Blender 4. x Anfänger-Kurs | IVito . | Skillshare
Drawer
Suchen

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu allen Kursen
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Wähle aus einer Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

    • 1.

      Einführung

      1:14

    • 2.

      Blender herunterladen und installieren

      2:04

    • 3.

      Tour durch die Blender-Schnittstelle

      2:42

    • 4.

      Benutzeroberflächenanpassung/Startdatei

      5:54

    • 5.

      So navigierst du in Blender 3D Space

      5:06

    • 6.

      So erstellst du Objekte

      1:44

    • 7.

      Auswahlwerkzeuge

      4:19

    • 8.

      Verschieben und Drehen von Skalierungs-Tools

      9:38

    • 9.

      Erstelle eine Basis-Tabelle

      2:23

    • 10.

      Objekt vs. Bearbeitungsmodus

      5:56

    • 11.

      Bearbeitungsmodus Fortgeschrittene Auswahl

      4:27

    • 12.

      Ausrichtung transformieren

      3:45

    • 13.

      Pivot-Punkturniere transformieren

      4:22

    • 14.

      Snapping

      11:20

    • 15.

      Proportionale Bearbeitung

      3:19

    • 16.

      3D-Cursor

      4:18

    • 17.

      Übersicht

      5:32

    • 18.

      Duplicate vs. Linked Duplicate

      3:24

    • 19.

      Viewport-Schattierung

      5:33

    • 20.

      Tools kommentieren und messen

      4:32

    • 21.

      Interaktiv hinzufügen

      1:21

    • 22.

      Beitreten und trennen

      5:48

    • 23.

      Parenting lol

      4:53

    • 24.

      Ausstoßen

      6:22

    • 25.

      Eingeschränkte Gesichter

      2:07

    • 26.

      Fasen

      1:58

    • 27.

      Loop-Schnitt

      1:26

    • 28.

      Messer

      4:24

    • 29.

      Poly Build

      2:16

    • 30.

      Spin

      2:58

    • 31.

      Glatt

      1:20

    • 32.

      Edge Slide

      1:54

    • 33.

      Shrink/Fatten

      2:12

    • 34.

      Scheren

      4:39

    • 35.

      Rip-Region

      1:28

    • 36.

      Modifikatoren

      16:23

    • 37.

      Grundlagen des Renderns

      12:42

    • 38.

      Grundlagen der Materialien

      11:11

    • 39.

      Eine Tapete in blender erstellen

      6:18

    • 40.

      Abschlussprojekt - Basisform

      20:35

    • 41.

      Abschlussprojekt - Modellierung des PC Desk

      15:46

    • 42.

      Abschlussprojekt - Uhr modellieren, malen und mehr

      15:48

    • 43.

      Abschlussprojekt - Modellierung von Monitor, Schalter und Tastatur

      17:08

    • 44.

      Abschlussprojekt - Stühle modellieren

      27:06

    • 45.

      Abschlussprojekt - Modellierung von Tablets, Controllern, Pflanzen und mehr

      23:59

    • 46.

      Abschlussprojekt - Szene organisieren

      14:19

    • 47.

      Abschlussprojekt: Hinzufügen von Materialien

      13:15

    • 48.

      Abschlussprojekt - Rendering

      16:13

  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Jedes Niveau

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

786

Teilnehmer:innen

13

Projekte

Über diesen Kurs

Hallo! Willkommen beim Anfängerkurs von Blender.

Egal, ob du zum ersten Mal in die aufregende Welt der 3D-Grafik eintauchst oder von einer anderen Software zu Blender 3D wechselst. Der Blender Anfänger-Kurs für Anfänger soll dich durch die grundlegenden Schritte zum Meistern von Blender 4.x führen

Wir behandeln alle wesentlichen Funktionen, die du wissen musst, um deine eigenen Blender-Projekte zu erstellen. Kein übermäßiges Schneiden oder ablenkende Musik im Hintergrund. Du kannst in Echtzeit folgen.

Wir beginnen damit, Blender herunterzuladen und zu installieren. Danach erkunden wir die Blender-Benutzeroberfläche und nehmen uns die Zeit, zu lernen, woraus sie besteht und wie man sie anpasst. Danach lernen wir, wie man im 3D-Raum navigiert. Dann lernen wir die Grundlagen kennen, wie das Erzeugen von Objekten, das Bewegen, Rotieren und Skalieren. Als nächstes tauchen wir tief in die Themen des Blenders ein, wie z. B. erweiterte Auswahl, Transformiere die Orientierung, Pivot-Punkte, Snapping, 3D-Cursor, Modifikatoren und viele andere Funktionen. Dann tauchen wir in die Modellierung-Tools ein und lernen alle uns zur Verfügung stehenden Modellierung-Tools kennen, Tools wie extrude, inset, bevel und mehr. Danach behandeln wir Rendering-Tools, einschließlich Lichter, Kameras und Materialien. Und das ist noch nicht alles.

Als abschließendes Projekt für den Kurs erstellen wir einen schönen isometrischen Raum in blender, um die Tools anzuwenden, die wir während des Kurses gelernt haben. Am Ende hast du in blender deinen eigenen isometrischen Raum von Grund auf neu gestaltet.

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

IVito .

Helping You Learn Creative Skills!

Kursleiter:in

Hi! My name is Vito and I make videos to help you bring your creativity to life. Learn new skills and create projects you love.

Professionally produced, highly focused online video training that will teach and inspire you. The Vito style is different :)

