Professionelle Outdoor & Natur Fotografie 2: Komposition verstehen | Charlie Borland | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Professionelle Outdoor & Natur Fotografie 2: Komposition verstehen

teacher avatar Charlie Borland, Professional photographer for over 35 years

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

8 Einheiten (55 Min.)
    • 1. Einführung

      0:53
    • 2. Übersicht der Naturfotografie

      9:36
    • 3. Einführung in die Landschaft Komposition

      4:43
    • 4. Framing Komposition

      7:55
    • 5. Führende Linien Komposition

      7:55
    • 6. Muster Komposition

      10:27
    • 7. S und Z Komposition

      6:59
    • 8. Negative Raumkomposition

      6:51
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

359

Teilnehmer:innen

--

Projekte

Über diesen Kurs

Dieser Kurs umfasst die Naturfotografie und Komposition genauer. Die enthaltenen Videos werden viele Methoden der Anordnung von Themen in großartige Kompositionen untersuchen, die am besten sehr vermarktet sind

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Charlie Borland

Professional photographer for over 35 years

Kursleiter:in

Charlie Borland has been a commercial and stock photographer for over 35 years. Based in Oregon, his clients include Xerox, NW Airlines, Fujitsu, Tektronix, Nike, Blue Cross, Nationsbank, Precision Castpart's Corp., Mentor Graphics, Texas Instruments, Pacificorp, Cellular One, Sequent Computer, Early Winters, Cascade Bancorp, and AGC. He has won numerous awards for his photography and received recognition for annual reports he has photographed.

His imagery has been used thousands of times worldwide, including National Geographic Adventure and Traveler, Outside, Women's Sport and Fitness, Newsweek, TV Guide, CIO, Sports Illustrated for Women, Time, Backpacker, Sunset, American Photo, Outdoor Photographer, Eco Traveler, Southern Bell, to name a few.

