Vom Schnappschuss zur Kunst – 3 praktische Fotoeffekte in Adobe Photoshop – Ein Kurs der Reihe Graphic Design for Lunch™ | Helen Bradley | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Vom Schnappschuss zur Kunst – 3 praktische Fotoeffekte in Adobe Photoshop – Ein Kurs der Reihe Graphic Design for Lunch™

teacher avatar Helen Bradley, Graphic Design for Lunch™

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

4 Einheiten (29 Min.)
    • 1. Snapshot zu Kunst 3 Fotoeffekte in Photoshop – Einführung

      1:28
    • 2. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 1

      5:52
    • 3. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 2

      9:18
    • 4. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 3

      12:15
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

476

Teilnehmer:innen

23

Projekte

Über diesen Kurs

Grafikdesign for Lunch™ ist eine Reihe von kurzen Videokursen, die du wie zum Mittagessen, in den bite studieren kannst. In diesem Kurs lernst du drei Techniken, um sich Schnappschüsse in druckfähige Kunst zu verwandeln. Du lernst einen fesselnden to einen Farbeffekt für einen Farbeffekt für einen Farbeffekt und einen benutzerdefinierten tri-tone. Jedes im Video verwendete Bild kann man sich herunterladen, damit du mitmachen kannst – Links findest du in der Projektbeschreibung. Hier ist eine der Effekte, die wir kreieren werden:

a32e171a

Mehr in dieser Serie:

Gestalte Muster aus Skizzen und digitaler Kunst in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

10 Pattern und Techniken in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Erstellen von Ikat Mustern in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Marble Wiederholung von Mustern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

Erstellen und Verkaufen von Scrapbook in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Erstelle eine Reihe von Kreismustern in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

10 Blend in 10 Minuten in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

10 Brush in 10 Minuten in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Reinigen und Kolorieren gefangen gehaltene Linienkunst in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

10 Top Photoshop-Tipps in 10 Minuten – Ein Grafikdesign für die -

3 exotische Muster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Abstrakte glänzende Hintergründe in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Backgrounds

Komplexe Mustermuster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Swatches

Komplexe Auswahlen leicht in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Award und Ribbon Design in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Hintergründe – Halftones, Halftones, Muster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Erstellen von HiTech Hi-Tech in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Hi-Tech

Erstellen von organischen Mustern in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Erstellen von Text auf einem Weg in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für a

Curly Bracket und Textfelder in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

10 Auswahltipps in 10 Minuten in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Cutout in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Vintage in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Kreative Layer in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Gestalte Muster mit dem neuen Pattern in Photoshop 2021 – Ein Grafikdesign für the

Male ein Foto in Adobe Photoshop mit Kunstgeschichte – Ein Grafikdesign für a

4 kritische Dateiformate – jpg, png, pdf, PSD in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

B&W, Töne und isolierte Farbeffekte in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Tints

Bend mit Puppet in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für with

Glitter Formen und Shapes in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Shapes

Färbe eine eingespannten Skizze in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für a

Erstelle eine Farbschemata Grafik in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für a

Erstelle eine benutzerdefinierte Character in Adobe Photoshop – ein grafisches Design für a

Erstellen eines Mandala in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Wiederverwendbares Wreath in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Wreath

Erstelle komplexe Half Raffinieren von Mustern in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Gestalte Mockups zum Einsatz und zu verkaufen in Photoshop – Ein Grafikdesign für to

Erstelle Plaid (Tartan) Rapportmuster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für (Tartan)

Färbe eine Skizze mit einer Texture in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Sketch

Droste Effekt mit Photoshop und einem kostenlosen Online-Tool – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Critters mit Figur in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für with

Großartige Texturen für Zeichnungen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Drawings

Entmystifizierung des Histogramms in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für the

Doppelbelichtung in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Effect

Zeichne eine Fantasy in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für a

Emboss und Deboss Text und Formen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Gefaltetes Fotoeffekt in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Effect

Tägliche Fotobearbeitung in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für Photo-editing

Verbringe deine Dateigröße jederzeit in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Schnapp du dir eine Tasche mit lustigen Texteffekte in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Grid für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für for

Hi-tech mit Pinsel und Mustern in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Hi-tech

Warhol inspirierte farbenfrohe Tierbilder in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Colourful

Einführung in das Erstellen und Verwenden von Photoshop-Aktionen, ein Grafikdesign für to

Isometrische Würfelmuster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Layered Paper in Adobe Photoshop – ein grafisches Design für Effect

Ebenen und Ebenenmasken 101 für Fotografen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Erstellen und Verkaufen einer Shapes in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für a

Nahtlose Rapportmuster in Adobe Photoshop – Nur die Grundlagen – Ein grafisches Design für -

Erstellen und Verwenden von Fotopinsel in Adobe Photoshop – ein grafisches Design für -

Photo für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für for

Anfertigen und Verkaufen von Overlays für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Erstellen Sie benutzerdefinierte Formen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Shapes

Kaleidoscopes mit Smart Objects in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für with

Diagonalen, Chevrons, Plaid und Polkadots in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Chevrons,

Erstellen und Verkaufen von Photoshop-Pinsel in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Überlappen und Random in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Pattern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Verwandle ein Foto in ein Muster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für a

Muster als Patterns für Social Media in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für as

Fotografische Texture – Mischen und Texturen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Einfärbung von Techniken in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Vorbereitung von Bildern für Social-Media und Blogs in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für for

