Übung in Anmut und Höflichkeit

Übung in Anmut und Höflichkeit - student project

Jemanden zu begrüßen mit Handschlag, Augenkontakt und einem freundlichen "Guten Morgen" ist schwerer, als gedacht. 

Es ist für mich anfangs kein einfaches Thema gewesen, aber natürlich sehe ich die Notwendigkeit des Begrüßens. 

Oft dachte ich aber, das arme Kind versteckt sich hinter den Beinen der Mama, möchte nicht in den Kindergartenraum kommen und ich verlange als erstes, dass es mich begrüßt, mir in die Augen schaut, die Hand gibt und laut und deutlich Guten Morgen sagt?

Deswegen hab ich mir unterschiedliche Methoden ausgedacht, Belohnungssystem war die erste Methode. Sie funktionierte kurzerhand, wegen des Stickers, das sie dafür bekamen, dennoch merkte ich, es kommt 1.tens nicht von Herzen, und 2.tens Anmut und Höflichkeit, war da auch nicht dahinter, eher ein ich mach das schnell irgendwie und gar nicht achtsam, damit ich die Belohnung bekomme. 

Dieser Ansatz scheiterte. 

Danach versuchte ich etwas neues. Ich besprach die Sache mit ihnen im Morgenkreis, spielte sie ihnen mit 2 Puppen vor. Die erste Situation zeigte ein nicht grüßendes Mädchen und eine traurige Kindergärtnerin. Die zweite Situation zeigte, ein freundlich grüßendes Mädchen und eine fröhliche Kindergärtnerin. Danach probierten wir es aus. Die Kinder durften raus vor die Türe, und wenn ich die Türe aufmachte, kamen sie herein und wir begrüßten uns gegenseitig. 

Jetzt in Zeiten von Corona ist das sehr schwierig, da man den Erwachsenen nicht die Hand geben darf um sie zu begrüßen. Mit Maske und Abstand ist den Erwachsenen eine distanzierte Haltung gegenüber vorhanden, die kein natürliches Vorbild zeigt. 

Dennoch habe ich nach dieser Lektion gemerkt, dass es den Kindern leichter fällt mich zu begrüßen. Ich mache das nicht mehr an der Türe, sondern lasse sie in den Raum kommen, ihre Tasche wegtragen und gehe dann erst bewusst auf jedes einzelne Kind zu um es zu begrüßen. Lustige und peinliche Reaktionen bekomme ich darauf nicht mehr. Sie haben gelernt, dass es mir wichtig ist und durch ständiges Üben und Beziehung geht das nun bereits schon gut.