Cyanotype 2: drei einfache Methoden | Ben Panter | Skillshare
Drawer
Suchen

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Cyanotype 2: drei einfache Methoden

teacher avatar Ben Panter, Alternative Photography & Game Making

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

    • 1.

      Einführung

      2:06

    • 2.

      Zubehör

      5:14

    • 3.

      Schwarzer Tee Duotone

      8:42

    • 4.

      Schwarzer Tee TSP

      9:37

    • 5.

      Violett

      4:57

    • 6.

      Experimentelle Toning

      5:40

    • 7.

      Endliche Analyse

      15:16

  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Jedes Niveau

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

100

Teilnehmer:innen

1

Projekt

Über diesen Kurs

Cyanotype ist ein schöner und einfacher alternativer fotografischer Prozess, mit dem du mit der Fotografie Hand an Hand und mit Bildern und Techniken experimentieren kannst, bis du die gewünschten Ergebnisse erzielst. Und mit der toning, können wir diese Schönheit und experimentelle Natur erweitern und gleichzeitig neue Farbe in deine Arbeit einbringen.

In diesem Kurs laufen wir durch 3 einfache Tonverfahren mit denen du aufgespaltene Farbton, zarte Bräunungen und sogar violett bist. Die Lieferungen, die du brauchst, sind billig und zugänglich. Wenn du also dein kreatives Potenzial in diesem alternativen photography weiter ausbauen willst, sind diese Tonverfahren ein No-Brainer.

Möchten Sie mehr Cyanotype sehen? Sieh dir meinen ersten Kurs an für 4 weitere Möglichkeiten an, um zu klingen.

Benötigen Sie eine Einführung in den Cyanotype Sieh dir meine anderen Klassen an, die die Grundlagen genauer durchlaufen.

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Ben Panter

Alternative Photography & Game Making

Kursleiter:in

My name is Ben Panter and I am an artist, professor and game-maker. My art is photography based and I enjoy experimenting with and combining new and old media. I've been honored to have several artist residencies through the National Park System over the past few years, including Rocky Mountain National Park and Acadia National Park.

I've also been designing board games for about a decade now. Like many in the field, I started out very casually, but have more recently committed to creating a more steady flow of games. I especially believe in helping others enjoy game design as a hobby unto itself, and through my classes on skillshare I hope to make it accessible for more people.

You can view more of my photography work on my website, benpanter.com, and follow me on Instagr... Vollständiges Profil ansehen

