Farbige Leinwand: Farbenlehre für Anfänger:innen | Nansu Laine | Skillshare
Drawer
Suchen

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Farbige Leinwand: Farbenlehre für Anfänger:innen

teacher avatar Nansu Laine, Self-taught illustrator

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

    • 1.

      Einführung

      1:22

    • 2.

      Kursprojekt

      1:36

    • 3.

      Farbton, Farbwert und Farbintensität

      6:11

    • 4.

      Additive Farbenlehre

      3:18

    • 5.

      Subtraktive Farbenlehre

      5:04

    • 6.

      Das Farbrad

      5:15

    • 7.

      Warme und kühle Farben

      2:49

    • 8.

      Komplementäre und analoge Farben

      4:07

    • 9.

      Weitere Farbschemata

      4:10

    • 10.

      Farbinteraktion: Sättigung

      1:54

    • 11.

      Outro / Abmoderation

      0:33

  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Jedes Niveau

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

309

Teilnehmer:innen

1

Projekte

Über diesen Kurs

Hallo zusammen!

In diesem Kurs lernst du einiges über die Farbenlehre, die dir bei der Auswahl deiner Farbpaletten als Inspiration dienen kann.

Dieser Kurs behandelt:

  • Farbton, Farbwert und Farbintensität
  • Additive Farbenlehre
  • Subtraktive Farbenlehre
  • Das Farbrad
  • Warme und kühle Farben
  • Analoge und komplementäre Farben
  • Monochromatische, teilkomplementäre, triadische, tetradische und quadratische Farbschemata
  • Sättigung 

In den Projektressourcen habe ich einen Lernleitfaden zum Herunterladen bereitgestellt, der alle Informationen in Stichpunkten zusammenfasst und alle wichtigen Diagramme enthält.

Du kannst diesen Lernleitfaden ausdrucken und während des Kurses mitlesen oder ihn danach zur Auffrischung verwenden.

Dieser Kurs ist für Anfänger:innen geeignet, die etwas über die Farbenlehre erfahren möchten.

Für die Teilnahme an diesem Kurs sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Das Kursprojekt beinhaltet die Erstellung von ein bis vier Farbpaletten/Schemata unter Anwendung der Farbenlehre aus diesem Kurs.

Bitte lies dir kurz die Beschreibung des Kursprojekts durch, um mehr darüber zu erfahren und zu sehen, welche Materialien du für das Kursprojekt benötigst.

Ich hoffe, dass dir dieser Kurs gefallen wird.

Viel Spaß beim Lernen!

Bitte folge den untenstehenden Links zu meinen Quellen:

Farbton, Farbwert und Farbintensität

Das elektromagnetische Spektrum

Farbtemperatur und Farbwert

„Was ist Farbe? Physik in Bewegung“ auf Youtube

„Farbe verstehen“ auf Youtube

Mischen von Farben mithilfe des CMY-Farbrads

Ein wenig über das Druckverfahren

Für einen tieferen Einblick in die RYB- und CMY-Farbräder:

https://www.youtube.com/watch?v=r6ph_P8MS9g

https://www.instantprint.co.uk/printspiration/print-design-tips/what-is-cmyk

https://www.digitalcoloratlas.com/rgbcmy-color-wheel.html

Ich habe außerdem die Seiten 82 – 89 aus dem Buch „Graphic Design: The New Basics“ von Ellen Lupton und Jennifer Cole Phillips verwendet.

Verwendete urheberrechtsfreie Musik:

  1. „Lofi hiphop raindrops full“ über Adobe Rush-App
  2. Pyrosion-Day in Paris
  3. „Lofi hiphop Wayside Full“ über Adobe Rush-App
  4. Secret Crates- Springtime Stroll 
    Secret Crates Soundcloud

Alle Soundeffekte sind von My Instants

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Nansu Laine

Self-taught illustrator

Kursleiter:in

My name is Nansu and I'm a Finland-born digital illustrator living in London.

​I'm self-taught and draw inspiration from anime, fairytales, tattoo art and social media for my work.

​I like to mix psychedelic visuals with a healthy dose of attitude and sparkles to create ethereal illustrations with lots of detail.

​I'm known for my love of cats, tea and plants and you will seldom come across a piece without at least one of these elements.

I love art, it makes me happy, so I figured I’d spread the happiness by teaching what I love.

