Techniken zur Einfärbung in Adobe Photoshop – Ein Kurs von Graphic Design for Lunch™ | Helen Bradley | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Techniken zur Einfärbung in Adobe Photoshop – Ein Kurs von Graphic Design for Lunch™

teacher avatar Helen Bradley, Graphic Design for Lunch™

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

7 Einheiten (34 Min.)
    • 1. Einfärbung von Bildern in Photoshop – Einführung

      1:24
    • 2. Pt 1 – Stift Tool auffrisch

      4:10
    • 3. Teil 2 – Einfärbung mit einem Pinsel

      7:34
    • 4. Teil 3 – Pinsel einen Pfad

      5:02
    • 5. Teil 4 – Zeichnen

      3:44
    • 6. Teil 5 - Problemlösung und Auffüllen

      7:21
    • 7. Pt 6 – Bonus des Pappers

      4:53
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

672

Teilnehmer:innen

16

Projekte

Über diesen Kurs

Grafisches Design für Lunch™ ist eine Reihe von kurzen Kursen, die du in Stücken in Stücken in bite Bildern studieren kannst, wie zum zu den Mittag. In diesem Kurs lernst du drei Techniken zum Einfärben von Linien in Photoshop. Diese alle Nach Abschluss dieses Kurses wirst du dir drei Möglichkeiten geben, die du mit den advantages und den advantages jedes

Musik: http://www.purple-planet.com

Mehr in dieser Serie:

Gestalte Muster aus Skizzen und digitalen Kunst in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

10 Pattern und Techniken in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Gestalte Ikat-Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Ikat

Marble Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Scrapbook in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs erstellen

Gestalte eine Reihe von Kreismustern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für a

10 Blend in der du in Adobe Photoshop 10 Minuten – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

10 Brush in 10 Minuten in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Bereinigung und Color von Line in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

10 besten Photoshop-Tipps in 10 Minuten – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

3 exotische Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Abstrakte glühende Hintergründe in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Komplizierte Mustermuster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Komplizierte Auswahl, die du in Adobe Photoshop gemacht hast, ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Award und Farbband in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Hintergründe – Halftones, Sunburst, Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Gestalte Hi-Tech in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Gestalte organische Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

Text auf einem Weg in Adobe Photoshop erstellen – Ein grafisches Design für die Lunch™

Curly Bracket Frames und Textfelder in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

10 Auswahltipps, in die man in 10 Minuten in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs

Ausschneiden und Frame in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Vintage in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Kreative Ebenenstile in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Gestalte Muster mit dem neuen Musterwerkzeug in Photoshop 2021 – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Male ein Foto in in Adobe Photoshop mit Kunstgeschichte – Ein grafisches Design für Paint

4 kritische Dateiformate – jpg, png, pdf, psd in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für das Lunch™ Kurs

B&W, Töne und isolierte Farbeffekte in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Biegung von Gegenständen mit Puppet in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs

Glitter Text, Formen und Glitter in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Färbe eine Scanned Skizze in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für a

Gestalte eine Farbschema in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Scheme

Erstelle eine benutzerdefinierte Schriftart in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

Gestalte ein Mandala in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Wiederverwendbares Wreath in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Wreath

Erstelle komplexe Half Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ in diesem Kurs

Gestalte Mockups zum Einsatz und Verkaufen in Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Einstelle Plaid (Tartan) Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs Lunch™

Färbe eine Skizze mit einer Textur in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Droste Effect mit Photoshop und einem kostenlosen Online-Tool – Ein grafisches Design für Lunch™

Critters mit Figur in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

Wunderliche Texturen für Zeichnungen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Drawings

Entmystifizieren des Histogramm in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Doppelbelichtung in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Zeichne eine Fantasy in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Draw

Embos- und Deboss Text und Formen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für den Lunch™

Gefaltete Fotoeffekt in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Tägliche Fotobearbeitung in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Hol dir jede Zeit in Adobe Photoshop – ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Schnapp dir die Tase mit lustigen Texteffekten in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Grid für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Grid

Hi-tech mit Pinsel und Mustern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs

Warhol inspiriert von farbenfrohen Tierbildern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Colourful

Einführung in die Erstellung und Verwendung von Photoshop-Aktionen – ein grafisches Design für Lunch™

Isometrische Cube in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Schichteffekt in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™

Ebenen und Ebenenmasken 101 für Fotografen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für den Kurs

Gestalte und vermarkte eine Shapes in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für a

Nahtlose Wiederholungsmuster in Adobe Photoshop – Nur die Grundlagen – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Die Bildpinsel in Adobe Photoshop erstellen und verwenden – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Photo für Social Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für -

Überlagerung für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Gestalte Benutzerdefinierte Formen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Shapes

Kaleidoscopes mit Smart Objects in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Diagonalen, Chevrons, Plaid und Polkadots in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Photoshop-Pinsel in Adobe Photoshop - Ein grafisches Design für den - erstellen

Überschneide und Random in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Pattern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Verwandle ein Foto in ein Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für a

Muster als Patterns für Social-Media in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Die Collage von Texturen – Mischungen und Texturen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Einfärbung von Techniken in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Inking

Bilder für Social-Media und Blogs in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Einfärbe Objekte ohne Auswahl in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Techniken zum Ausfärben von Mustern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für Lunch™

Objekte und Touristen von Fotos in Adobe Photoshop - Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs entfernen

