weil es sehr einfach für es ist, von dir weg zu kommen. Jetzt haben wir eine Reihe von Linien, aber einige davon sind gebogen. Sie können das hier sehen, es ist wie eine Biegung in der letzten Platte hier können Sie die Biegung sehen. Nun, ich möchte, dass sie aufrichtig sind. Es gibt einen Weg, dass wir jede dieser einzelnen Linien eine gerade Linie machen können , und wir tun es, indem wir Objekt-Pfad wählen, vereinfachen. Wir schalten die Vorschau ein, damit wir sehen können, was wir tun. Ich möchte zur geraden Linie gehen, also werde ich hier auf gerade Linien klicken und wir erhalten eine Winkelschwellenoption. Ich werde es den ganzen Weg ausrichten, damit ich die Punkte verkleinere. Es könnte ein bisschen schwierig sein, genau zu sagen, was hier passiert, aber wenn Sie einen Blick auf die Punkte werfen, wird es ziemlich offensichtlich. Es gibt jetzt 44 Punkte, ob wir ein 116 sind, was bedeutet, dass, da wir etwa 22 Formen hier haben, jede dieser Formen jetzt wahrscheinlich zwei Ankerpunkte hat und da sie gerade Linien sind, dann wird das machen jede dieser Linien zu einer geraden Linie. Sie sind immer noch in Biegeform angeordnet, aber es sind gerade Linien, keine gebogenen Linien. Das ist genau das, was wir wollen, ich klicke auf OK. Nun, jeder dieser Pfade hier ist eine gerade Linie. Auch hier ist es entscheidend, dass es sich um gerade Linien handelt. Um den Effekt zu erzielen, den wir wollen, wollen wir diese geraden Linien durch Boxen ersetzen und die Box muss die Größe der Linie sein. Lassen Sie uns gehen und das Rechteck-Werkzeug holen und ziehen wir ein kleines Rechteck heraus. Ich werde es mit Schwarz füllen und ihm überhaupt keinen Strich geben. Jetzt ist die Standardeinstellung bei den neuen Versionen von Illustrator, dass hier alle kleinen Griffe sind , die Sie verwenden können, um die Ecken zu ziehen und umzuformen, wir brauchen nichts davon. Wir werden nur dieses Rechteck vereinfachen, indem wir Objekt und dann Form wählen, Form erweitern und jetzt ist es nur ein normales Quadrat. Wir öffnen das Pinsel-Panel. Wenn Sie es nicht sehen, wählen Sie einfach Fenster und dann Pinsel, und wir werden dieses Quadrat per Drag & Drop in das Pinselfeld und wir werden es verwenden, um einen Kunstpinsel zu machen. Ein Kunstpinsel unterscheidet sich von einem Musterpinsel, ein Musterpinsel wiederholt sich entlang eines Pfades, ein Kunstpinsel malt nur einmal. Wenn wir ein Quadrat auf eine Linie anwenden, erhalten wir nur ein Quadrat pro Zeile. Klicken wir auf „OK“. Wir wollen, dass das übermalt wird, damit es in die richtige Richtung geht. Wenn es nicht in die richtige Richtung geht, klicken Sie einfach, um es in die richtige Richtung zu gehen. Wir wollen, dass es Farbverfahren Tönungen sein , so dass wir es neu färben können und wir werden einfach auf OK klicken. An dieser Stelle brauchen wir dieses Quadrat nicht mehr, also können wir es löschen. Der nächste Schritt besteht darin, entweder alle diese Zeilen auszuwählen, so dass wir jede einzelne davon ausgewählt haben, und wir klicken hier, um den Pinsel auf die Linien anzuwenden. Bisher so gut, wir haben etwas, das dem Aussehen eines Quadrats auf jeder der Linien annähert, außer dass es ein Rechteck an einem Ende und ein bisschen mehr Quadrat am anderen ist. Wir möchten, dass sie mit den Linien skalieren, was sie gerade nicht tun. Klicken wir hier auf Optionen des ausgewählten Objekts, stellen Sie sicher, dass die Vorschau aktiviert ist, damit Sie das Ergebnis sehen können, und klicken Sie auf Proportional. Jetzt haben wir ein großes Quadrat, und jedes dieser Quadrate ist ein bisschen kleiner bis zum kleinen Quadrat, wir werden auf OK klicken. Wir sind jetzt auf dem besten Weg, das zu erschaffen, was wir hergekommen sind, um zu erschaffen. Im nächsten Video werden wir etwas Farbe hinzufügen und die Rotationen korrigieren. 