So verwendest Du Picassos Farbgeheimnisse | Ron Mulvey✏️ | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

So verwendest Du Picassos Farbgeheimnisse

teacher avatar Ron Mulvey✏️, Artist / Art Teacher

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

8 Einheiten (1 Std. 10 Min.)
    • 1. Die Color von PicasSO lernen

      3:21
    • 2. Wahres Grau verstehen

      3:10
    • 3. Zeichne und lege dich mit echten Greys

      12:03
    • 4. Wie hat Picasso Farbe verwendet

      2:10
    • 5. Malen mit Picasso

      22:41
    • 6. Picassos Farbauswahl

      9:56
    • 7. Warum Picasso Loved Cadmium Red

      12:38
    • 8. Letzter Schliff

      3:33
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

334

Teilnehmer:innen

4

Projekte

Über diesen Kurs

Lerne, wie du eine von Picasso Lieblingsfarbkombinationen von deiner Kreativität verwendest.

Dieser Kurs ist für dich, wenn du dir ernsthaft ausweitest, dein Wissen in der Farbe zu erweitern und zu lernen, wie du sie effektiv in den Bereichen der Kunst oder des Unternehmens verwendest, mit dem du gerade art Verstehe jetzt, da die Farbe für dich funktioniert oder die mit dir angehen kann.

Dieser Kurs ist perfekt für alle, die Farbe für die Kulinarik, das Grafikdesign, die Fotografie, das Designdesign, das Schmuckdesign oder eine der besten Kunst.

In diesem Kurs lernst auch, wie Picasso mit der reinen Farbe vertraut hat, wie Graubereiche und Gradieren (Skalen), die seine reinen Farben erzeugen können.

Der Kurs wird eine einfache Landschaft darstellen, die du in traditionellen Aquarellfarben oder Acrylfarben abschließen (Acrylfarben mit Acrylfarben mit den Aquarellfarben bis zu einer Aquarellfarbe).

Die Demo zeigt dir, was du brauchst. Sieh dir ihn in verschiedenen Abschnitten an, wenn dir jedes Video gefällt, da jedes Video zum nächsten führt. Die eigentliche Malzeit sind etwa 35 Minuten.

2690fc3f

Es gibt keinen Grund, warum du jedes Farbmedium für diesen Kurs nicht funktionieren wirst.

In diesem Kurs ist nichts hinterlassen und immer eine helfende Hand da, wenn du nicht brauchst.

