Alle von uns können uns an die Bücher erinnern, die wir als Kinder geliebt haben, und vor allem an die berühmten Kinderbuchillustrationen, durch die sie zum Leben erweckten. Sie mögen mit verschiedenen Medien, in verschiedenen Kinderbuch Stilen, und an verschiedenen Arten von Geschichten arbeiten, aber die berühmten Illustrator:innen schaffen es immer einen bleibenden Eindruck auf kleine Leser:innen – und manchmal auch auf große – zu hinterlassen!

Egal, ob du eine neue Büchersammlung für ein besonderes Kind in deinem Leben startest oder du selbst Kinderbuch Illustration lernen möchtest, hier sind 15 unglaubliche Kinderbuch Illustrator:innen, die wir lieben – und die du kennen solltest.

1. Leo Lionni

Screenshot-2020-12-21 bei 4.22.28 PM.png

Leo Lionni ist ein gefeierter Autor und Illustrator, der eine Reihe von künstlerischer Werbung und Design bezogenen Positionen in den Niederlanden, den USA und Italien innehielt, bevor er für seine produktive und extrem erfolgreiche Karriere mit Kinderbüchern weltberühmt wurde. Ab seinem 50. Lebensjar und über die darauffolgenden beinahe vier Jahrzehnte, verfasste und illustrierte Lionni mehr als 40 beliebte Titel, darunter Inch by Inch (welches den Caldecott Preis gewann), Frederick, Swimmy und auch Alexander and the Wind-Up Mouse. Viele seiner Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und die meisten sind noch heute im Druck.

Die Verwendung von Collage, von satten Texturen, Farbtönen, Schattierungen und spielerischen geometrischen Formen, mit denen er die Fabeln seiner vermenschlichten Tiere, Vögel und Insekten erzählte, machen den einzigartigen Kinderbuch Stil von Lionni aus. Laut seiner Todesanzeige in der New York Times, wandte sich Lionni zuerst an Collage in einem verzweifelten Versuch, seine Enkelkinder zu unterhalten, während er sie auf einer langen Zugfahrt begleitete. Hilflos ohne seine üblichen Kunstbestände, zerriss er eine Kopie des Life Magazine und schuf farbenfrohe Formen, die er verwenden konnte, um seine Geschichte zu illustrieren. Die Kinder waren wie gebannt. Später hat Lionni sich auf diese Erfahrung berufen als er sein erstes Buch, Das kleine Blau und das kleine Gelb, veröffentlichte. Das führte zu einigen der besten Kinderbuch Illustrationen überhaupt.

2. Vashti Harrison

Screenshot-2020-12-21 bei 4.23.42 PM.png

Vashti Harrison ist eine multitalentierte Autorin, Illustratorin und Filmemacherin, deren erstes Kinderbuch Little Leaders: Bold Women in Black History ein 2017 New York Times Bestseller wurde. Basierend auf Posts, die Harrison für Social Media erstellt hatte um Black History Month (in den USA: Februar) zu feiern, präsentiert Little Leaders 40 geschichtsträchtige afroamerikanische Frauen. Ihre Lebensgeschichten werden Kindern in einem süßen, zugänglichen Illustrationsstil nahegebracht.

Harrison sagt, dass sie die Frauen mit einem besonders stilisierten Illustrationsstil darstellte, weil es für sie wichtig war, zu zeigen, dass „Kühnheit und Tapferkeit in verschiedenen Formen und Größen kommen können“. Sie merkte an, dass sie jede Frau mit geschlossenen Augen gezeichnet hat, um aufzuweisen, dass „Führungskraft auch in der Form von Ruhe, Scheu oder Introversion kommen kann“. Sie veröffentlichte 2018 einen weiteren Titel Little Leaders: Visionary Women Around the World.

3. P.D. Eastman

Screenshot-2020-12-21 bei 4.25.10 PM.png

Autor P.D. Eastman, einer der beliebtesten Bilderbuch Illustratoren, arbeitete bei Walt Disney Productions, im Cartoon Unit von Warner Brothers und für United Productions of America an Projekten wie „Mister Magoo“ bevor er dazu überging sein Leben dem Schreiben und der Erstellung klassischer Kinderbuchillustrationen zu widmen. Seine literarische Karriere begann im Ernst, nachdem er einer Armee Einheit unter der Leitung von Theodor Geisel (als Dr. Seuss bekannt) zugeordnet wurde, und später von dem berühmten Autoren gebeten wurde mit ihm Bücher für den Verlag Random House zu schreiben. Dort angekommen hat Eastman Dutzende seiner eigenen Bücher geschrieben und illustriert. Ausserdem verlieh er auch einer Reihe von andern Autoren seine Illustrationen.