Einfärbe Objekte ohne Auswahl in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Techniken zum Einfärben von Mustern in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für for

Entfernen von Objekten und Touristen aus Fotos in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Wiederverwendbarer Bereich in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Effect

Nahtlos mischen zwei Bilder in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für -

Richte du dir Farb, Farbtöne und Farben in Adobe Photoshop ein, ein Grafikdesign für Colors, ein

Skizzen und Pinsel zu skizzieren und Figuren in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Snapshot to Art – 3 praktische Fotoeffekte in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für to

Surreal Collage Effect in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Text über Bildeffekte – Glyphs und Ebenen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Verwendung von Texturen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Photoshop-Grundlagen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Upside in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Effect

Verwendung von Illustrator in Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Verwendung des Schriftstücks in Adobe Photoshop – ein Grafikdesign für the

Valentinsgruß inspirierte Herzen in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Großartige rotiertes Muster in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für -

Scrapbook Papierdesigns mit Verdoppelung - ein Grafikdesign für with

 

 

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Helen Bradley

Graphic Design for Lunch™

Top Teacher

Helen teaches the popular Graphic Design for Lunch™ courses which focus on teaching Adobe® Photoshop®, Adobe® Illustrator®, Procreate®, and other graphic design and photo editing applications. Each course is short enough to take over a lunch break and is packed with useful and fun techniques. Class projects reinforce what is taught so they too can be easily completed over a lunch hour or two.