I really hope that you learn something valuable from my classes and that you have lots ... Vollständiges Profil ansehen

Level: Beginner

Kursbewertung

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen auf Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Hallo an alle. Mein Name ist Nansu und ich bin Autodidakt aus Finnland. Ich bin für meine Liebe zu Katzen, Pflanzen, Funkeln und Farben bekannt , und Sie werden selten auf ein Stück ohne mindestens eines dieser Elemente stoßen. Ich mache meistens Arbeit in Auftrag und auch Illustration für Druck wie Flyer, Aufkleber, Kalender und T-Shirts. In dieser Lektion erfahren Sie mehr über die Farbtheorie. Wir werden Themen wie die Eigenschaften der Farbe, additive und subtraktive Farbmischung, das Farbrad und Farbschemata behandeln. Sie brauchen keine Vorkenntnisse, um diese Klasse zu absolvieren, und es ist für Anfänger geeignet. Ich habe auch einen Studienleitfaden in die Projektressourcen aufgenommen, den Sie herunterladen und verwenden können , um zusammen mit der Lektion zu folgen oder danach als Auffrischung zu verwenden. Das Klassenprojekt wird darin bestehen, ein bis vier Farbschemata zu erstellen , indem Sie die Theorie verwenden, die Sie aus dieser Klasse gelernt haben. Aber mehr dazu in der nächsten Lektion. 2. Kursprojekt: Das Projekt für diese Klasse wird es sein, 1-4 verschiedene Farbschemata zu erstellen , die von der Theorie inspiriert sind, die Sie heute lernen werden. Sie können Ihre eigenen Kunstwerke erstellen, wie eine Illustration, diese Fotografie, oder eine Collage erstellen. Eine weitere Alternative ist, dass Sie eine der beiden Malvorlagen in den Projektressourcen zur Verfügung gestellt herunterladen und färben Sie diese in. So können Sie zwischen einer mit zwei Paletten oder einer mit vier Paletten wählen. Eine Palette ist im Wesentlichen ein Schmetterling Umriss mit einer kleinen Box darunter, wo Sie ein paar Worte darüber schreiben können, warum Sie diese Farben gewählt haben. Ihr Projekt kann traditionell oder digital sein. Digitale Künstler benötigen Sie Folgendes : Sie benötigen ein Tablet mit einem Illustrationsprogramm, wie Procreate oder Illustrator. Traditionelle Künstler, benötigen Sie möglicherweise einen Drucker, wenn Sie sich entscheiden, die Färbung Blatt auszudrucken, und Sie werden auch Ihr Lieblingsmaterial benötigen, um Kunst mit, wie Ihre Promarker oder Ihre Kamera zu erstellen . Bitte posten Sie Ihre fertigen Projekte in der Klasse, damit wir Ihre schöne Arbeit sehen und Ihnen Feedback geben können. Nun, auf die nächste Lektion, die über die drei Eigenschaften der Farbe sprechen wird. Ich seh dich dort. 3. Farbton, Farbwert und Farbintensität: In dieser Lektion werden die drei Eigenschaften der Farbe behandelt, die Farbton, Wert und Intensität sind. Laut dem Cambridge Dictionary ist der Farbton ein Grad an Leichtigkeit, Dunkelheit, Stärke usw. einer Farbe. Ein Farbton bezieht sich auf eine Farbfamilie wie Blau und berücksichtigt alle Variationen von Babyblau bis Marineblau. Farbton ist im Grunde ein schickes Wort für Farbe. Obwohl Farbton sich auf eine Farbfamilie wie Blau bezieht, wird er oft verwendet, um über die reinste Form einer Farbe ohne Zusatz von Schwarz, Weiß oder Grau zu sprechen . Dies bringt uns auf den nächsten Punkt, der Wert ist. Wert wird verwendet, um Licht, Schatten, Textur, etc. zu erzeugen Wert ist die Dunkelheit oder Helligkeit eines Farbtons. Es ist die wahrgenommene Helligkeit. Es ist die Messung, wie viel reines Schwarz oder reines Weiß in Ihren Farbton gemischt wird. Wert ist die relative Helligkeit einer Farbe, wenn sie mit einer anderen Farbe verglichen wird. Wenn Sie Ihrem Farbton Schwarz hinzufügen, wird es als Schatten bezeichnet, und wenn Sie Ihrem Farbton Weiß hinzufügen, dann wird es eine Tönung genannt. Zum Beispiel wäre ein Rottönung rosa und ein Rotton wäre Wein. Wenn Sie den Wert Ihres Bildmaterials sehen möchten, können Sie es in Schwarz-Weiß umwandeln. Sie Ihr Kunstwerk in Schwarz-Weiß umwandeln, können Sie den Wert sehen , da Sie den Farbton vollständig