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Ron Mulvey✏️

Artist / Art Teacher

Kursleiter:in

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Die Color von PicasSO lernen: Einer von Picassos Lieblingssprüchen war : „Während andere reden, male ich.“ Wir können über Farbtheorie und -technik sprechen, aber ich werde Ihnen genau zeigen, wie man Farben und Intensitäten des Bildes auf diese Ebene nimmt . Wir kopieren nicht, wir drücken aus und wir emulieren jemanden, der wusste, was er tat. Blau bis Orange. Denken Sie daran, in unserem Bild, Blau bis Orange war einer von Picassos Tricks. Der andere Trick war blau zu grün bis orange. Das nächste, was Sie bemerken, ist, dass es eine ziemlich orange Dominanz hier unten ist, und hier haben wir wieder das Blau und die Orange. Dieses Rot, dieses Rot, dieses Rot, drei Rote, und wir werden es versuchen. Jetzt gehen wir auf die grünere Seite des Grauen. Jetzt denken Sie daran, haben Sie keine Angst, die Färbung übermäßig und stark zu setzen. Der beste Weg zu lernen ist von Menschen, die wissen, was sie tun, und wenn wir nach Picasso gehen, werden wir definitiv einige großartige Techniken lernen. Gut für Anfänger, gut für Vorschub, gut für zwischendurch. Sie können wirklich lernen, indem Sie jemandem malen zuschauen, und dann zurückgehen, zu Materialien kommen und Ihren Weg in sie erleichtern. Hab keine Angst vor Schwierigkeiten. Schwierig ist nur eine Menge Kleinigkeiten zusammen, gut gemacht. 2. Wahres Grau verstehen: Das erste, was Sie wissen müssen, ist, wie man ein Grau, ein echtes Grau macht ; nicht schwarz und weiß, sondern ein echtes Grau. Ein Rot, stell es hier rein. Ich nehme ein Ultramarin, das mir Violett geben wird. Zwei Vorwahlen geben Ihnen immer eine Sekundärstufe. Primäre Bedeutung zuerst, sekundäre Bedeutung zweiter. So einfach. Du kannst dich in der Farbtheorie verirren, das wollen wir nicht tun. Dann nehme ich ein wenig gelb und ich werde es hinzufügen und jetzt habe ich unsere tertiäre Farbe, ich denke, Sie könnten es nennen. Wir haben drei vor sich. Wenn Sie die drei Primärwerte nehmen und sie miteinander mischen, erhalten Sie eine dritte Farbe. Sie werden nicht ein angenehmeres Braun bekommen als das Braun. So braun ist wirklich ein Grau. Als nächstes, wenn wir es kühler machen wollen, fügen wir mehr Ultramarin hinzu, und es ist gut, damit herumzuspielen. Nachdem Sie das Ultramarin hinzugefügt haben, sehen Sie den Unterschied. Wir bekommen mehr in ein wahres, was wir als grau betrachten. Wenn ich das etwas Wasser hinzufüge, wirst du sehen. Nun sagen wir, ich will jetzt ein wärmeres Grau bekommen. Dann füge ich dem Grau einen Tropfen Gelb hinzu, und wir werden es versuchen. Jetzt gehen wir auf die grünere Seite des Grauen. Ich habe ein wenig rot zu diesem Anfangsgrau hinzugefügt und zurück zu den braunen, fügen Sie etwas mehr rot. Beachten Sie, dass ich jedes Mal meine Bürste putze, und da werden wir jetzt mehr rot. Lassen Sie mich versuchen, einen kleinen Tropfen blass Sie hier zu sehen, was eine starke Farbe ist, und mal sehen, was das blass oder eher als das Ultramarin macht. Jetzt bekomme ich verschiedene Grautöne. Werfen wir einen Blick auf das Bild dieser drei Farben im Grauschema davon; wie hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier, hier drin, ein bisschen reiner Farben, aber nicht viel. So lassen sich die Grautöne einfach durch Mischen der drei Primärwerte in unterschiedlichem Grad und unterschiedlicher Wärme und Kühlung verwalten . So sind einige Grautöne warm, einige Grautöne sind kühl, abhängig von der Mischung der drei Primärformen. Schwarz und Weiß sind kein echtes Grau. 3. Zeichne und lege dich mit echten Greys: Lass es uns gleich hinlegen und unser kleines Bild zeichnen, damit wir einen Stein haben. Werden Sie nicht zu pingelig, Sie sehen, dass Felsen eine, zwei, drei, vier Seiten haben . Ich habe den Felsen gezeichnet, vielleicht etwas Wasser dazugeben, um diesen Rand zu mildern. Das war's. ( Geräusch). Das ist eine erzwungene Szene. Du kannst alles nehmen, was du willst, solange wir diese Division haben. Etwas, wenn Sie eine Straßenszene oder Blumen mit einem Tisch machen, stellen Sie sicher, dass Sie eine gerade Linie haben, die in der Nähe des Fels kommt, aber nicht ganz durch sie und hüpfen Sie so über. Das Originalbild ist hier, damit wir Picassos Technik lernen und etwas von ihm lernen können. Offensichtlich weiß er etwas. Wir werden nachahmen, was er tut, nachdem das graue Gemälde fertig ist. Als nächstes ist ein interessanter Winkel mit einem Vorfall darin. Ein Vorfall ist, wenn entlang Linie gebrochen ist, wie dies hat einen Vorfall. Es ist einfach hier passiert und jetzt werde ich eine leicht abgerundete Teilung hier setzen , um den Felsen zu widerspiegeln, aber ich komme vorbei an der Mitte. Sehen Sie, vorbei an der Mitte, vorbei an der Mitte. Versuchen Sie nicht, die Mitte zu machen, die genau hier ist. Ich kann das hier sogar lassen, ist ein bisschen eine Erinnerung. Sie könnten eine Zeichenfolge zu Hause verwenden. Unser Pinsel, wir haben jetzt eine Dominanz dieser Linie gerade oder Winkel zu Winkel, zwei Geraden. Dann haben wir einen Konflikt mit diesem Felsen. Der Felsen gibt uns Konflikte, was wichtig ist, um einige Konflikte zu haben. Wir bleiben weg von der Mitte, und was ich tun werde, ist, einen Baum hier unten an die Seite der Bürste zu legen und nach oben zu schieben. Mach dir keine Sorgen, wenn es nicht gerade aussieht. Bäume wachsen nicht gerade. Eine Sache, die Sie über einen Baum wissen müssen, ist, dass er im Boden ist, so weich am Rand, selbst wenn Acryl verwendet wird, einfach ein wenig in den Boden zu bringen. Es sieht so aus, als wäre es gepflanzt. Als nächstes werde ich etwas grauer bleibe weg von der Mitte. Dieser Baum. Der nächste Baum wird noch dicker, damit ich den Pinsel nach unten drücken kann. Wenn es nicht dicker ist, kann ich es zweimal tun. So bekommen Sie ein wenig mehr Umfang, ein wenig anders als dieser. Hier oben ist einer da unten. nächste, oh, lasst uns den nächsten setzen; wir wollen nicht wie Zaunpfosten tun, richtig? Sie