Vollständiges Profil ansehen

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Snapshot zu Kunst 3 Fotoeffekte in Photoshop – Einführung: Hallo, ich bin Helen Bradley. Willkommen zu diesem Kurs „Grafikdesign for Lunch“ von Snapshot bis zu Wandbildern in Adobe Photoshop. Graphic Design for Lunch ist eine Reihe von Klassen, die eine Reihe von Tipps und Techniken zum Erstellen von Designs und zum Arbeiten in Anwendungen wie Illustrator, Photoshop und Procreate vermitteln . Heute betrachten wir Schnappschussbilder und wandeln sie mit verschiedenen Fotoeffekten in druckbare Wandkunst um. Wir werden drei Effekte machen. Der erste wird ein Herbsteffekt sein, bei dem Sie eine leichte Erweichung des Bildes erhalten , aber mit Details noch vorhanden sind. Der zweite Effekt ist ein Farbverlaufs-Map-Effekt, der das Bild auf eine wirklich interessante Art und Weise neu einfärbt. Der endgültige Effekt ist ein Triton. Wir werden uns die Erstellung von Tritones in Photoshop ansehen, um Bilder zu färben. Wenn Sie nun diese Videos durchlaufen, sehen Sie möglicherweise eine Eingabeaufforderung, mit der Sie diese Klasse anderen empfehlen können. Bitte, wenn Sie den Kurs genießen, geben Sie ihm einen Daumen hoch. Diese Empfehlungen helfen mir, meine Kurse vor mehr Menschen zu bringen, genau wie Sie, die mehr über Photoshop erfahren möchten. Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich lese und antworte auf alle Ihre Kommentare und ich schaue mir all Ihre Klassenprojekte an. Beginnen wir nun damit, Schnappschüsse in Wandbilder umzuwandeln drei Fotoeffekte in Photoshop zu erstellen. 2. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 1: Für diesen ersten Fotoeffekt verwende ich ein Bild, das in New York aufgenommen wurde und aus morguefile heruntergeladen wird. Ich gebe Ihnen den Link, um dieses Bild in der Projektbeschreibung herunterzuladen. Jetzt gibt es nichts Besonderes an diesem Bild, das ist nur eine lässige Momentaufnahme. Aber ein Teil dessen, was ich Ihnen in diesem Video zeigen möchte, ist, wie Sie einen regelmäßigen Schnappschuss machen und es etwas wirklich ganz Außergewöhnliches machen können. Ich werde mit diesem Bild beginnen und ich werde es zu einem Eins-zu-Eins-zu-Eins-oder Quadrat-Ernte zuschneiden. Nun, in älteren Versionen von Photo Shop würden Sie einfach auf das Zuschneidewerkzeug klicken, halten Sie die „Umschalttaste“ gedrückt und klicken und ziehen Sie einfach über den Bereich, den Sie auswählen möchten. Nun, das wird auch in neueren Versionen von Photoshop funktionieren, es ist nur eine schöne einfache Möglichkeit, eine quadratische Ernte zu bekommen. Wenn Sie mit einer älteren Version von Photoshop arbeiten, ist das ein guter Ausgangspunkt. Sie können das Foto dann umziehen, um es an die richtige Position zu bringen. Ich werde nur für eine Minute hier verlassen, weil ich mit neueren Photoshop-Nutzern sprechen möchte . Es gibt hier eine Verhältnisoption, die Sie Eins-zu-Eins-Quadrat wählen können, und das wird nur ein Quadrat-Verhältnis auswählen und natürlich können Sie es ändern und ich möchte es ziemlich viel ändern. Ich möchte ein viel kleineres Bild. An dieser Stelle können Sie auch das Bild drehen, wenn Sie wollen so werde ich es um ein wenig drehen. Nicht ganz quadratisch oben in diesem Gebäude, und das Tablett kommt über die Ecke. Ich klicke auf das Häkchen. Das ist das Bild, an dem ich jetzt arbeiten werde. Der Effekt, den ich erstellen werde, wird Orton-Effekt genannt. Es wurde in den 1980er Jahren von einem Fotografen namens Michael Orton entwickelt. Jetzt hat er mit Diafilm gedreht und natürlich verwenden wir keinen Diafilm, wir verwenden eigentlich digitale Bilder. Wir werden einen ähnlichen Effekt erzeugen müssen, aber mit digitalen Werkzeugen. Lassen Sie mich dieses Bild ein wenig größer machen, damit wir es sehen können, während wir arbeiten. Jetzt in der Ebenenpalette, weil dies ein JPEG-Bild ist , wurde mit nur einer Hintergrundebene gestartet. Jetzt werde ich zwei weitere dieser Ebenen erstellen. Ich werde mit der rechten Maustaste klicken und wählen Sie „Ebene duplizieren“, klicken Sie auf „OK“, und ich werde mit der rechten Maustaste darauf klicken und wählen Sie „Ebene duplizieren“ und klicken Sie auf „OK“. Jetzt habe ich zwei Duplikate und den ursprünglichen Hintergrund. Im Allgemeinen möchte ich, wenn ich mit solchen Fotos arbeite, eine Hintergrundversion des Bildes unverändert behalten, nur für den Fall, dass ich es später für einen anderen Prozess benötige. Im Moment werde ich mit diesen beiden Schichten arbeiten. Ein Teil des Orton-Effekts ist es, Bilder übereinander zu stapeln. Wenn Sie nun Folien übereinander stapeln, sind sie weg, um dunkler zu werden. Was Orton tat, war, dass er die Bilder aufhellte und sie überbelichtet hat. Dieses werden wir einen überbelichteten Effekt erstellen, und wir tun das, indem wir auf die oberste Ebene klicken, weil Mischmodi arbeiten nach unten, also müssten wir auf die oberste Ebene klicken, um einen Effekt zu haben. Wir werden hier klicken und „Bildschirm“ wählen. Bildschirm ist eine