Level: Intermediate

Kursbewertung

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen auf Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Hallo da, Mein Name ist Ben. Ich bin Künstler und Professorin. Und willkommen bei Cyanotype Toning Nummer 23. Einfache Methoden. Wenn Sie mit Cyanotyp vertraut sind, wissen Sie, dass diese klassische blaue Farbe schön ist und dass es eine Art Signatur dieses Prozesses ist. Es gibt jedoch Zeiten, in denen Sie sich mit anderen Farben auseinandersetzen möchten und etwas anderes in Ihre Arbeit einbringen möchten. Und da kommt das Tonen ins Spiel. Toning Desinfektionsmittel ist eine schöne Möglichkeit , mit Ihren Bildern praxisorientiert zu sein, die Farben zu manipulieren und zu ändern , um zu entsprechen, was Sie wollen. Aber es ist auch extrem experimentell, was bedeutet, dass es einen Versuch und Irrtum geben wird. Es wird einige unerwartete Ergebnisse geben. Aber wenn Sie bereit sind, die Arbeit einzubringen, um die Experimente durchzuführen, können Sie einige wirklich schöne und einzigartige Ergebnisse erzielen , die Sie letztendlich wiederholen können , wenn Sie denselben Prozess befolgen. Wenn Sie meine letzte Klasse über das Tonen von Desinfektionsmitteln mit Haushaltsprodukten absolviert haben, werden Sie sich daran erinnern, dass wir einige Ergebnisse erzielt haben , die eher wie ein Sepia wie diesen waren, oder wir haben einige bekommen, die eher wie ein graues, blau-grau waren . Und das sind wirklich schöne Variationen in dieser Klasse, die natürlich vom klassischen blauen Cyanotyp ausgehen werden . Aber von dort aus werden wir straffen. Wir werden ein bisschen Duotone machen. Wir werden noch ein paar braune Sepia-Bilder machen, aber einige verschiedene Methoden. Und dann werden wir auch auf ein Violett zugehen. Und am Ende werden wir tatsächlich unsere eigenen Variationen dieser Prozesse ausprobieren , um etwas zu entwickeln , das wirklich Einzigartig ist. Ich freue mich sehr, mit Ihnen in diese Klasse einzutauchen Ihnen drei einfache Prozesse beizubringen, mit denen Sie die Bilder genau so aussehen können , wie Sie es möchten. Es wird Spaß machen, es wird experimentell sein und ich bin bereit einzutauchen. Lasst uns weitermachen. 2. Zubehör: Hi da und willkommen zurück. In diesem Video werden wir über die Vorräte sprechen, die Sie für diese Tonungsprozesse benötigen. Ich muss beachten , dass ich Ihnen alle Vorräte zeigen werde , die Sie für jeden der Prozesse benötigen. Aber wenn Sie sich einfach für einen entscheiden möchten, können Sie nur die Vorräte dafür besorgen. Es gibt keinen Grund, warum du alle drei so machen musst, wie ich bin. Also lasst uns weitermachen und reinspringen. Zuerst. Du wirst ein paar Bäume brauchen. Jetzt gibt es spezielle offizielle Tabletts für dunkle Räume, die sehr schön sind, aber auch nicht wirklich notwendig sind. Sie können jedes alte Plastikfach verwenden, das Sie haben. Also mach weiter und benutze alles, was du zur Hand hast. Wenn Sie das Gefühl haben, dies mehr als einmal zu tun, würde ich letztendlich empfehlen, etwas zu verwenden , das Sie diesem Zweck widmen können weil Sie es einsetzen werden Dinge, die wie Bleichmittel und ähnliches sind. Es ist also am besten , es nur für diesen alternativen Tonisierungsprozess des Cyanotyps zu verwenden . Aber für nur einen einmaligen Gebrauch bin ich mir sicher, dass alles, was Sie haben, in Ordnung ist und Sie werden es am Ende einfach auswaschen. Kein Problem. Das ist eine Spur. Um die Drucke von einer Sache zur nächsten zu verschieben. Du wirst eine Art Zunge wollen. Und im Idealfall sollte es etwas sein , das kein Metall ist, weil Cyanotyp wiederum auf Metall reaktiv ist. Nun, technisch gesehen ist der Cyanotyp-Prozess erledigt, wir tonisieren, aber ich meide immer noch gerne Metall, wenn möglich ist, wenn es um solche Dinge geht . Du wirst also eine Art Tablett wollen. Jetzt können Sie sehen, dass ich eine Metallzunge habe, aber das Ende ist mit Silikon bedeckt und ich werde nicht zu viel herumfischen. So etwas hat es also zu einem Plastik gemacht. Das sollte den Trick machen. Du brauchst ein paar Cyanotyp-Drucke. Die meisten Tonungsprozesse funktionieren am besten mit gehärteten Drucken, die seine Drucke mindestens 24 Stunden gealtert sind, was ich hier habe. Für die Zwecke dieser Klasse habe ich immer wieder eine Reihe von Drucken des gleichen Negativs gemacht , damit wir einen gleichmäßigen Vergleich haben. Das werde ich für diesen Kurs verwenden. Ich empfehle dringend, mindestens mehr als einen Druck zweifarbig zu machen , da Tonung, wie gesagt, sehr experimentell ist und Sie möglicherweise keine Ergebnisse garantieren können , selbst nachdem Sie es einen Haufen gemacht haben von Zeiten. Tatsächlich ist uns fast garantiert, dass die Ergebnisse, die wir heute sehen, mich überraschen werden, obwohl ich diese Prozesse schon einmal durchgeführt habe. Nur weil leichte Schwankungen im Wasser, das Sie verwenden, und die Konzentrationen der Lösungen Sie haben, die Dinge ein wenig verändern werden. also sicher, wenn Sie Drucke machen, machen Sie anstelle eines Drucks vier, und dann haben Sie etwas Spielraum, um zu experimentieren. Übrigens werde ich nicht auf die Details dessen eingehen, was Sie brauchen, um einen Cyanotyp-Druck zu erstellen, wenn Sie Anweisungen dazu benötigen, und sehen Sie sich dann eines meiner früheren Videos an, in das ich gehe tolles Detail darüber, wie man sich selbst beschichten kann. Welches Papier soll verwendet werden, wo kann man die Chemie einbeziehen, um einen Cyanotyp-Druck zu machen. All das ist in anderen Klassen auf Skillshare , die ich Ihnen empfehle zuerst nach den tatsächlichen Lösungen zu suchen , die wir verwenden werden. Einer von ihnen wird ein schwarzes T-Shirt benutzen. Aus dem Regal von Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft funktioniert. Und ich habe zufällig ein gutes altes Lipton zur Hand. Wir werden auch Borax oder Axt verwenden wie Wäschebooster