Wiederverwendbarer Video in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Reusable

Nahtlose Mischungen von zwei Bildern in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Seamlessly

Richte in Adobe Photoshop ein – Ein grafisches Design für den Lunch™ ein

Skizzen und Pinsel zu skizzieren in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für das Lunch™

Snapshot to Art – 3 praktische Fotoeffekte in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für den Lunch™

Surreal Collage Effect in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Effect

Text über Bildeffekte – Glyphs und Ebenen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den Kurs für den Lunch™

Textur in Adobe Photoshop – Ein Grafikdesign für Lunch™ Kurs verwenden

Photoshop-Grundlagen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Nacheffekte in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Illustrator in Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Verwendung der Schriftmuster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den the

Valentinstag inspiriert die Herzen in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

Großartige Muster in Adobe Photoshop – Ein grafisches Design für den -

Scrapbook mit Scrapbook in Photoshop – Ein grafisches Design für Lunch™ Kurs

 

 

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Helen Bradley

Graphic Design for Lunch™

Top Teacher

Helen teaches the popular Graphic Design for Lunch™ courses which focus on teaching Adobe® Photoshop®, Adobe® Illustrator®, Procreate®, and other graphic design and photo editing applications. Each course is short enough to take over a lunch break and is packed with useful and fun techniques. Class projects reinforce what is taught so they too can be easily completed over a lunch hour or two.