Charlie has been teaching... Vollständiges Profil ansehen

Skills dieses Kurses

Fotografie Kreativ

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Ich bin Charlie Borland und fotografiere seit über 35 Jahren professionell im Freien. Und weil ich diese Erfahrung mit Ihnen teilen möchte, habe ich eine Reihe von kurzen Kursen erstellt, wie man ein professioneller Outdoor- und Naturfotograf wird . Und das ist Teil zwei. Wenn Sie planen, Fotografie dort zu verkaufen, viele Dinge, die Sie beachten müssen, und man ist, dass viele Fotografien, die sehr gut verkaufen, große Kompositionen haben . In diesem kurzen Kurs werde ich Ihnen viele Beispiele für Komposition in verschiedenen Formen zeigen. Demonstranten, naja, mit Bildern, die ich aufgenommen habe, die gut verkauft und veröffentlicht wurden. Was Sie am Ende dieses Kurses gewinnen werden, ist ein solides Verständnis der Komposition um Ihnen zu helfen, wenn Sie auf dem Feld sind, sehen Sie Ihre Themen viel besser und auf eine leistungsfähigere Art und Weise, und hoffentlich erstellen Sie Bilder, die Sie ein Haufen Geld. Also lasst uns loslegen 2. Übersicht der Naturfotografie: Also hast du kürzlich ein paar gute Dinge passieren lassen. Sie haben eine Auszeichnung gewonnen oder jemand hat Sie für einen Druck bezahlt, um an ihre Wand und online zu setzen. Du erhältst nichts als kostenlose Kommentare zu deiner Fotografie. All diese guten Dinge haben dein Ego gestreichelt und dich in deinem Streben motiviert, Fotografie zu deiner Karriere zu machen . Wie die meisten von uns lieben Sie die Natur und Natur, und Fotografie scheint eine natürliche Art, weiter zu fotografieren und etwas Geld aus Ihren Bemühungen zu verdienen . Ich persönlich glaube, dass die meisten professionellen Fotografen Landschaften, Natur und Tierwelt fotografiert haben. Viele vermarkten ihre Fotografie, um Einkommen zu generieren, und so ist es natürlich anzunehmen, dass Outdoor- und Naturfotografie ein sehr wettbewerbsfähiger Bereich ist , um Geschäfte zu machen und ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Und das ist die Wahrheit. Da Sie in dem Kurs so weit gekommen sind, dass es ziemlich offensichtlich ist, das ist, was Sie tun wollen , und das macht heute den ersten Tag Ihrer Fotokarriere. Jetzt ist es an der Zeit, etwas zu unternehmen. Sie müssen entscheiden, was Sie fotografieren und für welche Märkte Sie schießen werden . Schauen wir uns also einige der Themenbereiche an, auf die Sie Ihre Kamera fokussieren können. Wildtiere sind sehr beliebt, und es ist verständlich, warum dies ein Nischenmarkt ist, und es könnte die kleinste Marktkategorie in der Naturfotografie sein. Es gibt schon viele fabelhafte Tierfotografen da draußen, die die Mehrheit der Aufmerksamkeit bekommen . Einige von ihnen sind Wildtierbiologen, die sehr gut darin sind, ihre Themen zu fotografieren , während sie dort draußen sind, um spezifische Tierarten zu erforschen. Und für diejenigen, die sich nicht ins Feld wagen können oder wollen, gibt es Wildtierfarmen, die es Fotografen ermöglichen, Wildtiere in kontrollierten Situationen zu fotografieren . Und einige der Einstellungen sind ziemlich realistisch. Einige Tierfotografen weigerten sich jedoch, jedoch, in Gefangenschaft lebende Tiere zu schießen, und einige Fotokäufer weigerten sich, Bilder von Wildparks zu kaufen. Die Ethik, ob dies zu tun ist oder nicht, liegt an jedem Fotografen. Aber Wildfarmen machen es einfach, spektakuläre Tierwelt zu erreichen. Nur verstehen, dass viele Verlagsmärkte wissen wollen, ob die Bilder in der Wildnis oder in Gefangenschaft die Nationalparks. Dies ist ein riesiges Themengebiet, das einfach auf der Größe des Nationalparksystems in den Vereinigten Staaten und in weiten Teilen der Welt basiert. Einige der größten Landschaften wurde in Parks und diese Luft erhalten, oft die meisten Spaß zu fotografieren. Es ist ein ziemlich großer Markt, weil Amerika und die Welt ihre Nationalparks liebt. Und es gibt eine riesige Industrie, die Produkte schafft, um Touristen zu verkaufen, die diese Nationalparks besuchen , von Zeitschriften bis zu Büchern, Kalendern und anderen verwandten Produkten. Sie alle veröffentlichten Fotografien aus dem Nationalparksystem, was dies zu einem guten Markt, aber auch extrem wettbewerbsfähigen Kategorie für Naturfotografen . Es gibt viel mehr für den Naturfotografen zu fotografieren, einschließlich Wildnisgebiete, staatliche und lokale Parks, Flüsse, Seen, Wasserfälle, Ozeane, Unterwasser botanische Gärten, Insekten, Blumen und andere Naturthemen. Und gelegentlich gibt es einen Bedarf für diese Mawr aus dem Weg oder weniger bekannte Orte. Denken Sie