Vollständiges Profil ansehen

Level: Beginner

Kursbewertung

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen auf Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Hallo, willkommen zum Blender-Anfängerkurs. Egal, ob Sie zum ersten Mal in die aufregende Welt der Drei-D-Grafiken eintauchen ersten Mal in die aufregende Welt der Drei-D-Grafiken eintauchen von einer anderen Software zu Blenders Three D wechseln Der Blender-Einsteigerkurs soll Sie durch die grundlegenden Schritte zur Beherrschung von Blender führen Sie durch die grundlegenden Schritte zur Beherrschung von Für 0.0 behandeln wir alle wichtigen Funktionen, die Sie kennen müssen, um Ihre eigenen Blender-Projekte zu erstellen Bei übermäßigen Ausschnitten oder ablenkender Musik im Hintergrund kannst du einfach in Echtzeit mitmachen Beginnt mit dem Herunterladen und Installieren von Blender. Danach werden wir die Blender-Oberfläche erkunden und uns die Zeit nehmen, um zu erfahren, woraus sie besteht und wie man sie anpassen kann. Danach lernen wir, wie man im Drei-D-Raum navigiert. Dann lernen wir die Grundlagen wie das Erstellen von Objekten, das Verschieben, Drehen und Skalieren. Als Nächstes werden wir uns eingehend Themen wie erweiterter Auswahl, Transformationsausrichtung, Drehpunkten, Ausrichten von drei Objekten , Decursor-Modifikatoren und vielen anderen Funktionen und Dann werden wir uns mit Modellierungswerkzeugen befassen und alle Modellierungswerkzeuge kennenlernen, die uns zur Verfügung stehen, Tools wie Extrudieren Danach werden wir uns mit Kunstwerkzeugen wie Lichtern, Kameras und Materialien befassen, und das ist noch nicht alles Als Abschlussprojekt für diesen Kurs werden wir einen schönen isometrischen Raum erstellen, der vollständig in Blender integriert ist, und alle Tools anwenden, die wir im Laufe des Kurses gelernt haben Am Ende haben Sie den isometrischen Raum von Grund auf neu und Lass uns loslegen. 2. Blender herunterladen und installieren: Hallo und willkommen zum Kurs. In diesem ersten Video laden wir einen Mixer herunter und stellen ihn auf unseren Computer ein. Öffnen Sie dazu einen beliebigen Webbrowser und rufen Sie dann die Website Virtue Blender.org auf Jetzt sehen Sie hier auf der Homepage diesen Download-Button. Klicken Sie einfach darauf und Sie gelangen zur nächsten Seite. Auf dieser nächsten Seite ist die neueste Version des Blenders zum Zeitpunkt der Aufnahme dieses Videos Blender 4.0 0.1. Sie können jedoch die neueste Version herunterladen, wenn Sie das Video ansehen, und es wird Ihr Betriebssystem automatisch erkennen. In diesem Fall verwende ich Windows. Ich kann einfach auf diesen Patton klicken, um ihn herunterzuladen. Aber ich habe das schon heruntergeladen. Ich werde es nicht noch einmal herunterladen. Sie können auch auf dieses Drop-down-Menü klicken und diese portable ZIP-Version herunterladen , wenn Sie sie nicht auf Ihrem Computer installieren möchten Jetzt werden wir Installer verwenden. Ich werde weitermachen und das minimieren. Ich habe das schon hier heruntergeladen. Wir fahren fort und wählen Weiter. Hat eine Lizenzvereinbarung akzeptiert. Als Nächstes. Und dann haben wir den Ort , an dem das installiert werden soll. Es wird unter C Drive-Programmdateien, Blender Foundation und dann unter Blender 4.0 sein. Ich werde weitermachen und auf Weiter klicken und installieren. Jetzt dauert es ein paar Sekunden und dann sollten die Installationen abgeschlossen sein. Nachdem wir die Installation abgeschlossen haben, können wir fortfahren und auf unserem Desktop auf Fertig stellen und Blender öffnen klicken, indem wir auf die Verknüpfung klicken. Wenn Sie Blender zum ersten Mal öffnen, werden Sie mit diesem Schnelleinrichtungsfenster begrüßt Lassen Sie uns hier kurz einige der Optionen durchgehen. Zuerst haben wir unsere Sprache, dann haben wir unsere Tastenkombinationen. Wenn Sie von Apps wie Maya oder zu S Max kommen, können Sie diese branchenkompatible Version wählen wenn Sie mit diesen Keyboard-Shot-Produkten vertraut sind. Als Nächstes haben wir jetzt vor Blender-Version zwei Punkt ausgewählt, Sie würden Objekte auswählen, ganz rechts, aber in Blender, aber das hat sich inzwischen geändert. Und wenn Sie aus einer älteren Version von Blender kommen und an diesen Arbeitsablauf gewöhnt sind , können Sie das hier ändern. Als Nächstes haben wir die Leertaste, sie spielt unsere Animation ab. Aber wir können es in Accessor Tools oder Search For ändern. Jetzt belassen wir alles als Standard und klicken auf Weiter Das ist der Startbildschirm von Blender, und jedes Mal, wenn Sie einen Blender öffnen, sehen Sie ihn. Um dies zu beheben, klicken Sie einfach auf eine beliebige Stelle im leeren Bereich oder drücken die Escape-Taste. Dies ist der Standard-Interface-Blender, und genau das werden wir im nächsten Video untersuchen. 3. Tour durch die Blender-Schnittstelle: Dass wir Blender auf unserem Computer eingerichtet haben. Es ist Zeit, einen Blick auf die Benutzeroberfläche zu werfen. Wenn Sie Blender zum ersten Mal öffnen, mag es etwas überwältigend erscheinen, da wir jede Menge Schaltflächen und Menüs haben. Aber mach dir keine Sorgen, denn du wirst nie all diese Funktionen gleichzeitig nutzen diese Funktionen gleichzeitig , während du den Kurs Schritt für Schritt durchläufst All diese Menüs und Schaltflächen werden für dich Sinn ergeben. wird wirklich einfach, die Benutzeroberfläche des Kreditgebers zu verstehen , wenn wir sie in verschiedene Teile aufteilen Ich möchte mich nur an einige der Namen erinnern , die ich Ihnen nennen werde zum Beispiel später im Kurs sagen, Ich könnte zum Beispiel später im Kurs sagen, gehen Sie zu Ihrem Outliner Sie wissen, was Outliner ist und wo er sich auf Ihrer Oberfläche befindet Fangen wir zuerst oben an. Wir haben diesen Bereich namens Menüleiste. Darin haben wir später im Kurs ein individuelles Menü. Wenn ich sage „Gut zum Bearbeiten“ -Menü, weißt du, dass ich über diesen Teil der Benutzeroberfläche spreche . Als Nächstes haben wir unsere Schaltflächen für den Arbeitsbereich. Bei Arbeitsbereichen handelt es sich einfach unterschiedliche Anordnungen für das Layout der Benutzeroberfläche, um unterschiedliche Anordnungen für das Layout der Benutzeroberfläche, und das werden wir im nächsten Video genauer untersuchen . Dann haben wir hier in der Mitte unser Drei-D-Viewport Und das ist der Bereich , in dem Sie 99% Ihrer Zeit damit verbringen werden , an Ihren drei D-Modellen zu arbeiten Auf der linken Seite des Three-D-Berichts befindet sich unsere Werkzeugleiste. Wenn ich mir diese verschiedenen Tools ansehe, können Sie sehen, dass wir über der Werkzeugleiste Werkzeugeinstellungen haben , während ich diese geändert habe. Nun, dieser Drei-DV-Anschluss wird Header genannt, ist aber Teil eines Drei-D-Viewports Sie müssen sich nur daran erinnern , dass es Header heißt. Dann haben wir hier rechts unseren Outliner. Jetzt skizziert Outliner im Grunde alles, was Sie in Ihrer Drei-D-Welt haben Im Moment zeigt es uns, dass wir einen Kamerawürfel und ein Licht haben und alle drei Objekte, die hier in einer Drei-D-Welt sichtbar sind Darunter befindet sich unser Eigenschafteneditor. Der Eigenschafteneditor gibt Ihnen zusätzliche Informationen zu hier drei Objekten, die Sie ausgewählt haben. Wenn ich zum Beispiel diesen Würfel auswähle, können Sie sehen, dass wir hier auf der linken Seite mehrere Tabs haben. Jetzt musst du dich nur noch daran erinnern, dass es dir ein paar zusätzliche Informationen über die hier ausgewählte Säure gibt . Dann haben wir unten unsere Animations-Timeline, und diese kann verwendet werden, um Objekte zu animieren Und ganz unten haben wir unsere Statusleiste. Dies ist die gesamte Internetphase von Blender. Nur um es kurz zusammenzufassen: Ganz oben haben wir unsere Menüleiste Als nächstes haben wir unsere Schaltflächen Arbeitsbereich und unsere Kopfzeile. Und dann haben wir in der Mitte unsere drei D-Viewports Auf der linken Seite haben wir unsere Werkzeugleiste. Und dann haben wir auf der rechten Seite unseren Out Liner und Properties Editors. Dies ist die Standardschnittstelle. Es gibt zwei Tastenkombinationen , die ich durchgehen möchte. Diese sind hilfreich, Sie müssen sich nicht sofort an sie erinnern, aber ich werde mich einfach für sie entscheiden. Wenn Sie diese Werkzeugleiste ausblenden möchten, können Sie auf Ihrer Tastatur drücken und dann erneut drücken, um sie zu aktivieren. Auch hier handelt es sich um einen Schalter. Dann können Sie auch N auf Ihrer Tastatur drücken. Und das wird die sogenannte Seitenleiste aktivieren . Wenn Sie erneut N drücken, wird es sich wieder verstecken. Sie können mit N zwischen Ein und Aus wechseln , oder das ist alles, woran Sie sich vorerst erinnern müssen 4. Benutzeroberflächenanpassung/Startdatei: Jetzt, da Sie mit der Oberfläche von Blender etwas besser vertraut sind, ist es an der Zeit, einen Blick darauf zu werfen, wie die Blender-Oberfläche aufgebaut ist Denn Blender funktioniert so , dass beim Speichern von Dateien diese in einer Datei gespeichert werden, die als Blend-Datei bezeichnet wird. Das Layout Ihrer Benutzeroberfläche wird ebenfalls in dieser Datei gespeichert. Wenn Sie Dateien aus dem Internet herunterladen, sieht die Benutzeroberfläche häufig völlig anders aus, da die Benutzeroberfläche der Person, die an dem Projekt gearbeitet hat , möglicherweise anders eingerichtet ist. Außerdem ist Blender eine sehr anpassbare Anwendung und wenn Sie sie wirklich nach Ihren Wünschen anpassen können, macht es Spaß und ist einfach, darin zu arbeiten Das Wave-Land-Interface funktioniert so, dass wir innerhalb dieser Gebiete verschiedene Gebiete haben Wir haben sogenannte Redakteure. Wir haben diesen einen riesigen Bereich für einen Editor für diesen Three-D-Viewport Und dann haben wir einen für unseren Outliner, einen für unseren Eigenschafteneditor, einen für eine Animations-Timeline Wenn Sie in der oberen linken Ecke jedes Editors genau hinschauen , werden Sie feststellen, dass wir in all diesen verschiedenen Editoren dieselbe Schaltfläche haben in all diesen verschiedenen Editoren Auf diese Weise können Sie den Editortyp in diesem Bereich ändern. Wenn ich zum Beispiel ein Drei-D-Viewport in diesem Bereich haben möchte , kann ich einfach auf diese Schaltfläche klicken und drei D-Viewports auswählen Jetzt kann ich mit der Taste in der Mitte die Ansicht drehen. Jetzt habe ich zwei identische Panels in meiner Oberfläche und ich kann das Gleiche hier tun. Jetzt haben wir drei verschiedene Panels, die genau gleich sind. Jetzt können wir die Größe jedes dieser Bereiche ändern, indem wir einfach den Mauszeiger über diese Wähler bewegen und dann die Skala ziehen und ändern Wenn Sie Ihrer Oberfläche zusätzliche Bereiche hinzufügen möchten , ist das ziemlich einfach Sie bewegen den Cursor einfach in die Ecke eines beliebigen Bereichs. Ich kann zum Beispiel meinen Cursor in jeder dieser Ecken verdecken , und Sie können sehen, dass sich der Cursor ein wenig ändert Jetzt können Sie einfach mit der linken Maustaste klicken, gedrückt halten und ziehen. Und hier kannst du sehen, dass ich eine vertikale Teilung hinzugefügt habe, aber wenn ich nach oben ziehe, wird das eine horizontale Teilung sein. Jetzt haben wir viele verschiedene Bereiche. Wenn wir jetzt zurückkehren möchten, können wir einfach oben zu Outliner und dann unten zu den bearbeiteten Eigenschaften gehen oben zu Outliner und dann unten zu den bearbeiteten Eigenschaften Dann können wir vielleicht die Größe ändern, wenn Sie einen Bereich aus Ihrer Oberfläche reduzieren oder entfernen möchten einen Bereich aus Ihrer Oberfläche reduzieren oder entfernen . Das ist ziemlich einfach Außerdem bewegen Sie den Mauszeiger einfach erneut und klicken dann einfach mit der linken Maustaste und halten Sie ihn gedrückt und ziehen dann In diesem Fall bewegen oder reduzieren wir unser oberes Bedienfeld einfach so nach unten Lassen Sie uns dasselbe für diesen Bereich tun und dann können wir dasselbe für den unteren Bereich tun Jetzt können Sie das auf eine andere Art und Weise tun, und das ist ein bisschen einfacher . Und ich persönlich, um es auf diese Weise zu machen, können Sie mit der rechten Maustaste auf einen dieser Ränder klicken und Sie erhalten dann diese Bereichsoptionen. Dann können Sie eine vertikale oder horizontale Teilung hinzufügen. In diesem Fall verwenden wir die horizontale Aufteilung. Dann bewegen Sie einfach den Mauszeiger und klicken mit der linken Maustaste. Lassen Sie uns das in unseren Eigenschafteneditor ändern. Und wir können es auch in der Größe ändern zu einem Standardlayout zurücksortieren Wenn Sie mit der rechten Maustaste klicken, haben Sie den Bereich „Verbinden“. Auf diese Weise können Sie zusammenklappen und Sie können die Panels auch austauschen , wenn Sie möchten, um sie zusammenzufügen. Sie können den Cursor bewegen, um die unteren Bedienfelder nach oben oder die obere Leiste nach unten zu erweitern die unteren Bedienfelder nach . Jetzt möchte ich persönlich einfach mit der rechten Maustaste auf diese Ränder klicken und diese Optionen verwenden , anstatt meinen Cursor in der Ecke eines Bereichs zu verdecken . Als nächstes haben wir diese Schaltflächen oben. Diese werden als Arbeitsbereiche bezeichnet, und dies ist im Grunde eine andere Anordnung des Layouts. Wenn wir zum Beispiel zur Bearbeitung von Eve gehen, wird das für Sie jetzt völlig Sinn machen . Wir haben also einen Bereich auf der linken Seite, wir haben einen Bereich auf der rechten Seite. Wir können einfach mit der rechten Maustaste hier klicken und diese beiden austauschen. Oder wir können die Art der Panels ändern, die wir verwenden. Sie können auf dieser Seite einen Drei-D-Editor auswählen, und dann können wir hier klicken und unseren UV-Editor hier auswählen. Jetzt können Sie dies und die Art und Weise, wie alles auf der Benutzeroberfläche aufgebaut ist, anpassen . Wenn Sie eine Datei aus dem Internet herunterladen und die Oberfläche völlig anders aussieht, haben Sie jetzt eine ziemlich gute Vorstellung davon, wie Sie sie aussehen lassen können, das Standardlayout wie diese Schaltflächen oben. Was ich normalerweise gerne mache, ist all diese verschiedenen Schaltflächen loszuwerden, weil ich meistens in diesem Layout-Arbeitsbereich arbeite, den behalte ich einfach bei. Und ein paar benutzerdefinierte Schaltflächen. Jetzt können Sie diese ändern, indem Sie einfach oben auf sie klicken, und sie dann nach Ihren Wünschen umbenennen Sie können auch mit der rechten Maustaste darauf klicken, und dann können Sie es duplizieren und es dann als Ausgangspunkt für die Anpassung verwenden . Sie können es löschen. Sie können diese Arbeitsbereiche nach vorne oder hinten verschieben, was im Grunde bedeutet, dass Sie sie ganz links oder ganz rechts von der Oberfläche verschieben müssen . Und dann können Sie diese auch durchgehen. Lassen Sie uns schnell einige dieser Arbeitsbereiche löschen , damit wir unser Schnittstellenlayout ändern können. Und machen Sie sich keine Sorgen, dass Sie etwas durcheinander bringen könnten, denn Sie können jederzeit ganz einfach einen Rollback durchführen Sie können auch auf dieses Plus-Symbol klicken und dann einen dieser vorherigen Arbeitsbereiche als Ausgangspunkt für Ihre Anpassung auswählen dieser vorherigen Arbeitsbereiche als Ausgangspunkt für Ihre Anpassung Dieses Layout ist beispielsweise exakte Kopie eines Originallayouts. Und dann möchten wir von hier aus vielleicht die Größe dieser Panels ändern. Mir gefällt so etwas wie hier. Das kann ich machen. Eine Sache, die Sie hier beachten sollten, ist, dass all diese Änderungen, die wir bisher vorgenommen haben, nicht gespeichert werden. Wenn wir Blender schließen und erneut öffnen, werden all diese Änderungen verworfen, da wir einen sogenannten Dateianfang speichern müssen, um einen sogenannten Dateianfang speichern diese Änderungen dauerhaft zu machen Nur zur Veranschaulichung klicke ich im Menü Datei auf Neu und dann auf Menü Datei auf Neu und dann Und wir werden unsere aktuelle Datei nicht speichern. Und Sie können sehen, dass alles sofort zurückgesetzt wird. Lass uns weitermachen und alles noch einmal ändern. Wir werden das neu skalieren. Doppelklicken wir einfach hier und geben Endmaw ein, um diese Änderungen dauerhaft zu machen Wir können zum Dateimenü gehen und dann ganz unten nach Westen haben wir Standardeinstellungen Klicken wir auf Startdatei speichern und bestätigen Sie dann, dass wir unseren Dateianfang speichern möchten Und im unteren Statusteil können Sie sehen, dass die Stato-Datei gespeichert wurde Jetzt sind diese Änderungen dauerhaft. Wenn wir zum Dateimenü-Journal zurückkehren und nicht speichern, können Sie sehen, dass diese Änderungen vorhanden sind. Wenn Sie jetzt etwas durcheinander bringen und Ihre Stato-Datei gespeichert haben, müssen Sie sich darüber immer noch keine Gedanken machen , da Sie zum Datei-Menü und dann wieder zum Standardmenü gehen und dann die Werkseinstellungen plündern können Datei-Menü und dann wieder zum Standardmenü gehen und dann die Werkseinstellungen plündern Wenn Sie bestätigen , dass die Werkseinstellungen geplündert werden und Blender so aussieht, wie Sie ihn jetzt heruntergeladen Blender so aussieht, wie Sie ihn jetzt heruntergeladen haben, da diese Einstellungen geplündert wurden, wir aber unsere Stato-Datei nicht gespeichert haben, werden wir fortfahren und diese Standard- oder Werkseinstellungen in unserer Stato-Datei speichern . So können Sie Blender wirklich fein abstimmen und nach Ihren Wünschen anpassen, so funktioniert die gesamte Oberfläche von Blender funktioniert die gesamte 5. So navigierst du in Blender 3D Space: Lass dich wissen, wie das Interface Blender funktioniert. Es ist Zeit, einen Blick darauf zu werfen, wie Sie sich in dieser Drei-D-Welt zurechtfinden werden. In Blender erfolgt die Navigation mit einer Kombination aus Tastatur- und Mauskürzel. Es gibt einige visuelle Schaltflächen, aber ich würde nicht empfehlen, sie zu verwenden , da Sie dadurch wirklich langsamer und Ihre Arbeit beim Navigieren sehr ineffizient Blender ist ziemlich einfach. Sie halten einfach die mittlere Maustaste und schon können Sie die Ansicht drehen. Nun, das nennt man Orbiting, aber ich nenne es gerne rotierende Ansicht Wenn Sie als Nächstes die Ansicht vergrößern und verkleinern möchten, können Sie das Mausrad verwenden Dadurch können Sie die Ansicht vergrößern und verkleinern Jetzt werden Sie feststellen, dass es sich eher um einen inkrementellen Zoom handelt. Wenn Sie flüssiger hinein- und herauszoomen möchten, können Sie die Kombination aus Tastenkombination und Maus verwenden, um die Ansicht flüssiger zu vergrößern und Sie halten die Steuertaste auf Ihrer Tastatur und dann Mitteltaste gedrückt und bewegen dann Ihre Maus auf und ab. Sie werden feststellen, dass dies ein viel flüssigerer Zoom ist. Ich persönlich benutze die meiste Zeit meine Maus, aber wenn ich an etwas wirklich Präzisem arbeite, verwende ich den sanften Zoom Ansicht um sich herum zu schwenken, halten Sie abschließend die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt und dann die mittlere Taste von Moparin Dadurch können Sie Ihre Ansicht schwenken. Mit der Kombination dieser drei Navigationssteuerungen können Sie nun überall in diesen drei Bereichen navigieren. Nehmen wir zum Beispiel an , ich möchte das Objekt in der Ecke da drüben von der anderen Seite betrachten das Objekt in der Ecke . Ich kann damit beginnen, meine Sicht zu umkreisen. Lassen Sie uns rotieren, indem wir den mittleren Wischmopp gedrückt halten. Dann können wir das Bild mit dem Mausrad vergrößern, Umschalttaste gedrückt halten und mit der mittleren Maustaste klicken und das Bild in die Bildschirmmitte bewegen Sie können sehen, dass ich genau da bin, wo ich es haben möchte , indem Sie einfach diese drei Navigationssteuerungen verwenden. Jetzt haben wir einige zusätzliche Navigationssteuerungen , die Ihnen das Leben erheblich erleichtern werden. Lassen Sie uns das jetzt durchgehen. Oft passiert es, dass Sie, wenn Sie Ihre Ansicht versehentlich so wirklich nach außen verschieben und nicht wissen, wo sich alles befindet, in diesem Fall zu diesem Ansichtsmenü wechseln können. Und dann werden Sie hier unten feststellen, dass wir die Option Frame All haben. Rechts sind die Tastenkombinationen aufgeführt. Sie müssen sich nicht von Anfang an all diese Dinge merken, aber wenn Sie Blender immer wieder verwenden, können Sie beginnen, sie auswendig zu lernen Sie können auf dieses Menüsymbol klicken oder die Tastenkombination verwenden Wenn Sie das tun, wird alles in Ihrer Drei-D-Szene in diese Ansicht eingerahmt . Wir haben ein Kameralicht in diesem Drei-D-Kubus. Eine andere Möglichkeit, dies zu tun, wäre, ein Objekt im Outliner auszuwählen Wir können mit der linken Maustaste auf diesen Würfel klicken und dann zu Ansicht gehen. Dann können wir den ausgewählten Rahmen auswählen. Dadurch wird das ausgewählte Objekt in unsere Ansicht eingerahmt. Dann haben wir einige zusätzliche Steuerelemente, wenn wir zum Beispiel zum Viewport gehen, können wir zu unserer Ansicht von vorne und rechts von oben gehen, und hier sind Tastenkombinationen aufgeführt. Die wichtigsten sind das Drücken einer Taste auf dem Ziffernblock, um zur Vorderansicht zu gelangen Wenn Sie in die obere linke Ecke des Darstellungsfensters schauen, steht dort die orthogonale Vorderansicht Dann können Sie auf dem Numpad drei drücken , um zur rechten Ansicht zu gelangen, und sieben drücken, um zur Ansicht und sieben drücken, um zur Sie können zur entgegengesetzten Ansicht wechseln, indem Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dann die Taste „Zurück Halten Sie dann die Taste Strg gedrückt und drücken Sie Drei auf dem Pad. Es bringt Sie zur linken Ansicht. Es ist ziemlich einfach, zur perspektivischen Ansicht zurückzukehren. Sie halten einfach an Middle Spirent fest und können zu Ihrer dreiperspektivischen Ansicht zurückkehren Und schließlich, welche Art der Navigation in diesem Drei-D-Raum wäre, diese Gizmos auf der rechten Seite Ihres Drei-D-Ansichtsfensters zu verwenden diese Gizmos auf der rechten Seite Ihres Drei-D-Ansichtsfensters Sie können auf eine dieser verschiedenen Achsen klicken und es wird zu dieser bestimmten Ansicht gewechselt Sie können hier auch mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten , um die Kamera zu umkreisen oder zu drehen Sie haben dieses Sie können hier mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten, und dann können Sie die Ansicht vergrößern und verkleinern Dann können Sie mit diesem Handsymbol die Ansicht schwenken. Ich verwende diese nicht gerne, weil Sie beim Bearbeiten und Bearbeiten komplexer Objekte keine Zeit haben, zwischen diesen Vorgängen hin und her zu wechseln. Das macht die Arbeitsweise wirklich ineffizient Schließlich gibt es noch einige Einstellungen, die ich gerne durchgehen würde und die ich bei der Installation von Blender aktivieren möchte Wenn wir in das Menü Bearbeiten gehen und dann ganz unten unsere Einstellungen haben. Verschieben wir es in die Mitte des Bildschirms. Hier unten haben wir einen Navigations-Tab. Lass uns dazu gehen. Dann möchte ich hier diese Tiefenfunktion aktivieren. Jetzt schließen wir dieses Fenster und wir müssen es standardmäßig sehen . Wenn Sie die Metallmaustaste gedrückt halten, um die Ansicht zu drehen, dreht sie sich um einen imaginären Punkt in der Mitte Ihres Bildschirms und sie dreht sich oft Wenn Sie sich in diesem Bereich bewegen und dann mit der Arbeit an Ihrem Modell beginnen, können Sie oft sehen, wie es sich um diesen leeren imaginären Punkt dreht Jetzt benutze ich das nicht gern. Stattdessen können wir dafür sorgen, dass es etwas besser funktioniert , indem wir diese Tiefenfunktion aktivieren. Wenn wir sie nun schließen , dreht sie sich überall dort, wo Sie mit der mittleren Maustaste klicken und drehen, um diesen Punkt. Jetzt können Sie sehen, dass es viel einfacher ist. Eine andere Sache, die ich gerne mache, ist, dass wir, wenn wir hier unten zu den Einstellungen gehen , auf die Mausposition zoomen. Auch hier wird standardmäßig auf den imaginären Punkt in der Mitte des Bildschirms gezoomt imaginären Punkt in der Mitte des Wenn wir diese Funktion aktivieren, wird sie nun überall dort hineinzoomen , wo sich ein Drei-Cursor befindet Wo auch immer sich unsere Maus in diesem Lernraum befindet, wir können hier hineinzoomen. Und wenn mein Cursor hier fertig ist, kann ich hier einfach hineinzoomen. Es wird es viel einfacher machen. Dies sind die beiden Steuerungen, die ich bei der Installation von Blender gerne einschalte. diese Weise können Sie in Blender ganz einfach zu jedem beliebigen Ort in dieser Straßenwelt navigieren . 6. So erstellst du Objekte: Dass Sie die Navigationssteuerung unter Ihrem Gürtel haben. Es ist an der Zeit, einen Blick darauf zu werfen, wie Sie Objekte erstellen können oder generell in jeder D-Modellierungssoftware Wenn Sie etwas modellieren möchten, beginnen Sie mit einem sehr einfachen Up, diese werden als Primitive bezeichnet Sie beginnen mit etwas wie einem Kreis oder einem Würfel und machen daraus dann ein komplexes Objekt , das Sie erstellen möchten Jetzt gibt uns der Standard-Plender diesen primitiven Würfel und wir werden ihn auswählen, indem wir mit der linken Maustaste darauf klicken Drücken Sie dann die Löschtaste auf der Tastatur, um ihn zu entfernen Um neue Objekte hinzuzufügen, gehen wir zu diesem Hinzufügen-Menü oben in einem Drei-D-Eboard Und dann haben wir verschiedene Arten von Objekten, die wir zu unserer Drei-D-Szene hinzufügen können In diesem D gehen wir jetzt das Mesh-Menü durch. Sie können dasselbe Menü auch aufrufen, indem Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur drücken Das macht es einfacher und es erscheint unter Ihren Weinen Unter Mesh haben wir Plain Object, wir haben den Standard-Keep , den wir in unserer Szene hatten Ich mache weiter und drücke Löschen. Lassen Sie uns weitermachen und so etwas hinzufügen, UV Sphere. Jedes Mal, wenn Sie hier unten ein Objekt hinzufügen , sehen Sie dieses Menü. Das wird Bedienpanel genannt. Sie können mit der linken Maustaste darauf klicken, um die Einstellungen für das Letzte zu öffnen , was Sie getan haben. In diesem Fall haben wir eine U-Kugel hinzugefügt. Lassen Sie uns einfach ein wenig heranzoomen. Hier kannst du sehen, dass wir den Radius haben , um es zu verkleinern oder zu verkleinern, wir haben unsere Ringe, um unserem Objekt mehr Details zu verleihen. Dann haben wir hier dasselbe für unsere Segmente. Dann haben wir die Position und Drehung des Objekts. Von hier aus würde ich empfehlen, herumzuspielen und einige dieser verschiedenen Objekte hinzuzufügen. Sie können zum Beispiel diesen Stier hinzufügen und dann mit der Form herumspielen Sie können mehr Details hinzufügen und mit diesen verschiedenen Dingen herumspielen Sie können sogar einige dieser anderen Dinge hinzufügen. Zum Beispiel gibt es diese Lichter und Dinge, die du hinzufügen und mit denen du herumspielen kannst. 