Vollständiges Profil ansehen

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einfärbung von Bildern in Photoshop – Einführung: Hallo, ich bin Helen Bradley. Willkommen zu diesem Grafikdesign für den Mittagskurs zu Freihandtechniken in Adobe Photoshop. Grafikdesign for Lunch ist eine Reihe von Klassen, die eine Reihe von Tipps und Techniken für die Erstellung von Designs und für die Arbeit in Anwendungen wie Illustrator, Photoshop und Procreate vermitteln . Heute schauen wir uns Freihandbilder in Photoshop an. Was wir tun werden, ist, dass wir uns ein paar Werkzeuge und Prozesse ansehen , die Sie verwenden können, um Bilder zu drucken, von denen jedes einen etwas anderen Effekt bietet. Am Ende der Klassesollten Sie ein gutes Verständnis für die grundlegenden Werkzeuge und Prozesse haben, sollten Sie ein gutes Verständnis für die grundlegenden Werkzeuge und Prozesse haben die Sie verwenden könnten, und vielleicht haben eine Entscheidung getroffen, welche von ihnen am ehesten für Ihren Stil und Ihre Ästhetik arbeiten wird. Während Sie sich diese Videos ansehen, sehen Sie eine Eingabeaufforderung, mit der Sie diese Klasse anderen empfehlen können. Bitte, wenn Sie die Klasse genießen, tun Sie zwei Dinge für mich. Erstens, geben Sie ihm einen Daumen nach oben. Zweitens, schreiben Sie in wenigen Worten, warum Sie diese Klasse genießen. Diese Empfehlungen helfen anderen Schülern zu sagen , dass dies die Klasse ist, die sie auch genießen könnten. Wenn Sie mir einen Kommentar oder eine Frage hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich lese und beantworte alle Ihre Kommentare und Fragen, und ich schaue auf und antworte auf all Ihre Klassenprojekte. Nun, wenn Sie bereit sind, schauen wir uns die Freihandbilder in Photoshop an. 2. Pt 1 – Stift Tool auffrisch: Zwei der Freihandeffekte, die wir betrachten werden, verlassen sich tatsächlich auf Sie mit dem Photoshop-Stift-Werkzeug. Nun, ich weiß, dass viele Leute wirklich hassen das Stift-Werkzeug, aber in der Tat, diese Klasse ist eine wirklich gute Gelegenheit, ein Spiel mit dem Stift Werkzeug haben, weil Sie einige wirklich gute Ergebnisse zu bekommen, auch wenn Sie nicht wirklich gut mit dem Stift Werkzeug. Aber es gibt ein paar grundlegende Techniken, die Sie wissen wollen. Wenn Sie bereits mit der Verwendung des Stiftwerkzeugs vertraut sind, fahren Sie mit dem nächsten Video fort. Wenn Sie eine schnelle Auffrischung der Dinge wollen, die wir mit dem Stiftwerkzeug in dieser Klasse tun werden, dann bleiben Sie bei ihm und wir werden schnell durch diese gehen. Das erste, was wir tun werden, ist tatsächlich das Stift-Werkzeug zu finden, das hier in der Werkzeugleiste ist. Es lohnt sich auch, die Tastenkombination P für das Zeichenstift-Werkzeug zu lernen . nun mit dem Zeichenstift-Werkzeug Wenn Sienun mit dem Zeichenstift-Werkzeugklicken und nur Punkte zeichnen, zeichnen Sie gerade Linienpfade. Wenn Sie mit dem Zeichnen eines Pfads fertig sind, können Sie einfach „Escape“ drücken, um den Pfad fertig zu zeichnen. Das kleine Sternchen am unteren Rand des Stiftwerkzeugs sagt Ihnen nur , dass das Stiftwerkzeug bereit ist, einen neuen Pfad zu beginnen. Nun, wenn statt klicken, klicken, klicken, klicken, klicken, klicken, klicken, wir tun klicken und ziehen. Wir werden etwas ganz anderes bekommen. Klicken Sie und ziehen Sie, und wir beginnen zu erstellen, was Bezier-Kurven genannt werden. Nun, diese können ein wenig verwirrend erscheinen, aber sie sind relativ leicht zu verstehen, wenn Sie sich diese Griffe als einer von ihnen vorstellen , wo Sie herkommen, und eins als sein, wo Sie unterwegs sind. Hier, wir gehen in diese Richtung, und so zeigt mir dieses kleine Gummiband, das du hier siehst , wo der Punkt als nächstes sein wird. Nun können Sie das Gummibandwerkzeug nicht sehen und wenn Sie es nicht tun, können Sie immer dieses kleine Zahnradsymbol hier ausprobieren und das Gummiband einschalten. Es ist in einigen früheren Versionen von Photoshop nicht verfügbar Wenn es nicht hier ist, haben Sie keinen Zugriff darauf. Nun, es gibt ein paar andere Werkzeuge hier. dem Pfadauswahl-Werkzeug können Sie Pfade auswählen. Das sind alle Pfade, und ich kann sie einfach auswählen und löschen. Zurück zum Stiftwerkzeug, weil ich Ihnen zeigen möchte, wie Sie Richtung ändern können, weil wir das verwenden werden. Klicken und ziehen Sie, um mit der Erstellung Ihrer Kurven zu beginnen. Klicken und ziehen Sie, um mit der Kurve fortzufahren. Nun, an diesem Punkt, wenn wir die Richtung von unten in Richtung oben ändern wollen, werde ich die Alt- oder Wahltaste halten und wenn ich in der Nähe dieses Handles schwebe, können Sie sehen, dass ich einen Pfeil-Mauszeiger bekomme. Ich kann jetzt den Griff schwenken, um in die Richtung zu zeigen, in die ich gehen will. Wenn ich die Maustaste loslasse, kann ich meine Linie weiter zeichnen. Ich werde hier runterkommen. Ich werde die Richtung ändern, die Alt- oder Wahltaste gedrückt halten, nach dem Mauszeigerwechsel suchen, den Griff dorthin