Dank dem farbenfrohen Cartoon-Stil von P.D. Eastman kann man seine Illustrationen zu den beliebtesten und erkennbarsten Illustrationen aller Zeiten zählen. Seine Bücher, unter anderem Go Dog Go, Are You My Mother?, The Best Nest und Sam and the Firefly zählen zu den Klassikern der Kinderbuchliteratur. Soweit hat Random House 30 Millionen Bände von Eastmans Büchern verkauft.

4. Mitsumasa Anno

Screenshot-2020-12-21 um 4.26.07 PM.png

Mitsumasa Anno ist ein japanischer Kinderbuch Autor und Illustrator, der berühmt ist für seine Geschichten, die er in Büchern mit wenig oder ganz ohne Text erzählt. Sie verlassen sich stattdessen auf visuell atemberaubende Kunst, die nicht nur die Geschichten seiner Figuren erläutert, sondern auch Konzepte der höheren Mathematik und Wissenschaft erklärt, Witze erzählt, optische Illusionen erzeugt und die Wertschätzung des Autors fürs Reisen und die Entdeckung anderer Kulturen vermittelt. Er hat über 35 beliebte Kinderbücher erstellt, darunter Upside Downers, Anno’s Journey, Anno’s Counting House, Anno’s Magic Seeds und noch viele mehr.

Anno zeichnet seine dicht detaillierten Illustrationen am häufigsten mit Stift, Tusche und Wassserfarbe, aber manchmal verwendet er auch Holzschnitte und Collage. Weil seine Arbeit manchmal visuelle Tricks, Illusionen, Witze und mathematische Bezüge miteinbaut, wird er regelmäßig und zu Recht mit M.C. Escher verglichen. 1984 erhielt er den Hans Christian Andersen Preis, die höchst mögliche Anerkennung für sein Lebenswerk in seinem Fachgebiet, für seine „einzigartige [Gabe] mit Ost und West zu kommunizieren“ und für seine wichtigen, dauerhaften Beiträge zur Kinderillustration und -literatur.

5. Patricia Polacco

Screenshot-2020-12-21 bei 4.27.22 PM.png

Die renommierte Künstlerin Patricia Polacco hat mehr als 115 Bücher für Kinder geschrieben und illustriert, darunter The Keeping Quilt, Thunder Cake, The Blessing Cup und Rechenka’s Eggs. Als Volksschulkind hatte Polacco undiagnostizierte Legasthenie und war analphabetisch bis sie fast 14 Jahre alt war. Um ihre akademischen und sozialen Herausforderungen zu bewältigen, entwickelte sie ein frühes Interesse am Zeichnen, an der Malerei und an der Skulptur. Schließlich studierte sie Kunstwissenschaft und schloss ein Doktoratsstudium in Kunstgeschichte ab. Obwohl Polacco nicht anfing Kinderbücher zu schreiben, bis sie über 40 Jahre alt war, verlässt sie sich auf ihre Erinnerungen an ihre Kindheit. Viele ihrer Bücher wurden dadurch inspiriert. Da sie in einer Großfamilie von Einwanderern aufwuchs, schreibt sie ihre Neigung zum Geschichtenerzählen ihrem kulturellen Hintergrund zu. Figuren, die auf ihrer geliebten Großmutter basieren, werden in vielen ihrer beliebtesten Titel besonders hervorgehoben.

Polacco verwendet in einigen ihrer Illustrationen Collage, aber neigt sonst zu weichen Grafit- und Tuschezeichnungen. Gesichtszüge und düstere Szenen werden oft mit skizzierten Linien und in einer Grauskala dargestellt, während satte, flache Farben nur selten verwendet werden, um wichtige Objekte, Figuren oder erfreuliche Umstände hervorzuheben.