können diesen Marker sogar verwenden, um Ihnen zu helfen, so dass Sie unterschiedliche Entfernungen erhalten. Siehst du, okay, hier ist mein Nächstes und es ist etwas dünner. Beachten Sie, ich bekomme vertikale Stöße. Okay, ich mache meine Großen als Nächstes, der nächste wird etwas nahe dran sein. Ich werde die Dicke zu ihrem wenig dicker variieren. Ich werde ein dünnes hier reinlegen. Und ich kann das wieder in die Mitte legen. Ein kleiner hier, vielleicht ein kleiner hier in der Ferne. Jetzt werfe ich nur noch ein paar Vertikale ein. Ok. Vielleicht zwei da. Keiner auf einem Winkel noch. Ich muss einen auf einen Winkel setzen, der durch die Mitte geht. Vielleicht einer hier drüben, sehen, dass der Stein widerhallt, sehen Sie den kleinen Sweep auf dem Felsen dort. Ok. Das war's. Das ist meine Schicht, die die Mitte überprüft. Lassen Sie uns jetzt das Original überprüfen und es hier oben setzen. Du wirst sehen, dass ich hier auch nichts in der Mitte hatte. Mein nächster Schritt ist eher ein violett, grau, also füge ich etwas Rot hinzu. Denken Sie daran, reinigen Sie Ihren Pinsel, Sie möchten diese Farben sauber halten. Hier wird es ein blaues Grau und ein weiteres Rot sein. Beachten Sie, dass ich kein Gelb reingesteckt habe. Lassen Sie mich das überprüfen. Sehen Sie, ob wir mehr ein violettes Grau haben, ja. Ein wenig Wasser dazu. Nun, was ich tun werde, ist, blockieren in einigen der Abschnitte großen Raum, großes Werkzeug. Lass uns den kleinen Kerl loswerden. Du kannst diesen Weg gehen. Warum nicht ein wenig Textur da drin bekommen? Wasser ist besser, wenn es unten ist. Es wird reflektiert, wir wollen, dass der Stein abhebt. Also werde ich ein wenig dunkler neben den Felsen setzen und die Bäume sehen aus. Jetzt werde ich mehr von einem grünen Grau gehen. Ich nehme etwas Gelb, ein wenig Wasser genug, um zu bürsten. Ich denke, ich werde einen kleineren Pinsel verwenden, um die tatsächliche Farbe in. Ein wenig rot, nur ein Tropfen rot, denken Sie daran, grau braucht drei. Ich will nicht grün, grün, ich will nur ein graues Grün. Okay, los geht's. Lass es uns hier nachsehen. Ein graues Grün. Ja. Manche Leute nennen es Armeegrün weil die Armee alle Farben nimmt und sie miteinander vermischt, und sie bekommen ein grünes Grau. Von dort bekommen wir Armeegrün, also gibt es hier viel Grün. Ich werde es hier anziehen, nicht überall, nur kleine Flecken hier drin. Dann säubere ich meinen Pinsel von [NOISE] und gebe ein Paar hier durch. Einer im Wasser, was auch immer hier oben ist, geht ins Wasser, nicht in den Baum dazwischen. Vielleicht ein wenig da, kann ein wenig da sein, perfekt und Sie können die Kanten hier weich machen. Wann immer ich Wasser mache, kann ich ihm nicht helfen. Ich muss da drin etwas Weißes zeigen lassen. Also eigentlich mit Aquarellen, werde ich diese steifen Pinsel verwenden. Sie geben großartige Texturen. Okay, sieh dir das an. Habe ich bisher pingelig gewesen. Nein, immer mit dem gleichen Grau. Wir ändern es nur. Sie erhalten eine perfekte Harmonie in Ihrem Bild. Farbharmonie, wenn Sie diese graue Methode durchführen und dann die reinen Farben später hinzufügen. Das ist also ein sehr dunkles. Das ist Licht, das ich verdunkeln möchte. Was soll ich tun? Schieben Sie es hinein und dann nach oben. Jetzt siehst du, wie es hier drin sitzt. Sieht aus, als ob es feststeckt. Erweichen Sie es. ( MUSIK) Okay. Der nächste ist dieser, also lasst uns ihn variieren. Verschiedene Bäume haben unterschiedliche Farben, also füge ich ein wenig Rot zu meinem Braun hinzu, das Licht kommt aus, welchem Winkel kommt es von hier? Es scheint hier durch zu kommen, also werde ich diese Seite verdunkeln. Da gehen wir, setzen das in die nächste Ich werde eine dunkle, ziemlich dunkle vermischen. Ich werde Selo benutzen. Viel davon, siehst du. Rot oder Alizarin karminrot, reines Gelb. Jetzt sollte ich ein dunkelgraues Grün haben, das ich hier reinlegen werde. Denken Sie daran, haben Sie keine Angst, die Farbe mutig und stark zu setzen , aber behalten Sie Ihre ursprüngliche Form. Bringen wir das direkt über den Baum. Es legte ein wenig in den Baum, ein wenig in der Reflexion. Nimm das wieder hier rüber, mach es rein. Werfen Sie einen Blick auf das Originalbild. Ich fülle in einigen Bereichen über mein warmes Grau, setzen in diesem anderen grau, da gehen wir. Jetzt werde ich noch etwas mehr hier reinlegen, um es zu verdunkeln. Zum ersten Mal, jetzt in einige Oberflächenbewegung auf dem Wasser. Grün, kühl, warm, warm, wenig kühl hier drin, kühl, warm, ausgezeichnet. Ich nehme jetzt etwas von diesem Grün. Grün, Grau und Putting in erinnern Sie sich an unsere weit entfernten Bäume dort und wollen sie nicht zu dunkel. Das kommt, das sieht so aus, als gehöre es zu diesem Baum, was okay ist. Ich werde mein Grau mit etwas mehr Blau und ein wenig Grau, etwas mehr Rot verdunkeln . Ich werde meinen Pinsel auf eine kleine Rigger-Pinsel verkleinern, ideal für Waldszenen. Wir werden in ein wenig mehr rot hinzufügen, siehe passen Sie Ihre Farbe auf dem Papier. Das ist besser. Wir werden einige kleine dunkle Knoten auf den Bäumen hinzufügen. Sie können sogar eine Pfütze mit dieser setzen.Es ist großartig und nehmen Sie die es Holzende. Nennen Sie es, dass Sie tatsächlich ein großes feines Detail bekommen. Sehen Sie, dass diese aufhellen, ich werde sie verlassen. Ich werde einen hier reinbringen. Sie sind zu weit, reiben Sie es einfach mit dem Finger, na ja, das ist ein guter. Noch eine, setzen Sie kleinen Winkel eins da. Diese werden trocknen, sie geben ein wenig Textur. Pop ein paar hier rein, sehen Sie, das sind vertikale Werte. Jetzt sehen Sie, ich komme zurück zur Dominanz. Was dominiert das Bild? Vertikale, sogar als Bürsten, tippen Sie einfach so. In den Waldzweigen wachsen entweder nach unten oder oben, auf einer Kiefer neigen sie dazu, geradeaus zu wachsen. Das sieht aus wie eine Kiefer. Jetzt haben wir einige Horizontale, aber immer noch eine Dominanz der vertikalen. Pop ein wenig dunkel ist hier drin, dunkel und der Boden des Felsens, vielleicht rau die Seite des Felsens hier mit etwas Textur, sehen Sie. ( MUSIK) Dunkel ist im Wasser. Dort halten wir an und geben ihm eine kleine Pause, gehen davon weg, lassen es total trocknen. 