ziehen, wo ich es will, lassen Sie die linke Maustaste los, lassen Sie die Alt-Taste gehen, und ich bin weg und renne. Nachdem Sie Ihre Punkte erstellt haben, können Sie sie bearbeiten. Hier drüben gibt es ein Direktauswahl-Werkzeug, es ist ein weißes Pfeil-Werkzeug. Wir haben das Pfadauswahl-Tool vor einer Minute benutzt, um unsere Pfade auszuwählen und zu löschen. Das Direktauswahl-Werkzeug ermöglicht es uns, Ankerpunkte auszuwählen und zu bearbeiten. Ich kann auf diesen Ankerpunkt klicken. Sie können sehen, dass es in der Mitte schwarz ist. Die anderen sind hohl, also sind sie nicht ausgewählt. Derjenige, der in der Mitte schwarz ist, wird ausgewählt. Ich kann einfach um die Griffe ziehen, um diesen Punkt zu ändern. Klicken Sie hier oben. Nun, diese Griffe sind gesperrt, weil ich ihre Richtung nicht geändert habe, also werden sie sich zusammen bewegen. Ich kann den Griff verkürzen oder verlängern. Sie werden sich verkürzen und verlängern, unabhängig voneinander, aber sie werden sich zusammen bewegen, bis sie freigeschaltet sind. Wenn Sie sie entsperren möchten, halten Sie die Alt- oder Wahltaste gedrückt, nur um den Mauszeiger über den Griff zu bewegen, bis Sie dieses kleine Pluspfeil Symbol erhalten, und dann können Sie es einfach heraus ziehen, um es auseinander zu brechen. Sobald es auseinander gebrochen ist, können Sie die Alt- oder Wahltaste loslassen, da es dauerhaft abgebrochen ist und so funktionieren diese Griffe jetzt unabhängig voneinander. Das ist so ziemlich alles, was Sie über die Pfadwerkzeuge wissen müssen , um dieses Projekt abschließen zu können, aber wir werden das Stift-Werkzeug verwenden. Wie gesagt, ist dies eine wirklich gute Klasse für Sie, wenn Sie nicht sehr gut im Stift Werkzeug weil Sie immer noch einige tolle Ergebnisse zu bekommen und es ist eine gute Möglichkeit, Ihre Fähigkeiten zu üben. 3. Teil 2 – Einfärbung mit einem Pinsel: Um mit den ersten Freihandtechniken zu beginnen, werde ich eine neue Datei erstellen. Ich werde eine ziemlich große Datei von 2.000 mal 2.000 Pixeln in der Größe machen. Nun ist das ziemlich wichtig, dass wir mit einer großen Datei für diese beginnen, weil wir mit einem Bitmap-Pinsel arbeiten werden. Wir werden also nicht in der Lage sein, dieses Bild größer zu skalieren, ohne Qualität zu verlieren. Jetzt habe ich ein Referenzbild, also werde ich nur wählen, „Datei“ und dann eingebettet platzieren. Ich habe dieses Referenzbild, das wir hier von einigen Paprika verwenden werden. werde nur das Bild vergrößern, weil der Pfeffer ich interessiert bin, dieser hier oben ist. Ich werde es nur vergrößern, damit ich es ziemlich in der Nähe des Vollbildschirms sehen kann. Jetzt möchte ich diese Paprika hier loswerden. Ich gehe zu der Ebene, auf der dieses Objekt drauf ist. Es ist eigentlich eine intelligente Objektebene, ich klicke mit der rechten Maustaste und wähle „Ebene rasterisieren“. Jetzt kann ich zum letzten Gesamt gehen und nur weniger weg das bisschen, das ich nicht will. Ich wähle das aus und drücke „Löschen“. Ich kann unter all dem einen Layer hinzufügen. Zuallererst werde ich meine Auswahl aufheben. Ich gehe zu Steuerelement klicken oder Befehlsklick klicken, um eine Ebene unter allem hinzuzufügen. Ich werde hier nur einige dieser Farbe probieren und die Hintergrundebene mit ihr füllen, indem Sie „Alt Backspace“ Option „Löschen“ drücken. Dann kann ich einfach das Bild zuschneiden. Wir haben ein bisschen von dem alten Pfefferbild, das hier ausgeschlossen wurde. Ich werde das alles wegschneiden. Es gibt einen guten Ausgangspunkt für uns zu arbeiten. In diesem Stadium kann ich diese beiden Ebenen einfach zusammenführen, auf die oberste Ebene klicken, mit der rechten Maustaste klicken und „Nach unten zusammenführen“ wählen. Ich habe nur eine einzige Schicht mit diesem Pfeffer drin. Wir haben ein nettes, sauberes, übersichtliches Referenzbild. Ich gehe zu dieser Schicht, ich werde sie sperren, damit sie sich nicht bewegen wird. Selbst wenn ich mit bewegten Werkzeugen und Dingen daran arbeite, wird sich dort nichts bewegen. Ich werde einen neuen Layer hinzufügen. Ich gehe zurück zur Standardfarbe, also werde ich hier klicken, um die Standardfarben festzulegen. Ich gehe zum Pinselwerkzeug. Jetzt gibt es einige Pinsel, die mit Photoshop geliefert werden, die es uns ermöglichen, ein Freihand-Look zu erstellen. Ich werde die Pinsel-Palette öffnen. Die, die ich suche, sind diese und da die kalligraphischen Pinsel. Wenn Sie diese nicht installiert haben, werden sie mit Photoshop geliefert. Klicken Sie also auf das „Zahnrad“ -Symbol und laden Sie die Kalligraphie-Pinsel, ich klicke darauf. Sie möchten sie an den unteren Rand der aktuellen Pinselauswahl anhängen. Jetzt muss ich das nicht tun, ich habe sie schon. Der Pinsel, den ich benutze, ist dieser 15. Wir können es größer machen, wenn wir müssen, aber die 15 werden diejenige sein, die wir benutzen werden. Ich werde mein Pinselfeld öffnen. Jetzt können Sie dazu gelangen, indem Sie hier auf dieses Symbol klicken, oder