5. Teil 4 Gestalte die Rainbow: An dieser Stelle haben wir eine Reihe von Linien, von denen jede einen Pinsel darauf aufgetragen hat. Wenn wir bereit sind, voranzugehen und einen Gradienten hinzuzufügen, müssen wir dies erweitern. Also werden wir Objekt wählen, Aussehen erweitern. Dadurch werden diese Linien mit Pinseln in das eigentliche Rechteck umgewandelt. Hier im letzten Panel sind sie alle in Gruppen und lassen Sie uns das Objekt Aufheben der Gruppierung wählen , um sie einfach von dort zu trennen. Jetzt gehen wir und wenden unsere Farbverläufe an. Wir arbeiten jetzt mit einem Film, nicht mit einem Strich, weil wir tatsächlich gefüllte Formen haben. Gehen wir zum Farbfeldbedienfeld, klicken Sie auf das Flyout, wählen Sie Musterbibliothek öffnen, und wechseln Sie dann zu Farbverläufen. Ich wähle Spektren aus. Es ist dieser mittlere Spektrumgradienten hier, den ich will, ich klicke einmal darauf. Das fügt es automatisch zum Farbfeldbedienfeld hinzu und Sie können sehen, dass dies auch zu unseren Formen hinzugefügt wird. Es wurde einfach nicht so hinzugefügt, wie wir wollen, dass es aussieht. Nun, das können wir in Ordnung bringen. Lassen Sie uns einfach über alle diese Formen auswählen, weil sie eine Farbverlaufsfüllung haben. Wir können jetzt hier zum Verlaufswerkzeug gehen. Wir klicken auf das Verlaufswerkzeug und ziehen dann von rechts nach links über unsere Formen. Das gilt das dunklere Blau hier am Anfang des Gradienten bis hin zu den helleren am Ende. Das ist viel mehr, was wir wollen. Denn das nächste, was wir tun werden, ist, diese Formen zu drehen und in der Größe zu ändern. Wir werden sie wieder in eine Gruppe stecken. Wir stellen sicher, dass sie alle ausgewählt sind, wählen Sie dann Objekt und gruppieren Sie dann. Wird sie auch leicht drehen, weil ich möchte, dass mein endgültiger Effekt nicht als Halbkreis beginnt, noch ein sehr offensichtlicher Halbkreis. Ich denke, das ist ein guter Ausgangspunkt. Wählen Sie über der Form aus, und wählen Sie Effekt, verzerren und transformieren und dann transformieren. Schalten Sie die Vorschau ein, damit wir sagen können, was wir tun. Beginnen wir mit dem Drehen dieser Form. Wir machen ein paar Exemplare, vielleicht zwei oder drei für den Moment. Die Rotation und die Zunahme der Kopien kommen zu einem gewissen Weg hin, wohin wir gehen. Aber im Moment sind diese Formen nicht in der Größenänderung, wie sie gehen. Nun, das können wir mit dem Skalierwerkzeug tun. Ich setze die Skalierung auf beiden Achsen auf 90, die horizontale und vertikale. Jetzt bekommen wir eine innere Form, die wesentlich kleiner ist als die äußere Form. Wir können anfangen, die Kopien zu vergrößern, und Sie können sehen, dass sie jedes Mal kleiner werden. Das Problem ist jetzt, dass der Abstand nicht richtig ist. Nun, der Abstand kann gelöst werden, indem man anfängt, sie horizontal und vertikal zu bewegen. Sie müssen nur mit dem experimentieren, was für die Formen, mit denen Sie arbeiten, den besten Sinn machen wird. Sie werden auch ein bisschen anders Größe sein als meine, so dass etwas, das für mich funktioniert, möglicherweise nicht für Sie funktioniert. Ich denke auch, dass ich zu viele Exemplare habe. Ich werde mich hier ein bisschen zurückziehen. Ich denke, mein Winkel ist nicht steil genug, weil sie nicht wirklich in eine wirklich schöne Rotation starten. Nun, sobald ich das mache, wurde mir klar, dass ich wahrscheinlich etwas schwerer auf die Anzahl der Kopien gehen könnte. Sie könnten auch experimentieren, um sie schneller zu reduzieren. Also möchten Sie vielleicht für 85 oder 87 gehen, stellen Sie