und dann heißt es Detergenz-Booster genau hier. Und das sollten sie in Ihrem örtlichen Lebensmittelgeschäft finden können , vielleicht Target. Und natürlich kommt es in dieser riesigen Schachtel und wir werden nur etwa einen Teelöffel davon verwenden, aber Sie können Ihre Wäsche hinzufügen, nachdem ich die gespeichert habe , für die Sie am vorsichtigsten sein müssen zuletzt. Und das ist TSP versuchen Natriumphosphat. Und dieses Zeug ist ein Schwerlastreiniger. Dies ist etwas, das verwendet wird, um Oberflächen zu reinigen. Wie wenn Sie an Ihrem Haus arbeiten, können Sie die Lackoberfläche und so reinigen. Es ist im Grunde wie eine Form einer Säure, die heißt, dass man sich in Flüssigkeit mischt. Dies ist etwas, das Sie sehen, wie ich es verwende, sobald wir in die Prozesse eingehen. Sie können sich dafür entscheiden, es nicht zu verwenden, aber Sie können diesen Teil des Prozesses nicht ausführen. Sie werden also die Ergebnisse sehen und sehen, ob es sich lohnt, sich für Sie damit zu fühlen. Natürlich gibt es alle Arten von Warnungen auf der Box. Sie also auf die Warnungen, achten Sie auf die Warnungen, stellen Sie sicher, dass Sie sich Sorgen machen, es zu spritzen, Dinge zu bekommen, Handschuhe zu tragen, eine Brille zu tragen und genau so wie Sie es sind arbeiten, arbeiten immer langsam. Du willst es nicht eilig haben. Du willst nicht versehentlich ein Tablett mit diesem Zeug fallen lassen. Stellt sicher, dass Sie mit angemessener Vorsicht damit zu tun haben. Und letztendlich denke ich, dass Sie feststellen werden , dass es sich lohnt, mit einer solchen Chemie umzugehen , sich lohnt , um die Ergebnisse zu erzielen, die wir möchten. Alles klar, das ist alles, was wir für Vorräte haben. Gehen wir weiter und springen in das nächste Video und starten diesen ersten Tonungsprozess. 3. Schwarzer Tee Duotone: Hallo da und willkommen zurück. In diesem Video werden wir die Schritte für den Schwarztee-Duoton-Prozess durchgehen . Also lasst uns weitermachen und loslegen. Lasst uns gleich reinspringen. Mit diesem sehr einfachen Tonungsprozess. Was wir hoffen, ist ein Duotone-Bild oder ein geteiltes Bild, bei dem wir sehr warme Highlights und sehr coole Schatten haben , genau dort, wo die Schatten noch meist blau sind, vielleicht ein bisschen aufgewärmt. Aber wir haben diesen geteilten Ton. Und hier sind ein paar Dinge, an die Sie sich erinnern sollten. Erstens habe ich ein Tablett mit nur sauberem Wasser. Dies ist zum Waschen und Spülen dazwischen. Und dann trinke ich unseren schwarzen Tee. Schwarzer Tee wird sieben Teebeutel zu 1,5 Liter heißem Wasser gemischt , und es ist etwa zehn Minuten durchdrungen, wird diese Beutel ausgepresst. Wir haben was hier noch übrig ist. Das ist wirklich, sehr einfach. Im Wesentlichen legen wir es einfach ins Wasser, legen es in das T, nehmen es heraus, wenn wir damit zufrieden sind, und legen es wieder ins Wasser, um es auszuspülen. Das ist alles, was es dazu gibt. Was ich immer empfehle, ist, mit deinem am wenigsten bevorzugten Druck zu beginnen . Dieser Druck kam etwas zu leicht heraus. Ich glaube nicht, dass es so gut funktionieren wird , aber ich möchte sicherstellen, dass ich sehe, was dabei passieren wird bevor ich einen meiner Lieblingsdrucke verwende. Also fange ich damit an, das einfach ins Wasser zu legen , um es nass zu machen. Und du willst all diese Fasern schön nass, bevor du sie in deinen Toner legst oder sogar vorher, wenn du bleichst, sie in ein Bleichbad legst, willst du es hineinlegen das Wasser zuerst , damit es das alles gleichmäßig dort drauf bringen kann. Und ich bekomme einen meiner anderen Abdrücke. Wenn du siehst, ist dieser etwas dunkler, viel besser. habe ich höhere Hoffnungen. Ich fange an, das nass zu werden. Und du siehst gerade, dass ich nur eine Zange benutze. Das liegt im Grunde daran, dass ich sie zwischendurch in diesem Wasser spüle . Also mache ich mir keine Sorgen, es sauber zu halten. Und da sind wir los. Wir haben das einfach reingelegt. Ich zähle einfach bis zehn und hebe hoch. Sie können sehen, dass die Highlights etwas wärmer werden, aber das Blau ist immer noch ziemlich stark, also sind das etwa zehn Sekunden. Lasst uns das wieder reinlegen und sehen, wie viel von dieser Wärme ausspült. Das sieht aus wie eine ziemlich milde Version, die nur zehn, vielleicht 15 Sekunden war. Ich mache das Gleiche mit dem Gesicht nach unten, denk daran, es zu rühren. Du willst keine Blasen da drin haben. Bewegt es herum. Ich lege das für 15 Sekunden ein und drehe es um. Ziemlich ähnlich wie der ersten. Ich lasse es noch etwas länger. Wir werden sehen, was wir genau dort haben. Dreißig Sekunden. Halten Sie es aus einer Ecke, lassen Sie es aus einer Ecke tropfen um so viel von dem Abschlag abzuziehen , da es möglich ist , und stecken Sie es hinein. Man kann sagen, dass dies unser Teststreifen ist. Es ist sehr, sehr mild, aber es ist ein bisschen auffällig. Interessant ist, dass man wie den Ton sehen kann. Dies ist es, was in diesem Bereich nicht mit einer Cyanotyp-Chemie codiert wurde , da der Bereich , der codiert etwas mehr von dieser Wärme aufnimmt, was ein schöner Effekt ist. Also werde ich weitermachen und aus Gründen des Vergleichs beide herausziehen. Du siehst, dass es ein bisschen gebleicht wurde. Das wäre die Gerbsäure da drin , die an dem Bild arbeitet. Und die Highlights haben definitiv einen wärmeren Ton. Ich spüle das einfach weiter rühre unseren Test weiter aus. Auch hier vergleicht man nur die Wärme davon. Definitiv viel wärmer, aber es scheint nicht so hätten wir graue Highlights bekommen. Die Highlights sehen immer noch schön und hell aus, was ziemlich gut ist. Ich bin zufrieden damit, wie das gelaufen ist. Ich werde die umdrehen, damit ich weiß, dass ich mehr oder weniger damit fertig bin. Ich werde das nass machen. Und ich hab noch einen. Also mache ich eine dieser vier vielleicht etwa eine Minute, eine volle Minute. Hier ist unser Dies ist unser A 30 Sekunden nach oben, verglichen