Aufhellung Mischmodus und Sie können sehen, dass das ist dieses Bild erheblich aufgehellt. Jetzt möchte ich dies in die darunter liegende Ebene zusammenführen, also habe ich eine permanente Ebene, die aufgehellt ist. Im Moment sehen wir nur erleuchtetes Ergebnis, weil diese Ebene in die darunter im Bildschirm-Mischmodus gemischt wird. Ich werde diese Ebene mit der unten stehenden zusammenführen, mit der rechten Maustaste klicken und „Nach unten zusammenführen“ wählen. Das verschmilzt nur diese beiden Schichten zusammen. Jetzt habe ich eine völlig undurchsichtige, normale Mischmodus-Ebene, die viel heller ist als das Originalbild. Ich möchte dies duplizieren, also werde ich mit der rechten Maustaste klicken und „Ebene duplizieren“ wählen und auf „OK“ klicken. Jetzt habe ich zwei leichtere Versionen dieses Bildes, und da das Bild jetzt leichter ist als es angefangen hat, möchte ich es wieder so verdunkeln, wie es früher war. Für diese oberste Ebene werde ich den „Verschmelzungsmodus multiplizieren“ auswählen, und das wird die Bildsicherung verdunkeln. Bisher haben wir viel Arbeit geleistet und wirklich im Wesentlichen kein Ergebnis, wir haben es einfach aufgehellt und dann wieder abgedunkelt. Nun, das Hauptmerkmal des Orton-Effekts ist, dass einige der Bereiche des Bildes etwas unscharf wären. Wir werden diese oberste Ebene nehmen, und wir werden sie verwischen. Ich wähle „Filter, Unschärfe und dann Gaußsche Unschärfe“. Gaußsian ist eine schöne Unschärfe und es ist wahrscheinlich mein Weg, um Unschärfe zu machen. Sie können bereits die Wirkung sehen, die dies auf das Bild hatte und ich habe eine wirklich hohe Unschärfe übrig von etwas, das ich vor ein paar Tagen gemacht habe. Lassen Sie uns dies einfach deaktivieren und dann die Vorschau wieder aktivieren. Sie können sagen, dass der Effekt, den Sie mit diesem Orton Effekt bekommen, ist, dass Sie einige wirklich dunkle Bereiche mit ein wenig Haloing und Unschärfe hinter ihnen bekommen. Jetzt können Sie den Radius an das anpassen, was Sie wollen. Bei niedrigen Werten bekommt man überhaupt keine Wirkung. Aber bei höheren Werten werden Sie einen Teil des Effekts sehen, der durch kommt und es ist wirklich nur eine persönliche Präferenz, wo Sie dies deaktivieren möchten. Ich mag eigentlich einige der niedrigeren Zahlen hier, das ist etwa neun. Wenn ich es aufwickeln, um 40 zu sagen, etwas andere Wirkung, aber ich denke, ich könnte das tatsächlich auf neun oder 10 zurücknehmen, und ich werde einfach auf „OK“ klicken. Auf dieses Bild wird ein vollständiger Orton-Effekt angewendet. Es hat viel mehr Charakter und viel mehr Füllung als das Originalbild, und es ist fast druckbare Kunst. Dies ist eine Sache, die Sie gerne an Ihre Wand stellen könnten, sagen wir das Vorher und Nachher. Dies war das Bild, wie ich es heruntergeladen und zugeschnitten, und das ist der letzte Orton Effekt, interessanter Farbe und interessanter und Bild. 3. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 2: Für diesen nächsten Fotoeffekt habe ich wieder ein anderes Bild gefunden, das wirklich eine lässige Momentaufnahme des Chrysler Building in New York ist. Wieder werde ich anfangen, indem ich es auf ein Quadrat zuschneide. Also gehe ich zum Zuschneidewerkzeug und ich werde nur Shift halten, während ich ein Zuschneiderechteck darüber ziehe. Ich werde dieses Bild auch drehen, weil ich möchte, dass es in einer Winkelrichtung läuft. Ich denke, ich könnte das Bild ein wenig weiter in meine Ernte ziehen. Wenn Sie nun ältere Versionen von Photoshop verwenden und das Zuschneiderechteck herausziehen, indem Sie die Umschalttaste gedrückt halten, während Sie es ziehen, stellen Sie sicher, dass Sie bei jedem erneuten Anpassen des Zuschneidewerkzeugs auch die Umschalttaste gedrückt halten, sonst wirst du dein Quadratverhältnis verlieren. Das ist also ziemlich gut zu mir. Ich klicke auf „Okay“ und hier ist das Bild, mit dem wir anfangen werden. Wann immer ich rotiere, möchte ich sicherstellen, dass ich ziemlich kräftige Menge drehen. Es sieht so aus, als wäre es eine bewusste Sache zu tun und kein Unfall. Also gehen wir zur letzten Palette und sehen, was wir haben, während wir dieses Bild aufbauen. Ich werde den Effekt in drei Einstellungsebenen aufbauen. Der Vorteil von Anpassungsebenen ist, dass wir sie ausschalten können, wenn wir sie nicht mögen , und wenn wir sie anpassen möchten, können wir dies leicht tun. Der Effekt, den wir erstellen, wird nicht in das Bild eingebacken, wenn Sie möchten. Also werde ich mit einer Schwarz-Weiß-Einstellungsebene beginnen, neue Einstellungsebene, Schwarz-Weiß und wir werden auf „Okay“ klicken. Dies sind die Schwarz-Weiß-Anpassungseigenschaften, aber im Moment werden wir nicht einmal etwas mit ihnen zu tun. Wir werden nur diese Schwarz-Weiß-Einstellungsebene für später speichern, wir werden eine Kurvenanpassungsebene mit Ebene, neue Anpassungsebene Kurven hinzufügen und ich werde auf „OK“ klicken. Dies ist der Dialog zur Kurvenanpassung. Wieder, wir werden jetzt nichts damit machen. Wir gehen zu unserem dritten und endgültigen