4. Wie hat Picasso Farbe verwendet: Das ist Picasso, und wir werden eine Lektion von Picasso lernen, über den Wert von grauen und reinen Farben. Picasso kam aus einer Zeit heraus, als Braun die Farbe für Maler war. Man kann sogar sehen, dass hier noch ein bisschen übrig ist, ein wenig Realismus übrig geblieben ist. Kann nicht helfen, aber der Stuhl war braun, obwohl das Braun arbeitet mit den Haaren. Der Junge hier oder das Mädchen, er ist etwas röter geworden, aber nicht so rot wie der Ball. Das war ein mutiger Schlaganfall zu seiner Zeit. Das Schöne an Picasso ist, dass er dir bewusst zeigt, wie er mit der Farbe arbeitet. Er nimmt, dieses Rot, dieses Rot, dieses Rot, drei Rote und ein bisschen in den Händen. Er zieht dieses Rot ins Grün im Gegenteil und in ein reines Blau und dann ein graues Blau mit reiner Bräune, reines Rot. Es ist ein Grau hier, um diese Farben zu machen. Er hat das nicht zufällig gemacht. Das Grau macht das Rot auffällig, graue Farben machen echte reine Farbsynchron. Dann ist er wieder hier zu diesem Ton. Also von nur das ist alles absichtlich gemacht. Neutrales graues Kleid, warum? Macht das Rot auffällig. Grün. Woher weiß ich, dass dies ein Gegenteil ist? Woher wissen Sie es als Student? Sie sagen: „Grün ist das Gegenteil von Rot.“ Wie finden Sie es heraus? Sehr einfach, welche Farbe ist nicht in Grün? Wenn du grün machst, ist kein Rot drin. Rot muss also das Gegenteil von Grün sein. Dies ist unser Aquarell hier und Sie werden sehen, dass es keine reinen Farben gibt. Also, jetzt gehen wir zur Arbeit. Wir werden ein wenig mehr aufwerten und dann bringen wir die reinen Farben ein. Egal, ob Sie in Aquarell, Acryl oder Ölen oder Photoshop arbeiten , das funktioniert. 5. Malen mit Picasso: In einem Wald gibt es normalerweise Lichtstrahlen, also werde ich das nass lassen. Hast du gesehen, was ich getan habe? Ich habe etwas Wasser dort gelegt und dann werde ich meine Orange auf beiden Seiten nehmen. Ich will das Weiße nicht zerstören, weil ich es nicht zurückkriege. Zuerst beginne ich mit ein paar Lichtstrahlen. Ich werde diesen Abschnitt hier abdecken, ein paar wenig weiß halten, vielleicht ein bisschen gepolstert, nur um es zu brechen, ein wenig weiße Show zu lassen. Bringen Sie es hierher und lassen Sie ein paar Bereiche überspringen, wo es weiß ist. Ich gehe hier direkt über den Felsen. Aber ein wenig weiß in der Reflexion zu lassen, kann es immer später ändern. Also gehen wir hin. Das ganze Wasser wird eine Prise Orange bekommen. Nun, was das schafft, ist, was man Tonalität nennt. Tonalität in der Malerei ist nicht das Dunkel und Licht. Es ist wirklich das allgemeine Gefühl oder der Gesamtton. Sehen Sie sich den schönen weißen Fleck dort an, sehen Sie, wie die Weißen wirklich abholen. Ich denke, ich werde das tun oder wie ein großer Baum aussehen, ist ein weiß, weiß, weiß, ein wenig weiß sie sind, ein bisschen dunkler hier. Sieh mal, es sammelt sich hier. Sieh dir das an. Ich wollte es kippen, nach oben geneigt. Lassen Sie es laufen, wo es kann. Da gehen wir. Erledigt die Arbeit schneller. Trockenes Papier ist sehr wichtig, wenn Sie Schichten auf eine Wasserfarbe setzen, sogar auf einem Acryl. Nun, weil ich Acryl-Aquarelle verwende, ist die Farbe völlig im Papier. Es bewegt sich nirgendwo, wenn es trocken ist. Wenn Sie Aquarelle verwenden, je nachdem, welche Pigmente Sie verwenden, insbesondere das Granulat auf einmal, wie Ultramarin, kann das Pigment durch nachfolgende Schichten aufgenommen werden, auch wenn es trocken ist. Ich finde mit Acryl, es können Sie beginnen Ihre Tonhöhe und Aquarell und fertig mit Acryl. Acryl trocknen genau so, wie Sie sie anziehen, während Aquarelle leichter trocknen. Ich benutze Acryl-Aquarelle, das ist nur Acrylfarbe, die dünn nach unten war. Aber man könnte Aquarelle genauso gut verwenden. Lassen Sie mich Ihnen zeigen, dass hier ein Hansa Yellow ist. Was ich tun werde, ist etwas ziemlich zu nehmen, es ist ein wenig dicker, weil es über Nacht ausgetrocknet ist. Ich werde dir zeigen, wie intensiv ich das Orange machen kann. Wenn ich ein wenig dort setzen, werde ich drei Flecken auswählen, um dieses Gelb zu setzen und es dann zu einem weiteren intensiven Orange zu entwickeln. Ich werde ein bisschen hier oben legen, hier ist das Papier trocken. Dann putze ich meinen Pinsel ab und zerstreue das gelbe kleine Stück dort ins Blau. Ich werde etwas hier reinlegen. Sieh mal, wie ich es so reinreibe. Tolle kleine Technik. Ich bin mir nicht sicher, ob Sie mit Andrew Wyeth vertraut sind. Seine Technik war sehr ähnlich. Viel trockenes Bürsten und dann gießen Sie wenig Färbung, verteilen Sie es aus. Da haben wir drei schöne Gelbe, und weil wir haben, kann ich etwas mehr Wasser darauf legen, sehen Sie, und ich kann es hier runterbringen. Da gehen wir. Da auch ein bisschen durch. Wenn es also etwas dick wird, könntest du aus einem Bereich aufstehen. Sieh dir die schöne Orange da drüben an, siehst du. Das ist das Weiß des Papiers. Denken Sie daran, mit einem Aquarell, lassen Sie ein wenig weiß. Wir verteilen das Gelb herum, sehen Sie. Wenn es sich nicht ausbreiten will, nur um ein wenig Wasser zu geben. So zerstreuen wir das Gelb. Versuchen wir es mit Blau. Also, jetzt werde ich etwas Ultramarin nehmen. Ich setze ein bisschen auf, nur um es dir zu zeigen. Es ist nicht zu dünn. Ich habe ein bisschen reingesteckt, sehen Sie, das ist ein reines Blau, das oben sitzt. Dann werde ich es mit Wasser verteilen. Beachten Sie, dass Farbe etwas dunkler wird, wenn Sie Wasser darauf legen, sehen Sie. Aber wenn das Wasser trocknet, wird es zurück zum matten Finish gehen. Das verwirrt Menschen mit Acryl, sie sehen dunkler aus, wenn man Wasser darauf legt. Aber du wirst sehen, wie ich das ausbreitet, genau wie Picasso. Er hat ein bisschen in reinem Blau gelegt. Dann lassen wir das so blau trocknen und natürlich bringen wir einige angepriesen hierher. Einfach, weil das, was da ist, hier sein muss. Also klopfen sie es