Sie können es erreichen, indem Sie Fenster und dann Pinsel auswählen. So funktioniert es jetzt gerade. Es ist eine ziemlich gute Bürste, aber wir können ein paar andere Dinge tun. Wir werden es nur überprüfen, also gehe ich zur Pinselspitze Form. Ich kann seine Größe anpassen, so dass ich es größer machen kann, wenn ich will, dass es größer ist. Diese kalligraphischen Pinsel haben eine wirklich gute Einstellung für den Abstand. Dies ist eine ungewöhnliche Einstellung für Pinsel in Photoshop, die bis zu einem Prozent betragen. Das Schöne an einem Prozent Abstand ist, dass Sie gehen, um eine schöne glatte Kante zu diesem Pinsel zu bekommen, so dass Sie nicht gehen, um gezackte Kanten auf sie zu bekommen. Sie möchten den Abstand sehr niedrig halten, insbesondere auch, wenn Sie einen anderen Pinsel für die Freihandeingabe anpassen. Härte, 100 Prozent, muss das sein, gibt die Tinte Schloss. Jetzt sieht der Pinsel im Moment ziemlich gut aus, aber andere Dinge, die Sie tun können, um geformte Dynamik zu betrachten. Vielleicht möchten Sie einen Blick auf den Winkel-Jitter werfen und ihn auf etwas wie die Anfangsrichtung einstellen. Nun, das gibt uns ein viel blunter Ende auf diesem Pinsel, wie Sie sehen können. Du magst diesen Effekt vielleicht. Ich mag es hier nicht besonders, also werde ich es tatsächlich ausschalten, aber das ist eine andere Option, die Sie verwenden könnten. Jetzt mit Size Jitter, haben wir einige Optionen. Wenn Sie ein [unhörbares] Tablet oder ein Tablet verwenden, möchten Sie wahrscheinlich eine festgelegte Größe auf Stiftdruck. Das würde bedeuten, dass je härter Sie den Stift drücken, desto dicker wird die Linie sein. Umgekehrt, je weicher Sie mit dem Stift drücken, desto dünner die Linie. Jetzt benutze ich kein Tablet, obwohl es mir wäre, ein Tablet zu benutzen. Sie werden wahrscheinlich finden, es einfacher, mit einem Tablet zu malen, aber das bedeutet nicht, dass Sie ohne das Tablet keine guten Ergebnisse erzielen können. Es bedeutet nur, dass ein Tablet für Sie leichter zu bedienen sein kann. Ich benutze keine, nur um Ihnen zu zeigen, dass es ohne Tablet durchaus möglich ist, gute Ergebnisse zu erzielen. Jetzt habe ich meinen Pinsel eingerichtet, ich kann anfangen, meine Tintenlinie auf mein Bild zu putzen. Jetzt, wenn ich hier ein Referenzbild verwende, kann ich es so genau verfolgen oder nicht, wie ich möchte, also muss ich es nicht genau verfolgen. Ich möchte nur das Ergebnis erhalten, nach dem ich suche. Mit diesem Pinsel kann ich das Ende des letzten Strichs aufnehmen und ziemlich gut mit dem nächsten Schlag beginnen. Ich möchte jederzeit zurückkommen, wenn sich die Richtung vielleicht ändert, und schauen Sie sich die Richtung des Pinsels an. Nur damit ich schön um die Ecken kommen kann, um eine gute Linie zu bekommen, und ich könnte auch herunterkommen und die Stiftgröße an dieser Stelle verringern. Da dies ein Pinsel ist, können Sie auch über die Linie gehen. Wenn ich hier hineinzoomen wollte, könnte ich zu meinem Pinselwerkzeug zurückkehren. Ich kann einfach hier reingehen und an dieser Linie arbeiten, vielleicht, um sie zu verdicken und ihr ein interessanteres Aussehen zu geben. Sie können auch zum Radiergummi kommen und Sie können weglöschen. Jetzt habe ich meinen Radiergummi auf etwas eingestellt, das Sie normalerweise nicht verwenden würden. Ich werde es auf Brush setzen und ich werde es hier auf eine ziemlich durchgehende Linie setzen. Nur damit es gelöscht wird, sieht ein bisschen mehr aus, wie der Stift es tut. Ich benutze hier diesen quadratischen Pinsel , der mit einem wirklich hohen Wert für Härte kommt. Sie können sehen, dass wir unsere Stiftlinie mit dem Radiergummi anpassen und dann wieder zum Pinsel wechseln können , wenn wir bereit sind, mit dem Zeichnen fortzufahren. Ich möchte sicherstellen, dass der Pinselwinkel für die Zeichnung funktioniert, die ich gerade mache. Natürlich werden Sie mit einem Referenzbild wie diesem nur einige Linien erstellen, die auf die Formen hindeuten, mit denen Sie hier arbeiten. Wir wollen ein paar gefärbte Linien bekommen, die diese Pfefferform vorschlagen werden. Das ist also eine der Methoden, die Sie verwenden können. Jetzt ist der Nachteil der Methode hier erstens, das ist Bitmap, so dass diese nicht besonders gut skaliert werden. Zweitens, dein Gemälde. Wenn Sie keine wirklich stabile Hand haben, werden Sie feststellen, dass Sie hier Beulen bekommen werden, und vor allem, wahrscheinlich, wenn Sie mit einer Maus zeichnen, anstatt mit einem Tablet zu zeichnen. Dies ist Methode eins, wahrscheinlich nicht meine bevorzugte Methode, aber es ist da, wenn Sie versuchen möchten, das zu verwenden. 