aus dem Bild nehmen. Lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel zeigen. Hier können Sie zwei Kreise sehen. Ein Kreis hat zwei Farbtöne, die völlig unterschiedlich sind. Wir haben rot und grün. Der andere Kreis hat einen Farbton, der rot ist, aber er hat einen Farbton und eine Rottönung. Aber was ist mit dem Wert? Bist du überrascht? Weil ich das sicher war. Wie Sie sehen können, sind das Rot und das Grün völlig unterschiedlich im Farbton, aber fast exakt im Wert. Während die beiden Rottöne in Farbton ähnlich sind, aber völlig unterschiedlich in Wert. Aber was bedeutet das eigentlich? Zusammenfassend wird gesagt, wenn Werte nahe sind, dann wird es flach aussehen. Nichts wird hervorstechen. Wenn Werte kontrastieren, werden Elemente so aussehen, als würden sie voneinander getrennt. Sie werden mehr hervorstechen. Dies funktioniert sowohl in Schwarz und Weiß als auch in Farbe. In dieser Abbildung habe ich die Frau hervorheben lassen, indem den Hintergrund über die gesamte Illustration einen ähnlichen Farbton und Wert machte. Ich machte auch ihr Hautton einen helleren Wert als der Rest der Abbildung, und machte ihr Haar einen anderen Farbton als der Hintergrund. Ich habe auch einen anderen Farbton auf ihrem Pullover gemacht. Wir haben jetzt Farbton und Wert abgedeckt, und als nächstes ist die Intensität. Intensität ist die Helligkeit oder Dumpfheit einer Farbe. Sie können die Intensität einer Farbe oder eines Farbtons dämpfen, indem Sie Schwarz , Grau oder Weiß hinzufügen. Sättigung, auch als Chroma bekannt, berücksichtigt nur das Hinzufügen von Grau und beschreibt, wie rein Ihr Farbton im Vergleich zu Grau ist. Wenn Sie weiterhin Grau hinzufügen, neutralisiert Ihr Farbton langsam zu Grau. Moment vergrößere ich die Sättigung dieses Bildes, und jetzt sinke ich oder entsättiere die Farben. Intensität, Sättigung und Chroma werden oft austauschbar verwendet, und die Art und Weise, wie ich sie trenne, besteht darin, an Intensität zu denken sowohl Wert als auch Sättigung berücksichtigt werden, was sie zu einem breiteren Begriff macht. Sättigung, auch als Chroma bekannt, ist ein Teil der Intensität. Das sind die drei Eigenschaften der Farbe. Gehen wir zur Zusammenfassung über. Farbton bezieht sich auf eine Farbfamilie wie Blau und berücksichtigt alle Variationen von Babyblau bis Marineblau. Wert ist die Dunkelheit oder Helligkeit eines Farbtons. Es ist die wahrgenommene Helligkeit und ist die Messung, wie viel reines Schwarz oder reines Weiß in Ihren Farbton gemischt wird. Wenn Sie Ihrem Farbton Schwarz hinzufügen, wird es als Schatten bezeichnet, und wenn Sie Weiß hinzufügen, dann ist es eine Tönung. Intensität ist die Helligkeit oder Dumpfheit einer Farbe. Sie können die Intensität eines Farbtons/einer Farbe dämpfen, indem Sie Schwarz , Grau oder Weiß hinzufügen. Sättigung, auch als Chroma bezeichnet, beschreibt, wie rein Ihr Farbton im Vergleich zu Grau ist. Wenn Sie Ihrem Farbton weiterhin Grau hinzufügen, neutralisieren Sie ihn langsam zu Grau. Sättigung ist ein Teil der Intensität. Die Intensität berücksichtigt sowohl Wert als auch Sättigung und macht es zu einem breiteren Begriff. In der nächsten Lektion werden wir über additive Farbtheorie sprechen. Wir sehen uns in der nächsten Lektion. 4. Additive Farbenlehre: Was ist Farbe? Um Farbe zu sehen, brauchen wir Licht. Farbe ist das, was unsere Augen sehen, wenn Sonnenlicht von einem Objekt reflektiert wird oder wenn ein Objekt sein eigenes Licht erzeugt. Jede Farbe besteht aus einer anderen Wellenlänge des Lichts; Rot ist die längste und Violett ist die kürzeste. Objekte, die ihr eigenes Licht emittieren, verwenden einen Prozess, der als additive Farbmischung bezeichnet wird. Dies können Objekte wie Fernsehbildschirme, Computerbildschirme oder Runden sein. Bei der additiven Farbmischung beginnen Sie mit Schwarz, was die Abwesenheit von Licht ist, und bewegen sich in Richtung Weiß, indem Sie mehr Farben hinzufügen. Es wird additiv genannt, weil Sie jedes Mal Helligkeit hinzufügen, wenn Sie eine Farbe hinzufügen. Die Hauptfarben des