Videobearbeitung mit Premiere Pro für Anfänger:innen (2016) | Jordy Vandeput | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Videobearbeitung mit Premiere Pro für Anfänger:innen (2016)

teacher avatar Jordy Vandeput, Filmmaker and Youtuber

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

21 Einheiten (3 Std. 54 Min.)
    • 1. Was du im Kurs erwarten kannst

      2:29
    • 2. Einführung

      2:50
    • 3. Eine digitale Videodatei

      9:09
    • 4. So startest du ein neues Projekt

      6:58
    • 5. Die Benutzeroberfläche

      14:49
    • 6. So individualisierst du deinen Arbeitsbereich

      11:39
    • 7. So importierst und organisierst du Clips

      14:43
    • 8. Die Timeline

      19:04
    • 9. Die Toolbox

      19:14
    • 10. Videoeffekte

      14:52
    • 11. So arbeitest du mit Übergängen

      8:38
    • 12. So gestaltest du einen Titel oder einen Text

      15:24
    • 13. Erstelle eine Animation.

      16:41
    • 14. Tipps und Tricks

      12:58
    • 15. Farbkorrektur

      10:04
    • 16. Tonabmischung

      15:04
    • 17. So exportierst du dein Video

      12:04
    • 18. Adobe Typekit

      8:30
    • 19. Anwendungseinstellungen

      8:11
    • 20. Adobe Dynamic Link

      7:57
    • 21. Schlussbemerkung

      2:12
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

20.731

Teilnehmer:innen

34

Projekte

Über diesen Kurs

Klicke hier für den aktualisierten Kurs zu der neuesten Version von Adobe Premiere Pro

Erstelle ein besseres Video und stelle in diesem Kurs mit der professionellen Videobearbeitung Premiere Pro.

MÖCHTest du bessere Videos machen?

  • Erstelle Dinge, die andere nicht können. Lass deine Videos mit benutzerdefinierten Effekten und Animationen leuchten, die es professionell machen.
  • Begrenze deine Kreativität nicht! Lerne alle Tasten, verstehe die Benutzeroberfläche und kenne die Dinge in Premiere Pro.
  • Lerne während du bist. Dieser Kurs bringt dir ein gutes Fundament Die Idee dahinter ist, dass du die Dinge selbst beim Bearbeiten von Videos in Premiere Proof lernen kannst.

Mein Name ist Jordy Vandeput und ich bin professioneller Video-Editor.

  • Ich unterrichte Premiere Pro an verschiedenen Online- und lokalen Schulen
  • Ich habe Werbung und Werbefilme für BMW, Belgacom, Isola und mehr bearbeitet.
  • Ich habe ein intensives an bei Envato von zwei Jahren
  • Ich habe über 3 Millionen Ansichten über Youtube und Vimeo gehabt, wo ich verschiedene Tutorials host

Aus der Erfahrung in der Unterricht von Premiere Pro habe ich eine Methode entwickelt, die die Grundlagen schnell lehrt. Viele Bücher und andere Kurse können manchmal Dinge zeigen, die nicht wichtig sind, und vergessen zu erklären. Dies ist eine Verschwendung deiner Zeit, während du andere Dinge gelernt hast.

WAS SOLL ICH LERNEN?

  1. Wir beginnen mit der Organisation und Importieren. Du hast den Hälfte der Kampf gewonnen, indem du dies richtig machst.
  2. Als Nächstes werden wir sofort in die Bearbeitung eingetauscht. Du lernst einen professionellen Workflow hier.
  3. Während wir uns beschäftigen, lernst du immer mehr Tools von der Benutzeroberfläche und zu lernen. Jede Taste wird erklärt und für die Übung verwendet.
  4. Dann erstellst du die Spaß, in dem wir Effekte werden, Titel und benutzerdefinierte Animationen erstellen.
  5. Schließlich werden wir unser Video mit Farbkorrekturen und audio erstellen, um das Video mit den besten Qualitätseinstellungen in einem kleinen Dateiformat zu exportieren.

FAQ

Ich habe Premiere Pro CS6, kann ich diesem Kurs folgen? Sicher kannst! Dieser Kurs ist für dich konzipiert, um dich zu beginnen, mit den grundlegenden Merkmalen, die aus älteren Versionen entstanden sind.

Biere dann Explosionen und verrückte visuelle Effekte nach diesem Kurs? Ich zeige mir leider leider das Problem, aber Premiere Pro ist ein Schnitt und ein slice Aber es ist der Kern des it's Visuelle Effekte liegen auf deine Bearbeitung, die in anderen Anwendungen durchgeführt und dann zu Premiere Pro.

I ich einen schnellen Computer? Wenn du die Grundlagen lernst, benötigst du keinen schnellen Computer. Aber wenn du deine Aufnahmen reibungslos abspielen kannst.

Muss ich Videoaufnahmen haben, bevor ich diesen Kurs besuche? Nop, ich habe es für dich leicht gemacht. Im Anhang kannst du das gleiche Videoaufnahme, wie du im Kurs verwendet hast. Es gibt keine Urheberrechte daran, also kannst du diese Clips jederzeit bearbeiten und es online teilen!

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Jordy Vandeput

Filmmaker and Youtuber

Top Teacher

Hi, I'm Jordy and I hosts one of the biggest YouTube channels about filmmaking & video editing; Cinecom.

With more than 2 million subscribers, we publish weekly tutorial videos. After graduating from film school in 2012, I immediately began teaching online where my real passion lays.

I've never liked the way education works. So I wanted to do something about it. With the classes I produce, I try to separate myself from the general crowd and deliver a class experience rather than some information thrown at a student.

Take a look at my unique classes, I'm sure you'll enjoy :-)