mit einer Minute nach unten. Es gibt keinen großen Unterschied. Worum es mir bei diesem Prozess geht, ist das Papier fleckig wird , damit die Highlights schlammig werden. Es scheint nicht so , als würde das zu viel passieren. Die Highlights sind in diesem nicht viel dunkler geworden . Ich werde weitermachen und das weiter spülen lassen. Ich lasse den nächsten noch ein bisschen länger da drin . Ich gehe ungefähr fünf Minuten und schau, ob wir das Blau nicht dazu bringen können , nur ein bisschen mehr zu wechseln, und dann werden wir sehen, welches uns besser gefällt. Also mach weiter. Ich stelle meinen Timer auf fünf Minuten ein und dann werden wir sehen, was wir haben, während wir darauf warten , dass dieser etwas länger klingt. Eine Sache, die ich Sie daran erinnern möchte, ist, dass dieses Spülbad wirklich, sehr wichtig ist. Dass du sicherstellen willst, dass du überschüssige Chemie da rausholen kannst. Hoffentlich spülst du nicht so wie die Tönung, die du bist, du willst jede zusätzliche Chemie rausholen um den endgültigen Druck so stabil wie möglich zu halten. Stellen Sie also sicher, dass Sie aufgeregt sind. Du gibst es Zeit, all diese auszuspülen. Natürlich könnte man ein Spülbad und ein Waschbecken aufstellen oder etwas, bei dem Süßwasser über die kleinen Drucke fließt, so etwas ist in Ordnung. Und nachdem ich ein paar gemacht habe, wechsle ich einfach das Wasser aus , damit es gut ist zu gehen. Eine Sache, die mir sofort aufgefallen ist, schreiben Sie, dass dieses Papier merklich dunkler, bräunlich, getönt ist. Dann war das eine Minute, das waren fünf Minuten. also natürlich Sinn. Und wir werden sehen, ob das nach dem Spülen für ein paar Minuten hält . Und noch einmal, genau wie eine Art Vergleichspunkt, wenn wir unser Originalbild haben. Hier sieht man, dass es ziemlich aufgewärmt ist. Das Detail in den Highlights eher. Und es liegt einfach an dir, wie weit du diesen Effekt magst. Es gibt sicherlich eine sehr warme bis kühle Verschiebung von den Highlights zu den Schatten. Ich kann definitiv sehen, wie dies in bestimmten Szenarien nützlich sein würde . Okay, wir werden uns die später ansehen. Aber nur noch einmal zum schnellen Nachschlagen haben wir den Test, das waren 30 Sekunden, eine Minute, fünf Minuten. Und Sie können selbst sehen , was mit diesen Drucken passiert. Ich bringe die zum Trocknen und wir schauen uns sie im letzten Video an , um zu sehen, welche, nachdem sie trocken sind. Wir mögen es wirklich. Okay, das ist alles, was wir für diesen Duotone-Prozess haben. Im nächsten Video werden wir den Schwarztee- und TSP-Prozess durchlaufen . Wir werden ein paar andere Ergebnisse erzielen. Mal sehen, was du kriegst. Wir sehen uns dort. 4. Schwarzer Tee TSP: Hi da. In diesem Video werden wir den Schwarztee- und TSP-Prozess durchlaufen , der uns meist ein braunes Bild geben wird oder das erwarte ich. Also lasst uns weitermachen und direkt reinspringen. Ordnung, also für diesen Prozess ist dies die Schwarztee- und TSP-Tonung. Das Ziel ist es, ein schönes einheitliches Braun zu bekommen. also nichts von dem traditionellen Blau haben, wird das einfach gerade braun sein. Als Auffrischung beginnen wir mit einer Spülung und gehen in den TSP, um den Druck zu bleichen und herunterzuspülen, den TSP abzuspülen, dann in den Toner zu gehen, ihn auf das gewünschte Niveau zu dann wieder für eine abschließende Spülung für die Mengen, die ich alles gemischt habe, war der Tee der gleiche wie der letzte. Also bei sieben Säcken in einen halben Liter Wasser für etwa zehn Minuten durchtränkt, ausgepresst. Und das ist die Konzentration des T. Für den TSP habe ich 1,5 Teelöffel in einen halben Liter Wasser und mischte einfach. Wieder einmal ist der TSP das Zeug, das Sie bei der Handhabung vorsichtig sein möchten. Du willst nur sicherstellen, dass du nicht auf deine Haut kommst , du spritzst sie nicht. einfach vorsichtig damit um. Wieder einmal werden wir dieses Bild straffen. Aber zuerst benutze ich das als eine Art Test. Dieser ist definitiv unterbelichtet. Also werde ich es vor allem in den TSP einbringen , um zu sehen, wie er zuerst reagiert. Also lasst uns weitermachen und das nass werden. Schon wieder. Sie bekommen es nass , damit die Papiere irgendwie gleichmäßig in der Lage sind, jedes Bad zu akzeptieren, in das Sie es legen. Ich werde das feucht. Ich werde es direkt in den TSP fallen lassen. Das Ziel ist es, es tatsächlich ausbleichen zu lassen. Ich kann sehen, dass es anfängt zu verblassen. Aufregend. Es ist ungefähr dreißig Sekunden. Das tropft so weit wie möglich ab. Wir wollen kein zusätzliches Zeug. Dann spülen. Dies fungiert irgendwie als Stoppbad. Was auch immer passiert ist, hört auf. Werfen Sie es jetzt in die tonisierende Beth. Sie können nach dem TSP sehen, dass fast das ganze Bild bis auf die sehr dunklen Schatten verblasst war . Jetzt nachdem ich wieder in den schwarzen Tee gesteckt habe , ist vieles von diesem Detail zurückgekommen. Es ist aber ziemlich schwach, weißt du, es ist wie eine leichte Bräune bei einer leichteren Bräune. Natürlich ist immer noch ein paar Blues drin. Also werde ich jetzt drei Drucke haben, den einen, der da drin ist und zwei weitere, die anständig sind und Drucke, die wir einige Variationen dieser Zeiten ausprobieren werden. Ich fange an, einen für ein bisschen weniger Zeit im TSP zu machen . Etwas weniger Zeit im TSP. Rührt weiter auf. Ich werde das ganze Bild nicht verschwinden lassen. Sie fangen an, etwas schneller zu arbeiten. Das wird reingehen. Dreh das um, lass das da sitzen. Diese beiden. Geh weiter und fang an. Denken Sie daran, dass Sie immer sicherstellen möchten, dass die Blasen darunter heraus sind. Rührt weiter auf. Probieren Sie ein längeres TSP-Bad , in dem das Bild ziemlich verschwunden ist. Sieh einfach, was passiert. Das sind zwei Minuten her. Ich schaue dir das an. Kannst du weitermachen und sogar in einer weiteren Minute Rede, wirst du wirklich an diesem Bild arbeiten. Alles mit dunkelsten