sicher, dass die Vertikale und die Horizontale gleich sind, weil Sie unbedingt die gleichen Proportionen sowohl vertikal als auch horizontal neu skalieren müssen. Aber Sie können sehen, dass hier ein bisschen Experimentieren stattfinden muss. In Bezug auf das Endergebnis, das Sie wollen, experimentieren Sie mit dem Erhöhen oder Verringern des Winkels, dem Vergrößern oder Verringern des horizontalen Raums und auch dem vertikalen Raum. Dieses Token [unhörbar] ist völlig unabhängig voneinander. Sie wollen also nicht unbedingt den gleichen vertikalen Raum wie horizontalen Raum und werden wahrscheinlich nicht der gleiche sein. Experimentieren Sie dann mit der Skala und der Anzahl der Kopien, wenn Sie haben, was Sie wollen, klicken Sie einfach auf OK. Sie haben jetzt das Element, das wir hergekommen sind, um zu schaffen. Eine Reihe von Quadraten, die alle kleiner werden, wenn sie sich biegen. Sie drehten sich um ihre Skalierung, während sie gehen, und sie haben einen Farbverlauf auf sie angewendet. Ich weiß, dass dieser Effekt, der viele Schritte beinhaltet, aber es lohnt sich wirklich, zu tun, und ich hoffe, Sie genießen Ihre machen. Nun, bevor wir diesen Effekt verlassen, gibt es ein paar Dinge. Wenn Sie möchten, dass es sich um eine einfarbige Farbe handelt, können Sie dies tun. Wählen Sie einfach über die Form, das Ziel, das sie füllen, und machen Sie es einfach zu einer einfarbigen Farbe, indem Sie die zu verwendende Farbe auswählen. Sie können auch in Erwägung ziehen, einen Farbverlauf von dunkel zu hell zu machen, und Sie könnten das auch verwenden. Ich mag das Spektrum zufällig, also werde ich das einfach rückgängig machen. Sie werden auch sehen, dass wir alles in einer Gruppe haben, und wir können das bearbeiten. Wenn Sie also die Transformation bearbeiten möchten, öffnen Sie einfach das Darstellungsfenster und klicken Sie auf die Transformation. Jetzt könnten Sie Änderungen an der Transformation vornehmen, offensichtlich Tonvorschau auf, damit Sie das Ergebnis sehen können, aber dies würde Ihnen erlauben, Dinge zu bearbeiten, wenn Sie sie betrachten und entscheiden, dass Sie möchten, dass es ein wenig anders sein. 6. Teil 5: Die nächste Biegeform, die wir erstellen, wird auf einem Kreis basieren, also habe ich ein quadratisches Dokument erstellt, nur um damit zu beginnen. Ich wähle das Ellipsenwerkzeug aus, klicke einmal in das Dokument mache einen Kreis 20 x 20. Es wird mit Schwarz gefüllt, ohne Strich überhaupt. Ich werde eine Transformation mit Effekt, Verzerrung und Transformieren darauf anwenden und dann Transformieren. Ich möchte eine Reihe von Formen mit abnehmender Größe. Ich werde damit beginnen, sie um 95 Prozent der vorherigen Größe zu verringern. Klicken Sie auf „Vorschau“, um dies zu aktivieren, und lassen Sie uns sie verschieben, damit wir sie sehen können. Wir werden noch ein paar Kopien hinzufügen, ich möchte 22 Formen insgesamt, also mache ich 21 Kopien. Es geht ein bisschen zu weit, also werde ich einfach von der horizontalen Bewegung zurückkehren. Das sieht ziemlich gut aus für mich. Was wir tun werden, ist das herumschwingen, um einen Kreis von Formen zu schaffen. Aber wir werden es mit ein bisschen Sorgfalt und Aufmerksamkeit tun , so dass es gleichmäßig den ganzen Weg herum gefüllt. Es gibt einen Trick. Ich klicke auf „Okay“. Zu diesem Zeitpunkt erweitern und heben wir die Gruppierung dieser Objekte mit Objekt-Expand Aussehen auf und dann Objekt-Aufheben der Gruppierung auf, bis die Aufheben der Gruppierung keine Option mehr ist , was bedeutet, dass wir nur eine Reihe von Kreisen speichern sollten. Das ist genau das, was wir haben. Ich werde vergrößern, so dass ich nur das Ende der Formen hier sehen kann. Heben Sie die Auswahl auf, gehen