und sehen, es um das Gelb zu klopfen. Ich bin mir sicher, dass Picasso etwas aufgepasst hat, als er malte. Es sieht so aus, als wäre es gerade passiert und er hat einfach mit seinem Pinsel herumgeschlachtet. Das stimmt nicht ganz. Ich sehe ein wenig dunkel dort, steckte es hinein, und ich benutze eine kleine Strenge Bürste, die diese Dekoration genannt wird. Dekorieren ist sehr wichtig, wenn Sie malen. Ich bin auf der Suche nach blauen Gebieten. Ein wenig Blau reinlegen. Es muss nicht viel sein. Nur ein bisschen. Ich dekoriere mein Gemälde mit kleinen Flecken. Ich habe ein paar mutige Dinge getan. Jetzt muss ich ein paar kontrollierte Dinge tun. Alles geht in Richtung eines interessanten Bildes. Da gehen wir, ein paar blaue Striche da drin, direkt in den Baum. Hier haben wir ein bisschen Spaß. Spaß ist immer, wenn man wirklich eine Farbe herausbringen kann. Also das definitiv rot. Das wird unser roter Abschnitt sein. Also werde ich mein Rot rüber bringen. Es ist nur ein einfaches Alizarin Purpurrot, das keine gute Orange macht. Du kannst ein Cadmium benutzen, aber lass mich etwas Rot drauf setzen. Sehen Sie, wie ich ein bisschen angelegt habe. Sehen Sie, es ist cool hier. Von den Rändern, breitet es in meine Baumform aus. Weißt du was? Ich werde mit einem ziemlich intensiven Rot gehen und es lassen. Wir haben hier, was man Ponderosa Kiefer nennt. Die Ponderosa Kiefer ist voll von Orangen, Grüns und Roten. Was auch immer da ist, wird hier sein, also werde ich hier etwas Rot ins Wasser geben. Ich werde tun, was man sie verlieren nennt. Ich verliere hier das Rot in den blauen Bereich. Jetzt lege ich das Rot in den Boden des Baumes. Reines Rot hier zu einem gedämpfteren Rot hier im Schatten. Ich werde ein wenig rot hier reinlegen und es verlieren. Ich folge wirklich meiner Nase hier, was bedeutet, dass ich mir nur mein Bild anschaue. Es sagt mir mehr oder weniger, es gibt Gelb, hier ist ein Grün. Ich werde das Grün hier erhöhen, indem ich ein wenig Gelb hinzufüge. Also, jetzt suche ich nach Grüns, und ich setze etwas von dem reinen dünnen Gelb und spreche es aus. Gelb kann ein wenig böse aussehen, sieht so aus, als hätte ich Senf drauf geschüttet, wenn du es nicht richtig machst. Ich werde dieses Gelb noch intensivieren, da dies einer meiner Höhepunkte sein wird. Beachten Sie, dass ich dem Felsen noch nichts angetan habe. Diesmal werde ich das Thalo-Blau benutzen. Thalo Blau ist etwas dunkler und transparenter. Ich werde es hier drinnen aufstellen, bis zum Baum. Nur ein bisschen. Ich denke, der kleine Picasso und er würden kleine Flecken setzen und sie ausbreiten. Nun, wenn es auf dieser Seite des Baumes gut ist, wird wahrscheinlich gut auf dieser Seite des Baumes sein. Ich werde das hier reinziehen. Ich habe jetzt ein wenig Thalo dünn, ein wenig Ultramarin und eine kleine Menge Alizarin verwechselt . Wir gehen vorerst ein paar Dunkel. So können Sie sehen, dass es braucht nur einen Tropfen mehr rot, oder Anpassung dieses dunkelgrau, weil wir ein paar dunkle. Schön. Jetzt habe ich noch etwas Orange hier übrig. Ich werde eine kleine Prise davon reinwerfen, um das Blau zu neutralisieren. Nicht zu viel, sondern drei oder vier Tropfen. Mal sehen, ob sich das ändert. Das ist ziemlich dunkel. Etwas mehr. Denken Sie daran, Sie können nicht zurück, aber Sie können immer vorwärts in der Malerei gehen. Das ist besser. Was soll ich jetzt hier machen? Ich werde diesen Baum wirklich wieder in den Boden bringen. Also macht es mir nichts aus, eine Seite des Baumes zu nehmen. Das hier rein zu setzen, hier ein wenig dunkel hinzuzufügen, zu sagen, was diese Verdunkelung des Abschnitts, wird Trockenbürsten genannt, weil das Papier sehr trocken ist, und es einfach nach oben drücken, um einige grasige Texturen zu geben. Ein paar gute dunkle Abschnitte, besonders auf diesem hier, können das reinziehen , das hochziehen, das war ziemlich mutig, nicht wahr? Wie wäre es mit einem anderen, drei ist gut.Wir können noch eine versuchen. Sehr gut. Es sieht so aus, als würde mein Licht jetzt von hier kommen, nur wegen dem, was ich dort gemacht damit ich das verdunkeln kann und das ist ein wenig weiter weg. Etwas dunkler da und jetzt kann ich diesen kleinen Abschnitt hier drin bekommen. Ich kann diesen dunklen Bereich hier wirklich aufspielen. Jetzt habe ich festgestellt, dass die dunkle Seite auf dieser Seite ist. Ich dachte, es könnte von hier aus sein, aber seien Sie bereit jederzeit Änderungen in Ihrem Leben vorzunehmen und die Richtung zu ändern. Schön, dass wir fertig sind, etwas dunkler hier. Jetzt habe ich meine Reflexion. Siehst du, das geht hier, also werde ich ein wenig nachdenken. Da ist mein Baum. Ich denke, ich sollte das hier ein bisschen verdunkeln. Ich glaube nicht, dass dieser Baum dunkel sein wird, aber mein Stein, ich habe ihn mit Farbe gezeichnet, jetzt kann ich das zurückbekommen und den Stein als den weißen Teil hier etablieren. Erweichen Sie hier im Wasser ein paar Ränder. Nur mit ein wenig Wasser, erweichen Sie das Wasser mit Wasser, da gehen wir. Bringen Sie das runter, lassen Sie es fallen. Aquarelle erweichen die Ränder. Acryl erweichen die Kanten, Gemälde sind hartkantig und weich eingefasst. Da ist dieser schnelle Pinselstrich. Gehen, um einen großen Pinsel jetzt zu nehmen und ich habe mein graues Grün und verwenden Sie einen flachen Pinsel, weil Sie wahrscheinlich eine zu Hause haben und ich habe mein graues Grün dort gesetzt, aber ich werde einen Tropfen dieses dunkleren Grau hinzufügen. Jetzt werde ich ein paar dunkle Striche hier durchsetzen. Ich spritze nicht zu viel, aber es hilft ab und zu, dieses Gefühl eines Waldes zu geben. Jetzt, da ich hier verdunkelt habe, kann ich wahrscheinlich noch einen Streichen hier hineinlegen. Ich versuche, diesen Bereich hier oben zu spielen. Sehen Sie, ich will diesen Bereich hier oben verdunkeln. Ich muss hier drinnen verdunkeln. Ich habe keine Angst, einige Änderungen in meinem Bild vorzunehmen, hier ist, wo der Lappen hereinkommt. Gut. Das ist besser da, und jetzt mit einem kleineren Pinsel, etwas dunkel ins Wasser und ich beschreibe meinen