Lichts sind Rot, Blau und Grün. Was ist eine Primärfarbe? Eine Primärfarbe ist eine Farbe, die nicht aus anderen Farben gemischt werden kann, die Sie jedoch verwenden können, um alle anderen Farben zu mischen. Wenn Sie alle drei Primärfarben des Lichts miteinander kombinieren würden, würden Sie weißes Licht bekommen. Wenn Sie zwei Primärfarben miteinander mischen, erhalten Sie eine sogenannte sekundäre Farbe. Die sekundären Farben des Lichts sind die folgenden: Blau plus Grün entspricht Cyan, Rot plus Blau entspricht Magenta, Rot plus Grün entspricht Gelb. Tertiäre Lichtfarben werden durch Mischen einer primären und einer sekundären Lichtfarbe erzeugt. Einige Beispiele sind Rot und Gelb machen Orange Blau und Magenta, machen Violett; und Grün und Cyan machen Frühlingsgrün. Wenn Sie die weißen Abschnitte Ihres Computerbildschirms vergrößern würden, würden Sie tatsächlich sehen, dass sie aus roten, blauen und grünen Pixeln bestehen. Zusammen bilden diese drei Farben weißes Licht. Farben sind Wellenlängen des Lichts. Computerbildschirme, Fernsehbildschirme und Telefonbildschirme verwenden additive Farbmischung, um alle Farben zu erzeugen. additive Farbmischung beginnt mit Schwarz, was die Abwesenheit von Licht ist, und bewegt sich in Richtung Weiß durch Mischen in mehr Farben. Es wird additiv genannt, weil Sie alle Wellenlängen zusammen hinzufügen und sie alle noch Ihre Augen erreichen. Die Primärfarben sind Rot, Blau und Grün. Primärfarben können nicht aus anderen Farben gemischt werden, aber sie können verwendet werden, um alle anderen Farben zu mischen. Die sekundären Farben des Lichts sind Cyan, Magenta und Gelb. In der nächsten Lektion erfahren Sie mehr über subtraktive Farbmischung, die sich mit Pigmenten befasst. 5. Subtraktive Farbenlehre: Tageslicht ist die Kombination aller Farben des Lichts. Wenn das Tageslicht von der Sonne auf ein Objekt trifft, reflektiert dieses Objekt die Farbe, die Sie auf Sie zurücksehen können , während alle anderen Wellenlängen absorbiert und aufgehoben werden. Zum Beispiel sind diese Blätter grün, weil sie alle Farbwellenlängen mit Ausnahme von Grün absorbieren. Ich werde Ihnen ein paar Beispiele zeigen, indem die Primärfarben Licht verwenden: rot, blau und grün. Hier ist ein Bild von meiner Katze Dolly, das ich verwenden werde, um Ihnen Beispiele zu zeigen. Die Wand im Hintergrund ist weiß, was bedeutet, dass diese Oberfläche alle Farben wieder in Ihre Augen reflektiert. Dollys weit ist schwarz, was bedeutet, dass es alle Farbwellenlängen absorbiert. Dieser Abschnitt der Bettdecke erscheint rot, da er alle Wellenlängen mit Ausnahme von Rot absorbiert. Hier sind ein paar weitere Beispiele. Wenn Sie etwas Magenta sehen, liegt das daran, dass Blau und Rot reflektiert werden, während Grün absorbiert wird. Wenn du etwas Gelb siehst, liegt das daran, dass Grün und Rot reflektiert werden, während Blau absorbiert wird. Wenn Sie etwas sehen, das Cyan ist, dann bedeutet dies, dass sowohl Grün als auch Blau zurückreflektiert werden , während Rot absorbiert wird. Subtraktive Farbmischung funktioniert exakt entgegengesetzt zu additiver Farbmischung. Bei subtraktiver Farbmischung beginnen Sie mit Weiß, was der Mangel an Farbe ist. Denken Sie an eine weiße Leinwand und Sie bewegen sich langsam in Richtung Schwarz, indem Sie mehr Farben hinzufügen. Bei der Verwendung von Pigmenten gilt eine subtraktive Farbmischung. Pigmente sind Substanzen, die verwendet werden, um Materialien Farbe zu verleihen. Dies könnte zum Beispiel Farbe oder Farbstoff sein. Es wird als subtraktiv bezeichnet, da Sie jedes Mal, wenn Sie eine Farbe hinzufügen, Helligkeit subtrahieren und mehr Wellenlängen herausfiltern. Die Primärfarben von Pigmenten sind ein diskutiertes Thema. Die traditionellen und konventionellen Primärfarben von Pigmenten sind rot, gelb und blau. Aber es gibt ein neues Set, das eingeführt wurde, nämlich Cyan, Magenta und Gelb. Ein kleiner Rückblick. Die Definition einer Primärfarbe ist eine, die nicht aus anderen Farben gemischt werden kann, die Sie jedoch verwenden können, um