Vollständiges Profil ansehen

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Was du im Kurs erwarten kannst: Ich erinnere mich an das erste Mal, als ich Adobe Premiere Pro öffnete, und es war eine Katastrophe. So viele Knöpfe und Fenster, ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte. Klingt vertraut? Nun, keine Sorgen. Jetzt bin ich hier, um dir dabei zu helfen. Hallo da. Mein Name ist Jordi und ich bin ein leidenschaftlicher Filmemacher und Lehrer. Ich gebe Premiere Pro-Kurse seit vielen Jahren auf verschiedenen Plattformen Heute bin ich stolz, Ihnen einen neuen Online-Premiere Pro-Kurs vorstellen zu können, der Ihnen den Einstieg ermöglicht. Mein Ziel ist es, Ihnen die beste Lernerfahrung zu bieten und Ihnen so schnell wie möglich einen sehr soliden grundlegenden Kern der Bearbeitungsanwendung zu verstehen . Wir beginnen mit der Einrichtung unseres Arbeitsbereichs und lernen die Mechanik der Benutzeroberfläche kennen. Danach werden wir mit Hilfe der Toolbox in die grundlegenden Bearbeitungstechniken eintauchen . Als nächstes kommt der lustige Teil, in dem ich dir beibringe, wie du tolle Effekte, Übergänge, Titel und sogar benutzerdefinierte Animationen erstellen kannst. Nachdem Sie das erledigt haben, tauchen wir in Audio-Mixing ein, um das Gleichgewicht zwischen Ihrer Musik und Sprache zu erhalten. Schließlich werde ich Ihnen beibringen, wie Sie Ihr Video mit den besten Qualitätseinstellungen exportieren können, um Ihr fantastisches Video mit Ihren Freunden zu teilen. Ich habe viele Dinge in diesem Kurs behandelt, und wir werden es Schritt für Schritt tun, damit Sie die beste Lernerfahrung haben und alles mitverfolgen können, aber Premiere Pro schnell lernen. Alle Demo-Dateien, die in diesem Kurs verwendet werden, sind ebenfalls verfügbar und können in jedem Ihrer zukünftigen Projekte kostenlos verwendet werden. Erste Schritte mit Adobe Premiere Pro ist jetzt auf cinecom.net verfügbar Nachdem Sie den Kurs absolviert haben, können Sie an einer kleinen Prüfung teilnehmen Wenn Sie bestehen, erhalten Sie ein Zertifikat, das , die Sie zu Ihrem Portfolio hinzufügen können. Als die Kirsche auf einem Kuchen, werden alle meine Schüler von einer persönlichen Unterstützung profitieren, um alle Ihre Fragen zu beantworten. Werden Sie ein professioneller Videoeditor und beginnen Sie noch heute mit Adobe Premiere Pro. 2. Einführung: Hey alle, vor allem ein herzliches Willkommen und vielen Dank, dass Sie meinen Premiere Pro-Kurs gekauft haben. Mein Name ist Jordy und ich habe eine Videoproduktionsfirma namens Cineco, wir machen Werbespots, Firmenfilme und andere Werbefilme. Abgesehen davon habe ich immer meine Erfahrungen aus der Filmindustrie gelehrt. Ich habe eine Website namens CINECOM.NET eingerichtet, der Sie alle meine Kurse finden und um Unterstützung bitten können , wenn Sie während dieses Kurses Probleme haben. Das Wichtigste für einen Schüler ist, etwas schnell zu lernen, das ist nicht immer so einfach, da es noch wichtiger ist, eine gute grundlegende Basis von Premiere Pro zu verstehen. Ich habe diese Dinge berücksichtigt und eine sehr gute Balance beim schnellen Lernen im Vergleich zu einer guten fundamentalen Grundlage gemacht . Nach diesem Video habe ich 19 weitere Lektionen , die die wichtigen Dinge Schritt für Schritt abdecken, können Sie zusammen mit den Projektdateien folgen, die Sie herunterladen können. Nun, dieses Einführungsvideo soll Sie auf den Kurs vorbereiten. Wir beginnen mit einigen langweiligen Dingen am Anfang aber es ist sehr wichtig, diese Informationen zu verstehen. Sie können es überspringen, aber Sie dann auf jeden Fall stoßen in Schwierigkeiten, die Sie zurück zu den ersten Lektionen, so tragen Sie mit mir. Ich habe mein Bestes getan, um alles so einfach zu erklären, wie ich kann. Jetzt ist Premiere Pro eine professionelle Anwendung. Erwarten Sie nicht, sie an einem Tag zu lernen, obwohl Sie den ganzen Kurs an einem Tag ansehen können. Aber ich schlage vor, Ihnen eine Lektion zu beobachten, was Sie gelernt haben, dann zu üben, während Sie Ihre neuen Fähigkeiten testen, können Sie diese spezielle Lektion noch einmal beobachten , bis Sie aus den neuen Techniken, die Sie gelernt haben, hängen. Es ist aufhören Pfahl Wochen oder sogar einige Monate vollständig zu verstehen, die Grundlagen, die Sie in diesem Kurs lernen werden, aber hier ist der große Teil, ich bin dabei, Sie in einer Weise zu lehren, werden Sie die Grundlagen so gut verstehen, sollten Sie in der Lage sein, erkunden Sie die fortschrittlichen Tools selbst und das ist, was diesen Kurs so interessant macht. Das war mein Rat an Sie, bevor wir mit diesem Kurs beginnen sollten. Ich bin sehr aufgeregt und ich denke, dass du es auch bist, also lasst uns anfangen. Vielen Dank, dass Sie sich diese Einführung angesehen folgen Sie mir jetzt zu Lektion Nummer 2, wo ich Ihnen die Grundlagen einer digitalen Videodatei beibringen werde. 3. Eine digitale Videodatei: Hey, da. Mein Name ist Jordy für Cinecom.net und ein Willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen erklären, was eine digitale Videodatei eigentlich ist und wie wir sie lesen müssen. Für manche Leute könnte diese Lektion ein wenig langweilig werden, aber es ist sehr wichtig, diese Informationen zu kennen, da Sie aber es ist sehr wichtig, diese Informationen zu kennen, da Siediese Dinge angreifen werden, sobald wir mit Premier Pro beginnen. Eine digitale Videodatei. Das haben wir alle irgendwo gesehen. Wenn Sie jemals ein Video auf Ihren Computer heruntergeladen haben, erhalten Sie eine digitale Videodatei. Aber auch wenn Sie Ihre Videokamera nehmen und etwas filmen, wird dann eine digitale Videodatei in Ihrer Kamera gespeichert. In der Regel nehmen Kameras ihre Videoclips auf einer SD-Karte auf. Wir können diese SD-Karte dann an Ihren Computer anschließen und diese digitalen Videodateien auf unsere Festplatte ziehen, wo wir dann eine Vorschau der aufgenommenen Clips anzeigen oder sie zur Bearbeitung in Premiere Pro importieren können . Solch eine digitale Datei hat eine bestimmte Erweiterung, wie as.mov or.mp4, .mts, usw. Nun bezieht sich das auf den Wrapper oder die Box, die das eigentliche Video enthält. Jetzt in der Box finden wir mehr Dinge als nur das Video. In der Regel haben wir auch Ton aufgenommen. Wir denken, es ist in das Video eingebrannt, aber das sind wir nur, wenn wir auf die Box schauen. In diesem Feld befindet sich eine separate Datei. Jetzt kann diese Box auch andere Dinge enthalten, wie Zeitcode, Untertitel, mehrsprachige Tracks und so weiter. Für einen Anfängerkurs meisten dieser Dinge nicht wichtig, aber ich würde gerne einen genaueren Blick auf den Videoclip in dieser Box werfen. Zuallererst, was ist ein Videoclip? Es sind eigentlich einige Fotos, viele Fotos nebeneinander. Wenn wir diese Fotos schnell genug ansehen, haben wir den Eindruck, dass sich etwas bewegt, oder wie wir es gerne nennen, ein Video. Jetzt muss es genug Fotos geben, um schnell genug zu bewegen, um diesen Eindruck zu bekommen. Wir sprechen über eine bestimmte Anzahl von Fotos oder Frames pro Sekunde. Wir können anfangen, unseren Geist zu glauben, dass wir ein bewegtes Bild mit 12 Bildern pro Sekunde sehen , aber es ist nicht so fließend, und deshalb hat sich dieses Kino auf 24 Bilder pro Sekunde verdoppelt. Aber das ist nur für Kinoprojektionen. Wenn Sie in Europa leben, schießt Ihre Kamera wahrscheinlich mit 25 Bildern pro Sekunde. Wenn Sie in den USA leben, wird Ihre Kamera mit 30 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Nun, das hat etwas Geschichte dahinter, was ich dir verschonen werde. Aber ursprünglich stammt es von der Stromfrequenz, an der die alten CRT-Fernseher arbeiteten. Aber heutzutage sehen wir normalerweise Videos im Internet oder auf LCD-Geräten an, so dass Sie im Grunde nicht mehr an die Bildrate gebunden sind. Aber wir arbeiten hauptsächlich noch in 25 oder 30 Bildern pro Sekunde, je nachdem, wo Sie leben. Jetzt kann jeder dieser Rahmen als Foto gesehen werden, wie ich Ihnen schon gesagt habe. Das bedeutet, dass jedes Foto ein vollständig aufgenommenes Bild ist. Dies ist eine Technik namens progressiv. Progressive ist etwas, das wir jetzt jedes Mal sehen. Aber es war nicht immer so. In den älteren Tagen würden Kameras in der Regel in einer Technik erfassen, die als Interlaced bezeichnet wird. Das Problem war damals, dass die Stromfrequenz in Europa 50 Hertz oder 50 Zyklen pro Sekunde betrug. Da unser altes CRT-Fernsehen auch an dieser Frequenz arbeitete, mussten wir tatsächlich ein Videosignal mit 50 Bildern pro Sekunde senden. Aber die Kabel und die Übertragungshardware waren nicht in der Lage, so viele Frames auf einmal zu senden, so dass sie die Interlaced-Technik erfanden, was bedeutet, dass jeder Rahmen ein halbes Foto war. Es würde 50 Halbfotos pro Sekunde senden, die zusammen 25 Fotos pro Sekunde waren. Nun wurden die Rahmen nicht nur halbiert, aber viele Striche oder Linien waren von diesem Rahmen sichtbar , als der nächste Frame, der darauf folgte, hatte die anderen Zeilen ausgefüllt, kombiniere sie zusammen und du hast ein Foto. Diese interlaced Technik ist etwas, das wir nicht mehr so viel verwenden. Aber immer noch viele TV-Sender arbeiten so, und viele Kameras da draußen haben auch die Möglichkeit, mit Interlaced zu erfassen. Aber ich rate jedem, progressiv zu erfassen, damit Sie kein verzerrtes Video erhalten, in dem diese Zeilen sichtbar werden, da Sie Ihr Video mit den falschen Einstellungen aus Premiere Pro exportiert haben. Das ist die Geschichte über progressiv und interlaced. Werfen wir nun einen Blick auf jeden Rahmen individuell. Wie beim Foto hat Ihr Video auch eine bestimmte Größe. Diese Größe wird durch eine Breite und eine Höhe definiert, nicht in Zentimetern oder Zoll, sondern in Pixel, jenem kleinen Punkt, der die Farbinformationen enthält. Je größer die Gesamtanzahl der Pixel ist, desto weniger sehen wir sie. Hier ist ein Beispiel für ein Bild, das nur wenige Pixel hat. Wir können deutlich sehen, welche Farbe jedes Pixel hat. Aber wenn die Anzahl der Pixel zunehmen würde, enden wir mit einem schönen Bild, wo wir nicht sagen können , welche genaue Farbe ein bestimmtes Pixel hat. Die Anzahl der Pixel in Höhe und Breite wird als Auflösung bezeichnet. Wir sprechen über Standarddefinition, wenn die Auflösung ziemlich niedrig ist, wie in den alten Fernsehtagen, und wir sprechen über High-Definition oder sogar Ultra High-Definition, wenn die Auflösung größer ist. Eine typische High-Definition- oder HD-Auflösung ist 1.920 Pixel breit und 1.080 Pixel hoch. Aber wir hatten auch die sehr beliebte HD-Auflösung von 1.280 x 720 Pixel, und natürlich, je größer die Auflösung, desto schärfer wird das Video sein. Wir haben drei Parameter gelernt, die einen Videoclip, die Bildrate, die Scan-Technik und die Auflösung definieren . Dies sind die drei Dinge, über die jeder sprechen soll, wenn eine aufgenommene Einstellung oder eine Videodatei definieren wollte. Jetzt ist es ziemlich lang, 1.920 mal 1.080 progressiv aufzuschreiben, 25 Bilder pro Sekunde. Wir schreiben nur die Höhe der Auflösung auf. Zum Beispiel 1.080 oder nur 1080, gefolgt von entweder progressiv oder interlaced, von dem wir nur den ersten Buchstaben aufschreiben, also bekamen wir jetzt 1080p, und schließlich die Bildrate, die nur gehen, um die Worte zu folgen. Wir enden mit 180p25. Einige andere Beispiele könnten 720p30 oder 1080i50 sein. Das ist, wie wir über eine digitale Videodatei sprechen. Sie werden die gleichen Dinge in Premiere Pro sehen, aber auch in Gesprächen oder Labels. Dies sind die gebräuchlichsten und wendet sich an einen anderen Filmeditor zu kommunizieren. Das war es für dieses Video. In der nächsten Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie Premiere Pro öffnen und Ihr allererstes Projekt starten. Vielen Dank, dass Sie zugesehen haben. 4. So startest du ein neues Projekt: Jordy hier für ein CINECOM.NET, und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie Premier öffnen und ein neues Projekt erstellen können. Nun, bevor ich zum Mittagessen Premierminister gehe, zeige ich Ihnen zuerst diesen Ordner hier, der auf meinem Desktop zu finden ist. Was ich diesen Ordner öffnen werde, der unter dem Namen Bike Ride geht, können Sie sehen, dass ich hier mehrere Clips habe. Nun sind alle diese Clips auch innerhalb der Kursanhänge zu finden, so dass Sie diese auch in diesem Kurs verwenden können und perfekt mitgearbeitet haben. Nun, was ich tun werde, ist einen neuen Ordner zu erstellen und all diese Clips in diesen Ordner zu bringen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und sagen Sie Neuer Ordner. Geben Sie ihm einen Namen, wie zum Beispiel Clips, Russland ist ein Videomaterial, das spielt keine Rolle. Nur etwas, wo Sie sich am wohlsten fühlen. Ich werde es nur Clips so nennen, und ich werde jetzt alle Videodateien mit Ausnahme des Ordners auswählen und all diese Videodateien in diesen Ordner ziehen. Moment habe ich einen Ordner namens Bike Ride, und in diesem Ordner habe ich einen Ordner namens Clips, und es ist genau da drin, wir können alle Clips finden. Schließen wir diesen Ordner jetzt, und öffnen wir Premier. Ich habe Premier hier in meinem Dock installiert. Klicken Sie einfach darauf, und das öffnet sich Premier, um Sie auf den Ladebildschirm zu bringen, und danach wird abgeschlossen sein, Sie werden einen schönen Willkommensbildschirm sehen. Da gehen wir hin. Jetzt in diesem Willkommensbildschirm, haben Sie im Grunde zwei Optionen. Auf der linken Seite rechts hier können Sie ein aktuelles Projekt öffnen oder Ihren Finder durchsuchen, um ein Projekt auf Ihrer Festplatte zu finden. Normalerweise sollten Sie hier eine Liste von Projektdateien sehen. Aber weil ich noch keine Projektdatei erstellt habe, ist dieser Speicherplatz derzeit leer. Deshalb, was wir tun werden, ist ein neues Projekt erstellen, das auf der rechten Seite zu finden ist, und hier finden Sie die Schaltfläche, neues Projekt. Klicken Sie einfach darauf, um ein neues Projekt zu erstellen, und das bringt Sie zu diesem Fenster direkt hier, wo Premier Pro Sie um einige Informationen bitten wird, um diese Projektdatei zu erstellen. Das erste, was ist ein Name. Nennen wir es Bike Ride. Nennen Sie es einfach etwas, wo Sie gerade arbeiten, also fahren Sie mit dem Fahrrad in diesem Szenario. Als nächstes ist der Ort, an dem die Projektdatei gespeichert wird. Standardmäßig wird dies Ihr Dokumentenordner sein. Aber was wir tun können, ist drücken Sie auf „Durchsuchen“ genau hier, und was ich tun werde, ist, dass ich auf meinem Desktop zu finden. Da gehen wir, und öffnen den Bike Ride Ordner genau hier. Gehen, um darauf zu doppelklicken, und sagen Sie es „Wählen“, da gehen wir. Also in diesem Ordner wird meine Projektdatei gespeichert. Dann unten können wir zwei Hähne finden, der erste ist allgemein und der andere ist Scratch-Disks. Beginnen wir nun mit der Registerkarte Allgemein. Die erste Option, die wir hier finden können, ist die Quecksilber-Wiedergabe-Engine, GPU-Beschleunigung, und wenn ich dieses Dropdown-Menü öffnen werde, können Sie sehen, dass wir zwei Optionen haben. Im Grunde bedeutet das, dass wir eine Option haben, alle Grafiken zu rendern , weil wir hier in Adobe Premier mit Videografiken arbeiten . Wir haben die Möglichkeit, entweder auf dem Prozessor, derSoftware basiert , oder auf der GPU, die anIhren Grafikkarten arbeitet, zu rendern Software basiert , oder auf der GPU, die an . Jetzt, in dieser ersten Option, wird alles viel schneller gehen. Wenn Sie diese Option auswählen können, nutzen Sie dies auf jeden Fall. Wenn Sie auf einem älteren PC oder Mac laufen, haben Sie nicht die Möglichkeit, diese Option auszuwählen, und dann müssen Sie nur die Software verwenden, die CPU-basiert ist. Jetzt, da ich diese Option habe, werde ich nur diese auswählen. Dann unten, dass wir drei weitere Optionen finden können. Die erste ist, wie wir das Videoformat anzeigen möchten, und das nächste ist das Audioformat und schließlich das Aufnahmeformat. Nun, das sind Dinge, die wir danach immer ändern können, auch das Video-Rendering endet Playbacks genau hier. Nun, weil das nicht so wichtig ist, werde ich das einfach auslassen, und wir werden es bei den Standardeinstellungen belassen. Das nächste, was ich jetzt machen möchte, ist, hier drüben zu kratzen, und genau hier können wir wieder einige Orte finden. Das aufgenommene Video, erfasste Audio, Videovorschauen, Audiovorschauen und das Projekt wird automatisch gespeichert. Nun klingen einige von ihnen vielleicht vertraut, wie das Projekt Audio speichert. Sie könnenz. B. alle 15 Minuteneine Zeitspanne auswählen z. B. alle 15 Minuten Premiere Pro muss meine Projekte automatisch speichern, da die Software immer abstürzen kann und wir nicht in Stunden arbeiten wollen , die gerade wegen das. Diese Projekte werden an einem Standardspeicherort gespeichert, bei dem es sich um den Speicherort des Projekts handelt, wie Sie sehen können. Benutzer Silikon-Desktop-Bike-Fahrt, das ist dieser Ordner genau hier, die ich auch von meinem Standort ausgewählt habe, und wie Sie sehen können, der ganze Rest ist auch Speicher direkt dort. Aber was sind das für Dinger? Videovorschauen, erfasste Audiodaten. Nun, wir haben zuerst den aufgenommenen Abschnitt hier, aufgenommen Video und Audio. Einige Kameras haben die Möglichkeit, über ein Kabel mit Ihrem PC oder Mac zu verbinden, und von dort aus können Sie wählen, ob Sie das Video und das Audio sowie auf Ihren Mac oder PC übertragen möchten. Nun, das ist etwas, das in den älteren Tagen mit diesen Bändern verwendet wurde, wo Sie das Video auf Ihrer Kamera wiedergeben und es gleichzeitig in Ihrer Editing-Suite erfassen mussten , und die Informationen, die direkt dort erfasst wurden wird auf diesem Pfad genau hier gespeichert, genau wie ihr Projekt, wie Sie auch hier sehen können. Sie können auch einen neuen Pfad auswählen, wenn Sie diesen mit der Schaltfläche „Durchsuchen“ möchten. Nun, das ist klar, aber was sind die Video- und Audiovorschauen dann? Das ist etwas, das ich Ihnen später in diesem Kurs zeigen werde. Es ist etwas ziemlich Wichtiges, aber wieder, dies sind Einstellungen, die wir ändern können, nachdem wir das Projekt erstellt haben. Moment werden wir einfach nichts dagegen haben, was diese Dinge sind, und was ich tun werde, ist einfach auf „OK“ zu drücken, und das wird die Schnittstelle von Premier Pro öffnen. Jetzt könnten Sie gerade ein wenig überwältigt sein, weil all diese Schaltflächen enden Menüstatus Sie in dieser Benutzeroberfläche sehen können, aber nirgends bin ich hier, um Ihnen dabei zu helfen, und das wird für die nächste Lektion sein, wo ich werde lehren Sie alle Dinge, die wir in der Benutzeroberfläche sehen können. Vielen Dank fürs Anschauen. 5. Die Benutzeroberfläche: Jordy hier für cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie die Mechanik der Benutzeroberfläche in Premiere Pro funktioniert. Nun, vorher wieder, werde ich diese Anwendung öffnen, ich möchte Ihnen zuerst meinen Ordner wieder zeigen, so genau hier haben wir Bike Ride, die wir in der vorherigen Lektion gesehen haben. Wenn ich diesen Ordner öffnen werde, sehen Sie nun die Projektdatei, in der wir in der vorherigen Lektion ausgewählt haben , als wir diese Projektdatei erstellt haben. Jetzt sehen Sie auch, und außerdem, dass Sie diesen Ordner direkt hier sehen, der Adobe Premiere Pro Preview Files sagt. Nun, während wir dieses Projekt erstellt haben, haben wir in einer Registerkarte namens Scratch Disks gesehen, dass wir in der Lage waren, den Speicherort für die Vorschaudateien und die Capture-Dateien usw. zu wählen , so dass dieser Ordner ist. Nun, es ist kein großes Problem, wenn Sie dies löschen, aber es ist immer besser, es mit Ihrer Projektdatei zu behalten, da alle Cache-Dateien hier gespeichert werden. Das bedeutet, dass Sie nicht alles erneut rendern müssen , wenn Sie diesen Ordner mitnehmen. Weitere Informationen zum Rendern und zur Vorschau von Dateien finden Sie später in diesem Kurs. Nun, neben diesen beiden Dingen, können Sie auch sehen, dass ich einen Ordner erstellt habe, der unter dem Namen Musik und Fotos geht. In diesem Ordner, Musik, können Sie sehen, dass ich hier eine MP3-Datei habe, und wenn ich zurückgehe und Fotos öffne, können Sie sehen, dass ich hier zwei schöne Bilder habe, die wir auch in Premiere verwenden können. Öffnen wir Premiere jetzt. Ich werde diesen Ordner schließen und von meinem Dock werde ich Premiere so starten. Wenn ich jetzt den Willkommensbildschirm sehen werde, sehen Sie auf der linken Seite, dass wir eine aktuelle Projektdatei sehen , weil wir diese in der vorherigen Lektion erstellt haben. Im Moment müssen wir kein neues Projekt erstellen, wir können einfach ein bestehendes Projekt von der linken Seite rechts hier öffnen. Klicken Sie einfach darauf, und das wird das Projekt öffnen. Wie Sie sich aus der vorherigen Lektion erinnern, haben wir noch nichts getan, also ist dies die saubere Schnittstelle, die Sie sehen werden, wenn Sie ein neues Projekt erstellen. Wie funktioniert diese Benutzeroberfläche? Alles in Premiere existiert außerhalb von Fenstern. Diese Fenster finden Sie alle im Menü direkt hier, und unten finden Sie eine riesige Liste aller Fenster, die verfügbar sind. Nun werden einige davon überprüft, wie Sie sehen können, wie die Audiometer, der Programmmonitor, das Projekt, Quellmonitor usw. Das bedeutet, dass diese Panels in diesem Moment aktiv sind. Wo sind diese Fenster? Nun, gehen wir zurück zu unserer Benutzeroberfläche. Ich werde dieses Menü schließen. Diese Fenster können durch einfaches Anklicken ausgewählt werden. Sie sehen, dass eine blaue Linie um eines dieser Fenster angezeigt wird. Nun, wenn Sie gelbe Linien sehen, na ja, keine Sorge, das bedeutet nur, dass Sie einige ältere Updates in Premiere verwenden, aber es funktioniert genau gleich. Der Name jedes Fensters befindet sich oben. Hier sehen Sie Projekt: Bike Ride, das ist der Name des Projekts, das wir erstellt haben. Das hier ist das Projektfenster. Was Sie auch bemerken können, ist, dass diese blaue Linie um diese Registerkarte geht. Das bedeutet, dass wir dahinter auch verschiedene Fenster wie den Media-Browser, ein Info-Fenster, Effekte-Fenster, Marker, Historie usw. finden können . Aber lassen Sie uns jetzt nicht zu schnell gehen. Ich gehe zurück zu meinem Projektfenster, weil wir damit beginnen werden. Da das Projektfenster das wichtigste Bedienfeld in Premiere ist. Dies hier sammelt alle unsere Informationen, alle Elemente, die wir bearbeiten müssen. Nun können diese entweder Videodateien oder Fotos, Audiodateien usw. sein , aber das könnte auch generierte Elemente sein. Generierte Elemente können beispielsweise ein Titel sein. Wir müssen einen Titel nicht separat erstellen, zum Beispiel in Photoshop, nein, wir können Titel direkt in Premiere Pro erstellen. Es ist auch eine professionelle Anwendung, so dass wir erwarten, dass die Software in der Lage sein, dies zu tun, natürlich. Aber mehr darüber später, denken Sie daran, dass dieses Panel direkt hier oder Fenster, sammelt alles, alle Daten. Lass uns das einfach machen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, unsere Medien zu importieren und eine Möglichkeit besteht darin, einfach durch Doppelklick in dieses Panel, und das öffnet sich ein Fenster, wie Sie sehen können. Das erlaubt mir, durch meinen Finder zu blättern und meine Videoclips zu finden. Fangen wir damit an. Ich werde meinen Clips-Ordner öffnen. Von hier aus werde ich nur einige von ihnen auswählen. Zum Beispiel werde ich diesen Clip auswählen, diesen hier, und Sie können mehrere Clips auswählen, indem Sie die Befehlstaste auf Ihrem Mac gedrückt halten oder die Strg-Taste auf Ihrem Windows-PC gedrückt halten, und indem Sie das tun, können Sie einige weitere Clips auswählen. Als nächstes werden wir nur auf den Import drücken und das wird sie importieren, wie Sie hier sehen können, eine Ladeleiste in Ihr Projekt. Sofort können wir sehen, dass sie in diesem Projekt-Panel genau hier gesammelt werden. Jetzt können wir mit der Bearbeitung dieser Clips beginnen, was mich zum nächsten wichtigen Fenster bringt. Eine Möglichkeit, einen dieser Clips anzuzeigen, besteht darin, ihn einfach mit der Maus zu bewegen. Indem Sie von links nach rechts gehen, können Sie diese Clips irgendwie abspielen, wie Sie sehen können. Aber es gibt eine bessere Möglichkeit, es genauer zu betrachten, indem Sie diesen Clip im Quellmonitor öffnen. Es gibt einen sehr einfachen Weg, dies zu tun, doppelklicken Sie einfach auf diesen Clip, wie Sie jede andere Datei auf Ihrem PC oder Mac öffnen würden , dort gehen wir. Jetzt können Sie sehen, dass ein neues Fenster aktiv wird, und das ist das Quellfenster. Sie können das hier unter dem Namen sehen. Wie der Name schon sagt, zeigt das Quellfenster immer die Quelle an. Die Quelle ist der Clip, den Sie in Premiere importiert haben. Jetzt kamen viele Schaltflächen zur Verfügung. Keine Sorge, wir werden es Schritt für Schritt machen. Die meisten dieser Schaltflächen werden in den kommenden Lektionen verwendet. Moment nehmen wir es einfach und beginnen mit einigen der grundlegenden Steuerelemente. Genau hier sehen Sie diesen blauen Punkt und dies stellt Ihren Spielhut dar. Das heißt, wir sehen derzeit ein Thumbnail, ein Freeze-Frame von bestimmten Punkten in diesem Clip, der genau hier liegt. Nun, das funktioniert nur genau so wie in jedem Media Player, ob es sich um QuickTime, VLC, Windows Media Player usw. In all diesen Anwendungen haben wir eine Zeitleiste oder eine Zeitanzeige, Das ist diese ganze Bar hier. Wenn ich durch diese Zeitanzeige schrubben werde, werden Sie sehen, dass ich diesen Clip sehen kann. Jetzt ist dies eine Möglichkeit, es zu tun. Eine andere Möglichkeit besteht darin, einfach auf die Play-Taste zu drücken. Auch dies sind Dinge, mit denen wir vertraut sein sollten. Die Schaltfläche „Play“ finden Sie hier. Drücken Sie einfach darauf und der Clip wird abgespielt. Drücken Sie erneut darauf, und der Clip wird nicht mehr abgespielt. Sie können auch die Leertaste auf Ihrer Tastatur so drücken, und das wird den Clip abspielen, drücken Sie ihn erneut und das wird den Clip stoppen. So einfach ist es. Das ist eine Möglichkeit, Ihre Quell-Clips anzuzeigen. Aber wir bearbeiten noch nicht. Um mit der Bearbeitung zu beginnen, müssen wir zuerst eine Timeline erstellen und innerhalb dieser Timeline können wir mit der Bearbeitung beginnen. Die Zeitleiste finden Sie hier auf der rechten Seite. Wie Sie auch hier sehen können, sagt der Name Timeline. In diesem Fenster werden Sie Medien hier ablegen sehen, um Sequenz zu erstellen. Nun, eine Sequenz ist eine Zeitachse. Lassen Sie sich hier nicht zwischen einem Projekt und einer Zeitachse verwirren, da wir mehrere Zeitlinien innerhalb eines Projekts oder mehrerer Sequenzen erstellen können , ist es das gleiche. Wieder haben wir mehrere Möglichkeiten, eine Sequenz zu erstellen, aber wir werden am einfachsten am Anfang jetzt gehen, und das ist nur, indem wir ein Medium in diesem Fenster ablegen. Also lasst uns das einfach machen. Ich gehe zurück zu meinem Projektfenster hier und ziehe einen dieser Clips in dieses Fenster der Timeline. Wählen Sie es einfach aus und ziehen Sie es ganz nach hier und wie Sie sehen können, hat mein Cursor jetzt ein Plus-Symbol. Das bedeutet, dass es der Timeline hinzugefügt wird und eine Sequenz erstellt wird. Ich werde jetzt einfach loslassen. Da gehen wir. Zeitleistenfenster wurden viele Informationen hinzugefügt. Aber auch in unserem Projekt-Panel können Sie jetzt einen neuen Artikel sehen. Nun, du denkst vielleicht, hat dieser Clip dupliziert oder was passiert hier? Nun, eigentlich nein. Das hier ist die Sequenz oder die Timeline. Es wird immer eine Miniaturansicht oder eine Vorschau der Vorgänge innerhalb dieser Sequenz angezeigt, genau wie bei Clips. Da wir Clip Nummer 4 innerhalb dieser Timeline gezogen haben, gab es dieser Sequenz automatisch den Namen Clip 4, wie Sie hier sehen können. Aber wir können diesen Namen sehr leicht ändern. Klicken Sie einfach auf den Text selbst, da gehen wir, und jetzt können Sie diesen Namen ändern. Was ich tun werde, ist, dass ich es einfach einfacher machen werde und ich werde diese Sequenz nennen. Da gehen wir. Du könntest auch diese Radtour benennen oder Nummer 1 oder Entwurf bearbeiten, usw. Das liegt an dir. Nun, Sie könnten zu einem Problem kommen, bei dem Sie versehentlich Ihre Sequenz geschlossen haben, und wir können das tun. Wenn wir wieder zu unserer Sequenz, der Timeline hier drüben, können wir auf der linken Seite des Namens dieses kleine X-Symbol sehen und das wird die Timeline schließen. Lass uns das einfach machen. Wie Sie jetzt sehen können, ist die Zeitleiste wieder leer. Es wird Sie erneut auffordern, Medien hier zu löschen, um eine Sequenz zu erstellen. Jetzt denkst du vielleicht hier : „Verdammt, meine Sequenz ist weg. Meine harte Arbeit ist jetzt einfach verloren.“ Aber keine Sorgen. Diese Timeline oder Sequenz kann immer noch in unserem Projekt-Panel gefunden werden, das genau hier ist und das einzige, was wir tun müssen, ist, einfach darauf zu doppelklicken, da gehen wir, und das öffnet die Timeline oder Sequenz wieder. Nun, es gibt noch eine Sache, die Sie wahrscheinlich bemerkt haben, und das ist ein zweiter Monitor, der auftaucht. Jetzt ist das hier der Programmmonitor. Der Programmmonitor zeigt die Video-Feeds, die von Ihrer Timeline stammen. Das heißt, wenn ich diese blauen Punkte direkt hier aus der Timeline verwenden werde, was irgendwie das gleiche ist wie diese blauen Punkte hier, die Zeitanzeige und ich werde das auf die rechte Seite verschieben. Sie werden sehen, dass nur dieses Fenster hier oder Monitor Informationen anzeigen wird. Um es Ihnen ganz einfach zu erklären, zeigt dieser Monitor auf der rechten Seite immer an, was sich in der Timeline befindet und der Monitor auf der linken Seite zeigt alles von der Quelle oder dem Projektfenster an. Wir können hier nur einzelne Clips öffnen. Das bedeutet, dass ich auf diesen Clip doppelklicken kann, um ihn im Quellmonitor anzuzeigen , oder ich kann auf einen zweiten Clip doppelklicken, um nur diesen Clip anzuzeigen. Aber wenn ich gleich hier mehrere Clips zu meiner Timeline hinzufügen werde. Lass uns das einfach machen. Ich ziehe einfach da rein, wir gehen, ein weiterer Clip in meiner Timeline. Sie werden sehen, dass ich jetzt mehrere Clips im Programmmonitor anzeigen kann. Wenn ich in meiner Zeitleiste verschrotten werde, gehen wir. Es hat es nun auf den zweiten Clip geschnitten. Nun, was den Programmmonitor betrifft, können wir wieder die gleichen Tasten sehen, um unseren Clip mit diesem Play-Button direkt hier abzuspielen oder wir können auch die Leertaste auf unseren Tastaturen verwenden. Da gehen wir. Jetzt, wie Sie sehen können, hat jedes Fenster seine eigene Funktionalität. Wir haben einen Quellmonitor, einen Programmmonitor, ein Projektfenster, ein Zeitleistenfenster. Aber wir haben hier noch mehr Dinge wie ein Werkzeugkastenfenster. Dies sind Werkzeuge, mit denen wir unsere Videos innerhalb der Timeline bearbeiten können. Wir haben auch Audiometer auf der rechten Seite. Vielleicht haben Sie gesehen, wie sie sich bewegen. Wenn ich meinen Clip in der Timeline abspielen werde, lassen Sie mich das einfach tun, Sie werden sehen, dass diese Audiometer nach oben und unten gehen und Sie können das auch im Audio hören. Ich werde noch einmal Pause drücken. Was können wir sonst noch finden? Nun, wir haben auch einige Effekt-Steuerelemente ganz oben links, genau hier. Wenn ich diesen Tab öffnen werde, können wir die Effekte kontrollieren, die wir hier hinzufügen werden. Wir haben auch einen Audio-Mixer, wir haben eine Metadaten, dann unten, dass wir einen Media-Browser haben. Dies ist eine weitere Möglichkeit, Ihr Filmmaterial in Ihr Projekt zu importieren. Wir haben ein Infofenster, wir haben unsere Effekt-Bibliothek hier, wir haben die Marker, Geschichte usw. Wenn es etwas gibt, das Sie hier nicht finden können, ist das einzige, was Sie tun müssen, einfach zu gehen Fenster und wählen Sie Ihr Fenster von hier aus. Weil es zum Beispiel sein könnte, lassen Sie uns das einfach noch einmal schließen, dass ich versehentlich meine Effekt-Steuerelemente geschlossen habe. Dafür werde ich das Fenster Effektsteuerelemente von hier aus öffnen und ich werde diese kleine Schaltfläche direkt hier neben dem Namen der Effektsteuerelemente auswählen, und das öffnet sich ein separates Menü. Von hier aus kann ich das Fenster oder Fenster schließen. Sobald ich das getan habe, habe ich dieses Fenster verloren. Wo sind meine Effekt-Steuerelemente jetzt? Nun, keine Sorgen. Sie können immer wieder zu Fenster gehen und einfach Ihre Effekt-Steuerelemente von hier aus auswählen. Wenn ich es nicht finden kann, genau hier ist es, Effects Controls. Ich werde nur darauf klicken und das wird mein Effekt-Steuerfenster zurückbringen. So einfach ist es. Das bringt mich zum Ende dieser Lektion. Vielen Dank fürs Anschauen. In der nächsten Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie diese Benutzeroberfläche anpassen und wie Sie diese für die spätere Verwendung speichern können. 