Stein. Mein Felsen sieht so aus, als wäre er eigentlich im Wasser. Das wird hier trocknen. Legen Sie noch ein kleines Stück da rein, etwas dunkler. Erinnerst du dich an die kleinen Zeilen, die wir vor langer Zeit eingesteckt haben? Da gehen wir. Ich glaube, das kann ich trocknen lassen. Denken Sie daran, dass die Dinge anders aussehen, wenn sie trocken sind. Setzen Sie noch ein wenig dunkel hier rein. Ich meine, wer weiß? Es könnte ein Busch sein, was auch immer. Ich werde es direkt auf den Boden bringen und wahrscheinlich dort. Lassen Sie das trocknen. Leg noch ein kleines Rot da rein. Das war's, jetzt ist die Seite etwas zu scharf und ich denke, dass wir für eine Minute getan haben, was wir hier tun müssen. Das ist toll, das Grün dort. Nehmen wir ein bisschen von da, das wird das Grün zerstreuen. Siehst du, ich lasse es einfach rein, also ist es ein bisschen reiner Farbe da drin. Das wird wahrscheinlich sehr gut sein, wenn es trocken ist. Nur noch ein bisschen dunkel, da. Machen Sie eine Pause davon und lassen Sie es trocknen. Manchmal muss man sich wirklich an den Dingen halten. Ich nehme wieder meine Strenge Bürste und ich erstelle oder verstärke einige der vertikalen Dominanz im Bild mit nur ein paar kleinen Wasserhähnen, verstehst du? Ich kann einige dieser Formen näher bringen. So wie da, ein paar Dinge kaputt zu machen. Das ist wahrscheinlich noch ein bisschen nass. Sieh dir das an, es gibt ein bisschen Rot am Ende dieses Pinsels, also macht er ein paar tolle kleine orangefarbene rote Flecken. Das ist okay. Sie können auch aus diesem Blickwinkel kommen. Schlag ein paar rein. Erinnerst du dich an die kleinen Spuren, die wir vorher gemacht haben? Ich bin wieder etablieren, ich kann sogar das über ein wenig mehr bringen. Gibt ein wenig mehr Präsenz durch Verlängerung der Länge. Beachten Sie, dass ich nur den Pinsel ziehe, ich klopfe ihn nicht oder versuche, ihn zu kontrollieren. Ich arbeite nur mit dem Pinsel wie ein Werkzeug. Zwei Markierungen sind großartig in einem Gemälde. Zwei Markierungen geben Ihnen eine konsistente Einheit in Linie. Sieh mal, wie der Baum jetzt versteckt ist, das gefällt mir. Ich füge hier meine letzte kleine Dunkelheit hinzu und wieder einmal, Zeit, es trocknen zu lassen, fächern und ein wenig rot in hier und da zu fallen. Später, das nicht trocknet, werde ich es mit ein wenig gelb übergehen, um es Oranger zu machen, Hinzufügen ein paar kleine rote Flecken hier oben im Wald. Viel Rot im Wald auch im Sommer. Neutralisieren Sie dies ein wenig mit etwas Orange. Perfekt. Ich sehe einen kleinen Bereich dort, der Kühlung braucht, genau hier drin, um es mit etwas reinem Blau abzukühlen . Ich werde in ein paar kleinen reinen blauen Abschnitt knallen, sehen Sie? Denken Sie daran, dass das Blau in Grün oder was auch immer geändert werden kann, wann immer jedoch. Lassen Sie uns hier oben in der Nähe der Spitzen der Bäume etwas Blau setzen . Da gehen wir. 6. Picassos Farbauswahl: Mit einem Aquarell können Sie die Weißen nicht zurückbekommen , wenn Sie sie übermalt haben, besonders mit Thylacin. Aber Sie können eine kleine Operation machen, um etwas davon zurückzubringen. Das hat eine geradlinige Stufenrate mit dem Baum. Also, was ich tun werde, ist, dass ich eine Rasierklinge nehme, weil es 140 Pfund Papier ist, ich werde nur skizzieren, und ich bemerkte, dass es verstopft ist, also ändern Sie es. Ich werde nur so einen Vorteil bringen. Nur um diese gerade Linie loszuwerden. Ich muss nicht viel tun, ich muss es einfach so über oben bringen. Das sollte ein wenig von dem Papier aufnehmen , um die gerade Kante hier loszuwerden. Dann könnte ich einfach die volle Klinge nehmen, das Zeug oben abziehen, ein kleines Stück Sandpapier nehmen, sehr klein, einfach weich machen. Da gehen wir. Weiche Bürste und jetzt haben wir die gerade Linie losgeworden, die im Einklang mit diesem Baum war. Wir können das später ausfüllen und selbst wenn wir ein wenig mehr Rasierklingen in den Stein stecken müssen , können wir das. Ich habe eine Menge Blues auf meinem Bild. Also werde ich jetzt eine anständige Orange vermischen. Nicht nur eine dünne Orange, ich werde eine starke Orange vermischen. Da ist also mein Rot. Ich werde diesen Pinsel benutzen, um etwas Gelb zu setzen. Ich gieße nur etwas Gelb ein. Ich mag diese kleinen Rührbecher. Sie waschen sich gut. Nun, das ist eine rote Orange und ich will mehr von einer gelben Orange. Also bin ich etwas mehr gelb drauf. Ich werde das da lassen und sehen, was dort passiert. Jetzt habe ich meine Orange. Nun, normalerweise, wenn Sie einen großen Pinsel wie diesen voller Farbe haben, werden Sie natürlich etwas davon abwerfen wollen, denn es ist zu viel für das, was wir tun. Wir werden diesen großen Pinsel im Grunde als Werkzeug anstelle von Strichen verwenden. Also schaue ich mir mein Foto an. Ich werde den Pinsel als Werkzeug verwenden. Ein paar Striche. Ich werde denken, ich benutze einfach meinen Finger dafür. Putting einige kräftige Orangen auf mein Bild. Nicht überall, nur an bestimmten Orten. Warte darauf, dass etwas auftaucht. Das wird mich leiten. Der Felsen sieht etwas besser aus. Sehen Sie, wie es sich jetzt bewegt. Ich fange an, mich etwas selbstbewusster zu fühlen. Das Orange über dem Blau macht eine gute braune Farbe. Ich lasse ein wenig weiß. Zieh ein bisschen in den Boden meines Felsens. Setzen Sie es in die Reflexion. Jetzt werde ich den großen Pinsel weglegen, eine kleinere Bürste nehmen und wo ich die Kanten weich machen und an einigen Stellen vermischen möchte. Ich werde das so lassen. Ich nehme eine kleinere Bürste. Ich denke genau hier unten, ich werde eine starke Orange bekommen. Sie keine Angst orange, wie ich bereits sagte, verwenden Sie es einfach. Das ist eine große starke Orange. Ich bin ein bisschen in meinen Felsen gekommen, was okay ist. Denken Sie daran, das Weiß ist wichtig. Mal sehen, was dort passiert. Ich will den weißen Rand auf dem Felsen nicht verlieren. Jetzt denke ich an die Burg Grauzone, die Orangen treffen ein sehr schönes Grau und heben sich in bestimmten Bereichen ab, sehen viel besser aus. Ich