Nadelfilzen ist ein unterhaltsames und leicht zu erlernendes Hobby, und Tiere sind als Objekt besonders beliebt. Sie können niedlich, skurril, comicartig oder sogar erstaunlich realistisch sein. Egal, was dir am besten gefällt, in diesem Artikel findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Herstellung von Tieren aus Nadelfilz.

Filztiere herstellen für Anfänger:innen

Filztier
Tiere aus Nadelfilz können so realistisch aussehen!

Die Grundtechnik des Nadelfilzens ist nicht schwer zu erlernen, und in den Einsteigersets der Bastelläden findet man alles, was man für den Anfang braucht, einschließlich der Materialien für die Filzwolle. Manche Filztiere sind komplexer als andere, und realistische Gesichter und Details lassen sich nur mit etwas Übung herstellen. Wenn du gerade erst mit dem Nadelfilzen anfängst, zeigt dir die professionelle Filzerin Linda Facci in diesem Kurs, wie du ein einfaches Schwein aus Nadelfilz herstellen kannst. 

Sobald du dich mit den Grundlagen des Filzens von Tieren vertraut gemacht hast, kannst du dich an komplexere Designs wagen. Die Grundkonstruktion von 3D-Filztieren ist immer ähnlich, egal um welches Tier es sich handelt: ein Rumpf mit vier Beinen und einem Kopf, eventuell mit Ohren, einem Schwanz und einer Schnauze als Detail. Farben und konkrete Details können variieren, aber die Grundprinzipien sind die gleichen und können an verschiedene Tiere angepasst werden. 

Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie du einen Hund aus Nadelfilz herstellen kannst. 

Filztiere selbst herstellen, ganz ohne Vorkenntnisse

Eine Einführung in die flauschige Welt des Nadelfilzens

Schritt 1: Materialien bereitlegen

Filzwerkzeuge
Dies sind die Materialien, die du brauchst, um ein Nadelfilztier herzustellen, einschließlich Filzwolle und Filznadel.

Um einen Hund aus Nadelfilz herzustellen, brauchst du:

  • Filzunterlage
  • Filznadel (Stärke 38 oder 40)
  • Pfeifenputzer
  • scharfe, spitze Schere
  • Wolle für den Körper
  • schwarze Wolle 
  • rosa Wolle (optional)
  • Bastelaugen oder Perlen
  • 2 gerade Stecknadeln

Schritt 2: Kopf, Schnauze und Nase anfertigen

Mit dem Filzen beginnen
Zunächst formst du den Kopf und die Schnauze deines Filztieres.

Nimm einen Pfeifenputzer und knicke ein Ende etwa einen Zentimeter um, damit du einen runden Abschluss hast. Dann verreibe etwas Wolle zwischen den Fingern, um sie auszudünnen. Beginne etwa auf halber Höhe des Pfeifenputzers und wickle die Wolle straff und glatt um ihn herum. Wenn du am Ende des Pfeifenputzers angelangt bist, wickelst du die Wolle wieder bis zum Anfang zurück. So machst du weiter, bis du einen glatten, mit Wolle umwickelten Pfeifenputzer hast. Das runde Ende des Pfeifenputzers wird zur Schnauze.

Wickle etwas mehr Wolle fest um deinen Zeigefinger, dann ziehe sie ab. Stich mit der Nadel kurz in die Enden, um die Stränge zusammenzuhalten.

Befestige die soeben entstandene Kugel an dem mit Filz überzogenen Pfeifenputzer, um sie zu fixieren, und wickle sie dann darum, wobei du sie an beiden Enden feststeckst.

Wiederhole diesen Vorgang mit einem kleineren Stück Wolle, um die Schnauze zu formen, wickle es um das Ende des Pfeifenputzers und befestige es mit der Filznadel an der Kopfkugel.

Gestalte nach und nach den Kopf und die Schnauze, um die gewünschte Form für deinen Hund zu erhalten.

Die Nase und der Mund werden mit einem kleinen Stück schwarzer Wolle an den richtigen Stellen auf die Schnauze und den Kopf genadelt.

Schritt 3: Augen hinzufügen

Augen hinzufügen
Der Hund wird erst richtig lebendig, wenn die Augen hinzugefügt werden.

Dazu kann man entweder Wolle, Perlen oder Bastelaugen verwenden. Wenn du zum Anbringen der Augen Klebstoff verwenden musst, gehe sparsam damit um. Bei Bastelaugen mit Schraube oder Niete musst du eventuell ein kleines Loch an den richtigen Stellen schneiden, bevor du die Augen anbringst. Hier kannst du auch mit etwas mehr Wolle eine Braue über den Augen formen.

Schritt 4: Ohren anfertigen und anbringen

Ohren anfertigen
Gestalte zwei dreieckig geformte Ohren.

Filze mit der Nadel zwei dreieckige Ohren. Eine Kante an jedem Ohr sollte ausgefranst bleiben, da diese am Kopf befestigt wird. In diesem Stadium kannst du auch einen Hauch von Farbe, z. B. Rosa, hinzufügen.