7. Auswahlwerkzeuge: Wir werden uns ansehen, wie man Objekte in Blender auswählt. Bevor wir das tun, lassen Sie uns ein wenig eine Drei-D-Szene einrichten . Wir machen weiter und klicken mit der linken Maustaste auf das Objekt, um es auszuwählen, und dann können wir D drücken , um ein Duplikat davon zu erstellen. Wir werden diesen Schritt wiederholen. Jedes Mal, wenn Sie Sif D drücken, wird es an Ihren Cursor angehängt Auf diese Weise können wir mehr Objekte in einer Drei-D-Szene haben. Jetzt ist die einfachste Art, Objekte in Blender auszuwählen , einfach mit der linken Maustaste zu klicken. Wenn Sie mit der linken Maustaste auf ein Objekt klicken, wird es ausgewählt und hat diesen gelben Umriss. Und es sagt dir, dass dieses Objekt ausgewählt ist. Um die Auswahl eines Objekts aufzuheben, klicken Sie einfach mit der linken Maustaste auf beliebige Stelle in einem leeren Bereich innerhalb Ihres Three-D-Viewports Wenn Sie mehrere Objekte auswählen möchten, halten Sie die Umschalttaste gedrückt und klicken dann auf diese Aber du wirst etwas bemerken, wenn du immer mehr Objekte auswählst. Das zuletzt ausgewählte Objekt hat diesen gelben Rand, aber diese anderen Objekte haben diesen orangefarbenen Rand. liegt daran, dass es Ihnen sagt, welches Objekt zuletzt ausgewählt wurde. Dies wird auch als aktives Element bezeichnet. Das ist jetzt wichtig für Visionsfunktionen , die Sie später in Blender verwenden werden Es sagt dir nur, dass dies das zuletzt ausgewählte Objekt war. Wenn ich jetzt erneut die Umschalttaste gedrückt halte und auf weitere Objekte klicke, können Sie sehen, wie sich das Highlight weiter bewegt. Wenn Sie nun etwas aus Ihren ausgewählten Objekten abwählen möchten , halten Sie die Umschalttaste gedrückt, klicken einmal und schon wird die letzte Auswahl verschoben oder sie wird zum aktiven Element Und wenn Sie erneut klicken, wird die Auswahl wieder aufgehoben. Wenn ich die Umschalttaste gedrückt halte und hier klicke, wird es zum aktiven Element Und wenn Sie erneut klicken , wird die Auswahl aufgehoben. Um all diese Objekte abzuwählen, kann ich einfach auf eine beliebige Stelle in diesem T-Bereich klicken Um mehrere Objekte einfacher und schneller auszuwählen, können Sie einfach mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten und dann herausziehen Und damit können Sie dieses Auswahlfeld erstellen. Und alles, was dieses Feld berührt wird ausgewählt, etwa wie hier. Wenn Sie jetzt ziehen und ein weiteres Feld erstellen, können Sie sehen, dass vorherige Objekte abgewählt werden Sie können Ihrer Auswahl etwas hinzufügen und aus Ihrer Auswahl entfernen Zuerst ziehen wir mit unserem linken Feld aber und fügen unsere Objekte zu Ihrer Auswahl hinzu. Wenn Sie nun weitere Objekte zu dieser Auswahl hinzufügen möchten, können Sie die Umschalttaste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten und dann können Sie Ihrer Auswahl etwas hinzufügen. Auf diese Weise werden die vorherigen Objekte nicht ausgewählt. Wenn Sie etwas aus Ihrer Auswahl abwählen möchten, halten Sie die Strg-Taste gedrückt und ziehen dann , um es aus Ihrer Auswahl zu entfernen Wir haben einige zusätzliche Steuerelemente, zum Beispiel, wenn Sie linken Maustaste auf dieses Tool klicken und die Maustaste gedrückt halten Das erste Tool ist das Auswahlfeld, aber hier können Sie sehen, dass wir diese Anpassung vorgenommen haben Dadurch wird das Ziehen deaktiviert. Um eine Funktion auszuwählen, können Sie einfach mit der linken Maustaste klicken und die Umschalttaste gedrückt halten , um sie zu Ihrer Auswahl hinzuzufügen Als nächstes haben wir die Box-Auswahl, die wir bereits gesehen haben. Als Nächstes haben wir Circle Select. Damit können Sie einfach mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten und über Objekte ziehen , um sie auszuwählen. Schließlich haben wir jetzt weniger Werkzeuge um benutzerdefinierte Formen zur Auswahl zu erstellen. Dies ist in Fällen hilfreich, in denen Sie vermeiden möchten, versehentlich bestimmte Objekte auszuwählen. Wenn ich nicht mit der Maus darüber ziehen möchte, kann ich einfach mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten. Sie können sehen ich meine eigene benutzerdefinierte Form für diese Auswahl erstellen kann. Dies sind alle Werkzeuge zum Auswählen von Objekten in Blender, aber oben befindet sich ein Auswahlmenü . Sie können hier klicken. Und dann haben wir einige Optionen, um alle Objekte oder alles in Ihrer Drei-D-Welt auszuwählen . Sie können entweder hier auf diese Schaltfläche „ Alle“ klicken oder Sie können die Tastenkombination A verwenden . Wenn Sie keine auswählen, haben Sie eine Tastenkombination. Alt A, aber ich möchte eine andere Tastenkombination verwenden. Wenn Sie A einmal drücken, wird alles ausgewählt. Wenn Sie A gleichzeitig drücken , also sehr schnell hintereinander, dann wird alles abgewählt A, um alles auszuwählen, zweimal schnell A drücken, um alles abzuwählen Dann haben Sie die Auswahl invertiert. Wenn Sie etwas ausgewählt haben, werde ich dieses Box-Auswahlwerkzeug verwenden Dann können Sie Ihre Auswahl invertieren, sodass sie invertiert wird. Dann müssen Sie das Feld auswählen, den Kreis auswählen. Dies sind dieselben Tools , die wir dort gesehen haben. Dann haben wir den Verlust ausgewählt. Dann wählen wir Typen aus, wählen Objekte nach verschiedenen Typen aus. Zum Beispiel sind diese Kamera und das Licht unterschiedliche Objekttypen. Dann diese Netzobjekte, Sie können nach Typ und Netz auswählen, und es werden nur diese Netzobjekte ausgewählt. Dann haben wir noch einige weitere Optionen wie „Zufällig auswählen“ Sie können darauf klicken, um nach dem Zufallsprinzip aus Ihrer D-Welt auszuwählen. Dann gibt es noch ein paar weitere Optionen, aber diese sind vorerst etwas fortgeschritten. Wir werden diese später im Kurs durchgehen. So können Sie in Blender eine Auswahl treffen. 8. Verschieben und Drehen von Skalierungs-Tools: Und wir sind bereit, unsere Objekte zu bewegen, drehen, sie zu vergrößern und zu verkleinern. Um das zu tun, haben wir ein paar verschiedene Methoden. Wir werden sie alle durchgehen und dann können Sie die verwenden , die für Sie am bequemsten ist. Und ich werde auch mitteilen , welche Methode ich bevorzuge. Bevor wir nun unsere Objekte bewegen können, wollen wir verstehen, wie diese Drei-D-Welt funktioniert. In der D-Welt können Sie sehen, dass wir diese rote Linie und dann diese grüne Linie haben . Das Koordinatensystem, das diese drei Welten verwenden, hat drei Achsen. Diese Xs werden durch diese verschiedenen Farben dargestellt. Wenn Sie in die obere rechte Ecke Ihrer drei DV-Ports schauen , haben wir die X-Achse, wir haben Y und Z. X wird für unsere linke und rechte Seite stehen, und dann ist Y für vorne und hinten, und Z steht für oben und unten Unsere Drei-D-Welt beginnt am Ursprung , also in der Mitte, wo all diese Linien zu einem Ort zusammenlaufen Dies ist der Ursprung einer Drei-D-Welt. Lassen Sie uns nun ein Mash-Objekt hinzufügen, an einer Anzeige arbeiten, Shift A drücken und dann ein Würfelobjekt hinzufügen Die einfachste Art, unser Objekt zu verschieben , besteht darin, Ihre Werkzeuge in unserer Werkzeugleiste zu verwenden Das erste Werkzeug, das wir haben, ist das Verschiebewerkzeug Lassen Sie uns das aktivieren und es wird dieses Chisma oder diesen Manipulator anzeigen Und Sie können wieder sehen, wir haben diese drei Achsen. Wir haben x, y und z. unser Objekt zu bewegen, klicken wir einfach mit der linken Maustaste, halten und ziehen, und schon können wir unser Objekt auf der X-, Y- oder Z-Achse bewegen . Eine weitere sehr wichtige Sache, an die Sie sich erinnern sollten, ist, dass Sie Dinge in Blender rückgängig machen können . Sie können also Strg Z drücken und schon geht es einen Schritt zurück. Und Sie können diese Taste noch ein paar Mal , um noch ein paar Schritte zurück zu gehen. Das wird während des gesamten Kurses sehr hilfreich sein . Dies ist die einfachste Art, unser Objekt zu bewegen. Sie können diese Objekte auf mehreren Achsen gleichzeitig bewegen . Sie können sehen, dass es diese Boxen gibt, sie werden Ebenen genannt. Sie mit der linken Maustaste darauf klicken und gedrückt halten können Sie Ihr Objekt auf zwei Achsen bewegen. Es ist, als würde man eine Achse ausschließen. In diesem Fall schließen wir zum Beispiel Z-Achse aus und bewegen unser Objekt auf dem Boden. Sehr einfach, wir können hier dasselbe tun. In diesem Fall bewegen wir unser Objekt entlang zweier Achsen, X und Y, Z. Eigentlich Y und Z. Und wenn wir dann ein wenig mit unserer Sicht hier sind, können Sie sehen, dass wir unser Objekt auf der X- und Y-, Z-Achse bewegen können . Einfach so. Ich mache weiter und drücke ein paar Mal die Taste Control , um diese Bewegung zurückzusetzen. Und als Nächstes haben wir unser Rotationswerkzeug. Auch hier haben wir dasselbe Gizmo. Wir können unser Objekt um die Y-Achse drehen. Wir können dasselbe auf der X-Achse tun. Und schließlich können wir auf der Z-Achse unser Objekt frei drehen, wenn wir in diesem mittleren Bereich klicken und es gedrückt halten . Dieser äußere Y-Kreis wird sich mit Ihrer Ansicht drehen. Sie können sich entlang Ihrer Ansicht drehen. Auch hier mache ich weiter und drücke ein paar Mal Strg-Z , um das Objekt zurückzusetzen. Endlich haben wir unser Skalierungswerkzeug. Mit dem Scale-Tool können Sie jetzt skalieren. Sie klicken einfach mit der linken Maustaste und halten , um gleichmäßig nach oben und unten zu skalieren Und Sie können auch entlang einer bestimmten Achse skalieren. Ich mache weiter und drücke Strg Z. Sie können hier dasselbe und dasselbe so machen. Auch hier habt ihr diese Flugzeuge, wenn ihr wollt. Aber das ist eine wirklich ineffiziente Arbeitsweise, Implementierer, Sie würden diese Tools wirklich verwenden weil Sie sich vorstellen, zwischen diesen verschiedenen Tools zu wechseln, etwa hunderte Male am Tag Wenn Sie zum Beispiel Ihr Objekt bewegen, jetzt müssen Sie skalieren, Sie gehen, hier werden Sie eine Menge Zeit verschwenden Es wird dringend empfohlen , Tastenkombinationen zu verwenden, da diese Ihnen Tastenkombinationen zu verwenden, da diese dabei wirklich helfen werden Wir werden die Taste drücken , um unsere Seitenleiste zu öffnen. Hier werden Sie feststellen, dass wir Position, Rotation und Maßstab haben. Ich gehe und drücke Strg Z, sodass es wieder zurückspringt. Standardmäßig können Sie sehen, dass alles bei 000 beginnt. Dies ist unser Ursprung der Drei-D-Welt und unser Objekt befindet sich in unserem Weltursprung. Das können wir anhand dieser Zahlen erkennen. Um nun dein Objekt zu bewegen, kannst du es verwenden und sehr präzise bewegen , indem du diese Felder nach links benutzt, klickst und gedrückt hältst und dann ziehst. Dadurch kannst du dein Objekt bewegen. Sie können hier klicken und beispielsweise 5 Meter eingeben, und es bewegt sich 5 Meter. Wenn Sie Ihr Objekt nun auf die positive Seite der Ursprungswelt bewegen , können Sie sehen, dass dieser Pfeil in diese Richtung zeigt. So werden es 5 Meter sein. Aber wenn du über diesen Punkt deiner Drei-D-Welt hinausgehen willst , dann tippst du minus Fünf ein und es wird auf die andere Seite des Weltursprungs gehen. Sie können dasselbe für all diese verschiedenen Steuern tun. Sie können auch Werte in all diese Felder gleichzeitig eingeben , indem Sie einfach mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten und dann mit der Maus darüber ziehen dann vielleicht fünf eingeben Der Grund, warum wir diese verschiedenen Achsen haben , ist, dass Sie die Bewegung Ihres Objekts sehr genau steuern Ich mache weiter und drücke Strg Z. Sie können sehen, wenn wir unser Objekt so auf der X-Achse bewegen , wissen wir, dass es ungefähr 5 Meter auf der X-Achse ist. Und dann können wir dasselbe mit der Y-Achse machen. Dadurch können wir sehr leicht erkennen, wo sich dieses Objekt im Raum mit drei D befindet. Ich mache weiter und drücke Strg Z. Dann haben wir dasselbe für eine Rotation. Sie können entweder mit der linken Maustaste klicken und gedrückt halten und ziehen, oder Sie können einfach mit der linken Maustaste klicken und dann einen sehr genauen Wert eingeben . Zum Beispiel hier. Eine weitere Sache, die Sie beachten sollten, ist, dass Sie, wenn Sie diesen Wert genauer steuern möchten , Umschalttaste gedrückt halten können, während Sie den Wert ziehen Dadurch erhalten Sie eine genauere Kontrolle darüber. Die letzte Methode, die wir haben, ist die Verwendung von Tastenkombinationen Dies ist meine bevorzugte Arbeitsweise und dies ist die einfachste Methode. Manchmal möchtest du vielleicht diesen Seitenteil verwenden , weil du damit eine wirklich präzise Kontrolle über dein Objekt hast. In den meisten Fällen werden Sie jedoch Tastenkombinationen verwenden. Lass uns unser Auswahlwerkzeug auswählen. Wir müssen nicht zwischen diesen Tools wechseln . Wählen wir unser Objekt aus. Um unser Objekt zu bewegen, drücken wir einfach darauf. Dadurch wir ein Greifwerkzeug und es erhalten wir ein Greifwerkzeug und es wird an unserem Cursor befestigt. Einfach drücken, um zu greifen. Und dann können Sie den Cursor bewegen, aber Sie können sehen , dass er nicht sehr präzise ist und Sie keine Kontrolle haben. Also wohin willst du ihn bewegen? Jetzt können Sie X auf Ihrer Tastatur drücken. Das Schloss bewegt sich zur X-Achse. Sie können Y drücken. Das ist interaktiv, also kann ich X, Y und Z drücken. Sie sehen, dass ich das sehr genau steuern kann Ein weiteres Problem, das wir haben, ist, dass wir nicht wirklich genau kontrollieren wie sehr wir das verschieben wollen Jetzt kannst du das tun, indem ich zum Beispiel drücke, um entlang der X-Achse zu greifen. Und jetzt kann ich numerische Werte auf meiner Tastatur eingeben. Wenn ich auf meinem Ziffernblock die Fünf drücke, bewegt sich mein Objekt um 5 Meter auf der X-Achse Dann kann ich den linken Wischmopp drücken. Und um das zu bestätigen, wenn ich zum Beispiel klicke, um X und dann 5 Meter Aber wenn ich mit der rechten Maustaste klicke, wird diese Bewegung abgebrochen. Sie können auch die Taste SCA drücken, um den Vorgang abzubrechen. Es befindet sich in der oberen linken Ecke. Während ich mein Objekt bewege, zeigt es uns einige Details, um die X-Achse zu erfassen. Ich kann sehen, dass es mir zeigt , dass ich mich etwa 2 Meter bewege. Das gibt dir eine gute Idee zur Visualisierung, als ob ich mein Objekt hierher bewegen möchte und ich kann mir eine ungefähre Vorstellung machen, jetzt bin ich fast 3.2. Lass uns 3 Meter eingeben, einfach so. Sie können sehen, dass ich eine sehr gute Kontrolle habe und meine Objekte sehr leicht bewegen kann . Jetzt können wir dasselbe für die Rotation tun. Drücken wir R, um zu drehen. Und es ist frei von Rotation. Wir können also die X-Achse drücken, wir können Y oder Z und dann können wir sehr genaue Werte von 45 Grad eingeben . Und dann klicken Sie , um das zu bestätigen. Schließlich können wir zum Skalieren S drücken . Dadurch können Sie gleichmäßig skalieren Aber auch hier können Sie X, Y oder Z drücken. Dadurch können Sie die Bewegung auf diese bestimmte Achse beschränken oder fixieren Jetzt können Sie sehen , dass wir drei verschiedene Methoden haben , um unsere Objekte zu bewegen. Wir können Werkzeuge in unserer Werkzeugleiste verwenden. Wir können das Seitenleistenfenster oder die Tastenkombinationen verwenden Ich persönlich verwende gerne Tastenkombinationen , weil das die effizienteste Arbeitsweise Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie sich nicht sofort an alle Tastenkombinationen erinnern sofort an alle Tastenkombinationen , während Sie immer wieder in Blender arbeiten All dies wird zu Ihrer zweiten Natur und Sie müssen es nicht als eine letzte Sache betrachten , bevor wir das abschließen, beschleunigen. Wenn du dein Objekt etwa hier bewegst und es schnell zurück zum Weltursprung bewegen willst, kannst du Alt drücken, dann wird die Bewegung gelöscht. Wenn Sie die Drehung löschen möchten, können Sie die alte Taste R drücken . Dadurch wird die Drehung gelöscht. Und das Gleiche gilt für die Skalierung. Wenn Sie Ihr Objekt skaliert haben, können Sie Alt drücken und dann auch mit der rechten Maustaste auf diese Werte klicken Und hier findest du Optionen wie „Alle Werte zurücksetzen“, „Standardeinstellung“, „Einzelwert auf Standardwert zurücksetzen “. Das können Sie auch tun. Eine letzte Sache, Sie können sich das hier ansehen, wir haben Größe und Dimension. Jetzt beträgt die Skala normalerweise 11 für alle drei Achsen Dann gibt Ihnen die Dimension die tatsächliche Dimension Ihres Objekts an. Wenn wir nun den Skalierungswert auf etwa drei verwenden , können Sie sehen, dass unser Objekt jetzt dreimal so groß ist. Jetzt sind es 6 Meter. Als wir angefangen haben, waren es Man kann sehen, dass es 2 Meter waren. Ich möchte, dass Sie sich daran erinnern, dass Sie in Blender oft, wenn Sie bestimmte Tools verwenden, seltsame Ergebnisse erzielen können, wenn Ihre Skala ungleichmäßig ist, wenn Ihre Skala etwas wie hier eins ist oder darunter, was Sie tun möchten, ist, dass Sie, wenn Sie mit der Skalierung Ihres Objekts herumspielen, A drücken können. Und das öffnet das Anwenden-Menü und Sie können Wenn Sie Ihre Waage anwenden, wird sie zurückgesetzt , während Sie Ihr Objekt so ändern oder behalten, wie Sie es möchten. Sie können das Menü auch unter dem Objektmenü aufrufen. Dann sehen Sie hier darunter, dass wir uns bewerben und dann können Sie die Skala anwenden. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten. So können Sie Ihre Objekte bewegen. Jetzt sind Sie an einem Punkt angelangt, an dem Sie wissen , wie man Optiken erzeugt, wie man sie bewegt , dreht und skaliert und wie Sie in diesen drei Bereichen sehr einfach navigieren können . Jetzt werden Sie all diese Dinge jeden Tag in Blender verwenden . Ich würde dringend empfehlen, etwas Zeit damit zu verbringen und zu üben, damit Sie den Dreh raus bekommen, wie es funktioniert, und damit es Ihrem natürlichen Sack wird zu Ihrem natürlichen Sack wird und Sie nicht darüber nachdenken müssen. Das wird dieses Video abschließen. 9. Erstelle eine Grundtabelle: Sie nun wissen, wie man navigiert, Objekte erstellt und sie bearbeitet, ist es an der Zeit eine kurze Übung zu machen, damit Sie einige dieser Tools verwenden können. Wir werden eine kurze Übung durchgehen und eine sehr einfache Tabelle erstellen. Gehen wir hinein und wählen dieses Objekt Dann skalieren wir es einfach so entlang der Z-Achse. Und dann werden wir es entlang der X-Achse skalieren. Wenn Sie dabei die Umschalttaste gedrückt halten, können Sie es genauer steuern. Passen Sie es einfach entlang der X-Achse bis Sie mit der Form zufrieden sind Ich werde es einfach etwas mehr so skalieren. Dann werden wir es auf der Z-Achse so nach oben bewegen. Jetzt drücken wir Shift D und es wird an einen Cursor angehängt. Wir erstellen ein Duplikat. Wenn wir jetzt mit der rechten Maustaste klicken, haben wir dieses Objekt dupliziert, aber es wird wieder an die ursprüngliche Position gebracht Wir können also nicht sagen, ob sich dort zwei Objekte befinden. Wenn Sie sich nun den Outliner ansehen, haben wir Würfel und dann Würfel 001 Das ist die Kopie, die wir erstellt haben. Jetzt werden wir weitermachen und es skalieren. Jetzt. Wir können drücken, um zu skalieren, und dann Shift Z drücken Dadurch wird die Z-Achse ausgeschlossen. Es ist genauso, als würden wir die Flugzeuge benutzen , die wir im vorherigen Video gesehen haben. Sie können auch einfach skalieren und dann die X-Achse drücken, und dann können Sie entlang der Y-Achse skalieren. Wir erstellen die Tischbeine, aber wir werden diese Methode verwenden, weil es besser ist , die Z-Achse mit der Skalierung zu verschieben. Dann werden wir es skalieren. Drücken wir nun auf dem Dump Pad die Sieben , um zur Ansicht von oben zu gelangen Lassen Sie uns die Ansicht vergrößern und dann skalieren wir das Ganze leicht auf der Y-Achse , um es quadratischer zu machen Jetzt skalieren wir einfach ein wenig auf der Z-Achse, um die Länge für die Tabelle zu bestimmen. Dann verschieben wir es auf die Zxisow. Gehen wir zur Ansicht von oben, nehmen es und verschieben wir es in die Ecke , um es entlang der Y-Achse zu duplizieren Genau das. Jetzt fahren wir fort und schalten um. Klicken Sie auf beide, um sie auszuwählen. Dann können wir auf dem Dump Pad die Sieben drücken. Verschieben Sie D entlang der X-Achse. Einfach so. Wir haben eine sehr einfache Tabelle, aber nur eine kurze Übung in der Sie die Navigationssteuerung, Skalierung, Bewegung und Rotation verwenden können. Eine gute Schnellübung dafür. 10. Objekt vs. Bearbeitungsmodus: Bisher haben wir den Objektmodus in Blender verwendet. Im Objektmodus bewegen, drehen, skalieren oder manipulieren wir unser gesamtes Objekt. Um jedoch komplexere Formen oder komplexere Objekte zu erstellen , verwenden wir den sogenannten Bearbeitungsmodus. Wenn wir nun unser Objekt auswählen, können Sie sehen, dass wir es bisher bewegt haben. Wenn Sie jetzt in die obere linke Ecke schauen, haben wir den Objektmodus. Wenn Sie hier klicken, öffnet sich dieses Drop-down-Menü und Sie können diesen Bearbeitungsmodus auswählen. Sobald Sie das tun, wird die Werkzeugleiste erweitert und Sie erhalten mehr Tools. Neben diesem Drop-down-Menü stehen Ihnen außerdem drei verschiedene Modi zur Verfügung. Der erste Modus wird als Scheitelpunktauswahlmodus bezeichnet. Dann haben Sie Kanten und schließlich Flächen. Die Funktionsweise dieser drei Objekte besteht darin, dass die grundlegendste Komponente eines Objekts dieser Scheitelpunkt ist Mit diesem ersten können Sie auswählen , dass, wenn wir zwei oder mehr Scheitelpunkte verbinden , eine sogenannte Kante entsteht, das sind diese Linien Wenn Sie dann drei oder mehr Kanten erstellen , erhalten Sie ein sogenanntes Polygon Jetzt kann es ein Polygon mit drei Flächen geben, die Dreiecke genannt werden. In diesem Fall haben wir ein Viereck, weil es vier Kanten umgeben ist, die verschwunden Wenn Sie mehr als vier Kanten haben einer einzigen Phase verbunden sind, Sie normalerweise Engons vermeiden , da es etwas schwierig ist, damit zu arbeiten Das wirst du später sehen. Das meine ich damit. Um nun schnell zwischen diesen verschiedenen Modi wechseln zu können , können Sie 12.31 für den Scheitelpunktmodus, zwei für Kanten und drei für Flächen oder Polygone drücken zwei für Kanten und drei für Flächen oder Beides sind Namen, die für die Auswahl Ihrer Gesichter oder Polygone verwendet werden für die Auswahl Ihrer Jetzt können Sie in diesem Bearbeitungsmodus alle Auswahlmethoden verwenden, die wir bisher verwendet haben Sie können die Umschalttaste gedrückt halten und auf mehrere Gesichter klicken , um sie auszuwählen Wenn Sie sich im Kantenmodus befinden, können Sie die Umschalttaste gedrückt halten und auf mehrere Kanten klicken. Und das Gleiche gilt für Vertex. Wenn Sie mehrere davon auswählen, nennen Sie sie Scheitelpunkte So positiv werden Ihre Modelle erstellt. Um schnell zwischen Ihrem Objekt- und Bearbeitungsmodus zu wechseln, können Sie die Tabulatortaste drücken und zwischen dem Bearbeitungs- und Objektmodus wechseln oder zwischen dem Bearbeitungs- und dem Objektmodus Im Objektmodus bewegen Sie grundsätzlich das gesamte Objekt und bearbeiten Ihr Objekt positiv Jetzt können Sie hier alle Ihre Bewegungssteuerungen verwenden. Zum Beispiel können wir eine solche Auswahl treffen. Und dann können wir drücken, um entlang der X-Achse zu greifen. Und Sie können sehen, dass wir dasselbe tun können, was wir getan haben, als wir ursprünglich mit unserem Objekt gearbeitet haben. Wir werden weitermachen und das löschen. Und nur eine kurze Übung, es liegt an Ihnen, ob Sie dem folgen möchten oder nicht. Ich werde nur zeigen, wie Sie anfangen würden, komplexere Formen zu erstellen. Wenn wir unter Mesh Shift A drücken, fahren wir fort und fügen ein ebenes Objekt hinzu. Und dann können wir weitermachen und in den Bearbeitungsmodus tippen , indem wir die Tabulatortaste drücken. Jetzt können Sie sehen, dass wir diese Scheitelpunkte haben. Jetzt können wir weitermachen und Strg R drücken . Dadurch können wir diese Loop-Cuts hinzufügen Und dann können wir das Scrollrad der Maus benutzen. Wir werden sie hinzufügen, wenn Sie zum ersten Mal mit der linken Maustaste klicken, es wird sie hinzufügen, aber dann können Sie sie auch positionieren. Ich mache einen Rechtsklick, um die Bewegung abzubrechen , sodass sie genau in die Mitte des Objekts einrastet Jetzt können wir diese Scheitelpunkte auswählen und sie skalieren , etwa wie hier Und ich werde hier dasselbe tun. Drücken wir auf der Mülltonne die Sieben. Wir können sie uns schnappen und ein bisschen anpassen. Wir manipulieren sie im Grunde, um eine Form zu erzeugen, die dem Löffel ähnelt , oder so ähnlich Und dann fügen wir hier in der Mitte eine Kantenschleife hier in der Mitte Steuern Sie erneut R und verwenden Sie dann den Scheitelpunktauswahlmodus Ich verschiebe sie einfach auf diese verschiedenen Steuern. Das Gleiche hier hinten. Jetzt können wir diese Punkte auswählen und sie so nach innen verschieben Dann können wir diese Randpunkte hier auswählen. Dann können wir drücken, um das Extrusionswerkzeug entlang der X-Achse zu verwenden . Dann werde ich das wieder entlang der X-Achse aufnehmen. Und wir können hier einen Schleifenschnitt hinzufügen und ihn auf der Z-Achsenverbindung verschieben , die Sie sehen können. Indem wir nur diese grundlegenden Bewegungswerkzeuge verwendet haben, konnten wir diese Löffelform kreieren. Jetzt können wir mit der rechten Maustaste klicken und die Form ist glatt. Und dann können wir die zweite Taste drücken. Dadurch können wir einen sogenannten Subdiv-Modifikator hinzufügen sogenannten Subdiv-Modifikator Wenn wir auf dieses Schraubenschlüsselsymbol klicken, können wir auf Modifikatoren hinzufügen klicken Und dann fügen wir unter Generieren einen Solidify-Modifikator hinzu Und wir werden ihn über unseren Unterteilungsmodifikator ziehen unseren Lassen Sie uns den Dickenwert ändern. Wir können uns vergewissern, dass Scheitelpunktmodus ausgewählt Sie können das zwar dort unten sehen, wenn Sie oben auf dieses Symbol klicken, wird der Röntgenmodus aktiviert Und dann kannst du diese Punkte sehen. Lass uns diese auswählen und es noch inverser bewegen es noch inverser Sie können sehen, wie wir mit einem sehr einfachen Planobjekt angefangen haben, aber dann haben wir es verschoben und damit herumgespielt, und wir haben den Löffel Jetzt können Sie weitere Anpassungsmaßstäbe hinzufügen, zwar entlang der Y-Achse, um den inneren Teil einzugrenzen, Sie können weitere Details hinzufügen. Auch hier können Sie es auf diese Weise dünner machen. So fängst du an. Das ist der Unterschied zwischen Objekt- und Bearbeitungsmodus. Im Objektmodus bearbeiten Sie Ihr gesamtes Objekt. Sie wählen es aus und bewegen es. Sie können Ihr gesamtes Objekt drehen, dann können Sie in den Bearbeitungsmodus tippen und Teile Ihres Objekts oder Komponenten Ihres Objekts bearbeiten . Sie können sehen, dass wir mit ein paar einfachen Werkzeugen diese komplex aussehende Form aus dieser einfachen Ebene erstellen konnten . Das war nur zur Veranschaulichung, wie Sie einfache primitive Formen in komplexere Formen umwandeln einfache primitive Formen in können, und als schnelle Übung. 