Einstellungslachen vor allem und das ist eine Gradients-Karte. Ebene, neue Einstellungsebene, Verlaufskarte und ich klicke auf „OK“. Nun, dies ist die Standard-Farbverlaufs-Map-Anpassung und ich werde auf diese Ursache klicken, dass ich den Verlaufseditor öffnen möchte, dem ich einen alternativen Farbverlauf auswählen kann. Wenn Sie hier nicht viele Farbverläufe sehen, können Sie einige weitere hinzufügen, indem Sie auf dieses Zahnradsymbol klicken, um das Menü zu öffnen und einen anderen Satz von Farbverläufen auszuwählen. Ich bin mir nicht sicher, welche ich noch nicht habe, aber vielleicht habe ich noch keine Pastelle. Also lasst uns einfach auf Pastelle klicken. Wenn Sie dieses Dialogfeld sehen, klicken Sie auf „Anhängen“, weil Sie sie am Ende hinzufügen möchten, möchten Sie die vorhandenen nicht ersetzen, da Sie eine größere Sammlung auswählen möchten , wenn Sie möchten. Nun, die, die ich verwenden werde, ist eigentlich diese und ich werde nur darauf klicken und erklären, was hier passiert. Also in unserem Bild haben wir helle Bereiche und dunkle Bereiche und wir haben hier einen Farbverlauf. Was sich auf der linken Seite dieses Farbverlaufs befindet, wird auf die dunklen Bereiche des Bildes angewendet. Also hier haben wir dunklere Bereiche und sie sind violett. Die helleren Bereiche des Bildes sind orange und irgendwo dazwischen ist ein Mittelpunkt und wenn ich auf einen der Haltestellen unter dem Farbverlauf klicke, sehen Sie diesen kleinen Indikator hier. Das ist der Mittelpunkt. Das ist auf halbem Weg zwischen Lila und Orange. Jetzt können wir das in beide Richtungen ziehen. So könnten wir weniger lila im Bild und mehr orange haben, weil der Übergang viel steiler ist und wir können in die andere Richtung gehen , wo wir viel mehr lila und ein wenig orange haben, aber ich mag das in der Mitte, also Ich werde es nur ungefähr dahin bringen, wo es herkam. Sie werden feststellen, dass es viele tolle Einblicke gibt, die Sie ausprobieren können. Einige von denen, die viele Linien in ihnen haben, sind interessant, aber wahrscheinlich, weil dieses Gebäude so detailliert ist, werden Sie alles in der riesigen Menge an Farbdetails verlieren , die Sie mit diesen Farbverläufen erhalten. Ich habe festgestellt, dass für dieses bestimmte Bild ein einfacherer Farbverlauf am besten funktioniert, aber fühlen Sie sich frei zu versuchen, welchen Farbverlauf Sie mögen. Also werde ich auf „OK“ klicken. Nachdem wir nun den Farbverlauf auf unser Bild angewendet haben, haben wir auch einige kreative Möglichkeiten, es in das Bild zu mischen. Also gehe ich hier zu den Mischmodi. Wenn Sie sich auf einem Mac befinden, bevor Sie dies tun, wählen Sie das Verschieben-Werkzeug oder das rechteckige Auswahlwerkzeug aus, etwas, das kein Pinselwerkzeug ist. Dann gehen Sie und wählen Sie diese Dropdown-Liste. Dies sind die Mischmodi, die wir betrachten werden. Diese Serie hier, das Dokument im Bild, eine Serie hier, die einen Aufhellungseffekt haben und eine Serie hier, die einen Kontrasteffekt haben. Sie werden unterschiedlich angewendet, abhängig von den Dunkel- und Lichtern im Bild. Es gibt einige flippige Mischmodi hier und eine weitere Gruppe unten. Also, was ich tun werde, ist wählen Sie die erste andere als normal. Also werde ich auf „Auflösen“ einige beginnen, um die Liste nach unten zu bewegen. Auf einem Mac würde ich dann „Shift“ und „Plus“ drücken. Diese Shift und Plus, um die Liste einen Schritt nach dem anderen zu gehen. Auf der Seite sagen, ich kann den Abwärtspfeil verwenden. Ich werde einfach durch diese Mischmodi gehen und nach etwas suchen, das ich wirklich mag. Also das ist dunklere Farbe, heller und Bildschirm, diese einer Aufhellung Mischmodi, Farbe ausweichen, Ich bin jetzt in der Kontrast-Mischmodus mit über Licht und weiches Licht und hartem Licht. Dann gehe ich zu den Funky mit Unterschied in der Ausgrenzung, subtrahieren und teilen. Schließlich Farbton, Sättigung, Farbe und Leuchtkraft. Also gehe ich eigentlich zurück zur Farbe, weil das der Mischmodus ist , den ich gewählt habe, um zu verwenden, aber wie Sie sehen können, wie wir auf diese Liste kamen, gibt es Haufen von Mischmodi, die mit diesem bestimmten Bild wirklich fantastisch aussehen. Also, jetzt habe ich mich auf meinen Mischmodus gesetzt, gehen wir zurück zu diesen anderen zwei Einstellungsebenen, die wir hinzugefügt haben, aber nichts mit gemacht. Ich werde auf die Kurvenanpassung doppelklicken. Das öffnet den Kurvendialog. Jetzt mit dem Kurvendialogfeld ist die aktuelle Einstellung überhaupt nichts, es wurde keine Änderung auf das Bild angewendet. Hier drüben der Dunkelheit im Bild und hier drüben sind die Lichter im Bild. Wenn ich auf der Kurve nach oben ziehe, heller ich alles auf. Wenn ich nach unten ziehe, verdunkle ich alles und ziehe ich an verschiedenen Stellen, dann kann ich eine völlig entgegengesetzte Wirkung auf verschiedene Bereiche des Bildes haben. Also hier ziehe ich mich auf die helleren Bereiche , die die hellsten Bereiche des Bildes aufhellen , aber ich kann hier unten auf die dunkleren Bereiche des