6. Christian Robinson

Screenshot-2020-12-21 bei 4.28.26 PM.png

Christian Robinson ist ein Trickzeichner und einer der Bilderbuch Illustrator:innen, die mit dem Sesame Street Workshop und Pixar Animation Studios gearbeitet haben. In den letzten Jahren hat er mit seiner Kunst zu einer Reihe von Bilderbüchern beigetragen. Seine wunderschönen Illustrationen für das Buch Last Stop on Market Street, geschrieben von Matt de la Peña, welches den Newberry Preis gewann, brachten ihm bei der Veröffentlichung 2016 großen Lob. In einer Kritik aus demselben Jahr hat das School Library Journal geschrieben, dass es viele liebenswerte Eigenschaften hat, unter anderem die „strahlenden Kunstwerke aus geometrischen Formen und…die authentischen, aufschlussreichen und bereichernden Darstellungen einer facettenreichen und multikulturellen Stadt“. Dank dieser Eigenschaften ist es ein echtes Unikat was klassische Kinderbuchillustrationen angbelangt.

Robinson ist ein Absolvent der California Institute of the Arts und meint, dass er „am meisten Spaß [hat], wenn er mit verschiedensten Medien und Techniken experimentiert.“ In The Smallest Girl in the Smallest Grade, geschrieben von Justin Roberts, arbeitete er mit Farbstiften während er in Leo: a Ghost Story von Mac Barnett ein Gemisch von Collage und Wassermalfarbe verwendete.

7. Erin Stead

Screenshot-2020-12-21 bei 4.32.22 PM.png

Erin Stead ist die renommierte Illustratorin von Der Tag an dem Amos Goldberg zu Hause Blieb, Bear Has a Story to Tell, And Then It’s Spring und If You Want to See a Whale, unter anderen. Von ihrem Wohnort in Ann Arbor, Michigan aus, arbeitet sie häufig mit ihrem Ehemann, Kinderbuchautor und Illustrator Phillip Stead, zusammen und meint, dass die Landschaft ihres Heimatstaates einer ihrer stärksten kreativen Einflüsse ist.

Ihre einzigartigen und berühmten Kinderbuchillustrationen entstehen in einem komplexen mehrstufigen Prozess, der Skizzen, Holzplattendruck und weitere Strichzeichnungen als endgültigen Polierschritt einbaut. Obwohl sie zugibt, dass sie der Gedanke an Kinderbuchillustrationen zu arbeiten zunächst so eingeschüchtert hat, dass sie anfangs „ein wenig widerwillig dazu kam“, hat ihre wunderschöne Kunst mehrere Millionen Leser inspiriert. 2011 hat sie den Caldecott Preis für die besten Kinderbuchillustrationen gewonnen.

8. Tomie DePaola

Screenshot-2020-12-21 bei 4.33.38 PM.png

Einer der berühmtesten Illustrator:innen der Welt ist der Künstler und Autor Tomie DePaola, der in den letzten 50 Jahren mehr als 260 Bücher geschrieben und/oder illustriert hat. Zu seinen beliebtesten Titeln gehören unter anderem Strega Nona, Fin M’Coul, Jamie O’ Rourke and the Big Potato und The Clown of God. Bisher wurden fast 25 Millionen Exemplare seiner Bücher verkauft, und 2011 erhielt er den Kinderliteraturpreis für sein Lebenswerk und für seinen lebenslangen Beitrag zu dieser Gattung.

DePaola sagt, dass der Großteil seiner letzten Werke mit Stiften, Bleistiften, Radiergummi und Acrylfarben entstanden ist, aber egal was sein Medium ist, fast alle seiner Illustrationen verwenden seinen freundlichen, volkstümlichen und persönlichen Stil. Er stellt Figuren auf flache, grafische Art und Weise dar, mit dicken Linien und dumpfen, erdigen Farbtönen. Auch die Umrisse von Haarstrukturen, Stofffalten und Landschaften werden gerendert und verleihen seinem Œuvre trotz seiner unglaublich hohen Leistung eine bemerkenswerte Konsistenz. Er hat seinen Platz unter den verehrten Bilderbuch Illustrator:innen unserer Zeit auf jeden Fall verdient.