11. Bearbeitungsmodus für Fortgeschrittene Auswahlen: Da Sie nun den Unterschied zwischen dem Objektmodus und dem Bearbeitungsmodus kennen , werden wir uns einige erweiterte Auswahlwerkzeuge für den Bearbeitungsmodus ansehen erweiterte Auswahlwerkzeuge für den Bearbeitungsmodus Lassen Sie uns in den Bearbeitungsmodus tippen und dann mit der rechten Maustaste klicken und unterteilen Dies wird unser Modell unterteilen. Dadurch werden weitere Loops hinzugefügt. Und wir werden das zweimal machen , damit wir mehr Kanten haben. Und wir können einige dieser erweiterten Auswahlwerkzeuge auch im Objektmodus verwenden. Verschieben wir es über das Raster und tippen wir dann zurück in den Bearbeitungsmodus. Unsere Standard-Auswahlwerkzeuge funktionieren im Bearbeitungsmodus. Wie wir gesehen haben, können Sie mit der linken Maustaste auf Eckpunkte, Kanten oder Flächen Alle diese Auswahlwerkzeuge funktionieren in allen drei Modi. Im Bearbeitungsmodus können Sie die Umschalttaste gedrückt halten und Ihrer Auswahl etwas hinzufügen. Sie können die Umschalttaste gedrückt halten und auf diese Punkte klicken , um sie abzuwählen. Sie können ziehen, um auszuwählen. Sie können beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt halten , um Ihrer Auswahl etwas hinzuzufügen Sie können die Taste gedrückt halten und aus Ihrer Auswahl etwas entfernen. All diese grundlegenden Werkzeuge funktionieren immer noch im Bearbeitungsmodus, es gibt jedoch erweiterte Auswahlwerkzeuge. Nehmen wir zum Beispiel an, ich möchte diese gesamte Schleife von Kanten auswählen , die sich rundum befinden. Dies wird als Kantenschleife bezeichnet, weil es unser gesamtes Modell umschließt. Jetzt können Sie auf eine Schleife klicken, Umschalttaste gedrückt halten und weiter auswählen. Aber es wird sehr mühsam und nervig sein. Wir haben bessere Möglichkeiten, diese Komponenten auszuwählen. Sie können eine alte Taste auf Ihrer Tastatur gedrückt halten und dann auf eine Edge-Schleife klicken. Und Sie können sehen, dass es es ganz einfach um Ihr Objekt herum auswählen wird . Dann können Sie die Umschalttaste gedrückt und gleichzeitig die alte Taste gedrückt halten. diese Weise können Sie Ihrer Auswahl aber ganze Kantenschleifen hinzufügen . Wenn Sie jedoch nur eine einzelne Kante hinzufügen möchten, lassen Sie die alte Taste los und halten Sie einfach die Umschalttaste gedrückt. Und einfach so können Sie sehen , dass Sie eine erweiterte Auswahl treffen Das funktioniert in jedem Modus. Wenn Sie sich erneut im Scheitelpunktauswahlmodus befinden, können Sie das auch hier tun, alte Taste gedrückt halten und indem Sie die alte Taste gedrückt halten und klicken Und dann dasselbe für Gesichter. Jetzt wird es mit Gesichtern ein bisschen anders sein. Wenn Sie die Taste Alt gedrückt halten und dann auf dieses Gesicht klicken, können Sie sehen, dass die Gesichtsschleife ausgewählt wird . Aber die Richtung, in die es geht , wird von Ihrem Cursor bestimmt. Da diese Schleife in beide Richtungen verläuft, diese Richtung rauf und runter, sie in dieser Richtung, und sie geht auch um das Objekt herum. Unabhängig davon, in welcher Richtung sich Ihr Cursor befindet, wird die Schleife in dieser Richtung ausgewählt Wenn ich die alte Taste gedrückt halte und hier klicke, wird es auf diese Weise ausgewählt Und das Gleiche mit der Seite hier drüben. Wenn mein Cursor hier oben ist, wird er ihn auf diese Weise auswählen. Gehen wir jetzt zurück zum Auswahlmodus. Wir haben auch eine sogenannte Ringauswahl. Und die Ringauswahl bedeutet im Grunde , dass sie in der entgegengesetzten Richtung der Schleife ausgewählt wird . Zum Beispiel verläuft unsere Schleife für das Objekt in diese Richtung, aber unsere Ringauswahl wählt all diese aus. Dazu halten wir Elt und Control gedrückt und klicken dann darauf. Und du kannst sehen, wie es diesen Kantenring auswählt. Auch hier können Sie Ihrer Auswahl etwas hinzufügen, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten und dann erneut klicken, um es aus Ihrer Auswahl zu entfernen. Als Nächstes haben wir den sogenannten Klassenpfad. Nun, das ist eine wirklich hilfreiche Methode der Auswahl. Sie können damit zwischen zwei Punkten wählen. Wenn ich zum Beispiel hier klicke und dann alles auswählen möchte, was dazwischen liegt, kann ich die Steuerung gedrückt halten und hier klicken. Es wird den kürzesten Weg in das Gesicht benutzen. In diesem Fall wird es so sein. Wenn ich hier klicke und dann die Strg-Taste gedrückt halte und hier nach oben klicke, kannst du sehen, wie alles dazwischen ausgewählt wird. Als Nächstes haben wir die Auswahl verkleinert und vergrößert. Nehmen wir dazu an, dass ich diese vier Phasen ausgewählt habe. Ich kann die Taste gedrückt halten und dann Plus auf dem Ziffernblock verwenden. Und Sie können die Auswahl weiter vergrößern. Auch hier kann ich es verkleinern, indem ich die Strg-Taste gedrückt halte und dann das Minuszeichen auf meinem Ziffernblock drücke. Jetzt können Sie all diese Funktionen über dieses Auswahlmenü verwenden über dieses Auswahlmenü Wenn Sie zum Auswahlmenü gehen, werden Sie feststellen, dass wir mehr oder weniger ausgewählt haben. Du kannst auf dem Ziffernblock sehen, dass du weniger Steuerung minus auswählst. Und dann für mehr Kontrolle plus Ziffernblock. Aber es ist besser, Abkürzungen zu verwenden , weil das ein einfacher Weg ist Dann haben wir noch ein paar andere Dinge, wie zum Beispiel, wenn ich diesen Loop auswähle und ich möchte alle anderen Phasen abwählen Dazu kann ich zum Auswahlmenü gehen und dann habe ich Checker de Select und dann habe ich Checker de Sie können es damit abwählen lassen. Wenn ich das Bedienpanel hier öffne, können wir den Offset ändern Ich kann den Offset ändern, wenn ich das mag. Dies sind die fortgeschritteneren Auswahlmethoden Ihnen in Blender zur Verfügung stehen. Wenn Sie diese beiden erweiterten Auswahlwerkzeuge mit den normalen Auswahlwerkzeugen für Objekte kombinieren , können Sie sehr komplexe Auswahlen treffen und Ihre komplexen drei Objekte sehr einfach bearbeiten 12. Ausrichtung transformieren: Die Medien werden sich mit der sogenannten Transformationsorientierung befassen. Es ist ein wirklich gutes Konzept und es macht dir das Leben viel einfacher. Bisher haben wir gesehen, dass wir in unserer Drei-D-Welt ein System zitieren , in dem wir drei X, XY und Z haben. Aber es gibt bestimmte Situationen, in denen wir das ändern wollen , um das besser zu betrachten Nehmen wir an, ich habe dieses Objekt und lassen Sie uns das Verschieben-Tool aktivieren Und Sie können sehen, dass dieses Gizmo oder dieser Manipulator auf unsere Welt ausgerichtet ist, xs, X, Y und Z. Aber nehmen wir an, ich möchte dieses Objekt mit diesem aktuellen Manipulator diagonal in diese Richtung bewegen dieses Objekt mit diesem aktuellen Manipulator diagonal in , Sie können sehen, dass ich das in zwei Schritten machen muss und es ist nicht sehr präzise und Ich gehe raus und drücke Strg Z. Dort können wir unsere Transform-Ausrichtung verwenden. Diese erste Schaltfläche in der Kopfzeile heißt „Ausrichtung transformieren“. Sie können hier klicken und es öffnet sich dieses Drop-down-Menü. Standardmäßig können Sie sehen, dass unser Manipulator auf unsere globale Achse ausgerichtet ist Das ist unsere Weltachse. Als nächstes haben wir Lokal. Jedes Objekt in Blender hat auch seine eigene Achse. Um das besser zu betrachten, drücken wir R, um entlang der Z-Achse zu drehen und das Objekt so zu drehen. Sie können sehen, dass mein Objekt zwar gedreht ist, Manipulator aber immer noch auf die Welt ausgerichtet ist Jetzt können wir das ändern und es auf lokal setzen. Und Sie können sofort sehen, dass es sich ändert. Jetzt verwenden wir das Anführungszeichensystem dieses Objekts , das wir hier haben. Jedes Objekt hat auch sein eigenes lokales Anführungszeichen. Jetzt kann ich es einfach ganz einfach hierher ziehen. Wir gehen und drücken Strg D. Wenn du das nun mit Tastaturkürzeln machen willst , ist das ziemlich Sie müssen nicht durch dieses Menü wechseln. Wenn ich D drücke, um zu greifen, und dann Y drücke, wird es an der Y-Achse ausgerichtet. Wenn Sie in die obere linke Ecke schauen, steht dort Entfernung und dann entlang der globalen Y-Zahl, was bedeutet, dass wir unser Weltcodierungssystem verwenden. Wenn Sie Y erneut drücken, können Sie jetzt sehen dass es entlang des lokalen Y steht. Und ich kann es einfach lokal auf der Y-Achse des Objekts bewegen und Strg z drücken. Es gibt noch ein paar weitere Optionen. Der nächste ist normal. Und das ist ein bisschen anders. Lassen Sie uns das Rotator-Objekt zurückholen, indem Sie Strg Z drücken. Jetzt tippen wir in den Bearbeitungsmodus und Sie können Strg B drücken. Dadurch können Sie Ihr Objekt abschrägen Der Grund, warum wir das tun, ist, dass wir eine zusätzliche Phase in diesem Bereich bekommen können Wenn Sie jetzt hier auf dieses Symbol klicken, heißt es Mesh Edit Overlays Hier unten hast du Normalen, du kannst auf diese klicken, auf der Discipline Normal steht In diesen drei Objekten haben wir nun die Richtung einer Phase, in die sie zeigt Sie können sehen, dass jede Phase eine Normale hat. Es sagt dir, in welche Richtung diese Phase zeigt. Dort können Sie diese dritte Option verwenden, normal. In solchen Situationen ist es nützlich. Wenn ich in den Phasenauswahlmodus wechsle und diese Phase jetzt mit aktiviertem Verschiebewerkzeug auswähle , kannst du sehen, dass wir standardmäßig unseren globalen Modus verwenden. Das wird in diesem Fall nicht wirklich hilfreich sein , wenn wir dann zu Local wechseln, ist das auch nicht hilfreich. Endlich können wir zur Normalversion übergehen, und jetzt können Sie sehen , dass es richtig ausgerichtet ist, und ich kann dieses Objekt diagonal bewegen , wenn ich Teile meines Objekts bearbeite Dort würdest du es normal verwenden wollen. Gehen wir zu und tippen Sie auf den Bearbeitungsmodus verlassen. Und ich gehe raus und lösche dieses Objekt und füge ein neues Mesh-Objekt hinzu. Lass uns einen neuen Würfel hinzufügen. Als nächstes haben wir Gimble. Das wird jetzt ein bisschen fortgeschritten sein, wir werden es einfach überspringen Als Nächstes haben wir unsere Ansicht. Das stimmt im Grunde mit Ihrer Ansicht überein. Wenn Sie die Ansicht drehen, können Sie sehen, wie sich auch dieser Manipulator ändert Dies sind einige der am häufigsten verwendeten. Es gibt drei Decursor, einen, der sich an die drei Decursor anpasst , die Sie in drei Welten haben Aber auch das wird vorerst etwas fortgeschritten sein. In den meisten Fällen werden Sie ein normales lokales und globales System verwenden . Das verwende ich in 99% der Fälle. So können Sie eine Transformationsausrichtung in Blender verwenden . 13. Pivot-Punkturniere transformieren: D wird sich den sogenannten Pivot Point ansehen. Dies ist ein sehr wichtiges Konzept in der Fred-Software. Um das besser zu verstehen, verschieben wir dieses Objekt etwas über das Raster. In Blinder hat jetzt jedes Objekt seinen eigenen Ausgangspunkt. Sie können anhand dieses orangefarbenen Punktes erkennen, wo der Ursprung eines Objekts liegt Sie können standardmäßig in der Mitte jedes Objekts sehen, dass wir diesen Würfelursprung haben oder dass sich dieser Punkt in der Mitte befindet. Manchmal müssen wir das ändern , weil viele Dinge, die du nicht gemischt hast , davon abhängen. Wenn ich zum Beispiel auf Skalierung drücke, können Sie sehen, wie sich das Objekt in Richtung dieses Ausgangspunkts skaliert. Das Gleiche gilt für die Rotation. Es wird sich um diesen Punkt drehen. Sie können sehen, wie Skalierung und Drehung von diesem Ausgangspunkt abhängen. Aber manchmal gibt es Szenarien , in denen wir das ändern möchten. Wenn Sie auf das zweite Symbol in der Kopfzeile klicken, ist dies unser Drehpunkt für die Transformation. Damit können Sie das standardmäßig ändern. Sie können sehen, dass dort Medianpunkt steht. Das heißt, wenn ich eine Kopie davon erstelle indem ich Shift D drücke und sie entlang der X-Achse verschiebe, dann lassen wir uns einfach ein paar weitere Kopien erstellen , etwa so wie hier. Wenn ich nun eine solche Auswahl treffe, aktivieren wir das Verschieben von Gizmos. Du kannst es besser sehen Sie können sehen, dass dieser Manipulator jetzt in der Mitte meiner Auswahl erscheint, aber nicht genau in der Mitte Das liegt daran, dass er einen Medianpunkt findet. Der Medianpunkt bedeutet im Grunde , welche Seite mehr Objektursprünge hat Sie können also sehen, dass wir hier drei Objektursprünge haben. Das wird sich mehr in Richtung dieser drei Objekte bewegen , wenn wir es auf dieses Objekt zubewegen. Und lassen Sie uns erneut eine Auswahl treffen. Jetzt wird es in der Mitte sein. Es hängt davon ab, wo sich die meisten Ihrer Objekte befinden. Wenn Sie eine Auswahl treffen, wird dieser Manipulator dort angezeigt Wenn wir jetzt drehen, können Sie sehen, wie es sich dreht Diese Skalierung wird auch in dieser Richtung erfolgen. Das ist unsere erste Option, Medianwert. Jetzt haben wir diese Bounding-Box-Option. Das wird zum Beispiel so sein, wenn wir hierher gehen und eine Auswahl treffen Jetzt können Sie sehen, dass es sich nicht genau in der Mitte befindet , da hier der Medianpunkt verwendet Aber wenn wir weitermachen und es auf einen Begrenzungsrahmen umstellen, können Sie jetzt sehen, wie es sich wieder in die Mitte bewegt Was hier passiert , ist, dass wir nur zur Veranschaulichung die Umschalttaste drücken, um es zu duplizieren und es entlang der X-Achse zu verschieben Dann müssen Sie sich hier auf dieser Objekt-Registerkarte vorerst nicht allzu viele Gedanken darüber machen. Dann haben wir hier unten die Viewport-Anzeige, sie ändert nur einige Optionen für das Objekt Hier unten haben wir ein Display, und wir werden eine begrenzte Anzahl von Grenzen anzeigen Dadurch wird unser Objekt genau wie Grenzen und Umrisse aussehen Jetzt drücken wir, um entlang der X-Achse zu skalieren. Lassen Sie uns es auch leicht so verschieben. Und dann skalieren wir es auf der Y-Achse, ungefähr so wie hier. Blender zeichnet eine imaginäre Box wie diese, wenn wir eine Auswahl treffen Und dann setzen wir unseren Manipulator oder Ausgangspunkt auf den Block , der einen imaginären Block erzeugt Deshalb haben wir dieses Bonding Center. Ich werde weitermachen und das loswerden. Wir haben drei Decursoren, die diese drei Decursoren verwenden werden , die wir in unserer Szene haben Wir können diese drei Decursor an verschiedene Stellen verschieben, indem wir die Umschalttaste gedrückt halten und Wenn ich eine Auswahl treffe, wird dieser Manipulator dort angezeigt Wenn wir drei Decursor auswählen, können Sie dort Snaps verwenden Und jetzt können wir das als Rotationspunkt verwenden. Wir können unsere Objekte auch in diese Richtung skalieren. Wenn ich das verschieben möchte, kann ich einfach die Umschalttaste drücken und hier mit der rechten Maustaste klicken, und jetzt kann ich meine Objekte entlang dieses Bereichs drehen. Begrenzungsrahmen erzeugt einen imaginären Rahmen um Ihr Objekt oder Ihre Auswahl und verwendet diesen dann als Drehpunkt Dann haben wir diese drei Decursor. Schließlich haben wir individuelle Ursprünge. Wenn wir nun unsere Objekte drehen, können Sie sehen, dass jedes Objekt seinen eigenen Ursprung für die Drehung verwendet . Und das Gleiche gilt für die Skalierung. Dies kann in vielen verschiedenen Situationen sehr hilfreich sein. Wenn Sie beispielsweise Autoräder haben und jedes Rad skalieren möchten , ohne sich zu bewegen, können Sie individuelle Ursprünge und solche Dinge verwenden. Schließlich haben wir aktive Elemente. Dies wird Ihr zuletzt ausgewähltes Objekt oder aktives Element verwenden , wenn wir eine solche Auswahl treffen. Lass uns hier die Shift-Taste drücken. Dies ist jetzt unsere aktive Auswahl. Und du kannst sehen, wie es sich dort bewegt. Aber wenn wir hier klicken , wird es dorthin verschoben und dann können wir es verwenden. So können Sie den Drehpunkt transformieren verwenden. 14. Snapping: Wir werden uns Snapping in Blender ansehen . Snapping kann in vielen verschiedenen Situationen sehr hilfreich in vielen verschiedenen Situationen sehr Snapping kann mit dieser dritten Schaltfläche in unserer Kopfzeile zugegriffen werden dieser dritten Schaltfläche in unserer Dies funktioniert jetzt etwas anders als diese beiden anderen Optionen, da es einen Schalter gibt, der ein- und ausgeschaltet werden kann Sie können mit der linken Maustaste klicken, um ihn umzuschalten, ein- und auszuschalten Sie können die Funktion auch mit der Tastenkombination „Tabulatortaste“ ein - und durch erneutes Drücken der Tabulatortaste wieder ausschalten Sie können auch die Strg-Taste gedrückt halten , während Sie Ihr Objekt bewegen Skalieren oder Drehen, um das Einrasten vorübergehend zu aktivieren. Wenn ich dieses Objekt auswähle und es entlang der Y-Achse angreife, es entlang der Y-Achse angreife, kannst du sehen, dass ich es frei bewegen kann Snapping ist nicht aktiviert. Gehen wir zu Snapping umschalten und klicken dann auf die Optionen Zuerst haben wir Snap it, wir werden gleich darauf zurückkommen Als nächstes haben wir auch Snap. Standardmäßig haben wir Inkremente ausgewählt. Das bedeutet, dass es schrittweise einrastet, wenn ich mein Objekt leicht bewege, etwa wie hier schrittweise einrastet, wenn ich mein Objekt leicht bewege , etwa wie Und dann schalte Snapping ein. Jedes Mal, wenn ich mein Objekt bewege, wird es schrittweise relativ zu seiner vorherigen Position ausrasten relativ zu seiner vorherigen Der nächste Snap wird irgendwo hier sein, und dann wird der nächste dort sein Drücken wir, um entlang der Y-Achse zu greifen. ich anfange, mich zu bewegen, können Sie sehen, dass es sich schrittweise bewegt. Wenn wir es genau an diesem Raster ausrichten möchten, können wir unsere Optionen öffnen und diese Option „Absolute Fangfunktion möchten, können wir unsere Optionen öffnen und erstellen“ aktivieren Und wenn wir und Sie sofort sehen können, dass es in das Raster einrastet und dann wird es einfach im Raster einrasten Die nächste Art von Snapping, die wir haben, ist das Vertex-Snapping Dabei werden die Scheitelpunkte unserer Objekte für das Ausrichten verwendet. Lassen Sie uns eine Kopie dieses Objekts erstellen, indem wir Shift D drücken und es dorthin verschieben Was nun passieren wird, ist , dass, wenn wir unsere Optionen öffnen, das Objekt zwischen Scheitelpunkten ausrastet Und jetzt wird der Snap mit der Funktion funktionieren. Es wird den nächstgelegenen Scheitelpunkt finden. Jetzt bewegen wir dieses Objekt und versuchen, es an diesem Objekt zu befestigen Wenn ich drücke, um zu greifen, rastet der nächstgelegene Scheitelpunkt dieses Objekts an dem Scheitelpunkt ein, an dem ich den Cursor bewege Das macht mehr Sinn, wenn ich drücke, um meinen Cursor zu greifen und zu bewegen, und Sie sehen können, wie er Ich mache weiter und drücke Strg Z. Was passiert , ist, dass es die nächstgelegenen Scheitelpunkte findet die nächstgelegenen Scheitelpunkte In diesem Fall wird es dieser Scheitelpunkt sein und er wird dort fixiert. Wenn wir weitermachen und dieses Objekt leicht an die Stelle bewegen, wird dieser Scheitelpunkt jetzt dem Scheitelpunkt am nächsten sein am nächsten sein Wenn ich probiere, meinen Cursor zu greifen und zu bewegen, können Sie sehen , wie er dort einrastet Wenn wir dieses Objekt ein wenig nach oben bewegen, sollte in diesem Fall dieser Scheitelpunkt am nächsten sein Lass uns das da rüber ziehen und du kannst sehen, wie es dort einrastet Die nächste Option, die wir haben, ist Send Center. Dabei wird der Ausgangspunkt unseres Objekts verwendet und es wird dort an diesem Scheitelpunkt positioniert Wenn wir drücken, um es zu greifen und zu bewegen, können Sie sehen, wie es dort einrastet Ich drücke Strg Z, um es dir einfach zu zeigen. Zeig es dir noch einmal. Gehen wir hin und schnappen es dort. Dann sind die nächsten beiden Optionen, mit denen wir Snap verwenden, Median und Aktiv Dies ist der Fall, wenn Sie mehrere Objekte einrasten. Wenn ich eine Kopie dieses Objekts und dieses Bits erstelle, setzen wir jetzt auf den Medianpunkt Es wird den Medianpunkt dieser beiden Objekte finden, der irgendwo hier in der Nähe befinden sollte Und es wird es dort bis zu diesem Scheitelpunkt einrasten lassen. Drücken wir G, um zu greifen und dorthin zu gelangen. Sie können sehen, dass es dort einrastet. Endlich haben wir Aktiv Dabei werden unsere aktiven Elemente verwendet. Es wird den Ursprung dieses Objekts an dem dortigen Scheitelpunkt ausrichten. Gehen wir und bewegen es Einfach so. Wenn ich meine letzte aktive Auswahl dorthin verschiebe, den Snap, kannst du sehen, dass sie dort einrastet So funktionieren diese Schnappschuss-Optionen. Gehen wir und stellen es auf die Mitte, sodass der Ausgangspunkt unseres Objekts dort einrastet Lassen Sie uns einige dieser anderen Optionen durchgehen. Der nächste Fangtyp ist Kante. Dadurch wird unser Objekt an den Kanten des nächsten Objekts eingerastet Drücken wir Sie, um es zu greifen und dorthin zu bewegen. Du kannst sehen, wie es die Mitte oder den Ursprung unseres Objekts mit der Kante dort drüben verbindet Skalieren wir es einfach, damit wir es ein bisschen besser sehen können. Lass es uns dorthin verschieben. Und du kannst sehen, wie es dort einrastet Als nächstes haben wir den Gesichtsschlamm ausgewählt. Lass uns diesen großen Würfel auswählen. Jetzt wird er sich bewegen oder die Vorderseite des Bereichs einreißen. Da das die nächste Fläche sein wird, haben wir sie tatsächlich zentriert. Wenn wir den Wert „Am nächsten“ einstellen, dann wird das das Verhalten sein. Drücken wir, um uns so etwas zu schnappen. Wenn wir die Mitte einstellen, wird der Ursprung des Objekts auf diese Weise an der oberen Fläche ausgerichtet. Jetzt, wenn Sie einen dieser Fangmodi verwenden. Ab Blender-Region 0.0 haben wir jetzt eine neue Option. Wenn ich zum Beispiel zum Vertex-Snapping übergehe Prog-Grab verwende, kann ich B drücken und dann kann ich mit dem Schnappen beginnen Das nennt man Snapping Base. Sie können dort jede Kante auswählen, die Sie einrasten möchten. Wenn ich dort den Kantenpunkt auswähle, kann ich mein Objekt ausrichten, und Sie können dort Schnappschüsse einrichten Eine weitere Neuerung bei Blender Virgin 4.0 ist, dass, wenn Sie G zwei drücken, greifen, da Sie sehen können, dass ich mich zwischen diesen Bewegungsaktionen Wenn ich meine Ansicht jetzt drehen möchte, war das vor Blender Virgin 4.0 nicht möglich , aber ab Blender Virgin 4.0 können Sie El und die mittlere Must-Taste gedrückt halten und Sie können Ihren Kamerawinkel umkreisen oder ändern dann können Sie diese Bewegung fortsetzen. Das ist hilfreich in Fällen, in denen ich zum Beispiel G drücke, um zu greifen und dann Taste zu drücken, um den Fangpunkt auszuwählen Nehmen wir an, ich möchte den Fangpunkt auf der anderen Seite dieses Objekts auswählen auf der anderen Seite dieses Objekts Vor dem Blender 4.0 haben wir diese Aktion abgebrochen und sie dann wiederholt , indem wir unsere Kamera drehen Aber jetzt können wir einfach bei Alt und Mitte festhalten, hineinspucken, die Ansicht drehen, diesen Punkt aufnehmen und dann können wir ihn aufnehmen, wo immer wir wollen Das wird es wirklich einfach und bequem machen. Die nächste Art von Schnappschuss , die wir haben, ist Lautstärke. Es wird das Volumen Ihres Objekts ermitteln und Ihre Objekte speichern Es ist hilfreich, um ein Objekt zwischen oder in einem anderen Objekt zu platzieren . Dann haben wir Zentren. Dadurch wird das Objekt mittig ausgerichtet. Wenn wir es etwas kleiner machen, wie das Pg zum Greifen und Bewegen, können Sie sehen, dass es genau in der Mitte der Kante dieses Objekts platziert wird . Dann haben wir eine senkrechte Kante. Das bedeutet, dass es in senkrechten Richtungen einrastet . In diesem Fall wird es wie in diesen vier Richtungen sein. Wenn ich prog, um zu greifen, merkst du, dass es dort knallt. Aber wenn ich es diagonal bewege, rastet es in diesem Bereich nicht ein, weil es nur in senkrechter Richtung diesem Bereich nicht ein, weil es nur einrastet Dann haben wir endlich Phase Project und Phase Nearest. Diese sind etwas fortgeschritten , weil sie hilfreicher sind. Wir bearbeiten Teile unserer Objekte und haben mehrere Elemente. Wenn Sie wirklich mehrere Schichten haben , möchten Sie Objekte umschließen In solchen Situationen wäre es hilfreich, es schnell ein wenig zu demonstrieren Ich gehe raus und erstelle diese UV-Kugel und tippe dann in den Bearbeitungsmodus. Jetzt müssen Sie dem nicht mehr folgen, dies dient nur dazu, diese Funktion zu demonstrieren. Ich mache weiter und stelle das Gesicht so ein, dass es am nächsten ist. Ich werde das Schnappen vorerst ausschalten. Wenn ich nun anfange, dieses Objekt bis zur oberen Achse auszudehnen, können Sie sehen, dass es nicht einrastet und ich es manuell verkleinern muss Und dann wiederhole den gleichen Vorgang noch einmal. Sie können sehen, dass es wirklich nervig wird. In solchen Situationen kann ich das Gesicht am nächsten einschalten. Sobald ich das Objekt ausdehne und Z drücke, können Sie sehen, dass es automatisch an meinem Objekt einrastet. Ich kann einfach sehr einfach und schnell weiter verlängern. Es werden automatisch alle einzelnen Scheitelpunkte ausgerichtet, all diese Scheitelpunkte bis zum nächstgelegenen Punkt auf dem anderen Objekt Schließlich haben wir noch die Option „ Drehung zum Ziel und „Rückseitenentfernung“. Lassen Sie uns mit denen weitermachen Was passiert ist, dass, wenn wir diese Sphäre haben, das ein wirklich gutes Beispiel sein wird. Und lassen Sie uns ein paar Kegelobjekte hinzufügen. Und schieb es so nach oben. Ich muss unser Schnappen drehen und es dann so nach oben verschieben Lass es uns einfach etwas verkleinern. Wenn wir nun unsere Phase auswählen, könnte die Auswahl hier sein. Und dann fangen wir an, das zu knipsen. Sie können das sehen, obwohl es an dem Objekt einrastet, aber es dreht sich nicht und richtet sich auch nicht an eine Kugelform In diesem Fall können wir die Option „Drehung am Ziel ausrichten“ aktivieren. Wenn wir nun mit dem Greifen beginnen, können Sie sagen, dass es auf das Objekt darunter ausgerichtet Dann haben wir endlich Backface Culling. Was passiert ist, dass wir bei drei Objekten nur eine Seite unserer Objekte haben Wenn ich diesen Würfel auswähle und ihn dann lösche, sehe ich das Innere des Objekts so, als wäre es ein leeres Objekt. Standardmäßig hat Blender jetzt eine Option, um dies anzuzeigen, aber ich werde sie ausschalten. So sieht unser Objekt jetzt aus. Was nun passieren wird, ist, dass, wenn ich versuche dieses Objekt dort einzufangen, Sie sehen können, dass es dort einrastet, oder? Lassen Sie mich das einfach schnell so nach oben verschieben. Wenn ich nun versuche, dieses Objekt von unterhalb dieses Bereichs aufzunehmen, da dies die Oberseite des Gesichts ist, die sichtbar ist, aber dann von innen, hat es keine Daten, es ist nicht sichtbar. Wenn ich versuche, es von unten aufzunehmen, können Sie sehen, dass es nicht funktionieren wird Aber wenn ich sichergehen möchte, dass es funktioniert, kann ich diese Option aktivieren Lass uns das wieder ausschalten. Und jetzt knallt es hier runter. Eigentlich müssen wir es ausschalten. Man sieht, dass es dort schnell ist. Aber wenn Sie das Rückseitenschneiden umdrehen, dann wird es nicht von unten nach unten einbrechen Dies ist in sehr seltenen Fällen der Fall, dass Sie es verwenden würden. Schließlich haben wir nicht auswählbare Produkte ausgeschlossen. Mithilfe unseres Outliners können wir festlegen, dass einige Objekte nicht auswählbar sind und Sie können diese Objekte vom Einrasten ausschließen, sodass sie nicht Um das zu demonstrieren, klicken wir zunächst auf dieses Filtersymbol und dann auf Jetzt können wir diese Kugel auswählen und dieses Symbol hier aktivieren. Was nun passieren wird, ist, dass wir dieses Objekt nicht mehr auswählen können. Wenn wir jetzt unser Objekt bewegen, können Sie sehen, dass es dort immer noch einrastet Wenn wir diese Option jetzt aktivieren, wird sie dort nicht mehr einrasten. Wir schließen nicht auswählbare Objekte aus. Schließlich beeinflusst es unsere Bewegung wenn wir unser Objekt bewegen Das Schnappen beeinträchtigt unsere Bewegung. Aber wenn du möchtest, dass es auch deine Rotation und Skalierung beeinflusst, dann kannst du diese aktivieren Standardmäßig kannst du sehen, ob ich rotiere, es hat keinen Einfluss darauf, aber Bewegung wird durch das Einrasten beeinflusst. Wir können die Funktion „Ausrichten“ für Rotation und Skalierung aktivieren. Wenn ich jetzt drehe, kannst du sehen, wie es dort einrastet, wenn ich entlang der Achse drehe Und das Gleiche gilt für die Skalierung. nur einem kurzen Überblick können Sie den Teil des Objekts auswählen , den Sie am anderen Objekt ausrichten möchten Snap Two ist das Element des nächsten Objekts, an dem Sie ausrichten möchten, das Sie für den Schnappfang verwenden möchten Einzelne Elemente sind vorerst ein etwas fortgeschrittenes Thema, aber Sie können damit mehrere Teile Ihres Objekts an anderen Objekten Dann haben wir hier bereits gesehen, wie einige dieser Optionen funktionieren. Und schließlich können Sie mit Effect ändern, ob Sie Bewegung, Drehung oder Skalierung durch Ausrichten beeinflussen möchten Oder Sie können alle drei aktivieren. Sie können Multi-Snapping auch aktivieren Sie die Umschalttaste gedrückt halten und auf diese klicken , um mehrere Methoden zu aktivieren Sie können sie verwenden, wenn Sie möchten. 15. Proportionale Bearbeitung: Das letzte Symbol in unserer Kopfzeile ist proportionale Bearbeitung. Es funktioniert ähnlich wie Snapping. Wir haben einen Schalter, der ein- und ausgeschaltet werden kann, und Sie können die Tastenkombination auf Ihrer Tastatur verwenden , um ihn zu aktivieren oder zu deaktivieren Dann kannst du hier klicken, um den Typ von Pset zu ändern , den du verwendest, oder dieser Vorgang wird bei der proportionalen Bearbeitung auch als Fall-Off bezeichnet proportionalen Bearbeitung auch als Fall-Off Dies kann hilfreich sein, wenn Sie organische Objekte bearbeiten. Lassen Sie uns diesen Würfel löschen und eine UV-Kugel hinzufügen. Und es wird einfacher sein, das hier zu demonstrieren. Wenn wir nun in den Bearbeitungsmodus tippen und unseren Scheitelpunktauswahlmodus für diesen ersten Modus hier verwenden , wird dieser Scheitelpunkt ausgewählt, oder wir wählen einfach einige dieser mehreren Scheitelpunkte aus dieser mehreren Scheitelpunkte Wenn wir nun nach einer Bewegung greifen, können Sie sehen, dass diese Bewegung sehr ruckartig und nicht glatt ist , sondern dass sie des Objekts sehr abrupt verändert Wenn Sie dies flüssiger ändern möchten, Sie die proportionale Bearbeitung verwenden Lassen Sie uns das einschalten , wenn wir greifen. Sie können sehen, dass es den Kreis gibt, der mit dem Scrollrad geändert werden kann mit dem Scrollrad geändert Das ist die Region oder auch Fall-Off genannt. Alles innerhalb dieses Kreises wird langsam von der Bewegung beeinflusst. Alles, was unserer Auswahl wirklich nahe kommt , wird am stärksten betroffen sein. Und dann wird es sich langsam in Richtung dieses Kreises abnutzen. Jetzt können Sie sehen , dass diese Bewegung sehr organisch und geschmeidig ist. können wir ganz einfach, das funktioniert mit einem Scheitelpunkt Sie können mehrere Scheitelpunkte, Kanten oder Flächen auswählen. Es funktioniert mit allem . Jetzt ist der Abfall standardmäßig auf glatt eingestellt, aber Sie können ihn auch auf scharf einstellen, dann wird es ein sehr starker Abfall sein. Sie können sehen, dass dieser Bereich am stärksten betroffen ist. Im Vergleich dazu wird die glatte Variante etwas anders sein. So können Sie Ihr Objekt organisch bearbeiten. Dann haben wir uns nur verbunden. Diese Option ist hilfreich , wenn wir A drücken, um alles auszuwählen, und die Umschalttaste auf Duplizieren drücken. Wenn wir nun dieses Objekt auswählen und zum Greifen drücken, können Sie sehen, wie sich das auf beide Objekte auswirkt obwohl sie nicht miteinander verbunden sind. In diesem Fall können wir „ Verbunden“ nur aktivieren, wenn wir es bewegen. Sie können sehen, dass es sich nur auf Objekte auswirkt , die miteinander verbunden sind, also nicht getrennt sind. Das ist wirklich hilfreich, wenn es darum geht, organische Formen zu kreieren, wie man dieser Sphäre dient. Drücken Sie dann L, um sie auszuwählen, und drücken Sie dann X, um sie zu löschen, und Scheitelpunkte, um sie zu entfernen Um zum Beispiel einen Apfel zu erstellen, können wir weitermachen und diesen mittleren Scheitelpunkt auswählen unsere proportionale Bearbeitung aktiviert ist, können wir einfach drücken, um zu greifen, und dann können wir unseren Falloff erhöhen Und dann können wir es leicht so bewegen. Wir werden es ein bisschen mehr so beeinflussen. Wählen Sie hier einige dieser Punkte aus, um dem Ganzen eine zufälligere und organischere Form zu geben. Lassen Sie uns weitermachen und einige dieser Punkte hier auswählen. Und ändere den Sturz ein wenig, um ihm eine zufällige Form zu geben . Das sieht man sofort, es sieht eher aus wie ein Apfel. Wir können diesen Punkt hier unten auswählen und anfangen, ihn zu verschieben. Dann spielst du einfach mit der Form herum, bis du mit dem Aussehen deines Objekts zufrieden bist. Das ist ein sehr grobes Beispiel. Wenn Sie mit der rechten Maustaste in den Objektmodus klicken und die Form glätten, wird das Objekt glatt aussehen. So können Sie die proportionale Bearbeitung in Blender verwenden. 