4. Teil 3 – Pinsel einen Pfad: Für unsere zweite Farbtechnik verwenden wir eine Kombination. Also werden wir einen Pinsel verwenden, aber wir werden auch das Stift-Werkzeug verwenden, um einige glattere Linien zu erhalten. Um dies einzurichten, werde ich zuerst den vorherigen Freihandpfad ausschalten. Ich werde diesem Bild eine neue Ebene hinzufügen, an der ich arbeiten werde. Jetzt möchte ich auch in der Lage sein, dieses Referenzbild zu deaktivieren, damit ich es nicht sehen kann, aber es wird mir helfen, wenn ich eine weiße Ebene dahinter habe. Ich klicke auf diese unterste Ebene Kontrolle, klicke auf Befehl, klicke auf das Symbol „Neue Ebene“ um eine Ebene unter absolut alles hinzuzufügen. Ich möchte es mit Weiß füllen, das meine aktuelle Hintergrundfarbe ist, also drücke ich auf dem Mac die Steuerungstaste, die Rücktaste, den Befehl, die Löschen. der Konsistenz willen, werde ich auch diese weiße Schicht sperren. Dadurch kann ich nur mein Referenzbild ein- und ausschalten, aber immer noch eine einfache weiße Ebene hinter mir haben. Aber bevor ich hier gehe, werde ich diese oberste leere Schicht anvisieren, weil ich dort arbeiten werde. Der nächste Schritt besteht darin, das Stiftwerkzeug zu verwenden, um den Pfeffer eine Linie zu zeichnen , die ich füllen möchte. Ich gehe zum Stift-Werkzeug, ich könnte natürlich auch dorthin kommen, indem ich den Buchstaben P drücke, und ich werde nur meinen Pfeffer hier reinziehen. Nun, weil wir nach einem abstrakten Design suchen und weil niemand dieses Referenzbild überhaupt sehen wird, können wir diesen Pfeffer so machen, wie wir den Pfeffer haben wollen. Wenn wir also wollen, dass der Pfeffer etwas andere Form hat, wenn wir nicht wollen, einige der Klumpen und Beulen, müssen wir sie nicht benutzen. Ich werde meine eigentlich etwas dünner machen, um den Punkt hier. Ich klicke auch und ziehe, anstatt gerade Linien zu zeichnen, weil nichts in Natur jemals gerade ist und so wird dieser Pfeffer nie perfekt gerade Kante sein. Also möchte ich einfach klicken und ziehen, um ihm eine leicht organische Form zu geben. Am Ende der Stiftlinie werde ich nur die Escape-Taste drücken. Ich gehe zum Pfadauswahlwerkzeug, dem schwarzen Pfeilwerkzeug, ich wähle nur meinen Pfad aus. An dieser Stelle, wenn ich will, kann ich meinen Pfeffer verstecken. Das ist mein Weg, und wenn ich denke, dass es ein bisschen Veränderung braucht, dann kann ich das tun. Ich kann zum Direktauswahlwerkzeug gehen, einen Punkt auf diesem Pfad auswählen und ihn etwas glätten. Wir haben hier genug Zeit, um die Pfefferform zu machen, die ich sehen möchte, also sind wir nicht darauf beschränkt, dies in einem Schritt zu zeichnen, was einer der Schönheiten war, Wege zu benutzen. Gehen wir zurück zum Pfadauswahl-Werkzeug. Jetzt will ich gehen und mir die Bürste holen. Ich gehe zum Pinselwerkzeug, ich werde sicherstellen, dass ich einen Pinsel wie diesen habe, also benutze ich immer noch diese kalligraphischen Pinsel, aber Sie könnten jeden Pinsel verwenden, der Ihnen den Effekt gibt, den Sie sehen möchten Ihre Tinte Job. Ich gehe hier in die Pinsel-Palette. Wieder, wir könnten Fensterbürste wählen, um hierher zu kommen. Ich gehe zur Pinselspitze Form und werde nur sicherstellen, dass es hier ziemlich gut aussieht und ich kann es hier draußen testen, und ich bin ziemlich glücklich damit. der Pinsel ausgewählt ist, wobei die Farbe, die ich malen möchte, ausgewählt ist, der Pfad ausgewählt ist, gehe ich hier zur Pfadpalette. Im Fuß der Pfadpalette befindet sich ein Symbol, das Strichpfad mit Pinsel sagt. So kann ich hier klicken, um diesen Pfad mit meinem Pinsel zu streicheln. Jetzt gibt es auch die gleiche Option hier im Flyout-Menü von Strichpfad. Sie können hier sehen, dass es eine Auswahl an Werkzeugen gibt. Also könnten wir mit allen Werkzeugen streicheln, aber wir streicheln hier mit dem Pinsel und wir simulieren Druck, also werde ich einfach auf „OK“ klicken. Um nun nicht mehr die Pfadlinie durch meinen Pinselstrich zu sehen, kann ich einfach hier im Pfad-Pellet klicken, um einen neuen Pfad hinzuzufügen. Sobald ich das anvisiere, sehe ich die Pfadlinie nicht mehr. Nun, das ist die Tintenlinie, die wir für unseren Pfeffer haben. Sie können hier sehen, dass einer der Vorteile dieser Vorgehensweise beim Freigeben besteht, dass Sie eine glattere Linie erhalten, da Sie die Linie mit dem Stift-Werkzeug zeichnen können, aber es fehlt immer noch viel Kontrolle darüber, wie sich die Linie biegt, für Beispiel um die Spitze des Pfeffers hier. Also bekommen wir hier eine Verdickung, eine Verdickung, die wir mögen, aber es ist ein bisschen zufällig, weil wir nicht genau sicher sind, wie es aussehen wird weil es nur diesen einen Pinselstrich gibt, der auf dieser Linie läuft. Nun würden Sie damit fortfahren, wenn Sie Ihren Pfeffer zeichnen und Linien mit dem Stift-Werkzeug erstellen und dann einfach die Linien mit dem Pinsel streichen, um Ihr Endergebnis zu erhalten. Das ist ein Kombinationsansatz. Wir haben immer noch eine Bitmap-Linie, dies ist immer noch nur ein normaler Bitmap-Layer, aber wir verwenden das Stift-Werkzeug, um diese Zeile zu erhalten. Im nächsten Video werden wir einen Blick auf unsere dritte Methode werfen, eine, die ein bisschen komplexer ist, aber ich denke, wird Ihnen viel interessantere Ergebnisse geben. 