Sie zum Stiftwerkzeug, stellen Sie sicher, dass ich ohne Füllung, ohne Strich arbeite, und suchen Sie einfach einen Drehpunkt, den ich hier verwenden werde, also klicke ich nur einmal. Nun, wenn Ihr Stift noch daran befestigt ist, können Sie einfach die Escape-Taste drücken, meins ist es nicht. Ich werde diesen Weg nehmen und ich werde mehrere Kopien davon machen. Ich ziehe es per Drag & Drop auf das neue Symbol und wähle dann die beiden, die ich habe, ziehe sie auf das neue Symbol, um vier zu machen, und ich werde das erneut tun. Das gibt mir acht und ich brauche eine Neun, also ziehen Sie das einfach auf das neue Symbol. Wenn Sie nicht die genaue Nummer erhalten, die Sie benötigen, können Sie sie später erstellen. Zoomen wir wieder raus. Ich habe 22 Formen, also werde ich beginnen, indem ich nur ein paar von ihnen auswähle. Ich wähle fünf aus. Ich habe die fünf äußeren Kreise ausgewählt, und ich werde Shift klicken Sie auf einen dieser nur Ankerpunkte und klicken Sie auf „Objektgruppe“. An diesem Punkt habe ich hier eine Gruppe, ich kann sie sperren, ich kann sie sogar verstecken, so dass ich sie nicht sehe, also macht es einfacher, Dinge von hier an auszuwählen. Die nächste Gruppe, die ich möchte, ist die nächsten vier und ich werde Shift klicken Sie auf einen dieser Punkte und gruppieren Sie diese Objektgruppe, verstecken Sie sie und blockieren Sie sie. Als nächstes wählen wir drei. Klicken Sie bei gedrückter Umschalttaste auf den nächsten Ankerpunkt, der hier locker ist Objektgruppe, sperren Sie ihn und verstecken Sie ihn. Wir machen einen weiteren Satz von drei, und dann eine Reihe von zwei, weiterer Satz von zwei, und dann wird jeder von ihnen nur ein Punkt und ein Ankerpunkt sein. Nachdem Sie alle Shapes erstellt haben, können Sie die Sperrsymbole herunterfahren. Halten Sie einfach die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie nach unten, um die Sperren zu entfernen Halten Sie dann die linke Maustaste gedrückt und ziehen Sie nach unten, um alles wieder sichtbar zu machen. Also ist alles innerhalb von Gruppen. Der Grund, warum wir uns die Zeit genommen haben, das jetzt zu tun, ist, dass wir alle diese Gruppen gleichzeitig drehen werden, nur um eine Transformation zu erhalten, die wir verwenden können. Ich wähle über alles und wähle Effekt, um zu verzerren und zu transformieren, und dann zu transformieren. Ich schalte die Vorschau ein und wir möchten hier alles relativ zu dieser Position drehen, die das mittlere Quadrat auf der rechten Seite ist. Wir werden sie mindestens für einen Start drehen 2 Grad, was bedeutet, dass wir 179 Kopien benötigen, um den ganzen Weg um 360 Grad zu gehen. Wir haben ein Original, 179 Kopien macht 180, Sie teilen 180 in 360, Sie bekommen 2 Grad. Ich schaue mir das nur an, ich denke, 2 Grad sind nicht genug, also lasst uns das auf drei kurbeln. Das Vielfache dafür bedeutet, dass dies 119 Kopien sein muss. Der Abstand sieht ziemlich gut aus. Alles, worum ich mich Sorgen mache, ist der Abstand auf den äußeren Punkten. Wir werden uns keine Sorgen um den inneren Punktabstand machen, also werden wir das in einer Minute reparieren. Wenn Sie mit dem Abstand mit dem äußeren fünf Punkt zufrieden sind, klicken Sie auf „OK“. Dies sind die äußeren fünf Punkte, die gedreht wurden und sie sehen gut aus. Ich werde ein wenig vergrößern, damit ich sehen kann, wie der Abstand aussieht, weil wir ihn von hier an im Auge behalten müssen. Wir gehen zum nächsten Satz von Punkten, das ist dieser Satz hier, und der Abstand ist wahrscheinlich ein wenig eng. Sobald wir es ausgewählt haben, können wir zum Bedienfeld „Erscheinungsbild“ gehen und hier ist die Transformieren. Dies ist die Transformation, die wir auf alle diese Gruppen