16. 3D-Cursor: Wir werden uns Three Decursor ansehen. Three Decursor hat viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten, aber die erste Verwendung, die wir für Threecursor haben, ist das Threecursor Immer wenn wir Objekte hinzufügen, werden diese an den drei Decursor hinzugefügt Standardmäßig können Sie sehen, dass sich der Drei-Cursor am Ursprung einer Drei-D-Welt befindet Gehen Sie einfach, um dieses Objekt loszuwerden und dann fügen wir ein einfaches Objekt hinzu Und Sie können sehen, dass es dort in der Threecursorow hinzugefügt wurde dort in der Threecursorow Um die drei Decursor zu verschieben, können Sie das Drei-Cursor-Werkzeug in der Werkzeugleiste auswählen und dann einfach mit der linken Maustaste klicken. Oder Werkzeugleiste auswählen und dann einfach mit der linken eine bessere Methode, dies zu tun, wäre, die Umschalttaste gedrückt zu halten und dann mit der wäre, die Umschalttaste gedrückt Das wird einfacher sein. Wenn wir nun ein Würfelobjekt hinzufügen, können Sie sehen, wie es am Drei-Cursor hinzugefügt wurde. Aber dann haben wir auch einige andere Verwendungsmöglichkeiten. Wenn ich zum Beispiel mit der rechten Maustaste darauf klicke um meine drei Decursorreihen zu verschieben, können wir zu diesem Objektmenü gehen Und dann haben wir unter Snap dieses Menü. Aber ich benutze gerne Board-Shortcut. Shift S gibt dir dasselbe Menü. Dies wird als Pi-Menü bezeichnet, und es ist einfacher, diese bestimmten Optionen auszuwählen. Wir haben Dinge wie den Cursor zum Grid. Es sucht den nächsten Punkt für den Drei-D-Cursor und bewegt ihn an diesem Schnittpunkt des Rasters. Lassen Sie uns hier mit der rechten Maustaste umschalten. In diesem Fall wird dies der Schnittpunkt für diese Verschiebung der drei Decursors und dann der Mauszeiger zum Raster sein diese Verschiebung der drei Decursors und dann der Mauszeiger zum Raster Eigentlich sind unsere Drei da oben am Himmel. Lassen Sie uns hier mit der rechten Maustaste umschalten. Es ist ein bisschen schwierig , es richtig zu machen weil diese drei Leerzeichen jetzt, bis zu diesem Punkt ein Kinderspiel ist. Lass uns schnappen. Und du kannst sehen, dass es dort knallt Nun, da das nur zur Veranschaulichung gedacht ist, funktioniert es normalerweise besser, wenn man Objekte in der Nähe hat Wenn wir also mit der rechten Maustaste klicken, können Sie sehen, dass es hier sein wird. Nehmen wir nun an, ich möchte es an diese Kreuzung verschieben . Ich kann einfach hier klicken und es wird dorthin verschoben. Die nächste Option, die wir haben, ist der Cursor zum Weltursprung. Es wird es zurück in die Three-D-Welt bringen. Wir haben den Fluch ausgewählt. Dadurch wird es an den Ursprung des ausgewählten Objekts verschoben. Wenn ich dieses Objekt auswähle, bewegt es sich zum Ursprung dieses Objekts. Bewege den Cursor auf „Ausgewähltes und es wird dort einrasten. Dies ist im Bearbeitungsmodus hilfreich. Wenn ich zum Beispiel ein neues Objekt an diesem Scheitelpunkt hinzufügen möchte , kann ich es mit A auswählen. Und dann die Umschalttaste drücken Und dann der Cursor zur Auswahl, er wird meine drei Decursor dorthin bewegen Und dann kann ich Shift A drücken und neue Objekte wie diese Kugel hinzufügen Und dann möchte ich es vielleicht verkleinern. Sie können sehen, wie einfach es für mich war , genau das hinzuzufügen, was ich wollte. Wenn ich diese Drei-Decursor-Funktion nicht hätte, würde ich sie hinzufügen und sie dann hierher verschieben Es hätte viel mehr Zeit gedauert. Dann haben wir noch einige andere Optionen, wie zum Beispiel den Cursor zum Aktivieren. Dadurch wird es in die aktive Auswahl verschoben. Wenn Sie mehrere Objekte ausgewählt haben, ist dies in diesem Fall die aktive Auswahl. Also können wir hier klicken und es wird dort einrasten. Jetzt haben wir einige gegenteilige Verwendungen dafür. Wenn ich zum Beispiel meine drei Decursor dort drüben habe und mein ausgewähltes Objekt dorthin bewegen möchte, kann ich Shift S drücken, und dann habe ich die Auswahl mit dem Mauszeiger, und es wird dort drüben einrasten Wenn ich mehrere Objekte ausgewählt habe und dasselbe getan habe, können Sie sehen, dass das Ganze ein wenig durcheinander bringt, weil beide Objekte an den drei Decursor ausgerichtet werden Wenn Sie das nicht möchten und Sie Abstand zwischen den Objekten beibehalten möchten, können Sie die Umschalttaste drücken und dann Auswahl zum Cursor bewegen, aber den Versatz beibehalten Dann müssen wir noch einige weitere Dinge wie die Auswahl aktivieren. Dadurch wird Ihre Auswahl im Grunde an den aktiven Punkt verschoben. Und dann haben Sie wieder die Wahl zum Raster, suchen den nächsten Punkt oder an diesem Schnittpunkt der drei D-Raster, oder an diesem Schnittpunkt der um Ihre Auswahl dort zu platzieren. In diesem Fall war dieser Punkt da. Wählen wir dieses Objekt aus und verkleinern es, damit wir es besser sehen können. Jetzt wird es hier drüben bis zu diesem Punkt rasten. Schnappen Sie die Auswahl einfach so in das Raster. Jetzt sind diese Tools sowohl im Objektmodus als auch im Bearbeitungsmodus hilfreich . Sie können sehen, dass die drei Decursor viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten Darüber hinaus können Sie es auch mit Ihren Transform-Pivotpoint-Optionen kombinieren es auch mit Ihren Transform-Pivotpoint-Optionen Wenn ich zum Beispiel dieses Objekt hier oben habe und es standardmäßig um diesen Ursprung der Welt drehen möchte , wenn ich versuche, es zu drehen, können Sie sehen, dass es sich dort drüben dreht. Aber wenn ich es jetzt auf drei Decursor ändere , kannst du sehen, dass ich es hier drehen Das macht es wirklich einfach und schnell. So können Sie drei Decursor im Mixer verwenden. 17. Übersicht: Jetzt schauen wir uns Outliner in Blender an. Outliner gibt Ihnen einen Überblick über Ihre drei Welten, hat aber auch andere Verwendungszwecke Mal sehen, wie wir Outliner verwenden können. Die grundlegendste Verwendung unseres Outliners besteht nun darin, einfach unsere Objekte auszuwählen Und wir können einfach mit der linken Maustaste auf ein beliebiges Objekt in diesem Outliner klicken , um es in einem Viewport mit drei Ansichten auszuwählen Jetzt können wir mehrere Objekte auswählen. Lassen Sie uns einige dieser Objekte duplizieren , indem wir die Umschalttaste drücken. Wir haben mehr Objekte , mit denen wir arbeiten können. Wir können auf ein Objekt klicken, die Steuerung gedrückt halten und auf mehrere Objekte klicken, um sie auszuwählen. Oder wir können zwischen zwei Punkten wählen. Wenn ich auf diesen ersten Würfel klicke, Shift gedrückt halte und auf diesen Würfel 004 klicke, wird alles dazwischen ausgewählt. Du kannst deine Objekte umbenennen, indem einfach doppelklickst und dann neue Namen eingibst. Zum Beispiel können wir so etwas wie First Cube eingeben. Eine bessere Methode, dies zu tun, besteht darin, dass Sie einfach ein Objekt in den drei Viewpoards auswählen ein Objekt in den drei Viewpoards und dann zwei auf Ihrer Tastatur drücken, und dann können Sie den Namen hier eingeben So können Sie Ihre Szene auswählen und organisieren. Jetzt können wir auch sogenannte Sammlungen erstellen, die Ordnern auf Ihrem Computer entsprechen , um Ihre Szene besser zu organisieren. Standardmäßig haben wir diese Sammlung und alles gehört zu dieser Sammlung. Um nun neue Sammlungen zu erstellen, können Sie entweder oben auf dieses Symbol klicken oder Click schreiben und dann auf Neue Sammlung klicken. Eine weitere Möglichkeit, dies zu tun, ist das TD Viewboard, aber lassen Sie uns einfach hier auf dieses Symbol klicken Und es fügt eine Sammlung hinzu, lassen Sie uns hier doppelklicken und vielleicht so etwas wie Würfel eingeben Um nun unsere Objekte zu verschieben, wählen wir sie einfach aus und dann können wir sie in die Sammlung ziehen. Wenn Sie nun eine Sammlung von Ihrem Three-D-Viewboard aus erstellen möchten , mache ich das normalerweise so Sie wählen die Objekte aus, die Sie in die neue Sammlung verschieben möchten Und dann drückst du die Taste M auf deiner Tastatur und es wird sich öffnen. Gehe zur Sammlung. Sie sehen die Liste der Sammlungen, die Sie in Ihren drei Projekten haben , oder Sie können eine neue Sammlung erstellen. In diesem Fall verschieben wir sie einfach in die Cues-Sammlung All diese Objekte werden in diese Sammlung aufgenommen Jetzt werden Sie feststellen, dass sich rund um unsere Sammlung dieses graue Kästchen befindet. Hier erfahren Sie, welche Sammlung aktiv ist. Welche Sammlung auch immer aktiv ist, wenn Sie neue Objekte hinzufügen, werden diese Objekte zu dieser Sammlung hinzugefügt Wenn ich so etwas wie eine Kugel hinzufüge, können Sie sehen, wie das dort hinzugefügt wird Aber wenn ich oben auf dieses Symbol klicke und wir einfach eine weitere Kugel hinzufügen, und wir einfach eine weitere Kugel hinzufügen kannst du sehen , wie sich das dort summiert. Dann können wir damit auch auf einige zusätzliche Funktionen zugreifen. Zum Beispiel können wir hier auf dieses Symbol klicken , um bestimmte Filter wie diese zu aktivieren. Damit können wir nun die erste Option verwenden, um einige Objekte unauswählbar zu machen Wenn sich beispielsweise etwas im Hintergrund befindet, das ich nicht versehentlich auswählen möchte , wenn ich auswähle oder wenn ich Objekte auswähle, kann ich meine Auswahl dafür einfach deaktivieren, entweder für einzelne Objekte oder für eine gesamte Sammlung Wir können es so machen, und keiner von Ihnen trifft eine Auswahl. Sie können sehen, dass diese Würfel nicht auswählbar sind. Andererseits können wir es sehr schnell aktivieren. Das ist auch gut, wenn Sie Referenzbilder verwenden. Sie können eine Sammlung für Ihre Referenzbilder erstellen und diese dann unauswählbar machen, sodass Sie nicht versehentlich Ihre Referenzbilder auswählen Dann haben wir Sichtbarkeit Wir können die Sichtbarkeit sehr einfach ein Eine andere Möglichkeit, dies zu tun , besteht darin, dass Sie Ihr Objekt auswählen und dann die H-Taste auf Ihrer Tastatur drücken , um das ausgewählte Objekt auszublenden Auch hier können Sie dies für mehrere Objekte tun. Wenn Sie dann all diese Objekte zurückholen möchten, drücken Sie einfach die alte Taste H und schon werden alle Ihre Objekte wieder eingeblendet Eine weitere Möglichkeit, dies zu tun wäre die Auswahl der gewünschten Isolierung. Wenn Sie ein Objekt ausgewählt haben, können Sie den Schrägstrich auf Ihrer Tastatur oder auch diesen Schrägstrich auf Ihrem Ziffernblock drücken Und es wird in die lokale Ansicht der Benutzerperspektive aufgenommen Aber ich würde es gerne Isolations-ID nennen , weil das ein Trim war, den ich von Tds Max kenne und der alles versteckt. Und du kannst sehr arbeiten, es versteckt all die ablenkenden Dinge um dein Objekt herum und du kannst ungehindert an deinem Objekt arbeiten Und dann kannst du den Schrägstrich erneut drücken und Ich bevorzuge das dem Verstecken von Objekten. Manchmal haben wir als Nächstes ein Versteck im Viewport. Dadurch wird es im Viewport ausgeblendet, und dann wird es durch dieses Kamerasymbol beim Rendern ausgeblendet Wenn Sie endlich Bilder aus Blender rendern und diese Objekte beim Rendern ausblenden möchten , können Sie dieses Kamerasymbol verwenden. Im Moment wird es diese Objekte nicht wirklich beeinflussen. Ich denke, das können wir testen. Okay, wenn wir zum Rendern und Rendern von Bildern übergehen, können Sie sehen, dass sich ein neues Fenster öffnet und dieser Würfel sichtbar ist und das Rendern durch diese Kamera erfolgt. Wenn wir dieses Objekt auswählen und es beim Rendern ausblenden, können wir unser Bild erneut rendern. Sie können sehen, dass dieser Würfel in unserem Rendering nicht versteckt ist und dass sich in diesem Würfel eine Kugel befindet. Er ist dort sichtbar, aber dieser Würfel ist in unserem Viewport sichtbar Wenn wir das auch ausblenden wollen, können wir einfach auf dieses Symbol klicken Da ist diese Kugel, die wir in unserem Render haben. Sie können sehen, dass Outliner sehr hilfreich sein kann. Erstens können Sie Ihre Objekte sehr einfach auswählen. Sie können Ihre Objekte unauswählbar machen, Sie können sie ausblenden und sie sehr schnell und einfach anzeigen Sie können Sammlungen erstellen und diese Sammlungen dann verwenden, Ihre Szene wirklich zu organisieren Wie Sie sehen können, hat Outliner viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten. 18. Duplicate vs. Linked Duplicate: Pd wird sich ein sehr wichtiges Konzept in Blender ansehen . Es heißt Linked Duplicates. Dies ist ein Konzept, mit dem Sie viele Computerressourcen sparen können viele Computerressourcen sparen Es funktioniert wie folgt: Wenn ich dieses Objekt auswähle und wir wissen, dass wir Duplikate dieses Objekts durch Drücken von Shift D erstellen , fahren wir fort und bewegen es auf diese Weise entlang der Y-Achse Da wir nun wissen, wie unser Outliner funktioniert, wollen wir diese beiden Objekte erweitern Wir haben unseren Würfel und dann haben wir Würfel 001. Jetzt haben wir in unserem Würfel Daten für unser Tht-Objekt. Der Würfel selbst ist ein Container. In Blender sind all unsere Objekte wie Container. Dann haben wir in diesen Containern Objektdaten. Wenn wir die Umschalttaste drücken, heißt das Duplizieren unserer Objekte Sie können sehen, dass wir diesen Würfel haben und dann haben wir Würfel 001 Dies sind zwei separate Objekte oder zwei separate Netze. Wenn Sie nun dasselbe Objekt auswählen , können wir auf dieser Seite eine Kopie davon erstellen Aber anstatt Shift D zu drücken, werden wir L drücken. Verschieben wir das Ganze auf der Y-Achse. Wenn wir ihn nun erweitern, können Sie sehen, dass, obwohl dort Würfel 002 steht, das Innere der Daten selbst mit dem ersten Würfel übereinstimmt. Wir haben Würfel und Würfel da oben. Der Container selbst wurde geändert, aber die darin enthaltenen Daten haben sich für das Link-Duplikat nicht geändert . Wenn wir LD drücken, wäre das wichtig, da es keine neuen Mesh-Daten verwendet. Unser Computer muss nicht viele zusätzliche Berechnungen durchführen. Wir können dort Ressourcen sparen, aber es hat auch andere Vorteile. Nun, einer der Vorteile Da der Container selbst anders ist, können wir unser Objekt drehen. Wir können es verkleinern, aber wenn wir in den Bearbeitungsmodus wechseln und anfangen, unser Objekt positiv zu bearbeiten, können Sie oben sehen, wie es mit dem Objekt verbunden ist. Diese Daten für unser Netz sind miteinander verknüpft , und wenn wir Änderungen an einem Objekt vornehmen, wirkt sich das auf alle Instanzen dieser Objekte aus. Das ist wirklich hilfreich, wenn wir viele der gleichen Gebäude, Bäume oder Dinge haben viele der gleichen Gebäude, Bäume , die Sie auf Ihre drei Projekte verteilen und gleichzeitig eine Menge Ressourcen sparen möchten , die Sie auf Ihre drei Projekte verteilen . Es wird Ihnen zwei Vorteile bieten. Erstens werden Sie Ressourcen sparen, zweitens wird es Ihnen Komfort bieten. Wenn Sie Ihr Objekt zu einem späteren Zeitpunkt ändern oder ändern möchten , nehmen Sie die Änderung an einem Objekt vor. Die Änderung gilt dann für alle Instanzen. Sie können sehen, dass es für dieses andere Objekt ein wirklich mächtiges Konzept sein kann . Wenn wir in den Bearbeitungsmodus wechseln und mit der Bearbeitung beginnen, können Sie sehen, dass es sich um völlig separate Netzdaten handelt, das wird sich nicht darauf auswirken, aber diese beiden Objekte haben dieselben Daten für das Netz. Wenn wir im Bearbeitungsmodus eine Änderung vornehmen, wirkt sich das auf beide Objekte aus. Wenn wir jedoch Änderungen an dem erstellten Objekt vornehmen, wirkt sich dies nur auf unseren Objektcontainer aus. Das gibt uns die Freiheit, frei zu skalieren und Randomisierung hinzuzufügen Wenn Sie viele Bäume haben, können Sie sie an verschiedenen Positionen platzieren Sie können einen anderen Maßstab und eine andere Tutation haben. Wenn Sie das Aussehen des Objekts selbst und der Daten des Objekts ändern möchten , gilt dies für alle diese Objekte, da sie dieselben Daten verwenden Eine weitere Möglichkeit besteht darin, dass Sie, wenn Sie in den Bearbeitungsmodus für Ihr Objekt wechseln, mehrere Objektdaten zu einem einzigen Objekt hinzufügen können. Hier können Sie sehen, dass wir diesen Würfel haben, aber wenn wir weitermachen und so etwas hinzufügen, U-Kugel, können wir dieselben U-Kugeldaten auch in unserem Würfel haben . In diesem Würfel befinden sich zwei verschiedene Objekte. Normalerweise machen wir das nicht, aber du kannst sehen, dass du das tun kannst, wenn du willst. 19. Viewport-Schattierung: In diesem Video geht es um Port Shading. Dies wird wichtig sein, wenn Sie anfangen, an komplizierteren und komplizierteren Objekten zu arbeiten an komplizierteren und komplizierteren Objekten Fangen wir hier mit dieser ersten Schaltfläche an. Wenn du hier klickst, heißt es Wählbarkeit und Sichtbarkeit Sie können die Auswahl und Sichtbarkeit für verschiedene Objekttypen, die Sie in Blender haben , umschalten für verschiedene Objekttypen, die Sie in Blender haben , Wenn wir beispielsweise die Auswahl für Netzobjekte deaktivieren dann eine Ziehauswahl treffen , werden die Netzobjekte nicht ausgewählt Es deaktiviert sehr schnell die Auswahl für eine ganze Sammlung oder einen Satz von Netzwerkzeugen, Netzobjekte sehr schnell. In Easy können Sie mathematische Objekte auswählbar machen. Vielleicht willst du die Lichter verstecken. In diesem Fall können Sie sehen, dass keine Lichter ausgewählt sind. können Sie tun. Und Sie können sie auch im Viewpoint verstecken , wenn Sie möchten Der nächste Werkzeugsatz ist Viewport Gizmos. Dies wird sinnvoller sein, wenn wir ihr Verschiebe-Tool-Gizmo aktivieren , das wir für das Verschiebewerkzeug haben Standardmäßig können Sie sehen, dass wir diese Navigationssteuerelemente auf der rechten Seite haben diese Navigationssteuerelemente auf der Manche Leute benutzen sie nicht, ich benutze sie auch nicht, aber für diesen Kurs habe ich sie eingeschaltet gelassen. Dann haben wir unsere aktiven Tools hier unten. Wir haben Gizmos, die aktiviert werden können, auch wenn Sie das Auswahlwerkzeug aktiviert haben und das Verschieben-Tool jederzeit sehen möchten Ich gehe und schalte das aus. Als Nächstes haben wir eine Liste mit Aussichtspunkten. Dies ist eher ein wichtiges Menü, das wir häufig verwenden. Hier können wir Dinge wie unseren Boden einschalten. Was die Leute normalerweise verwenden, ist, dass sie einfach auf dieses Symbol klicken, wenn sie einen klaren Blick auf ihr Objekt haben wollen . Und du kannst sehen, dass es alles verbirgt, das Raster. Und selbst wenn Sie das Objekt ausgewählt haben, wird der Umriss um das Objekt herum nicht angezeigt Sie können das sehr schnell erscheinen lassen. Darin haben Sie dann individuelle Einstellungen, wie Ihren Boden, Sie haben Ihre X-, Y- und Z-Xs. Wir können diese umschalten, wenn Sie die Z-Achse aktivieren möchten. kannst du auch tun. Hier unten haben wir unsere Textinformationen. Dadurch werden die Textinformationen auf der rechten Seite angezeigt. Damit kannst du einen Lauf spielen. Eines der wichtigsten Dinge, die Sie vielleicht verwenden möchten, ist die Gesichtsorientierung. Es zeigt Ihnen , in welche Richtung Ihr Objekt zeigt. Außerdem werde ich die Z-Achse herausdrehen. Diese blaue Seite bedeutet, dass sie nach außen zeigt. Wenn wir in den Bearbeitungsmodus wechseln und dieses Gesicht auswählen und dann darauf drücken , öffnet sich das normale Menü. Lass es uns umdrehen Jetzt kannst du sehen, dass ich sehr leicht erkennen kann , dass es nach innen zeigt. Diese rote Farbe ist die Außenseite des Gesichts. Das zeigt von innen nach außen. Ich gehe raus und drücke Strg Z. Eine weitere Sache, die Sie vielleicht verwenden möchten , ist diese Wireframe-Option Sie zeigt die Wireframes auf Ihren Objekten an. Wenn wir in den Bearbeitungsmodus wechseln und ein paar Mal mit der rechten Maustaste auf dieses Objekt klicken, können Sie sehen, dass das Drahtmodell immer angezeigt wird , auch wenn Sie sich nicht im Bearbeitungsmodus befinden Hier können Sie das Wireframe und auch dessen Kapazität ändern. Wenn Sie es leicht hervorheben möchten, können Sie Ihre drei ausblenden Sie können den Maßstab Ihrer drei Raster ändern. Ich mache weiter und klicke mit der rechten Maustaste und setze diesen Wert auf den Standardwert zurück. Ich mache weiter und schalte das aus. Als Nächstes haben wir unseren Röntgenmodus. Dies ist sehr hilfreich, wenn Sie ein Objekt haben, dem Sie im Inliner-Bearbeitungsmodus arbeiten Wenn Sie diese Scheitelpunkte auswählen, treffen Sie eine direkte Es kann nur auswählen, was auf Ihrem Bildschirm sichtbar ist. Die Vitices auf der Rückseite werden nicht ausgewählt. Wenn Sie das auswählen möchten, können Sie in diesem Fall den Röntgenmodus aktivieren Und Sie können sehen, Sie können durch Ihr Objekt hindurchschauen und Sie können eine solche Auswahl treffen. Jetzt benutze ich die Tastenkombination LC, um das sehr schnell ein - und auszuschalten Als nächstes haben wir einen Wireframe-Modus. Es zeigt Ihr Objekt in einem Drahtgitter, gesamtes Objekt, Ihre gesamte Szene Als nächstes haben wir unsere feste Folie und dann haben wir die Materialvorschau Dadurch werden die Materialien auf Ihrem Objekt angezeigt. Wenn wir beispielsweise auf diesen Material-Tab klicken und unsere Materialfarbe ändern, können Sie sehen, dass sie in der Materialvorschau sichtbar ist. Wenn wir jedoch zu Solid Sheeting wechseln, wird wieder das Standardmaterial verwendet Endlich haben wir unser Rendering. Damit können wir auch unser Rendern aktivieren Sie können auf dieses Symbol klicken und es ändert sich dann , je nachdem, in welchem Modus Sie sich gerade befinden. Wenn wir uns in Solid Sheeting befinden, können wir hier tippen und dann hier Madcap auswählen Klicken Sie hier, und dann haben wir eine Reihe verschiedener Optionen Das ist wirklich gut , um Ihr Objekt schnell in verschiedenen Materialien zu betrachten . Wenn du an etwas arbeitest, Autos oder dergleichen, kannst du diese Matten wählen, zum Beispiel diese sehr reflektierende. Es gibt noch mehr solche aus Ton, das macht dein Objekt wie Lehm. Dann wieder hier unten, du hast X Remote. Sie können das ein- und ausschalten und den Transparenzbetrag ändern Sie können die Rückseitenbefestigung aktivieren. Sie können auch die Farben Ihrer Objekte ändern. Standardmäßig wird dieses Material verwendet, aber Sie können es nach dem Zufallsprinzip wählen. Und lass uns jetzt zur Studiobeleuchtung zurückkehren. Jedes Mal, wenn Sie ein neues Objekt erstellen, wird ihm eine zufällige Farbe zugewiesen. Vielleicht haben Sie das schon oft online gesehen. Dann haben wir die Wireframe-Farbe. Sie können es auf ein zufälliges Objekt einstellen. Die Objektfarbe wird der Drahtgitterfarbe entsprechen Wir haben den Hintergrund, er verwendet unser Einstellungs - oder Präferenzdesign Sie können es auf Ihre Weltfarbe oder auf das Viewport einstellen Und dann können Sie hier die Farbe ändern. Das ist nur ein Herumspielen mit diesen verschiedenen Einstellungen und so. Um nun zwischen diesen verschiedenen Modi zu wechseln, können Sie die Z-Taste auf Ihrer Tastatur drücken und Sie können sehen, dass sich dieses Spy-Menü öffnet. Sie können Wireframe, Solar Shating, Rendering und Materialvorschau auswählen Rendering und Wenn Sie diesen Drahtgittermodus schnell umschalten möchten, können Sie Shift Z drücken, können Sie Shift Z drücken Dies sind einige der Einstellungen für unser Viewport-Sharing. So können Sie damit herumspielen. 20. Tools kommentieren und messen: Drei D, wir werden uns die Annotationstools in Blender ansehen . Sie können hier in der Werkzeugleiste auf Ihr Annotationstool zugreifen. Sie können mit der linken Maustaste auf das Tool klicken und dann haben Sie oben einige Einstellungen. Zuerst haben wir unser Praktikum. Es wird es in der Nähe von drei Decursor platzieren, aber wir können das ändern, es an unserer Ansicht ausrichten Was nun passiert, ist, wenn wir Striche machen, indem wir einfach mit linken Maustaste klicken, gedrückt halten und dann ziehen Jedes Mal, wenn wir unsere Ansicht drehen, können Sie sehen, dass sie an unserer Ansicht ausgerichtet ist Drücken wir die Tasten auf diese Tasten, damit wir diese Schritte rückgängig machen können. Wenn es auf drei Decursor gesetzt ist, bedeutet das, dass, wenn wir diese Formen zeichnen, es auf drei Decursor ausgerichtet wird Es wird den Drei-D-Raum beschmutzen, wie Sie es so sehen können Ich mache weiter und drücke Strg Z. Endlich haben wir hier die Oberflächenoption. Das heißt, wenn Sie zeichnen, wird es auf der Oberfläche der Objekte darunter zeichnen . Wir haben einige Einstellungen, wie z. B. stabilisierte Kontur, während Sie zeichnen. Es wird versucht, den Strich beim Zeichnen zu stabilisieren . Hier haben wir Sie können auch auf diese Einstellungen zugreifen, indem Sie Bin drücken, um auf die Seitenleiste zuzugreifen. Und dann haben wir hier unter der Registerkarte Ansicht hier unten Anmerkungen. Das kann hilfreich sein, wenn du schon etwas gezeichnet hast. Und dann kannst du sehen, dass Tegra diese Ebene hat. Du kannst doppelt sammeln, um sie umzubenennen. Und dann können Sie die Farbe Ihrer Anmerkung ändern und sie wird für alles auf dieser Ebene gelten. Wenn wir hier einen weiteren Strich haben und ich vielleicht so etwas schreiben möchte, können wir neue Ebenen erstellen. Und dann möchte ich vielleicht etwas messen. Es ist wirklich gut, Ideen interaktiv zu schreiben. Um diese dann zu löschen, musst du einfach ein Minus auf den geschichteten Was ich jetzt gerne mache , ist, dass ich mit meinem Auswahlwerkzeug, wenn ich die Taste auf meiner Tastatur gedrückt halte, sehr schnell damit beginnen kann, dies zu beschreiben. Um es dann zu löschen, kann ich es einfach mit der rechten Maustaste anklicken und löschen. Ich finde es einfacher, als Annotationstool zu wechseln. Sie können auch mit der linken Maustaste klicken und gedrückt halten und dann haben Sie die Notationszeile Auf diese Weise können Sie Staatsgrenzen zeichnen, gedrückt halten und ziehen. Dann haben Sie Dinge wie Polygon erzeugen. Sie können auf einen Punkt klicken, dann auf den nächsten Punkt, und es wird dazwischen liegen Endlich haben Sie einen Radiergummi, mit dem Sie löschen können. Als nächstes haben wir diese Messwerkzeuge. Diese Messwerkzeuge können sehr hilfreich sein. Ich werde diese Anmerkungen löschen. dieses Messwerkzeug aktiviert ist, können Sie mit der linken Maustaste klicken und gedrückt halten und dann ziehen . Sie können dann zwischen zwei Punkten messen Ich mache weiter und drücke Strg Z. Wenn Sie hier einen Recursor haben, können Sie sehen, dass wir einige Tastenkombinationen haben Sagt, ziehen Sie die linke Maustaste , um die Messungen vorzunehmen. Wenn Sie dann die X-Taste gedrückt halten und X drücken, während Sie etwas ausgewählt haben, z. B. diesen Endpunkt, können Sie mit der linken Maustaste klicken, um diese auszuwählen. Sie können auch mit der linken Maustaste in diesen mittleren Bereich klicken , um weitere Punkte hinzuzufügen. Aber wenn Sie so etwas haben, wird das durch Drücken von X ausgewählt, um das Problem zu beheben. Das Gleiche gilt für diese Endpunkte. Wenn Sie dann wieder einen Zeiger haben, können Sie sehen, dass, wenn Sie beim Ziehen die Taste gedrückt halten, dieser auf der darunter liegenden Oberfläche einrastet Gerade jetzt, wenn wir diese Messungen zeichnen, können Sie sehen, dass er sich in diesem Drei-D-Raum befinden wird Aber wenn wir die Kontrolle behalten und dann mit dem Zeichnen beginnen, können Sie sehen, dass es dort so einrastet. Dieser Würfel ist 2 Meter groß. Aber es gibt eine bessere Methode, um die Entfernung oder Größe Ihrer Objekte zu messen . Sie können sehen, dass Sie messen können, wenn Sie beim Ziehen die Umschalttaste gedrückt halten , wenn Sie beim Ziehen die Umschalttaste messen Es ist interaktiv. Sie können sehen, sobald ich mich bewege, Micros sagt mir die Größe meines Objekts auf dieser Achse Auch hier werde ich die linke Maustaste gedrückt halten, um mit dem Ziehen zu beginnen. Halten Sie die Umschalttaste gedrückt Und du siehst, lass mich das machen. Das kann sehr hilfreich sein, um diese schnell zu erstellen. Sie können mehr Punkte und so erstellen , um schnelle Messungen zu erhalten. Eine andere Möglichkeit, die Größe von Objekten zu überprüfen, besteht darin, auf den Bearbeitungsmodus zuzugreifen. Und wenn Sie erst einmal im Bearbeitungsmodus sind, werden Sie feststellen, dass wir Overlays im Mesh-Bearbeitungsmodus haben Hier hast du Dinge wie Maße, sodass du Kantenlängen aktivieren kannst Es wird die Länge der Kanten anzeigen. Sie haben Dinge wie Kantenwinkel, Sie haben Gesichtsbereiche, das wird angezeigt. Sie können diese aktivieren. Auch hier haben wir einige normale Optionen, aber diese werden nicht sehr oft verwendet. So können Sie einige dieser Tools verwenden. Auch hier ist es ziemlich einfach, diese Messungen zu löschen. Sie wählen sie einfach aus und drücken die Taste. Sie klicken dort auf die Kante mit einem Punkt und können all diese Punkte loswerden. 