6. So individualisierst du deinen Arbeitsbereich: Hallo an alle, Jordy hier wieder für Cinecom.Net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werden wir uns den Arbeitsbereich genauer ansehen. In der vorherigen Lektion haben wir gesehen, dass jedes dieser Fenster hier eine andere Funktionalität hat. Diese verschiedenen Fenster sind Teil dieses ganzen Rahmens oder tatsächlich des Arbeitsbereichs, und das bedeutet, dass wir tatsächlich die Position dieser Fenster ändern können, wir können auch diese Panels schließen , ihre Größe ändern usw. und das bedeutet, dass wir tatsächlich die Position dieser Fenster ändern können, wir können auch diese Panels schließen, ihre Größe ändern usw. Schau dir an, wie wir das tun können. Zunächst einmal, wenn wir auf der Außenseite eines dieser Frames stehen, können Sie sehen, dass wir jetzt einen anderen Cursor haben. Das bedeutet, dass wir diese Fenster tatsächlich kleiner oder größer in diese Richtung ziehen können, aber auch unten rechts hier, wie Sie sehen können. Wir können das für jedes Panel tun, das es gibt, wie auch die Timeline usw. Nehmen wir zum Beispiel an, dass Sie Ihr Material in Ihrem Projekt-Panel genau hier organisiert haben. An diesem Punkt möchten Sie vielleicht dieses Panel ein wenig größer haben. Was wir tun können, ist, das ein bisschen größer zu ziehen, und jetzt haben wir einen größeren Arbeitsbereich innerhalb des Projekt-Panels, aber das ist nicht das einzige, was wir tun können. Wir können auch diese Panels greifen, zum Beispiel das Projektfenster oder irgendetwas anderes, und ziehen Sie das einfach aus dem Titel hier an einen anderen Ort. Wie Sie sehen können, wird Premiere Pro uns dabei helfen, das neue Panel zu positionieren. Eine Möglichkeit, dies zum Beispiel direkt hier im Schnittfenster zu tun, besteht darin, es in der Mitte zu belassen. Weise können Sie sehen, dass mit diesem blauen Bereich direkt hier, der die Position angibt, an der sich das Projektfenster jetzt befindet, und das zeigt, dass es an der gleichen Stelle positioniert wird wie die Zeitleiste ist. Das bedeutet, dass wir zwei Tabs bekommen. Lass mich das einfach machen. Ich werde jetzt meine Maus loslassen, da gehen wir. Jetzt können Sie sehen, dass in diesem Fenster oder Panel rechts hier, wir haben jetzt zwei Registerkarten, die Zeitleiste und das Projektfenster, die ich zuerst auf der linken Seite hatte, aber es gibt mehr, was wir tun können. Ich werde dieses Projekt-Panel wieder greifen, und ich werde es jetzt an eine andere Position ziehen. Zum Beispiel, auf der linken Seite rechts hier, jetzt wird das kein zweites Zeug erstellen, aber wir werden in der Lage sein, diese beiden Panels nebeneinander zu sehen. Lassen Sie mich einfach die Maus wieder loslassen und jetzt sehen Sie das Projektfenster auf der linken Seite und das Schnittfenster auf der rechten Seite. Das ist etwas, was wir mit jedem dieser Panels tun können. Auch der Audio-Mixer hier, ich werde es einfach ziehen und ich werde, dass unter diesem Bereich direkt hier ziehen . Da gehen wir. Jetzt habe ich den oberen Bereich, der den Media-Browser und Informationen, Effekte usw. enthält , und darunter haben wir die Audio-Clip-Mischung. Nehmen wir an, wir möchten uns auf die Videobearbeitung und nicht so sehr von den anderen Dingen konzentrieren . Was wir dann sehen können, ist auch schließen Sie diese Panels und wir können das mit diesem kleinen Symbol direkt hier neben dem Namen des Fensters tun. Wenn ich darauf klicke, werden Sie einige Optionen für dieses Fenster sehen. Eine dieser Optionen besteht darin, dieses Bedienfeld zu schließen. Da gehen wir. Jetzt ist der Audio-Mixer weg und wir können das mit mehr von diesen Fenstern tun. Wir können auch zur Geschichte gehen, ich benutze das, also werde ich nur dieses Panel schließen, sowie die Marker, schließen Sie es einfach, Metadaten, das sagt mir nicht viel, also schließen Sie einfach das Ding. Effect Controls, das ist etwas für später. An dieser Stelle möchte ich nur meine Videos schneiden, etc. So können Sie tatsächlich einen Arbeitsbereich erstellen, der am besten zu Ihnen passt. Einige von euch denken vielleicht, warum ich das schon lerne, ist das nicht etwas fortgeschrittener? Dies ist etwas, das ich ständig in meinen Klassen sehe, wo meine Schüler ihren Arbeitsplatz vermasseln. Das ist der Grund, warum ich das zu Beginn eines Kurses sehr wichtig finde , denn jetzt verstehen Sie, wie diese Panels funktionieren. Nehmen wir an, Sie haben versehentlich Ihren Arbeitsbereich vermasselt, keine Sorgen. Wenn wir zum Menü hier oben gehen und „Fenster“ auswählen, können wir hier zum Arbeitsbereich gehen. Von hier aus haben wir einige verschiedene Optionen und eine dieser Optionen ist, den aktuellen Arbeitsbereich zurückzusetzen. Lassen Sie mich einfach darauf klicken, und das wird Sie fragen, ob Sie sicher sind, dass Sie diesen Arbeitsbereich zurücksetzen möchten, und wir werden „Ja“ sagen, das alles wieder in Ihren ursprünglichen Zustand bringt. Nehmen wir an, Sie haben den Arbeitsbereich erstellt, den Ihnen am besten gefällt. Ich werde einige Panels so verschieben, ich werde mein Projektfenster dorthin ziehen, ich werde die Metadaten so schließen, und das hier ist ein Arbeitsbereich, den ich am besten mag, aber ich habe auch versehentlich meine Effekt-Steuerelemente. Da gehen wir und ich wollte das nicht tun. Was wir tun können, ist, zurück zum Window-Arbeitsbereich zu gehen und diesen gesamten Arbeitsbereich zurückzusetzen, aber auf der anderen Seite möchte ich das auch nicht tun, weil ich gerade so viel Arbeit bei der Erstellung dieses Arbeitsbereichs geleistet habe . Das einzige, was ich zurück brauche, ist das Effektsteuerungsfenster. Nun, sehr einfach, nur das Panel zurück zu bringen. Gehen Sie einfach wieder zum Fenster, wir werden jetzt nicht in den Arbeitsbereich gehen, aber wir werden einen Blick unten hier unten werfen. Dies ist etwas, das ich Ihnen auch in der vorherigen Lektion gezeigt habe. Von hier aus haben wir Zugang zu allen verfügbaren Fenstern. Von hier aus können wir wählen, dass „Effect Controls“ zurück, klicken Sie einfach darauf und Sie werden sehen, dass es wieder zu Ihrem Arbeitsbereich hinzugefügt wird. Ich werde meinen Arbeitsbereich noch mehr anpassen. Ich ziehe meine Werkzeugkiste ganz oben rechts hierher, und ich werde das etwas kleiner machen. Ich habe meine Werkzeuge hier und der Audio-Mixer ist etwas, was ich hier gerne dazwischen kommen würde. Da gehen wir. Ich werde das auch ein bisschen kleiner machen. Das hier ist ein Arbeitsbereich, an dem ich mich gut fühle. Ich möchte diesen Arbeitsbereich speichern, weil ich das vielleicht später durcheinander bringen werde und ich immer wieder zu diesem Arbeitsbereich zurückkehren möchte. Was wir tun können, ist zu Fenster zu gehen, gehen Sie zum Arbeitsbereich, und von hier aus können Sie „Neuer Arbeitsbereich“ sagen, und das wird tatsächlich Ihre aktuellen Einstellungen speichern. Ich werde nur darauf klicken und das wird Sie bitten, ihm einen Namen zu geben. Nennen wir diesen Jordy einfach so, und ich werde jetzt „Okay“ drücken. Das hier ist mein Arbeitsbereich, jetzt sagen wir, dass ich diesen Arbeitsbereich durcheinander bringen werde. Ich werde das Info-Panel hier schließen, das Panel schließen, ich werde meine Effekt-Steuerelemente hier verschieben, und ich werde auch die Zeitleiste so schließen, und auch das Quell-Panel hier, ich bin nur das den ganzen Weg hier runter bewegen. Im Moment ist meine Schnittstelle oder mein Arbeitsbereich durcheinander, aber keine Sorge, weil wir den vorherigen Arbeitsbereich gespeichert haben , den wir erstellt haben, denken Sie daran. Dafür können wir einfach zurück zu Fenster, Arbeitsbereich, und von hier aus können Sie sehen, dass Jordy ausgewählt wurde, und das bedeutet, dass wir es wieder auf diesen Arbeitsbereich zurücksetzen können. Denn das würde einfach wieder auf „Reset Current Workspace“ drücken, die Jordy ist. Wenn ich darauf klicken werde, wir wieder „Ja“ sagen, es wird sich wieder wiederherstellen, wo Sie das Info-Panel sehen können, denken Sie daran, dass ich das geschlossen habe, ich habe auch einige Panels hierher gezogen, aber das wird jetzt wieder zurückgesetzt, also ist alles in Ordnung. Lassen Sie mich zurück zu diesem Fenstermenü hier. Ich werde den Arbeitsbereich erneut auswählen. Denn von hier aus können Sie sehen, dass wir noch mehr Optionen haben, all diese Optionen hier sind eigentlich hübsche Sets. Hierbei handelt es sich um Arbeitsbereiche, die von Premiere selbst erstellt wurden die Sie Zugriff haben. Zum Beispiel werden Sie Farbkorrekturen für Ihre Videos vornehmen. Dann können Sie einfach den Arbeitsbereich auswählen , der von Premiere Pro erstellt wurde, und sie denken, dass dies ein guter Arbeitsbereich für Farbkorrekturen ist. Lassen Sie mich einfach darauf klicken. Da gehen wir. Jetzt hat sich die Benutzeroberfläche geändert, um Farbkorrekturen durchzuführen. Diese geben keine zusätzlichen Werkzeuge oder irgendetwas, das einzige, was wir hier auswählen, ist eine andere Ausrichtung all dieser Fenster. Das ist die einzige Sache, erwarten Sie nicht, dass neue Dinge auftauchen, wenn Sie eines davon wählen. Lassen Sie mich zurück zu „Fenster“ hier, gehen Sie zu „Arbeitsbereich“, und Sie können auch etwas anderes auswählen, zum Beispiel „Audio“. Wir werden jetzt das Audio beherrschen. Ich werde nur darauf klicken, und jetzt haben wir einen Arbeitsbereich, der am besten zum Audio-Mixen passt. Auch hier ist dies ein Arbeitsbereich, der unter dem Namen Audio gespeichert wurde. Das bedeutet, wenn ich einige Panels schließen werde, wie die Effekteinstellungen hier, werde ich das Projektfenster dorthin verschieben, ich ziehe den Programmmonitor ganz hier nach unten usw. werde ich das Projektfenster dorthin verschieben,ich ziehe den Programmmonitor ganz hier nach unten usw. , Ich kann einfach zurück zu Fenster, Arbeitsbereich, ich habe Audio ausgewählt, so dass, wenn ich jetzt sagen werde „Aktuellen Arbeitsbereich zurücksetzen“, wird es Sie fragen: „Sind Sie sicher, dass Sie Audio zurücksetzen möchten?“ „ Ja“. Jetzt wurde der Audio-Arbeitsbereich wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückgesetzt. Nun die letzte Sache, ich gehe zurück zu Fenster, Arbeitsbereich, ich werde wieder meinen Arbeitsbereich auswählen, Jordy. Ich bin eigentlich kein so großer Fan von diesem Arbeitsplatz. Ich möchte es eigentlich nur löschen, weil es etwas Platz in meinem Menü hier einnimmt. Von Fenster, Arbeitsbereich, dort gehen wir in diesem Menü. Ich möchte, dass Sie Jordy von hier löschen. Um dies zu tun, drücken wir einfach auf „Arbeitsbereich löschen“, so. Ich werde nur aus dem Dropdown-Menü auswählen, „Mein Arbeitsbereich“. Aber, hey, was ist hier los? Ich kann Jordy nicht in dieser Liste finden. Der Grund dafür ist, dass ich momentan Jordy, den Arbeitsbereich Jordy ausgewählt habe , wir können einen Arbeitsbereich nur löschen, wenn er nicht aktiv ist. Ich werde jetzt auf „Abbrechen“ drücken, und ich gehe zurück zu Fenster, Arbeitsbereich, und ich werde nur den grundlegenden Bearbeitungsarbeitsbereich auswählen. Jetzt gehe ich zurück zu Fenster, Arbeitsbereich, und ich werde sagen „Arbeitsbereich löschen“. Wenn ich dieses ausgewählt habe, öffne ich das Dropdown-Menü, jetzt kann ich diesen Jordy-Arbeitsbereich löschen. Wie Sie sehen können, ist der normale Bearbeitungsarbeitsbereich momentan nicht verfügbar, da ich diesen ausgewählt habe. Wählen Sie „Jordy“ und drücken Sie „OK“. Wenn ich jetzt zu Window, Workspace, zurückgehe, sehen Sie, dass dieser Arbeitsbereich nicht mehr verfügbar ist, und das geht es darum, mit Ihrem Arbeitsbereich zu arbeiten. Wir haben gesehen, wie man eine anpasst, aber auch wenn Sie sich durcheinander bringen, können Sie immer Ihre fehlenden Panels hier aus dem Menü Fenster finden, oder Sie können auch einfach zum Arbeitsbereich gehen und Ihren aktuellen Arbeitsbereich zurücksetzen , um alles zurück auf den Standard. In der nächsten Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie Ihre Aufnahmen importieren und wie Sie Ihre Clips organisieren, was sehr wichtig ist. Vielen Dank für das Ansehen und ich werde Sie im nächsten Video sehen. 7. So importierst und organisierst du Clips: Jordy hier für Cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion lehre ich Ihnen, wie Sie Ihr Filmmaterial in Premiere Pro importieren und wie Sie Ihre Clips organisieren. Ich denke, das ist ein sehr wichtiger Schritt. Jetzt werde ich damit beginnen, etwas zu wiederholen, was ich Ihnen bereits in diesem Kurs gezeigt habe. Ich werde diesen Ordner hier öffnen, den Radfahrer-Ordner. Was können wir da drinnen finden? Sie haben das Projekt-Panel, wir haben einige Ordner, die Premier benötigt, und es ist genau hier haben wir drei benutzerdefinierte Ordner: Clips, Musik und Fotos. Öffnen wir den Clips-Ordner. Genau hier haben wir neun Clips, mit denen wir während dieses Kurses arbeiten werden. Auch hier können Sie alle diese Anhänge herunterladen. Ich gehe zurück. Jetzt genau hier habe ich einen Musikordner, wo Sie eine mp3-Datei in finden können, Carefree.mp3, schöne Musik, wie Sie hören können, dass alle Credits geht an Kevin MacLeod für dieses schöne Stück Arbeit. Dies ist eine lizenzfreie Musikdatei, was bedeutet, dass Sie diese verwenden können, solange Sie Kevin erwähnen. Gehen wir jetzt zurück und schauen wir uns den Fotos-Ordner hier an. Im Inneren finden wir ein Foto unserer schönen Schauspielerin, die Sie in diesem Kurs mehr sehen werden, und neben ihr ist das Kind meiner Schwester. Außerdem habe ich auch ein Bild von einer Taube bekommen. Nun, kein weiterer Kommentar dazu. Gehen wir jetzt zurück und ich werde den Radfahrer-Ordner schließen, und ich werde Premier Pro jetzt starten. Da gehen wir. Es öffnet den Ladebildschirm und es wird mich auch zum Willkommensbildschirm bringen. Von hier aus öffnen wir das Radfahr-Projekt wieder, klicken Sie einfach darauf. Jetzt haben wir noch nichts in diesem Projekt. Es ist ein klares Projekt. Wir werden damit beginnen, unsere Medien zu importieren. In einer der vorherigen Lektionen haben wir gesehen, dass wir unsere Medien importieren konnten , indem wir einfach in dieses Panel hier doppelklicken, im Projektfenster, wo wir in alle Medien ziehen, mit denen wir arbeiten werden . Aber es gibt eine andere Möglichkeit, Ihre Medien zu importieren. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, einfach in das Menü zu gehen, „Datei“ zu sagen und „Importieren“ zu wählen. Dadurch wird das gleiche Fenster geöffnet, wie Sie hier sehen können, wie Sie in diesem Fenster doppelklicken würden. Von hier aus werde ich alle Videoclips auswählen. Sie können einfach eine Auswahl ziehen, wie ich es gerade getan habe und dann einfach „Importieren“ sagen. Das wird alle diese Videodateien importieren, wie Sie sehen können. Sie werden nun dem Projektfenster direkt hier hinzugefügt. Jetzt vergrößern wir dieses Panel ein wenig, damit wir besser sehen können , was hier vor sich geht. So wie das. Da gehen wir. Wir haben alle Clips hier drin. Derzeit befinden wir uns in einer Miniaturansicht. Das bedeutet, dass wir eine Miniaturansicht des Videos sehen können und wenn ich Maus darüber schweben werde und wir diese Clips irgendwie abspielen können. haben wir schon in diesem Kurs gesehen. Aber es gibt eine andere Möglichkeit, diese Elemente in diesem Panel anzuzeigen. Das ist in einer Listenansicht. Wir können das hier unten auswählen. Derzeit können Sie sehen, dass die Symbolansicht als aktiv und daneben haben wir auf die Listenansicht. Wenn ich darauf klicke, können Sie jetzt alle Clips in einer Liste sehen. Neben diesen beiden Tasten können wir vergrößern oder verkleinern, um diese Symbole größer aussehen zu lassen. Ziehen wir einfach diesen Schieberegler hier, und jetzt können Sie sehen, dass das Symbol jedes Mal größer und größer wird. Wir können dies auch in der Icon-Ansicht implizieren. Gehen wir also zurück zur Icon-Ansicht. Lassen Sie uns den Schieberegler hier wieder verwenden, um diese Clips zu vergrößern. Jetzt haben wir ein paar riesige Thumbnails. Eine andere Möglichkeit zu vergrößern oder zu verkleinern ist, indem Sie einfach eine dieser Schaltflächen hier verwenden, die besagt, vergrößern oder verkleinern, wodurch der Schieberegler in Schritten gehen wird, wie Sie sehen können, wenn ich auf diese Schaltflächen klicke. Gehen wir zurück zur Listenansicht. Da gehen wir. Ich werde das wieder kleiner machen, damit wir eine klarere Sicht auf das bekommen , was wir im Projektpanel haben. Jetzt in der Listenansicht können wir diese Clips immer so anordnen, wie wir wollen, indem wir einfach auf den Spaltennamen klicken. Wenn Sie jemals mit Excel oder Numbers gearbeitet haben, wissen Sie, dass wir Spalten und Zeilen haben. Dies sind Spalten direkt hier, und das sind Zeilen. Wir können diese Spalten größer oder kleiner machen, aber wir können auch auf sie klicken, um die Reihenfolge zu ändern. Im Moment bestelle ich es auf den Namen und es beginnt von Clip 9 bis Clip 1. Wenn ich erneut darauf klicke, beginnt er von Clip 1 bis Clip 9. Ich denke, das ist ziemlich klar. Jetzt können wir hier auch mehr Informationen finden, wie die Framerate dieser Clips, die wir zuvor in diesem Kurs gesehen haben, worum es geht. Wir haben den Medienstart und die Medien enden. Das bedeutet, dass dieser Clip von Null Sekunden beginnt und 30 Sekunden dauert. Das bedeutet, dass Clip Nummer 1 30 Sekunden lang ist. Wenn ich meine Bildlaufleiste hier verwenden und nach rechts scrollen werde, können Sie sehen, dass wir mehr Daten haben, auch Video-In- und Video-Out-Punkt, was etwas ist, das ich Ihnen in der nächsten Lektion beibringen werde, wie das funktioniert. Wir haben die gesamte Videodauer, einige Videoinformationen wie die Auflösung, die auch etwas, das wir gesehen haben, und die Audioinformationen usw. Dies sind alle Spalten, in denen wir die Clips sortieren können. Gehen wir zum Beispiel zurück zur Mediendauer. Ich möchte all diese Clips darauf sortieren. Klicken Sie einfach auf diese Spalte, und jetzt können Sie sehen, dass der erste Clip der kürzeste Clip ist und der letzte Clip rechts hier der längste Clip aus dieser Spalte ist. Nun sagen wir, wir betrachten dies in einer Icon-Ansicht, lassen Sie uns einfach wieder auf diese Schaltfläche klicken, genau hier, wie können wir diese Clips jetzt sortieren? Weil ich diese Säulen hier nicht habe. Nun, sehr leicht. Dafür können wir diesen Button direkt hier finden, der Sort Icons sagt. Wenn ich darauf klicken werde, können Sie sehen, dass wir diese Symbole auf all diesen Eigenschaften sortieren können. Eine Möglichkeit, dies zu sortieren, ist nach dem Namen und wenn ich darauf klicken werde, werden Sie sehen, dass alle meine Clips jetzt wieder auf den Namen bestellt sind: Clip 1, Clip 2, 3, und so weiter. Hier geht es darum, Ihre Medien zu sortieren. Ich gehe zurück zur Listenansicht, um eine bessere Übersicht darüber zu haben, was wir alle im Projektfenster haben. Nun, was wir tun wollen, ist genau wie in unserem Ordner auf unserem Desktop, wir wollen sicherstellen, dass diese Clips in einem Ordner sind. Lassen Sie uns dazu einen Ordner im Projektfenster erstellen. Wir können das ganz einfach mit diesem Knopf hier tun, einem neuen Bin. Klicken Sie einfach darauf, und das wird eine neue Bin im Projektfenster erstellen. Sie können ihm jeden Namen geben, den Sie wollen. Geben wir ihm den gleichen Namen wie in meinem Finder, Clips. Jetzt, da ich diesen Ordner habe, kann ich jetzt nur alle Clips auswählen, die ich habe und sie in diesen Ordner ziehen. Da gehen wir. Jetzt kann ich diesen Ordner einfach schließen oder wieder öffnen. Dasselbe gilt auch in der Symbolansicht. Da gehen wir. Ich habe jetzt dieses sehr große Ordnersymbol, und wenn ich darauf doppelklicken werde, können Sie sehen, dass sich dieser Ordner öffnet und ich alle meine Clips darin ansehen kann. Nun, da dies ein Fenster ist, kann ich das immer wieder schließen, keine Sorge darüber. Es funktioniert tatsächlich dasselbe wie Ihr Explorer oder in Ihrem Finder. Gehen wir zurück zu dieser Listenansicht. Da gehen wir. Ich werde den Ordner schließen, Clips. Was ich jetzt tun möchte, ist ein paar mehr Dinge zu importieren, weil wir auch diesen Musikordner und einige Fotos hatten. Eine andere Möglichkeit, Ihre Clips zu importieren, besteht darin, einfach die Clips einzuziehen. Dafür ziehe ich nur mein Premiere-Fenster ein wenig nach links, damit ich meinen Radfahren-Ordner hier auf meinem Desktop sehen kann. Ich werde darauf doppelklicken, um diesen Ordner zu öffnen. Da gehen wir. Von hier aus, was ich gerade tun werde, ist Wählen Sie diese beiden Clips zur gleichen Zeit, Musik und Fotos und ziehen Sie diese beiden Ordner in Premiere so. Dadurch werden diese beiden Ordner importiert. Da gehen wir. Ich ziehe mein Fenster von Premiere zurück auf die rechte Seite. Da gehen wir. Wie Sie sehen können, Premiere Pro automatisch erkannt, dass es sich um Ordner handelte. Innerhalb des Musikordners und des Fotoordners, jetzt, wenn ich diese öffnen werde, können Sie sehen, dass ich meine Elemente dort hineingezogen habe. Ich habe meine carefree.mp3 Datei, da gehen wir. Ich habe meine beiden Fotos hier, die ich auch importieren kann. Nun, wie Sie alle sehen können, arbeite ich mit Ordnern hier drin, und das ist sehr wichtig. Sie müssen das Filmmaterial ständig in Premiere organisieren. Wenn Sie diese Ordner nicht erstellt haben, nach einer Weile, wenn Sie viele Fotos, viele Musikdateien, sowie viele Clips hier drin haben, wird hier ein großes Chaos bekommen und Sie haben keine klare Sicht auf all Ihre -Elemente mehr in Ihrem Projektfenster. Das ist der Grund, warum Sie Ordner erstellen und ihnen einen Namen geben und die richtigen Elemente in diesen Ordnern einfügen müssen. Das waren alles Dinge, die importiert wurden, wie die Clips, die ich selbst gedreht habe, die Musik, die ich heruntergeladen habe, und die Fotos, die ich selbst erstellt habe. Dies ist eine Gruppe eines Elementtyps. Ich werde diese Ordner jetzt schließen. Eine andere Gruppe sind generierte Elemente. Dies sind Elemente, die Sie nicht erstellt haben, sondern von Premiere Pro erstellt wurden. Ein gutes Beispiel wäre eine Titeldatei. Wir müssen den Titel nicht selbst erstellen. Jetzt können wir das einfach in Premiere erstellen. Das bedeutet, dass Premiere diese Titeldatei erstellt. Wo finden wir die Titeldatei? Nun, unten unten hier im Projektfenster, können wir diesen Button finden, der sagt: „New Item“. Wenn ich darauf klicke, finden Sie eine ganze Liste von Elementen, die von Premiere selbst generiert werden könnten. Eines dieser Dinge ist eine Sequenz, und das ist etwas, das wir zuvor in diesem Kurs gesehen haben. Nun, eine Möglichkeit, diese Sequenz oder Timeline zu erstellen, besteht darin, unser Footage in das Timeline-Panel direkt hier zu ziehen. Aber wir können auch einfach eine Sequenz aus diesem Menü „Neues Element“ erstellen. Lass uns das einfach machen. Ich werde darauf klicken. Das öffnet dieses Menü direkt hier, wo ich wählen muss, welche Art von Sequenz ich möchte. Nun, Sie denken vielleicht, das ist ein Fenster, das ich noch nicht gesehen habe. Das vorherige Mal, als wir diese Sequenz erstellt haben, musste ich nur diesen Clip hineinziehen und meine Sequenz wurde erstellt. Nun, der Grund dafür ist, dass wir einen Clip in das Zeitleistenfenster ziehen, wird Premiere Pro automatisch einen Blick auf den Quellclip werfen, welche Einstellungen dieser Clip hat. Das ist die Bildrate, die Auflösung usw. Es wird eine neue Timeline oder Sequenz aus diesem Clip erstellen. Aber wenn wir nur sagen: „Neue Sequenz“, weiß Premiere Pro nicht, welche Art von Sequenz er erstellen muss. Das ist etwas, was wir in diesem Fenster genau hier definieren müssen. Ein guter Grund, eine solche Sequenz hier zu erstellen, ist, dass Sie eine andere Art von Video als Quellmaterial erstellen möchten. Zum Beispiel haben Sie Ihr Video in HD aufgezeichnet. Das bedeutet eine Auflösung von 1.920 bis zu 1.080. Sie möchten jedoch ein Video in einem SD-Format, einem Standarddefinitionsformat, erstellen . Das Standarddefinitionsformat hat nur eine Auflösung von 720 x 576 Pixel. Wenn wir unser HD-Filmmaterial innerhalb dieser Sequenz oder Timeline ziehen, werden Sie sehen, dass wir irgendwie vergrößert sind oder wir können auch wählen, welchen Teil wir aus dieser riesigen HD-Videodatei zeigen möchten. Aber seien Sie vorsichtig damit. Ich rate nur, neue Sequenzen zu erstellen, indem Sie auf diese Weise verwenden, wenn Sie wissen, was Sie tun. Lasst uns schnell durchgehen, was wir hier sehen. Zunächst einmal haben wir Sequenzvoreinstellungen, die jetzt ausgewählt sind. Dann können wir von hier aus verschiedene Arten von Sequenzen oder Zeitlinien auswählen, die voreingestellt sind. Wie zum Beispiel die DV-PAL, die eine Standarddefinition in PAL oder NTSC ist, was wir zuvor in diesem Kurs gesehen haben, oder auch DSLR oder digitale SLR. Vielleicht filmen Sie mit einer DSLR-Kamera, die eine dieser Fotokameras ist, die auch filmen kann. Von hier aus können Sie auswählen, ob Sie eine HD aufgenommen haben, Sie können den 10 ADP-Ordner öffnen. Von dort aus können Sie eine Sequenz auswählen, in der Sie arbeiten möchten. Aber Sie können auch auf den Tab Einstellungen direkt hier gehen. Von hier aus können Sie die Sequenz nach Ihren Wünschen anpassen. Sie können die Framegröße definieren, Sie können das Pixel-Seitenverhältnis, die Frames pro Sekunde, die Audio-Samplerate usw. aber das könnte für einige Leute etwas fortgeschrittener werden. Aber wenn Sie ein Abenteurer sind, überprüfen Sie dies auf jeden Fall und spielen Sie einfach darin. Der beste Weg zu lernen ist nur durch Experimentieren. Nehmen wir an, Sie haben Ihre Sequenz so eingestellt, wie Sie wollen, dann unten unten können Sie dieser Sequenz einen Namen geben. Zum Beispiel, Bike Ride Sequence, da gehen wir, und dann drücken Sie einfach „OK“. Jetzt werden Sie sehen, dass dieses Sequenzelement zu Ihrem Projektfenster hinzugefügt wurde, das alle Elemente enthält, die Sie benötigen, um Ihr Video zu bearbeiten oder zu erstellen. Nun, wenn ich zurück zu diesem Menü „Neues Element“ gehen werde, werden Sie sehen, dass wir einige weitere Optionen haben, wie auch hier, den Titel, aber das wird für später in diesem Kurs sein. Für den Moment möchte ich Ihnen sehr danken, dass Sie zuschauen. In der nächsten Video-Lektion werden wir uns die Timeline genau hier genauer ansehen. 8. Die Timeline: Hey Leute, wie geht's dir? Jordy hier für cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs wieder. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie die Timeline funktioniert und wie wir unsere Clips hinzufügen und die Timeline zitieren müssen. Bevor wir damit beginnen, werde ich zuerst eine zweite Sequenz erstellen. Dafür werde ich in meinem Projekt-Panel direkt hier gehen, ich werde auf die Schaltfläche Neues Element klicken. Von dort werde ich Sequenz auswählen. Das wird dieses Fenster hier öffnen, was wir in der vorherigen Lektion gesehen haben. Nun, was ich tun werde, ist, dass ich eine Art von Sequenz erstellen werde, von der ich weiß, dass sich völlig von meinen Quellclips hier in diesem Ordner unterscheidet. Dafür werde ich hier zu DV-PAL gehen, und ich werde nur den Standard 48 Kilohertz auswählen. Nun, dies ist eine Standarddefinitions-Timeline , in der ich High-Definition-Clips hinzufügen werde. Mal sehen, wie Premiere darauf reagieren wird. Ich werde ihm einen Namen als Sequenz geben und ich werde auf OK drücken. Da gehen wir. Jetzt können Sie sehen, dass eine zweite Timeline oder Sequenz zu meinem Projekt hinzugefügt wurde, und hier auf der rechten Seite können Sie sehen, dass ich jetzt zwei Registerkarten habe. Eine ist die Bike Ride Sequenz und die andere ist die SD Sequenz. Fügen wir nun einen Clip innerhalb der SD-Sequenz hinzu. Ich werde meinen Clips-Ordner von hier öffnen und ich ziehe zum Beispiel Clip Nummer 7 innerhalb dieser Timeline hinein. Sieh mal, was gerade passiert. Premiere Pro warnt mich, dass der Quellclip nicht mit den Sequenzeinstellungen übereinstimmt. Jetzt haben wir zwei Möglichkeiten. Wir können sagen, nun, ändern Sie die Einstellungen der Sequenz so, dass sie mit der Quelle übereinstimmt oder nichts tun, halten Sie einfach die Einstellungen so, wie sie sind. Wenn Sie diese Meldung jemals sehen, möchten Sie die Sequenzeinstellungen ändern, es sei denn, Sie wissen wirklich, was Sie hier tun und dass Sie einen anderen Sequenztyp mit einem Zweck erstellt haben. In jeder anderen Situation drücken Sie einfach die Sequenzeinstellungen ändern. Da gehen wir. Nun hat die Sequenz ihre Einstellungen geändert. Wir können auch sehen, dass, wenn ich hier zurück zu meinem Projektpanel gehen werde und ich einen Blick auf die SD-Sequenz werfen werde, ich ein wenig nach rechts scrollen werde, damit wir die Auflösung hier sehen können, Video-Info, und Sie können jetzt sehen, dass die Standarddefinitionssequenz jetzt auf eine High Definition-Sequenz gesetzt wurde. Was ich jetzt tun werde, ist, dass ich die Radfahr-Sequenz hier drüben auswählen werde, und ich werde sie löschen, weil ich diese Sequenz nicht verwende. Da gehen wir. Ich werde die SD-Sequenz umbenennen, da es keine Standarddefinition mehr ist. Was ich tun muss, ist nur einmal auf den Namen selbst zu klicken und so kann ich den Titel ändern. Weißt du was, ich werde es einfach wieder eine Bike-Ride Sequenz nennen, wie die andere, die ich gelöscht habe. Da gehen wir. Auch hier können Sie sehen, dass sich der Name geändert hat. Fangen wir von Anfang an an an. Ich werde diesen Clip in der Timeline auswählen und ihn löschen, da es eine bessere Möglichkeit gibt, dein Filmmaterial in deine Timeline zu importieren. Ich werde den Clips-Ordner im Projektfenster öffnen. Von hier aus werde ich Clip Nummer 7 im Quellmonitor öffnen , damit ich sehen kann, was in diesem Shot passiert. Sobald es offen ist, werde ich diese Aufnahme spielen und uns einen Blick darauf werfen. Am Anfang sieht man, dass die Kamera viel zittert. Es ist nur seit diesem Punkt hier, wo dieses Mädchen in den Rahmen kommt , und es ist an dem Punkt, wo wir diesen Schuss benutzen wollen. Nun, eine Möglichkeit, das erste Stück auszuschneiden, besteht darin, diesen Clip in die Timeline zu ziehen und die ersten Sekunden auszuschneiden. Aber es gibt einen besseren Workflow innerhalb von Premier Pro. Was wir tun können, ist mit In- und Out-Points zu arbeiten. Lassen Sie mich Ihnen zeigen, wie das funktioniert. Ich gehe zurück zu meinem Quellmonitor hier , weil es an diesem Ort ist, wo alles passiert. Ich schrubbe zurück, wo das Mädchen in den Rahmen kommt. Es ist an diesem Punkt genau hier, wo ich meine Chance haben will, um loszulegen. Nun, wenn Sie genau arbeiten möchten, können Sie eine dieser beiden Tasten direkt hier verwenden. Einer davon sagt, dass ein Frame zurücktritt, das heißt nach links, und der andere geht nach rechts oder geht um einen Frame vorwärts. Sobald Sie Ihren Zeitpunkt gefunden haben, können Sie einen Endpunkt oder einen Startpunkt festlegen. Sie können das mit dieser Schaltfläche direkt hier tun, der „Mark in“ steht. Nun können Sie entweder auf diese Taste drücken oder Sie können auch auf Ihren Tastaturen die Taste I von Endpunkten verwenden . Sobald Sie diesen Punkt gesetzt haben, können wir wieder vorwärts schrubben, bis einem bestimmten Punkt, an dem Sie denken, dass dies für diese Aufnahme ausreicht. Von dort aus werden wir einen Out-Point an dieser Position setzen. Wir können das mit diesem anderen Knopf tun, Mark out und die Taste auf unserer Tastatur ist die O. Nun haben wir eine Auswahl aus diesem ganzen Clip getroffen. Diese Auswahl hier hat eine Gesamtdauer von vier Sekunden, die ich rechts hier sehen kann. Die Zeitanzeige auf der linken Seite zeigt an , wo mein Abspielkopf positioniert ist und wie der gesamte Clip funktioniert. Nachdem wir nun ein Stück aus diesem Clip ausgewählt haben, können wir es nun zur Timeline hinzufügen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, das Bild von diesem Panel direkt hier zu nehmen und es so ganz in die Timeline zu ziehen. Nun, Sie können sehen, dass in meiner Timeline, wenn ich diesen Clip abspielen werde, dann wird er schön von diesem Punkt beginnen und dass er nach vier Sekunden enden wird, wo ich meinen Endpunkt gesetzt habe. Ich werde diesen Clip wieder aus der Timeline löschen, wähle ihn einfach so aus, klicke mit der rechten Maustaste darauf und sag klar, und er ist weg. Eine andere Möglichkeit, es zu löschen, war die Verwendung der Löschtaste auf Ihrer Tastatur, was ziemlich offensichtlich ist. Ich werde meinen Abspielkopf von meiner Timeline an den Anfang so setzen. Weil wir hier einige Schaltflächen in meinem Quellmonitor finden können, und diese sind hier genau hier, die Schaltfläche Einfügen und die Schaltfläche Überschreiben. Es gibt diese beiden Tasten, die uns helfen können, diesen Clip in die Timeline einzufügen. Ich kann entweder so darauf klicken und das wird zum Clip auf die Timeline hinzufügen, oder ich kann auch die Komma-Taste verwenden, wie Sie sehen können, wenn ich diese Schaltfläche schweben werde. Wenn ich die Komma-Taste drücke, gehen wir. Nun wurde der Clip zweimal zur Timeline hinzugefügt. Wir können dies so oft hinzufügen, wie wir wollen. Ich werde den zweiten Clip wieder aus meiner Timeline löschen. Ich habe es jetzt ausgewählt, und jetzt drücke ich die Entf-Taste auf meiner Tastatur. Da gehen wir. Es ist weg. Das hier ist die Zeitachse. Der Clip, den ich in die Timeline aufgenommen habe, sieht jetzt ziemlich klein aus. Wir möchten darauf hineinzoomen. Dafür können wir diese Leiste unten hier verwenden. Nun, achten Sie auf die Zeitachsenanzeige. Wie Sie sehen können, beginnt es bei Null Sekunden, was ziemlich offensichtlich ist, und die Timeline wird den ganzen Weg bis zu fast zwei Sekunden des sichtbaren Bereichs gehen. Nun, das ist eine Skala, die wir hier sehen. Sobald ich hineinzoomen werde, indem ich die Außenseiten dieser Bildlaufleiste rechts hier verwende, verschieben Sie sie einfach nach links, Sie werden sehen, dass sich diese Zeitspanne ändert. Zuerst waren es zwei Minuten und jetzt haben wir eine Zeitspanne von 30 Sekunden. Nun, der Grund, warum ich Ihnen das sage, ist, dass Sie verstehen , dass dieser Clip nicht wirklich länger in der Zeit wird, jetzt vergrößern wir nur auf der Timeline. Wir können immer wieder verkleinern oder so hineinzoomen. Das hier ist der Clip, den wir der Timeline hinzugefügt haben. Wie Sie sehen können, haben wir zwei Spuren. Wir haben oben eine Videospur und unten eine Audiospur. Wir können eine bessere visuelle Darstellung dieser beiden Spuren erhalten, wenn wir die Spuren öffnen wollen. Wir können das mit dieser Linie direkt hier an der Kreuzung der beiden Videospuren tun. Ich kann das auswählen und mit der Maus nach oben bewegen. Da gehen wir. Jetzt können Sie eine kleine Miniaturansicht in dieser Spur sehen, die visuell anzeigt, welcher Clip das ist. Darunter können wir genau dasselbe für die Audiospur tun. Verschieben Sie einfach den Schnittpunkt hier, wie folgt, ziehen Sie ihn einfach öffnen. Jetzt können Sie hier eine kleine Wellenform sehen, die das Audio darstellt. Nun, es gab nicht viel Audio in dieser Aufnahme, also ist der Grund, warum Sie nicht viel von der Wellenform sehen können. Nun kann dieser Clip hier ausgewählt, auf die rechte Seite verschoben, nach links verschoben werden usw. Wir können ihn auch auf eine andere Spur verschieben. Sie müssen dies als Layer sehen. Für diejenigen unter Ihnen, die bereits in Photoshop gearbeitet haben, können wir dort auch Ebenen finden. Das heißt, wir können diesen Clip auf eine andere Ebene wie diese verschieben. Auch hier können wir diese Ebene öffnen, wenn Sie wollen, und wir können dasselbe für die Audiospur so tun. Nun, der Grund, warum wir das tun können, ist, weil wir manchmal verschiedene Dinge gleichzeitig zeigen wollen. Das heißt, wir haben eine Musik im Hintergrund und eine Stimme, jemand spricht mit der Kamera, vielleicht haben wir einige Soundeffekte im Hintergrund und so weiter. An diesem Punkt benötigen Sie bereits drei Audiospuren , damit der Betrachter alle diese drei Sounds gleichzeitig hören kann. Das gleiche gilt für das Video und Sie haben bereits gesehen , dass mehrere Bilderrahmen innerhalb einer Leinwand. Sie haben das getan, indem Sie diese Clips einfach in zwei verschiedenen Videospuren nach oben verschieben. Lassen Sie uns das Video zurück auf Spur Nummer eins bringen, sowie das Audio. Ich werde meinen Clip ganz auf die linke Seite verschieben , damit er von Null Sekunden gestartet wird. Öffnen wir nun einen zweiten Clip. Ich gehe zurück zu meinem Projekt-Panel hier, und ich werde nur Clip Nummer 8 öffnen, was ein Follow-up von Clip Nummer 7 ist. Da gehen wir. Wieder werde ich diesen Clip an einem bestimmten Punkt durchschrubben , wo sie hier irgendwo anfangen wird, und ich werde einen Endpunkt setzen. Ich kann das entweder mit dieser Taste hier oder drücken Sie das I auf meiner Tastatur. Da gehen wir. Ich werde diesen Clip jetzt bis zu einem bestimmten Punkt spielen, wo sie den Frame ausschreibt, und es ist an diesem Punkt, wo ich meine Ausgabe einstellen möchte. Da gehen wir. Ich drücke die O-Taste auf meiner Tastatur. Jetzt noch einmal, was kann ich tun? Ich kann diesen ganzen Frame hierher in meine Timeline ziehen, aber ich kann auch die Einfüge-Taste verwenden. Jetzt werde ich hier etwas tun. Ich werde meinen Spielkopf in meiner Timeline in der Mitte dieses Clips bewegen. Wenn ich nun „Einfügen“ sagen werde, wird der Clip an der Stelle eingefügt, an der mein Spielkopf positioniert ist. Da sich dieser Wiedergabekopf derzeit in der Mitte meines vorhandenen Clips befindet, Clip-Nummer 7, wird dieser Clip tatsächlich in zwei Teile zerlegt, um Platz für den anderen Clip zu schaffen , denn das ist, was ein Einfügen bedeutet. Sie können es auch an der Ikone ein wenig sehen. Lasst uns auf den Knopf drücken. Da gehen wir. Wie Sie jetzt sehen können, wurde mein erster Clip hier in zwei Stücke geschnitten, so dass er irgendwo hier anhalten wird, dann wird er auf das nächste Diagramm hier geschnitten, das den ganzen Clip abspielen wird. Danach sehen wir den zweiten Teil des Clips Nummer 7, der in zwei Hälften geschnitten wurde. Sie können es auch visuell in den Daumennägeln der Clips sehen. Nun, sagen wir, dass dies ein Fehler war, dann können Sie auch Ihre Aktionen rückgängig machen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, indem Sie hier oben gehen, sagen Sie bearbeiten und rückgängig machen, oder die gängigste Art, es zu tun, ist nur durch Drücken des Befehls Z für die Mac-Benutzer bereits Control Z für die Windows-Benutzer. Lass mich das einfach machen. Ich bin auf einem Mac, also werde ich nur Befehl Z sagen, und meine Aktion wurde rückgängig gemacht. Werfen wir einen Blick auf diesen zweiten Knopf hier. Die zweite Schaltfläche besagt überschreiben. Wir können diese Aktion auch mit der Punkt-Taste auf unserer Tastatur verwenden. Obwohl, wie der Name schon sagt, wird es nur überschrieben. Es wird nicht auf etwas achten, was Sie in Ihrer Timeline haben, es wird nur beginnen, den Clip in Ihrer Timeline hinzuzufügen , von wo der Abspielkopf positioniert ist, und von dort wird es nur alles in seinem Pfad überschreiben. Lass uns das machen. Ich werde auf den Überschreiben-Button drücken, da gehen wir. Nun haben wir ein Stück von Clip Nummer 7 abgeschnitten , weil Clip-Nummer 8 dort an Ort und Stelle kam. Lassen Sie uns diese Aktion rückgängig machen, weil dies etwas war, das wir nicht wollten. Ich werde wieder die Befehlstaste Z drücken. Wir haben auch andere Tracks, wie ich bereits erwähnt habe. Wir haben Videospur Nummer 2 hier, und wir haben Audio Nummer 2 da drüben. Nun wurden diese Clips standardmäßig in Videospur Nr. 1 hinzugefügt. Der Grund dafür ist, dass die Ausgabe auf diese Spur eingestellt wurde. Der Ausgang befindet sich hier auf der linken Seite, Sie können ihn hier sehen, V1 und A1, was für Video und Audio steht. Dies ist die Eingabe der Spur. Was wir jetzt tun können, ist, dass wir diese Eingabe auf einen anderen übertragen können. Zum Beispiel, um Videospur Nummer 2. Lass mich das einfach machen. Ich werde das hier den ganzen Weg hierher ziehen. Da gehen wir. Wie auch für das Audio, ziehen Sie es einfach auf Audiospur Nummer 2. Derzeit ist die Standardeingabe nun auf Videospur 2 und Audiospur 2 eingestellt. Wenn ich jetzt die Überschreiben-Schaltfläche drücke, werden Sie sehen, dass es schön zu dieser Spur hinzugefügt wird, und es wird den anderen Clip nicht mehr berühren, da nichts in seinem Pfad kommt. Lass uns das machen. Drücken Sie überschreiben und da gehen wir. Clip Nummer 8 wurde nun zu dieser zweiten Spur hinzugefügt. Da es nichts von Track Nummer 1 passiert, werden wir nichts daraus löschen. So funktioniert die Zeitleiste. Nun können wir mehrere wichtige Schaltflächen innerhalb dieser Zeitleiste finden. Ich werde nicht alle abdecken, aber ich werde Ihnen einige der wichtigsten zeigen. Wie zum Beispiel dieser hier drüben, der Snap Button. Nun ist dies eine Funktion, bei der Sie Ihre Clips in Ihrer Timeline bewegen, und sie werden aneinander schnappen. Manchmal ist das sehr nützlich, so dass Sie kein Stück von einem Clip abschneiden, den Sie nicht wollen, oder wo Sie keine Lücke zwischen ihnen lassen. Lassen Sie mich zeigen, wie es funktioniert. Ich werde diesen Clip hier auswählen, Clip Nummer acht. Ich werde es auf die rechte Seite schieben, da gehen wir. Es ist jetzt und gehen Sie, um es zurück auf Spur Nummer eins zu bringen. Gerade jetzt, wenn ich diesen Clip verschieben werde, werden Sie sehen, dass es auf den anderen Clip schnappt, Snap, ihre wir gehen und Sie können auch sehen, dass. Jetzt habe ich keine Lücke zwischen diesen beiden Clips, und ich habe nichts von diesem Clip abgeschnitten. Nun, wenn ich diese Funktion aufheben werde, Snap, dann gehen wir. Jetzt können Sie sehen, dass es nicht ausgewählt ist. Wenn ich Clip Nummer 8 und jetzt verschieben werde, es nicht mehr an diesem Clip gefangen, also bin ich mir nicht wirklich sicher, ob es eine leere Lücke zwischen ihm gibt oder nicht. An dieser Stelle gibt es, wie Sie hier in meinem Programmmonitor sehen können, aber auch, wenn ich gehe, um es zu weit zu bewegen, können Sie sehen, dass ich es mit dem anderen Clip überlappen kann. Wenn ich jetzt loslassen werde, wird es tatsächlich einfach wieder ein Stück aus Clip Nummer 7 abschneiden , um Platz für Clip Nummer 8 zu schaffen , den ich bewegt habe. Das ist, was diese Schnappfunktion tut. Ich setze es wieder auf ein, und ich werde meinen Clip Nummer acht zurück auf Spur Nummer 2 verschieben. Weil wir hier auf der linken Seite einige interessante Knöpfe finden können. Jetzt kann jede Spur mit einigen Funktionen gesteuert werden. Wenn du diese Tracks noch mehr öffnen willst, kannst du sehen, dass wir mehr Funktionen oder mehr Schaltflächen innerhalb dieser Tracks finden können. Nun, einige davon werden für Vorlesungen in diesem Kurs sein. Das einzige, worauf ich mich jetzt konzentrieren möchte, ist das I-Symbol hier und dieses Schloss-Symbol hier drüben. Daher werde ich es einfach wieder kleiner ziehen, so dass wir nicht zu viele Informationen wie diese sehen. Jetzt vor allem das I-Symbol, und das wird tatsächlich nur aktivieren oder deaktivieren Sie diesen Track. Derzeit auf dieser Spur ist Clip Nummer 8 aktiv. Was ich auf dieses Augensymbol drücken werde, werden Sie sehen, dass dieser Track nicht mehr aktiviert ist. Deshalb kann ich nichts mehr von diesem Track sehen , der Clip Nummer 8 enthält. Aber ich sehe Clip Nummer 7, weil Clip Nummer 7 auf Track-Nummer 1 ist, was aktiviert ist, wie Sie hier sehen können. Jetzt können Sie dies jederzeit aktivieren oder deaktivieren, indem Sie auf dieses Symbol drücken. Dann ist das Lock-Icon genau hier. Jetzt können wir die Clips einfach bewegen, wie Sie sehen können. Aber wenn ich diesen Track durch Drücken auf diese Sperre sperren werde, können Sie jetzt auch visuell sehen, und wenn ich diesen Clip auswählen werde, kann ich ihn nicht mehr ziehen, weil dieser Track gesperrt wurde. Auch eine sehr praktische Funktion, wenn Sie Ihre Bearbeitungen in einer bestimmten Spur natürlich nicht durcheinander bringen möchten. Das war im Grunde, wie die Zeitleiste funktioniert. Sie haben jetzt gesehen, dass wir Clips verschieben können, wie wir unsere Clips einfügen können, einen guten Arbeitsablauf für die Arbeit mit diesen In- und Out-Points und einige Funktionen aus dem Timeline-Panel. In der nächsten Video-Lektion werden wir sogar einen tieferen Blick in die Timeline werfen, da wireinige der Werkzeuge direkt hier aus der Toolbox verwendenwerden einige der Werkzeuge direkt hier aus der Toolbox verwenden , um unsere Clips innerhalb der Timeline zu manipulieren. diese verwenden, werden Sie auch verstehen, wie der In- und Outpoint besser funktioniert. Ich sehe euch alle in Lektion Nummer 8, und vielen Dank für das Anschauen. 9. Die Toolbox: Jordy hier für cinecom.net und herzlich willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie die Toolbox direkt hier in Premier Pro funktioniert. Dafür müssen wir zunächst einige Clips zur Timeline hinzufügen. Ich werde meinen Clips-Ordner wieder von meinem Projekt-Panel öffnen und ich werde nur auf eines dieser doppelklicken. Beginnen wir mit Clip Nummer 2, doppelklicken und es wird im Quellmonitor direkt hier geöffnet. Von hier aus werde ich wieder einen In- und Out-Punkt setzen. Einige sind genau hier, kurz vor der Aktion. Legen Sie einen In-Punkt mit der I-Taste auf Ihrer Tastatur fest. Schrott und weiter am Ende der Aktion und setzen Sie einen Endpunkt oder einen Out-Punkt. Wir haben gesehen, dass wir diesen Clip zur Timeline hinzufügen können, indem wir eine dieser beiden Schaltflächen benutzen oder einfach dieses ganze Bild hier in die Timeline ziehen. Aber es gibt einen anderen Weg, denn zum Beispiel will ich den Sound dieses Clips nicht. Was ich dann tun kann, ist auch nur das Video von diesem Clip ziehen und wir können das mit diesem kleinen Symbol direkt hier tun und Sie können sehen, wie der Tool-Tipp kommt, ziehen Sie Video nur. Das bedeutet, dass wir dieses Symbol, die Videospur nur auf die Timeline ziehen können. Da gehen wir und jetzt können Sie sehen, dass nur dieses Stück zur Timeline hinzugefügt wurde. Wir können genau das Gleiche auch mit dem Audio machen. Das hier ist ein kleines Wellenform-Icon, das Drag Audio nur sagt und so können wir das tun. Ziehen Sie das Symbol einfach auf Ihre Timeline. Jetzt haben wir das Video und das Audio getrennt. Nehmen wir an, Sie möchten das Audio von diesem Clip ansehen. Derzeit können wir nur das Video sehen und das Audio hören. Wenn Sie aber auch das Audio sehen möchten, müssen Sie nur auf dieses Symbol klicken. Ziehen Sie nicht nur klicken und jetzt können Sie die Wellenform dieses Audio von diesem Clip direkt hier sehen . Wenn Sie zu dieser Videoansicht zurückkehren möchten, klicken Sie einfach auf das Videosymbol. Ich gehe zurück zu meiner Timeline hier und wähle einfach alles aus, was ich habe, und ich werde auf die Entf-Taste drücken, so dass es weg ist, weil ich das Video und das Audio haben möchte. Ich werde nur die Einfüge-Taste von hier aus drücken. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Toolbox hier in Premier Pro. Das erste, was wir normalerweise tun möchten, ist ein wenig mehr auf der Timeline zu zoomen und wir haben in der vorherigen Lektion gesehen, dass wir das mit dieser Bildlaufleiste direkt hier von einer der Außenseiten tun können . Aber es gibt eine andere Art, dies zu tun, und das ist, indem Sie das Zoom-Tool aus der Toolbox direkt hier verwenden. Um dieses Werkzeug auszuwählen, klicken Sie einfach darauf und das ändert Ihren Cursor, wie Sie sehen können, in eine Lupe mit einem Pluszeichen im Inneren. Ich werde jetzt nur in meine Timeline klicken, wir werden zoomen, wie Sie sehen können. Wenn Sie verkleinern möchten, müssen wir die Alt-Taste gedrückt halten und damit halte ich meine Alt-Taste gedrückt. Sie können visuell sehen, dass mein Cursor in dieser Lupe von einem Plus- zu einem Minuszeichen geändert hat und wenn ich jetzt klicken werde, können Sie sehen, dass wir verkleinern. Aber lassen Sie uns wieder hineinzoomen. Ich möchte wieder meinen normalen Pfeil bekommen, damit ich diesen Clip auswählen kann. Dazu wählen wir einfach das Pfeilwerkzeug oder das Auswahlwerkzeug aus meiner Toolbox aus. Klicken Sie darauf und wir haben Pfeilwerkzeug wieder, wo wir Clips mit auswählen können. Premier Pro dreht sich alles um das Schneiden und Schneiden von Clips und eine Möglichkeit, dies zu tun, ist nur, indem Sie das Rasierklingenwerkzeug aus der Werkzeugkiste nehmen und das man hier finden kann. Alle diese Werkzeuge haben auch eine kurze Taste auf unserer Tastatur und Sie können diese kurzen Tasten finden, indem Sie einfach über diese Werkzeuge fahren und daneben sehen Sie hier, das Laserwerkzeug auf der rechten Seite können Sie sehen, dass C-Taste auf unserer Tastatur. Lassen Sie uns das jetzt tun, ich werde nur drücken C-Taste und Sie können auch sehen, dass in unserem Cursor erscheint. Es gibt eine rote Linie durch unseren Cursor und das bedeutet, dass wir dieses Werkzeug nicht auf einem leeren Raum in Spur Nummer 2 verwenden können . Wir müssen unseren Clip absaugen und wie Sie jetzt sehen können, das Werkzeug aktiv geworden. Wenn ich jetzt auf einen bestimmten Punkt klicken werde, werden Sie sehen, dass wir diesen Clip tatsächlich nur in zwei Hälften schneiden, da gehen wir. Wenn ich jetzt wieder mein Auswahlwerkzeug greifen werde, kann ich diese beiden Clips separat verschieben. Ich habe sie in zwei Stücke geschnitten mit Rasierklinge Werkzeug. Vielleicht haben wir das letzte Stück rausgeschnitten, weil wir es nicht brauchten. Was wir dann tun können, ist es auszuwählen und drücken Sie die Entf-Taste auf unserer Tastatur. Aber eine andere Art, einen Frieden zu schneiden, war die Auswahl der Außenseiten. Sie können sehen, dass sich mein Cursor gerade jetzt auch zu einem roten Pfeil ändert. Wenn ich jetzt klicken werde, werden Sie sehen, dass die Außenseite ausgewählt wurde und sobald dies ausgewählt ist, können wir tatsächlich einfach ziehen Sie es größer oder wir können es kleiner ziehen. Das wird genau das Gleiche tun. Wir schneiden nur ein Stück von diesem Clip ab, oder wir bringen etwas zurück, das wir vorher abgeschnitten haben. In Wirklichkeit ist das, was wir tatsächlich tun, nur unsere Out-Points vom Quellmonitor hier an eine andere Position zu bewegen . Sie müssen verstehen, dass wir nie ein Stück aus einem Clip herausschneiden, um es einfach wegzuwerfen. jedes Mal, wenn wir eines dieser Werkzeuge verwenden oder von hier oder innerhalb der Timeline arbeiten, erstellen wir immer In- und Out-Points. Lassen Sie uns fortfahren, diese Ein- und Ausgänge zu verschieben. Wir haben gesehen, dass wir den In- oder Out-Punkt mit unserem Cursor so nehmen und ihn auf die rechte Seite bewegen können, um diesen Endpunkt zu verschieben. Aber das hinterlässt uns eine Lücke zwischen diesen beiden Clips. Wenn ich Befehl Z oder Control Z drücken werde, um meine Aktion rückgängig zu machen, kann ich tatsächlich das Ripple-Editierwerkzeug von hier aus nehmen, und ich werde meine Clips anschließen. In meinem Cursor werden Sie sehen, dass dieser Pfeil nicht mehr rot, sondern gelb ist. Wenn ich die Endpunkte aus diesem Clip auswählen und diesen kleiner ziehen werde, wird auch die Lücke zwischen ihm gelöscht, wie Sie gerade gesehen haben. Lassen Sie mich das noch einmal machen und schauen Sie sich genauer an, was mit diesem Clip passiert. Ich mache kleiner und es schließt diese Lücke. Nehmen wir das Auswahlwerkzeug noch einmal, denn was ich jetzt tun werde, ist, dass ich einige weitere Clips zur Timeline hinzufügen werde. Ich wähle den zweiten Clip aus, den wir hier haben, und lösche diesen, damit wir keine doppelten Clips innerhalb der Timeline haben. Intellect wählen Sie einige weitere Clips aus. Wir haben an Clip Nummer 2 gearbeitet, also gehen wir jetzt einfach weiter mit Clip Nummer 3 hier. Nur ein bisschen weiter, wo die Aktion stattfinden wird, und das ist irgendwo genau hier, setzen Sie einen Endpunkt ein wenig weiter, wo sie sich bewegt, und setzen Sie einen Outpoint und fügen Sie diesen in die Timeline ein. Ziehen wir es jetzt, da gehen wir. Auch um Nummer 2 zu verfolgen, werde ich jetzt zum Clip Nummer 4 gehen und von hier aus auch einfach ein In- und Outpoints auswählen. Ziehen wir diesen jetzt, um Nummer 2 über Clip Nummer 3 zu verfolgen, irgendwo genau hier. Da Clip Nummer 4 oben auf Clip Nummer 3 steht und man das als zwei Papiere sehen muss, können wir nur das Papier sehen, dessen oben liegt oder wie hier, wir können nur den Clip sehen, dessen oben oben liegt. Wann immer ich das in meiner Timeline spielen werde, werden Sie sehen, dass Clip Nummer 3 Clip-Nummer 4 stören wird , weil dieser tatsächlich oben ist. Werfen wir einen Blick, da gehen wir. Wir sehen jetzt Clip Nummer 4, während Clip Nummer 3 tatsächlich noch aktiv ist, aber ich denke, das ist ziemlich klar. Werfen wir einen weiteren Blick in unsere Toolbox. Was wir finden können, sind diese beiden Werkzeuge die Spurauswahl Werkzeuge und wenn ich eine dieser ausgewählt habe, können Sie jetzt sehen, dass wir zwei Pfeile haben. Das bedeutet, dass ich an einem bestimmten Punkt, an dem ich mich in meiner Timeline befinde, alles von diesem Punkt aus auswählen werde. Wenn ich meinen Cursor direkt hier nach Clip Nummer 2 habe und ich werde klicken. Ich habe alles in meiner Timeline aus allen Tracks von diesem Punkt ausgewählt. Wenn ich hier drüben stehen werde, werde ich auch Clip Nummer 2 mit ihm auswählen. Da gehen wir, wie Sie sehen können. Nehmen wir an, Sie möchten nur die Clips aus einer Spur auswählen. Was Sie dann tun müssen, ist, halten Sie die Umschalttaste gedrückt und sobald Sie die Umschalttaste gedrückt haben, sehen Sie jetzt, dass wir nur einen Pfeil haben, der auf die rechte Seite geht. Wenn ich jetzt rechts hier klicken werde, sehen Sie, dass ich nur alle Clips in diesem Track ausgewählt habe. Wenn ich mich ein wenig rückwärts bewegen und von Clip Nummer 2 beginne, werden Sie sehen, dass ich jetzt auch diesen Clip mit allem in diesem Track ausgewählt habe. Wir können das auch auf Track Nummer 2 und so weiter tun. Das ist das einzige, was dieses Tool tut, es hilft uns, indem Sie Clips auswählen. Das andere Werkzeug hier in einer Toolbox funktioniert genau gleich, aber dann auf der linken Seite. Lassen Sie mich einfach wählen, dass für einen Moment, da gehen wir. Sie können sehen, dass der Pfeil auf die andere Seite geht und es funktioniert genau so, wie Sie sehen können. Für das nächste Werkzeug werde ich alles in meiner Timeline löschen und um sicher zu sein, dass ich alles ausgewählt habe, werde ich mein Auswahlwerkzeug nehmen das Spurauswahlwerkzeug und von Anfang an beginnen. Ich werde klicken und ich werde auf meiner Tastatur Löschen drücken und jetzt bin ich sicher, dass ich alles hier gelöscht habe. Ich werde mein Auswahlwerkzeug erneut nehmen und meinen Cursor an den Anfang bewegen. Was ich tun werde, ist, dass ich einen Clip nehmen werde, wo es eine schnellere Aktion in ihn gibt und wenn ich Recht habe, sollte Clip Nummer 6 das halten. Ja, in der Tat. Genau hier können Sie sehen, wie dieses Mädchen durch den Kamerarahmen radelt. Ich werde von diesem Punkt beginnen und ich werde die I-Taste drücken , um einen Endpunkt und O-Taste genau hier zu setzen, wo sie gerade den Rahmen verlässt. Ich werde die Komma-Taste von meiner Tastatur drücken, um diese in die Timeline einzufügen. Da gehen wir. Wenn ich diesen Clip abspielen werde, werden Sie sehen, dass er mit normaler Geschwindigkeit läuft, aber es geht ziemlich schnell. Jetzt, um dies in eine Zeitlupe zu setzen. Dafür haben wir ein sehr nettes Werkzeug. Wir haben das Raten-Stretch-Tool genau hier in der Timeline. Die kurze Taste dafür ist die R-Taste auf unserer Tastatur. Sobald ich diesen ausgewählt habe, kann ich jetzt einfach von einem der Außenseiten beginnen und den Clip einfach länger ziehen, wie Sie sehen können. In diesem Fall bewege ich den Out-Punkt nicht, ich mache diesen Clip tatsächlich länger in der Dauer, so dass es in Zeitlupe geht. Lasst uns es jetzt spielen. Sieh dir das an. Wunderschöne Zeitlupe. Sie können auch sehen, dass genau hier innerhalb des Clips, 41 Prozent. Das ist die eigentliche Geschwindigkeit des Clips. Natürlich, wenn ich diesen Clip kleiner als sein Original ziehen werde, wird er jetzt schneller vorwärts. Lass mich das noch mal machen. Sieh dir an, wie schnell sie ist. Erstaunlich. Genug mit der Rate Stretch. Lassen Sie uns diesen Clip löschen, und jetzt wählen wir einen neuen. Ich glaube, wir haben Clip 9 noch nicht gesehen. Setzen wir den Endpunkt von hier aus, wo sie in den Rahmen kommt und irgendwo dort einen Out-Punkt. Ziehen Sie das auch wieder in die Timeline. Da gehen wir. Jetzt ist das nächste Werkzeug, das ich Ihnen zeigen möchte, das Slip-Werkzeug genau hier. Jetzt wissen wir alle, dass wir einen Endpunkt und einen Out-Punkt gesetzt haben. Schauen wir uns das an. Am Anfang können wir sehen, wie sie gerade in den Rahmen kommt. Auf dem Punkt, wir können sie irgendwo hier in der Nähe des Schilds sehen. Jetzt, wenn ich dieses Slip-Werkzeug verwenden werde, wie Sie sehen können, werde ich tatsächlich den In- und Out-Punkt verschieben. Die Position des Clips und die Länge des Clips bleiben immer intakt. Aber wenn ich das verschieben werde, werde ich jetzt einen Clip hier auswählen, und ich werde einfach auf der rechten Seite oder auf der linken Seite schrubben. Lassen Sie uns das tun. Ich werde gleich hier anfangen und auf die rechte Seite ziehen, und jetzt werden Sie zwei Clips in meinem Programmmonitor sehen. Der linke Clip zeigt die Anfangsposition oder den Endpunkt an, und der rechte Clip zeigt den Out-Punkt an. Das bedeutet, dass wir zuerst irgendwo in dieser Position angefangen haben. Aber sagen wir, ich will, dass sie aus dem Rahmen beginnt. Irgendwo genau hier. Das bedeutet nun, dass sich auch der Out-Punkt ändert da wir die tatsächliche Dauer dieses Clips nicht ändern. Ich werde jetzt gehen, um loszulassen. Wenn ich zum Anfang dieses Clips zurückgehe, wirst du jetzt sehen, dass du den Rahmen beginnst, und sie wird reinkommen. Da sie ein wenig früher mit diesem Shot begonnen hat, wird der Clip jetzt auch etwas früher enden, denn wieder ändern wir die Dauer hier nicht. Wir ändern nur den In- und Out-Punkt. Werfen wir einen Blick auf eine bessere visuelle Präsentation. Das ist unser Clip und wir haben einen In- und Out-Punkt gesetzt. Der eigentliche Clip, den wir in der Timeline sehen, ist also nur das lila hervorgehobene Stück. Die anderen Informationen um sie herum sind immer noch vorhanden, aber sie sind nicht Teil des Clips innerhalb der Timeline. Da diese Informationen noch vorhanden sind, können wir sie jederzeit erscheinen lassen. Mit einem Slip-Werkzeug können wir diese Auswahl verschieben. Wie Sie sehen können, bleibt die Cliplänge. Aber jetzt wird der Clip in diesem Fall früher beginnen und enden. Jetzt für das nächste Werkzeug, werde ich mein Pfeilwerkzeug wieder nehmen und ich werde alles, was ich in meiner Timeline habe, wieder löschen. Von meinem Projektfenster ich nun einige weitere Clips hinzu. Ich ziehe Nummer 2 in die Timeline. Da gehen wir. Ich werde Clip-Nummer 3 auswählen. Da gehen wir, und schließlich werde ich Clip Nummer 4 auswählen. Auch hier, da gehen wir, und ich möchte ein wenig mehr in meiner Timeline verkleinern, damit wir alle drei Clips hier sehen können. Also Clip 2, 3 und 4. Jetzt mit dem Dia-Tool hier drüben, wenn ich diesen ausgewählt habe, kann ich einen dieser Clips wieder bewegen. Die beste visuelle Darstellung ist, wenn ich den mittleren Clip hier benutzen werde. Wenn ich nun diesen Clip verschieben werde, entweder nach rechts oder nach links, werden Sie sehen, dass die Verbindung zwischen diesen Clips immer bleibt. Lass uns das machen. Ich nehme Clip Nummer 3 und schiebe es auf die rechte Seite, und jetzt werde ich loslassen. Wie Sie sehen können, ist Clip Nummer 4 jetzt etwas kürzer, und das liegt daran, dass ich ihn mit Clip Nummer 3 überschrieben habe, und Clip Nummer 2 ist jetzt etwas länger in der Dauer gegangen , weil wir diese Lücke füllen mussten. Jetzt ist das einzige, was wir tun, ist, dass Clip Nummer 3 immer intakt bleibt. Nichts wird sich damit ändern. Wir bewegen nur den Clip herum. Aber Clip Nummer 2, seine Out-Position oder sein Out-Point ändern sich, weil er an diesen Clip angehängt wurde. Der Endpunkt von Clip Nummer 4 änderte sich ebenfalls , da er an Clipnummer 3 gefangen wurde. Lass mich das noch mal machen. Ich werde Clip Nummer 3 noch weiter verschieben, so. Was ist das? Plötzlich kann ich meinen Clip nicht weiter bewegen. Wie kommt das? Lassen Sie mich einfach hier los. An einem bestimmten Punkt, und Sie werden auch sehen, dass wir mit diesem kleinen Dreieck hier drüben am Ende des Clips sind. Wenn wir am Ende des Clips sind, können wir unsere Out-Punkte natürlich nicht weiter bewegen. Jetzt später in diesem Kurs, wenn wir mit Übergängen arbeiten werden, werden wir dieses Problem wieder aufstoßen, und Sie werden sehen, wie wir das beheben können. Jetzt ist es kein so großes Problem. Wir müssen nur wissen, dass wir diesen Clip nicht weiter bewegen können. Dass es hier endet, und das ist es für das Dia-Tool. Jetzt haben wir ein letztes Werkzeug und das ist die rollende Bearbeitung. Dafür werde ich zuerst mein Auswahlwerkzeug nehmen und den ersten Clip aus meiner Timeline löschen. Ich werde diese beiden Clips auswählen und an den Anfang verschieben. Damit wir jetzt nur noch zwei Clips in der Timeline haben. Nun nehmen wir das rollende Bearbeitungswerkzeug und wir können das hier finden, Rolling Bearbeitungen. Die kurze Taste dafür ist die N-Taste auf unserer Tastatur. Sobald ich diesen ausgewählt habe, kann ich nun eine Auswahl zwischen zwei Clips treffen. Wir haben gesehen, dass wir Clips länger und kleiner ziehen können , indem wir einfach die Außenseite auswählen. Aber was wir jetzt mit dem rollenden Bearbeitungswerkzeug tun , ist, zwei Punkte gleichzeitig auszuwählen. Das bedeutet, dass ich die Outpoints aus Clip 3 ausgewählt habe und den Endpunkt aus Clip Nummer 4 ausgewählt habe. Also, wenn ich das jetzt auf die rechte Seite ziehe, mache ich Clip Nummer 4 kürzer und mache Clip Nummer 3 länger. Auch hier geschieht das Einzige, was hier passiert, ist das Ändern der In- und Out-Punkte. einfach ist es, und das ist es für die Toolbox in Premier Pro. Wir haben zwei letzte Werkzeuge hier drin, wie Sie sehen können. Einer von ihnen ist sehr einfach zu erklären, nur das Handwerkzeug. Sobald Sie das ausgewählt haben, können Sie einfach nach links oder rechts schrubben. Aber da es manchmal einfacher ist, einfach die Bildlaufleiste unten hier unten zu nehmen, schlage ich nur vor, dass Sie diese verwenden. Also haben wir im Grunde noch ein letztes Werkzeug übrig und das ist das Stift-Werkzeug. Aber das ist für später in diesem Kurs, wenn wir etwas Audio-Mixen tun werden. Jetzt habe ich einen letzten Rat für Sie, und das ist, viel mit diesen Werkzeugen zu üben. Am Anfang werden Sie sehen, dass die Bearbeitung sehr langsam verlaufen wird , da Sie viel Probleme mit diesen Werkzeugen haben. Aber Sie werden feststellen, dass nach einer Weile, sobald Sie den Hang dieser Werkzeuge bekommen, Bearbeitung tatsächlich viel schneller gehen wird, definitiv wenn Sie alle kurzen Schlüssel zu diesen Tools kennen. Sehen Sie sich diese Lektion ein paar Mal an, um zu verstehen, wie jedes dieser Werkzeuge tatsächlich funktioniert, und üben Sie einfach viel mit ihnen. In der nächsten Video-Lektion wird es viel Spaß machen, denn wir werden einen Blick auf die Videoeffekte in Premier Pro werfen. Also bleiben Sie dran dran und vielen Dank für das Anschauen. 