nehme einfach ein bisschen Blau, komm hier runter. Der Abschnitt da oben und da. Verdunkelung bestimmter Teile des Waldes. Nun, das ist ziemlich dunkel. Also putze ich meine Bürste ab. Wir kommen direkt zum Baum dort und lassen die kleinen weißen Flecken dort zurück. Hier runter auf die Spitze, um ein paar Dunkelheit im Wald zu bekommen. So ist der obere Teil des Waldes in der Regel etwas dunkler weil alle Blätter dort oben sind, Äste. Die besten Dunkel sind transparente Dunkel für Aquarell. Also werde ich ein wenig Fallo mit ein bisschen Ultramarin nehmen und ich werde das Alizarin nehmen. Natürlich bedeuten dunklere Farben in Aquarell weniger Wasser. Dann ein Tropfen des Gelben. Da haben wir also die drei Farben, die Grundfarben, die wir verwendet haben, und ich werde jetzt überprüfen und sehen, wie dunkel sie sind. Ein bisschen zu gelb. Ich meine, blau und ein bisschen mehr rot. Ich bin fast aus dem ursprünglichen Rot, das ich gemischt habe. Ich werde es überprüfen. Nicht so schlimm. Ich gehe damit. Ich kann mich jetzt hier bewegen und trügerische Bürste, es hält tatsächlich ziemlich viel Wasser, und ich verdunkle nichts, was nicht schon oder noch nicht verdunkelt ist. Denken Sie daran, ich kann die Art und Weise ändern, wie etwas aussieht, mit einer Glasur. Jetzt kann ich ein paar von diesen kleinen Jungs sehen. Sie können wie zerbrochene kleine Bäume im Wald sein, die Vertikale. Nun ist die Sache mit diesen Bürsten ist, dass sie gut funktionieren sie einfach so niederlegen. Denken Sie an unsere Zweige. Manchmal kann man einfach nehmen, der Pinsel ist sehr flexibel, und blättern Sie es so. Gibt dir einen anderen Blick. Da sind wir also. Da ist unsere Kiefer. Machen Sie nicht alle Ast von der Seite kommen, macht einige von ihnen kommen aus der Mitte des Baumes, wie genau dort. Das ist die Mitte. Einige kommen von den Rändern. Einige kommen aus der Mitte, einige sind kurz, andere klein. So etablieren einige Dunkelheit in Ihrem Bild wird es aus diesem mittelmäßigen Wert von nur Licht und Medium bekommen . Siehst du, ich fange an, mein Bild wieder zu mögen. Es ist wirklich, wie sie zu sagen pflegten, eine Liebes-Hass-Beziehung. Eine Minute, in der du es liebst, den nächsten Minuten hasst du es. Eine Minute sollte sich sicher fühlen, nächste Minute fühlen Sie sich unsicher. Ich habe das Gefühl, dass ich dieses Bild hier etwas Lohnenswertes getan habe , indem ich ein paar dunkle Dinge aufbaute. Ich werde mich nicht allzu mitreißen. Aber ich bin froh, dass ich ein paar Dunkel aufgebaut habe und ich werde sie einfach für eine Minute sitzenlassen sie einfach für eine Minute sitzen und noch eine kleine Pause machen lassen. 7. Warum Picasso Loved Cadmium Red: Denken Sie daran, die Absicht dieser ganzen Klasse ist nicht aus den Augen zu verlieren, wer uns hier lehrt. Das Gemälde, das Picasso gemacht hat und das nebenan setzen, wird Ihr Vertrauen wiederherstellen, dass Sie in die richtige Richtung gehen. Manchmal lenken uns diese kleinen inneren Stimmen in die falsche Richtung. Also wenn ich das wieder dorthin setze, wo es beabsichtigt war, schaue ich, dass dieses Blau oder das stärker ist und das letzte blau und dunkler ist. Also Abstufung, halten Sie das Wort in Ihrem Kopf, Grading oder Skalierung. Da ist das Ultramarinblau. Das braune Hemd kam schön heraus. Lassen Sie uns etwas mehr von der helleren Orange hier suchen, sehen Sie. Wir werden die Orange hier und vielleicht sogar hier skalieren. Nun, das ist fast identisch mit irgendwo zwischen diesen beiden. Wir sind wieder auf dem richtigen Weg. Nun, mit Acryl, natürlich, können Sie weiß mit Ihren Farben mischen mit Aquarellen, die wir nicht tun. Aber wir können immer noch dickere Farbe mit Aquarellen verwenden, solange die Farbe mit etwas Wasser verdünnt wird, bist du okay. Ich werde sogar die Oberseite meines kleinen Joghurt-Behälters verwenden, hier ist ziemlich dick. Also werde ich etwas Wasser hinzufügen, oder Sie können es trocknen, wie ich sagte, Andrew Wyeth würde es auf ein wenig dicker legen und dann trocken bürsten. Aber um eine Orange stark zu machen, und wir werden einen Abschnitt auswählen, der genau hier sein wird. Wir werden versuchen, diese Orange hier zuzuordnen. Also, was ich tun werde, ist, dass ich ein bisschen von dem Gelb auf und dann nehme ich meinen kleinen Pinsel, der ihn darüber dünnt. Dann noch eine Anwendung. Wenn das trocken ist, legen wir etwas Rot darüber. Jetzt werden wir sehen, wie das dort funktioniert. Suchen wir nach einem Ort, an dem es etwas leichter ist. Oh, wie wär's mit hier drin? Sieh dir das an. Nun, das hat das schön rausgebracht. Sieh dir das an. Gehen wir auf der Suche nach etwas dünneren Orangen. Siehst du Bringen Sie das schön auf. Lasst uns das Gelb hier auf das Gelb setzen. Sieh dir das an. Lasst uns ein bisschen drauf setzen. Es gibt eine, ich werde ein bisschen hier reinlegen. Ich habe jetzt eine gute Zeit hier. Nun, ich möchte, dass Sie dieses Wort wiederholen, ist sehr wichtig. Das Wort ist verschönern, dekorieren. Dekorieren ist wichtig in Ihrem Bild. Dekorieren besteht aus dem Hinzufügen von Berührungen. Kleine Nuancen, die von warm bis kühl sind. Siehst du, hier ist cool und warm hier. Ich ziehe jetzt ein bisschen an. Das ist mein letztes Video, das ich benutzen werde, wird hier sein und ich werde dies zu meinem Benchmark machen, Orange genau dort. Ich bringe das Cadmium-Rot raus. Unser Azorot ist großartig. Quinacridon rot ist ein weiteres großes Rot. Aber Cadmiumrot ist Cadmiumrot. Jetzt wird eine Röhre Cadmiumrot für Aquarelle Ihr Buch 27 Jahre dauern. Du brauchst es einfach nicht zu viel. Es ist in der Regel die untransparentesten Farben, die Sie finden können, aber es ist wirklich ein wunderbares Rot. Also, jetzt, was ich tun werde, wird Ihnen zeigen, wie man eine dickere Aquarellfarbe verwendet oder wenn Sie Acryl Aquarelle, eine dickere Acryl-Aquarellfarbe. Also bin ich zu etwas Cadmium gegangen, und ich werde es an einen Punkt stellen und mal sehen, was es tut. Dann dünne ich die Kanten, nur weil es ein Aquarell ist, und ich werde noch einen kleinen Fleck darauf