21. Interaktiv hinzufügen: Jetzt werfen wir einen Blick auf das endgültige Tool in unserer Werkzeugleiste. Es heißt interaktiv, es ist ein wirklich gutes Tool, um hier drei D-Szenen auszublenden. Sie können mit der linken Maustaste darauf klicken, um das Tool zu aktivieren und Sie können sehen, dass es den Cursor ein wenig verändert. Sie können mit der linken Maustaste klicken und gedrückt halten und dann herausziehen , um die Basis zu erstellen , wenn Sie loslassen. Und dann können Sie die obere Form definieren. Es ist wirklich gut. Wenn ich zum Beispiel ein paar Gebäude und so abblocke , kannst du sehen, dass es dadurch wirklich einfach und schnell geht. So etwas in der Art. Ich kann auf diese anderen Objekte zeichnen. Vielleicht möchte ich dort oben eine Klimaanlage aufstellen oder zeichnen. Ich kann dort so etwas machen. Sie können sehen, dass es wirklich einfach und schnell ist, Ihre Szene schnell auszublenden. Sie können hier mit der linken Maustaste klicken und die Maustaste gedrückt halten, und Sie haben verschiedene Formen, aus denen Sie auswählen können. Wenn Sie also den Mauszeiger darüber bewegen, werden einige Steuerelemente angezeigt. Es heißt, wenn Sie die linke Taste gedrückt halten, um zu schnappen Öl zu ziehen, können Sie die alte Taste gedrückt halten und sie wird von der Mitte aus getrocknet Wenn ich dabei die alte Taste gedrückt halte, können Sie sehen, wie sie sich auf allen Seiten ausdehnt Wenn ich den alten Schlüssel loslasse, kannst du sehen, dass er nur auf einer Seite liegt. Sie können den Effekt dort sehen. Wenn Sie die Shift-Taste gedrückt halten, wird das Verhältnis beibehalten. Sie können sehen, dass es genau das perfekte Quadrat ergeben wird . Wenn du sowohl Old als auch Shift festhältst, kannst du von der Mitte aus mit dem Trocknen beginnen und es wird auch seine Proportionen beibehalten. Das wird es wirklich einfach und schnell machen. So können Sie Ihre Drei-D-Szene schnell ausblenden. 22. Beitreten und trennen: Schauen wir uns an, wie Sie Objekte in Blender verbinden und trennen können . Hier haben wir dieses Objekt. Drücken wir D, um es zu duplizieren und entlang der X-Achse zu verschieben, ungefähr so wie dort. Jetzt funktionieren die Chirurgenfunktionen in Blender nur, wenn Sie ein einzelnes Objekt haben. Es funktioniert nicht bei zwei separaten Objekten. Es ist sehr einfach, zwei Objekte miteinander zu verbinden. Wir wählen beide Objekte aus. Wenn Sie im Outliner nachschauen, handelt es sich um zwei separate Objekte Lassen Sie uns drei, D, Viewport, trennen und dann können wir einfach Strg J drücken, und schon werden diese beiden Objekte Wenn Sie noch einmal im Outliner nachschauen, handelt es sich um ein einzelnes Objekt Lassen Sie uns nun mithilfe des Phasenauswahlmodus in den Kantenmodus wechseln Wählen Sie diese beiden Phasen aus und drücken Sie I, um sie einzufügen. Und es wird dieses Einfügewerkzeug verwenden. Nehmen wir an, ich möchte diese beiden Objekte Jetzt funktioniert diese Funktion nur , wenn wir ein einzelnes Objekt haben Sie funktioniert nicht bei zwei separaten Objekten. Dazu gehen wir zum Edge-Menü und überbrücken dann Edge-Schleifen Dadurch wird diese Brücke zwischen diesen beiden Objekten erstellt. Lassen Sie uns ein paar Mal die Tasten drücken, um einige Schritte zum Trennen eines Objekts rückgängig zu machen. Schauen wir uns an, wie wir das machen können. Außerdem gibt es eine sehr coole Auswahlmethode namens select Linked. Es funktioniert so , dass Sie einfach den Mauszeiger über das Objekt bewegen , das Sie auswählen möchten Es funktioniert jedoch nur , wenn zwei Objekte nicht miteinander verbunden oder zusammengeführt sind nicht miteinander verbunden oder zusammengeführt Sie werden gleich sehen, was ich damit meine . Aber wenn Sie zwei Objekte haben, die nicht wirklich miteinander verbunden oder verschweißt sind , legen Sie einfach Kruste über das Objekt und drücken L K und schon wird es ausgewählt Wenn Sie dann mehrere Teile dieser Objekte mit einer Kruste überziehen und L drücken , werden diese weiterhin ausgewählt Das ist eine sehr schnelle Methode zur Auswahl. Drücken wir hier L und schon wird ausgewählt. Zum Trennen drücken wir einfach und das separate Menü wird geöffnet. Wir können nach Auswahl trennen. Es wird alles, was wir ausgewählt haben, nach Material trennen . Wenn Sie ein Objekt mit mehreren Materialien haben , werden all die verschiedenen Teile getrennt , die aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Und dann haben wir lose Teile. Das ist ein loser Teil. Beides wird uns das gleiche Ergebnis bringen. Gehen wir und trennen uns nach Auswahl. Im Outliner haben wir zwei separate Objekte. Lassen Sie uns den Text aus dem Bearbeitungsmodus heraus eingeben, damit Sie dieses neue Objekt auswählen und damit arbeiten können So können Sie Objekte verbinden und trennen. Schauen wir uns das Zusammenführen von Objekten an. Wenn wir zwei Objekte auswählen und sie durch Drücken von Strg J zusammenfügen, sind diese Objekte jetzt ein einzelnes Objekt, aber dieses ist immer noch nicht verbunden Der Grund, warum Sie zwei Objekte miteinander verbinden möchten, ist, dass manchmal, wenn Sie organische Formen oder mehrere integrierte Objekte haben und Ihre Objekte nicht zusammenführen, dadurch seltsame Kunsteffekte zwei Objekte miteinander verbinden möchten, ist, dass manchmal, wenn Sie organische Formen oder mehrere integrierte Objekte haben und Ihre Objekte nicht zusammenführen, entstehen. Lassen Sie uns den Modus „Auf Scheitelpunkt ausrichten“ aktivieren . Wenn wir dann zu einem Scheitelpunktauswahlmodell wie diesem Scheitelpunkt wechseln, greifen wir nach dem Scheitelpunkt und verschieben ihn dorthin Sie können sehen, dass es genau da drüben einrasten wird. Einfach so. Obwohl es so aussieht, als ob es miteinander verbunden aussieht, sind diese beiden Objekte nicht miteinander verbunden. Wenn ich die Fangfunktion deaktiviere und dann mit der linken Maustaste auf den Scheitelpunkt klicke, den ich erfassen möchte, kannst du sehen, dass er nicht verbunden ist Er sieht zwar verbunden aus, ist aber nicht verbunden. Und dann wird es mir seltsame Artefakte geben wenn ich mehr integrierte Objekte habe, mit denen ich arbeite. Wenn du so etwas hast, würdest du diese Objekte zusammenfügen wollen , sodass sie wirklich miteinander verbunden sind, um sie zu verbinden. Wenn Sie eine solche Auswahl treffen, überlappen sich diese, beide werden nicht ausgewählt Es ist also einfacher, wenn Sie den Röntgenmodus und dann beide Scheitelpunkte auswählen Und dann drücken Sie zum Zusammenführen die Taste M, es öffnet sich das zusammengeführte Menü Oder Sie können auf das Sender Mesh-Menü zugreifen. Und dann sollten Sie hier Merge finden können . Lass uns das machen. Klicken Sie auf Zusammenführen, und dann haben wir die Verbindung nach Entfernung zusammengeführt. Klicken Sie hier und hier unten werden Sie feststellen, dass ein Scheitelpunkt entfernt steht Wir können diese Entfernungsoption hier öffnen, und Sie können sehen, dass es sich um eine sehr niedrige Zahl Das bedeutet , dass nur das zusammengeführt wird , was wirklich nahe beieinander liegt, alles, was sich überschneidet Der Vorteil dieser Option ist , dass, selbst wenn wir nicht beide auswählen, dies nur zu Demonstrationszwecken diente Aber wenn ich A drücke, um alles in meinem Objekt auszuwählen , und dann M drücke und nach Entfernung zusammengeführt auswähle, kannst du sehen, dass ein Scheitelpunkt entfernt wurde, und das gilt für diesen Scheitelpunkt hier unten Es wird nur alles zusammengeführt , was wirklich nahe beieinander liegt oder sich fast überlappt So können Sie diese Objekte zusammenführen. Wenn ich nun den Scheitelpunkt auswähle und ihn verschiebe, kannst du sehen, dass er nicht verbunden ist und beide Objekte miteinander verschmolzen sind Gehen wir auf Ad und drücken ein paar Mal die Tasten , um ein paar Schritte zurück zu gehen Wenn wir nun diese beiden Scheitelpunkte auswählen und die Taste M drücken, stehen uns einige andere Optionen zur Verfügung, z. B. in der Mitte zusammenführen Es wird diese beiden Scheitelpunkte in die Mitte verschieben und sie zusammenführen Wenn wir das tun, werden sie automatisch in der Mitte zusammengeführt Dann haben wir auch andere Optionen wie das Zusammenführen am Cursor. Das wird an den drei Cursoren geschehen. Und wir können den ersten Scheitelpunkt auch auf den letzten verschieben ersten Scheitelpunkt auch auf den letzten Oder wir können den letzten so zum ersten verschieben. Oder wenn wir diesen machen, wird es umgekehrt sein. So kannst du das machen. Zuerst können Sie zwei Objekte miteinander verbinden, und dann können Sie sie trennen, wenn Sie möchten. Wenn diese beiden Objekte miteinander verbunden sind, sie aber nicht wirklich miteinander verbunden sind, es sei denn, Sie führen sie zusammen. All diese verschiedenen Funktionen haben unterschiedliche Verwendungszwecke in unterschiedlichen Anwendungsfällen. So können Sie Objekte verbinden und trennen und was es bedeutet, ein loses Teil oder ein wirklich zusammengeschweißtes oder zusammengefügtes Objekt zu sein . Dies ist etwas , das wir im Abschlussprojekt dieses Kurses häufig verwenden werden . Auch hier tippen wir in den Bearbeitungsmodus. Wir wählen den Teil unseres Objekts aus, den wir trennen möchten, und drücken Shift D, um ihn zu duplizieren. Wenn wir darauf drücken, duplizieren wir es. Und dann gibt es uns die Kontrolle über die Bewegung. Wenn wir klicken, wird die Bewegung einfach abgebrochen. Aber wir haben das dupliziert. Dann können wir das einfach trennen, indem wir auf Separate Meine Auswahl klicken. Tippen Sie auf den Modus „Verlassen “, sodass wir das neue Objekt auswählen können, das wir einfach duplizieren, und dann können wir das Objekt verschieben. Sie können sehr einfach und schnell sehen , wie Sie Objekte in Blender trennen und zusammenfügen können . 23. Parenting lol: In diesem Video werden wir uns die Erziehung in Blender ansehen Diese Erziehung, mal sehen, wie es funktioniert. Erziehung kann in Blender ein sehr wichtiges Konzept sein. Dies kann in vielen verschiedenen Szenarien verwendet werden. Lassen Sie uns zunächst verstehen, wie es funktionieren wird. Lassen Sie uns nun eine Kopie dieses Objekts erstellen und es so entlang der X-Achse verschieben. Die Erziehung ist wichtig, wenn Sie zwei Objekte miteinander verbinden möchten , sodass sie sich transformieren, ohne sie miteinander zu verbinden Sie werden sehen, wenn wir das tun, wählen wir zuerst das untergeordnete Objekt und dann unser übergeordnetes Objekt als aktive Auswahl aus als aktive Auswahl Dann können wir zum Objektmenü gehen. Und hier unten haben wir Eltern, oder wir können die Tastenkombination Strg drücken, und dann haben wir hier die Optionen. Wählen wir diesen ersten aus. Sobald wir das getan haben, werden Sie sehen, diese Beziehungslinie zwischen diesen beiden Objekten bewegt. Wenn Sie sich den Outliner ansehen, haben wir außerdem unser übergeordnetes Objekt und dann gibt es darin eine Hierarchie Wir haben unsere untergeordneten Objekte, wenn wir zwei Objekten gemeinsam übergeordnet sind und wir das übergeordnete Objekt auswählen und dann mit der Transformation beginnen. Die gesamte Transformation wird angewendet, oder das untergeordnete Objekt wird von der Transformation des übergeordneten Objekts beeinflusst Wenn wir das Objekt bewegen, drehen oder skalieren, wird die gesamte Transformation auf das untergeordnete Objekt angewendet. Das kann in bestimmten Fällen sehr wichtig sein. Wenn Sie beispielsweise ein Auto haben und die Räder mitbewegen möchten, können Sie Räder und Auto nicht miteinander verbinden weil Sie dann die Räder nicht einzeln drehen können. Wenn wir in diesem Fall das untergeordnete Objekt auswählen, können wir es drehen, skalieren und wir können alle Transformationen am untergeordneten Objekt vornehmen , ohne dass sich dies auf das übergeordnete Objekt auswirkt. Wenn wir jedoch das übergeordnete Objekt verschieben oder eine Transformation am übergeordneten Objekt vornehmen, wirkt sich dies auf das untergeordnete Objekt aus. Das verschafft uns in vielen verschiedenen Situationen einen großen Vorteil . Nun, es gibt ein paar Dinge zu beachten wenn Sie diese Objekte gemeinsam erziehen Denn wenn Sie zum Beispiel die Elternposition für dieses Objekt aufheben möchten, können Sie hier sehen, dass wir dieses Objekt ein wenig verschoben haben , nachdem wir diese beiden Objekte gemeinsam übergeordnet Wenn ich das untergeordnete Objekt auswähle, möchte ich dieses Objekt als Elternteil aufheben. Ich kann Lp drücken, um das übergeordnete Menü zu öffnen. Jetzt haben wir Clear Parent, aber sobald ich das mache, wirst du etwas bemerken. Dieses Objekt wird von diesem Objekt getrennt und es verliert auch die gesamte Transformation , die mit dem übergeordneten Objekt passiert ist und von diesem untergeordneten Objekt geerbt wurde von diesem untergeordneten Objekt geerbt Wenn Sie das beibehalten möchten, wenn Sie das Elternteil Ihrer Objekte aufheben, haben Sie eine Gehen wir und wählen dieses untergeordnete Objekt erneut aus. Alt, öffne das Menü „Löschen“ und dann sagst du „Löschen“, aber behalte die Transformationen bei. Jetzt ist es elternlos. Wenn ich das übergeordnete Objekt verschiebe, können Sie sehen, dass es keinen Einfluss aber gleichzeitig die Transformation beibehalten hat, die es hat, aber gleichzeitig die Transformation beibehalten hat, die es geerbt hat , als es dem Objekt untergeordnet war Das sollten Sie im Hinterkopf behalten. Es gibt noch eine Sache, die sehr wichtig ist, wenn wir weitermachen und den Reset durchführen, indem wir ein paar Mal Strg Z drücken . Lassen Sie uns einfach beide Objekte löschen und ein neues Würfelobjekt erstellen. Nehmen wir an, ich habe dieses Objekt hier, und dann duplizieren wir es auf der X-Achse und dann überordnen wir dieses Objekt diesem Objekt. Lass uns das machen. Dann verschiebe ich das ein bisschen an diesen Ort wie diesen, sodass es aus irgendeinem Grund eine Transformation gibt. Nehmen wir an, ich möchte das einem anderen Objekt überordnen. Gehen wir und fügen einen separaten Würfel hinzu und verschieben ihn dort nach oben. Dieses Objekt ist diesem Objekt aus irgendeinem Grund nicht übergeordnet. Nehmen wir an, ich möchte es hier als Elternteil übernehmen. Wenn ich dieses Objekt und dann dieses Objekt auswähle und die Strg-Taste drücke, kannst du sehen, dass etwas passiert ist. Was hier passiert , ist, dass dieses Objekt zuerst von diesem Objekt getrennt wird und sich bewegt oder zu seiner ursprünglichen Transformation zurückkehrt, und dann wird es dort oben übergeordnet oder zu seiner ursprünglichen Transformation zurückkehrt, und dann wird es dort oben übergeordnet Wenn Sie das in diesen Situationen nicht tun möchten, sollten Sie die zweite Option verwenden, wenn Sie ein Objekt als übergeordnetes Objekt betrachten und gleichzeitig die wenn Sie ein Objekt als übergeordnetes Objekt betrachten und gleichzeitig Transformation fortsetzen, wenn Sie das Objekt sind, aber gleichzeitig die Transformationen beibehalten das Objekt sind, aber gleichzeitig die Jetzt können Sie sehen, dass es ein übergeordnetes Objekt ist, aber es hat seine ursprüngliche Transformation von diesem anderen übergeordneten Objekt beibehalten von diesem anderen Dies sind nun die beiden Optionen , die in Blender häufig verwendet werden. Aber es gibt noch eine Sache , die wir durchgehen können, aber ich hatte keine Verwendung dafür, aber lassen Sie uns das einfach durchgehen. Wie dem auch sei, lass uns all diese Objekte auswählen und sie loswerden. Shift A, um ein Objekt hinzuzufügen, fügen wir ein Würfelobjekt und aktivieren wir den Wireframe-Modus oben , damit wir das ein bisschen besser sehen können Fügen wir ein Zylinder-Objekt hinzu. Nehmen wir an, ich habe diese beiden Objekte. Und ich habe dieses Würfelobjekt verschoben, und dann habe ich es ein wenig vergrößert und dann drehe ich es ein wenig. Wenn ich nun das Zylinder-Objekt auswähle und dann ein Würfelobjekt auswähle und diese miteinander kombiniere, kannst du sehen, dass das IL-Objekt nicht die Transformation geerbt hat, die mit dem E passiert ist , bevor es Transformation geerbt hat, die mit dem E passiert ist , diese Objekte zusammengefügt hat Wenn Sie das vor der Erziehung tun möchten, können Sie vor der Erziehung tun möchten, Strg P drücken und dann die dritte Option auswählen, bei der es sich um Objekt ohne Umkehrung handelt. Sie können sehen, dass es erbt , dass ich dafür keine Argumente hatte, aber vielleicht finden Sie etwas Nützliches So funktioniert die Elternbeziehung in Blender. 24. Ausstoßen: Wir sind in den Modellierungsbereich dieses Kurses eingetreten. In diesem Abschnitt werfen wir einen Blick auf alle Modellierungswerkzeuge, die wir im Bearbeitungsmodus haben. Beginnen wir mit dem allerersten Tool, wenn wir unser Objekt auswählen und in den Bearbeitungsmodus tippen. Das erste Werkzeug, das wir in unserer Werkzeugleiste haben ist das Extrude Region Tool Wenn Sie genau hinschauen, befindet sich in der unteren rechten Ecke dieses Dreieck der unteren rechten Ecke , das bedeutet, dass sich darin böse Werkzeuge befinden Wir können mit der linken Maustaste klicken und gedrückt halten wodurch wir auf einige dieser zusätzlichen Tools zugreifen können. Wenn Sie dieses Tool jetzt auswählen, können Sie sehen, dass es Ihnen dieses sehr einfache Gizmo Und ich würde nicht empfehlen, diese Tools von der Werkzeugleiste aus zu verwenden , weil Sie dann hunderte Male pro Tag zwischen diesen Tools wechseln müssen hunderte Male pro Tag zwischen diesen und dadurch sehr ineffizient arbeiten werden sehr ineffizient arbeiten Ich würde die Verwendung von Tastenkombinationen empfehlen , da dies einfacher und schneller ist Wählen wir unser Auswahlwerkzeug und gehen wir dieses erste Tool durch. Dieses erste Werkzeug heißt Extrudieren. Und Sie können Scheitelpunkte extrudieren, Sie können Kanten und Flächen extrudieren, Wir werden das im Modus Gesichter machen. Um ein Objekt zu extrudieren, drücken Sie einfach und schon können Sie es extrudieren Dies fügt mehr Daten hinzu und fügt Ihrem Objekt neue Regionen hinzu Wenn wir zum Greifen drücken, wird nur das vorherige Objekt, das wir haben, verschoben. Wenn Sie jedoch extrudieren, können Sie feststellen, dass wir unserem Objekt dadurch weitere Daten hinzufügen können unserem Objekt dadurch weitere Daten hinzufügen Dies ist die einfachste Form der Extrusion , und das ist es, was Sie in 99% der Fälle verwenden werden Wenn Sie jedoch mehrere Teile ausgewählt haben, wenn wir beispielsweise all diese verschiedenen Teile auswählen verwenden wir sie zum Extrudieren Sie können sehen, dass es nicht wirklich so funktioniert , wie wir es uns wünschen Dort können Sie nach draußen drücken, um das Extrusionsmenü zu öffnen. Und dann haben wir die extrudierten Flächen, die wir bereits gesehen haben Als Nächstes. Wir haben Flächen entlang der Normalen extrudiert, wenn wir hier klicken und dann verschieben Sie können sehen, wie es sich entlang jeder Phasennormalen bewegt. In diesem Fall wollten wir das. Aber Sie können sehen, dass diese Form etwas schief ist. Und wenn Sie sich die obere linke Ecke des Bildschirms ansehen, gibt es eine Option namens S oder sogar Dicke aus Jedes Mal, wenn Sie Werkzeuge aus dem Bearbeitungsmodus verwenden, werden Ihnen in dieser Registerleiste häufig Optionen angezeigt , die Ihnen zur Verfügung stehen. In diesem Fall können wir eine gleichmäßige Dicke aktivieren. Drücken wir S, um das umzuschalten, und wir können wieder dazwischen wechseln, oder wir können Lt gedrückt halten und es wird uns das gleiche Ergebnis geben Sobald wir mit dem Ergebnis zufrieden sind, klicken wir einfach mit der linken Maustaste und schon ist es ziemlich interaktiv Gehen wir und drücken Strg S. Wenn wir nun diese Gesichter auswählen, wieder versehentlich einige davon ausgewählt. Ich öffne das Menü erneut. Die nächste Option, die wir haben, ist das Extrudieren einzelner Flächen. Und es wird jede Fläche einzeln auf ihrem eigenen Nexus extrudieren ihrem eigenen Nexus Die letzte Option, die wir haben kann in Fällen hilfreich sein, in denen ich, sagen wir, dieses Polygon hier und hier habe Wenn ich diese Fläche auswähle und sie dann normal durch Drücken extrudiere, können Sie sehen, dass ich dabei ein seltsames In einigen Fällen möchten Sie vielleicht so etwas tun, aber die letzte Option, die wir hier haben, ist die Vielfältigkeit extrudieren Wenn wir das tun, können Sie sehen, dass wir dadurch ein anderes Es kann viele verschiedene Verwendungszwecke haben. So können Sie das Extrusionswerkzeug und alle darin enthaltenen Werkzeuge verwenden und alle darin enthaltenen Werkzeuge Jetzt gibt es noch eine Sache, die wir tun können. Wenn Sie eine Phase ausgewählt haben, können Sie die Strg-Taste gedrückt halten und dann mit der rechten Maustaste klicken . Das Objekt wird überall dort, wo Sie klicken, weiter extrudiert Es eignet sich sehr gut zum Erstellen von Rohren und zum schnellen Erstellen von Drähten und dergleichen Es ist eine wirklich gute Möglichkeit, so ziemlich alles einzudringen Ich kann diese Scheitelpunkte zum Beispiel so auswählen und sie dann auch extrudieren. Wenn ich zum Beispiel drücke, kann ich es auf diese Weise extrudieren Und dann kann ich das vielleicht noch ein paar Mal extrudieren. Lass es uns so nach unten verschieben. Ich mache das , weil ich dir etwas zeigen will. Wenn Sie nur die Scheitelpunkte extrudieren, können Sie sehen, dass keine Daten vorhanden sind Und Sie können in den Kantenmodus wechseln und zwei Kanten auswählen. Und dann drücken Sie die F-Taste und es wird die Lücke zwischen diesem Bereich füllen. Jetzt ist Blender intelligent genug, um das herauszufinden Sie können also genau diese letzte Kante auswählen , die gefüllt werden soll, und sie wird die erste füllen. Und dann können Sie weiter drücken und es wird all diese für Sie füllen. Das kann sehr hilfreich sein, dieser FK funktioniert überall. Wenn ich diese Phase ausgewählt habe und die Phase lösche, kann ich sie wieder auswählen und die F-Taste drücken und sie wird gefüllt. Sie können auch die alte Taste gedrückt halten, hier klicken, um den Rand auszuwählen, und dann drücken. Und das wird dasselbe bewirken. Eine weitere Verwendung, die ich für dieses Tool habe und durch die ich Sie führen werde, ist sehr cool. Gehen wir und fügen ein einfaches Ebenenobjekt und dann können wir im Bearbeitungsmodus die X-Taste drücken. Ganz unten haben wir zusammengeklappte Kanten und Flächen. Es löscht alles, kombiniert es , reduziert es in der Mitte es bleibt ein einziger Eckpunkt übrig Lass uns das jetzt machen. den Bearbeitungsmodus verlassen, also können wir den Scheitelpunkt verschieben und Sie können, hier ist der Scheitelpunkt , der dort verbleibt Gehen wir zurück in den Bearbeitungsmodus und stellen sicher, dass Sie sich im Scheitelpunktauswahlmodus Sie können diesen Scheitelpunkt direkt auswählen oder Sie können eine Taste drücken, um alle Scheitelpunkte auszuwählen, in diesem Fall nur einen einzigen Dann können Sie in die Vorderansicht oder die rechte Ansicht wechseln. Damit können Sie ganz einfach und schnell kompliziertere Formen erstellen . Ich kann zum Beispiel damit beginnen, das zu extrudieren. Sie können dies mit verschiedenen Fangmodi kombinieren Fangmodi Das wird dir auch viel Kontrolle geben . Du kannst Grit aktivieren und solche Dinge einrasten Eine wirklich coole Sache ist , dass Sie, wenn Sie einen Punkt auswählen, Steuerung gedrückt halten und dann mit der rechten Maustaste klicken können Sie können sehen, dass, wenn Sie einen Baum erstellen und schnell Zweige und solche Dinge hinzufügen möchten, dies eine sehr effiziente Methode ist. Wenn Sie zur rechten Ansicht gehen, können Sie das auf der anderen Achse so extrudieren Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und klicken Sie von hier aus weiter. Vielleicht möchte ich mehr Zweige extrudieren. Das Gleiche auf dieser Seite. Sie können sehen, dass es mir dieses sehr komplizierte Schiff sehr leicht geben wird . Um nun Daten hinzuzufügen, können wir zum Objektmodus zurückkehren, rechten Maustaste klicken und das Ganze dann in ein Kurvenobjekt umwandeln . Dann haben wir hier unten Kurveneigenschaften oder diese Dateneigenschaften. Gehen wir hier rein und aktivieren Sie diese Registerkarte „Geometrie“. Und dann können wir unter der Abschrägung die Tiefe erhöhen . Einfach so Wir können sehen, dass wir so ein sehr schnell aussehendes Merkmal haben. Jetzt gibt es eine Möglichkeit, das noch besser zu machen. Gehen wir und tippen Sie in den Bearbeitungsmodus. Wir werden die beiden unteren Punkte auswählen. Drücken wir Alt, dann können wir das Ganze vergrößern. Bevor wir das tun, aktivieren wir nun unsere proportionale Bearbeitung. Und dann können wir auf Alt drücken, dann können wir skalieren. Und wir können den Rückgang auf diese Weise erhöhen. Es verdickt sich sehr schnell diesem Bereich und dann wird es sich allmählich auf einige dieser Äste dort oben auswirken Dann können wir es so formen. Sie können sehr einfach und schnell sehen, wir können kompliziertere Formen erstellen. So können Sie das Extrusionswerkzeug im Blender verwenden. 25. Eingeschränkte Gesichter: In diesem Video werden wir uns das nächste Tool ansehen, das wir haben Lassen Sie uns in den Bearbeitungsmodus tippen. Das nächste Werkzeug, das wir nach dem Extrusionswerkzeug haben , ist Insting, Inset Faces Sie werden gleich sehen, was das bedeutet. Gehen wir zum Gesichtsauswahlmodus und wählen Sie das Tippgesicht aus. Um dieses Tool zu verwenden, verwenden wir die Tastenkombination I. Sobald ich das getan habe, können Sie sehen, dass ich damit das Gesicht einfügen und weitere Daten hinzufügen Wenn Sie sich nun die obere linke Ecke ansehen, haben wir einige Steuerelemente, die wir mit diesem Tool verwenden können Wenn ich die Strg-Taste gedrückt halte, können Sie sehen, dass ich damit die Tiefe kontrollieren kann. Dann haben wir das Start-Feature. Die Funktion für den Anfang funktioniert so: Wenn ich diesen ersten Einschub fertigstelle und dann mit einem weiteren Inset beginne, dann möchte ich über diesen ersten Einsatz hinausgehen und ihn hinzufügen Sie können sehen, dass sie blockiert ist, aber wenn ich die Außenansicht aktiviere, indem ich O drücke, können Sie sehen, dass ich das tun Ich kann einen neuen Einschub außerhalb des vorherigen hinzufügen. Ich kann das wieder ausschalten. Ich drücke dir die Tasten , um sie rückgängig zu machen. Fangen wir nochmal mit der Einstellung an. Die nächste Option, die wir haben, heißt Grenze. Um zu erklären, dass die Netzgrenze funktioniert, müssen wir diesen Bereich am unteren Rand entfernen. Ich werde das jetzt löschen , da es kein verbundenes Gesicht mehr mit diesem gibt. Nehmen wir an, ich führe das durch Drücken Sie können sehen, dass unten ein Gesicht entsteht In diesem Fall möchte ich das dort nicht verwenden, weil ich in diesem Bereich eine Tür erstellen möchte Dort können Sie das Grenz-Feature deaktivieren. Sie können einfach so sehen, wie sich dadurch das Verhalten des Werkzeugs ändert . Damit diese Funktion nun funktioniert, stellen Sie sicher, dass sich dort keine Vorderseite befindet. Dann kann ich diese Umkehrung extrudieren, um eine Tür zu erzeugen. Ich gehe und drücke Strg Z. Das letzte Feature, das wir haben, heißt Individuell Ich übernehme die Anleitung und lösche sie ab, wenn ich wie hier alle drei Phasen auswähle. Und dann drücken wir I, um einzufügen. Sie können sehen, dass all diese Verbindungen eingefügt werden. Außerdem werde ich die Grenzfunktion deaktivieren, indem ich eine Taste drücke Sie können sehen, dass es sich um ein verbundenes Inset handelt. Das möchte ich nicht tun. Ich werde auf Individualität drängen, einfach so. Sie sehen, ich kann diese individuell steuern, dann kann ich das bestätigen. Vielleicht können wir es dann einfach so mit dem Extrudieren von Langflächennormalen kombinieren einfach so mit dem Extrudieren von Langflächennormalen Sie können sehen, dass wir diese Kreation innerhalb einer Sekunde erstellen konnten diese Kreation innerhalb einer Sekunde erstellen So können Sie dieses Inset-Tool in Blender verwenden. 