10. Videoeffekte: Hey Leute, Jordy hier für cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie mit Effekten auf Ihre Clips arbeiten, und das hat kaum eine der aufregendsten Dinge in Premiere. Jetzt können Effekte innerhalb der Effekt-Steuerelemente manipuliert werden, die wir hier finden, Effekteinstellungen. Nun, dieses Fenster hier wird uns sagen, dass wir keinen Clip ausgewählt haben, wie Sie hier sehen können, also was wir tun müssen, ist einen beliebigen Clip aus der Timeline auszuwählen und genau hier können Sie sehen, dass ich Clip Nummer 8 in der Timeline habe. Klicken Sie einfach einmal darauf, um es auszuwählen, und das wird mehrere Eigenschaften oder Parameter innerhalb der Effekt-Steuerelemente aufrufen. Dies sind Standardwerte. Nun, für einen Videoclip in der Timeline, haben wir eine Videospur und eine Audiospur, die wir zuvor in diesem Kurs gesehen haben , und das ist auch der Grund, warum wir hier zwei Kategorien haben. Wir haben Videoeffekte und wir haben Audioeffekte. Wenn Sie nun ein Foto in der Timeline ziehen wollen, machen wir das einfach hier. Wir haben Fotos. Fügen wir diese Taube in die Timeline, da gehen wir. Wenn ich jetzt die Taube auswählen werde, werden Sie nur Videoeffekte sehen und das ist ziemlich offensichtlich, weil wir keine Audiospur darunter haben. Ich werde das Foto einfach noch einmal löschen und meine Clip-Nummer 8 auswählen. Nun, hier in den Effektkontrollen, haben wir drei Optionen für die Videoeffekte. Die erste ist die Bewegungskategorie und wir können das öffnen, indem wir hier auf diesen kleinen Pfeil drücken , den wir Ihnen alle Parameter innerhalb der Bewegungseigenschaft zeigen. Zum Beispiel haben wir die Parameterposition, und die Position hat diesen Wert genau hier. Das bedeutet, wenn ich diesen Wert ändern werde, indem ich einfach darauf klicke und einen anderen Wert eingebe, zum Beispiel 500 und drücke die Eingabetaste auf deiner Tastatur. Sie werden nun sehen, dass mein Clip die Position geändert hat , und das liegt daran, dass ich auch den Wert der Position geändert habe. Nun, eine einfachere Möglichkeit, diesen Wert zu ändern ist nur, indem Sie auf diesem Wert stehen und wie Sie sehen können, mein Cursor auch in zwei Pfeile geändert und das bedeutet, dass ich entweder nach links oder nach rechts gehen kann , indem Sie einfach klicken und ziehen und ja, Sie können sehen, dass ich diesen Wert ändere, aber gleichzeitig kann ich auch visuell besser sehen, was ich mit der Position mache. Dies bedeutet für die horizontale Position und der andere Wert kümmert sich um die vertikale Position, und das ist es im Grunde, diese Parameter zu ändern. Wir haben auch Skala, die wir ändern können. Wir haben auch die Rotation, die wir ändern können, und so weiter. Nehmen wir an, dass wir hier etwas ändern und dass wir es auf seinen Standardwert zurücksetzen möchten. Jetzt können wir jeden Parameter individuell zurücksetzen, indem wir auf diese Schaltfläche „Reset“ auf der rechten Seite jedes Parameters klicken, darauf klicken, und jetzt wurde Ihre Rotation auf den Standardwert zurückgesetzt. Aber wir können auch die ganze Gruppe der Bewegung zurücksetzen, indem wir auf den „Reset“ -Button der Bewegung klicken und das wird nun die Position und die Skala auf einmal zurücksetzen, oder einfach alles, was darin liegt. Wenn wir nun einen Blick auf die Bewegungseigenschaft werfen, können Sie eine Art Symbol auf der linken Seite sehen und das zeigt tatsächlich an, dass wir einige dieser Werte innerhalb des Programmmonitors ändern können . Nun, für die Deckkraft haben wir diese Option nicht, also schauen wir uns an, was das tatsächlich tut. Nun, um das zu aktivieren, ist das einzige, was Sie tun müssen, wählen Sie einfach die Kategorie, indem Sie einfach einmal auf die Bewegung klicken und sofort, können Sie einige Richtlinien innerhalb des Programmmonitors sehen. Dies sind Richtlinien, die wir alle wissen, wenn Sie jemals mit einem Foto in Microsoft Word oder einer anderen Anwendung gearbeitet haben . Sie wissen, dass wir diese Richtlinien verwenden können, um den Umfang dieses Clips zu ändern. Wir können die Position ändern, indem wir sie einfach umziehen und wenn wir auf der Außenseite stehen, werden Sie sehen, dass mein Cursor jetzt in ein Rotationswerkzeug geändert hat und jetzt können wir diesen Clip auch drehen und das ist eine Möglichkeit, visuell zu ändern diese Werte hier. Lassen Sie mich das erneut zurücksetzen, indem Sie auf diese Schaltfläche klicken und ich werde die Bewegung zusammenbrechen. Denn ich möchte Ihnen die Effektbibliothek zeigen , in der wir mehr Effekte und tatsächlich Effekte finden können , die mehr tun als nur die Skalierung und Position zu ändern, und diese Dinge können alle in der Effekt-Bibliothek gefunden werden. Unten unten hier, das Effekte-Fenster. Jetzt, genau hier drin finden wir mehrere Ordner. Wir haben die Voreinstellungen, die ich später in dieser Lektion wiederkommen werde, wir haben Audioeffekte, Audioübergänge, Videoeffekte, Videoübergänge und schließlich die Lumetri-Looks. Nun sind die Lumetri-Looks tatsächlich Effekte, die von Adobe SpeedGrade kommen , einer Anwendung, um Farbkorrekturen oder Farbkorrekturen an Ihren Videobearbeitungen vorzunehmen. Nun, diese Effekte sind ziemlich begrenzt, aber ich werde später in dieser Lektion darauf zurückkommen. Moment öffnen wir den Ordner „Video Effects“ und sobald ich das geöffnet habe, finden Sie hier mehrere Kategorien. Wir können einen Ordner anpassen, Weichzeichnen & Schärfen, Kanal, Farbkorrekturen, und so weiter. Lassen Sie uns eine dieser Kategorien öffnen, zum Beispiel die Unschärfe und Schärfen. Nun, von hier aus können wir die tatsächlichen Effekte finden und nehmen wir zum Beispiel die schnellen Unschärfe-Effekte. Die einzige Möglichkeit, dies zu Ihrem Clip hinzuzufügen, besteht darin diese Effekte direkt hier aus der Bibliothek in Ihren Clip zu ziehen, oder Sie können ihn auch sofort auf Ihre Effektsteuerelemente ziehen. Ziehen wir das vorerst einfach auf den Clip selbst. Da gehen wir. Jetzt können Sie sehen, dass dieser Effekt zu den Effektsteuerelementen hinzugefügt wurde. Nun, wir haben nicht dieses Symbol hier, das Sie die Bewegung vor dem Fast Blur sehen können , so dass wir die Werte hier drinnen ändern müssen. Wir können das visuell im Programmmonitor tun. Nun, wieder, diese Dinge funktionieren genau gleich. Wir haben einen Parameter, zum Beispiel die Unschärfe, und wir können diesen Wert ändern. Nun, lassen Sie uns das zum Beispiel auf irgendwo um 40 ändern , genau hier, und sofort können Sie sehen, dass dieser Parameter wirksam wird. Nun fügen wir diesem Clip einen zweiten Effekt hinzu und ich kenne bereits den Namen dieser Effekte, die die Kanten aufrauen werden. Dafür kann ich einfach die Suchmaschine der Effektbibliothek nutzen. Klicken Sie einfach darauf und tippen Sie Roughen und schon wenn ich in Rough tippte, können Sie sehen, wie Roughen Edges direkt hier auftauchen, und ziehen Sie das einfach so in Ihren Clip, und sofort können Sie sehen, wie der Effekt direkt hier angewendet wird, zumindest eine dünne Kante um unseren Clip und wenn ich nach unten scrollen werde, können Einblicke die Steuerelemente beeinflussen, Sie können einige weitere Parameter sehen, die hier auftauchen. Wir würden sagen, einfach mit diesen herumspielen und sehen, was sie tun. Moment werde ich nur die Grenze erhöhen , damit Sie den Effekt ein wenig besser sehen können. Nun, mit den Roughen Kanten, können wir jetzt wieder sehen, dass wir das Symbol neben ihm haben, und das bedeutet, wenn wir die Roughen Kanten auswählen, können wir auch visuell etwas im Programmmonitor ändern und Sie können auch sehen, dass dieses Asset hier auftaucht. Dies funktioniert nun nur mit dem Parameter des Versatzes innerhalb der Kanten aufrauen. Das ist das Einzige, was ich hier visuell ändern kann. Wenn mein Computer jetzt etwas schneller sein wird, können Sie sehen, dass er mehr in Echtzeit funktioniert, aber das ist auch ein Problem. Mein Mac hat eine Menge Mühe, diese beiden Effekte, die Fast Blur und die Roughen Kanten in Echtzeit zu rendern . Ich werde meinen Spielhut am Anfang irgendwie platzieren, und ich werde diesen Clip spielen und Sie können sehen dass es viel Mühe haben wird, es tatsächlich zu spielen. Es hängt schon da. Nun, ein Grund hier ist, weil ich meinen Programmmonitor, den Betrachter, auf voll eingestellt habe. Das ist die Wiedergabe-Auflösung genau hier. Wir können das auch senken, zum Beispiel ein Viertel. Jetzt rendert der Renderer nur eine der Auflösung des Clips, wodurch die Wiedergabe viel schneller wird. Wenn ich diesen Clip jetzt wieder abspielen werde, werden Sie sehen, dass ich den Clip reibungsloser abspielen kann. Wenn Sie damit noch viel Probleme haben, können Sie Ihren Clip auch vorrendern, und das bedeutet, dass Premier Pro diesen Clip auf Ihrer Festplatte speichern und von dort abspielen wird , damit Ihr Computer müssen diese Effekte mehr in Echtzeit rendern. Sie können auch sehen, dass mit dieser roten Linie über meinem Clip, dass ich Effekte hinzugefügt habe, und dass Premier wird Schwierigkeiten haben, dies in Echtzeit wiederzugeben. Nun, sehr einfach, diesen Clip zu rendern, drücken Sie einfach die Retur-Taste auf Ihrer Tastatur, und das öffnet sich diese Box direkt hier und sofort, Sie werden sehen, dass Premier tatsächlich schreibt oder speichert diese Clips auf Ihrer Festplatte. Sobald es fertig ist, werfen Sie einen Blick auf diese rote Linie hier, sie wird dann in eine grüne Linie, die anzeigt, dass der Clip gerendert wurde, und jetzt wird er reibungslos wiedergegeben. Alles klar, Leute. Nun, wenn es um die Reihenfolge der Effekte hier geht, ist es sehr wichtig zu wissen, wie das tatsächlich funktioniert. Das erste, was wir hier tun, ist das Hinzufügen einer schnellen Unschärfe auf dem Clip, und das nächste, was wir tun, ist das Hinzufügen einer rauen Kanten oben auf der schnellen Unschärfe auf dem Clip. Nun, wenn ich die Reihenfolge dieser beiden Effekte ändern werde, und ich werde nur diese beiden Effekte zusammenbrechen , so dass Sie es ein wenig besser sehen können, ziehe ich die rauen Kanten jetzt über erste Unschärfe und schauen Sie in den Programmmonitor, was passieren wird. Was wir jetzt tun, ist, dass wir unserem Clip einen rauen Kanteneffekt hinzufügen. Darüber hinaus fügen wir eine schnelle Unschärfe an den aufgerauten Kanten des Clips hinzu. Das bedeutet, dass wir auch eine Unschärfe auf den rauen Kanten Effekt machen, wie Sie sehen können. Manchmal versuchst du, etwas zu schaffen, indem du verschiedene Effekte mischst, aber du hast Probleme, das zu erreichen, wonach du suchst. Versuchen Sie dann, die Reihenfolge der Effekte zu ändern weil das manchmal drastisch die Dinge ändern wird. Nun, sagen wir, wir haben hier etwas Tolles geschaffen. Die rauen Kanten, die schnelle Unschärfe, das sieht hier einfach toll aus. Nun, was wir tun können, ist, diese beiden Effekte für die spätere Verwendung zu speichern. Wir werden die Effekte auswählen, die wir speichern möchten. Ich werde Kanten aufrauen auswählen und die Steuerungstaste für die Windows-Benutzer oder die Befehlstaste für die Mac-Benutzer gedrückt halten, um mehrere Effekte auszuwählen. Ich habe diese beiden jetzt ausgewählt, klicken Sie mit der rechten Maustaste und sagen, Voreinstellung speichern, das öffnet einen Dialog. Von hier aus werde ich ihm einen Namen geben, sagen wir, Jordy's Preset. Da gehen wir, und jetzt drücken Sie einfach „OK“. Wo können wir diese Voreinstellung finden? Nun, im Ordner der Voreinstellungen. Aber zuerst, entfernen Sie die Suchbegriffe, indem Sie auf dieses x hier klicken. Jetzt können wir den Presets-Ordner öffnen und von hier aus können wir Jordy's Preset finden. Fügen wir der Timeline einen zweiten Clip hinzu, ich werde mein Project Bike hier öffnen, die Clips öffnen und von hier aus sagen wir einfach Clip Nummer 2. Ich werde das sofort in meine Zeitleiste ziehen. Wenn ich diese Option jetzt ausgewählt habe, gehe ich zu den Effekt-Steuerelementen und ziehe meine Voreinstellung genau wie jeder andere Effekt darauf. Gleich mit den Werten, die ich in den Parametern gewählt habe, können Sie sehen, dass diese beiden Effekte, die ich in dieser Voreinstellung gespeichert habe, nun auch auf diesen Clip angewendet werden. Jetzt werde ich diese beiden Effekte löschen, um dir etwas anderes zu zeigen. Ich gehe zurück zu meinen Effektsteuerelementen und werde den Presets-Ordner reduzieren , weil ich Ihnen die Lumetri-Looks zeigen möchte. Wenn ich das öffnen werde, finden Sie hier wieder mehrere Ordner. Zum Beispiel der Ordner „Cinematic“. Jetzt bietet Ihnen das Lumetri Looks eine Option, um visuell zu sehen, wie der Effekt irgendwie auf der rechten Seite aussehen wird. Jetzt können wir diese Looks wie jeder andere Effekt in der Bibliothek hier verwenden. Nehmen wir eines davon, zum Beispiel, hier, die Day4Night, ich werde das auf den Clip ziehen, und jetzt sieht es so aus, als es in der Nacht geschossen wurde. Aber wie Sie in meinen Effektsteuerelementen sehen können, habe ich keine Parameter, die ich ändern kann. Dafür müssen wir tatsächlich zu Adobe SpeedGrade gehen, um diese Parameter zu ändern. Nun, das ist für einen anderen Kurs. Aber denken Sie daran, dass Sie diese Looks als Voreinstellung verwenden können. Sie können definitiv nützlich für Ihre Filmprojekte sein. Denken Sie daran, spielen Sie einfach mit diesen Effekten herum, ziehen Sie einige davon auf Ihre Clips, ändern Sie einige Parameter und sehen Sie einfach, was sie tun. Irgendwann werden Sie nach einiger Zeit herausfinden, wie sie tatsächlich funktionieren. Sie werden sich an mehrere Effekte erinnern, wie Ihre rauen Kanten, Sie werden wissen, dass dieser Effekt existiert und Sie wissen, wie Ihre Parameter funktionieren, und so sind Sie in der Lage, schöne Dinge in Premier zu schaffen. Aber Leute, denken Sie immer daran, Premier Pro ist ein Editor, es ist sehr stark, Ihre Clips zu schneiden, sie in Ihrer Timeline zu organisieren, aber wenn Sie visuelle Effekte machen möchten, müssen wir Adobe After Effects. Erwarten Sie nicht zu viel von Premier, wenn Sie mit diesen Effekten arbeiten. Wir sind in der Lage, mehrere Effekte zu mischen, um etwas zu erreichen, aber wir werden immer in Premier dafür begrenzt sein. Auch für die Audioeffekte funktionieren sie genau gleich. Hier finden Sie verschiedene Dinge, um sie auf Ihren Clip zu ziehen, einige Parameter zu ändern und einfach zu hören, was sie tun. In der nächsten Video-Lektion werde ich dir beibringen, wie man mit Übergängen arbeitet. Wir werfen einen Blick auf den Audio- und den Videoübergang direkt hier. Vielen Dank fürs Anschauen. 11. So arbeitest du mit Übergängen: Hey, was ist los, alle? Jordy hier, dein Instruktor für Cinecom.net, und herzlich willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werden wir einen Blick auf Übergänge werfen. Das bedeutet Videoübergänge, aber auch Audioübergänge. Nun, in meiner Timeline, können Sie sehen, dass ich zwei Clips habe. Das hier ist der erste Clip, und das hier drüben ist der zweite Clip. Zwischen diesen beiden Clips können wir einen Übergang machen. Nun, aus der vorherigen Lektion, haben wir gesehen, dass wir die Übergänge innerhalb des Effekte-Fensters finden können. Von hier aus können Sie sehen, dass wir die Videoübergänge und die Audioübergänge haben, aber fangen wir mit den Videoübergängen an. Ich werde diesen Ordner öffnen, und genau wie die Videoeffekte können wir hier wieder weitere Ordner finden, die eine Kategorie definieren. Zum Beispiel haben wir 3D-Bewegungsübergänge, wir haben Auflösen Übergänge, Iris Übergänge, Seite Peel usw., aber fangen wir mit dem ersten hier an, einem 3D-Bewegungsübergang. Ich werde nur den Cube Spin für den Moment nehmen. Genau wie Videoeffekte können Sie diesen Übergang einfach auf Ihre Timeline ziehen, diesmal aber nicht auf Ihren Clip, sondern zwischen zwei Clips wie folgt. Wie Sie sehen können, haben wir eine Auswahl, wo der Übergang sein wird, lassen Sie einfach los und der Übergang wurde angewendet. Lasst uns das jetzt spielen. Sie können jetzt sehen, dass wir einen schönen Übergang haben. Wenn dieser Übergang vielleicht zu schnell für Sie gegangen ist, dann können wir auch die Außenseite dieses Übergangs übernehmen. Wie Sie sehen können, hat sich mein Mauszeiger in ein anderes Symbol geändert, und das zeigt an, dass ich diesen Übergang jetzt länger ziehen kann, und wenn ich ihn jetzt abspielen werde, wird der Übergang viel langsamer gehen. Auch das Gleiche, natürlich, wenn Sie viel schneller gehen wollten. Nun hat dieser Übergang auch einige Optionen. Wir können diese Optionen finden, indem wir sicherstellen, dass wir den Übergang ausgewählt haben, und dann können wir zu den „Effects Controls“ gehen. Von hier aus können Sie sehen, dass wir einige Parameter haben, die wir ändern können. Nun, einer der ersten Parameter hier ist die Dauer. Sie können dies entweder hier oder natürlich auch auf der Timeline selbst ändern , wie Sie zuvor gesehen haben. Dann ist die nächste Option, die wir hier haben, den Übergang auszurichten. Wenn ich dieses Dropdown-Menü öffnen möchte, können Sie sehen, dass wir entweder zwischen der Mitte, dem Start und dem Ende bei Schnitt wählen können . Derzeit ist es irgendwie in der Mitte, so dass der Übergang so viel Platz von Clip Nummer 3 und Clip Nummer 4 einnimmt , weil er irgendwie in der Mitte genau hier ist. Es ist nicht genau und das ist der Grund, warum es etwas Custom Start ist, aber wenn ich Center at Cut auswählen werde, ist es jetzt zentrierter. Nun, im Grunde, ein Übergang erweitert den Out-Punkt und den In-Punkt Ihrer Clips innerhalb der Timeline. Sie können das auch sehen, denn wenn ich meine Zeitanzeige hier einstellen werde, die auf dem Übergang steht, aber wir sind schon jenseits von Clip-Nummer 3, aber wir können immer noch Clip Nummer 3 hier sehen, wie Sie siehe innerhalb des Übergangs. Wenn du hier einen Clip schneidest, weil vielleicht jemand in den Rahmen geht oder so, bedenke, dass, wenn du einen Übergang darauf hinzufügst, dass du sehen könntest, dass du diese Person in dein Video eintreffst, weil wir den Out-Punkt hier erweitern. Dasselbe gilt für Clip Nummer 4, wenn ich meinen Zeitlineal hier platzieren werde. Wir können feststellen, dass wir bereits Clipnummer 4 hier erscheinen sehen können , während wir eigentlich noch nicht da sind. Das ist also, was ein Übergang tut. Wenn wir von hier aus eine andere Ausrichtung auswählen, zum Beispiel „Start at Cut“, können Sie nun auch visuell in Ihrer Timeline sehen, dass nur Clip Nummer 3 irgendwo zu diesem Punkt erweitert wird. Wenn ich mein Zeitlineal hier vor Clipnummer 4 lege, sehen wir Clipnummer 4 noch nicht. Es fängt nur hier an und endet dort. Jetzt können Sie auch einfach diesen Übergang packen und ihn in eine Art Übergang einfügen, wo wir wollten. Wir können einige weitere Optionen innerhalb der Effekt-Steuerelemente dieses Übergangs finden, aber die meisten von ihnen sind ziemlich offensichtlich. Zum Beispiel der Reverse-Modus. Nun, das bedeutet eigentlich, dass der Übergang jetzt von rechts nach links statt von links nach rechts verlaufen wird , wie wir es zuvor hatten. Nun, das ist alles großartig. Wir können diese schön aussehenden Übergänge erstellen, aber das ist vielleicht etwas, das wir viel verwenden. Wenn wir jedes Mal zu den Effektsteuerelementen gehen müssen, suchen Sie nach unserem Übergang und ziehen Sie diesen auf die Timeline, das ist einfach zu sehr zeitaufwendig. Was wir tun können, ist eine davon als Standard zu setzen, und von dort aus können wir tatsächlich eine Schlüsselbindung damit verknüpfen. Probieren wir das aus. Ich werde den Übergang von hier in meiner Timeline löschen, wählen Sie ihn einfach aus und drücken Sie Ihre „Löschen“ -Taste auf Ihrer Tastatur. Wählen wir nun eine andere Art von Übergang aus. Zum Beispiel die Seite Peel. Nehmen wir an, wir möchten die Seite Peel als Standardübergang festlegen. Was wir dann tun müssen, ist einfach mit der rechten Maustaste hier und sagen: „Als Standardübergang ausgewählt setzen“. Jetzt können Sie sehen, dass tatsächlich dieser kleine Pfeil, den wir auf der Seite sehen, hier rechts abbiegen, verschwunden ist, was eigentlich nur jetzt anzeigt, dass dies der Standardübergang ist. Aber jetzt, wie können wir diesen Übergang mit einer Schlüsselbindung in der Timeline verwenden? Nun, das einzige, was Sie tun müssen, ist, einen Punkt zwischen zwei Clips in rot zu wählen , so. Jetzt müssen Sie nur den „Command D“ für die Mac-Benutzer und die „Control D“ für die Windows-Benutzer drücken . Auf diese Weise wurde, wie Sie jetzt sehen können, die Seite Peel als Übergang festgelegt. Wenn ich das jetzt spielen werde, können Sie jetzt einen Seitenschälen-Übergang sehen. Leute, das ist, wie wir Übergänge erstellen und einige Einstellungen davon ändern können, und auch, wie man einen von ihnen als Standard gesetzt, so dass wir sie an einen kurzen Schlüssel für die spätere Verwendung binden können. Werfen wir nun einen Blick auf die Audioübergänge, denn das ist etwas, das wir in diesem Beispiel definitiv brauchen. Hören wir uns das Audio an. In einem Schuss hören wir das Flugzeug nicht, aber im zweiten Schuss tun wir es. Nun, weil es keinen Übergang zwischen ihnen gibt, ist es ein sehr harter Schnitt. Hören wir uns das nochmal an. Plötzlich kommt das Flugzeug rein, es fühlt sich nicht natürlich an. Was wir hier tun müssen, ist, einen Übergang zu setzen , der reibungslos von einer Audiospur zur anderen verläuft. Dazu schließe ich die Videoübergänge in meinem Effektfenster und öffne die Audioübergänge. Hier finden wir nur einen Ordner, den Crossfade-Ordner. Wenn ich das eröffnen werde, können wir hier drei Übersetzungen finden. Lasst uns einfach einen auswählen. Ich werde zum Beispiel die Konstante Fade nehmen und das ziehen, nicht zwischen zwei Videoclips, sondern natürlich zwischen zwei Audioclips. Lassen Sie einfach hier los, und wenn ich diese Aufnahme jetzt spielen werde, werden Sie hören, dass wir einen reibungsloseren Übergang zwischen den beiden Schüssen haben, was sich viel natürlicher anfühlen wird. Da gehen wir. Nun, der Betrachter fühlt nicht mehr, dass die Schraffur Darm, und dass meine lieben Freunde ist, wie die Übergänge in Premier Pro funktionieren. In der nächsten Video-Lektion werden wir einige Texte oder Titel entwerfen, und das wird sehr genial sein. Auf jeden Fall, bleiben Sie dran dran. Vielen Dank fürs Anschauen. 12. So gestaltest du einen Titel oder einen Text: Jordy hier für Cinecom.net und willkommen wieder zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werden wir einige Texte oder Titel in Premiere entwerfen. Nun, um einen Titel zu erstellen, das ist tatsächlich ein generiertes Element von Premiere, und wir haben gesehen, dass zuvor in diesem Kurs, dass wir solche Elemente in unserem Projekt-Panel mit dem neuen Element Button unten, genau hier erstellen können . Wenn wir darauf klicken, erscheint ein neues Menü. Von dort aus können wir Titel wählen. Klicken Sie darauf. Dadurch wird ein Feld geöffnet, in dem wir einen Namen für diesen Titel auswählen müssen, da der Titel tatsächlich eine Datei sein wird. Geben Sie ihm einen Namen. Zum Beispiel, Awesome Title und drücken Sie „OK“, und das öffnet den Titel-Designer in Premiere. Jetzt können Sie im Projektfenster unten sehen, dass ein neues Element hinzugefügt wurde und das ist die Awesome Titeldatei. Jetzt vom Icon hier weiß ich, dass dies tatsächlich ein Standbild ist, also können wir diesen Artikel später in unsere Timeline ziehen. Aber jetzt werfen wir einen Blick auf den Titeldesigner. Das erste, was Sie bemerken werden, ist, dass wir das Bild hier in der Timeline sehen können . Das bedeutet, dass der Hintergrund des Titel-Designers mit der Timeline verknüpft ist. Wenn ich hier durch meine Timeline blättern werde, werden Sie auch sehen, dass sich das Video im Titeldesigner selbst ändert. Nun, wenn Sie möchten, dass dies ein schwarzer Hintergrund ist, dann verschieben Sie einfach Ihren Indikator hier in Ihrer Timeline auf ein leeres Feld. Der Hintergrund wird schwarz oder Sie können auch wählen, ob Sie hier auf einem bestimmten Clip in der Timeline auf Ihrem Bild stehen, um das tatsächlich zu verbergen. Sie können dies mit dieser Schaltfläche direkt hier tun, um das Hintergrundvideo anzuzeigen oder das Hintergrundvideo nicht anzuzeigen. Aber vorerst werde ich das ermöglichen, weil es eine hilfreiche Funktion ist, damit wir sehen können, wo wir unsere Titel positionieren können. Wie können wir hier einen Titel erstellen? Nun, sehr einfach. Mit der Toolbox auf der linken Seite rechts hier haben wir ein Werkzeug, das Type Tool, auf das wir klicken können, um zu aktivieren, dann klicken Sie einfach in die Leinwand hier. Nun, wählen wir den Pfeil erneut aus der Toolbox, so dass wir diesen Text tatsächlich ziehen und ihn vielleicht vergrößern können. Wir können es auch von den Seiten drehen. Dies sind alles Dinge, die wir gesehen haben und die wir auch gewohnt sind, von der Arbeit mit solchen Dingen in Microsoft Word oder einer anderen Anwendung. Nachdem wir diesen Text erstellt haben, finden wir auf der rechten Seite alle Eigenschaften für diesen Text, also die Schriftfamilie. Von hier aus können wir etwas anderes wählen, zum Beispiel diese Farah Text-Schriftart direkt hier. Sie können auch Dinge wie die Schriftgröße ändern, oder wir können sie auch einfach größer aus dem Canvas selbst ziehen, das liegt an Ihnen. Wir können den Aspekt ändern. Wir können die Leading, Kerning, Tracking und so weiter ändern . Wir können auch die Farbe ändern, da Weiß auf einem sehr hellen Hintergrund nicht so lesbar ist. Ich werde diese Farbe einfach in etwas rötliches ändern, da gehen wir. Wir können auch Striche um ihn herum hinzufügen, Sie können einen inneren Strich oder einen äußeren Strich wählen. Fügen wir einen äußeren Strich hinzu, da gehen wir. Jetzt haben wir einen schwarzen Strich um den Text herum. Wir können diese Farbe auch in etwas Grünliches ändern. Wir können auch Schatten von hier hinzufügen, einen Schatten auf diesen Text, da gehen wir. Ändern Sie vielleicht die Größe ein wenig, die Ausbreitung, und so weiter. Nun, das sind alle Werkzeuge hier auf der rechten Seite, die ziemlich offensichtlich sind. Mein Vorschlag hier ist, einfach mit diesen Dingen herumzuspielen. Dies sind alles Dinge, die wir in jeder anderen Anwendung sehen , wo wir den Stil eines beliebigen Textes ändern können. Nehmen wir an, Sie haben Probleme, einen Text zu erstellen , der am besten zu Ihnen passt, dann können Sie auch die Voreinstellungen verwenden und Sie können sie unten finden. Dies sind alle Voreinstellungen oder sogar Vorstile, die von Premiere selbst erstellt wurden. Das einzige, was Sie tun müssen, ist wählen Sie eine und klicken Sie einfach darauf. Aber natürlich, stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Text ausgewählt haben, und das wird ihn in einen solchen Stil verwandeln. Wählen wir einfach mehrere von ihnen aus, damit Sie sehen können, was sie tatsächlich tun. Nun, aus der Toolbox hier, können Sie sehen, dass wir einige weitere Optionen haben. Sie haben auch die Möglichkeit, einen vertikalen Text zu erstellen. Sie können auch im Textbereich oder in einem vertikalen Textbereich ziehen. Diese sind ziemlich offensichtlich, aber es gibt einige Dinge hier, die vielleicht nicht so offensichtlich sein und tun ziemlich coole Dinge wie diese Stift-Werkzeuge hier drüben. Lass mich einfach eines dieser Stift-Werkzeuge schnappen. Wenn ich es ausgewählt habe, kann ich tatsächlich nur einmal klicken, um einen neuen Punkt zu erstellen, irgendwo anders klicken und meine Maustaste gedrückt halten, damit ich dies herausziehen kann, und dadurch kann ich tatsächlich einen Pfad erstellen oder Linien innerhalb des Textes zeichnen Editor. Für diejenigen unter Ihnen, die bereits mit Photoshop gearbeitet haben, wissen sie vielleicht das Stiftwerkzeug und wie wir solche Pfade erstellen können. Klicken und ziehen Sie einfach, um festzulegen, wie Ihre Linie aussehen soll. Jetzt ist der Stil dieser Zeile derzeit der gleiche wie die Texte, aber hier, wieder, genau der gleiche. Nehmen Sie Ihr Auswahlwerkzeug zurück und wählen Sie eine der Voreinstellungen unten unten aus, wobei Ihre Zeile natürlich ausgewählt ist. Oder Sie können es auch individuell auf der rechten Seite ändern, mit dem Titeleigenschaftenfenster. Was können Sie hier noch finden? Wir können auch Formen wie ein Rechteck erstellen. Klicken Sie darauf und ziehen Sie das Rechteck, das Sie sehen möchten , oder wir können auch abgerundete Eckrechtecke erstellen, wir können auch Kreise, Keile oder nur normale Linien erstellen. Nun, sagen wir, wir haben diesen Text hier erstellt, Ehrfürchtiger Text, und ich möchte dies perfekt in der Mitte ausrichten. Lassen Sie mich das etwas kleiner machen, so. Um das genau in der Mitte auszurichten, könnte ich irgendwie versuchen, es zu zielen, aber es wird nicht immer genau in der Mitte sein. Aber dafür haben wir einige neue Knöpfe. Lassen Sie mich das einfach irgendwo aus der Mitte platzieren. Hier unten finden wir die beiden Knöpfe. Sie haben eine Taste, um es vertikal in der Mitte auszurichten, klicken Sie darauf, und jetzt ist es perfekt in einem Meter vertikal. Die zweite Taste zentriert sie horizontal. Wenn Sie auf diese beiden Schaltflächen klicken, sind wir nun sicher, dass sich der Awesome Text genau in der Mitte unserer Leinwand befindet. Nun, während Sie einen Text in seinem Inneren [unhörbar] entwerfen können Sie in Dinge stoßen, wo Sie diesen Text positionieren möchten, wir zuerst über dem Rechteck erstellt haben, das wir später erstellt haben. Nun, was Sie dann tun können, ist entweder wählen Sie den Text bereits Rechteck und klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste darauf. Jetzt habe ich das Rechteck ausgewählt. Von hier aus können wir sagen, arrangieren und wir können sagen, bringen Sie nach vorne, was dafür sorgt, dass Ihr Rechteck den ganzen Weg nach vorne geht und Sie müssen dies nur als einen Stapel von Papieren sehen. Für die Leute, die in Photoshop arbeiten, wissen sie, wie Layer-Maske funktioniert und dieser Fall ist genau der gleiche, oder wir können es auch nach hinten schicken, oder wir können es auch ganz nach hinten oder nur eine Position senden rückwärts, obwohl in diesem Fall, wenn ich sagen werde, senden Sie den ganzen Weg nach hinten.