Schatten ist weg. Ich werde sehen, ob wir es einfach weitermachen. Sehen Sie, das Bild ist immer noch da, aber es ist sehr, sehr schwach. Mach weiter und nimm das raus. Du kannst da drin aufbrechen. Diesen werde ich reinlegen und wir werden sehen, was passiert. In diesem hier werde ich ein sehr kurzes TSP-Bad probieren. Alles klar. Das war fünf Minuten. Es scheint nicht dunkler zu werden . Wir spülen sie einfach aus. Für mich. Das ist wirklich interessant. Wir sehen diejenige, bei der ich das Bild komplett ausgebleicht habe. Und das ganze Detail ist da. Es ist einfach sehr schwach. Es hat einen sehr engen Tonumfang , da selbst der leichteste immer noch mittelbraun ist und der dunkelste wie ein mittleres Dunkelbraun ist. Es ist also nicht sehr kontrastiert das Bild, aber alle Bildinformationen, die ich am Anfang hatte , scheinen immer noch da zu sein. Sieht einfach ein bisschen schlammig aus. Aber in der richtigen Situation kann ich sehen dass ich diese Art von Ästhetik in einem Bild haben möchte. Dieser ist interessant. Es hat definitiv einen sehr starken Split-Ton. Die Schatten, die dunkelsten Schatten sind immer noch sehr blau. Und die Highlight-Bereiche haben diese schwarze Teelicht-Hellbraune Farbe verwandelt . Die einzige Sache, die ich merke, ist, dass der TSP eine Schwelle überschreitet und dann sofort viel Blau abschafft. Ich frage mich fast, ob ich eine schwächere Lösung von TSP hätte, wenn das langsamer handeln würde, also wäre es einfacher, genau dort aufzuhören , wo Sie es wollen. Das ging ein bisschen weiter, als ich es beabsichtigt hatte, als ich es im TSP hatte. Ich würde sagen, dass diese beiden wahrscheinlich gut genug für unsere Zwecke gespült werden. Normalerweise willst du diese mindestens fünf Minuten da drin haben. Und nur um sicherzugehen, dass sie die ganze zusätzliche Chemie da rausholen. Dann wird es gut sein, trocken zu werden. Okay, das ist alles, was wir für die Schwarztee- und TSP-Methode haben. Wir haben dort einige Variationen gesehen und sobald sie trocken sind, schauen wir uns sie im letzten Video an. In Ordnung, hoffentlich hatten Sie gute Ergebnisse. Sie konnten diesen Schwarztee- und TSP-Prozess verfolgen . Im nächsten Video werden wir tatsächlich den Violett-Tönungsprozess durchlaufen , der wirklich begeistert von diesem Video ist. Also lasst uns weitermachen und direkt reinspringen. 5. Violett: Alles klar, willkommen zurück. Diesen werden wir straffen und hoffentlich die Ergebnisse von Violett bekommen. Dies verwendet ein grundlegendes Haushaltswaschmittel. Also werden wir weitermachen und direkt reinspringen. Ich freue mich auf die Ergebnisse zu diesem Thema. Was wir vor uns haben, ist nur ein Tablett mit sauberem Wasser, dann ein Tablett mit Borax. Auch hier ist Borax wie ein Waschmittelzusatzstoff. Relativ sicher zu arbeiten. Plansch dir nicht in die Augen. Die Mischung, die ich hier habe, ist ein halber Teelöffel Borax zu einem halben Liter Wasser. Und der Borax, dieser Teil des Rezepts ist variabel. Also werden wir die Ergebnisse sehen, die wir haben. Es könnte einen Vorteil geben, mehr zu haben, es könnte einen Vorteil geben, weniger zu haben. Und durch diesen Prozess lernen Sie, was Ihnen besser gefällt. Dieser wird ganz einfach ins Wasser gehen , in den Borax. Sobald es den Ton erreicht hat, spülen wir gerne ins Wasser, und wir sind wie gewohnt fertig. Ich beginne mit einem Testdruck, nicht ganz so dunkel geworden ist, wie ich möchte, nur damit ich sehen kann, wie alles reagiert. Fangen Sie damit an , einfach so nass zu werden. Lassen Sie das Papier einheitlich mit der Chemie umgehen. Ich werde eigentlich einfach weitermachen und dass der nächste viel besser läuft. Print Into sollte sollte nur eine Art Veränderung der Chemie sein. Wir warten also nur darauf , dass diese Änderung stattfindet. In Ordnung. Ich zieh das raus. Ich würde das nicht wirklich Violett sagen. Aber es ist definitiv anders als das Original, das mit einer anderen Art von blauer Farbe angenommen wurde. Machen Sie weiter und legen Sie diesen etwas besseren Druck ein und sehen Sie, welche Wirkung es hat. Ungefähr 30 Sekunden und es scheint das gleiche Niveau wie dieser andere Druck erreicht zu haben das gleiche Niveau wie , den ich für eine Minute dort hatte. Es sieht also so aus, als würde es genau dort sein Maximum erreichen. Es ist also wirklich kein Grund , das noch länger da drin zu behalten. Ich gehe einfach weiter und fange an, das dort zu spülen. Ich mache weiter und lege diese beiden Abdrücke rein. Sieht so aus, als gäbe es vielleicht einen leichten Bleicheffekt. Ich ziehe eine davon ab. Einige davon gibt es keinen so großen Unterschied, aber es gibt einen Unterschied. Dies hat definitiv ein bisschen purpurer Farbe. Dann dieses hier. Gehen Sie einfach weiter und lassen Sie das länger und sehen Sie ob das, was ich über diesen Bleicheffekt bemerkt habe, tatsächlich wahr ist. Es gibt definitiv, dass diese Drucke in Bezug auf ihren Druck, ihre Belichtung fast identisch sind. Und dieser ist definitiv ausgedünnt. Es gibt also eine sehr langsame Auslaugung , die sinnvoll ist. Ein Großteil der Haushaltswaschmittel würde irgendwann AA-Cyanotyp-Druck bleichen. Und wenn Sie also eine stärkere Lösung hätten, würde das vielleicht schneller wirken. Und da wir eine schwächere haben, tut es nur so, als würde man die Farbe ändern und sie sehr, sehr langsam ausbleichen. Dieser hat definitiv robustere Schatten. Dieser fängt an, etwas auszudünnen, aber wir müssen es uns ansehen, sobald es getrocknet ist, um wirklich herauszufinden, was los ist. Im nächsten Video werden wir tatsächlich einige experimentelle Kombinationen der von uns verwendeten Chemie machen der von uns verwendeten Chemie , um neue Ergebnisse zu erzielen. Also sehe ich dich im Video. 