alle anderen Farben zu mischen. Sehen Sie, hier sind die traditionellen Farbvorwahlen in Schwierigkeiten geraten, denn wie Sie sehen können, haben die CMY Primärfarben blau und rot als sekundäre Farben. Sie haben Gelb und Magenta verwendet, um Rot zu mischen, und Cyan und Magenta, um Blau zu mischen, wodurch sie von Primärfarben ausgeschlossen werden. Aber dann wieder, Ich habe Videos im Netz gesehen , in denen Menschen Cyan aus anderen Farben mischen. Die Art und Weise, wie ich in diesem Fall auf Primärfarben schauen werde, ist nur die Konzentration auf den Satz von drei Farben, die Sie am meisten und die hellsten und klarsten Farben aus bekommen können. Ich werde in der nächsten Lektion ausführlicher in RYB gegen CMY eingehen. Aber lassen Sie uns eine kurze Zusammenfassung dessen machen, was wir bisher in dieser Lektion gelernt haben. Wenn das Tageslicht von der Sonne auf ein Objekt trifft, reflektiert dieses Objekt die Farbe, die Sie auf Sie zurücksehen können , während alle anderen Wellenlängen absorbiert und aufgehoben werden. Bei subtraktiver Farbmischung ist Weiß die Abwesenheit von Farbe und Sie bewegen sich in Richtung Schwarz, indem Sie mehr Farben mischen. Es wird als subtraktiv bezeichnet, da Sie Wellenlängen jedes Mal, wenn Sie eine Farbe hinzufügen, subtrahieren und herausfiltern. Die konventionellen Farbvorwahlen für Pigmente sind rot, gelb und blau. Aber es wurde eine neue Reihe von Primärwerten eingeführt, die Cyan, Magenta und Gelb sind. In der nächsten Lektion werden wir über das Farbrad sprechen und tiefer in CMY gegen RYB eingehen. Wenn das nach Spaß klingt, dann werde ich Sie in der nächsten Lektion sehen. 6. Das Farbrad: Nun, da wir Primär-, Sekundär- und Tertiärfarben behandelt haben , ist es an der Zeit, das Farbrad einzuführen. Ein Farbrad ist ein Werkzeug, das die Beziehung zwischen Farben zeigt und hilft, sie zu kategorisieren. Auf dem Farbrad sehen Sie die Primärfarben, die Sekundärfarben und sogar die Tertiärfarben. Das Farbrad wird von traditionellen Künstlern verwendet, um beim Mischen von Farben zu helfen. Es wird auch als Leitfaden von traditionellen und digitalen Künstlern gleichermaßen verwendet , um ansprechende Farbschemata zu erstellen. Vergleichen wir die CMY und die RYB, primäre, sekundäre und tertiäre Farben. Das erste, was ich bemerkt habe, ist, wie viel heller die CMY-Farben sind. Das zweite, was ich bemerkt habe, ist, wie Rot und Blau von Primär- auf Sekundärstufe gefallen sind, wenn Sie das CMY-Farbrad verwenden. Lila, Orange und Grün sind im CMY-System ebenfalls tertiäre Farben geworden, im Vergleich zu sekundären Farben mit RYB. Das zeigt uns theoretisch, dass die CMY-Primärwerte einen größeren Farbskala als die RYB-Farben erzeugen. Die CMY Vorwahlen sind mein persönlicher Favorit, weil ich wirklich zu lebendigen und hellen, ziemlich unnatürlichen Farben hingezogen bin. Aber ich kann mir vorstellen, dass die RYB-Farben viel besser für realistische Arbeit wären, wie zum Beispiel ein Querformat, weil die produzierten Farben nicht so hell und unnatürlich sind wie die CMY-Farben. Ich habe auch online gelesen, dass das CMY Farbrad kein sattes Schwarz erzeugt, und das ist zum Beispiel, warum Drucker CMY plus K verwenden, was für Schlüssel steht, überraschend, aber tatsächlich eine schwarze Farbe ist. Aber mehr dazu in nur einer Minute. Zum Abschluss der gesamten Debatte über RYB gegen CMY denke ich, CMY ist besser für Neons, während RYB eher für erdige und subtilere Farben geeignet ist. Das Einzige, worauf wir uns alle einigen können , ist , dass Gelb die einzig wahre Primärfarbe ist. Zurück zum Sprechen von Druckern. Wenn Sie jemals Patronen für einen Drucker kaufen mussten, werden Sie bemerkt haben, dass sie CMY plus K verwenden, was die schwarze Farbe ist. Die schwarze Farbe wird als Schlüssel bezeichnet, da sie die Schlüsselplatte ist, die verwendet wird, um alle anderen drei Farbtafeln auszurichten. Die schwarze Tinte ist da, um Schattierungen zu erzeugen, während Cyan, Magenta und Gelb zu kombinieren sind, um eine breite Palette von Farben