für einen Moment an Wildnisgebiete. Viele von ihnen benötigen Zugang entweder zu Fuß oder möglicherweise ein Pferd oder sogar ein Lama, aber sie erfordern umfangreiche Anstrengungen, um dorthin zu kommen, wo einige der besten Senioren ist. Das macht viel Sinn, wenn Sie in der Lage sind, diese Art von Arbeit zu tun, als je weiter Sie gehen, desto weniger Konkurrenz Sie für schöne Fotografie von diesen abgelegenen Orten haben. Ein weiterer Ort zum Nachdenken ist der Grand Canyon. Eine nationale Ikone zu sein, hat sicherlich auch viele potenzielle Märkte, um die Fotografie zu verkaufen . Denken Sie nun an die Stadt in der Stadt, in der Sie leben. Es wird höchstwahrscheinlich lokale Attraktivität haben, mit der Ausnahme, dass vielleicht irgendwann die Straße hinunter, dass City Park in einer Zeitschrift zu sehen ist . Wegen all der tollen Wanderwege, die er hat, oder der Vogelbeobachtung oder ähnliches, wird der Grand Canyon über längere Zeiträume eine Menge Nachfrage haben. Während die Notwendigkeit von Fotografien des Stadtparks in Ihrer Stadt nur ab und zu passieren , meisten Landschaftsfotografen all diese Themen, um eine vielfältige und breite Datei von Bildern zu halten . Und Sie können das Potenzial für die natürlichen Gebiete in der Nähe Ihres Hauses nicht übersehen, ein Teil des lokalen Helden zu sein. Nach vielen Jahren in Portland, Oregon, Oregon, gibt es wunderbare fotografische Möglichkeiten innerhalb einer Stunde von der Stadt, darunter der Strand, der berühmte Mt Hood, die Columbia River Gorge und kleinere State Parks. Dann gibt es die Stadt, die Parks hat, diese ländliche Eiche, Weizenfelder und landwirtschaftliche Szenen, alle innerhalb einer Stunde von der Stadt Alle diese Bilder wurden für den Gebrauch lizenziert. Und wenn Sie die Konzepte betrachten, über die wir zuvor gesprochen haben, dass Sie auf diese Bilder anwenden könnten , na ja, sie könnten einfach überall hin mitgenommen werden. Es gibt eine Eiche oder landwirtschaftliche Szenen. Gärten sind ein weiteres großartiges Thema, das ich für Naturfotografie halte und oft von vielen Fotografen übersehen. Die meisten von ihnen bevorzugen die Nationalparks in den wilden Gebieten, Aber Gärten ganz in der Nähe zu Hause haben sicherlich große Märkte. Wenn Sie sich die Zeitschriften ansehen, die Gartenfotografie wie Sunset Magazine, Better Homes and Gardens, House Beautiful, Martha Stewart Living und andere Publikationen verwenden viele dieser Arten von Bildern. Meine gute Freundin Janet Lottery ist spezialisiert auf Gartenfotografie. Sie hat viele Bücher zu ihrem Kredit, sowie eine Liste von kommerziellen Kunden, die sie mieten, um Gärten zu fotografieren. Dazu gehören Saatgutunternehmen, Boden- und Düngemittelunternehmen und vieles mehr. Und sie alle nutzen Gartenfotografie, um ihre Produkte und Dienstleistungen zu bewerben. Denk einfach darüber nach. Möchten Sie lieber Gärten für $1000 pro Tag fotografieren oder ein Gartenfoto an einen Kalender für $200 verkaufen ? Nun, sie sind beide attraktiv, also denken Sie nur an potenzielle kommerzielle Märkte für Ihren Stil der Fotografie. Ein weiteres beliebtes und gefragtes Thema sind das, was ich Naturereignisse nenne. Mutter Natur, ihrer besten Seite, bietet einige der besten fotografischen Möglichkeiten für Outdoor-Fotografen. Dazu gehören Blitzwolken, Nebel, Gott erheben Stürme, Regen, Schnee und all diese glorreichen Naturereignisse sorgen für große fotografische Themen. Wenn sich das Wetter stärker ändert, ist es an der Zeit, Ihre Ausrüstung zu schnappen und auszusteigen. Sie sollten nicht nur nach Bildern suchen, die Ihren Bereich unter diesen Bedingungen darstellen, sondern auch Bildern, die anonym sind, wie dieser Baum im Schnee. Es könnte von überall sein oder Blitz gegen den Himmel könnte auch von überall sein. Es gibt einfach keine erkennbaren Wahrzeichen innerhalb dieser Fotografien, und das macht ihre Attraktivität noch breiter. Wir sehen auch jeden Frühling erschreckende Bilder von Stürmen und Tornados und Sturmjagd, da ein fotografisches Unterfangen sehr populär geworden ist. Wenn Sie ein Adrenalin-Junkie sind und für diese Situationen leben, können Sie gut mit Bildern und Videomaterial von extremen Wetterbedingungen zu sehen, was ich spreche Online-Suche nach Warren Faidley. Er ist sehr bekannt als Sturmjagd Fotograf. Und natürlich gibt es viele andere, die auch in diese Arena gesprungen sind. Erfolg bei der Erfassung großer Naturereignisse ist wirklich eine Frage der bloßen und zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein . Diese vier Fotos von dem Ergebnis, da draußen zu sein, wenn ich vielleicht fragen könnte, ob