26. Fasen: nächste Werkzeug, das wir in unserer Werkzeugleiste haben , heißt Bevel Damit können Sie Kanten abschrägen. In der realen Welt sind die meisten unserer Objekte abgerundet und haben abgerundete Kanten Nicht alle, es sei denn, Sie sprechen von Messern oder ähnlichen Dingen, wir haben keine sehr scharfen 90-Grad-Winkel oder scharfen Ecken. Aus diesem Grund werden die Kanten Ihrer Objekte meistens abgeschrägt Hier können Sie das Abschrägungswerkzeug verwenden. Das funktioniert jetzt bei Scheitelpunkten, Kanten und Flächen. Gehen wir und wählen diese obere Fläche aus, oder drücken wir, um alles auszuwählen, wir können alles zusammenballen Drücken Sie nun die Strg-Taste, um das Abschrägungswerkzeug zu aktivieren, und Sie können sehen, dass es anfängt , das Objekt abzuschrägen Anschließend können Sie die Entfernung ändern, indem Sie den Cursor bewegen. Und dann, um es abzurunden, kannst du deinen Muskel benutzen, mehr Kanten hinzufügen und schon entsteht diese rundere Kante Und dann können wir auf Modus tippen. Sie können sehen, dass es dieses Licht an diesen Kanten wirklich wunderschön reflektiert . In diesem Fall ist es ziemlich groß. Bevel, normalerweise halten wir das etwas kleiner, aber ich wollte es dir nur zeigen Wenn Sie mit der rechten Maustaste klicken und dann „Sie glätten“ auswählen, wird das Objekt geglättet Und du kannst sehen, wie das so funktioniert. Wenn Sie nun die Strg-Taste ein paar Mal drücken, wenn Sie Scheitelpunkte abschrägen wollen, dann müssen Sie Strg, Shift und B drücken . Weil es nur funktioniert, wenn Sie diese Tasten für Kanten drücken , es funktioniert ganz normal Sie drücken die Taste B und dann können Sie das Abschrägen und Mausrad weitere Schnitte hinzufügen, um den Vorgang glatter zu gestalten Dieses Werkzeug kann auch verwendet werden, wenn Sie die Strg-Taste drücken, um einen Schleifenschnitt hinzuzufügen Wenn Sie solche Loops haben und Sie diese oder zwei Loops schnell teilen möchten, anstatt zwei hinzuzufügen, können Sie oft diese oder zwei Loops schnell teilen möchten, anstatt zwei hinzuzufügen, einfach Strg-Taste drücken und schon können Sie das tun Dann können Sie mit dem Mausrad die Anzahl der Kanten einstellen, die Sie Sie können diese so aufteilen, oder wenn Sie mehr Daten zwischen ihnen hinzufügen möchten , können Sie das auch tun Oft werden Sie dieses Tool häufig verwenden. So können Sie Objekte in Blender abschrägen. 27. Loop-Schnitt: Das Tool, das wir haben, heißt Loop Cuts. Es ermöglicht uns, unserem Objekt an beliebiger Stelle zusätzliche Geometrie hinzuzufügen . Lassen Sie uns die Ansicht vergrößern und in den Modus tippen. Sie können Strg R drücken, und Sie erhalten eine Vorschau wo Sie diese Kantenschleife hinzufügen. Und dann können Sie den Cursor auf verschiedene Kanten bewegen, um zu sehen , wo Sie diese hinzufügen möchten Jetzt können Sie einmal mit der linken Maustaste klicken und der Schleifenschnitt wird hinzugefügt Aber dann haben Sie die Kontrolle darüber, wie Sie es positionieren können. Du bekommst das oder fügst es hinzu und dann kannst du es positionieren. Aber in diesem Fall möchte ich es nirgendwohin verschieben. Ich möchte das nur genau in der Mitte der vorherigen Kante hinzufügen . Ich kann mit der rechten Maustaste klicken, um die Bewegung abzubrechen. Es wird genau dort in der Mitte hinzugefügt . Lassen Sie uns Strg Z drücken. Wenn Sie die Taste R drücken, um diese Loop-Schnitte hinzuzufügen, können Sie mit dem Muskelrad die Anzahl der Schnitte erhöhen, die Sie hinzufügen möchten. Wenn Sie genauer sein möchten, geben Sie den Wert auf der Tastatur ein. Wenn ich auf dem Ziffernblock die Zehn drücke, können Sie sehen, wie ich ganz einfach zehn Loop-Cuts hinzufügen Auch hier zeigt es dir eine Vorschau und wenn du mit der linken Maustaste klickst, wird es dort hinzugefügt, aber dann hast du die Möglichkeit, es zu positionieren Wenn Sie diese dann positionieren und mit der linken Maustaste klicken, werden sie dort hinzugefügt, wo Sie sie positioniert haben. Wenn Sie jedoch die Taste R drücken und dann zehn eingeben, klicken Sie mit der linken Maustaste. Sobald diese hinzugefügt werden, aber wenn Sie dann mit der rechten Maustaste klicken, werden sie genau dort hinzugefügt, wo die Loops dort als Vorschau angezeigt Dies ist eine sehr gute Methode, um Ihrem Modell schnell mehr Details hinzuzufügen Wenn ich zum Beispiel auf diese Weise zwei Schleifen hinzufügen möchte , kann ich das einfach so machen. Und dann kann ich die Form ändern. Vielleicht möchte ich diese extrudierte Inverse so abschrägen. Ich kann all diese Dinge sehr einfach und schnell erledigen. 28. Messer: Das haben wir, unsere Werkzeugleiste heißt Knife Tool. Es ist wirklich gut, um Details zu Ihren Modellen hinzuzufügen. Wenn Sie zum Beispiel etwas erstellen, einen Bruchpunkt in Ihrem Objekt oder einen Baum mit Schnitten oder Felsen oder diesen Dingen, kann es ein sehr hilfreiches Werkzeug sein, um es zu aktivieren. Sie drücken die Taste auf Ihrer Tastatur für das Messerwerkzeug und dann erhalten Sie dieses Messerwerkzeug. Jetzt können Sie mit der linken Maustaste auf eine beliebige Stelle Ihrem Modell klicken und dann werden Punkte hinzugefügt. Und dann können Sie weiter mit der linken Maustaste klicken, um solche benutzerdefinierten Scheitelpunkte hinzuzufügen oder zu erstellen Wenn Sie mit Ihrer Scheitelpunktform zufrieden sind, können Sie zur Bestätigung die Eingabetaste drücken Sobald wir das Modell haben, können wir es vielleicht auswählen und dann lange Normalen extrudieren Sie können sehen, dass es eine sehr schöne Form ergibt , um Steine zu formen oder zerbrochene Fenster oder Teile von Karten oder etwas Ähnliches herzustellen zerbrochene Fenster oder Teile von Karten oder etwas Ähnliches Drücken wir die Tasten ein paar Mal, um diese rückgängig zu machen. Lassen Sie uns einige der Steuerungstasten durchgehen , um das Messerwerkzeug zu aktivieren. Wenn wir dann dieses Detail hinzufügen, können wir bestimmte Tastenkombinationen verwenden, um die Arbeit zu vereinfachen. Wenn Sie die Umschalttaste gedrückt halten, wird es genau in der Mitte der Kante einrasten , über die Sie den Mauszeiger bewegen Dann können Sie mit der linken Maustaste klicken , um mit der Bearbeitung zu beginnen. Und dann können Sie sich wieder bewegen und die Umschalttaste gedrückt halten, sodass es dort einfach einrastet Und dann können Sie erneut mit der linken Maustaste klicken, wenn Sie den Vorgang abbrechen möchten. Sie können Escape drücken Und das wird jetzt standardmäßig nicht hinzugefügt, wenn Sie das Messerwerkzeug verwenden. Drücken wir also K und Sie fügen einen solchen Schnitt hinzu. Und drücken Sie die Eingabetaste. Sie können sehen, dass es sich nur auf der Vorderseite oder auf der Rückseite befindet, wenn Sie Ihr gesamtes Objekt durchschneiden möchten. dann das Messerwerkzeug aktiviert haben, können Sie die Taste C drücken, um den Schnitt umzuschalten. Wenn Sie dann den Schnitt hinzufügen, wird er auf diese Weise der Bot-Größe hinzugefügt Geben Sie dann zur Bestätigung aber ich werde Escape drücken, um den Vorgang abzubrechen. Lassen Sie uns erneut ein Messerwerkzeug aktivieren. Möglicherweise möchten Sie auch die Winkelbeschränkung aktivieren. Wenn ich hier zum Beispiel starte, indem ich den größten Teil nach links drücke und anfange, mich zu bewegen, kann ich A auf meiner Tastatur drücken . Dadurch wird die Winkelbeschränkung aktiviert. Dann kann ich es zwischen den eingestellten Drehungen bewegen. Du kannst da unten sehen, damit ich mich nur in bestimmten Winkeln bewegen. Das kann in gewisser Weise hilfreich sein. Wenn Sie anfangen, sich mit diesem Werkzeug zu bewegen, können Sie auch , anstatt A zu drücken, X, Y oder Z drücken, wenn Sie es in diesem Fall entlang eines dieser X bewegen möchten , das kann sehr hilfreich sein. Sie können Ihre Objekte durchschneiden und sie hinzufügen, um eine beliebige Freiform zu erstellen. Eine letzte Sache, die ich an Google richten möchte, ist sicherzustellen, dass diese Optionen aktiviert sind. Wenn Sie sich den unteren Statusteil ansehen, da sind diese Optionen durchbrochen und dann haben Sie eine Winkelbeschränkung, d. h. Sie können die Steuerung gedrückt halten , die das Einrasten ignoriert, Ihr Journal-Fangen ignoriert . Sie können die Shift - und Mittenausrichtung umschalten Diese, all diese Optionen sind hier erledigt. Sie können die Entfernung auch sehen, indem Sie Sky drücken. Wenn du das machst, kannst du die Taste S drücken und es wird dir die Entfernung angezeigt. Jetzt hat dieses Messerwerkzeug einen sehr coolen Verwendungszweck. Lassen Sie uns weitermachen und hier klicken und gedrückt halten, um das Bicc-Tool zu aktivieren und dann alles auf unserem Objekt auszuwählen Und dann klickst du einfach mit der linken Maustaste und hältst gedrückt und ziehst dann in einen Winkel, in dem du diesen Schnitt hinzufügen möchtest Und Sie können sehen, dass das automatisch für Sie hinzugefügt wird. Dann gibt es dir diesen Controller , den du bewegen und ausführen kannst. Ich möchte zum Beispiel einen Schnitt an dieser Kante haben. Wenn ich dann die Bicect-Bedienelemente öffne, siehst du, dass dort die Fülloption steht Es füllt diesen Bereich aus und wir können den inneren Bereich löschen. Sie können also sehen, dass dieser Teil des Objekts gelöscht wird. Und dann wird diese Fülloption es füllen. Und wir können auch den äußeren Teil des Objekts so schneiden . Ich benutze das oft, um schnelle Steine zu erstellen. Wenn wir das Gebiet räumen, kannst du es so sehen. Wir können das wirklich einfach und schnell machen. Zeichne einfach schnell eine solche Form. Und dann können wir diese Option aktivieren. Wenn Sie diese Option nun zuerst oben aktivieren, müssen Sie sie nicht jedes Mal nach Abschluss der Aktion erneut ausführen, zum Beispiel so. Und wir können es auch füllen und wir können das Äußere löschen Lassen Sie uns diese Optionen hier oben aktivieren. Und dann können wir Objekt auswählen. Und dann können Sie einfach sehen, dass es sich um den Schnitt Lassen Sie uns das Objekt ausschneiden und mit der Taste Strg Z auch das Objekt füllen. Und jetzt können wir das ganz einfach so schneiden. Wenn wir es anpassen wollen, können wir das immer noch tun. Alles lustige Sachen. Eine andere Sache, die ich oft mache, ist, wenn ich den gleichen Effekt mit meinem Vertex-Werkzeug erzielen will , dann setze ich die Tasten Shift und B um, und dann können Sie dasselbe tun Machen wir weiter und machen das schnell mit einigen dieser Kanten hier unten so. Dann machen wir hier das Gleiche. Wenn man von einem Weg aus schaut, wo mit diesem Tool leicht, lokal Felsen erzeugt werden können. So können Sie das Messerwerkzeug im Blender verwenden. 29. Poly Build: D, wir werden uns ein Polybl-Tool ansehen. Das ist das nächste Tool in unserer Werkzeugleiste. Um uns das anzusehen, löschen wir den Standardwürfel und fügen ein Planobjekt hinzu. Gehen wir in den Bearbeitungsmodus. Direkt unter unserem Messerwerkzeug haben wir das Polybild. Es wird oft für die Topologie verwendet. Topologie liegt vor, wenn Sie ein Netz mit sehr hoher Dichte haben ein Netz mit sehr hoher Dichte und darauf aufbauen möchten beispielsweise dieses Planobjekt ausgewählt haben, klicken wir mit der rechten Maustaste darauf und unterteilen es noch ein paar Wie Sie sehen können, werden Sie beim Formen von Objekten eine Menge solcher Details in Ihrem Modell haben Sie sollten eine Version mit niedriger Auflösung davon erstellen. Und dazu fügen wir ein neues Planobjekt hinzu. Wir können es im Bearbeitungsmodus verkleinern , etwa hier. Dann können Sie das Face Snapping aktivieren. Es schnappt einfach, wenn Sie eine organischere Form haben. Aber in diesem Beispiel ist es ein flaches Flugzeug. Wir haben dieses Problem also nicht, aber wir werden es etwas nach oben verschieben , damit Sie es etwas besser sehen können. Gehen wir nun zur Ansicht von oben und aktivieren unser Poly Bill-Tool Wenn das Polyrechn-Tool aktiviert ist, können Sie den Mauszeiger über diese Kanten bewegen und sehen , dass sie blau hervorgehoben Sie klicken einfach mit der linken Maustaste und halten und ziehen dann. Auf diese Weise können Sie sehr schnell eine niedrigere Version Ihres Objekts neu erstellen und einfach eine niedrigere Version Ihres Objekts neu erstellen. Sie können auch sehen, dass Sie diese Vorschau erhalten, wenn Sie die Strg-Taste gedrückt halten . Sie können mit der linken Maustaste darauf klicken das Dreieck dort hinzufügen, aber dann , während Sie die Strg-Taste gedrückt halten können Sie, während Sie die Strg-Taste gedrückt halten, erneut auf diesen Rand klicken und es dann verschieben. Das macht es zu einem Quad. Sie können Ihre Kruste auch einfach über diese Scheitelpunkte bewegen und sie verschieben Sie können sehen, dass es wirklich einfach und schnell ist, weitere Daten hinzuzufügen, und Sie können diese Punkte sehr einfach bearbeiten Ich kann zum Beispiel etwas wie hier machen und dann vielleicht hier und es dorthin verschieben. Jetzt können Sie auch die automatische Zusammenführung aktivieren, sodass diese beiden Scheitelpunkte verschmelzen indem Sie auf dieses Optionssymbol klicken Und dann die automatische Zusammenführung aktivieren. Und hier haben Sie den Schwellenwert dafür, wie weit diese Nischen reichen müssen, um sie zusammenführen zu können Aber Sie können sehen, dass es viele Tools in einem vereint. Weil Sie diese Scheitelpunkte verschieben können , indem Sie einfach mit dem Mauszeiger über sie Sie können aus Kanten extrudieren und dann die Strg-Taste gedrückt halten , um schnell Formen zu erstellen Dies wird häufig für Retopologien verwendet. Sie können sehen, dass ich sehr einfach Formen verbinden und Objekte bauen kann Formen verbinden und Ich kann es näher rücken und dort die Zusammenführung schließen. So verwende ich das Polybile-Tool in Blender. 30. Spin: Das Tool, das wir uns ansehen werden, heißt Spin Tool. Es ist ein wirklich hilfreiches Tool , das ich sehr oft verwende. Es funktioniert so , dass Sie Ihre Objekte um eine Achse drehen können . Nehmen wir zum Beispiel an , ich wähle diesen Bereich hier aus und möchte ihn drehen . Gehen wir nach oben. Benutzt einfacher. Es wird Ihren Drei-De-Cursor verwenden, wo auch immer sich dieser Drei-Cursor befindet. Halten wir die Umschalttaste gedrückt und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste hier. Und dann können wir es hier aktivieren, indem wir mit der linken Maustaste darauf klicken, und es wird dieses Gizmo angezeigt Wenn Sie sich jetzt in einer der Ansichten befinden, können Sie sehen, dass dies angezeigt wird Sie müssen diese Achse jedoch ändern indem Sie oben auf diese Symbole klicken. Gehen wir zurück zur Ansicht von oben und wählen die Achse aus. Jetzt dreht sie sich um diesen Punkt, wir haben diese Fläche ausgewählt. In diesem Fall wollen wir das nicht. Gehen wir und wählen diesen hier aus. Jetzt können wir die linke Taste gedrückt halten und anfangen zu rotieren. Und du kannst sehen, wie es sich dreht. Sobald Sie das getan haben, können Sie den Punkt verschieben, den Anfangspunkt, an dem Sie angefangen haben, sich zu drehen Sie können den Bogen ändern, den Sie erstellt haben. Und Sie können ihn auch nach oben und unten bewegen. Das ist hilfreich beim Erstellen von Bögen und ähnlichen Dingen Wenn ich zum Beispiel diese obere Phase auswähle und sie an der Y-Achse ausrichte, gehe ich zur Vorderansicht und die gesamte Schicht, klicke hier mit der rechten Maustaste oder erstelle einen Bogen Es wäre besser, wenn wir hier mit der rechten Maustaste klicken würden. Jetzt, wo wir das eingerichtet haben, lassen Sie uns das so abwechseln. Dann können wir hier unten im Bedienfeld die Anzahl der Schritte erhöhen oder verringern , die sich dort summieren. Dann können wir den Winkel ändern. Wir können auch einige letzte Anpassungen vornehmen. Wir können zur Seite gehen, wir können es ein bisschen nach unten verschieben. Darüber haben Sie wirklich eine gute Kontrolle. Du kannst dort so etwas sehen. Dann können wir es vielleicht wieder nach unten extrudieren, sodass Sie ganz einfach Bögen erstellen können Jetzt gibt es noch ein weiteres Tool darunter, es heißt Spin-Duplikate Sie können diese Funktion auch aktivieren , während Sie Ihr Objekt drehen Wenn wir diese Fläche auswählen, müssen wir Strg Z drücken Dann verwenden wir die Z-Achse und drehen sie. Sie können sehen, während ich rotiere, all diese Phasen miteinander verbunden sind. Wenn Sie die Option „ Duplizieren“ aktivieren, wird nur das dupliziert, was hilfreich ist. Gehen wir zur Ansicht von oben und wir werden hier mit der rechten Maustaste umschalten. Wenn Sie das zweite Tool verwenden, wird es dasselbe tun. ist es einfacher, einfach das Spin-Tool zu verwenden und Aus irgendeinem Grund ist es einfacher, einfach das Spin-Tool zu verwenden und das Duplikat zu aktivieren. Blender hat diesen seltsamen Bug, bei dem es bei mir mit beiden Tools dasselbe macht, aber du aktivierst sie und schaltest sie aus. Wenn Sie das nicht verwenden möchten, können Sie sehen, wie es entweder dreht oder separat einen Spin erzeugt Oder du kannst weitere Schritte wie diesen hinzufügen , wenn du ein Duplikat erstellen möchtest Dies ist oft sehr hilfreich, wenn Sie Spalten drehen. Sie möchten in diesen Dingen Bögen erzeugen. Ich finde das in solchen Situationen oft nützlich. So können Sie die Werkzeuge zum Drehen und Drehen von Duplikaten in Blender verwenden . 31. Glatt: Jetzt werfen wir einen Blick auf die Tools für Randomisierung und Glättung in Lassen Sie uns diesen Standardwürfel löschen und ein Planobjekt hinzufügen Tippen wir auf den Bearbeitungsmodus. Wir können mit der rechten Maustaste klicken und es unterteilen Es geht zum Unterteiler-Modell Jede Phase wird viermal unterteilt, und dann können wir dies mehrmals tun , um schnell Daten für unser gesamtes Objekt hinzuzufügen schnell Daten für unser gesamtes Objekt Sobald wir diese Daten hinzugefügt haben. Das nächste Tool, das wir direkt unter einem Spin-Tool haben, ist das randomisierte Tool Darin haben wir so und zufällig mit der linken Maustaste geklickt und gedrückt gehalten und zwischen diesen Optionen ausgewählt Fangen wir mit der Randomisierung an. Wenn Sie dieses Tool aktiviert haben, klicken und halten Sie auf dieses Symbol und bewegen Sie die Maus nach links und rechts Sie können sehen, dass es Ihr gesamtes Objekt zufällig sortiert. Sie können die Umschalttaste gedrückt halten, um mehr Kontrolle darüber zu haben , wie Sie das Objekt randomisieren möchten Es ist wirklich hilfreich, um schnell Boden zu schaffen und solche Dinge Sie können das Bedienpanel öffnen und den Startwert ändern. Sie können den Betrag auch nachträglich ändern. Dann kannst du auch mit der normalen Richtung herumspielen , die du hier gemacht hast. Wenn Sie dann ein Objekt wie dieses haben und es glätten möchten, können Sie das entgegengesetzte Werkzeug verwenden. Das Glättungswerkzeug bietet Ihnen das Gegenteil von Randomize Auch hier halten Sie die linke Maustaste gedrückt. Dann können Sie in der Bedienerkonsole die Wiederholungsrate erhöhen, um sie noch weiter zu glätten, aber Sie werden feststellen, dass sie zur Mitte hin schrumpft So können Sie diese beiden Tools in Blender verwenden. 32. Edge Slide: Das Tool, das wir in unserer Werkzeugleiste haben, heißt Edge Sliding. Jetzt haben wir eine Menge Tools durchgesehen. Diese Tools ganz oben Diese ersten Tools sind die Tools , die Sie fast täglich verwenden. Jedes Mal, wenn Sie an einem Projekt arbeiten, werden Sie diese Tools verwenden. Aber dann gibt es einige Tools , die Sie nicht oft verwenden. Zum Beispiel wurde dieses Poly gebaut, ich verwende es nicht, ich verwende es nur sehr selten Dann wird oft das Spin-Duplikat verwendet. Dann die glatten, randomisierten, die benutze ich wirklich Aber dann haben wir dieses Tool namens Sliding. Das ist das Tool, das ich fast täglich benutze. Ich arbeite an etwas, das uns ermöglicht, Kanten zu verschieben. Wenn wir eine Kantenschleife hinzufügen, indem wir die Taste R drücken und einen solchen Schleifenschnitt hinzufügen, nehmen wir an, ich möchte ihn jetzt verschieben. Ich kann G zwei drücken, den Finger und dann entlang der Y-Achse bewegen und ihn bewegen. Aber das sind zwei Schritte Wenn Sie das effizienter machen wollen, dann schauen wir uns an, wie dieses Tool funktioniert. Und dann kann ich dir die Tastenkombination zeigen, du klickst mit der linken Maustaste auf dieses Symbol und bewegst es. Jetzt kannst du das mit einer Tastenkombination machen, und das wird zu zweit sein. Und dann wiederum können Sie die Folie erstellen, was es wirklich einfach und schnell macht. Oft passiert das, wenn Sie zum Beispiel ein Modell haben , wenn wir es leicht drehen. Wenn Sie nun drücken, um zu greifen, können Sie das Objekt nicht mehr auf dem X- oder Y-X bewegen , weil es nicht mehr am Objekt ausgerichtet Mit Beleuchtung können Sie diesen Preis immer noch zweimal bezahlen. Und dann können Sie die Kante sehr schnell ausrichten. Wenn du G einfach so verdoppeln musst. Dort können Sie dieses Tool verwenden. Es ist ein sehr hilfreiches Tool, das ich oft verwende. Als Nächstes haben wir diese Vertex-Folie. Damit können Sie dasselbe tun, aber wenn Sie für Scheitelpunkte eine Schleife von Scheitelpunkten ausgewählt haben, können Sie auch G verwenden, um diese zu verschieben, einfach den doppelten Preis Und dann können Sie das verschieben. Sie müssen nicht unbedingt auf dieses Sliding umsteigen. So können Sie einen Slide-In-Mixer verwenden. 33. Shrink/Fatten: Das nächste Tool, das wir haben, heißt Schrumpfen und Masten. Jetzt wird dieses Tool oft verwendet, weil es ein wirklich hilfreiches Tool ist Lassen Sie uns weitermachen und den Standardwürfel loswerden und ein Zylinder-Objekt hinzufügen. Jetzt fahren wir fort und wählen diese obere und untere Fläche aus. Gehen wir in diese Flächen hinein, indem wir drücken, und dann können wir sie entlang der normalen Linien extrudieren. Nehmen wir an, ich habe diese Pfeife und möchte diesen Bereich etwas erweitern Ich möchte ihm mehr Dicke verleihen. Was wir tun können, ist, dass, wenn wir diese Schleife auswählen indem wir die Taste Alt gedrückt halten und dann auf die Schleife klicken, wenn wir das Skalierungswerkzeug verwenden, Sie sehen können, dass sie gleichmäßig in alle Richtungen bewegt wird Das ist nicht etwas , das ich verwenden möchte In diesem Fall können Sie dieses Tool zum und Verkleinern verwenden. Jetzt können Sie die Tastenkombination verwenden, und das ist einfacher, auf die alte Version zuzugreifen, anstatt nur, dass alle Gesichter nur in ihre normale Richtung verschoben werden in ihre normale Richtung Und dann können wir es verschieben, es bewegt diese Flächen nicht mehr nach oben und unten oder vergrößert sich nicht mehr, es bewegt nur jede Fläche nach außen In diesem Fall können Sie sehen, ich werde das tun, so etwas in der Art. Sehr einfach und schnell. Nun, Sie können das auch mit einer anderen Technik machen, und das wäre, es zu skalieren und dann Shift und Z zu drücken, das wird die Z-Achse ausschließen, und dann können Sie dasselbe Ergebnis erzielen. Dann skalieren Sie nur auf der X- und Y-Achse. Aber manchmal, wenn Sie ein Objekt haben, das sich in einem diagonalen Winkel befindet, dann wäre es etwas schwierig, mit diesem Trick fertig zu werden. Denn wenn ich jetzt skaliere und die Shift-Taste gedrückt halte und Z drücke, kannst du sehen, dass ich dadurch ein komisches Ergebnis erhalte. Ich kann Olds drücken und dann kann ich das Ergebnis trotzdem sehr einfach und schnell erzielen. Einfach so. kannst du dieses Schieb- und Ziehwerkzeug zum Schrumpfen und Mähen verwenden dieses Schieb- und Ziehwerkzeug Ich habe es nicht oft benutzt, aber es zieht alle Nur um Ihnen ein kurzes Beispiel zu zeigen, gehen wir nach oben. Sie fügen dieses Planobjekt hinzu und verschieben es dorthin. Lassen Sie uns ein paar weitere Kopien erstellen, indem wir Shift D drücken , alles auswählen und dann in den Bearbeitungsmodus tippen. dieses Tool aktiviert ist Drücken und Ziehen), können wir dieses Symbol gedrückt halten, unsere Kruste nach links und rechts bewegen, und Sie können sehen, wie alles zusammengefügt Ich habe keine Verwendung dafür gefunden. So können Sie das Tool Shrink and Fatten im Blender verwenden 34. Scheren: Das Tool, das wir in unserer Werkzeugleiste haben, heißt Share Tool. Dies wird häufig verwendet, wenn Sie Formteile oder 90-Winkellöcher für Gebäude und dergleichen erstellen möchten. Schauen wir uns also an , wie es funktionieren wird. Sie können das Tool hier unten aktivieren und dann im Phasenauswahlmodus eine Phase auswählen. Dann bekommst du diesen Manipulator, damit wir das Objekt teilen können Wenn Sie das tun, können Sie hier unten auf das Bedienfeld zugreifen hier unten auf das Bedienfeld und dann diesen Wert ändern Geben Sie einfach einen Wert für die eine Seite ein oder Sie können einen negativen Wert für die andere Seite eingeben und erhalten Sie eine exakte Drehung um 90 Grad. Dann können Sie drücken, um zu extrudieren, und Sie können sehen, dass es sich entlang der lokalen Normalität der Objekte bewegt Wir werden das auf diese Weise auf die Y-Achse verschieben. Lassen Sie uns das einfach so entlang des Y-Achsenmodells aufnehmen. Dann können wir wieder anfangen, das zu teilen. Eigentlich müssen wir diese Achse jetzt so benutzen , um uns dorthin zu bewegen. Wenn du in die obere linke Ecke schaust, sind da minus zwei. Wir werden das einfach so in minus zwei eingeben. Und dann können wir einfach so entlang der Z-Achse extrudieren. Um das wieder mit anderen zu teilen, können wir diese Achse verwenden. Wir werden einfach so eine negative Eins eingeben. Sie können sehen, dass ich diese 90-Winkelkurven sehr einfach und schnell erstellen kann. Wenn wir dieses Objekt hätten, drehen wir es um die Y-Achse um 90 Grad. Wenn ich ein Formteil für mein Gebäude oder so erstellen würde, können Sie sehen, dass ich diese exakten 90 abgewinkelten Kurven sehr einfach und schnell habe abgewinkelten Kurven sehr einfach und schnell Ich würde vielleicht diese auswählen sie so entlang der X-Achse bewegen Und jetzt werden wir hier eine Drehung machen, dieser Controller wie dieser Dann würde ich den hier angegebenen Wert eingeben, eins. Dann kann ich das einfach extrudieren. Da drüben haben wir eine Y-Achse. Lassen Sie uns entlang der Y-Achse extrudieren. Dann kann ich das wieder beheben, indem ich einfach das Tool verwende. Geben wir noch einmal eins ein und das wird für mich zurückgesetzt. Auch hier kann ich, wenn ich das Tool verwende, eins eingeben und es dann so entlang der X-Achse extrudieren Sie können sehen, dass es hilfreich sein kann, um Formteile oder diese 90-Winkel-Drehungen zu erstellen Vielleicht finden Sie auch andere Verwendungsmöglichkeiten dafür Das nächste Instrument, mit dem wir eine Nation in uns haben ist eine Sphäre zu Sphäre Sie verwenden dieses Tool so, dass wir, wenn wir ein Würfelobjekt erstellen, in den Bearbeitungsmodus wechseln. Wir werden einige Loop-Cuts hinzufügen. Lassen Sie uns zufällige Loop-Schnitte hinzufügen. Ungefähr vier oder fünf Schleifenschnitte in alle Richtungen. Nehmen wir an, ich möchte daraus einen Kreis machen. Dazu kann ich all diese auswählen und dann kann dieses Tool mit zwei Kugeln aktiviert werden. Wir klicken einfach mit der linken Maustaste und halten die Maustaste im Viewport und bewegen uns dann nach links oder rechts Sie können sagen, lassen Sie uns das erstellen oder in eine Kugel umwandeln. Sie können auch diese Tastenkombination verwenden. Wenn Sie den Cursor haben, steht dort Old Shift S. Wenn Sie das Tool nicht aktiviert haben, können Sie einfach Old Shift drücken und dann den Cursor nach links oder rechts bewegen Diese Methode wird häufig verwendet , wenn sie eine etwas andere Topologie der Verteilung dieser Kanten wollen andere Topologie der Verteilung dieser Kanten Wenn Sie eine Kugel erstellen, sieht sie möglicherweise etwas anders aus. Lass uns das machen. Und wir werden das entlang der Y-Achse bewegen. Sie können sehen, wie unterschiedlich diese beiden Objekte sind, wie sich diese Linien bewegen. Das ist oft nützlich, um Charaktere zu erstellen , weil man an diesem Punkt beginnen kann und dann, um S zu erstellen etwas wie diese auswählen kann. Dann kannst du diese einfügen, dann kannst du sie so hineinlegen dann kannst du sie so hineinlegen Um die Nase zu erstellen, würden Sie diese Flächen nehmen und sie dann auf diese Weise entlang der Y-Achse drehen Sie können skalieren, Sie können herumspielen, um den Mund zu formen. Du kannst es in diesem Bereich unten auswählen und dann so. Und dann kannst du extrudieren. Jetzt habe ich es sehr schnell und grob gemacht, sodass ihr sehen könnt, dass ihr danach klicken und glatt schattieren könnt Und dann kannst du auch einen Subdiv-Modifikator hinzufügen indem du die zweite Taste auf deiner Tastatur Wenn Sie zum Zahnradsymbol gehen, befindet sich dort der Modifikator für die Unterteilung Auch hier werden wir uns etwas später im Kurs ansehen, wie diese Modifikatoren funktionieren, aber Sie können sehen, wie schnell wir diesen Kopf erstellen konnten erstellen konnten Wir haben eine wirklich gute Topologie, bei der wir in dieser Augenpartie Schleifenschnitte hinzufügen können , um mehr Details hinzuzufügen Und wir können weitere Schlaufenschnitte im Gesichtsbereich hinzufügen , um unserem Mundbereich mehr Details zu All das ist, dass diese Mathematik sehr schöne Weise erstellt und richtig verteilt wird. Um diese Ohren und so hinzuzufügen, können wir vielleicht einige dieser Gesichter auswählen und sie so nach außen extrudieren Dann können wir sie vielleicht ein bisschen drehen. Diese Gesichter können wir so einfügen und dann können wir sie nach innen bewegen Sehr schnelles, schnelles Modell, aber Sie haben die Idee, es ist besser als das andere Objekt So würden Sie diese beiden Tools in Blender verwenden. 