anwenden, aber wir können jetzt für einen bestimmten Satz von Formen darauf zugreifen. Es erspart uns nur davor, eine ganze Menge Arbeit zu erledigen, wie eine Auswahl des Drehpunkts zu treffen und zumindest mit unserem Winkel zu beginnen. Ich werde den Winkel hier nur ein bisschen vergrößern. Versuchen wir 4, und 4 in 360 geht 90, also würden wir 89 Formen brauchen. Ich werde hier schauen und sehen, ob das ziemlich gleichmäßig aussieht, ich denke, es ist wahrscheinlich ein bisschen hoch, also, ich denke, vier waren zu groß, ein Schritt von drei. Nun, ich weiß zufällig, dass, wenn ich 3.75 benutze, das mir 96 Formen geben würde, also lass uns die 95 machen und sehen, ob das ein bisschen enger ist. Ich denke, das ist besser, also klicke ich auf „Okay“. Dies ist der nächste Satz, an dem wir Anpassungen vornehmen müssen. Platzieren Sie drei hier. Wieder, wenn die Gruppe ausgewählt ist, gehen wir weiter und klicken Sie auf „Transformieren“. Wir brauchen natürlich einen größeren Winkel dafür. Wir könnten vier versuchen und sehen, wie das aussieht. Ich denke, es funktioniert ziemlich gut, also würde ich das einfach auswählen. Der Multiplikator für 4 ist, dass wir 90 bekommen würden, also werde ich 89 eingeben und ich werde auf „OK“ klicken. Dann gehen wir zum nächsten Set, das hier ist. Richten Sie sie aus und klicken Sie auf die „Transformationsoptionen“ , damit wir Zugriff auf die Werte erhalten können, die wir verwenden werden. Lassen Sie uns fünf versuchen. Wenn wir fünf verwenden, dann wäre der Multiplikator 72, also das bedeutet, dass wir 71 Kopien brauchen. Sieh einfach an und sieh mal, wie das aussieht. Ich bin ziemlich zufrieden damit, also klicke ich auf „Okay“. Wenn du denkst, dass ich Werte aus der Luft pflücke, bin ich es und nicht. Ich habe ein PDF dieser Werte, die ich Ihnen geben werde, damit Sie sehen können , welche Werte Sie für die Winkel verwenden könnten, die die Dinge einfach ein bisschen einfacher machen. Ich werde versuchen, 6 Grad an dieser Stelle, also versuchen wir sechs und sehen, wie es aussieht. Ich bin ziemlich glücklich damit. Wenn ich 6 Grad verwende , brauche ich 59 Exemplare. Ich klicke auf „Okay“. Dann gehen wir zum nächsten, klicken Sie auf „Transform“, klicken Sie auf „Vorschau auf“ und sehen, was wir versuchen würden und verwenden. Versuchen wir mal 8 Grad hier. Vielleicht ein bisschen mehr, wir könnten neun versuchen. Ich denke, neun ist etwas großzügiger. Das würde uns 40 um den Kreis geben, also brauchen wir 39 Exemplare plus unser einziges Original. Gehen wir zum nächsten. Das letzte Mal, als wir neun benutzt haben, könnten wir 12 versuchen. Ich bin ziemlich glücklich damit. Wenn wir 12 verwenden, würden wir 30 Exemplare herumbekommen, also sind das 29 Exemplare plus 1 Original. Jetzt arbeiten wir an den letzten beiden und machen sie individuell, weil wir eine größere Bewegung für diese brauchen und sie einzeln behandelt werden müssen. Wir könnten es 15 Grad versuchen, das ist ein schöner gleichmäßiger Wert. Wenn das nicht funktioniert, wäre der nächste, der Sinn ergibt, 18 Grad. Ich denke, 18 Grad ist eigentlich etwas allgemeiner, also werde ich das benutzen, es sieht nur ein bisschen ausgeglichener aus. Wenn wir 18 Grad verwenden, dann haben wir 20 Formen, also brauche ich 19 Exemplare plus mein einziges Original. Dann werde ich diesen letzten Klick auf „Transform“ anvisieren. Wir gingen letztes Mal ziemlich viel hoch, also werde ich 24 Grad testen. Denken Sie, es ist viel zu klein, lassen Sie uns versuchen 30, viel besser, und 30 gibt uns eine Reihe von Formen um einen Kreis von 12, also, ich brauche 11 Kopien plus mein Original, Ich klicke auf „Okay“. Lassen Sie uns mit Control oder Command Null wieder verkleinern. Eine