zu erzeugen. Drucker verwenden CMYK, da jede Farbe die Eigenschaft von zwei Primärfarben hat. Cyan hat beispielsweise Eigenschaften von Blau und Grün, sodass sie effizienter sind, wenn subtraktive Farbmischungen verwendet werden. CMY sind auch leichter und es ist einfacher, dunklere Farben zu erstellen, indem zwei hellere Farben gemischt werden, anstatt hellere Farben aus dem Mischen von zwei dunkleren Farben zu erhalten. Ein Drucker erstellt Bilder, indem er Punkte mit diesen vier Farben druckt. Das ist alles, was ich über den Druckprozess weiß. Ich denke, das ist mehr als genug für diese Lektion. Lassen Sie uns eine Zusammenfassung dessen durchgehen, was wir bisher gelernt haben. Das Farbrad ist ein Werkzeug, das die Beziehung zwischen Farben zeigt und hilft, sie zu kategorisieren. Es gibt zwei Farbrad-Primärwerte. Sie sind RYB und CMY. Die CMY-Farbprimäres sind besser für Neon- und lebendige Farben, während die RYB-Primärfarben eher für realistische und erdige Töne geeignet sind. Drucker verwenden CMYK (Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz). Das Schwarz ist die Schlüsselplatte, die verwendet wird, um die anderen drei Platten auszurichten. Ein Drucker verwendet Punkte und diese vier Farben, um ein Bild zu bilden. Das Schwarz in CMYK ist da, um Schattierungen zu erzeugen. Cyan, Magenta und Gelb können in alle anderen Farben gemischt werden. In der nächsten Lektion werden wir warme und kühle Farben abdecken. Ich werde Sie in der nächsten Lektion sehen. 7. Warme und kühle Farben: Das Farbrad ist in eine kühle und eine warme Seite unterteilt. Auf der kühlen Seite sehen Sie Variationen von Blau, Grün und Lila. Kühle Farben sind beruhigend und beruhigend. Sie erinnern uns an Schnee, Eis und Natur und helfen uns zu entspannen. Sie sind weniger dominant als warme Farben und werden daher zurückgehen, wenn sie mit ihnen kombiniert werden. Warme Farben wie Rot, Orange und Gelb erinnern uns an Feuer und Hitze. Diese Farben sind energisch, leidenschaftlich und fröhlich und können verwendet werden, um ein Gefühl der Dringlichkeit zu vermitteln. Warme Farben zeichnen sich aus, wenn sie mit kühlen Farben kombiniert werden. Bei pigmentierten Farben, wie Eisblau oder feuriges Rot, ist es leicht zu erkennen, ob sie warm oder kühl sind. Aber was ist mit trüben Farben wie diesem Grau? Ist das eine warme oder eine coole Farbe? Unsere Wahrnehmung einer Farbe kann sich massiv ändern, wenn sie mit einer anderen Farbe gepaart wird. Nehmen Sie dieses Grau zum Beispiel. Gegen das Blau sieht es aus wie ein wärmerer Grauton, und gegen das Rot sieht es aus wie ein kühlerer Grauton. Dies wird als Wert oder relative Helligkeit bezeichnet. wahrgenommene Farbtemperatur hängt vollständig von den anderen Farben ab, die sie umgeben. Eine entsättigte Orange sieht cool aus, wenn sie neben einem feurigen Rot gepaart wird, sieht aber warm aus, wenn sie neben einer kalten blauen Farbe gepaart wird. Gehen wir zur Zusammenfassung über. Das Farbrad ist in eine warme und eine kühle Seite unterteilt. Warme Farben wie Rot, Orange und Gelb erinnern an Feuer und Hitze. Diese Farben zeichnen sich aus, wenn sie mit kühlen Farben kombiniert werden. Kühle Farben wie Blau, Grün und Lila sind beruhigend und beruhigend und treten zurück, wenn sie mit heißen Farben gepaart werden. Farbtemperatur hängt von den Farben ab, die sie umgibt. Dies wird als Wert oder relative Helligkeit bezeichnet. In der nächsten Lektion werden wir analoge und komplementäre Farben durchlaufen. Ich werde Sie in der nächsten Lektion sehen. 