Bildes ziehen und sie verdunkeln. So die Lichter aufhellen und die Dunkelheit verdunkeln. Wenn ich einen Fehler mache, ziehe ich einfach diese kleinen Marker aus dem Kurvendiagramm gehe zurück zu meiner geraden Linie. Also für dieses bestimmte Bild möchte ich es in den hellen Bereichen des Bildes heller. Ich möchte versuchen, diese Orange am Himmel loszuwerden und einfach mit einer cremigen Farbe enden, aber das hat auch alle dunklen Bereiche des Bildes aufgehellt. Also werde ich nur ein bisschen auf die Dunkelheit ziehen, um zu versuchen, diese ein wenig abzurufen. Lassen Sie uns nun einen Blick auf die Schwarz-Weiß-Anpassung werfen, die wir angewendet haben, die die erste war, die wir angewendet haben. Wiederum werde ich auf der linken Seite doppelklicken. Ich bin jetzt mit der Schwarz-Weiß-Einstellung. Was wir tun können, ist, dass wir bestimmte Bereiche des Bildes basierend auf ihrer ursprünglichen Farbe machen können, entweder hell oder dunkel. Nun, es gibt kostbare wenig von diesen Farben im Bild, aber es gibt ziemlich viel Gelb. Mal sehen, was passiert, wenn wir den gelben Schieberegler nach links ziehen. Während die Gelbfärbung und das Bild dunkler werden und die Farbe der Farbverlaufs-Map-Beiträge auf dunkleren Pixeln violett ist. Das Gebäude, das Chrysler-Gebäude, wird violett. Wenn wir diese Folie in die andere Richtung nehmen, werden wir die gelben Bereiche im Bild aufhellen und was auf die helleren Pixel angewendet wird, ist eine orange Farbe. Wenn Sie nun feststellen, dass der Gelb-Schieberegler einige Auswirkungen auf das Bild hat, stehen die Chancen, dass die benachbarten Schieberegler auch gut. Sie könnten also auch den roten Schieberegler und den grauen Schieberegler ausprobieren , um zu sehen, ob das Bild rot oder grün ist. Nun, es gibt kein Grün, aber es gibt ein wenig Rot. So können Sie einfach mit dem Schieberegler spielen, um zu versuchen, den Effekt, den Sie bekommen, zu optimieren. Sie möchten zur Kurvenanpassungsebene zurückkehren, können Sie dies tun, indem Sie hier auf diesen Indikator doppelklicken, um dieses Panel erneut zu öffnen Anschließend können Sie weitere Änderungen am Bild vornehmen. Ich möchte nur versuchen und bekommen beschreibt das Gebäude wieder in ein wenig Farbe. So gibt es unseren zweiten Fotoeffekt. Wieder haben wir ein Foto gemacht, das wenig mehr als ein Schnappschuss war, es zugeschnitten und einige Ebenenanpassungen angewendet um etwas visuell interessanteres zu schaffen. 4. Snapshot zur Kunst – 3 Fotoeffekte – Teil 3: Für diesen endgültigen Fotoeffekt habe ich ein anderes Snapshot-Bild aus Morguefile ausgewählt. Wieder gehe ich zum Crop Tool und ich werde eine quadratische Ernte auswählen. Ich halte die „Umschalttaste“ gedrückt, während ich über das Bild ziehe. Ich werde dies auch drehen, nur um sicherzustellen, dass ich die „Umschalttaste jedes Mal, wenn ich das Zuschneiderechteck umformen, um sicherzustellen, dass es eine quadratische Ernte gehalten wird. Ich werde es nur grob an der Stelle positionieren, an der es sein soll , und ich klicke auf das Häkchen. Lassen Sie uns ein wenig auf dieses Bild hineinzoomen. Nun werden die Effekte, die wir mit diesem Bild tun,etwas anders auf die vorherigen Bilder angewendetwerden etwas anders auf die vorherigen Bilder angewendet , weil ich diese in das Bild backen möchte. Sie werden nicht als Anpassungsebenen hineingehen. Das erste, was ich tun muss, ist dieses Bild ein wenig aufzuhellen. Es ist ziemlich dunkel in diesen Bereichen. Ich wähle Bild und dann Anpassungen und ich gehe zu Kurven, weil wir die ganze Zeit Kurven verwendet haben und es ist wahrscheinlich eine gute Sache für uns, weiterhin Kurven zu verwenden. Hier sind die Dunkelheit, hier sind die Lichter. Ich möchte die dunkleren Bereiche des Bildes aufhellen, einfach dieses Gebäude aufhellen. Aber ich will den Himmel nicht zu sehr ausblasen, also werde ich einfach am oberen Ende der Kurve nach unten ziehen. verdunkle diese nicht wirklich, ich bringe sie nur dahin zurück, wo sie herkamen, auf dem 1. Platz. So etwas ist hier ein guter Anfang. Ich klicke einfach auf „Okay“. Wenn wir in der letzten Palette schauen, werden Sie sehen, dass es hier keine Anpassungen gibt, alles wurde bisher auf dieses Bild gebacken. Der nächste Schritt besteht darin, dieses Schwarz-Weiß zu machen, da der Effekt, den wir verwenden werden, auf einem Graustufenbild beruht. Wir wollen unser eigenes Graustufenbild erstellen, nicht Photoshop machen es für uns. Ich werde Bild und dann Anpassungen wählen und ich gehe zu Schwarzweiß. Dies ist die gleiche Schwarz-Weiß-Einstellung wie zuvor, aber dieses Mal wird es auf das Bild gebacken. Was ich suche, ist ein interessantes Schwarz-Weiß. Ich werde nur diese Farben anpassen, um zu sehen, was ich bekommen kann. Ich möchte ein wenig Kontrast aufbauen, wenn ich kann. Ich bin auf der Suche nach etwas Dunkelheit und etwas Licht, besonders in diesem Gebäudebereich hier. Ich will, dass der Himmel ziemlich hell ist, also geht es um den Blues und die Cyans. Für mich jetzt wird das ausreichend sein. Ich will nicht