9. Brigette Barrager

Screenshot-2020-12-21 um 4.34.31 PM.png

Brigette Barrager ist die Illustratorin der hoch gefeierten Uni the Unicorn Serie (geschrieben von Amy Krause Rosenthal). Ihre satten und skurrilen Zeichnungen transportieren Kinder und Erwachsene in ein Fantasieland von Einhörnern währen die Darstellungen von Kindern realistisch bleiben. Sie mischt verschiedene Stile und spielt sich mit wunderbaren Details, wodurch ihre Illustrationen vielschichtig und einzigartig werden. Barrager verwendet grosszügig Farbe und verwendet die Farbtheorie und das Farbrad, um gewünschte Emotionen hervorzuheben um zusammen mit dem Text die Emotionen der Figuren ans Licht zu bringen.

10. Richard Scarry

Screenshot-2020-12-21 bei 4.35.58 PM.png

Die Illustrationen von Richard Scarry sind eine reine Freude. Seine lustigen Tiere und skurrilen Fahrzeuge – die man am besten in Cars and Trucks and Things That Go sehen kann– können Kinder und Erwachsene studenlang beschäftigen, während sie die Seiten vorsichtig durchforsten, auf der Jagd nach neuen Details und verstecktem Humor in den geschäftigen, bunten Szenen. Scarry war ein überaus produktiver Autor und Illustrator, der über 300 Bücher veröffentlichte. Einige seiner Figuren und Orte sind zeitlose Klassiker geworden, die jedes Kind kennen sollten (Lowly Worm, Huckle the Pig, Sam and Dudley the Bumbling Detectives, wie auch das Buch, dass die Kulisse für viele seiner Bücher bietet: Busytown).

Scarry vereinfacht seine Zeichnungen nicht für sein jüngeres Publikum, sondern schätzt ihre hellen Köpfe. Er baut Details, wie z. B. richtig gezeichnete Rohre unter der Straße, elektrische Steckdosen und deren richtigen Verkabelung und Papierfabriken mit allen ihren verschiedenen beweglichen Teilen (besonders in What Do People Do All Day) ein. Kinder können über die natürliche und zivilisierte Welt, in der sie wohnen lernen, während sie gleichzeitig Scarrys erschaffene Welten voller komischer Tiere genießen.

11. Chris Van Allsburg

Screenshot-2020-12-21 bei 4.36.57 PM.png

Die üppigen, dumpfen Zeichnungen und Gemälde von Chris Van Allsburg (die manchmal in Grauskala gemalt werden, wie z. B. in Jumanji) stellen seine ausgezeichnete Schreibweise, die sie begleiten, nicht in den Schatten. Seine Bücher sind extrem beliebt, vor allem The Polar Express, das so populär wurde, dass daraus ein sehr erfolgreicher Film gemacht wurde (auch aus Jumanji wurde ein sehr populärer Film).

Die Illustrationen von Van Allsburg sind subtil und düster und zeigen Kinderemotionen in neugierigen, unverputzten und jubelnden Zuständen. Seine Figuren sind vollständig gereifte Persönlichkeiten mit komplexen Gefühlen, die mit realistischen Gesichtsausdrücken den Text unterstreichen, ohne ihn in den Schatten zu stellen. Für seine Arbeit wurde er mit zwei Caldecott Medaillen ausgezeichnet. Sein Stil ist nicht bombastisch, wie es so viele Kinderbücher sind – die ruhige Kraft seiner Illustrationen spricht oft lauter als die grellen Farben, die andere Kinderbuchillustratoren verwenden.

12. Sven Nordqvist

Screenshot-2020-12-21 bei 4.37.55 PM.png

Sven Nordqvist ist ein schwedischer Autor und Illustrator, dessen Serie über einen alten Mann namens Pettersson und seine redende Katze Findus, die auf dem Land leben, für Kinder und deren Erzieher eine große Freude ist. Die Serie ist in Deutschland sehr beliebt, aber die englische Übersetzung ist ausgezeichnet, und die Illustrationen verleihen der Geschichte eine Wärme und Freundlichkeit, die es den Lesern ermöglicht ganz und gar in die Geschichte einzutauchen.