“ Sie werden dann sehen, dass das Rechteck hinter den Text geht. So können Sie alle Elemente im Titeldesigner anordnen. Wir können auch mehrere Elemente auswählen und sie an eine andere Position ziehen. alle ausgewählt sind, können Sie beide gleichzeitig drehen. Mal sehen, was wir sonst noch tun können. Was ich werde mit der rechten Maustaste auf einen leeren Raum in dieser Leinwand, Ich kann sagen Grafik, Einfügen Grafik und von hier aus können wir tatsächlich auf unserem Computer zu einem bestimmten Foto surfen. Genau hier habe ich Jordy.png und was ich werde, um dieses Foto auswählen und sagen Öffnen, es wird tatsächlich in den Titler von Adobe Premiere importiert werden. Es ist wieder hier, das hier war ein transparentes Foto und es nimmt den Stil, den ich ausgewählt hatte. Auch hier auf Fotos sind wir in der Lage, einen bestimmten Stil auszuwählen. Lassen Sie mich einfach mehrere auswählen, damit Sie sehen können, was sie tatsächlich tun. Wieder das Gleiche. Wir können auch einen benutzerdefinierten Stil darauf anwenden, wenn Sie hier auf der rechten Seite arbeiten. Meine lieben Freunde sind, wie der Titler in Adobe Premiere funktioniert. Sobald Sie mit Ihrem Titel fertig sind , müssen Sie nur dieses Fenster schließen. Keine Sorge, all diese Dinge werden in Echtzeit gespeichert. Genau hier, im Projektfenster, habe ich meinen Titel. Wie jeder andere Clip in meinem Projektfenster kann ich ihn jetzt einfach auf meine Timeline ziehen, entweder oben auf meinem Videoclip, wie Sie jetzt sehen können, oder ich kann ihn neben diesen Clip ziehen. Aber jetzt muss man bedenken, dass der Hintergrund natürlich schwarz ist, weil wir keine andere Videospur darunter haben. Wenn Sie nun etwas von diesem Titel ändern möchten, müssen Sie nur auf den Clip hier in Ihrer Timeline oder auf die Titeldatei in Ihrem Projektfenster doppelklicken . Lassen Sie uns das einfach tun, doppelklicken Sie darauf und versuchen Sie es hier, jetzt können Sie die Anpassungen so vornehmen, wie Sie möchten. Nehmen wir an, dass diese Erstellung hier so großartig ist und Sie möchten dies für die spätere Verwendung speichern. Sie können diese dann als Vorlage speichern und das ist ganz einfach, indem Sie einfach auf diesen Button klicken, der die Vorlagen öffnet. Um diese als Vorlage zu speichern, müssen Sie zu dieser Schaltfläche auf der rechten Seite hier gehen, dieses Menü, klicken Sie darauf und sagen, Aktuelle Titel als Vorlage importieren. Das öffnet sich dieses Fenster, um dieser Vorlage den Namen zu geben und lassen Sie uns diese, Ehrfürchtige Vorlage nennen. Drücken Sie „OK“ und es wird nun zu den Benutzervorlagen hinzugefügt. Drücken Sie „OK“ und wenn ich jetzt alles hier in meinem Titeldesigner löschen werde, kann ich mich jetzt an diese Vorlage erinnern, indem ich zum Fenster Vorlagen zurückgehe, eine Vorlage auswählen, die Sie gespeichert haben und „OK“ drücken. Und da gehen wir. Die gespeicherte Vorlage wurde wieder angezeigt. Nun, schließen wir diesen Titler noch einmal. Was ich tun werde, ist, dass ich diesen tollen Titel über meinen Clip ziehen und es ein wenig kürzer machen, so dass es den Clip passt, den ich unten habe. Nun sagen wir, dass dies ein Film bearbeitet und am Ende dieses Films, würde ich gerne diese rollenden Credits von allen haben , die mit mir gearbeitet haben, um meinen Film zu machen. Lassen Sie uns einen neuen Titel erstellen. Ich gehe zurück zu dem neuen Element-Button unten hier unten und sage Titel, und ich werde dies nennen, Ending Credits und dann einfach „OK“ drücken. Jetzt von hier aus müssen wir tatsächlich Premiere sagen , dass dies ein rollender Text sein wird und dafür müssen wir hier auf diese Schaltfläche gehen, um die Rolle Rolle Crawl Optionen. Klicken Sie darauf und wir werden sagen, dass dieser Titeltyp kein Standbild sein wird, wie wir zuerst erstellt hatten, aber es wird ein rollender Titel sein. Wir gehen weiter zu sagen, dass es zu Start Off the Screen und dass es muss Ende aus dem Bildschirm, so dass der Text wird rollen von unten und rollen aus dem Bildschirm oben hier. Drücken Sie „OK“ und werfen Sie nun einen Blick auf den Titelclip im Projektfenster. Sie können jetzt sehen, dass das Symbol in eine Filmdatei geändert wurde, sodass wir jetzt kein Standbild mehr haben. Das bedeutet, dass der Text, den wir hier eingeben, tatsächlich eine kleine Filmdatei sein wird. Lassen Sie uns das tun, Ich werde mein Type-Werkzeug nehmen, klicken Sie hier, und lassen Sie uns ein paar Credits geben; Regie von Jordy Vandeput, das ist mein Name, Bearbeitet von Dir, das bist du. Sagen wir noch eine Sache, der Colorist, der ist der Kerl, der tatsächlich die Farbe ändert oder die Farbkorrekturen der Filme macht und der Coloristen ist Ihre besten Freunde. Da gehen wir. Lasst uns das jetzt etwas besser stylen. Ich werde diesen ganzen Text hier auswählen und ich werde dies in der Mitte mit dieser Schaltfläche ausrichten und das wird tatsächlich den Text zentrieren. Jetzt sind dies nur normale Schaltflächen, wie wir in jedem Texteditor finden können. Als nächstes werde ich hier einen Text hervorheben. Die Regie von hier kann fett sein, auch die Bearbeitet von kann fett sein und Colorist muss fett sein. Da gehen wir. Jetzt können wir ein wenig besser von einem Unterschied zwischen der Funktion und dem Namen sehen. Sobald Sie fertig sind, können Sie einfach diesen Titel schließen und die letzten Credits in Ihre Timeline ziehen. Was ich jetzt spielen werde, werden Sie sehen, dass der Text tatsächlich von unten nach oben rollen wird. Wenn das zu schnell für dich läuft, lass mich einfach ein bisschen mehr auf meiner Timeline hinauszoomen. Sie können diesen Clip tatsächlich länger ziehen und das wird sicherstellen, dass der Text langsamer rollt, da er immer vom Bildschirm beginnt und vom Bildschirm endet. Die Zeit, die dies tun muss, ist etwas, das Sie definieren können , indem Sie diesen Clip einfach länger oder kleiner ziehen. Wenn ich das jetzt wieder spielen werde, werden Sie sehen, dass der Text etwas langsamer gehen wird. Natürlich, wenn Sie möchten, können Sie hier eine Textwand erstellen. Das ist es, um einen Titel zu entwerfen. Du weißt jetzt, wie der Titler funktioniert. Mein Vorschlag hier ist, ein bisschen mit den Einstellungen auf der rechten Seite zu spielen. Lassen Sie mich diesen Titel noch einmal öffnen, also sprechen sie auf der rechten Seite hier, die Titel-Eigenschaften, wirklich für sich. Sie versuchen, mit den Einstellungen zu spielen und herauszufinden, was sie alle tun Ich möchte Ihnen sehr danken, dass Sie wieder gesehen haben, und in der nächsten Video-Lektion werden wir tatsächlich einige Dinge in Premiere animieren. muss ich sagen, das war eines der Dinge, über die ich am meisten begeistert war , als ich Premiere zum ersten Mal lernte. Bleiben Sie also auf jeden Fall dran für die nächste Lektion. 13. Erstelle eine Animation.: Jordy wieder hier, dein Instruktor für cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs. In diesem Video werden wir eine Animation erstellen. Wieder, wie ich in der vorherigen Lektion gesagt habe, ist es eines der Dinge, die mich am meisten begeistert als ich Premiere zum ersten Mal lernte. Lassen Sie uns in diese tolle Technik eintauchen. Wir werden eine Animation erstellen. Das heißt, zum Beispiel, machen Sie einen Text von einem Punkt auf Ihrem Bildschirm zu gehen, gehen Sie zu einem anderen Punkt. Wir können dies auch auf Videoclips, Fotos usw. tun. Beginnen wir mit den Grundlagen. Ich werde einen neuen Titel erstellen. Klicken Sie in Ihrem Projektfenster auf die Schaltfläche „Neues Element“. Sagen Sie Titel, geben Sie ihm einen Namen, zum Beispiel animierte Texte und drücken Sie „OK“. Von hier aus werde ich einen Titel eingeben und ich werde Jordy sagen, das ist mein Name. Nimm dein Auswahlwerkzeug und ich ziehe das ein bisschen größer so. Ich werde es auch mit diesen beiden Knöpfen zentrieren. Dann schließe ich den Titeldesigner und ziehe meinen Titel aus dem Projektfenster in meiner Timeline. Was wir jetzt haben, ist eigentlich nur ein statischer Text. Wenn ich das spielen werde, werden Sie sehen, dass nichts viel passiert. Wir möchten diesen Text so animieren, dass er von der linken Seite nach rechts geht. Jetzt müssen Sie sehen, dass dies in einer bestimmten Zeit von Punkt A nach Punkt B geht. Wir werden mit der Zeit arbeiten. Nehmen wir an, dass Punkt A irgendwo genau hier in der Zeit ist, dass wir Punkt B irgendwo genau dort in der Zeit setzen werden. Wo können wir diese Punkte setzen? Was wir tun müssen, ist zu den Effektkontrollen zu gehen. Wir haben diese Premieren gesehen, die uns auffordern, zuerst einen Clip auszuwählen. Lassen Sie uns diesen Clip auswählen und jetzt können wir einige Eigenschaften hier sehen, und das sind alles Dinge, die wir in diesem Kurs gesehen haben. Lasst uns die Bewegung öffnen. Unser Ziel ist es, diesen Text von links nach rechts zu animieren, wir können das mit der Position tun. Wenn ich diesen Wert so ändern werde, können wir bereits sehen, dass er irgendwie animiert wird. Aber das ist nicht etwas, was jetzt aufgezeichnet wird. Jetzt legen wir nur einen statischen Wert fest. Eigentlich müssen wir diesen Wert hier animieren. Um zu animieren gemacht haben wir eine zweite Timeline zu öffnen. Diese Zeitleiste befindet sich auf der rechten Seite. Wenn Sie es noch nicht sehen können, wie ich, müssen Sie tatsächlich diese Timeline anzeigen, indem Sie hier auf diese Schaltfläche drücken, die besagt, dass die Timeline-Ansicht ein- oder ausblenden. Klicken Sie darauf. Das wird eine Mini-Timeline öffnen. Sie können dies auch ein wenig vergrößern, indem Siehier auf dem Schnittpunkt Ihrer Parameteroptionen und Ihrer Timeline-Ansichtstehen hier auf dem Schnittpunkt Ihrer Parameteroptionen und Ihrer Timeline-Ansicht und es dann einfach etwas größer auf die linke Seite ziehen. Nun, diese Zeitleiste stellt nicht die Zeitleiste hier unten. Es stellt nur, wenn ich diesen Clip ausgewählt habe, eine Timeline des Clips dar, den Sie ausgewählt haben. Lassen Sie mich Ihnen das ein bisschen besser zeigen. Ich öffne den Clips-Ordner in meinem Projektfenster und ziehe einfach einen dieser Clips auf meine Timeline, so. Nun, wenn das meine gesamte Timeline darstellen würde, wenn ich am Ende der Timeline innerhalb der Effektkontrollen bin, sollte ich auch am Ende meiner globalen Timeline sein, was ich nicht bin. Jetzt können Sie tatsächlich visuell sehen, was diese Zeitleiste hier darstellt. Während ich diese Zeitanzeige verschiebe, können Sie auch sehen, wie sich der Zeitminderungsator hier unten bewegt. Das ist etwas, das man definitiv ziemlich gut verstehen muss. Wir sind bereit, mit der Animation zu beginnen. Ich werde diesen Clip, den ich hinzugefügt habe, löschen und meinen Text erneut auswählen. Beginnen wir jetzt mit der Animation. Wir sind jetzt an Punkt A und möchten die aktuelle Position speichern, in der wir uns gerade befinden. Um diesen Besitz zu speichern, müssen wir die Stoppuhr aktivieren oder die Animation einschalten , indem wir auf dieses Symbol auf der linken Seite der Position klicken. Klicken Sie darauf und automatisch wurde der erste Punkt in einem Keyframe gespeichert. Das ist der Name dieses Punktes. Wenn wir über Animationen sprechen, sprechen wir auch über Schlüssel-Framing, denn das ist, was wir hier tun. Als nächstes müssen wir Punkt B rechtzeitig auswählen. Schrotten Sie einfach mit Ihrer Zeitanzeige auf Punkt B , der weiter entfernt in der Zeit ist, und wählen Sie jetzt den zweiten Punkt. Wir können das tun, indem wir den Wert jetzt ändern. Ich werde es auf die rechte Seite schieben. Da gehen wir. Automatisch erneut hat Premiere einen zweiten Keyframe erstellt, da Premiere gesehen hat, dass sich der Wert für die Position geändert hat. Da die Animation aktiviert ist, wird dieser Keyframe automatisch erstellt. Das ist es im Grunde. Wenn ich jetzt diesen Clip in meiner Timeline abspielen werde, werden Sie sehen, dass der Text von Punkt A nach Punkt B geht Unsere erste Animation wurde erstellt. Ist das nicht genial? Jetzt könnte das zu langsam für dich gehen. Damit dieser Text von Punkt A nach Punkt B schneller geht, müssen wir nur die Zeit dazwischen verringern. Schnappen Sie sich einfach eines dieser Keyframes und bewegen Sie sie näher zueinander. Wenn ich jetzt diesen Clip abspielen werde, werden Sie sehen, dass mein Text viel schneller zu Punkt B gehen wird. Jetzt können Sie sehen, dass jeder Parameter eine dieser Stoppuhren hat. Das bedeutet, dass wir sie alle gleichzeitig mit Keyframes versehen können. Lassen Sie uns das auch für die Waage tun. Ich werde hier auf genau dem gleichen Punkt für die Position in Punkt A stehen, und ich werde auch die Animation für die Skala aktivieren. Beginnen wir mit einem Wert von irgendwo um 50. Ich habe einen Keyframe für Punkt A, ich werde zu meiner endgültigen Position hier Punkt B bewegen und diesen Wert erhöhen. Wenn ich das jetzt abspielen werde, werden zwei Animationen abgespielt, die Position und die Skala. Sieh dir das an. Ist das nicht wieder genial? Nun, nicht nur mit diesen grundlegenden Parametern, sondern auch mit den Effekten innerhalb der Effektbibliothek. Lassen Sie uns diese schnelle Unschärfe wieder zu unserem Text hinzufügen. Schnelle Unschärfe direkt hier, ziehen Sie das in Ihre Textdatei. In Ihren Effektsteuerelementen können wir jetzt auch diese Stoppuhr für die Unschärfe finden. Wieder werde ich zu meinem Punkt A irgendwo bewegen, schalten Sie die Animation auf, und ich möchte von einem verschwommenen Texte wie so beginnen. Auf dem zweiten Punkt hier, Punkt B, werde ich diese Null machen, diesen Wert, so dass der Text schön und scharf ist. Wenn ich jetzt das spielen werde, wurde auch diese Unschärfe Keyframes oder animiert, es ist jetzt. Lassen Sie uns das noch einen Schritt weiter gehen. Ich gehe zurück zu meinem Projektfenster, schließe meinen Clips-Ordner und erstelle einen neuen Titel. Titel, und ich werde diese Nächste Schritt-Animation nennen. Da gehen wir, drücken Sie „OK“. Moment werde ich Jordy Awesome sagen. Ich nehme mein Auswahlwerkzeug und ich werde es wieder in der Mitte zentrieren. Schließen Sie den Titler. Von hier aus werde ich meinen Titel in die Timeline ziehen. Jetzt habe ich zwei Textdateien in meiner Timeline. Der zweite Text ist immer noch statisch, da wir noch keine Animationen darauf gemacht haben. Was wir jetzt tun werden, ist, dass ich hier am Anfang anfangen werde, die Bewegungseinstellungen innerhalb meiner Effekt-Steuerelemente öffnen werde, und ich werde Punkt Nummer A mit der Position setzen. Das wird irgendwo hier in der Ecke sein. Erstellen Sie einen Keyframe dafür, bewegen Sie sich ein wenig weiter in der Zeit. Was ich jetzt tun werde, ist, dass ich „Bewegung“ auswählen werde. Weil ich dieses Symbol hier hatte, so dass ich weiß, dass ich seine Position visuell ändern kann. haben wir in diesem Kurs gesehen. Ich ziehe jetzt nur meinen Titel an eine andere Position. Was Sie hier jetzt sehen können, ist der eigentliche Pfad der Animation, die erkennen wird durchlaufen, und wir können einen anderen Punkt setzen. Ich werde in der Zeit weiter gehen und diesen Text wieder an einen nächsten Punkt ziehen. Schau, was jetzt hier passiert. Der eigentliche Pfad biegt sich hier, so dass die Animation tatsächlich glatt verlaufen wird. Nun, diese Biegekurve wird hier durch diese beiden Punkte definiert. Ich kann diesen Punkt genau hier nehmen und definieren, wie viel dieser Punkt sich kurven muss. Der Anfangspunkt hat einen dieser Anker. Nehmen Sie das einfach und biegen Sie diesen Punkt so, dass Sie den tatsächlichen Pfad nach der Animation auswählen können. Wenn ich das jetzt spielen werde, werden Sie sehen, dass der Text dem Pfad, den wir geschaffen haben, schön folgen wird. So sind wir in der Lage, mehrere Keyframe-Punkte in einer Animation zu erstellen. Wenn wir in der Lage sind, die Effekteinstellungen visuell zu ändern, können wir in den meisten Fällen auch die Animation oder das Keyframes visuell ändern, indem wir nur diesen Effekt auswählen. Lassen Sie uns nun einen dritten Text erstellen. erneut in meinem Projektfenster Klicken Sieerneut in meinem Projektfensterauf die Schaltfläche „Neues Element“ und sagen Sie Titel. Das wird mein Dritter Text sein. Da gehen wir, drücken Sie „OK“. Hier werde ich nur sagen, Dritter Text, so. Ich nehme mein Auswahlwerkzeug und richte es in der Mitte aus. Schließen Sie das Fenster, den Titler, und ziehen Sie den Titel in die Timeline. Wieder haben wir einen statischen Text. Nun, was ich tun werde, ist es wieder auszuwählen, meine Bewegung zu öffnen und zwei Keyframes zu erstellen. Damit mein Text auf der linken Seite beginnt, erstellen Sie einen Keyframe, gehen Sie ein wenig weiter in der Zeit und erstellen Sie so einen neuen Keyframe. Nun, wenn ich diesen Text hier spielen werde, werden Sie sehen, dass er tatsächlich sehr abrupt beginnt und dass er auch sehr abrupt endet. Das fühlt sich nicht wirklich natürlich an. Damit diese Animation viel natürlicher wird, müssen wir diese Keyframes glätten , damit der Text während der Fahrt beschleunigt wird. Um dies zu tun, können wir mit der rechten Maustaste auf eines dieser Keyframes klicken, zur Zeitlichen Interpolation gehen und sagen: „Ease-Out“. Weil die Animation von diesem Punkt aus ausgeht. Es ist nicht, weil es der erste Keyframe ist, in dem wir Leichtigkeit auswählen müssen, jetzt müssen wir leichtes auswählen, klicken Sie darauf. Jetzt können Sie auch sehen, wie sich der Keyframe ein wenig ändert. Wir werden genau das gleiche für den zweiten Keyframe tun, aber jetzt werden wir wählen, klicken Sie mit der rechten Maustaste, Zeitliche Interpolation, und sagen Ease In. Da die Animation von links nach rechts kommt, geht sie in das Keyframe ein. Wiederum, zeitliche Interpolation, Erleichterung in. Wenn ich das jetzt spielen werde, werden Sie jetzt sehen, dass der Text langsam beschleunigt und auch langsam endet, viel glatter wie zuvor. Dies ist eine professionelle Animation. Dies ist, was eine Amateuranimation wird unterscheiden, was für eine professionelle Animation. So gibt es einen tollen Tipp. Für ein letztes Beispiel werde ich eine letzte Textdatei erstellen. Ich werde wieder sagen New Item, Titel, und ich werde sagen, Titel Nummer 4, drücken Sie „OK“. Wie der Text, was das Text-Werkzeug hier, Ich werde sagen, Vierter Titel, nehmen Sie mein Auswahlwerkzeug und zentrieren Sie es in der Mitte. Schließen Sie Ihren Titeldesigner, und ich ziehe in Titelnummer 4 neben der Titeldatei des Dritten Textes. Wieder, wir haben diesen statischen Text hier drin. Wählen Sie nun mit diesem Clip diesen Kopf zur Bewegung aus. Was ich jetzt machen möchte, ist eine Animation zu machen, damit mein vierter Titel hier tatsächlich beginnt. Ich wähle den Antrag einfach irgendwo hier aus. Dafür werde ich eine Punktnummer A definieren, aber bedenken Sie Ihre Zeitanzeige, also fangen wir irgendwo am Anfang dieses Clips an, erstellen Sie einen Keyframe für die Position. Ich gehe jetzt ein bisschen weiter in der Zeit, wähle Punkt Nummer B, die irgendwo genau hier ist. Jetzt möchte ich, dass dieser Titel für ein paar Sekunden dort bleibt und dann zu Punkt Nummer C gehen wird , der hier irgendwo sein wird. Was wir dann tun müssen, ist ein wenig weiter in der Zeit zu dem Punkt zu gehen, wo die Pause tatsächlich endet und der Titel wird sich wieder auf Punkt Nummer C bewegen. Genau hier wollen wir einen Keyframe mit dem gleichen Wert wie die Keyframe vor, so dass der Titel dort bleiben wird. Wenn Sie nun einen Keyframe mit dem gleichen Wert erstellen, den wir bereits haben, müssen wir hier auf diese Schaltfläche klicken, die einen neuen Schlüssel hinzufügt, wenn wir nicht auf einem stehen, oder es wird ein Keyframe entfernen, wenn wir bereits stehen dieses Schlüsselbilds. Lass das einfach machen. Ich werde darauf klicken, und das wird einen neuen Keyframe mit diesem Wert hier erstellen, den ich ausgewählt habe. Aber wenn ich noch einmal darauf klicke, wird das Schlüsselbild entfernt. Ich denke, das ist ziemlich offensichtlich, aber lassen Sie uns jetzt einfach einen Keyframe erstellen. Von diesem Punkt bis zu diesem Punkt hat sich nichts geändert, also wird der Titel einfach dort bleiben. Was ich jetzt weiter gehen, und unterschreiben und wählen Sie den nächsten Punkt irgendwo dort herum. Sie werden jetzt sehen, dass, wenn ich diesen Titel spielen werde; dass er für einen Moment zwischen diesen beiden Keyframes pausiert , da sie genau den gleichen Wert haben. Pause, und es wird sich wieder bewegen. Da gehen wir. Auch wenn eine Sortierung zu schnell oder zu langsam für Sie geht, können Sie diese Keyframes einfach hier verschieben. Sie können beispielsweise auch mehrere Keyframes wie diese Pause auswählen und sie sowohl nach links als auch nach rechts verschieben. Das ist etwas, mit dem du spielen musst. Als Rat ist dies etwas, das nicht immer so leicht zu verstehen ist. Jetzt ist Keyframing oder Animieren nicht so einfach, wenn Sie ein Anfänger für Premiere sind. Ich stehe auch vor diesem Problem, wo die Animation Dinge tat, nach denen ich nicht gefragt habe, daher ist das normal, weil dies eine große Kiste mit Informationen ist, die Sie hier bekommen. Mein Rat ist, diese Lektion erneut zu beobachten, wenn Sie mit dieser Technik zu kämpfen haben. Geben Sie ihm auch etwas Zeit, Sie werden in einige Schwierigkeiten stoßen, wo die Animation nicht die Dinge tun , die Sie fragen, es ist absolut normal. Dann nur um zu versuchen, zu finden, was falsch ist, versuchen Sie, Ihre Keyframes zu betrachten, was Sie tatsächlich hier tun. Denken Sie immer daran, dass Sie in der Zeit laufen. Sie gehen immer von einem Punkt A, der irgendwo in der Zeit liegt, zu einem Punkt B, der irgendwo in einer anderen Zeit liegt. Wenn Sie das verstehen, wird der Prozess des Keyframings viel einfacher gehen. Also, das ist es für Keyframing. Ich möchte Ihnen sehr danken, dass Sie zugesehen haben. Sie können dieses Projekt auch direkt hier herunterladen, damit Sie alle diese Arten von Dateien mit dem Schlüsselbildsatz haben, den ich in dieser Lektion festgelegt habe. In der nächsten Video-Lektion werde ich Ihnen einige weitere Tipps und Tricks beibringen, wenn es um all die Dinge geht, die wir bereits in diesem Kurs gesehen haben. Danach werde ich dieses Kapitel schließen und mit einem ganz neuen Kapitel in dieser Lektion beginnen. Also bleib dran für das nächste Video. Nochmals, danke fürs Ansehen. 14. Tipps und Tricks: Hallo an alle. Willkommen in meinem Kurs. Mein Name ist Jordy, dein Instruktor für cinecom.net. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen einige Tipps und Tricks beibringen , weil wir die grundlegenden Dinge in Premiere gesehen haben. In den nächsten Lektionen werden wir tiefer in die Anwendung gehen, wie zum Beispiel Audio-Mixen und wir gehen, um einige Farbkorrekturen zu machen, usw. Aber bevor wir tatsächlich in diese Dinge eintauchen können, werde ich zuerst zeigen Ihnen einige nette Dinge, die in Premiere sehr schön zu wissen sind. Beginnen wir mit dem ersten. Dafür werde ich einen Clip importieren. Von meinem Projektfenster aus werde ich meine Ordnerclips öffnen, und von hier aus werde ich nur einen von ihnen nehmen, sagen wir einfach Clip Nummer 7 hier, und ich habe bereits einen In- und Out-Punkt gesetzt, also werde ich einfach ziehen der Clip in meine Timeline. Jetzt haben wir gesehen, dass wir die Außenseiten so nehmen können, und ziehen Sie den Clip tatsächlich länger oder kleiner in der Dauer. Wir ändern diesen Punkt in diesem Fall. Nun, was wir tun können, ist auch eine Ausdehnung bearbeiten. Dafür können wir tatsächlich nur einen der Punkte auswählen, entweder der Out-Punkt oder der In-Punkt, wählen Sie einfach einen von ihnen aus und verschieben Sie Ihre Zeitanzeige an einen bestimmten Punkt, an dem dieser Clip enden soll. Nun, was wir tun können, ist einfach diesen Clip zu diesem Punkt zu ziehen und er wird an meinem Zeitlineal einrasten, weil ich das Fangen hier aktiviert habe. Aber was wir auch tun konnten und dafür werde ich den Clip einfach wieder dort positionieren, wo er war, mit dem draußen jetzt ausgewählt, kann ich einfach auch die E-Taste auf meiner Tastatur drücken. Das wird meine Bearbeitung tatsächlich zu diesem Punkt bringen, und dies wird als Ausdehnungsbearbeitung bezeichnet. können wir auch rückwärts machen. Wenn ich mein Zeitlineal irgendwo hier platzieren und die E-Taste drücken werde, wird es dann den Out-Punkt aus diesem Clip zu meinem Zeitlineal bringen. Nun, dies ist etwas, das Ihren Bearbeitungsworkflow beschleunigen kann. Also etwas, das du wissen musst. nun über diese kurzen Tasten sprechen, gehen wir zum Menü hier oben und sagen Premiere Pro, und von dort klicken wir auf die Tastenkombinationen. Das wird diese Kiste hier öffnen. Dann können wir genau hier drin alle kurzen Schlüssel sehen, die wir finden können. Zum Beispiel, lassen Sie uns hier eine Kategorie öffnen, sagen wir die Sequenz, ich werde das öffnen, und von hier aus können wir viele Verknüpfungen darin finden. Wie dieser hier, Extend Selected Edit to Playhead, das war die Sache, die wir mit der E-Verknüpfung gemacht haben. Nehmen wir an, wir möchten diese Abkürzung ändern. Führen Sie zum Beispiel die Taste P aus. Dafür wählen wir einfach diesen Wert hier, das E, und mit dem ausgewählten dann drücken Sie einfach die E-Taste auf Ihrer Tastatur und jetzt haben wir es geändert. Aber seien Sie vorsichtig damit, denn Premiere warnt uns jetzt , dass die Verknüpfung P bereits von Pen Tool verwendet wurde. Das heißt, wenn ich jetzt „OK“ drücken werde, kann das Stift-Tool nicht mehr mit der P-Taste auf unserer Tastatur aktiviert werden, aber es funktioniert jetzt mit dem Extende-Edit-Tool. Jetzt müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn natürlich können Sie diese Verknüpfungen immer wieder auf den Standardwert zurücksetzen, und das finden Sie direkt hier in der Tastaturlayout-Voreinstellung, und das ist ein Dropdown-Menü. Wenn ich dieses Dropdown-Menü öffne, können Sie tatsächlich sehen, dass wir zurück zu Adobe Premiere Pro Standard-Tastaturlayout auswählen können . Wählen Sie das aus und jetzt werden Sie sehen, wenn ich zurück zur Sequenz gehe, das nach oben öffne, scrollen Sie nach unten, dass das Extende-Editierwerkzeug jetzt wieder auf der E-Taste ist. Das bedeutet auch, da wir Voreinstellungen haben, dass wir tatsächlich unsere eigenen Voreinstellungen erstellen können. Nehmen wir an, wir werden die Erweiterung bearbeiten zu einem P ändern. Jetzt haben wir tatsächlich die Option auf der rechten Seite dieses Dropdown-Menüs, um dies als Voreinstellung zu speichern. Klicken Sie darauf und vielleicht möchten Sie diese als Jordy speichern, denn derzeit bin ich der Editor auf dieser Maschine, aber wir haben mehrere Benutzer, die auf dieser Maschine bearbeiten. Ich liebe es, die P-Taste als mein Extende-Editier-Tool zu verwenden. Aber lassen Sie uns sagen, dass ich das jetzt in zum Beispiel ein U ändern werde zum Beispiel ein U Das ist jemand anderes sagen wir Peter, gerne seine Extend-Bearbeitungen mit der Verknüpfung U verwenden. Dann kann er das auch für seinen Namen Peter speichern, dann drücken „Speichern“, und jetzt können Sie aus dem Voreinstellungen Dropdown-Menü entweder Jordy oder entweder Peter auswählen. Das ist ein großartiges Tool, wenn Sie mit mehreren Benutzern in derselben Anwendung arbeiten . Moment werde ich nur zurück zu den Standard-Tastaturlayouteinstellungen auswählen und „OK“ drücken. Wenn Sie sich noch an eine dieser ersten Lektionen aus diesem Kurs erinnern, haben Sie gesehen, dass alle Clips in meinen Projektfeldern tatsächlich Links zu den eigentlichen Quellclips sind. Wir können zu diesem Quellclip gehen, indem Sie mit der rechten Maustaste auf einen dieser Clips klicken. Nehmen wir an, wir möchten Clip Nummer 7 in unserem Explorer oder Finder finden. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diesen Clip und suchen Sie in diesem Menü nach „Im Finder anzeigen“. Die Windows-Benutzer sehen Reveal im Explorer direkt hier. Klicken Sie darauf und das öffnet meinen Finder mit dem ausgewählten Clip, wo er tatsächlich verlinkt wird. Nun, da dieser Clip mit diesem verknüpft ist, müssen wir vorsichtig sein. Wir können diesen Clip nicht verschieben oder seinen Namen ändern , da dadurch die Verbindung zwischen ihm unterbrochen wird. Lass uns das machen. Ich werde Clip Nummer 7 in 7-1 umbenennen und ich werde jetzt weg klicken. Wenn ich zurück zu Premiere gehe, werden Sie jetzt sehen, dass ein Clip fehlt. Weil es diesen Link nicht mehr zu Clipnummer 7 finden kann, weil er nun die Namen geändert hat. Nun, von diesem Feld direkt hier den Link Media Box, können wir sagen, zu finden und wählen Sie, wo der Clip gegangen ist. Sagen Sie Locate, und von hier aus können wir tatsächlich durch unseren Computer navigieren und es ist bereits im richtigen Ordner. Nun, da ich weiß, dass ich diesen Namen in 7-1 geändert habe, werde ich nur diesen Clip auswählen und sagen: „Okay“; und jetzt wurde der Clip wieder verlinkt, aber der Quellname ist jetzt 7-1, natürlich. Wenn Sie dieses Fenster nicht finden können, um einen Offline-Clip zu finden, können Sie auch einfach mit der rechten Maustaste auf Ihren Clip klicken und „Medien verknüpfen“ sagen. Nun, an dieser Stelle kann ich nicht auf Medien verlinken, weil Medien nicht offline sind. Aber wenn es offline ist, können Sie einfach Link-Medien auswählen, um dieses Feld zurückzubringen. Nun, eine weitere tolle Sache ist, dass wir dieses Material auch ersetzen können. Wenn wir darauf klicken, können wir die Quelle tatsächlich wieder ändern. Von hier aus werde ich zu meinen Clips suchen. Anstatt die Clip-Nummer 7 auszuwählen, wähle ich nun Clip-Nummer 2 aus. Nun, wenn ich das tun werde, gebe ich tatsächlich eine andere Quelle für Clip Nummer 7. Nun, achten Sie auf meine Timeline, da ich bereits Clip Nummer 7 verwendet habe, wird hier etwas passieren. Ich werde Clip-Nummer 2 auswählen und sagen: „Öffnen“. Gerade jetzt können Sie sehen, dass sich dieser Clip auch in meiner Timeline geändert hat. Auf diese Weise werden Videodateien in Premiere tatsächlich mit den ursprünglichen digitalen Dateien auf Ihrem Computer verknüpft. Nun, über die Timeline, haben wir gesehen, dass wir mehrere Clips darin und auch auf verschiedene Spuren ziehen können. Im Moment habe ich Clip Nummer 6 auf Track-Nummer 2. Nun, ich werde meine Zeitleiste ein bisschen größer machen , damit du sehen kannst, was ich hier vorhabe. Sagen wir mal, wir stapeln ein paar Clips. Ich habe den Clip Nummer 6 genau dort und klicken Sie auf Nummer 4 geht zu Track-Nummer 3, und jetzt möchte ich Clip Nummer 9 zu Track-Nummer 4 hinzufügen, aber es gibt keine Track-Nummer 4. Nun, keine Sorgen. Der einzige Glaube, dass Sie tatsächlich tun müssen, ist, ziehen Sie Ihren Clip einfach in den leeren Raum, in dem die Track-Nummer 4 sein sollte. Wenn Sie dann loslassen, haben Sie eine neue Spur erstellt, Spur Nummer 4. Sie können das weiter tun, indem Sie einfach Ihren Clip diesen leeren Bereich ziehen und so neue Spuren erstellen, und das Gleiche gilt natürlich für das Audio. Jetzt werde ich alle Clips in meiner Timeline löschen da es so ein Chaos ist und ich eigentlich von vorne anfangen möchte. Aber jetzt habe ich so viele Tracks, die ich eigentlich nicht benutze. Was wir dann tun können, ist mit der rechten Maustaste auf einen dieser Tracks und sagen Sie einfach „Spur löschen“, und das wird der Spur Nummer 5 loswerden. Auch für Track-Nummer 4, wenn Sie möchten, dass das gelöscht wird, dann sagen Sie „Track löschen“ und Track-Nummer 4 ist weg. So können Sie Ihre Spuren innerhalb der Timeline bereinigen. Das bringt mich zu dem letzten Tipp, den ich für dich habe. Dafür werde ich Clip Nummer 1 öffnen, mit dem wir noch nicht gearbeitet haben. Das liegt daran, dass Kim hier, meine schöne Schauspielerin tatsächlich etwas in die Kamera sagt, also haben wir hier etwas Geräusch. Ich werde den Clip benutzen. Ich werde das in meine Timeline ziehen, weil ich diesem Clip eine Zeitlupe hinzufügen möchte. Nun haben wir bereits in diesem Kurs gesehen, dass wir das mit dem Raten-Stretch-Tool aus der Toolbox hier machen können , aber es gibt einen anderen Weg, dies zu tun. Das ist, indem Sie einfach mit der rechten Maustaste auf den Clip in der Timeline und dann sagen, Geschwindigkeit/Dauer und das wird ein neues Fenster öffnen. Nun, von hier haben wir noch mehr Möglichkeiten. Eines der ersten Dinge, die wir wählen müssen, ist die Geschwindigkeit einstellen. Um es langsamer zu machen, werden wir die Geschwindigkeit senken. Statt 100 Prozent, die normale Geschwindigkeit ist, werde ich es jetzt auf 80 Prozent setzen. Wenn ich nun „Okay“ drücken und diesen Clip abspielen werde, klingt das Audio sehr lustig oder komisch, weil wir es ausstrecken. Das ist etwas, das wir alle schon gehört haben. Lasst uns mal zuhören. Hallo, mein Name ist Kim. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Ja, und Kim wird nicht so glücklich sein , wenn sie weiß, dass ich mich gerade über sie lustig mache. Lassen Sie uns das einfach sehr schnell beheben. Ich klicke erneut mit der rechten Maustaste auf diesen Clip und gehe zu Speed/Duration. Von hier aus werde ich eigentlich Audio Pitch beibehalten wählen. Das wird sicherstellen, dass die lustige Stimme, die sie gerade wegen der Zeitlupe musste , irgendwie behoben wird. Nun, das wird nicht perfekt funktionieren, aber es wird immer ein bisschen besser klingen. Wählen wir es aus und drücken Sie jetzt „OK“. Jetzt hören wir es uns mal an. Hallo, mein Name ist Kim. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Das klingt vielleicht ein bisschen besser, aber natürlich klingt es immer noch sehr seltsam. Obwohl es nicht tot praktisch für Stimmen ist, aber es tut für einen Chor oder Schritte, oder eine Art von Aktion, die einen Klang um ihn herum hat. Nun, natürlich, das Gleiche gilt auch, wenn Sie diesen Clip schneller machen wollen. Nun, ich werde einen weiteren Clip zur Timeline hinzufügen , weil es noch eine Sache gibt, die ich Ihnen zeigen möchte. Dies hier, zum Beispiel, zog es auch in Ihre Timeline. Ich klicke erneut mit der rechten Maustaste darauf und gehe zu diesem Speed/Duration-Menü. Jetzt von hier, anstatt die Geschwindigkeit zu ändern, werde ich nur Reverse Speeds sagen und das ist eine Möglichkeit, tatsächlich nur Ihr Video umzukehren. Drücken Sie „Okay“ und wenn ich diesen Clip jetzt spielen werde, werden Sie sehen, dass unser geliebter Kim jetzt rückwärts fahren wird. Ist das nicht magisch? Das bringt mich zum Ende dieser Lektion. Vielen Dank, dass du Leute beobachtet hast. In der nächsten Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie einige Farbkorrekturen vornehmen, also bleiben Sie dran dran. 15. Farbkorrektur: Jordy hier für cinecom.net. Willkommen in meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werden wir einige grundlegende Farbkorrekturen vornehmen. Werfen wir einen Blick auf das Video, das ich in meiner Timeline habe. Ich habe den ersten Schuss, dann haben wir einen zweiten Schuss, und schließlich einen dritten Schuss von Kim, der auf ihrem Fahrrad fährt. Eine Sache, die Sie vielleicht gesehen haben, ist, dass der zweite Clip ein bisschen bläulicher ist als der erste Clip , der mehr gelblich oder wärmer ist, und der dritte Clip als auch. Das bedeutet eigentlich, dass wir hier einige Farbkorrekturen am mittleren Clip vornehmen müssen, damit er dem ersten und dem letzten Clip mehr entspricht. Was wir tun, ist, dass wir nach einem Effekt suchen, damit wir einige Farben ändern können. Gehen Sie also zu Ihrer Effekt-Bibliothek, die das Effektfenster ist. Von der Suchmaschine hier suchen wir nach dem Fast Color Corrector, den wir in den Video-Effekten , Farbkorrektur, Fast Color Corrector finden können , und ziehen Sie einfach, die Auswirkungen auf Ihren Clip , damit es zu Ihren Effektsteuerelementen direkt hier hinzugefügt wird. Das erste, was ich sagen möchte, ist, dass ich dieses Symbol nicht vor dem Fast Color Corrector Effekt sehe, etwas, das wir mit der Bewegung sehen. Das heißt, wenn ich den Fast Color Corrector wähle, kann ich nichts visuell in meinem Programmmonitor ändern. Übrigens, es ist immer gut, dass Ihr Zeitlineal auf dem Clip platziert wird, den Sie tatsächlich zur Farbkorrektur gehen, damit Sie sehen können, was wir tun. Werfen wir nun einen Blick auf diesen Effekt. Ich werde ein wenig nach unten scrollen, weil es viele Optionen gibt, aber es gibt tatsächlich nur ein paar Optionen, auf die Sie achten müssen und eine dieser wenigen Optionen ist dieses Farbrad hier. Wie funktioniert dieses Rad eigentlich? Ziemlich einfach. Sie haben diesen Indikator genau hier in der Mitte. Wir können das nehmen, und ziehen Sie das in eine bestimmte Farbe. Da wir das wissen, werde ich das wieder in die Mitte legen, dass unser Clip etwas zu kalt oder zu bläulich ist. Wir müssen eigentlich nur die entgegengesetzte Farbe hinzufügen. Wenn wir uns das Farbrad ansehen, können wir sehen, dass auf der gegenüberliegenden Seite des Blaus gelb liegt, was eine wärmere Farbe ist. Wenn wir diesen Indikator ein wenig auf das Gelb verschieben, können Sie jetzt sehen, dass der Clip wärmer oder gelblicher wird. Wenn wir nun den zweiten Clip oder den mittleren Clip mit einem der ersten Clips hier vergleichen , sehen Sie schon, dass er irgendwie ein bisschen mehr passt. Ich denke, wir können etwas mehr Gelb hinzufügen. Ziehen Sie das einfach auf die gelbe Seite und vergleichen Sie es erneut. Es fängt schon an, ein bisschen besser auszusehen. Vielleicht suchen Sie hier nach Ihrer Farbe, aber Sie können sie nicht wirklich finden. Das liegt daran, dass wir eine andere Option haben. Man muss es hier nicht immer so weit in die Farbe schieben. Sie können es auch einfach ein wenig in Richtung dieser Farbe schieben, aber erhöhen Sie einfach die Intensität, indem Sie diesen gelben Balken hier nehmen, und bewegen Sie ihn entlang des Schiebereglers mehr zu diesem Indikator oder diesem kleinen Punkt. Das erhöht tatsächlich die Sättigung der Farbe, die Sie wählen. Indem Sie hier mit diesen beiden Parametern spielen, können Sie irgendwie versuchen, den richtigen Effekt zu erzielen, den Sie erreichen möchten. Schauen Sie sich mehrmals Ihren vorherigen Clip an, und so können Sie ihn abgleichen. Vielleicht befinden Sie sich in einer Situation, in der ich gerade bin , dass ich immer noch Probleme habe, diese beiden Clips zu passen. Wenn wir uns diese Blätter ansehen, sind sie wunderschön grün in diesem Schuss, aber in diesem zweiten Schuss, sie sind jetzt irgendwie haben Sie das Gelb oder so ausgewaschen. Es sieht nicht richtig aus. Ich möchte das zurücksetzen, was ich hier mache. Es sieht nicht gut aus. Scrollen Sie dazu ein wenig nach oben, und vom Weißabgleich hier werde ich sagen, „Parameter zurücksetzen“, und jetzt wird es auf seinen Standard zurückgesetzt. Was wir auch tun können, ist nur nehmen Sie den Weißabgleich Farbwähler. Klicken Sie auf den „Farbwähler“ und gehen Sie zu Ihrem Programmmonitor. Weil wir hier schreiben, wissen wir tatsächlich, wie man einen Punkt auswählt, der rein weiß sein muss, und das ist auch der Grund, warum er als Weißabgleich bezeichnet wird. Es gibt ein Problem, und das ist, dass ich keine weißen Punkte habe. Vielleicht filmen Sie ein Haus oder ein Stück Papier oder so etwas, das weiß ist. Dann können Sie diesen Farbwähler verwenden. Aber jetzt wird es sehr schwierig sein. Etwas, das wir versuchen könnten, ist, auf etwas Gräuliches zu klicken, und das ist zum Beispiel die Straßen hier. Lassen Sie uns einfach darauf klicken und sehen, was es tut. Sie können bereits sehen, dass dem Clip eine gelbe Farbe hinzugefügt wurde, aber es ist ein bisschen zu viel. Das liegt daran, dass wir tatsächlich einen gräulichen Teil ausgewählt haben, aber wir gehen auf eine korrekte Art und Weise. Vielleicht müssen wir das nur ein bisschen mehr optimieren, die Sättigung ein wenig senken und das ansehen. Es fängt an, näher an unserem ersten Schuss hier zu kommen. Wenn Sie diese beiden jetzt vergleichen, können Sie sehen, dass es einige beginnen zu passen, und so können wir Farben innerhalb einer Aufnahme korrigieren. Scrollen wir nun innerhalb des schnellen Farbkorrektors nach unten , denn es gibt noch eine Sache, die ich Ihnen zeigen möchte, und das ist, einen Kontrast in unserer Aufnahme zu erzeugen. Das kann direkt hier mit den Eingangspegel oder den Ausgangspegel gemacht werden. Wir finden hier einen schwarzen Bereich, einen grauen Bereich und einen weißen Bereich. Nun sind dies die Schatten, die Mitteltöne und die Glanzlichter. Diese Dinge können auch in unserem Schuss gefunden werden. Die Highlights sind zum Beispiel dieser Typ hier, auch der Rücken, den sie auf ihrem Fahrrad hat, auch die Reflexion hier an der Stange usw. Die Mitteltöne, die Grautöne sind die Blätter, die Büsche Hier drüben, die Straße, etc. Endlich haben wir die schwarzen Bereiche oder die Schatten. Das sind die Schatten hier in den Büschen, aber auch die Kleidung, die sie trägt, und auch das winzige Auto im Hintergrund. Jetzt unter den Eingangsebenen können wir auch die Ausgangspegel finden, und sie funktionierten genau auf die gleiche Weise. Wir haben die schwarzen Bereiche hier und die Highlights dort drüben. Nun bedeutet die Eingabe, dass wir mehr von einer bestimmten Ebene hinzufügen werden, und die Ausgabe bedeutet, dass wir etwas von einer bestimmten Ebene extrahieren werden. Von der Eingangsebene werde ich mehr schwarz hinzufügen. Ich werde diesen kleinen Pfeil hier nehmen und ihn auf die rechte Seite ziehen, um etwas Schwarz einzugeben. Werfen Sie einen Blick auf das Videobild in unserem Programmmonitor. Wie Sie jetzt sehen können, zerquetsche ich die Schwarzen, da ich mehr dazu hinzufüge. Fügen Sie nicht zu viel hinzu, vielleicht nur ein bisschen so. Lassen Sie uns dasselbe für die Highlights tun. Bringen Sie das auf die linke Seite, so dass wir den Highlights mehr Weißen hinzufügen werden. Aber wieder, nicht zu viel. Sie können bereits sehen, dass wir viel mehr Kontrast in der Szene hinzufügen. Jetzt wie für die Mitteltöne, die in der Mitte gefunden werden können. Wir können das entweder in die schwarzen Bereiche bringen, was bedeutet, dass wir die Mitteltöne verdunkeln werden, oder wir können die Einstellung zu weißen Bereichen bringen, die die Mitteltöne erhellen. Ziehen Sie das auf eine beliebige Größe, und Sie können sehen, was es im Programmmonitor tut. Was bewirken die Ausgangspegel? Genau das gleiche, aber dann, Extrahieren. Wenn wir also die Schatten auf die rechte Seite ziehen, werden wir die Schatten heben und dieses milchige Bild erschaffen. Aber auch wir können genau dasselbe für die Highlights tun, ziehen Sie das auf die linke Seite. Das heißt, wir werden einige Weißen aus den Highlights extrahieren. Nun, wenn Sie das Vorher und das Nachher sehen möchten, können Sie einfach nach oben scrollen, und rechts hier, der Fast Color Corrector auf der linken Seite, können Sie ein FX-Zeichen sehen, das tatsächlich eine Art von Kontrollkästchen ist. Wenn wir darauf klicken, wird der Effekt deaktiviert, und wenn wir erneut darauf klicken, wird der Effekt wieder aktiviert. Wenn Sie schnell darauf klicken, können Sie tatsächlich das Vorher und das Nachher sehen. Ich werde zurück nach unten scrollen, weil es eine letzte Sache gibt, die ich Ihnen zeigen möchte, und das ist die Sättigung, die wir über dem Level-Abschnitt finden können. Sie können diese entweder erhöhen, um mehr Sättigung hinzuzufügen oder mehr Farbe hinzuzufügen. Aber wir können das auch verringern, um eine entsättigte Szene zu haben, oder sogar wenn wir das auf Null bringen, eine Schwarz-Weiß-Szene. So funktioniert der Fast Color Corrector innerhalb von Premier Pro. Dies ist ein grundlegendes Farbkorrektur-Tool , das Ihnen hilft, die Farben zu manipulieren, aber auch, um die Farben besser mit einer vorherigen Szene zu vergleichen. Aber natürlich passt es in diesem Fall nicht mehr so viel, da wir jetzt einen Schwarz-Weiß-Schuss haben. Vielen Dank, dass du Leute beobachtet hast. In der nächsten Video-Lektion werden wir einige Audio-Mixen machen, was etwas sehr ordentlich sein wird, wenn Sie viele Interviews bearbeiten. Also bleiben Sie dran dran. Nochmals vielen Dank fürs Anschauen 16. Tonabmischung: Hey, was ist los, alle? Jordi hier für cinecom.net, und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie man richtig Audio-Mixen macht. Jetzt in meiner Timeline habe ich alle Clips, die ich hier hatte, geklemmt. Es beginnt bei Clip Nummer eins und es geht bis zum Clip Nummer neun. Jetzt lassen Sie uns das Video wiedergeben, das ich hier drin habe und hören sehr gut auf das Audio. Hallo, mein Name ist Kim. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Ist das nicht eine großartige Videobearbeitung? Es gibt ein paar Dinge hier drin. Der erste Clip rechts hören hat einige wichtige Audio, wo Kim mit der Kamera spricht. Aber wir haben auch Clips, bei denen es eine Ablenkung im Klang gibt. Wie zum Beispiel dieser Clip hier. Es hat ein Spiel im Hintergrund. Einer Ihrer letzten Clips hier, Sie können auch hören, wie ein Hund bellt. Nun, das sind Geräusche, die ich eigentlich gerne loswerden würde. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, Ihren Clip auszuwählen und zu den Effektsteuerelementen zu wechseln. Denn von hier aus können wir den Volumenparameter öffnen, und wir können hier auf der Ebene der DC-Glocken den ganzen Weg nach unten bringen, so weit wir können. Wenn ich jetzt diesen Clip abspiele, hören wir nichts mehr. Das ist eine gute Sache. Aber seien Sie vorsichtig hier. Standardmäßig ist die Animation für den Parameter level aktiviert. Wenn Sie keine Keyframes für den Level-Parameter erstellen möchten, müssen Sie auf die Stoppuhr in der Nähe des Level-Parameters klicken und OK sagen, um alle Keyframes zu löschen und die Animation zu deaktivieren. Im Moment können wir diesen Wert ändern, ohne dass ein Schlüsselbild erstellt wird. Werfen Sie einen Blick auf diese Zeile hier in Ihrer Timeline. Diese Zeile direkt hier ist tatsächlich mit dem Wert des Levels verknüpft. Denn wenn ich diesen Wert jetzt so ändern werde, können Sie jetzt auch sehen, dass die Zeile nach oben geht. Ich kann entweder diese Zeile nach oben und unten bringen, wie Sie sehen können, oder ich kann diesen Wert direkt hier ändern. Jetzt, wenn ich diese Zeile in meiner Timeline ändern werde, können Sie auch innerhalb der Tool-Tipp sehen, auf welchen Wert ich die Lautstärke ändere. In diesem Fall sind es jetzt 2,92 DC Glocken. Jetzt können wir tatsächlich wählen, welcher Parameter mit dieser Zeile verknüpft werden soll, und das können wir tun, indem wir in diesem FX-Feld direkt hier klicken. Klicken Sie hier mit der rechten Maustaste Nicht mit der linken Maustaste, sondern mit ein Menü erscheint, und von hier aus können wir tatsächlich auswählen, welcher Parameter mit dieser Zeile verknüpft werden soll. Wir können auch sagen, das Banner, zum Beispiel. Wählen wir einfach das aus, das Gleichgewicht. Wenn ich diese Linie verschieben werde, werde ich tatsächlich das Gleichgewicht ändern, also wo das Audio zu unserem linken Ohr oder zum rechten Ohr kommen muss. Natürlich kann auch dieser Parameter hier gefunden werden, das Banner, die Balance, da ist es. Jetzt hat das nichts mit Audio-Mixen zu tun, aber natürlich können wir genau dasselbe für die Videospur tun. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in dieses FX-Symbol, und wechseln Sie zu der Position, zu der Sie eine Verknüpfung mit Ihrer Zeile herstellen möchten Zum Beispiel die Bewegungsskala. Sobald ich das jetzt ausgewählt habe, können Sie sehen, dass diese Zeile erscheint, und wenn ich das nach oben und unten verschieben werde,können Sie tatsächlich sehen, dass ich in meinem Clip vergrößern und verkleinern kann, indem ich diese können Sie tatsächlich sehen, dass ich in meinem Clip vergrößern und verkleinern kann Zeile einfach ändere. Nun, das ist eine Menge Arbeit. Wenn wir die Lautstärke für jeden dieser Clips ändern müssen, Wenn wir wie 100 Clips in unserer Timeline haben, wird es viel Zeit verbrauchen. Wir werden es ein bisschen anders machen. Wir haben mehrere Audiospuren. Was ich tun werde, ist, ich alle Clips, die ich möchte, dass die Lautstärke gesenkt haben, und ziehen Sie sie auf eine andere Audiospur, so. Was ich jetzt tun kann, ist die ganze Spur zu kontrollieren und zu sagen, dass die Lautstärke hier geschlossen werden muss. Nun können die Steuerelemente zu tun, dass innerhalb der Audiospur-Mixer gefunden werden, und das ist ein anderes Fenster. Wir können feststellen, dass in der Regel neben den Effektsteuerungen auf der rechten Seite, hier ist es, der Audio-Spur-Mixer. Wenn Sie diesen Mixer nun nicht in Ihrem Arbeitsbereich finden können, dann gehen Sie einfach zum Fenster und wählen Sie von hier aus den Audiospur-Mixer, hier ist er, und wählen Sie dann aus, welche Sequenz gemischt werden soll. Klicken Sie darauf, und dann wird dieses Fenster angezeigt. Werfen wir einen Blick auf diesen Mixer. Wie Sie sehen können, haben wir auch hier mehrere Tracks, und jeder von ihnen ähnelt einem der Spuren in unserer Timeline. Audiospur eins hier, setzt Audiospur eins in der Timeline wieder zusammen und so weiter. Das bedeutet, wenn wir diesen Fader nehmen , den wir alle von diesen sehr ausgefallenen Audio-Mixern in diesen Soundstudios kennen, einfach den ganzen Weg runterbringen, und jetzt wurde der ganze Track stummgeschaltet, weil ich das getan habe. Wenn ich das jetzt spielen werde, werden Sie nichts mehr aus dem Hintergrund hören. Nun lassen Sie mich die Lautstärke dieser Spur wieder auf Null bringen, so. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Zeitachse. Weil wir hier auf der linken Seite einige Knöpfe finden können. Wir haben ein M und wir haben ein S, und das sind zwei wichtige Tasten. Wir können entweder den ganzen Track stummschalten oder wir können diesen Track auch solo machen. Nun, wenn wir mehrere Tracks hier drin haben und Sie nur einen Track hören wollen, können Sie tatsächlich sagen, um diesen Track zu solo. Wenn ich auf der ersten Spur „Solo“ hier drücke, ist es jetzt aktiviert, wie Sie sehen können, und ich werde mein ganzes Video in der Timeline abspielen. Das erfordert also eine Radtour. Sie hören jetzt, dass nur diese Spur zu Audio wiedergegeben wird, aber nicht die anderen Clips hier drin, und das liegt daran, dass sie solo ist. Aber wir können auch sagen, einen Track stumm zu schalten. Wir können das tun, indem wir natürlich einfach auf die M klicken. Wenn ich jetzt meine Bearbeitung hier abspiele, hören wir die Stimme nicht mehr. Aber wir hören die Geräusche von den anderen Clips. Das ist also eine Möglichkeit, das Audio in Ihrer Bearbeitung zu steuern. Wir können das entweder individuell für jeden Clip innerhalb der Effekt-Steuerelemente tun. Wir können auch den Audio-Spur-Mixer verwenden, um eine Lochspur zu steuern, oder wir können entweder die Stummschaltung oder die Solo-Tasten direkt hier verwenden, um diese Spuren zu steuern. Ich werde die Stummschaltung für den ersten Track hier wieder heben , denn was ich tun möchte, ist eigentlich die zweite Spur stummschalten , so dass ich diese störenden Hintergrundgeräusche von den anderen Clips nicht habe . Nun, das wird ziemlich ruhig sein. Was ich tun möchte, ist etwas Musik zu meiner Bearbeitung hinzuzufügen und dafür können wir eine im Projektfenster unter Musik finden und versuchen Sie es hier haben wir eine Musikdatei namens Care Free. Doppelklicken Sie darauf, um es im Quellmonitor zu öffnen. Von hier aus können wir wieder einen In- und Out-Punkte auswählen. Nun, ich werde nur einige Sekunden davon nehmen, sagen wir 20 Sekunden, setzen einen Out-Punkt und ich werde diese Auswahl verwenden. Nun, wenn ich das Video von Anfang an abspielen werde, werden Sie hören, dass die Musik am Anfang zu laut sein wird. Wir können Kim wegen der lauten Musik nicht mehr so klar hören. Lasst uns mal zuhören. Hallo, mein Name ist Kim, es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass fordert eine Radtour. Erst bis zum nächsten Clip kann die Musik lauter sein, aber am Anfang muss sie viel leiser sein. Also werden wir jetzt etwas tatsächliches Mischen machen. Dafür nehmen wir das Stiftwerkzeug aus der Toolbox. Nun, wir wissen, dass diese Zeile hier das Volumen des Clips wieder zusammensetzt. Mit dem Stiftwerkzeug können wir tatsächlich Keyframes in dieser Zeile erstellen. So können wir dieses Stiftwerkzeug verwenden. Jetzt können wir das einfach tun, indem wir auf diese Zeile klicken. Wir klicken einfach irgendwo hier auf die Zeile Ihres Clips, um einen Keyframe zu erstellen , und wir werden einen Wert für diesen Keyframe festlegen. Wir können das visuell tun, indem wir einfach diesen Keyframe nach unten oder tatsächlich die Linie ziehen. Nun, da wir jetzt nur Punkt A ausgewählt haben, ging die ganze Linie nach unten oder die Lautstärke ging nach unten. Wir müssen einen zweiten Keyframe erstellen, und wir werden diesen Keyframe nach oben schieben. Jetzt können Sie sehen, dass diese Linie in einer Kurve geht, wo die Lautstärke nach oben geht hören. Lassen Sie uns die Bearbeitung in meiner Timeline jetzt spielen,. Die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Die Musik verblasst schön, aber am Anfang hören wir die Musik gerne ein wenig im Hintergrund, aber sie ist nicht so laut. Also nehme ich einfach den ersten Keyframe wieder und ziehe ihn einfach ein wenig nach oben und schaue dir den Tooltip an. Wir haben jetzt minus neun oder minus 11 Dezibel. Lass uns es uns mal anhören. Die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Okay, es ist ein bisschen besser. Ich denke, wir können es etwas mehr runter schieben, vielleicht minus 17 Dezibel. Lasst uns nochmal mal zuhören. Hallo, mein Name ist Kim. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. So können wir ein Audio-Mixen machen. Das klingt großartig und so können wir ein Audio-Mixen machen. Achten Sie nun auch auf Ihre Audiometer auf der Schreibseite. Ich werde es nochmal spielen und einen Blick darauf werfen. Draußen ist es kalt, aber die Sonne scheint, so dass fordert eine Radtour Sie können sehen, dass meine Audiometer irgendwie die minus 12 Dezibel hier trifft. Nun, ich werde mein normales Auswahlwerkzeug wieder nehmen und ich werde die Lautstärke von Kim Stimme so nach oben bewegen und es wieder spielen. Aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Sie können jetzt sehen, dass es fast bis zu minus sechs Dezibel geht. Jetzt, da wir das Maximum dieser Linie sind, können wir die Lautstärke nur um sechs Dezibel erhöhen. Wir müssen jetzt den Gewinn erhöhen. Das ist nicht die Lautstärke, ich spreche über den Gewinn. Wenn Sie es noch lauter bringen wollen. diesen Gewinn zu erzielen, musst du mit der rechten Maustaste auf deinen Clip klicken und hier nach Audio-Verstärkung suchen. Klicken Sie darauf und von der Box, die Sie sehen, haben Sie zwei Eingaben, wie viel Sie möchten, um die Verstärkung mit Dezibel zu erhöhen. Nun, hier ist ein netter Trick. Derzeit liegt die Spitzenamplitude bei minus 8,5 Dezibel. Also theoretisch können wir dies tatsächlich um 8,5 Dezibel erhöhen , bevor das Audio den Höhepunkt erreicht. Lassen Sie mich Ihnen zeigen, was Peeking zuerst ist. Dafür werde ich übertreiben und den Gewinn auf 30 Dezibel ändern. Nun, das wird viel zu viel sein. Drücken Sie „OK“ und werfen Sie einen Blick auf die Wellenformen in diesem Clip, gehen Sie, um ein wenig zu zoomen. Sie können jetzt sehen, dass meine Wellenformen hier abschneiden und das liegt daran, dass das Audio spricht. Wenn ich jetzt meinen Clip abspiele, werden Sie hören, dass das Audio sehr böse klingen wird. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Das war schrecklich. Die Lautstärke oder der Gewinn war einfach zu viel. Ich werde wieder mit der rechten Maustaste darauf klicken, Kopf über Audio Gain und ich werde sagen minus 30 Gain, drücken Sie, „Okay“ und die Audio-Wellenformen sind jetzt wieder behoben. Hier ist ein guter Rat. Versuchen Sie, Ihre Lautstärke zwei irgendwo um die minus sechs zu zielen. Wenn Ihr Audio spricht, leuchtet diese beiden roten Lichter in Ihrem Audiomesser auf. Wenn sie nicht sprechen, werden diese Indikatoren nicht aufleuchten. Aber wenn wir den Gewinn wieder auf hoch stellen, lass mich das noch einmal tun. Stellen Sie den Gewinn auf, sagen wir jetzt 15, drücken Sie „Okay“. Vielleicht hören Sie es nicht mehr so viel, dass das Audio spricht oder verzerrt wird, aber wir wissen, dass die Lautstärke zu laut wiegt, weil wir sehen werden, dass diese beiden Indikatoren direkt hier leuchten. Werfen wir einen Blick. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Dieser Ton ist einfach viel zu laut. Drücken Sie „Command“ oder „Strg+Z“, um die Audio-Gain-Aktion rückgängig zu machen, und jetzt sind die Pegel wieder normal. So funktioniert Audiomixing. Achten Sie darauf, dass Ihr Audio nicht zu schneiden und sicherzustellen, dass Sie auch darauf achten, wenn jemand spricht, dass die Musik nicht zu laut ist , dass wir die Person klar hören können, aber wenn jemand nicht spricht, können Sie die Lautstärke erhöhen und wir haben dies getan, indem Sie Keyframes mit dem Stiftwerkzeug aus der Toolbox direkt hier erstellt haben. Das war es für diese Video-Lektion. Ich möchte Ihnen nochmals viel für das Ansehen danken und in der nächsten Lektion werden wir unser Video exportieren. Sie haben jetzt fast alles in Premier gelernt. Es gibt noch viele zusätzliche Funktionen, die ich später in diesem Kurs eintauchen werde, aber für den Moment, Sie wissen, ein solides Fundament, Sie sind bereit, Ihre Videos jetzt zu bearbeiten. In der nächsten Lektion werden wir unser Video exportieren, damit du es mit deinen Freunden teilen oder auf YouTube hochladen kannst. Nochmals vielen Dank fürs Anschauen 17. So exportierst du dein Video: Jordy hier, dein Instruktor für Cinecom.net, und herzlich willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werden wir unser Video exportieren, so dass wir es tatsächlich mit unseren Freunden teilen oder es auf YouTube oder Facebook oder so etwas hochladen können . Jetzt habe ich eine Editierfreigabe in der Timeline erstellt. Auch hier können Sie diese Projektdatei herunterladen, damit Sie sehen können, was ich getan habe. Nun, in meinen Bearbeitungen, habe ich alles hinzugefügt, was wir in diesem Kurs gelernt haben. Ich habe hier einen Titel, und ich habe auch eine Animation zu diesem Titel erstellt. Ich habe eine korrekte Farbkorrektur an diesem Clip mit dem Off-Weißabgleich gemacht, wie Sie es hier sehen können, mit dem schnellen Farbkorrektor. Ich habe auch einen Übergang zwischen zwei Clips hinzugefügt, und ich habe einige Audio-Mixing gemacht, wie Sie hier sehen können. Aber weißt du was? Werfen wir einen Blick auf diese Bearbeitungen. Hallo, mein Name ist Kim. Es ist kalt draußen, aber die Sonne scheint, so dass erfordert eine Radtour. Nun, das sind alles Techniken, die Sie in diesem Kurs gelernt haben. Das ist eigentlich eine Menge. Also herzlichen Glückwunsch an Sie. Du bist fantastisch. Jetzt wirklich, du bist großartig. Dies sind die Grundlagen von Premiere Pro. Wenn Sie weiter an all diesen Techniken üben, werden Sie ein Meister von Premiere Pro aber jetzt lassen Sie uns dieses Video direkt hier mit all meinen Freunden teilen. Eine Möglichkeit, dies zu tun, ist, indem Sie zu Ihrem Menü gehen, wählen Sie „Datei“, „Exportieren“, „Medien“. Jetzt werde ich schon eine häufig gestellte Frage beantworten. Wenn ich nicht meine Sequenz auswählen werde, zum Beispiel das Projektfeld, und Sie können sehen, dass mit dieser blauen Linie um dieses Fenster herum, und ich werde jetzt zu Datei, Export, Ich werde nicht in der Lage sein, Medien auszuwählen. Was Sie tun müssen, ist tatsächlich wählen Sie das Zeitleistenfenster, in dem Sie Ihre Änderungen erstellt haben, und dann können Sie zu Datei, Export, Medien gehen. Lasst uns darauf klicken. Das wird dieses neue Fenster öffnen. Wir schreiben hier, dass wir wählen können, wie wir unser Video exportieren möchten. Aber ich werde später auf all diese Dinge zurückkommen, denn es gibt tatsächlich einen besseren Weg, um dein Video zu exportieren. Unten hier unten können Sie drei Tasten sehen, naja, eigentlich zwei wichtige Tasten. Die dritte hier ist die Absage. Ich denke, das ist ziemlich klar, dass wir einfach das Fenster schließen. Aber diese beiden hier, Export und Queue, jetzt, diese sind wichtig. Von diesem Fenster direkt hier können Sie sagen, exportieren, und das wird den Prozess des Exports direkt in Premiere Pro starten. Jetzt können Sie während des Exports in Premiere nichts anderes in der Anwendung tun. Wir sind in der Lage, Warteschlange zu sagen. Wenn wir es in einer Warteschlange platzieren, können wir weiterhin in Premiere arbeiten. Nun, was die Queue tatsächlich tun wird, ist es, sie zu einer anderen Adobe-Anwendung zu bringen. Jetzt, anstatt auf diese Warteschlangen-Taste zu drücken, werde ich nur sagen, Abbrechen. Ich werde diese Anwendung separat starten. Jetzt, in meinem Dunkeln, hier, können wir den Adobe Media Encoder finden. Jetzt ist dies eine Anwendung, die mit der Installation der Adobe Premiere Software geliefert wird. Wenn Sie es also nicht finden können, sollte es irgendwo auf Ihrem PC sein. Stöbern Sie einfach durch Ihre Anwendungen und Sie werden es irgendwo finden. Es ist auf Ihrem Computer installiert. Klicken Sie einfach darauf und das wird die Anwendung starten. Da gehen wir. Jetzt, sobald wir diese Anwendung offen haben, ist eigentlich sehr einfach. Was wir tun können, ist nur ziehen Sie die Sequenz aus dem Projektfenster von Premiere, und wir können es einfach so in die Warteschlange des Adobe Media Encoder ziehen. Lassen Sie einfach in diesem Fenster hier los, und es wird jetzt in dieser Anwendung hinzugefügt. Jetzt, von hier aus, drücken Sie einfach auf einen dieser blauen Texte, und das wird das gleiche Fenster öffnen, das wir in Premiere gesehen haben , wo wir all diese Einstellungen ändern können. Nun, das sind viele Informationen, und wieder eine Menge Dinge zu erklären, aber Premiere Pro hat es uns tatsächlich leicht gemacht, indem wir uns die Möglichkeit geben, eine Voreinstellung auszuwählen, und diese Voreinstellungen funktionieren verdammt gut. Ich werde nur noch einmal „Abbrechen“ aus diesem Fenster drücken. Ich weiß, dass ich dir das Fenster zweimal gezeigt habe und ich werde es nicht erklären. Es tut mir wirklich leid, aber jetzt wissen Sie, wenn das Fenster jemals erscheinen wird, drücken Sie einfach Abbrechen. Die Presets können von hier aus aufgerufen werden. Das erste, was wir wählen müssen, ist der Codec. Öffnen Sie dieses Menü und von hier aus können wir tatsächlich den Codec wählen, zum Beispiel QuickTime oder wir können den DVD-Codec, aber auch den JPEG-Codec wählen . Das bedeutet, dass wir unser ganzes Video in eine Sequenz von JPEG-Fotos exportieren können. Ich habe hier einen tollen Rat. Wenn Sie nicht wissen, was Sie wählen sollen, wählen Sie einfach den H.264. Dies ist der gängigste Codec, der überall verwendet wird. Es wird auf Ihrem Fernseher funktionieren, es funktioniert auf einem iPad, Es wird funktionieren, wenn Sie es auf YouTube oder Facebook hochladen, etc. Dies ist der beliebteste Codec, so dass Sie tatsächlich nie schief gehen können, es sei denn, Sie haben eine sehr spezifische Ziel, zum Beispiel, Brennen Sie es auf eine DVD. Aber leider ist das ein ganz anderer Kurs. Moment wählen wir einfach den H.264-Codec aus. Sobald wir das ausgewählt haben, wird Premiere, oder tatsächlich der Adobe Media Encoder, oder tatsächlich der Adobe Media Encoder,uns einige Optionen oder Voreinstellungen geben, die mit diesem Codec passen. Das finden Sie hier auf der rechten Seite. Öffnen Sie also das Dropdown-Menü, und von hier aus können Sie alle Arten von Voreinstellungen finden, wie das Android-Telefon oder eine Tablet-Voreinstellung, aber wenn wir nach unten scrollen, können wir auch Apple-Geräte wie das iPad und das iPhone finden, auch Apple TV, etc. Aber wir können es auch in ein Format exportieren, aber auch Voreinstellungen für Vimeo oder YouTube. Das ist eine gute Option. Ich muss Ihnen hier einen Rat geben. Wenn Sie entweder Vimeo oder YouTube verwenden, haben Sie fast immer Recht, und 90 Prozent der Fälle exportiere ich immer in die Vimeo-Voreinstellung. Auch wenn ich mein Video auf YouTube oder Facebook hochladen werde, oder wenn ich es einfach auf meinem iPhone oder so etwas setzen wollte, ist dies eine Voreinstellung, die sehr gut funktioniert. Sie werden eine sehr gute Qualität in einer ziemlich kleinen Datei haben und das ist, was wir wollen. Nun, zu Beginn dieses Kurses, haben wir gelernt, wie man diese Presets liest. Wir haben eine 720p- und 1080p-Voreinstellung. Das spiegelt nun die Auflösung Ihrer Videodatei wider. 