viel Zeit damit verbringen, aber du könntest ein wenig mehr Zeit damit verbringen, ein wirklich gutes Schwarz-Weiß zu basteln. Ich klicke auf „Okay“. Bevor wir mit dem nächsten Schritt fortfahren und dieses Schwarz-Weiß-Bild akzeptieren, brauche ich nur ein bisschen mehr Kontrast. Ich gehe zurück zu Kurven und ich werde eine weitere Kurvenanpassung anwenden. Wir gehen zu Bild, Anpassungen, Kurven, und ich ziehe unten unten unten hier und oben oben, um zu versuchen, ein wenig mehr Kontrast in der Mitte zu bekommen. Wo diese Kurve am steilsten ist , dann werden Sie Kontrast bekommen. Ich versuche, in diesem Bereich des Bildes, der die meisten Bilddaten enthält, in einem gewissen Kontrast zu bauen . Eine etwas steilere Kurve hier wird mir wirklich helfen. Lassen Sie uns das Vorher und das Nachher sehen und Sie können sehen , dass es viel mehr Kontrast darin hat. Lassen Sie uns auf „OK“ klicken. Jetzt wird der Effekt , den wir auf dieses Bild anwenden werden, ein Triton genannt. Der Prozess, es in Photoshop mit den Triton-Tools zu erstellen, besteht darin, es in ein Graustufenbild zu konvertieren , weshalb wir gekommen sind, um unser eigenes Graustufenbild zu erstellen, weil wir nicht das Standardbild wollten , das Photoshop uns gegeben hätte. Wir wollten unsere eigenen herstellen, wenn Sie möchten. Wir wählen Bild und dann Modus. Jetzt sind wir jetzt im 8-Bit-RGB-Farbmodus, dass Standard-Fotografie-Farbmodus. Nun, wir gehen in Graustufen. Wir gehen zu Bild, Modus, Graustufen, und wir werden die Farbinformationen verwerfen. müssen wir. Das ist, was Sie tun müssen, um ein Graustufenbild zu erstellen. Ich klicke auf „Verwerfen“. Es sollte zu diesem Zeitpunkt keine Änderung im Bild geben, weil alles, was wir getan haben, war, dies in ein Graustufenbild zu konvertieren , da die nächste Option ist, Bild, Modus, Duotone auszuwählen. Sie können nicht zum Duotone gelangen, wenn Sie kein Graustufenbild verwenden. Es ist nur ausgegraut. Klicken wir auf Duotone. Ich werde nur auf Monotone klicken, weil das der Standard im Duoton-Dialog ist ein Monotone. Ein Monotone ist eine Farbe, also ist es schwarz und weiß. Ein Duotone wäre zwei Farben, schwarz und zum Beispiel gelb und weiß. Ein Triton wäre drei Farben. Weiß ist überhaupt keine gedruckte Farbe im Wesentlichen. Es ist nicht wirklich eine Farbe, aber Sie möchten es vielleicht als eine Farbe betrachten. Ich gehe zum benutzerdefinierten Dialog, weil es ein wirklich schönes Blau gibt, das ich mag und ich als Ausgangspunkt für diesen Effekt verwenden möchte. Hier ist es. Hier ist es blue072 bl 1. Ich werde nur darauf klicken. Wenn du das Blau nicht hast, kannst du einfach ein Blau aus dem Picker auswählen. Ich gehe nur zum Farbwähler und Sie können einfach gehen und wählen eine wirklich schöne reiche Königsblau wäre in Ordnung und klicken Sie auf „Okay“. Jetzt kommt jede dieser Farben mit einer Kurve. Diese Kurve ist leicht angepasst. Die Standardkurve sieht tatsächlich so aus. Wir nehmen diesen mittleren Schieberegler heraus und es ist eine Kurve, die von unten links nach oben rechts geht. Aber dieser war eigentlich etwas angepasst. Dieser Kurvendialog hier unterscheidet sich etwas von dem Kurvendialogfeld, mit dem wir in diesem Kurs in Photoshop gearbeitet haben , da die Farben anders sind. Sie können sehen, dass Weiß auf dieser Seite und Schwarz auf dieser Seite ist. Was wir hier sehen, ist, dass diese blaue Farbe auf die dunkleren Pixel im Bild angewendet wird und es überhaupt keine blaue Farbe auf die helleren Pixel angewendet wird. Wenn wir dies anpassen, dann würden wir blaue Farbe auf die helleren Pixel anwenden. Aber wir wollen dort überhaupt kein Blau. Ich werde mich damit begnügen, dass hier kein Blau und Blau nur auf die dunkleren Bereiche angewendet wird. Ich klicke auf „Okay“. Nun, das ist ein Duotone. Aber wenn ich Triton wähle, kann ich eine andere Farbe hinzufügen. Ich werde hier klicken und ich werde gehen und eine andere Farbe bekommen. Die Farbe, die ich verwenden werde, wird das Gegenteil von Blau auf dem Farbrad sein. Blau ist gegenüber, ist gelb orange. Ich werde hier eine gelbe Orange wählen. Wenn ich die Kurve mit der Erklärung öffne, die ich zuletzt verwendet habe, was die Kurve tut, können Sie wahrscheinlich sehen, was hier passiert ist, ist, dass diese Orange genau an den gleichen Stellen angewendet wird, wie das Blau direkt in den Schattenbereichen des -Bild. Wir bekommen keinen schönen kontrastierenden blau-orange-Effekt, wir bekommen nur ein Mittelbraun, wenn Sie möchten. Ich möchte, dass das Gelb auf den helleren Bereichen des Bildes ist. Ich werde diese Kurve nach oben ziehen und anfangen, etwas Gelb in die helleren Bereiche zu setzen. Ich will es nicht in den dunklen Bereichen, weil ich blau will, also werde ich hier runterziehen. Irgendwo hier ist mein Ideal. Jetzt ist der Himmel viel zu gelb für mich. Es ist wie eine wirklich böse Farbe da. Lass uns das einfach runterbringen, bis wir einen cremigen Himmel bekommen, aber nicht zu viel Gelb am Himmel. Aber wir wollen vielleicht etwas Gelb in den