6. Experimentelle Tönung: Wir haben drei bekannte dokumentierte Tonungsprozesse mit Ihrem Cyanotyp ausprobiert . Aber jetzt möchte ich etwas Experimentelles ausprobieren. Wir wissen, dass wir diese Bleichbäder haben. Wir wissen, dass wir Toning Bads haben und ich möchte versuchen, diese auf eine Weise zu kombinieren , die ich vorher noch nicht dokumentiert gesehen habe. Wir könnten am Ende etwas Einzigartiges haben, etwas, das wir zusammen geschaffen haben , oder wir könnten am Ende Schlamm haben. Und lasst uns das gemeinsam herausfinden . Willkommen zurück. Dies ist ein kleines Bonus-Experimentalvideo , denn im Moment haben wir den TSP, den schwarzen Tee, den Borax und das Wasser. Und wir haben einige der Kombinationen getestet, aber nicht alle von ihnen. Ich wollte nur ein bisschen spielen, weil dies manchmal eine Möglichkeit ist, etwas zu finden. würden wir gerne. Ich habe nur vier weitere Bilder, mit denen wir ein paar verschiedene Dinge ausprobieren werden. Und wir werden gerade damit anfangen , das nass zu werden. Und eines der Dinge, auf die ich neugierig bin, ist ein Vergleich zwischen dem sehr, sehr langsamen Bleichen des Borax. Und dann benutze ich dies , um im Vergleich zum viel schnelleren Bleichen des TSP zu klingen, dann ist dies der Ton und das haben wir schon gesehen. Und so versuche ich vielleicht auch eine Art Combo. Manchmal kann man ein zweites Mal bleichen um den Druck wieder aufzurufen. Also lasst uns mal sehen. Geh direkt in den Borax. Jetzt ist dies ein unterbelichteter Druck. Es ist vielleicht nicht der beste, um zu sehen, was das Bleichen damit bewirkt. Wir versuchen es mal. Alles klar, sieht aus, als hätte die Wildschweinachse ihre Arbeit getan. Das ist aus. Spülen Sie aus und sehen Sie den Unterschied in diesen Blues dort. Blau zu dem, was sie Pilot nennen. Was du vielleicht dunkelblau von ihrem Streifen so aus nennen könntest und du gehst direkt ins schwarze T. Versuchen Sie es. Sehr, sehr schnell. Bleichmittel. Der TSP beginnt mit in Schwarztee. Ich, das sieht nur dem geraden schwarzen Tee ohne das arme X sehr ähnlich , aber wir müssen sie nebeneinander vergleichen , sobald sie getrocknet sind. Ich lasse das abspülen. werde ich tatsächlich mit dem T anfangen . Ich werde danach bleichen. Sieh mal, was damit los ist. Alles klar. Dies ist derjenige, den wir gemacht haben, ein sehr kurzer TSP zurück und dann in den T. Sie können sehen, dass das Braun hier etwas mehr von diesem Ton ersetzt. Das Braun ist wirklich nur in den Highlights. Der Rest ist immer noch sehr blau, weil wir es nur direkt in die T's stecken und jetzt mit einem t angefangen haben. Ich werde es in den Borax stecken. Sehen Sie, wie sich das Ändern dieser Reihenfolge auf Dinge auswirkt Ich dachte, es war es. Wenn ich ein schönes wärmeres Blau bekommen kann, dieser violette Ton vom Borax vielleicht auch zu den wärmeren Highlights des schwarzen Tees. Fange an, ein bisschen zu verblassen. Das will ich nicht hier drin. Ich werde nur ESP Borax sehen, dieser TSP ist so stark, dass es schwer zu kontrollieren ist. Ich müsste eine solche verdünnte Lösung machen um zu versuchen, sie über mehr Zeit zu kontrollieren. Und selbst dann könnte es zu stark sein. Es ist ziemlich mächtiges Zeug. Ich glaube nicht, dass es hoffentlich wirklich in die Arbeit geht . Dies war es für unsere experimentellen Kombinationen einiger davon, die ich nie unbedingt ausprobiert habe. Einige von ihnen werden interessant sein. Ich glaube, sobald sie getrocknet sind, müssen wir uns mal ansehen. Einige von ihnen mögen diesen. Es scheint nicht so gut zu funktionieren, aber wir müssen abwarten und sehen. Alles klar, das schließt unsere Tonungsprozesse ab. Im nächsten Video werden wir über Analysen sprechen. Schauen Sie sich die endgültigen Bilder an, sehen Sie, was uns gefallen hat, nicht gefallen hat, vielleicht könnten wir einige Dinge ändern wenn wir diesen Prozess das nächste Mal machen. Wir sehen uns dort. 7. Endgültige Analyse: Hallo allerseits und willkommen zurück. Vielen Dank, dass du diesen Kurs mit mir durchgemacht hast. Ich bin echt aufgeregt. Sieh dir einige der Abdrücke an, die du gemacht hast Ich hoffe, Sie sind mit den Ergebnissen zufrieden, die Sie erzielt haben. Ich weiß für mich, dass viel passiert ist, wie es sollte, und ein paar Dinge, die beim Tonen vielleicht nicht im Sinn kamen, sind, dass viele Variablen im Spiel sind, von denen einige schwer zu kontrollieren sind. Eine Sache ist zum Beispiel, dass ich kürzlich umgezogen bin und deshalb werde ich eine andere Gemeinde mit unterschiedlicher Wasserversorgung machen. Und das Wasser scheint sich etwas anders zu verhalten als ich es gewohnt bin. Verschiedene Salden dessen, was da drin ist. Wir werden die Art und Weise ändern, wie der Cyanotyp darauf reagiert. Das ist also eine Variable, die ich noch nicht gesperrt habe. Wenn ich gefiltertes Wasser verwende, würde das natürlich dabei helfen. Aber das ist nur ein Beispiel dafür, dass kleine Variable, kleine Änderungen im Druck selbst, die Dicke des Negativs, das Sie verwenden. So dicht ist der Druck tatsächlich. Die genauen Kombinationen oder Konzentrationen der von Ihnen verwendeten Lösungen. All diese Dinge kommen ins Spiel. Wenn Sie also Ergebnisse haben, die nicht so verlaufen sind, wie Sie wollten, lassen Sie sich nicht entmutigen. Denken Sie darüber nach, was diese Variablen sind, und nehmen Sie dann einige kleinere Anpassungen vor. Versuch es nochmal. Ich empfehle Ihnen, weiterzumachen, dass Sie es weiter versuchen, bis Sie einige Ergebnisse erhalten, die Ihnen wirklich gefallen haben. Und von all diesen Abdrücken habe ich ihre gemacht, nur eine Handvoll , zu der ich wirklich zurückgehe. Aber ich habe Notizen behalten. Ich weiß was ich getan habe. Und jetzt könnte ich zurückgehen und wenn es einen Druck gibt, für den ich denke, der funktionieren würde, könnte ich zurückgehen und diesen exakt getönten Look nachbilden. Lassen Sie uns also in jeden der Prozesse eintauchen. Ich zeige dir die Drucke und du kannst selbst ein Urteil fällen. Und ich rede über die Dinge , die ich mochte oder nicht mochte. Erstens haben wir nur den einfachen schwarzen Tee und dies soll zu