5. Teil 4 – Zeichnen: Nun, für diese dritte Technik, werde ich diese Ebene deaktivieren, weil ich die Ebene nicht sehen möchte. Ich gehe zu meiner Pfadpalette. Ich werde nur meinen Pfad verschleiern, weil ich mit nichts arbeiten möchte , das bereits ausgewählt wurde oder nichts bereits erstellt wurde. Ich gehe zu meinem Stift-Werkzeug. Ich möchte zur Ansicht Option gehen. Ich möchte sicherstellen, dass „Snap“ deaktiviert ist. Sie möchten nicht, dass dies einrastet, weil Sie zu nah am Stiftwerkzeug arbeiten , damit dies ordnungsgemäß funktioniert . Deaktivieren Sie „Snap“ für jetzt. Vergewissern Sie sich, dass Sie für das Stiftwerkzeug Pfad auswählen. Wir werden in diesem Stadium nicht mit Farbe arbeiten, alles, mit dem wir arbeiten werden, ist ein Stiftpfad. Hier, was ich tun werde, ist ähnlich dem, was ich mit der vorherigen Zeile gemacht habe, zumindest für den ersten Teil davon, ist nur die Steigung, die ich machen möchte, herauszuziehen. Jetzt in diesem Fall werde ich meine Steigung hier beenden und ich werde anfangen, rückwärts zu schwingen und ich komme jetzt in eine rückwärtsgerichtete Richtung. Ich werde einen Pfad schaffen, in dessen Mitte meine Tinte gehen wird. Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Techniken, bei denen wir wirklich mit dem, was der Pinsel gab uns in Bezug auf die Dimension auf dieser Linie stecken, diesmal bekommen wir zu wählen. Ich werde diese Linie nur beenden, indem ich auf den Startpunkt klicke. Ich gehe zum direkten Auswahlwerkzeug und ich werde auch hier hineinzoomen, ich werde hier auf diesen Punkt klicken und ich möchte nur das Ende hier aufrichten. Ich möchte es hier ein wenig spitziges Ende geben, ein wenig erinnert an die Verwendung eines Stiftes. Jetzt durch hier kann ich zurückkommen und die Linie anpassen, wie ich will. Was mich interessiert, ist die Lücke zwischen diesen beiden Stiftzeilen, die nebeneinander verlaufen. Überprüfen Sie einfach, dass dieser Endpunkt ein schönes spitzen Ende ist, was es ist. Jetzt gehe ich zu meiner Ebenenpalette. Ich stelle sicher, dass die Farbe, mit der ich diese Linie füllen möchte hier als Vordergrundfarbe ausgewählt ist, und ich wähle Ebene, Neue Füllebene, Volltonfarbe und klicke auf „OK“. Das füllt diese Zeile mit der schwarzen Farbe, die ich jetzt ausgewählt habe. Wenn Schwarz nicht ausgewählt ist, gehen Sie hier einfach und wählen Sie es aus. Es sollte 000 RGB sein und klicken Sie auf „OK“. Wenn ich hier weg klicke, habe ich diesmal etwas anderes als das, was ich letztes Mal hatte. Ich habe eine Formebene, so dass ich jederzeit zurückgehen und diese Formebene erneut auswählen kann Ich kann ein Formwerkzeug erneut auswählen, über diese Linie auswählen und es neu anpassen. Wenn ich es anpasse, wird die Farbe, die es füllt, die Tinte, die es füllt, die angepasste Form füllen. Anstatt etwas zu haben, das in Beton gesetzt ist und das ist, was Ihre Zeilen sein werden, haben wir dieses Mal ein editierbares Ergebnis. Jetzt ist diese Technik ein wenig langsamer als die vorherigen Techniken, aber weil sie vollständig editierbar ist, denke ich, dass Sie es in Bezug auf eine bessere Art und Weise mögen, eine Form zu färben, weil Sie alle diese Linien und dann komm zurück und sag , naja, dieser braucht ein wenig Arbeit oder du wählst einfach darüber aus und dann kannst du es bearbeiten. 6. Teil 5 - Problemlösung und Auffüllen: Nun, wenn Sie Tintenlinien zeichnen, wie wir es im vorherigen Video getan haben, werden sie ein paar Fehler sein. werde ich dir jetzt zeigen. Erstens werde ich über diese Kappe auf dem Pfeffer zeichnen und ich werde es als eine einzige Form tun. Ich werde das Video beschleunigen, während ich das tue. Ich habe gerade das erste Bit dieser Form erstellt. Aber wenn ich jetzt gehe und eine neue Füllebene erstelle, werde ich diese gesamte Form einfüllen. Was ich als nächstes tun muss, ist das Innere davon zu erschaffen. Ich gehe zum Stift-Werkzeug, ich werde in dieser Form mit einer brandneuen Stiftlinie beginnen , weil ich bereits eine Stiftlinie erstellt habe. Ich werde hier ein wenig hineinzoomen, damit ich sehen kann , wo ich das Stiftwerkzeug rückwärts arbeite. Ich werde dafür sorgen, dass ich das Sternchen sehe. Das sagt mir, ich arbeite mit einer brandneuen Stiftslinie. Ich werde anfangen, meine zweite Stiftlinie zu zeichnen. Ich halte die Leertaste gedrückt, während ich die Leinwand verschiebe. Das erlaubt mir, in der Nähe zu arbeiten, weil ich den Zoom bei einem ziemlich hohen Wert habe. Aber ich kann dann auch die Leinwand bewegen, so dass ich in den Bereichen arbeiten kann , die vielleicht gerade jetzt außerhalb des Bildschirms liegen. Auch hier, was ich besorgt bin, ist der Abstand zwischen diesen beiden Linien, weil das der Bereich ist, der mit der Farbe gefüllt wird , um die Tinte darzustellen. Leertaste, um das zu bewegen. Wenn ich fertig bin, möchte ich sicherstellen, dass ich wieder auf den Startpunkt klicke. Jetzt habe ich eine hohle Linie den ganzen Weg um den Rand meiner Form. Werfen wir einen Blick in die Pfadpalette. So sieht mein Arbeitsweg