720p-Videos werden natürlich kleiner sein als die 1080p, aber 1080p wird in der Videoqualität besser sein. Dann können wir daneben die Bildrate finden. Nun, für die Menschen aus den USA, werden sie in der Regel die 29,97 Bildrate wählen. Für die Menschen aus Europa werden wir normalerweise die 25 Frames pro Sekunde nehmen. Wir haben auch eine fast 24 Frames pro Sekunde Option, sich auf die Kino-Framerate bezieht. Nun, das ist etwas, mit dem Sie experimentieren können. Jetzt habe ich mein Video in einer 1080p-Sequenz mit 25 Bildern pro Sekunde aufgenommen und bearbeitet. Sie können das auch direkt hier in meiner Projektglocke sehen, 25 Bilder pro Sekunde. Also werde ich nur diese Voreinstellung nehmen, darauf klicken und jetzt ist das letzte, was wir tun müssen , das Ziel oder die Ausgabedatei festzulegen. Klicken Sie einfach auf diesen Link, und das öffnet sich ein Fenster, um auszuwählen, wo wir ihn speichern möchten. Nun, wo möchte ich es retten? Ich werde meinen Desktop einfach so einstellen. Ich werde diese Radtour nennen und einfach „Speichern“ drücken. Das ist es. Nun, ich möchte Ihnen eine letzte Sache zeigen, bevor ich auf den Export-Button klicke. Dafür werde ich das Fenster öffnen, das du eigentlich immer schließen solltest. Nehmen wir an, Sie haben Probleme mit dem Exportieren Ihres Videos über den Media Encoder, und Sie möchten es durch dieses Fenster direkt hier tun. Um Ihr Format und Ihre Voreinstellung auszuwählen, können wir diese Dinge auch auf der rechten Seite finden , rechts oben. Wir können das Format wählen, das der Codec ist, aus derselben Liste, wählen Sie die H.264, und von dort aus können wir auch die Voreinstellung auswählen. Ich habe bereits eine Vimeo HD ausgewählt, aber Sie können eine dieser anderen Voreinstellungen auswählen. Und genau in dir bist du in diesem Fenster. Von dort, dann drücken Sie einfach OK. Sobald das alles erledigt ist, kann ich nun den Play-Button drücken. Das ist eigentlich die Wiedergabe, um die Warteschlange bereits Renderverarbeitung zu starten. Sobald ich darauf geklickt habe, können Sie sehen, dass alles gerendert wird. Unten unten sehen Sie eine kleine Statusleiste, einen Fortschrittsbalken. Nun, das Tolle beim Exportieren Ihres Videos mit Adobe Media Encoder ist, dass Sie jetzt dieses Fenster oder diese Anwendung minimieren und weiterhin in Premiere arbeiten können. Das ist etwas, was Sie nicht tun können, wenn Sie Ihr Video über Premiere selbst exportieren möchten. Dann sehen Sie hier einen Fortschrittsbalken, „Geben Sie Enable ein, um weiter in der Anwendung zu arbeiten.“ Werfen wir einen Blick auf den Fortschritt. Ich werde meine Dunkelheit wieder hier aufmachen. Wie läuft's? Es ist fast so gemacht, wie ich sehe. Nun, wenn Sie etwas Kaffee trinken, während Ihr Video exportiert, können Sie auch die Lautstärke Ihrer Lautsprecher denn sobald Ihr Video mit den Exporten fertig ist, werden Sie tatsächlich eine kleine Glocke klingeln hören, , damit Sie wissen, dass Ihr Export fertig ist. Da gehen wir. Schließen wir jetzt den Adobe Media Encoder. Es ist abgeschlossen. Ich werde Premiere Pro minimieren, da wir direkt hier auf meinem Desktop das exportierte Video sehen können. Öffnen wir das und spielen Sie das Video, das wir exportiert haben. Das war es für diese Video-Lektion. Auch hier können Sie jetzt komplett mit der Bearbeitung Ihrer Videos in Premiere Pro beginnen. Aber bleiben Sie dran, denn wie ich bereits sagte, gibt es einige weitere großartige Funktionen in Premiere, zum Beispiel das Typekit, das etwas Neues aus der Creative Cloud ist. Das ist etwas, was wir in der nächsten Videostunde einen tieferen Blick werfen werden. Vielen Dank fürs Anschauen. 18. Adobe Typekit: Hallo, da. Jordy für Silicom.net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie Sie mit dem Adobe TypeKit arbeiten. Nun, das ist nicht etwas in Premiere. Dies kommt tatsächlich mit Ihren kreativen Clouds-Konten. nun zum Creative Cloud-Panel zu gelangen, müssen wir nach diesem Symbol suchen. Nun, wenn diese Benutzer dieses Symbol in ihrer Taskleiste unten hier sehen, suchen Sie einfach nach diesem Symbol und klicken Sie darauf, und das wird Ihnen dieses Panel direkt hier zeigen. Jetzt haben wir vier Registerkarten hier oben und die, die jetzt ausgewählt ist, ist die Registerkarte „Apps“. Hier können Sie also alle Adobe-Anwendungen sehen, die ich auf meinem Computer installiert habe und natürlich, hier finden wir Premiere, wo wir die ganze Zeit gearbeitet haben. Aber wenn ich nach unten scrolle, können Sie sehen, dass ich Zugriff auf mehr Adobe-Anwendungen habe, die ich von diesem Fenster direkt hier aus der Creative Cloud installieren kann. Jetzt später in diesem Kurs werde ich Ihnen zeigen, wie der dynamische Link von Adobe funktioniert und das ist etwas, wo all diese Anwendungen miteinander kommunizieren können. Aber das ist wieder für später in diesem Kurs, im Moment möchte ich Ihnen das Adobe-Typkit zeigen, und das kann aus dem Asset-Schritt gefunden werden. Von hier aus werde ich die Tab-Schriftarten öffnen. Jetzt können Sie sehen, dass Typekit deaktiviert ist. Um es einzuschalten, drücken Sie einfach diese Taste hier. Moment beginnt es, alle Schriftarten zu synchronisieren, die ich bereits habe, weil ich Creative Cloud auf mehreren Computern installiert habe, auf denen ich unter demselben Konto angemeldet bin , und das ist das Tolle an Typekit, es ist Synchronisierung mit Ihrem Konto. Wir werden also eine Schriftart aus ihrer Bibliothek auswählen und diese verknüpfen oder mit unseren Konten synchronisieren. Werfen wir einen Blick auf die Bibliothek der Schriftarten, die wir wählen können. Gehen Sie einfach zu dieser Schaltfläche direkt hier bei Schriftarten von Typekit, und das wird Ihren Browser, Ihren Internet-Browser starten. Von hier aus haben wir eine komplette Bibliothek zur Auswahl. Alle diese Schriftarten, die wir hier schreiben können, können in Premiere Pro oder einer anderen Anwendung von Adobe verwendet werden . Nun, auf der rechten Seite hier, können wir wählen, nach welcher Art von Schriftart wir suchen. Wie zum Beispiel, Hände geschrieben, Mono, Blackletter, Dekorative, etc. Lassen Sie uns wählen, zum Beispiel, dekorative, und bereits Typekit filtert aus der Auswahl, die wir getan haben. Dann ist das nächste, was wir wählen müssen, für das die Schriftart verfügbar sein muss, muss sie für das Web verfügbar sein? Wählen Sie dann das oder beides aus, das auch oder für den Desktop verwendet werden könnte. Nun, wir erstellen keine Website, wir arbeiten in einer Desktop-Anwendung, daher werde ich die Auswahl der Web-Verwendung aufheben, da wir diese Schriftarten nicht in Premiere verwenden können. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Desktopverwendung auswählen. Als nächstes haben wir eine Option, bei der die Schriftart empfohlen wird, entweder für Absätze oder für Überschriften. Wenn Sie keine dieser Schriftarten auswählen, werden alle Schriftarten angezeigt. Also werde ich es so lassen, wie es ist. Ich werde weiter nach unten scrollen, weil es hier sehr interessant wird. Wir können die Dicke der Linien wählen, die innerhalb der Schriftart verwendet werden, wir können die Breite, die horizontale Höhe, den Kontrast und einige weitere Dinge wählen die horizontale Höhe, den Kontrast . Nehmen wir an, ich suche nach etwas sehr Dickem, dann kann ich das einfach auswählen und schon filtert Typekit das jetzt für mich. Lassen Sie uns noch ein paar Dinge tun, ich möchte sehr breite Zeichen haben, also wählen Sie das, und schauen wir uns jetzt die Reste hier an. Das hier sind also 12 Schriftarten, aus denen wir wählen können. Jetzt können Sie sehen, dass Cinecom in jeder dieser Schriftarten ist , und das ist etwas, das wir hier wählen können. Wir können tatsächlich den Text eingeben, der als Vorschau für jede Schriftart angezeigt werden muss. Geben wir Jordy hier ein, und jetzt können Sie in Echtzeit meinen Namen mit dieser Schriftart sehen. Nun, lassen Sie uns einfach eine von ihnen auswählen. Ich werde nur nach unten scrollen, sagen wir zum Beispiel diesen hier, die Changeling Neo Schriftart. Um diese Schriftarten zu synchronisieren, klicken Sie einfach auf „Schriftarten verwenden“. Das öffnet diese Pop-up-Box, da wir von hier aus alle Arten dieser Schriftart auswählen können, die wir synchronisieren möchten. Obwohl wir vielleicht nur nach der fett formatierten Version dieser Schriftart suchen, können wir die Auswahl regulär aufheben und jetzt wird nur dieser Typ synchronisiert. Aber ich werde auch regelmäßig für jetzt auswählen , weil ich den ganzen Haufen haben möchte, und dann einfach „Ausgewählte Schriftarten synchronisieren“ auswählen. Wenn die Synchronisierung abgeschlossen ist oder die Synchronisierung abgeschlossen ist, wird hier eine Benachrichtigung für die Mac-Benutzer angezeigt. Da gehst du. Die beiden Schriftarten wurden zu meiner Bibliothek hinzugefügt. Wenn ich nun mein Creative Cloud-Panel öffnen und in meine Schriften schauen werde, sehen Sie Changeling Neo direkt hier Wenn ich jetzt zu meiner Premiere Pro gehe, sind wir hier und lassen Sie uns einen neuen Text erstellen. Also neuer Artikel, Titel, ich werde nur drücken „Okay“, ist genau hier ist das Fenster. Ich werde einen neuen Text erstellen, geben wir Jordy ein, und auf der rechten Seite von der Schriftfamilie, werde ich in diesem Drop-Down-Menü nach diesem Changeling Neo suchen . Also, nachdem das b kommt das c, genau hier können wir Changeling Neo finden, das auswählen und da gehen wir, wir haben die Schriftart in Premiere. Wie Sie gesehen haben, musste ich Premiere Pro nicht neu starten, da dies ein Stück von Adobe ist Es wird in Echtzeit mit allen Adobe-Anwendungen synchronisiert. Nun gibt es nur einen Nachteil bei der Verwendung von Typekit, und das ist, dass Sie diese Schriftarten nicht tatsächlich auf Ihrem Computer haben. Sie benötigen eine Internetverbindung, um in Ihren Adobe-Anwendungen auf diese Schriftarten zugreifen zu können . Ein zweiter Nachteil ist, dass Sie Typekit-Schriftarten nur in Adobe-Anwendungen verwenden können. Wir können sie also nicht in Microsoft Word oder Apple Pages verwenden, aber das hindert uns natürlich nicht daran, diese großartigen Schriftarten in Premiere zu verwenden. Lassen Sie mich jetzt direkt hier zu meinem Creative Cloud-Panel zurückkehren. Von meinen Assets aus werde ich jetzt auf „Fonts verwalten“ klicken, und das wird wieder meinen Browser öffnen. Jetzt können Sie hier eine Liste aller Schriftarten sehen, die ich in der Creative Cloud verwende, und auch von hier aus können wir jede Schriftart entfernen Wenn Sie also zu viele Schriftarten synchronisiert haben, und Ihre Liste wird ein wenig chaotisch, Sie können auch diese Schriftarten entfernen. Natürlich können Sie es danach immer wieder neu synchronisieren. Also werde ich Safari jetzt schließen, meinen Browser, und normalerweise sollte es jetzt aktualisiert werden, da ich diese Schriftart nicht mehr verwenden kann. Sie gehen. Wie Sie jetzt sehen können, es einen kleinen Fehler gibt Premiere diese Schriftart nicht mehr finden, wenn ich nun wieder Changeling Neo auswähle und weil . Aber es ist immer noch in dieser Liste und das ist nur ein wenig zurück von Premiere, aber es wird definitiv auf einen nächsten Neustart gehen. Das war es für diese Video-Lektion, so können wir das Adobe's Typekitt verwenden. Also auch, wenn Sie mit Photoshop oder einer anderen Anwendung von Adobe arbeiten, dann ist auch dieses Ding großartig, innerhalb dieser Anwendungen zu verwenden. Vielen Dank für das Ansehen und in der nächsten Lektion werde ich Ihnen mehrere Einstellungen in Premiere Pro zeigen, Einstellungen, die Ihren Workflow einfacher machen, oder einfach nur Dinge, die großartig zu wissen sind. 19. Anwendungseinstellungen: Hallo Leute, willkommen wieder zu meinem Premiere Pro-Kurs. Mein Name ist Jordy für Cinecom.net. In dieser Video-Lektion werden wir einen Blick auf mehrere Anwendungseinstellungen werfen, die Ihnen bei Ihrem Workflow helfen, oder entweder nur Dinge, die sehr nett zu wissen sind. Nun, die Einstellungen finden Sie in Ihrem Premiere Pro-Menü, Einstellungen und direkt hier finden wir alle Einstellungen. Nun, wählen Sie einfach eine von diesen, denn wenn Sie eine dieser Einstellungen öffnen, sehen Sie in dem Fenster, das auf der linken Seite erscheint , dass wir auch diese Einstellungen finden können. Auch danach können Sie einfach eine dieser Optionen auswählen. Beginnen wir nun mit den allgemeinen Einstellungen. Weil wir hier drinnen drei tolle Dinge finden können, über die wir wissen müssen. Dies ist die Standarddauer für Videoübergänge, Audioübergänge und Standbilder. Das heißt, wenn Sie einen Übergang zu Ihrem Clip hinzufügen, hat er eine Standarddauer. Derzeit, für das Video, das 25 Frames ist, und für Europa, das ist in der Regel eine Sekunde. Natürlich können wir die Dauer immer länger oder kürzer ziehen, aber wenn Sie viele Übergänge in Ihrer Bearbeitung hinzufügen müssen und Sie nicht die Zeit haben, die Dauer für jeden von ihnen festzulegen, dann können Sie auch eine Standarddauer rechts Hier drin. Dasselbe gilt für das Audio, aber das muss in Sekunden eingestellt werden, und schließlich können wir die Standbilddauer finden, die derzeit 125 Frames beträgt. Nun wissen wir alle, dass wir, wenn wir ein Bild zu unserer Timeline hinzufügen, es so lange ziehen können, wie wir wollen. Sie können dies auch als Titeldatei sehen, die auch tatsächlich ein Standbild ist. Nun, standardmäßig sind es 120 Frames, aber sagen wir, dass Sie zum Beispiel einen Zeitraffer erstellen möchten, und Sie haben, sagen wir, 1.000 Fotos von einem Sonnenaufgang gemacht . Wenn Sie dann alle diese Fotos nebeneinander in Ihrer Timeline hinzufügen, werden sie alle zu lang in der Dauer pro Frame sein. Dann möchten wir eigentlich jedes Foto für nur einen Rahmen einstellen , damit diese tausend Fotos als Video wiedergegeben werden, also ist das ein toller Tipp, den ich Ihnen geben kann. Das nächste, was wir auf der linken Seite zu Ihnen gehen, ist Auto Save Einstellungen. Jetzt, Premiere Pro als ein Stück Software, und wir leben immer noch in einem Zeitalter, in dem Software kann dann abstürzen bekannt, es ist sehr gut, diese aktiviert zu haben , standardmäßig sollte es aktiviert werden. Aber wir haben hier auch die Möglichkeit, den Zeitraum auszuwählen , in dem Premiere Pro das Projekt automatisch speichern muss. Es ist derzeit auf 15 Minuten eingestellt, aber wir können das auch auf fünf Minuten reduzieren, zum Beispiel. Wenn Sie jetzt stundenlang bearbeiten und Premier diese Backup-Projekte weiterhin speichern wird, wird Ihre Festplatte nach einer Weile voll. Unten unten können Sie sagen, wie viele Versionen Premier zu speichern hat. Nun werden diese Projekte neben Ihrer Projektdatei gespeichert. Wenn ich auf meinen Desktop gehe, werde ich den Bike Ride Ordner öffnen , den wir von Anfang an kennen, können wir unsere Hauptprojektdatei direkt hier finden, aber daneben hier, finden wir einen Ordner namens Adobe Premier Pro automatisch speichern, und wenn ich diesen öffnen werde, können Sie die letzten 20 gespeicherten Projekte sehen, die von Premier Pro automatisch gespeichert wurden, und wir können sie von hier aus öffnen. Wenn Premiere Pro abstürzt, können Sie einfach jedes dieser automatisch gespeicherten Projekte hier öffnen. schließe nur dieses Fenster wieder und gehe zurück zu Premier. Lassen Sie uns jetzt zur nächsten Einstellung gehen und das ist die Registerkarte Medien hier. Genau hier ist das etwas sehr Wichtiges. Premier Pro wird eine Media-Cache-Dateien auf Ihrer Festplatte speichern , so dass Ihre Bearbeitung schneller geht, wenn es mit Cache-Dateien arbeiten kann. Jetzt werden sie momentan und standardmäßig in diesem Speicherort genau hier gespeichert, ebenso für die Cache-Dateien wie für die Cash-Datenbank. Nun ist es nicht wichtig zu wissen, was diese Dateien genau sind, aber Sie müssen wissen, dass sie etwas Speicherplatz auf Ihrer Festplatte beanspruchen. Viele Computer arbeiten heutzutage mit SSDs oder Solid-State-Laufwerken, die normalerweise nicht so viel Speicherplatz auf ihnen haben. Wie zum Beispiel auf meinem MacBook Air, wo ich gerade arbeite, habe ich nur 128 Gigabyte Speicher. Meine Festplatte könnte nach einer Weile ziemlich voll werden. Was wir tun können, ist klicken Sie auf Durchsuchen direkt hier, um einen anderen Ort auszuwählen. Zum Beispiel, eine externe Festplatte oder einen Server oder so etwas, aber wissen, wenn Sie gehen, um diese Cache-Dateien auf einem externen Laufwerk zu speichern, dass die Bearbeitung wird ein wenig langsamer, weil es sein kann, muss über eine USB-Kabel, bedenken Sie das. Aber wenn Ihre Festplatte voll wird, wissen Sie, dass das Problem genau hier auftritt und dass Sie das auch beheben können. Das nächste, was ich Ihnen zeigen möchte, ist die Wiedergabe-Option. Jetzt können wir von hier aus wählen, ob das Video entweder im Programmmonitor oder im Quellmonitor aufeinen externen Bildschirm ausgegeben das Video entweder im Programmmonitor oder im Quellmonitor auf wird. Wie ich bereits gesagt habe, arbeite ich mit einem MacBook Air und das ist der Monitor zwei hier. Aber ich arbeite tatsächlich in Premier an einem sekundären Monitor, den ich an meinen Computer angeschlossen habe. Jetzt, wenn ich zum Beispiel meinen zweiten Monitor, meinen MacBook Air-Monitor auswählen werde, kann ich ihn im Vollbildmodus ausgeben, was ich in meinem Programmmonitor oder dem Quellmonitor sehe. Es hängt davon ab, welche Sie ausgewählt haben. Nun, das ist eine tolle Sache zu wissen, wenn Sie mit einem Dual-Monitor arbeiten und es sieht auch nur sehr professionell aus. Lassen Sie uns nun zur letzten Einstellung in meinem Voreinstellungsfenster gehen, und das ist die Titler-Voreinstellung. Denn genau hier haben wir nicht so viele Optionen, aber in unserem Titler sehen wir tatsächlich eine Vorschau des Stils oder der Schriftart, und wir können wählen, auf welchen Zeichen die Vorschau angezeigt werden soll. Für einen Stil können wir auch etwas anderes auswählen. Sagen wir zum Beispiel J0, das von Jordy kommt und für den Font-Browser werde ich nur meinen ganzen Namen eingeben, Jordy, denn hier kann ich bis zu sechs Zeichen auswählen. Sobald wir das eingestellt haben, drücke ich jetzt: „Okay“. Wenn ich jetzt einen neuen Titel erstellen werde, drücken Sie in Ihrem Projektfenster auf die Schaltfläche Neues Element, sagen Titel. Ich werde jetzt nur „Okay“ drücken. Sie können jetzt in meinen Titelstilen unten sehen, dass alle diese Stile mit den Zeichen J und O in der Vorschau angezeigt werden. Ich werde einen Text mit meinem Namen erstellen, Jordy, wählen Sie diesen Text aus und ich möchte die Schriftarten in etwas anderes ändern. Sie können dann neben diesen Schriftarten eine Vorschau sehen, wie es mit Jordy aussehen wird , die ich in den Titler-Einstellungen festgelegt habe, also ist es für Premier Pro-Anwendungseinstellungen, einige Einstellungen, die sehr gut zu wissen waren . In der nächsten Video-Lektion werde ich Ihnen beibringen, wie der dynamische Link von Adobe funktioniert. Wir wissen, dass Adobe über mehrere Anwendungen verfügt und sie miteinander kommunizieren können. Es ist etwas fortgeschrittener, aber es ist schon etwas sehr gutes zu wissen wenn Sie vielleicht daran interessiert haben, auch mit Photoshop, SpeedGrade, After Effects, Addition oder einer anderen Adobe-Anwendung zu arbeiten . Nochmals vielen Dank fürs Anschauen und ich sehe euch alle in der nächsten Lektion. 20. Adobe Dynamic Link: Hallo, Jordy hier für cinecom.net und willkommen zu meinem Kurs. In dieser Video-Lektion werde ich Ihnen zeigen, wie der Dynamic Link von Adobe funktioniert. Dies ist eine Funktion in Adobe, die es den verschiedenen Anwendungen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren. Also haben wir in der vorherigen Lektion gesehen, wenn wir die Creative Cloud-App öffnen wollen, dass wir hier alle Apps sehen können, die wir installiert haben. Jetzt können alle diese Apps miteinander kommunizieren. Das heißt, wir können AAfter Effects Projekte in Premiere importieren. Wir können aber auch Photoshop-Dokumente an Premiere senden. Aber wir können Premiere Pro auch an Audition senden, usw. Das Tolle daran ist, dass wir unsere Projekte nie exportieren oder rendern müssen. Jetzt können wir das einfach nehmen, wie wir auch mit der Sequenz hier gesehen haben, dass wir tatsächlich zum Media Encoder hier gezogen haben. Eigentlich nutzten wir damals auch den Dynamic Link von Adobe. Aber lassen Sie uns jetzt einen tieferen Blick darauf werfen, damit Sie sehen können, was die Macht des Dynamic Link tatsächlich ist. Genau hier in meiner Timeline können Sie sehen, dass ich mehrere Clips habe. Jetzt können wir diese Clips an eine andere Anwendung senden. Also lasst uns das machen. Wir können entweder einen Clip auswählen oder wir können auch mehrere Clips auswählen, und wenn wir das tun, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und hier können Sie sehen, dass wir ihn an Adobe Audition oder After Effects senden können . Beginnen wir mit After Effects. Ich werde sagen, das durch eine Adobe AAfter Effects Komposition zu ersetzen. Also, was es jetzt tut, es nimmt diese beiden Clips. Es sendet das an Adobe After Effects, was jetzt funktioniert und es ist das erste Mal, dass ich diese Anwendung öffne. Also muss ich „Akzeptieren“ für jetzt drücken und es startet jetzt die Anwendung und es wird dann die Projektdatei von After Effects nehmen und diese durch diese beiden Clips ersetzen. Das geschieht alles automatisch. Also müssen wir jetzt nichts anderes tun, und After Effects ist offen. Das erste, was es Sie fragen wird, ist, dieses Projekt zu speichern. Es kann kein Projekt importieren, wenn es nicht wirklich existiert. Wenn es keinen Standort hat. Also werde ich durch meinen Computer zu blättern. Was ich gerade tun werde, ist wählen Sie meinen Desktop, öffnen Sie den Bike Ride Ordner und von hier aus werde ich das als AAfter Effects Projekt speichern und dann einfach „Speichern“ drücken. Jetzt wird diese Projektdatei gespeichert und gleichzeitig importiert sie diese Clips aus der Timeline von Adobe, die ich ausgewählt habe. Gehen wir nun zurück zu Premiere. Im Moment können Sie sehen, dass die After Effects Projekte direkt hier eingefügt wurden. Nun ist dieses Ding, wie der Name auch sagt, mit After Effects verknüpft und das geschieht alles in Echtzeit. Also lass mich dir das zeigen. Ich werde zurück zu After Effects gehen, da gehen wir und ich werde nicht zu tief in das gehen , weil dies wieder ein ganz anderer Kurs ist, aber ich werde nur etwas sehr Grundlegendes hier erstellen. Nur eine SMS. Sagen wir Cinecom. Da gehen wir, wir ziehen das einfach ein wenig größer, so. Das ist etwas, das ich in After Effects getan habe. Jetzt ist das einzige, was ich jetzt tun muss, gehen Sie zu „Datei“ und sagen Sie „Speichern“ und das ist nur das Speichern der Projektdatei. Jetzt, wenn ich zurück zu Premiere gehe, genau hier, werden Sie jetzt sehen, dass auch die Projektdatei hier aktualisiert wird , weil das, was in After Effects passiert. Das ist also, was der Adobe Dynamic Link tut. Etwas sehr mächtig, wenn Sie die Bearbeitung ernster nehmen wollen, denn schließlich möchten Sie Ihre Audio-Mixing in einer anderen Anwendung, Ihre Spezialeffekte innerhalb von After Effects zu tun . Sie erinnern sich an unsere Korrekturen innerhalb von Adobe Speed Grades usw. Jede dieser Anwendungen ist in ihrer spezifischen Weise viel leistungsfähiger. Sehen wir uns jetzt etwas anderes an. Ich werde mit der rechten Maustaste hier auf den ersten Clip klicken, und jetzt gehen wir zu Adobe Audition. Es wird dann wieder rendern und ersetzen, dass, wie Sie hier sehen können, es wird jetzt durch eine Audition-Datei ersetzt. Wieder, es ist das erste Mal, dass ich hier auf meinem Laptop einen Zusatz zu diesem Konto einführe. Also werde ich auf „Akzeptieren“ drücken und es wird dann Audition öffnen. Da gehen wir. Es wird jetzt in Adobe Audition importiert. Jetzt fordert Audition nicht auf, es als Projekt zu speichern. Der Grund dafür ist, dass es nativ auf Ihrer Audiodatei funktioniert. Auch hier können wir einige Anpassungen vornehmen. Lassen Sie uns die Lautstärke erhöhen. Sie können auch sehen, dass bei einer Wellenform, da gehen wir. Speichern Sie es einfach und gehen Sie zurück zu Ihrem Premiere Pro-Projekt und jetzt , wenn Sie das Flackern ein wenig gesehen haben, ist es jetzt aktualisiert. Die Lautstärke ist also viel lauter in diesem Clip. Jetzt noch eine letzte Sache, weil wir Sachen von Premiere in eine andere Anwendung gebracht haben. Aber was wir auch tun können, ist etwas aus einer anderen Anwendung in Premiere zu bringen. Was ich hier habe, ist ein Photoshop-Dokument. Ich denke, viele von Ihnen wissen bereits, wie Photoshop irgendwie funktioniert. Was ich jetzt hier getan habe, bin ich kein großartiger Künstler in einem Photoshop. Aber ich habe gerade diesen Vogel in diesem Bild herausgezogen, diese Taube und ich haben dieses Tool benutzt, um diese Taube auszuschneiden. Jetzt habe ich zwei Schichten. Wo habe ich eine Schicht mit dem Vogel und einer ohne den Vogel. Jetzt macht es nichts dagegen, dass der Vogel hier arbeitet, es ist nur ein Beispiel. Was ich jetzt tun kann, ist diese Projektdatei zu speichern und ich werde diese in meinem Fotoordner speichern. Nennen Sie es einfach Pigeon.psd, drücken Sie „Speichern“ und dann „OK“ und jetzt werde ich Photoshop schließen, das brauche ich nicht mehr. Ich gehe zu meinem Desktop, öffne meinen Radfahren-Ordner, öffne meine Fotos und hier kannst du das PSD oder das Photoshop-Dokument sehen. Ich ziehe jetzt nur dieses Photoshop-Dokument in Premiere Pro und dann fragt Premiere mich, wie es dieses Photoshop-Dokument importieren soll. Wie Sie sehen können, werden diese Layer erkannt. Also kann ich entweder diese Ebenen zusammenführen, aber ich habe auch die Möglichkeit aus dem Dropdown-Menü, einzelne Ebenen zu haben. Also, wenn ich das auswähle und dann „Okay“ drücke, können Sie sehen, dass ein neuer Ordner hinzugefügt wurde und in diesem Ordner habe ich diese beiden Ebenen. Was ich jetzt tun kann, ist, den Hintergrund zu nehmen, ziehen Sie ihn auf Videospur Nummer eins und dann nehmen die Vogelschicht und ziehen Sie sie auf Videospur Nummer zwei, und jetzt sind sie kombiniert. Aber jetzt kann ich in Premiere an jeder Ebene separat arbeiten, wie Sie sehen können. Dies ist sehr praktisch und sehr schnell, wie der Dynamic Link von Adobe funktioniert. Es ist etwas sehr gutes zu wissen, ob Sie Ihr Wissen erweitern und neue Anwendungen lernen möchten , dann können Sie mit den Projekten kommunizieren, die Sie erstellen. Vielen Dank fürs Anschauen. Das war die letzte echte Lektion, aber bleib dran, denn ich habe noch eine letzte Schlussfolgerung für dich. Also bleib auf jeden Fall dran und ich sehe euch alle im nächsten Video. 21. Schlussbemerkung: He Leute. Hier für cinecom.net und willkommen zu, leider, die letzte Lektion dieses Kurses. Ich werde Ihnen eine endgültige Schlussfolgerung zu allem geben, was Sie gelernt haben. Zuallererst, herzlichen Glückwunsch, Sie sind eine tolle Person für den Abschluss dieses Kurses. Sie haben nun die Grundlagen von Premiere Pro gelernt. So funktioniert die Anwendung und wie professionelle Filmeditoren darin arbeiten. Die vielen Techniken, die ich gelernt habe, könnten überwältigend kommen. Sie könnten immer noch mit einigen Dingen zu kämpfen haben, wie viele meiner Schüler mit Schlüsselrahmen tun, aber das ist völlig normal. Versuchen Sie, die Lektionen, mit denen Sie kämpfen, erneut zu beobachten und weiter zu üben. Ein guter Tipp, den ich Ihnen geben kann, ist, einen kleinen Kurzfilm zu machen. Es ist sehr schwer, eine Technik oder eine neue Software zu üben , wenn Sie nicht wirklich ein Ziel haben. Indem Sie einen Kurzfilm erstellen, haben Sie ein Ziel. Es muss nicht groß sein. Sie können Ihre Freunde bitten, in Ihrem Film zu spielen, aber dann haben Sie etwas zu arbeiten und, ein Ziel, diesen Kurzfilm zu beenden. Wenn Sie sich diesen Kurs von cinecom.net ansehen, dann bereiten Sie sich jetzt auf ein kommendes Quiz vor. Wenn Sie den Test bestehen, wenn Ihre Ergebnisse höher als 70 Prozent, erhalten Sie ein offizielles Zertifikat zum Aufhängen Ihrer Wand. Auf cinecom.net können Sie auch auf die Support-Seite klicken , wo ich Ihnen bei all Ihren Fragen oder Problemen weiterhelfen werde und vergessen Sie nicht unsere Facebook-Seite zu mögen, um über neue Kurse, Neuigkeiten und Tricks auf dem Laufenden zu bleiben und Tipps. Vielen Dank für die Teilnahme an diesem Kurs und ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Premiere Pro. Mein Name ist Jordy, dein Instruktor für cinecom.net.