Nordqvist erspart sich keine Details in seinen feinen und einladenden Illustrationen, die ein kleines, volles Leben zeigen, mit all seinen Hürden und unterhaltsamen Herausforderungen. Die realistischen, trübsinnigen und manchmal komischen Gesichtsausdrücke leihen den Figuren, deren wilde Abenteuer nicht immer so enden, wie sie es sich erhofft hatten, etwas Realistisches und Empfindsames. Das Grossartige an Nordqvist ist wie er kleine Momente auf absolut witzige, poignant Weise aufs Blatt bringt.

13. Dan Santat

Screenshot-2020-12-21 bei 4.38.51 PM.png

Dan Santat ist ein Aufsteiger in der Welt der Autor:innen und Illustrator:innen. Sein charmantes, schönes Buch von 2015 The Adventures of Beekle: The Unimaginary Friend hat die Caldecott Medaille gewonnen, und er ist gerade dabei noch mehr ausgezeichnete Arbeit zu kreieren, die außerhalb der traditionellen Grenzen von Kinderbuchillustration liegt.

Santat lässt seiner Fantasie auf dem Blatt freien Lauf und belebt völlig neue erfundene Lebewesen mit völlig erkennbaren Gedanken und Gefühlen. Er verwendet Farbe und Form, um der Kinder natürlichen Bewunderung zu erwecken; ein Baum in Beekle erstreckt sich über zwei Seiten und auf der Spitze jedes Zweiges sitzt ein winziger Stern. Erwachsene mögen dies vielleicht nicht für ganz realistisch halten, aber ein Kind sieht den Zauber in seinen Illustrationen und kann aufgrund seiner verspielten Illustrationen tiefer auf die Geschichte eingehen.

14. Nicole Rubel

Screenshot-2020-12-21 bei 4.39.50 PM.png

Obwohl ihr Name vielleicht nicht in jedem Haushalt bekannt sein mag, sind Nicole Rubels Illustrationen den meisten Familien vertraut. Sie ist am besten bekannt für die Illustration der klassischen Kinderserie Rotten Ralph, die rund 20 Bücher umfasst, und hat auch die Kunst für mehr als 20 andere Kinderbücher geschaffen. Rubels Stil ist bezaubernd und humorvoll.

Die Gesichtsausdrücke von Rotten Ralph und seinem Kind-Besitzer, Sarah, vermitteln mehr Tiefe als die trockene Geschichte beschreibt. Sie verleihen dem Leser das Gefühl mit den Figuren zusammen auf einen Insiderwitz eingelassen zu werden. Darüber hinaus ist die Kleidung, die sie Sarah und ihrer Familie zeichnet, schon an sich sonderbar und komisch. Dies verleiht den Eindruck, dass diese Familie, die im Text als ganz normal und ernst beschrieben wird, vielleicht doch nicht ganz so normal ist wie sie erscheint. Rubels Illustrationen bringen der Rotten Ralph Serie mehrere Schichten von Intrigenspielen, also ist es kein Wunder, dass sie zahlreiche Preise für ihre Arbeit erhalten hat.

15. William Steig

Screenshot-2020-12-21 bei 4.40.52 PM.png

William Steigs Œuvre ist sowohl groß als auch vielfältig. Er hat solche Kinderklassiker wie Doktor De Soto, Sylvester and the Magic Pebble, CDB, Gorky Rises und Amos & Boris geschrieben und illustriert. Ausserdem hat er das Buch geschrieben, dass die DreamWorks Serie Shrek! inspiriert hat. Er wurde 1982 als Illustrator für den Hans Christian Andersen Preis nominiert. 

Steigs Illustrationen sind ziemlich einfach und nicht stilisiert; sie sind für Kinder zugänglich, weil sie fast so aussehen, als hätten sie sie – mit ein wenig Übung – selbst malen können. Die Linien sind nicht immer gerade, die Kreise sind uneinheitlich und die Tusche zeigt an Orten Kratzer. Das Attraktive an Steigs Illustrationen ist, dass er die Menschlichkeit seiner Figuren durch seine perfekte und zugleich unperfekte Kunst hervorhebt. Der Zauber in seinen Büchern wird ganz einfach gezeichnet, und belebt die Fantasie der Kinder mit der Möglichkeit alltäglicher Magie.

Inspirieren dich diese Illustrator:innen?

Illustration von Kinderbüchern: Entwicklung eines persönlichen Stils

Diese Fragen werden Kinderbuch Illustrator:in häufig gestellt

Was macht eine gute Kinderbuchillustration aus?