35. Rip-Region: Das letzte Tool, das wir in unserer Werkzeugleiste haben , heißt Prission. Es ist ein sehr hilfreiches Tool, mit dem Sie Ihre Optik schnell öffnen können Ihre Optik schnell öffnen Lassen Sie uns in diesem Beispiel das Messerwerkzeug aktivieren, indem Sie K drücken und die Umschalttaste gedrückt halten, sodass es in der Mitte einrastet Und dann bewegen wir den Cursor dorthin und fügen eine solche Schleife hinzu Drücken Sie die Eingabetaste, um das zu bestätigen. Nehmen wir an, ich möchte dies vom mittleren Bereich aus aufschneiden . Ich kann dieses Tool jetzt verwenden. Ich würde empfehlen, die Tastenkombination zu verwenden, und sie ist V auf Ihrer Tastatur. Es funktioniert so: Wo auch immer sich Ihr Cursor befindet, sobald Sie einen Scheitelpunkt ausgewählt haben, wo auch immer sich Ihr Cursor befindet, wird er ihn auf dieser Seite zerreißen Um Ihnen ein etwas besseres Beispiel zu geben, wählen wir diesen Scheitelpunkt Wenn mein Cursor hier unten ist, wird er diese Fläche trennen Drücken wir V und Sie können sehen, wie es das trennt. Drücken wir Strg Z. Wenn ich den Cursor hierher bewege und V drücke, können Sie sehen, wie er sich von diesem Bereich trennt. Wenn sich mein Cursor hier oben befindet, wird er sich von diesem Bereich trennen. Lassen Sie uns das verwenden, um diese beiden Punkte zu trennen. Ich werde beide auswählen. Drücken Sie die V-Taste und bewegen Sie sie so nach oben. Und dann wähle ich diese erneut aus und drücke erneut die V-Taste. Sie können sehen, dass ich diese offene Box sehr schnell und einfach erstellen konnte . Jetzt kann ich einen Modifikator „ Solidify“ hinzufügen. Gehen wir zu diesem Symbol, Modifikatoren hinzufügen, generieren Es wird, lassen Sie mich Dicke hinzufügen. Ich kann meinem Objekt auf diese Weise Dicke verleihen . Einfach so. Sehr einfach und schnell konnte ich diese offene Box erstellen. So können Sie das Reprision-Tool in Blender verwenden. 36. Modifikatoren: Wir werden uns ansehen, wie Sie Modifikatoren in Blender verwenden können Modifikatoren können Sie zerstörungsfrei arbeiten und Ihre Arbeit effizienter und einfacher gestalten Mal sehen, wie es funktionieren wird. Nehmen wir an, ich modelliere einen Schokoriegel. Wählen wir dazu dieses Objekt aus, tippen in den Bearbeitungsmodus und skalieren es entlang der Z-Achse. Dann verschieben wir es im Objektmodus so nach oben. Wählen wir diese obere Fläche aus und skalieren sie im Gesichtsauswahlmodus nach unten. Verschieben Sie es so ein bisschen nach unten. Fügen Sie vielleicht einen Einschub hinzu und extrudieren Sie ihn so nach oben Fügen Sie noch einmal eine winzige Extrusion hinzu, Sie können sehen, dass wir diese hinzugefügt haben, aber im wirklichen Leben haben wir unsere Objekte, die weicher und runder sind Dazu muss ich mein Objekt auswählen , alle Teile meines Objekts auswählen und dann eine Abschrägung hinzufügen Sie können sehen, dass es es ein bisschen durcheinander bringen wird . Sobald ich das getan habe, können Sie sehen , dass es dauerhaft hinzugefügt wurde. Und wenn ich einen Schritt zurückgehen muss, habe ich keine Möglichkeit, zurückzugehen , außer dass ich Steuerung Z verwenden kann. Aber nehmen wir an, dass ich das nach dem Hinzufügen der Abschrägung so modelliert habe Wenn ich nun die Abschrägung entfernen möchte, habe ich keine Möglichkeit, zurück zu gehen und sie zu Nehmen wir außerdem an, dass ich mehr Stücke dieser Schokolade herstellen muss Um einen Schokoriegel zu kreieren, drücke ich alle Tasten D, sodass es ein Link ist, ein Duplikat. Und verschiebe es entlang der Y-Achse. Lassen Sie uns das einfach weiter machen, und dann können Sie entlang der Y-Achse diesen Ort sehen. Das ist nicht so einfach, also verwenden wir vielleicht das Einrasten, aber das ist wiederum ein zusätzlicher Schritt Dann lass uns so etwas sagen. Sie können sehen, dass es danach sehr zeitaufwändig sein kann . Vielleicht füge ich dem noch weitere Teile hinzu. Das ist alles Handarbeit. Jetzt können wir das viel effizienter machen, indem wir Modifikatoren verwenden Wählen wir alles aus und entfernen wir es, indem wir die Löschtaste drücken Und lassen Sie uns ein neues Keb-Objekt hinzufügen. Wir werden weitermachen und das im Objektmodus erneut skalieren , wenn Sie mit dem Modifikator arbeiten Beachten Sie Folgendes: Wenn Sie die Taste drücken, stellen Sie sicher, dass Sie über eine Fähigkeit verfügen Denn wenn du dein Objekt im Objektmodus skalierst, wird es sich ändern und du bekommst oft seltsame Wenn Sie den Modifikator anwenden und etwas nicht funktioniert, überprüfen Sie unbedingt Wenn du die Fertigkeit geändert hast und diesen Wert wieder auf den Standardwert setzen möchtest , ist das ziemlich einfach. Gehe einfach zum Objektmenü und dann kannst du hier gut schießen, Anwenden Dann können Sie die Skala anwenden. Ich verwende einfach gerne die Tastenkombination, das heißt Steuerung, und wende dann die Skalierung an. Sie können dasselbe auch mit Position und Drehung tun. Lassen Sie uns die Skala anwenden. Und das ist noch nicht einmal, lassen Sie uns unsere Seitenleiste schließen. Nun, was wir tun können, ist, wenn ich eine Form so ändere, wie zuvor, sagen wir, dass ich diese abgerundeten Ecken hinzufügen möchte Gehen wir zu diesem Pflegesymbol und dort können wir Modifikatoren hinzufügen Klicken Sie auf Modifikator hinzufügen, und wir haben ein paar verschiedene Kategorien Generieren, du wirst vorerst Unfug anrichten, diese Kategorie „Generieren“, davon haben wir eine Menge Fangen wir mit dem ersten an, den wir machen wollen, Bevel, lassen Sie uns weitermachen und das hinzufügen Sie können sofort sehen, dass wir die Veränderungen an unserem Objekt sehen und wir können unsere Ecken oder Kanten abschrägen Dann haben wir den Betrag. So können wir das Halten der Shift-Taste während der Begrüßung ändern , sodass es ein bisschen einfacher Dann können Sie die Anzahl der Segmente erhöhen. Und dann können wir mit der rechten Maustaste klicken und unser Objekt glatt teilen , sodass es glatter ist Und Sie können sehen, dass es ein ziemlich zerstörungsfreier Weg ist. Wir können diese Werte sehr einfach ändern und bearbeiten. Selbst wenn ich anfange die Form meines Objekts auf diese Weise zu ändern, kann ich immer noch zurückgehen und jeden dieser Werte sehr einfach und schnell ändern. Jetzt haben wir hier unten die Methode. Standardmäßig nivelliert es jede Kante, die eine Kurve von 30 Grad oder mehr hat. In diesem Fall werden alle Teile des Objekts, die mehr als 30 Grad gekrümmt sind, um mehr als 30 Grad gekrümmt sind, diese Kanten nivelliert. Aber wir haben auch andere Methoden, wie zum Beispiel Abschrägung , die Sie im Abschlussprojekt dieses Kurses kennenlernen Das kannst du auch verwenden. Beachten Sie nun, dass bei der Verwendung von Modifikatoren die Art der Modifikatoren wichtig ist Alles, was oben hinzugefügt wird, wird vom unteren Teil beeinflusst Du fängst von oben an und arbeitest dich nach unten vor. In diesem Bereich können Sie Modifikatoren nach oben und unten ziehen. Sie können die Einstellung reduzieren , sodass Sie, wenn Sie viele Modifikatoren haben, den Namen in einen aussagekräftigeren Namen ändern können , sodass Sie wissen, was dieser Modifikator mit Ihrem Objekt macht, wenn Sie zurückkommen wissen, was dieser Modifikator mit Ihrem Objekt macht, wenn Sie Dann haben Sie hier einige Symbole. Sie können darauf klicken und Sie können die Änderungen im Bearbeitungsmodus sehen. Sie können das ausschalten, dann können Sie es auch im Viewport ausschalten Wenn Sie sich nicht im Bearbeitungsmodus befinden, können Sie die Sichtbarkeit ändern, was dieser Modifikator mit dem Objekt macht Schließlich können Sie das beim Rendern ausblenden. Wenn Sie auf dieses Drop-down-Menü klicken, können Sie den Modifikator anwenden Sie können ein Duplikat des Modifikators erstellen. Auch hier können Sie sehen, dass wir diese nach oben und unten verschieben können. Sie können den Modifikator entfernen, indem Sie hier klicken. Eine weitere Möglichkeit, diesen Modifikator anzuwenden Mauszeiger darüber zu bewegen und dann Strg A zu drücken Wenn Sie nun den Modifikator anwenden, alle Änderungen, die dieser Modifikator besteht darin, den Mauszeiger darüber zu bewegen und dann Strg A zu drücken. Wenn Sie nun den Modifikator anwenden, werden alle Änderungen, die dieser Modifikator vornimmt, auf Ihr Objekt angewendet oder das Objekt integriert, das Ihre finalisiert Jetzt können Sie sehen, dass diese Abschrägungen nicht da sind, wir haben nur Wenn wir jedoch in den Objektmodus wechseln und Sie diese Modifikatoren nur im Objektmodus anwenden können, klicken Sie auf diesen Riemen nach unten, wenden Sie den Modifikator an, und Sie können sehen, wie all diese Änderungen Jetzt müssen wir dies manuell tun, falls wir unsere Meinung später ändern Normalerweise möchte ich eine Kopie meines Objekts erstellen, die Bewegung rückgängig machen eine Kopie meines Objekts erstellen, und sie im Viewboard ausblenden Wenn ich jetzt den Modifikator anwende und später einen Fehler gemacht habe und ich zurückgehen möchte, kann ich dieses Objekt einfach löschen und das andere Objekt , das ich hatte, wieder einschalten Sie können sehen, dass Sie dadurch sehr zerstörungsfrei arbeiten können dem Modifikator „Abschrägung“ können wir unsere Kanten sehr einfach und schnell abschrägen Gehen wir hinein und klicken auf Modifikatoren hinzufügen. Und gehen Sie einige andere Modifikatoren durch. Sie können auf den Ray-Modifikator klicken. Okay, wir haben einen seltsamen Bug. Drücken wir Strg Z und wir können das wieder machen. Und das sollte uns das ermöglichen. Okay, Blender benimmt sich ein bisschen. Das macht es oft, wenn man Zero-Glas findet. Aber dieses Problem solltest du nicht haben. Gehen wir, um die Anzahl zu erhöhen oder zu verringern. Sie können also sehen, dass wir das ganz einfach können und okay, lassen Sie mich einfach sagen, ich habe rausgetippt und wieder reingetippt Und Sie können sehen, dass es jetzt behoben ist. Es war nur ein einfacher seltsamer Fehler. Sie können sehen, dass ich die Anzahl der benötigten Zählungen erhöhen kann, wenn ich festlege, auf welche Seite diese Balken passen müssen. Ist das ein relativer Offset? Standardmäßig wird es auf der X-Achse verlaufen. Wir können das auf diese Weise mit einer negativen Achse machen. Es bewegt sich nur um eine Einheit relativ zu sich selbst. Wenn wir das vergrößern, können wir die Lücke auf diese Weise vergrößern. Es wird uns sehr einfach und schnell einen gleichmäßigen Abstand geben . Nehmen wir an, ich möchte das nicht auf der X-Achse machen, sondern auf der Y-Achse. Ich kann das einfach so eintippen. Dann können wir weitere Modifikatoren hinzufügen. Wir können diese stapeln. Ich werde einen weiteren Modifikator hinzufügen, aber dieses Mal werden wir die Anzahl der Zählungen auf der X-Achse erhöhen die Anzahl der Zählungen auf der X-Achse alles können Sie sehen. Das Tolle ist, dass ich immer noch an diesen ersten Objekten arbeite. Wenn ich an diesem Objekt etwas ändere, wähle ich vielleicht diese Vitex-Punkte aus und verschiebe sie. Sie können sehen, dass es auf all die anderen Kopien angewendet wird, die mit Modifikatoren erstellt wurden, bis ich sie angewendet habe Lassen Sie uns weitermachen und einige weitere Modifikatoren durchgehen. Wir haben diesen Goldbarrenmodifikator , der sehr hilfreich sein kann Lassen Sie uns weitermachen und zwei Würfelobjekte erstellen. Wir können eine Schicht zum Duplizieren erstellen, sodass wir ein Objekt als Ausstecher für das andere verwenden können. Gehen wir und wählen dieses Objekt aus, fügen einen Modifikator hinzu und regenerieren es Wir werden einen Goldbarrenmodifikator hinzufügen. Er sagt uns, welches Objekt wir für den Goldbarren verwenden wollen. Lass uns auf dieses Pipettensymbol klicken. Klicken Sie hier und es wird das Objekt ausschneiden. Jetzt können wir das sehen, weil dieses Objekt im Weg ist. Gehen wir zu den Objekteigenschaften und stellen Anzeige ein, da wir das so ändern können, dass sie ausgelöst wird, und Sie können sehen, wie es das Objekt schneidet und es ziemlich zerstörungsfrei ist. Wir können dieses Objekt auswählen, es bewegen und Sie können sehen, wie es das Objekt durchschneidet. Dass wir den Modus ändern können. Dieser Modifikator, ein Unterschied, bedeutet, dass er das Objekt subtrahiert. Wir können uns gewerkschaftlich organisieren, es wird beide Objekte kombinieren. Wir können „Überschneiden“ wählen, es bleibt nur der Teil übrig, der sich So etwas in der Art. Mal sehen welche anderen Modifikatoren wir oft verwenden Eine weitere tolle Möglichkeit ist , all diese Objekte zu verstecken und ein neues Würfelobjekt hinzuzufügen Nun, das ist ein sehr verbreiteter Modifikator, den Leute oft verwenden Nehmen wir an, ich modelliere ein Auto in Blender. Ich kann in den Bearbeitungsmodus wechseln und so einen Schleifenschnitt in der Mitte hinzufügen. Wählen Sie diese Scheitelpunkte auf dieser Seite aus und löschen Sie sie. Modelliert nur eine Hälfte des Objekts und es wird automatisch auf die andere Seite angewendet Wenn wir Modifikatoren hinzufügen wollen, generieren und fügen Sie einen Spiegelmodifikator hinzu, damit er auf der X-Achse gespiegelt werden soll Wir können festlegen, dass es auf der Y-Achse gespiegelt wird. Wir können auch ein Spiegelobjekt auswählen, das standardmäßig den Objektursprung verwendet auf diesem Ausgangspunkt wird das Objekt auf der anderen Seite gespiegelt Basierend auf diesem Ausgangspunkt wird das Objekt auf der anderen Seite gespiegelt. Wenn wir im Bearbeitungsmodus unser Objekt bewegen, können Sie sehen, dass es dieses bewegt. Diese Zuschneideoption stellt sicher, dass Sie diesen Verbindungspunkt nicht überschreiten können. Wenn dies nicht aktiviert ist, können Sie das tun. Lassen Sie uns das aktivieren. Fangen wir unser Objekt ein wenig zu modellieren. Wir werden das auf der Y-Achse so skalieren. Wir können hier einen Schleifenschnitt hinzufügen diesen Schleifenschnitt nivellieren, ohne weitere Schlaufen in der Mitte, der oberen Fläche, hinzuzufügen . Stellen Sie sicher, dass der Schnitt aktiviert ist Andernfalls können Sie sehen, dass es sich um einzelne Objekte handelt, wenn wir dies durch Drücken von E extrudieren können Sie sehen, dass es sich um einzelne Objekte handelt, wenn Stellen Sie sicher, dass dies aktiviert ist, dann wäre es nicht so Jetzt können wir weitermachen und es so leicht skalieren. Verschieben Sie es nach oben und wählen wir dann diese Kante aus. Verschiebe es auf die Achse. Lass uns die gesamte Schleife auswählen. Klicken Sie, um zu wechseln. Klicken Sie so auf diese Punkte. Verschieben Sie diese so auf der Y-Achse. Wir können dasselbe für die Rückseite tun. Sie können sehen, dass ich nur einen Teil des Objekts modelliere und es auf den anderen angewendet wird. Wählen wir das Steuerelement für die unteren Flächen aus. Klicken Sie dort drüben. Schieb es so nach oben. Jetzt können wir den Modifikator „Goldbarren“ verwenden, um den Ausschnitt für das Fahrzeug zu erstellen Lassen Sie uns auch zuerst die Fenster erstellen. Wir werden hier noch einen Schleifenschnitt hinzufügen, diese Gesichter im Gesichtsauswahlmodus. Und dann können wir erneut auf Einfügung drücken, um einzelne Einfügungen vorzunehmen. Dann können wir sie auf diese Weise entlang der Normalen extrudieren. Fügen wir im Objektmodus ein neues Objekt hinzu. Wir werden ein Zylinder-Objekt hinzufügen. Lassen Sie uns die Auflösung reduzieren, indem die Anzahl der Scheitelpunkte auf etwa 16 ändern Dass wir weniger Scheitelpunkte haben , die wir drehen müssen. Lassen Sie uns das um 90 Grad entlang der Y-Achse drehen. Gehen wir zur Vorderansicht, damit wir es einfacher so hin- und herbewegen können . Gehen Sie zur Seitenansicht, indem Sie Drei drücken. Verschieben Sie es so, geben Sie es in den Bearbeitungsmodus und skalieren Sie es auf etwa so. Lassen Sie uns zum Schluss das auf der X-Achse skalieren , um es so zu verkleinern. Dann können wir Modifikatoren hinzufügen und einen Spiegelmodifikator generieren Wir können dieses Autoobjekt als Spiegelung auswählen, und Sie können sehen, dass es dieses Objekt auf der anderen Seite erzeugt Dann können wir das auch für den Y-Zugriff aktivieren. Und es wird es dort drüben erschaffen. Verschiebe das Duplikat, sodass wir die Vels und das Goldbarrenobjekt erstellen können die Vels und das Goldbarrenobjekt erstellen Lassen Sie uns diese neue Kopie , die wir gerade erstellt haben, verstecken. Dann kehren wir zu unserem Automodell zurück, fügen Modifikatoren an einem Bullion-Modifikator und wählen Jetzt können wir zur Registerkarte Objekteigenschaften wechseln. Dann können wir es hier unten unter dem Display als Draht anzeigen. Lassen Sie uns unser Veles aktivieren , das wir erstellt und versteckt haben, und wir können es auf diese Weise etwas verkleinern Tippe in den Bearbeitungsmodus. Und wir werden nur an einem Objekt arbeiten und es wird für alle Ebenen gelten. Drücken wir IT Inset, um Extrusionen in der IT zu erzeugen. Nochmals einfügen, um es wie bei der Vorderseite nach außen zu extrudieren . Wählen wir diese Fläche bewegen sie auf diese Weise leicht nach unten Vielleicht fügen Sie mit ein bisschen Abschrägung hinzu. Läuft so. Wählen wir dieses Gesicht aus. Drücken wir Si D und wir können das durch Auswahl trennen. Jetzt kehren wir für das separate Objekt in den Objektmodus zurück, wählen das neue Objekt aus und geben es in den Bearbeitungsmodus ein. Wählen Sie die gesamte Objektskala entlang der Z-Achse und bewegen Sie sie dann so nach unten. Und dann können wir es extrudieren, um den Stoßfänger zu erstellen. Wählen Sie erneut alles aus, also duplizieren Sie es und nehmen Sie es so entlang der Z-Achse und kehren Sie dann zu den Modifikatoren zurück Deaktivieren Sie das Clipping und aktivieren Sie dann die X-Fernbedienung, indem im Scheitelpunktauswahlmodus Z drücken wie bei diesen Scheitelpunkten zur normalen Schattierung zurück und nehmen Sie diese entlang der Um es so zu verschieben, können wir es füllen, indem K drücken. Dann können wir dasselbe für die Rückseite tun Wir können diese Objekte nach hinten verschieben, indem wir Shift D drücken . Wenn Sie das Objekt entlang der Y-Achse bewegen, können Sie sehen, dass der Ausgangspunkt irgendwo anders ist. Wenn wir eine Aktivität mit dem Bewegungswerkzeug haben, wird sie dort angezeigt. Wir können einfach mit der rechten Maustaste klicken und den Ursprung unseres Objekts auf Geometrie setzen . Es wird das für uns reparieren. Hier haben wir die offene Kante , die wir sehr einfach reparieren können. Okay, es ist ein seltsamer Bug passiert. Der Grund dafür ist, dass wir die Clipping-Option ausgeschaltet und Scheinwerfer und Stoßfänger miteinander kombiniert haben Scheinwerfer und Stoßfänger miteinander kombiniert Wir können das einfach löschen und zurück zur Vorderseite gehen Wir können weitermachen und alles auswählen und durch lose Teile trennen Dadurch erhalten wir zwei separate Objekte. Jetzt sollten wir das können, aber zuerst aktivieren wir das Clipping für den Stoßfänger Wie bei beiden, wechseln Sie zum Duplizieren. Bewegen Sie sie auch hier so entlang der Y-Achse. Jetzt sollte es uns dieses Problem nicht mehr bereiten. Auch hier können wir dieses Gesicht auswählen und es ein bisschen so verschieben. Wir erstellen eine sehr grobe Form. Fügen wir etwas mehr runnesscn hinzu und verwenden Sie diese Modifikatoren. Lassen Sie uns einige weitere Modifikatoren durchgehen, die generiert werden müssen. Wir haben Dinge wie Build. Es wird deine Objekte langsam bauen. Lassen Sie uns weitermachen und es jetzt hinzufügen . Sie können diesen Start-Frame vergrößern, sodass Ihre Objekte im Laufe der Zeit langsam aufgebaut werden. Es ist also wirklich gut, um den Erstellungsprozess Ihres Modells zu animieren den Erstellungsprozess Ihres Modells zu Und dann haben Sie noch andere Dinge wie den Modifikator für die Unterteilung Sie können hier klicken und es werden alle Objekte abgerundet Es wird dein Modell unterteilen, um das besser sehen zu können. Lassen Sie uns ein neues Würfelobjekt hinzufügen und es zur Seite verschieben. Drücken wir die zweite Taste. Und es wird ein Unterteilungsmodifikator mit Stufe zwei hinzugefügt Unterteilungsmodifikator mit Stufe Wenn Sie die erste Taste drücken, wird es eins sein. Bei Kontrolle Drei erhalten Sie drei Unterteilungsebenen. Der Grund, warum wir das verwenden , ist , dass Sie, wenn ich in den Bearbeitungsmodus gehe, sehen können, obwohl dieses Objekt sehr rund und glatt ist Lassen Sie uns mit der rechten Maustaste klicken und es glatt schattieren Im Objektmodus wäre die Bearbeitung viel einfacher. Ich kann einfach ein Gesicht auswählen und es verschieben. Aber wenn wir diesen Modifikator anwenden, klicken wir auf dieses Symbol Und Sie können sehen, dass dies die endgültige Geometrie dieses Objekts wäre die endgültige Geometrie dieses Objekts Der Grund, warum wir das oft verwenden , ist , dass man bei sehr organischen Objekten immer noch an einer sehr kleinen Anzahl von Scheitelpunkten arbeiten kann Lassen Sie uns zum Beispiel diese zwei auf drei erhöhen. Und nehmen wir an, ich möchte die Form ändern. Ich kann dieses Gesicht auswählen und es auf der X-Achse verschieben. Sie können sehen, dass es viel einfacher ist. Aber wenn wir diesen Modifikator anwenden, und jetzt muss ich dasselbe tun. Jetzt muss ich jedes Mal, wenn ich eine kleine Änderung vornehmen möchte , all diese Gesichter auswählen , all diese Und dann muss ich sie verschieben und Sie können sehen dass ich dadurch sehr seltsame Ergebnisse erzielen werde Und dann kann ich die proportionale Bearbeitung verwenden. Es verlängert den Modellierungsprozess. Es ist viel einfacher, während der Arbeit einfach den Modifikator „Septive“ zu verwenden während der Arbeit einfach den Modifikator „Septive“ Sobald Sie das Objekt modelliert haben, können Sie diesen Modifikator einfach anwenden Wir haben den Modifikator „Erstarren“ , der Ihnen Dicke oder Tiefe verleiht Gehen wir also weiter und wählen diese Objekte aus, löschen sie und fügen ein einfaches Planobjekt Und dann können Sie zu Modifikator hinzufügen gehen, Sie können den Modifikator „Solidify“ hinzufügen und Es wird Ihnen sehr einfach und schnell Tiefe verleihen. Sie können diese gleichmäßige Dicke aktivieren. Manchmal, wenn Sie verschiedene Formen haben, müssen Sie diese Funktion möglicherweise aktivieren. Dies sind einige der Modifikatoren , die Sie regelmäßig verwenden. Es gibt noch ein paar andere , zum Beispiel können Sie Objekte biegen und solche Dinge tun Aber ich würde dir empfehlen, damit zu experimentieren und herumzuspielen. So können Sie in Blender mit Modifikatoren arbeiten. 37. Grundlagen des Renderns: Wir wissen, wie man in Blender modelliert. Es ist an der Zeit, einen Blick auf unsere Rendereinstellungen zu werfen und zu sehen, wie das Rendern in Blender funktioniert. Um auf Ihre Rendereinstellungen zuzugreifen, können Sie im Eigenschafteneditor auf diese erste Registerkarte klicken. Ganz oben haben wir dann unsere Render-Engines. Standardmäßig verfügt Blender über EV-Rendering. Das ist Echtzeit-Rendering. Es ist ein bisschen schneller, aber Sie können damit wirklich realistische Ergebnisse erzielen. Dafür müssen Sie Zyklen verwenden. Sie können Ihren Rendertyp hier oder die Render-Engine ändern und dann ein Gerät mit Zyklen verwenden. Sie können Ihre CPU oder Ihren Prozessor oder Ihre Grafikkarte oder GPU verwenden . Sie können diese GPU sehen. Ich kann es nicht verwenden, weil es großartig ist. Das liegt daran, dass ich in die Menüeinstellungen Bearbeiten gehen muss. Dann können wir unter System den Grafikkartentyp aktivieren, den wir haben. Wenn Sie eine bösartige Grafikkarte haben, versucht haben, einen oder diesen optischen Renderer zu verwenden, aber wenn Sie eine EMD-Grafikkarte verwenden, sehen Sie möglicherweise etwas Ich glaube, es könnte dieser sein. Ich weiß nichts darüber, aber es sollte Open GL geben. Ich denke, es funktioniert mit MD-Grafikkarten. Ich werde Optik wählen. Lassen Sie uns eigentlich Cut nehmen. Dann können wir das beenden und Sie können sehen, dass es nicht mehr erstklassig ist, was bedeutet, dass ich meine Grafikkarte hier unten verwenden kann . Wir haben unsere Proben. Je mehr Muster Sie hinzufügen, desto klarer und sauberer wird das Bild. Aber auf Kosten der längeren Renderzeit werden wir vorerst alles als Standard belassen. Darunter befinden sich nun unsere Ausgabeeinstellungen. Wir werden sie noch nicht anfassen , weil wir das nicht brauchen . In diesem Video. Sie können mit Ihrer Red-Software, in diesem Fall Blender, die Auflösung festlegen, mit der Sie Bilder rendern möchten . Sie können den Dateityp auswählen, den Sie verwenden möchten, wo Sie diese Bilder und all das Zeug speichern möchten. Schauen wir uns auf dieser Registerkarte an, wie das Rendern funktioniert. Die Art und Weise, wie das Rendern funktioniert, ist der Fotografie im wirklichen Leben sehr ähnlich Wir benötigen eine Kamera und Sie können sehen, dass Blender standardmäßig mit dieser Kamera geliefert wird. Sie können mehrere Kameras hinzufügen oder diejenigen löschen, die Sie nicht benötigen. Dann richten Sie Lichter in Ihrer Szene ein und dann können Sie Bilder aus Blender rendern. Standardmäßig haben wir diese Kamera. Und um diese Kamera einzustellen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Jetzt können Sie Ihr normales Greifen, Bewegen und Drehen verwenden , aber das wäre sehr ineffizient Die nächste Methode, die Sie verwenden können, besteht darin auf dem Numpad die Null zu drücken und schon schaut es durch die Kamera Das wird unser letztes Rendering sein. Bei allem, was sich innerhalb der Grenze von Porto befindet, kannst du auf Ende drücken, um die Seitenleiste zu öffnen, und dann gibt es unter Ansicht eine Option Lassen Sie uns weitermachen und das noch ein bisschen erweitern. Es sollte eine Option namens Kamera sperren, um sie anzusehen, geben. Nun, jedes Mal, wenn Sie mit gedrückter mittlerer Maustaste drehen, wenn Sie herumschw