dieser Art von Duotone-Bild führen. Hier ist der Testdruck, der anfangs wieder ein sehr dünner Druck war, also werde ich mir darüber keine Sorgen machen. Lassen Sie uns auf diejenigen eingehen, bei denen ich eigentlich der endgültige Druck hier besser war . Dieser war gerade etwa 30 Sekunden im T. Sie können sehen, dass die Highlights eine Wärme haben. Das ist nett. Und es gibt diesen Kontrast zwischen dem kühlen Schattenbereich. Mit dreißig Sekunden. Es ist ziemlich subtil, wenn es diesen Bereich nicht oben gibt. Mal sehen, ob ich das kriege. Es gab nicht diesen Bereich oben im Whitepaper. Sie würden nicht unbedingt sofort bemerken , dass es getönt wurde. Aber wenn wir es einsetzen, hier ist der Druck, den ich zur Kontrolle habe. Daneben sieht man die Gesamtwärme, die dies nur vom schwarzen Tee annahm. Das ist eine wirklich nette einfache Tönung. Das waren dreißig Sekunden. Jetzt vergleichen Sie das mit hier drüben, wir haben volle Minute. Im Video. Es sieht nicht nach einem so großen Unterschied aus, aber persönlich ist es definitiv geringfügig dunkler, nicht so viel, aber ein bisschen dunkler. Und so scheint es eine ziemlich gerade Kurve zu geben. Mehr Zeit bedeutet, dass Ihre Highlights ein bisschen bräuner werden. Dann haben wir das zuletzt. Eigentlich haben wir für dieses besondere Bild diese Gewitterwolken über einem Berg auf der anderen Seite des Sees. Mir gefällt es wirklich, wie das rausgekommen ist. Das Blau begann aus Blau zu verblassen und liest sich nicht mehr wirklich als Blau. Es ist dieses dunkle Schiefergrau, das fast in Richtung Schwarz drängt. Und wenn Sie dies mit dem Original vergleichen, wissen Sie, diese Originalbilder waren nicht genau gleich oder die Drucke waren nicht genau gleich. Dieser war geringfügig dunkler, aber dieser hat am Ende ein dunkleres Gefühl. Und ich denke, es passt tatsächlich zu diesem Bild, dem stürmischen Bild, vielleicht besser als das Blau. Und das hat mir sehr gut gefallen. Ich denke, dass nur das schwarze T von selbst, es ist erstaunlich. Es scheint fast zu einfach zu sein, hat aber einen wirklich schönen Effekt auf das Bild, ohne es zu überwältigen oder es komplett zu verändern. Und es ist eines, zu dem ich sehr leicht zurückkehren kann. Als nächstes haben wir den TL und dann den schwarzen Tee. Der TSP agierte als Bleichmittel, oder? Also entfernen wir Farbe, das Bild verschwindet größtenteils und dann ersetzen wir diese Farbe das, was die Tannine aus dem T geben werden. Schon wieder. Hier ist der Testsprint. Wir werden keine Zeit damit verschwenden, uns das zu sehr anzusehen. Aber selbst auf diesem dünnen Druck sieht man, was interessant ist. Gibt es immer noch die Details im Hintergrund und hier ist einer, wo es etwa 30 Sekunden im TSP war , was lang genug war, um wirklich alles auszubleichen , was nicht das dunkelste war Schatten. Man kann die dunklen Schatten sehen. Da ist immer noch ein bisschen blau, die Bäume, aber alles andere wurde ziemlich durchgebleicht und dann war es für ungefähr eine Minute im schwarzen Tee. Was ist wirklich nett damit? Ist das umso mehr, gibt es einen wirklich starken Kontrast zwischen diesem verblassten, anlaufenden braunen Hintergrund und dann den Schatten des Blaues. Und wieder denke ich, dass dies mit dem richtigen Bild eine wirklich starke Technik sein könnte. Lasst uns weitermachen und uns einen anderen ansehen. Dieser verwendete unterschiedliche Zeitspanne. Also war es für eine volle Minute im TSP, vielleicht sogar ein bisschen mehr. Und das Bild war komplett verschwunden. Es war kein Blau mehr übrig. Es war nur das schwache Bild in Gelb. Und dann habe ich es fünf volle Minuten im schwarzen Tee gelassen und das Bild kommt komplett zurück. Aber es ist nicht dieser sehr enge Tonumfang. Es ist, weißt du, aber alle, technisch gesehen sind alle Details da drin. Auch dies ist einer von denen , mit diesem bestimmten Bild nicht weiß, dass es zu gut funktioniert, aber es hat eine solche schöne Qualität in dieser einfarbigen Farbe, die für das richtige Bild funktionieren könnte. Und relativ einfach zu erreichen, da der TSP so schnell gearbeitet hat, um dieses Bild vollständig zu löschen. Dann ist hier nur ein anderes Timing derselben Methode. Der TSP ist also sehr schnell, nur zehn Sekunden. Und dann der schwarze Tee für fünf Minuten. Sie können sehen , dass es mehr von diesem Schattenbereich mit der Art von getöntem Blau und dann noch dieser Bräune gibt. Was mir hier gefällt , ist das starke Playbook zwischen den blauen und den dunklen Bereichen und den wirklich hellbraunen, warmen, helleren Bereichen. Was mir an diesem Prozess in gewisser Weise nicht gefiel , war, dass der TSP so schnell gehandelt hat. Wenn ich also zurückgehen würde, würde ich wahrscheinlich die Menge an Teelöffel anderthalb oder vielleicht noch weniger reduzieren und sehen , ob das bedeutet, dass der Bleichprozess länger dauerte. Also hätte ich eine feinkörnigere Kontrolle darüber, wann ich es herausziehen könnte und genau die Menge an Bild in Blau haben , die ich wollte. Das war etwas, wo ich wieder zu diesem Prozess zurückkehren musste . Ich würde diese Änderung wahrscheinlich vornehmen. Als nächstes haben wir den violetten Prozess, der Borax verwendet hat. Und wie würde ich das beschreiben, Borax ist ein sehr, sehr mildes Reinigungsmittel und daher ist es ein sehr mildes Bleichmittel für Cyano-Typen. Und das ist es im Wesentlichen, was wir hier am Ende drei Abdrücke bekommen haben. Hier waren dreißig Sekunden im Borax. Und wenn ich dir nicht sagen würde, dass das getönt wurde, könntest du es wahrscheinlich nicht bemerken. Selbst wenn ich diese Seite an Seite aufstelle, ist es eine sehr subtile, subtile Veränderung. Es gibt eine Veränderung, wenn ich sie persönlich betrachte, ich kann einen Unterschied feststellen. Der ursprüngliche Cyanotyp hat ein bisschen mehr von diesem Cyan, das wie ein helleres Blau ist, während dies ein bisschen dunkler geworden ist, vielleicht ein bisschen Wärme. Ich