gerade aus. Ich wähle „Ebene“, „Neue Füllebene“, „Volltonfarbe“ und klicke auf „OK“. Auf dem Gesicht davon, Katastrophe gerade getroffen und ich habe das getan, weil es Ihnen passieren wird , also lasst uns gehen und lösen, was das Problem ist Einige Ich werde nur auf „OK“ klicken. Nun ist das Problem, dass Photoshop dies als zwei Pfade sieht , die beide füllen. Was wir tun werden, ist, dass wir zum Pfadauswahl-Tool gehen. Ich werde auf das Innere dieser beiden Pfade klicken. Es ist der Weg, den ich an zweiter Stelle geschaffen habe, und das ist wirklich wichtig. Ich habe es ausgewählt. Ich gehe hier zu diesem Dropdown-Menü mit Optionen, und ich werde auf „Subtrahieren Front Shape“ klicken. Was das tut, ist, dass es die vordere Form von der gesamten gefüllten Form subtrahiert, und was ich bekomme, ist der gefüllte Pfad, den ich gefüllt werden wollte. Ich habe genau das, was ich will, und ich kann einfach weg von ihm klicken. Lassen Sie uns jetzt einen Blick auf eine andere Situation werfen, denn das wird Ihnen genauso wahrscheinlich auch passieren. Ich gehe hier raus, weil ich schnell diese Wege für dich zeichnen möchte. Ich werde einen Weg zeichnen. Diesmal werde ich meinen zweiten Weg nach außen ziehen. Ich wähle meine beiden Pfade aus. Ich werde „Ebene“, „Neue Füllebene“, „Solid Color“ wählen . Klicken Sie auf „OK“. Wieder eine Katastrophe, wie wir es erwartet hätten. Dieses Mal, wenn ich zu „Front Shape subtrahieren“ gehe, bekomme ich nicht das gleiche Ergebnis. Das Problem ist, dass die Frontform die ist, die ich an zweiter Stelle gezogen habe, und dieses Mal ist das die äußere Form, so dass es einfach nicht für mich funktioniert. Mal sehen, wie wir das lösen würden. Ich gehe zum Pfadauswahl-Tool und ich werde den inneren Pfad hier auswählen. Ich gehe zu dieser Dropdown-Liste hier, und ich werde „Form nach vorne bringen“ auswählen. Was das tut, ist, dass er diesen inneren Pfad oben oder vorne auf den anderen bringt. Wenn ich nun zu „Front Shape subtrahieren“ gehe, bekomme ich genau das, was ich will. Hier haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder können Sie sich bewusst sein, dass es passieren wird, und Sie Ihren äußeren Pfad zuerst und Ihren inneren Pfad an zweiter Stelle zeichnen, so dass subtrahieren Frontform funktioniert, oder Sie werden wissen, dass Sie sie in die falsche Reihenfolge und dass Sie zuerst in die Mitte kommen müssen, gehen Sie und bringen Sie es nach vorne, so dass Sie es von der Außenseite subtrahieren können. Das ist nur ein Vorsprung auf das, was passieren wird, das Sie denken lässt, oh, meine Güte, die Dinge sind hier überhaupt nicht glücklich. Aber das wirklich gute ist, dass selbst wenn diese falsch sind, also wenn Sie gehen und einen gefüllten Pfad erstellen und es falsch ist, es spielt keine Rolle. Du gehst einfach und erstellst deinen gefüllten Pfad und kommst dann wieder hierher und machst dir Sorgen darüber, wie du es so aussehen willst, wie es aussehen soll. Es ist sehr einfach, einfach rückgängig zu machen, was schief gelaufen ist, aber du hast immer noch deine Pfade. Sie haben dabei nichts verloren. Es gibt drei Methoden, die Sie zum Freigeben und Bilden in Photoshop verwenden können. Sie können einfach Ihre Bürste verwenden. Sie können einen Pinsel auf einer Stiftlinie verwenden, oder Sie können die Stiftlinien, die Freihandlinien manuell erstellen , indem Sie Pfade erstellen und füllen. Ihr Projekt für diese Klasse wird darin bestehen, eine sehr einfache getränkte Zeichnung zu erstellen. Sie können dies auf einem Bild tun, das Sie selbst gezeichnet haben, oder Sie können es auf einem Referenzbild mit einem Referenzbild wie diesem Pfeffer hier tun. Ich gebe Ihnen den Download-Link für den Pfeffer, wenn Sie das verwenden möchten. Aber üben Sie einfach die Tinten-Technik, von der Sie denken, wird am besten für Sie funktionieren. Von einer dieser drei Techniken hoffe ich, dass Sie eine Technik gefunden haben die Sie mögen und die Sie in Photoshop verwenden können und ein Bild Ihrer fertigen Freihandzeichnung als Klassenprojekt veröffentlichen können. Nun, während Sie sich diese Videos ansehen, haben Sie eine Eingabeaufforderung gesehen, mit der Sie diese Klasse anderen empfehlen können. Bitte, wenn Sie die Klasse genossen haben, tun Sie zwei Dinge für mich. Erstens, geben Sie ihm einen Daumen hoch und zweitens, schreiben Sie in wenigen Worten, warum Sie die Klasse genießen. Diese Empfehlungen helfen anderen Schülern zu sagen, dass dies eine Klasse ist, die auch ihnen gefallen könnte. Wenn Sie einen Kommentar oder eine Frage hinterlassen möchten, tun Sie dies bitte. Ich habe alle Ihre Kommentare und Fragen gelesen und beantwortet. Ich schaue auf alle Ihre Klassenprojekte und reagiere darauf. Mein Name ist Helen Bradley. Vielen Dank für die Teilnahme an dieser Episode von Graphic Design for Lunch, und ich freue mich darauf, Sie bald in einer kommenden Episode zu sehen. 7. Pt 6 – Bonus des Pappers: Ja, in Ordnung. - Richtig . Ja. Nein. - Oh in Ordnung. , - Oh !