Wie bei allen künstlerischen Unterfangen, gibt es keinen einzigen richtigen Weg, ein Kinderbuchillustrator zu werden. Die besten Illustrator:innen binden ihre Kunst in den Text des Buchs auf clevere, bedachte, humorvolle oder berührende Art und Weise ein, aber es gibt viele Abweichungen von diesem Prinzip. Manche Illustrationen folgen der Geschichte genau und erwecken die Worten zum Leben. Andere gehen über den Text hinaus, um die Figuren und das Umfeld in feinerem Detail oder mit mehr Nuancen (und sogar Humor) zu zeigen, als der Autor es vorgibt. Andere erfolgreiche Illustrator:innen nehmen die minimalistischere Variante und zeigen nur einen kleinen Teil des Textes auf jeder Seite, damit sich die Leser auf dieses Konzept, diesen Moment oder dieses Detail konzentrieren, während die Worte gelesen werden.

Erfolgreiche Illustrator:innen bringen eine Freude und Frische aufs Blatt – die Fähigkeit neuartiges Vergnügen zu illustrieren, zeichnet sie aus. Durch die Kunst Emotionen ausdrücken zu können ist auch entscheidend, ob subtil und berührend, kühn und mutig oder witzig und zum Lachen komisch. Kinder können sich am besten auf Zeichnungen einlassen, die auf ihre hellen jungen Köpfe zugeschnitten sind. Illustrator:innen, die so auf sie eingehen können, werden erfolgreicher.

Der wichtigste Aspekt der Kinderbuchillustration ist es Freude aufs Blatt zu bringen.
Der wichtigste Aspekt der Kinderbuchillustration ist es Freude aufs Blatt zu bringen.

Welche Medien verwenden Kinderbuch Illustrator:innen? 

Die Grenze der Buchillustration ist natürlich die gedruckte Seite, aber es gibt eine ziemliche Vielfalt an Medien, die Illustrator:innen verwenden können. Eric Carle legt natürlich kleine Stücke von zerrissenem Papier übereinander, um seine außergewöhnlich schönen Bilder zu machen. Viele Kinderbuch Illustrator:innen verwenden Wasserfarben, Pastellfarben, Acrylfarben, Ölfarben und schwarze Tusche, da diese Medien glatte, ansprechende Bilder erzeugen. 

Andere verwenden Software-Programme wie Procreate zum Zeichnen digitalisierter Bilder, die frisch und fetzig wirken. Und wieder andere – wie z. B. der unvergleichliche Mo Willems, der durch Elefant und Schweinchen berühmt wurde – verwenden einen minimalistischen Cartoon-Stil, der mit Gedankenblasen den Text zum Leben zu bringt.

Wie viel verdienen Illustrator:innen für ein Kinderbuch?

Die Bezahlung pro Buch ist natürlich unterschiedlich, aber im Allgemeinen werden Illustrator:innen im Bereich von 8.000-12.000 USD pro Buch bezahlt. Diese Summe kann natürlich auch größer oder kleiner sein, je nachdem welche andere Projekte schon abgeschlossen, welche bzw. wieviele Preise gewonnen, und wie bekannt der Illustrator/die Illustratorin schon ist. Über diese erste Zahlung hinaus verdienen sie im Allgemeinen 3,5–6 Prozent der Lizenzgebühren vom Verkauf der Bücher. 

Wie auch in jeder anderen Karriere bedeutet mehr Erfahrung (mehr Veröffentlichungen) ein höheres Verdienstpotenzial, also kann ein:e gut veröffentlichte:r Illustrator:in eine einfachere Zeit haben, gut bezahlte Arbeit zu finden. Es kann schwer sein, in diese Berufssparte einzusteigen und viele Illustrator:innen haben Nebenjobs, die sie finanziell unterstützen während sie nach Arbeit als Kinderbuch Illustrator:innen suchen.

Starte deine Karriere als Profi-Illustrator:in!

Illustration und Figurengestaltung bei Bilderbüchern für Kinder

Written By

Rachel Gorman

  • Click here to share on Twitter
  • Click here to share on Facebook
  • Click here to share on LinkedIn
  • Click here to share on Pinterest