Mitteltönen. Wenn ich hier oben ziehe, werde ich etwas Gelb in diesen Bereichen des Bildes bekommen. Dann entfernen Sie es vielleicht völlig aus den dunkelsten Bereichen des Bildes, aber stellen Sie sicher, dass es ein wenig Gelb in diesen Bereichen gibt nur um etwas herzustellen, das visuell interessant aussieht. Jetzt bin ich immer noch unglücklich mit dem Himmel. Ich denke, es ist immer noch viel zu viel Farbe drin. Ich bringe es gleich da runter. Hier würde ich nur ein wenig Zeit damit verbringen, effektiv etwas zu basteln , das nicht anders als eine Farbverlaufskarte ist. Nur dieses Mal wählen wir unsere beiden Farben und wir biegen sie tatsächlich so, wie wir es wollen. Nur eine andere Art, ein ähnliches Ergebnis zu erzielen. Ich klicke auf „Okay“. Jetzt gibt es einen Trick diesen Prozess und das ist, dass all diese Dinge einen Namen haben müssen. Es spielt keine Rolle, wie der Name ist, sie müssen nur einen Namen haben. Ich tippe nur gelb hier rein. Sobald ich hier gelb eingegeben habe, kann ich auf „Okay“ klicken, sonst würde ich einen Fehler bekommen, der besagt, dass ich es nur benennen muss. Du gehst einfach weiter und nennst es. Ich klicke auf „Okay“. Jetzt sind wir im Duoton-Modus. Nun, eigentlich müssen wir Tritone haben. Aber hier oben kann man sehen, dass Tritone 8 steht. Wir können nicht auf viele Werkzeuge in Photoshop zugreifen , da wir nicht in RGB-Farbe arbeiten. Um zur RGB-Farbe zurückzukehren, wählen Sie „Bild“, „Modus“ und „RGB-Farbe“. Keine Änderung am Bild außer, dass wir jetzt in RGB-Farbe arbeiten, so können wir Dinge tun, die wir im RGB-Farbmodus tun können. Das letzte, was ich mit diesem Bild machen möchte, ist, etwas Rauschen hinzuzufügen. Lärm kann wirklich attraktiv sein. In einem Bild wie diesem wird Rauschen wirklich helfen, es gut auszusehen. Ich wähle „Filter“ und dann „Rauschen“ und „Rauschen hinzufügen“. Wenn Sie Rauschen hinzufügen möchten, wird es der aktuell ausgewählten Ebene hinzugefügt. Ich habe alle meine Bilddaten auf der einen Ebene, also werden sie auf diese Ebene angewendet. Lassen Sie uns einfach die Menge an Lärm erhöhen, damit Sie sehen können, wie es aussieht. Das nennt man Gaußschen Rauschen und das nennt man gleichmäßiges Geräusch. Es gibt einen Unterschied zwischen ihnen und Sie wollen nur wählen, was Sie besser mögen. Gaußsian hat mehr Reichweite, so dass es viel mehr hellere und dunklere Rauschpixel. Uniform, neigt es dazu, um die Mitteltöne geklumpt zu werden. Ich denke für dieses Bild vielleicht einheitliches Rauschen am besten sein wird. Jetzt ist das Farbrauschen, also hat es tatsächlich Farbe darin. Wenn Sie möchten, dass es monochromatisch ist, klicken Sie einfach auf Monochromatisch und dann wird es monochromatisches Rauschen sein. Dann legen Sie einfach die Menge an Rauschen fest. Jetzt willst du nicht sehr viel. Ich habe zu einem wirklich hohen Wert verwundet, nur damit du es sehen kannst. Aber ich werde das vielleicht bis zu acht Prozent nehmen und auf „OK“ klicken. Lassen Sie uns vergrößern, um einen Blick auf das Rauschen zu werfen, und Sie können sehen, dass es diese Körnung im Bild gibt. Öffnen Sie das Verlaufsfenster, nur damit wir uns zurückziehen und sehen können, wie das aussieht. Das Bedienfeld „Verlauf“ zeigt mir die Geschichte der Arbeit, die ich mit diesem Bild gemacht habe. Ich gehe einen Schritt zurück, also ist das kein Geräusch und Sie können hier eine glatte Farbe sehen und dann Rauschen hinzufügen. Nur eine schöne kleine Filmkorn schauen auf das Bild und ich denke, es verbessert wirklich ein Bild wie dieses. Es gibt eine andere Möglichkeit, mit Bildern in Photoshop zu arbeiten , um etwas, das wirklich eine grundlegende Momentaufnahme war, in etwas zu verwandeln, das druckbare Wandkunst sein könnte. Ihr Projekt für diese Klasse besteht darin, eine oder alle Fototechniken zu reproduzieren , die in diesem Video gezeigt werden. Duotone-Effekt, der Farbverlaufs-Map-Effekt oder der Triton-Effekt. Ich habe Ihnen Links im Klassenprojekt zu den drei Bildern gegeben, die ich verwendet habe , und Sie können diese für Ihr Projekt verwenden oder Sie können andere Bilder Ihrer Wahl auswählen. Ich denke, das Wichtigste hier ist, etwas zu wählen, das wie eine Momentaufnahme aussieht und es tatsächlich zu etwas macht, das wie Wandkunst aussieht. Wählen Sie ein gutes Startbild aus, das Sie verwenden möchten. Ich hoffe, dass Ihnen dieser Kurs gefallen hat und Sie viel über die Arbeit an Fotos in Photoshop gelernt haben . Wenn Sie diesen Kurs genossen haben und wenn Sie eine Aufforderung sehen, ihn anderen zu empfehlen, geben Sie ihm bitte einen Daumen hoch. Dies hilft anderen, dies als eine Klasse zu identifizieren, die sie vielleicht nehmen möchten. Wenn Sie einen Kommentar hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich lese und antworte auf alle Ihre Kommentare und ich schaue mir all Ihre Klassenprojekte an. Mein Name ist Helen Bradley. Vielen Dank, dass Sie sich mir für diese Episode von Graphic Design for Lunch angeschlossen haben. Ich freue mich darauf, Sie bald in einer kommenden Episode zu sehen.