8. Komplementäre und analoge Farben: Sie können das Farbrad verwenden, um ergänzende Farben zu finden. Komplementäre Farben sind einander auf dem Farbrad entgegengesetzt und schaffen ein auffälliges und kontrastierendes Aussehen. In dieser Abbildung ist die Wand blau. Ich wollte wirklich für das Licht kommen durch das Fenster zu Pop, also wählte ich die Komplementärfarbe von Blau im CMY Farbrad, das orange ist. In dieser Abbildung habe ich darauf geachtet, die Sonne zum Auftauchen zu bringen , indem ich die rosa Farbe gegen einen grünen Himmel kontrastierte. Komplementäre Farben emittieren und absorbieren die gegenüberliegenden Lichtstrahlen Wenn Sie sie also in Pigmenten mischen, würden sie schwarz oder fast schwarz machen. Lassen Sie mich Ihnen ein paar Beispiele zeigen, indem Sie tatsächlich Farben mischen. Ich entschied mich, lila und grün zu mischen. Wie Sie sehen können, machen sie ein schönes sattes Schwarz, wenn sie miteinander gemischt werden. Aber sagen wir, Sie wollten nicht schwarz, aber Sie wollten nur die grüne Farbe dämpfen, dann würden Sie nur ein kleines bisschen lila hinzufügen bis Sie den Grünton erreichen, den Sie suchen. Das nächste Farbschema, das ich abdecken möchte, ist das analoge Farbschema. Analoge Farben befinden sich nahe beieinander auf dem Farbrad und sie kommen normalerweise in Sätzen von drei. Analoge Farben schaffen ein weiches und weniger kontrastierendes Aussehen und können verwendet werden, um ein Motiv in den Hintergrund zu tarnen. Ich liebe es, blau und lila zu verwenden, um gemütliche nächtliche Illustrationen zu erstellen. In dieser Abbildung habe ich gelb, orange, rot und pink verwendet . Ich weiß, dass analoge Farben in der Regel drei sind, aber in diesem Fall habe ich beschlossen, vier Farben aufzunehmen. Wenn Sie zwei analoge Farben mischen, wird es Ihnen eine Farbe mit weniger Helligkeitsverlust geben. Dies liegt daran, dass sie reflektierende Wellenlängen gemeinsam haben, so dass weniger Wellenlängen der Farbe absorbiert und in gewisser Weise gelöscht und aufgehoben werden. Aber was passiert, wenn man zwei Farben mischt , die weder analog noch komplementär sind? Das hängt ganz von Ihren Farben ab. Wenn Ihre beiden Farben nahe daran liegen, analog zu sein, dann verlieren Sie weniger Wellenlängen, aber je näher sie an die Ergänzung kommen, desto dunkler wird Ihre Mischung sein, da mehr Wellenlängen abgebrochen werden. Gehen wir zur Zusammenfassung über. Komplementäre Farben befinden sich gegeneinander auf dem Farbrad und erzeugen kontrastierende und auffällige Looks. Wenn Sie zwei Komplementärfarben miteinander mischen, erhalten Sie Schwarz, da sie sich gegenseitig abbrechen. Analoge Farben befinden sich nahe beieinander auf dem Farbrad, und sie erzeugen ein weiches und weniger kontrastierendes Aussehen. Wenn Sie analoge Farben mischen, verlieren Sie weniger Wellenlängen des Lichts, da sie mehr emittierende Farben gemeinsam haben. Dadurch werden reinere Wellenlängen aufgehoben und absorbiert. Je näher zwei Farben an der Ergänzung sind, desto mehr Wellenlängen verlieren sie, wenn sie gemischt werden. In der nächsten Lektion werden wir mehr Farbschemata abdecken. Ich hoffe, Sie dort zu sehen. 9. Weitere Farbschemata: In dieser Lektion werden wir einige weitere Farbschemata durchlaufen, die Sie als Inspiration für Ihre Paletten in Ihrem Kunstwerk verwenden können. Das erste Farbschema, das ich abdecken werde, ist das monochromatische Farbschema. Ein monochromatisches Farbschema verwendet einen einzelnen Farbton und erzeugt Kontrast und Tiefe, indem es seine verschiedenen Schattierungen, Töne und Farbtöne verwendet. Diese Art von Farbschema zwingt den Betrachter, sich auf die Details einer Zeichnung zu konzentrieren, und eignet sich daher hervorragend für Kunstwerke, bei denen der Betrachter eher auf die gesamte Szene als auf einen vorgegebenen Brennpunkt achten soll . Das nächste Farbschema, das ich abdecken möchte, ist das geteilte kostenlose Farbschema. Dieses Farbschema ist eine Variation des kostenlosen Farbschemas. Sie nehmen zwei ergänzende Farben und teilen eine von ihnen in die beiden angrenzenden Farben. Sie werden ein sehr kontrastreiches Bild haben, aber mehr kreative Freiheit aufgrund von mehr Optionen. Ein triadisches Farbschema nimmt drei Farben in einem gleichseitigen Dreieck vom Farbrad an. In diesem Farbschema erhalten Sie entweder zu warme Farben und eine kühle Farbe oder zwei kühle Farben und eine warme Farbe. Eine weitere lustige Tatsache ist, dass Sie entweder drei primäre, drei sekundäre oder drei tertiäre Farben erhalten. Das triadische