Form wie diese zu schaffen, die in Hölzern mit weniger Anzahl von Kreisen auf jeder Rotation spiralförmig ist ein wenig umständlicher zu tun. Aber wenn du es so annäherst, wie wir es getan haben, wirst du feststellen, dass es viel einfacher ist. Beginnen Sie, indem Sie eine feste Anzahl von Kreisen mit abnehmender Größe erstellen. Machen Sie Ihren Mittelpunkt ein wenig vom Ende des Satzes von Formen und bündeln Sie dann Ihre Gruppen. Ich benutzte fünf Formen und dann vier, ich benutzte, 2 Sätze von 3, 2 Sätze von 2, und drei Individuen. Sie werden feststellen, dass die Bündelung mit 5 und dann 4, und 33, 22, 111 es Ihnen ermöglicht, Transformationen ein wenig einfacher zu erstellen, als jede einzelne Form einzeln zu machen und Sie erhalten immer noch ein gutes Ergebnis. Ich gebe Ihnen die PDF, die die Werte enthält, damit Sie wissen, in welchen Grad Sie eingeben können und wie viele Formen Sie passen können. Was ich suchte, war eine Reihe von Formen, die offensichtlich eine ganze Zahl waren. Wir müssen 12 erstellen, wir können keine 12,5 Formen erstellen. Aber ich habe ein PDF für Sie vorbereitet, mit dem Sie sagen können, wenn Sie 32 Formen verwenden möchten, dann müssen Sie einen Grad von 11,25 oder was auch immer verwenden. Ich habe ganze Werte für meine Winkel sowie Dinge wie 14.4, 11.25, 3.75 verwendet. Es gibt einige Bruchwinkel, die Illustrator verwenden kann, die Ihnen eine ganze Anzahl von Formen geben, so dass ich Ihnen das PDF geben, das Sie verwenden können. Nachdem Sie diese erstellt haben, können Sie Ihre Formen mit Objekt, Erweitern, Erscheinungsbild erweitern. Das wird alles in individuelle Formen zerbrechen. Das gibt Ihnen das Potenzial, die Farbe zu ändern. Hier gehen wir und wählen Sie eine andere Farbe für unsere Kreise. Sie können auch über die Shapes auswählen und einen Farbverlauf auf sie anwenden. Ich gehe zum Flyout-Menü im Schalter Bedienfeld „Switch-Bibliothek öffnen“, gehe zu Farbverläufen und gehe zurück zu den Spektren klicke auf einen „Spektrumverlauf“. Wie zuvor wurde es auf jede einzelne Form einzeln angewendet, es muss nicht so gemacht werden. Gehen wir zum Farbverlauf, wechseln wir zu einem radialen Farbverlauf und gehen nun zum Verlaufswerkzeug, und wir ziehen unseren Farbverlauf von der Mitte nach außen heraus. Ich klicke einfach weg, damit wir das Ergebnis sehen können. Sie können natürlich einen linearen Farbverlauf anwenden, wenn Sie dies wünschen. Es gibt einen weiteren Bindi-Formeffekt, den Sie hier in Illustrator erstellen können. 7. Projekt und Aufarbeitung: Ihr Projekt für diese Klasse besteht darin, einen oder mehrere der Effekte zu erstellen, die ich hier gezeigt habe , und ein Bild Ihres abgeschlossenen Effekts als Klassenprojekt zu veröffentlichen. Ich freue mich sehr darauf, zu sehen, was du dir einfällt. Sie sich diese Videos ansehen, haben Sie eine Eingabeaufforderung gesehen, die gefragt hat, ob Sie diese Klasse anderen empfehlen würden. Bitte, wenn dir die Klasse gefallen würde, würdest du zwei Dinge für mich tun? Erstens, antworten Sie ja, dass Sie diese Klasse empfehlen würden. Zweitens, schreiben Sie sogar in wenigen Worten, warum Sie diese Klasse genießen. Diese Empfehlungen helfen anderen Schülern zu sehen, dass dies eine Klasse ist, die auch sie genießen und von der sie lernen könnten. Wenn Sie mir einen Kommentar oder eine Frage hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich habe alle Ihre Kommentare und Fragen gelesen und beantwortet. Ich schaue auf alle Ihre Klassenprojekte und reagiere darauf. Mein Name ist Helen Bradley. Vielen Dank, dass Sie sich mir für diese Episode von Graphic Design for Lunch angeschlossen haben. Ich freue mich darauf, Sie bald in einer kommenden Episode zu sehen.