setzen. Jetzt fange ich an, andere Rotweine zu sehen, die abgeholt werden können. Bedeutung hervorgehoben, oder in Dominanz gebracht. Da ist ein Kleines. Waren Sie schon mal im Wald, es gibt alle Arten von Farben. Sie sind einfach nicht alle am selben Ort. Also stelle ich gerne drei dort hin. Das war nicht zu schlau, also klopfen wir es einfach mit einem Lappen aus. Da gehen wir. Nun, was ich hier mache, ist, dass ich es wirklich ausdünne, es auffächere. Dies wird einen Baum darstellen, der vielleicht die Rinde von ihm hat, das Cadmium. Da gehen wir. Da ist noch ein bisschen mehr. Ich werde es hier in den Schattenbereich stellen. Das wird hier wirklich abheben. So können Sie Aquarelle ein wenig dicker verwenden, solange sie ausgedünnt sind. Gouache würde auch daran arbeiten. Oder wie ich sage, Acryl würde funktionieren. Ich habe ein schönes kleines Muster hier und vor allem auf der Seite meiner Kiefer. Denk dran, das wollten wir machen. Nun, das ist trocken aufbürsten schön. Sehen Sie die Bürste beschleunigt. Hier hören Sie zu. Da gehen wir. Das ist genug zufällige kleine Punktrate hier drin mit dem Rand des Pinsels, da. Ich verlasse das, das reicht vorerst von diesem Rot. Es ist in Ordnung, wenn Aquarelle undurchsichtige Abschnitte haben, müssen sie nicht 100 Prozent transparent sein. Es gibt einen Charme zu einem 100 Prozent transparent, aber es gibt auch eine Solidität zu ein wenig Undurchsichtigkeit. Also, was ich tun werde, ist ein wenig von diesem Blau in mein Rot zu mischen , weil ich genug von diesem Cadmium-Rot hatte. Ich will es nicht übermäßig verwenden, aber es wird eine tolle Farbe machen. Siehe Cadmium und Ultramarin oder Thelo. Die Cadmiums machen wundervolle Brown sogar Block, weil sie so dick sind, sie eine wunderbare Dunkelheit erzeugen. Lassen Sie mich nun ein wenig von diesem Dunkel nehmen und es mit meinem Strenge Pinsel in Abschnitte des Gemäldes fallen lassen . Denken Sie daran, dass die Farbe fließbar ist. Es gilt also immer noch als Aquarell. Ich werde die Spitze dieses Baumes dunkel machen und noch ein paar Äste herauskommen. Zweige in der Regel im Wald sind gebrochen, aber ich werde das hier lange machen. Einige von ihnen sind ziemlich lang. Das kommt angespannt. Was ich tun werde, ist, dass ich auf einer Seite des Baumes dunkel werde, und dann werde ich meinen kleinen Pinsel nehmen und den Rand federn. Sehen Sie sich das Rot an, sehen Sie sich das rote Zeichen an. Denken Sie daran, Färbung muss nichts sein, es kann einfach da sein. Ich gehe jetzt wirklich für meine dunkelsten Dunkelheiten. Das ist meine Kiefer. Ich könnte etwas Textur in der Kiefer bekommen, indem ich so gehe. Geben Sie ihm etwas Rinde Textur. Wir haben nicht wirklich viel auf Textur eingegangen. Das gefällt mir. Jetzt ziehen wir zurück in ein paar Gegenden hier drin. Meine dunkelste Dunkelheit wird diese Farbe sein, das Cadmiumrot und das Thelo Blau oder Ultramarinblau. Ich mag diese fast L-Form hier. Ich weiß nicht warum, aber das tue ich. Reiben Sie es mit Ihren Finger. Genau hier drin. Ein paar kleine Risse im Fels oder im Wasser. Darks sind wirklich aufregend, wenn man sie kriegen kann. Da gehen wir. Ich denke, das reicht für den Moment. Die sind ein bisschen zu nett. Du knallst sie ein bisschen auf. Siehst du Bringen Sie sie direkt da rein. Vielleicht lassen Sie sie sich dort etwas größer bewegen, damit es aussieht, als würde es vorwärts kommen. Leg den Baum wieder in den Boden. Denk dran, wir haben dieses Bild nicht mal richtig verglast. Du kannst das einfach nicht in einer 15-minütigen Klasse machen. Tut mir leid, ich kann Ihnen zeigen, wie man in 15 Minuten einen Baumzweig macht, aber um tatsächlich etwas zu lernen, das bei Ihnen bleiben wird , muss die Klasse etwas länger dauern. Das ist genau so, wie es sein wird. Harte Kantenlinie brechen sie auf. Lassen Sie es nicht, holen Sie ein wenig Textur da rein. Gut. Hier ist eine sehr handliche Bürsten. Was ich tun werde, ist ein bisschen von der Dunkelheit zu nehmen, die wir da reingelegt haben. Ich werde es hier und das hier durchziehen. Lass es für eine Sekunde sitzen. Verbreiten Sie es hier, weil das Teil der Reflexion ist. Dann erweichen Sie die Kanten hier, was mit Aquarellen sehr einfach ist. Reflexionen sind immer ein wenig weicher als die Spitze. Jetzt habe ich noch ein paar Vertikale hier. 8. Letzter Schliff: Reinigen Sie einige Kanten. Die scharfe Klinge ist das, was Sie wollen, keine langweilige. Was du tust, ist nur einige weiße Bereiche mit deiner Klinge auszuwählen, um sie zu erfassen. Ein wenig sauberes Aussehen. Ich ziehe es nur rein, ein paar Kratzer hier und da. Nicht zu viel. Stellen Sie den Winkel hier ein. Wir haben einen hier herumgebracht. Nur ein wenig weiße Akzente. Da gehen wir. Sie können es sogar so an der Seite eines Baumes runter ziehen, um ein wenig Erleichterung zu bekommen. Das ist ein 140 Pfund Papier. Kann ein wenig am Rande eines Zweiges so aufnehmen und ein wenig Licht aufnehmen. Ein paar wenig Licht da. Zieht es vorwärts durch die Bäume hier. Wenn du zu viel gehst, wird es übertrieben. Reinigen Sie eine Kante wie dort, dieses Papier ist ziemlich dick. So sieht es toll aus. Setzen Sie ein wenig Reflexion in ihre, perfekt. Ich denke immer noch, dass das nur ein wenig verdunkeln muss, bevor wir das Band abnehmen . Richtig, du bist da. Es ist sehr offensichtlich, was wir dort tun müssen. Wir nehmen etwas von unserem blauen und nicht zu dick. Aber wir werden unser Blau da reinnehmen, genau wie Picasso. Legen Sie das alles hin. Jetzt hebt sich der Felsen ein wenig mehr hervor. Wir wollen vielleicht etwas mehr so blau hier drüben setzen. Das ist offensichtlich blau verblasst. Sehen Sie, wie das aufnimmt. Habe das Blau auch. Boden des Felsens dort. Das ist gut. Noch eins hier. Sie keine Angst, ein paar Kleinigkeiten einzupacken. Da gehen wir. Dick tief weg, der Moment der Wahrheit, es wird den Rand finden. Das hier ist der letzte Teil des Bandes und ich habe es unterschrieben. Das Band ist eine kleine Zeremonie und wir ziehen das Band immer vom Bild weg. Da gehen wir. Wir haben es geschafft.