Befestige die Ohren am Kopf, indem du sie mit Stecknadeln sicherst, bevor du bei Bedarf mit dem Zusammennadeln der Fasern beginnst.

Schritt 5: Körper anfertigen und Kopf anbringen

Kopf am Rumpf anbringen
Nachdem du ein Loch in den Rumpf geschnitten hast, befestigst du den Kopf.

Um den Körper zu formen, nimmst du ein Stück Wolle und wickelst es auf, wobei du nach und nach in die Fasern stichst, um sie zu verfilzen. Achte darauf, dass du an jedem Ende einstichst, um die Fasern sauber zu verbinden.

Um den Kopf zu befestigen, schneidest du den Pfeifenputzer nach unten hin ab. Knicke das Ende so um, dass ein runder Abschluss entsteht. Schneide mit einer spitzen, scharfen Schere ein langes Loch in die Mitte des Rumpfes, und zwar an der Stelle, an der der Kopf sitzen soll. Stecke den Pfeifenputzer hinein, um den Kopf zu befestigen.

Schließe die Lücke zwischen Kopf und Körper, indem du etwas mehr Wolle hinzufügst und alles mit der Nadel zusammenfilzt.

Schritt 6: Beine, Pfoten und Schwanz anfertigen

Filzdetails an den Pfoten
Füge mit schwarzer Wolle Details an den Pfoten hinzu.

Schneide fünf Pfeifenputzer (vier für die Beine, einen für den Schwanz) auf eine Länge zu, die etwas länger ist als die Beine und der Schwanz sein sollen. Knicke ein Ende um, sodass ein runder Abschluss entsteht. Wickle etwas Wolle um den Pfeifenputzer, so wie in Schritt 2 beschrieben. Wiederhole diesen Vorgang für alle fünf Pfeifenputzer.

Nimm vier der mit Wolle umwickelten Pfeifenputzer und knicke jeweils ein Ende um, sodass eine Pfote entsteht. Umhülle diesen Bereich mit etwas mehr Wolle und befestige ihn, indem du mit der Nadel hineinstichst. Wenn du jetzt noch mehr ins Detail gehen möchtest, formst du ein paar kleine Zehen und befestigst sie an der Pfote und fügst etwas Farbe auf der Unterseite der Pfote hinzu, um Pfotenballen zu erhalten. Dieser Schritt ist ziemlich knifflig und kann daher übersprungen werden, wenn du nicht unbedingt ein sehr detailliertes Tier haben möchtest. Aber wenn du beim Filzen Fortschritte machen und realistische Tiere kreieren möchtest, ist das ein netter Zusatz.

Schritt 7: Beine und Schwanz anbringen

Beine anbringen
Befestige alle vier Beine mit der Nadel.

Bringe die Beine an den richtigen Stellen an und fixiere sie durch leichte Stiche mit der Nadel am Körper, indem du an jeder Einstichstelle etwas mehr Wolle hinzufügst.

Um den Schwanz anzubringen, machst du einen kleinen Schnitt in das Hinterteil des Hundes und steckst den Schwanz hinein. Füge etwas mehr Wolle hinzu und stich mit der Nadel hinein, um alles zu glätten.

Realistischen Hund fertigstellen
Der fertige kleine Hund ist niedlich und realistisch.

Mehr Filztiere zum Selbermachen

Stinktier

Filz-Stinktier
Dieses Stinktier aus Nadelfilz ist realistisch, riecht aber besser als das Original.

Dieses Stinktier aus Nadelfilz ist um ein Drahtgestell herum konstruiert, sodass der Körper, die Gliedmaßen, der Schwanz und der Kopf neu positioniert werden können.

Katze

Filzkatze
Verwende eine Zeichnung oder ein Gemälde als Inspiration für eine Filzkatze.

Eine Katze kann mit einer sehr ähnlichen Technik wie der in diesem Artikel beschriebene Hund hergestellt werden, aber mit einem Kopf und anderen Details, die einer Katze ähnlicher sind.

Fuchs

Filzfuchs
Dieser Fuchs wird mit der sogenannten Wollmaltechnik gefilzt.

Beim Wollmalen wird die Nadelfilztechnik verwendet, um 2D-Bilder anstelle von 3D-Objekten zu erstellen. So lassen sich alle möglichen Motive malen, auch dieser geschmeidige Fuchs.

Eisbären

Filz-Eisbären
Diese Eisbären werden als Dekoration für Hochzeitstorten verwendet.

Filztiere aus Wolle sind ein niedliches Spielzeug für Kinder, ein Schmuckstück für Erwachsene oder sogar ein Tortenaufsatz für die Hochzeitstorte! Wenn man einmal gelernt hat, wie man Filztiere herstellt, kann man alle möglichen kreativen Verwendungszwecke dafür finden.

Filztiere
Wenn man einmal gelernt hat, wie man Filztiere herstellt, kann man alle möglichen Varianten ausprobieren. 

Hunde filzen macht dir Spaß? Dann versuch mal ein Lama!

Nadelfilz-Lamas herstellen und dekorieren

Written By

Elen Turner

  • Click here to share on Twitter
  • Click here to share on Facebook
  • Click here to share on LinkedIn
  • Click here to share on Pinterest