verstehe, warum es Violett heißen würde. Dies ist eine, die reinging, ich wusste, dass es sehr experimentell war. Es ist tendenziell temperamentvoll und die Menge an Borax, die Sie verwenden, ist in allen Anweisungen enthalten, die ich gelesen habe, verwenden Sie variable Mengen nach Ihrem Geschmack, richtig. Das bedeutet also nur, dass je nach Wasser, das Sie haben, je nach Druckzustand, all das Zeug, ein bisschen anders herauskommen wird . Dieser scheint ehrlich gesagt nicht so zuverlässig für einen Prozess zu sein. Hier ist noch eins. Ich habe es zwei Minuten lang gelassen und man sieht, dass es tatsächlich langsam zu bleichen begann. So hat es das Bild langsam aufgehellt. Schon wieder. Der Side-by-Side-Vergleich der Farbe wie diese ist im Vergleich dazu etwas gesättigter , natürlich begann diese, die gebleicht wurde, die gebleicht wurde, zu verblassen ein bisschen. Dann teilt hier den Unterschied auf. Hier ist ein einminütiger Druck, und wieder, hier ist der ursprüngliche unerzählte Cyanotyp genau hier. Mein Mitnehmen ist wahrscheinlich nicht mein Favorit, nur weil die Änderung des Bildes nicht ausreicht, um die Zeit und die Verarbeitung, die darauf eingehen muss, irgendwie zu rechtfertigen . Wenn ich tonen will, habe ich einen merklichen Farbwechsel gesehen . Je länger wir es da drin ließen, schien es definitiv immer mehr zu bleichen, also würden wir keine reichere oder andere Farbe daraus bekommen . Aber ich bin gespannt, ob der Borax die Farbe einiger verändern würde. Wenn ich mit anderen Materialien straffe, behalte ich das definitiv in meiner Gesäßtasche. Es ist eine sehr benutzerfreundliche Chemie. Und so werde ich es wahrscheinlich mit einigen anderen Dingen versuchen, nicht nur später von alleine. Zuletzt haben wir diese experimentellen, die ich Kombinationen gemacht habe, die ich noch nie irgendwo aufgeschrieben habe. Aber weißt du, du benutzt Bleichmittel, einen Toner, und im Wesentlichen kriegen wir etwas. Und schauen wir uns an, was das war. Dieser begann mit etwas Borax, diesem sehr milden Bleichmittel und wurde dann nicht so lange in den schwarzen Tee gesteckt. Ungefähr eine Minute, glaube ich war der richtige Zeitpunkt. Auch hier hat es definitiv die Art verändert, die es vermasselt hat. Die Highlights wärmten sich auf. War es so anders als dieser war nur der schwarze Tee? Nun, du kannst nachsehen und ein Urteil für dich fällen. sie sie persönlich betrachten, sind sie etwas anders. Dieser sieht aus, als wäre das Blau tatsächlich ein bisschen mehr aufgewärmt worden. Also schätze ich, das bedeutet, dass das Blau durch den Borax leicht ausgebleicht wurde und mehr von dieser braunen Art es ersetzt hat. Aber sie sind nicht ganz so unterschiedlich persönlich. Sie sind in derselben Familie. Als nächstes haben wir einen, den ich zehn Sekunden lang in TL und dann für drei Minuten in den schwarzen Tee gebe. Also fing TSP gerade an, das Bild zu entfernen und es war wirklich weniger als zehn Sekunden weil ich wusste, dass ich es in zehn Sekunden plus vorher verlassen hatte. Und so habe ich es hier in schüchternen zehn Sekunden gelassen. Und dann ging der schwarze Tee zur Arbeit. Und so ist das ähnlich wie die anderen, aber mit mehr Dunkelheit zu den Schatten, die mir irgendwie gefällt. Wieder einmal würde ich wahrscheinlich zurückgehen und die Stärke dieser TSP-Lösung senken die Stärke dieser TSP-Lösung , um die Arbeit etwas freundlicher zu machen. Letzt lassen wir es zuerst für drei Minuten in Schwarztee geben und dann für eine Minute borax. Siehst du das da? Und lass mich einfach zum Original zurückkehren. Hier ist für eine Minute schwarzer Tee. Es gibt einen Unterschied und es sieht so aus, als hätte der Borax einen gewissen Einfluss auf die dunkleren Bereiche gehabt gewissen Einfluss auf die dunkleren Bereiche , um ihm zu helfen, sich ein bisschen mehr zu verändern, denke ich, im Vergleich zu den anderen, nur gerade oder x. denke, ich bevorzuge diesen mit dem schwarzen Tee zuerst wieder, nur weil es eine deutliche Veränderung in diesem endgültigen Bild gibt. Noch einmal, nur um Ihnen zu zeigen, womit wir angefangen haben, Hier ist unser beginnender Cyanotyp. Welche Imbissbuden hast du? Wenn Sie sich Ihre Bilder ansehen, können Sie hoffentlich diejenigen haben, von denen Sie sehen, dass deutlich besser sind als andere. Und du hast Notizen gemacht und Dinge aufgeschrieben , die es dir ermöglichen, das jetzt neu zu erstellen. Das Schöne ist, ja, das ist etwas wiederholbar. Du kannst zurückgehen und es tun. Aber gleichzeitig ist jeder von ihnen wirklich einzigartig, oder? Jedes dieser Objekte wird etwas anders sein als das andere. So genau du es versuchst zu sein. Jedes Bild, das du machst , wird etwas Nuancen geben. Und ich denke, das ist eine schöne Sache. Ich denke, das ist dem Tonungsprozess inhärent, und ich denke, es ist sehr Teil des Cyanotyp-Prozesses selbst, dass Sie diese einzigartigen Bilder am Ende haben . Ich denke, das ist großartig. Vielen Dank, dass Sie an dieser Klasse teilgenommen haben. Ich hoffe, dass diese Tonungsprozesse, obwohl sie einfach waren, Ihre Augen für einige neue Möglichkeiten geöffnet haben , wie Sie Ihre Bilder fertigstellen und Ihre eigenen wirklich herbeiführen können Ihre Bilder fertigstellen und Ihre eigenen wirklich herbeiführen Ausdruck mit diesen Bildern so, wie Sie es möchten. Ich freue mich, die Bilder zu sehen, die Sie machen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie ein Projekt erstellen und Ihre Bilder mit mir für den Rest des Kurses teilen . Ich gebe dir gerne Feedback und beantworte alle Fragen, die du hast. Vielen Dank, dass du hier bist. Wenn Sie mehr über Cyanotype erfahren möchten, habe ich viel mehr Kurse geplant und bereits etwa zehn auf Skillshare unterrichtet, empfehle ich Ihnen, sich diese anzusehen. Ich freue mich sehr darauf, immer noch mit seiner Community zu interagieren , die wir zusammen haben, gemeinsam Cyanotyp-Fotografie zu lernen. Wir sehen uns das nächste Mal.