Farbschema ist lebendig und verspielt, so dass Sie vorsichtig mit dem Ausgleich der Farben sein müssen , damit sie nicht überwältigend werden. Das triadische Farbschema, das ich gewählt habe, sind auch die CMY-Primärfarben. Ein tetradikisches Farbschema hat die Form eines Rechtecks und verwendet vier Farben, die in zwei ergänzenden Paaren angeordnet sind. Die Farben auf der kurzen Seite des Rechtecks sind um eine Farbe auseinander angeordnet. Da wir zwei freie Farbpaare verwenden, kann der Kontrast ziemlich überwältigend werden und es ist am besten, eine dominante Farbe zu verwenden und die anderen drei für Akzente zu verwenden. Das letzte Farbschema, das ich erwähnen möchte, ist das quadratische Farbschema. Im quadratischen Farbschema verwenden Sie vier Farben, die gleichmäßig um das Farbrad angeordnet sind. Das quadratische Farbschema ist lustig, lebendig und verspielt. Genau wie das tetradic Farbschema ist es am besten, sich auf eine Haupt-, Primärfarbe zu konzentrieren und gleichzeitig mit den restlichen drei Akzentuieren zu lassen. Lassen Sie uns eine kurze Zusammenfassung machen. Ein monochromatisches Farbschema verwendet einen einzelnen Farbton und erzeugt Kontrast und Tiefe, indem es seine verschiedenen Schattierungen, Töne und Farbtöne verwendet. Ein geteiltes komplementäres Farbschema ist eine Variation des kostenlosen Farbschemas. Sie nehmen zwei ergänzende Farben und teilen eine von ihnen in die beiden angrenzenden Farben. Ein triadisches Farbschema verwendet drei Farben in einem gleichseitigen Dreieck um das Farbrad angeordnet sind. Ein tetradikisches Farbschema, das auch als Rechteck-Farbschema bezeichnet wird, verwendet vier Farben, die in zwei ergänzende Paare angeordnet sind. Die Farben, die auf der kurzen Seite des Rechtecks angeordnet sind, sind eine Farbe voneinander entfernt. Ein quadratisches Farbschema wird für Farben verwendet, die gleichmäßig um das Farbrad angeordnet sind. In der nächsten Lektion werden wir über Farbinteraktion sprechen, insbesondere Sättigung. Ich werde Sie in der nächsten Lektion sehen. 10. Farbinteraktion: Sättigung: Denken Sie daran, Bereiche in Ihrem Kunstwerk zu belassen, die die Augen der Zuschauer ruhen lassen. Dies können Bereiche mit weißen, schwarzen oder entsättigten Farben sein. Wenn Ihre gesamte Zeichnung nur aus gesättigten Farben besteht, kann sie ziemlich überwältigend werden. Hier haben wir die gleiche Illustration. Aber auf der linken Seite sind es meist gesättigte Farben. Während wir auf der rechten Seite eine Mischung aus gesättigten und entsättigten Farben haben. Ich finde, dass gesättigte Farben ein wenig an ihrer Macht verlieren, wenn sie nicht mit irgendwelchen stummeren dunkleren oder helleren Farbtönen gepaart sind, gegen die sie kontrastieren. Sie werden aussehen, als würden sie leuchten, wenn sie neben dunkleren, entsättigten Farben stehen. Ich mache das viel in meinen Zeichnungen. Diese erstaunliche Neon, minzig Farbe ist mein Favorit, und ich benutze es, um kleinere Teile meiner Kunst hervorzuheben, wie Sterne und Monde, zum Beispiel. Wenn sie zum Storytelling verwendet werden, vermitteln entsättigte Farben eine stumpfe, leblose und traurige Stimmung. Aber wenn Sie gesättigte Farben verwenden, vermitteln sie eine lebendige und glückliche Stimmung. Denken Sie daran, Bereiche in Ihrem Kunstwerk zu belassen, die dazu führen, dass die Augen der Zuschauer ruhen. Dies können Bereiche mit weißen, schwarzen oder entsättigten Farben sein. Entsättete Farben vermitteln eine stumpfe und traurige Stimmung, während gesättigte Farben eine lebendige und glückliche Stimmung vermitteln. Die nächste Lektion wird das Outro dieser Klasse sein, und ich hoffe, Sie dort zu sehen. 11. Outro / Abmoderation: Das ist es. Sie haben das Ende dieser Klasse erreicht. Ich hoffe, du hattest viel Spaß und du hast heute etwas Neues gelernt. Bitte posten Sie Ihr fertiges Klassenprojekt , damit wir Ihre schöne Arbeit sehen und Ihnen Feedback geben können. Vielen Dank, dass Sie an meiner Klasse teilgenommen haben, und ich hoffe, Sie in der nächsten zu sehen.