ich der Regenbogen sein sollte, folgte einem riesigen Sommergewitter, wo ich Zuflucht in meinem LKW nahm, um herauszufinden, wo ich auf Foto gehen könnte. Der Gott erhob Streifen aus dieser Wolken konnte überall geschossen werden und hat universelle Attraktivität ist ein Foto, weil es für so viele verschiedene Konzepte und Anwendungen verwendet werden kann. Die Sonne, die durch den Nebel platzt, ist das Ergebnis von Schüssen in den Nebel und wartet lange genug darauf, dass sie beginnt, tiefer abzubrennen. Multnomah Falls in Oregon sehen selten Schnee, aber wenn es so ist, ist es Zeit, da draußen zu gehen und zu schießen. Also nochmal, ich habe es schon gesagt, und ich werde es jetzt sagen. Da draußen gibt es viel zu fotografieren. Du musst nur rauskommen und es tun. Das ist also nur das Intro zur Naturfotografie. Nun lasst uns ein wenig tiefer eingraben 3. Einführung in die Landschaft Komposition: Die äh Erstellung von Fotografie, die die Märkte anspricht, ist wirklich nicht viel anders als die Erstellung von Fotografie, die Ihre Freunde, Familie und Anhänger über Ihre Bilder sprudeln lässt . Gute Fotografie entlockt Eindrücke von den Zuschauern und motiviert Käufer, das Bild zu kaufen . Die einzige Ausnahme ist im Fall von Bildern lizenziert, weil sie einem konzeptionellen Bedarf gerecht werden. Und in einigen Fällen sind dies vielleicht nicht die schönsten Bilder, sondern das vokalste Bild eine Aussage für den Kunden macht. Es gibt im Grunde vier Hauptzutaten zu einer starken und gut fotografierten Bildkomposition , Beleuchtung, Belichtung und Motiv. Aber gerade jetzt werde ich vor allem Komposition diskutieren, was der Unterschied zwischen einem guten Verkaufsimage und einem, das nicht verkauft werden kann. Professionelle Fotografen sind dabei erfolgreicher als Amateure, weil sie ihre Vision entwickelt und die Kompositionen in ihren Fotografien verfeinert haben . So werfen wir einen Blick auf verschiedene kompositorische Ansätze, um erfolgreiche Fotografien zu kreieren . Wir alle wissen, dass ich anders sehe als die Kamera, also ist es eine Fähigkeit, die Elemente in einer Komposition zu organisieren, die dem ähnelt, was unser Geist ich gesehen habe, da ein Foto eine zweidimensionale Darstellung einer dreidimensionalen Szene darstellt. Es ist notwendig, dem Betrachter zu zeigen, dass die Szene eine große Tiefe hat oder das Motiv nah oder weit oder klein oder groß ist . Dies geschieht, indem eine Linse verwendet wird, um in vielerlei Hinsicht Illusionen zu erzeugen , die Tiefe betont. Jedes Objektiv kann funktionieren, aber ein Weitwinkel ist oft der bevorzugte Ansatz, da es eine einfachere Erstellung der visuellen Tiefe ermöglicht. Weitwinkelobjektive erzeugen die Nahansicht durch perspektivische Verzerrung, was die Illusion gibt, dass die Objekte, die der Kamera am nächsten sind, noch näher sind und die Hintergrundobjekte noch weiter entfernt sind. Sie können, in der Tat, sagen Sie dem Betrachter Ihres Fotos, was Sie wollen, dass sie in Ihrem Bild sehen, indem Sie kompositorische Strategien verwenden , die dort führen ich bis zu diesem Punkt, Haben Sie den Begriff, Ordnung aus Chaos gehört? Das ist einer von vielen Phrasen, die Fotografen bei der Beschreibung des Bemühens, eine effektive Komposition zu erstellen, verwenden . Es ist der Prozess, eine chaotische Szene beim ersten Eindruck in eine Szene mit einem gewissen Anschein von Ordnung zu arrangieren , die eine erfreulichere Antwort des Betrachters hervorruft. Eine erfolgreiche Komposition zu schaffen, ist der Prozess, getrennte Zutaten zu nehmen und sie zu etwas mawr Ganzes zu kombinieren, etwas angenehmeres, ich mag es auch. Machen Sie einen großen Schokoladenkuchen , der nichts anderes als eine Sammlung von geschmacklosen Zutaten ist, bis sie miteinander vermischt und gebacken werden. Die endgültige Kombination schafft einen größeren Geschmack. Ihre gesamte fotografische Komposition ist ähnlich. Ein kraftvolles E-komponiertes Foto könnte viele oder nur wenige Inhaltsstoffe enthalten, aber einmal kombiniert, erstellen sie etwas viel mächtigeres. Wahrscheinlich haben Sie auch von den Regeln der Komposition gehört. Die Idee von Regeln wird von vielen Fotografen weithin bestritten. Und obwohl ich ihnen zustimme, glaube ich auch, dass diese so genannten Regeln wirklich nur Richtlinien sind. Und es sind diese Richtlinien, die inspirierend für diejenigen, die neu in der Fotografie sind und lernen viele Bilder erfolgreich zu sehen, weil es ein Sternelement in der Komposition gibt und die restlichen Bereiche sind die unterstützenden Akteure alle da, um diesen Stern zu machen Sieh gut aus? Wir werden diese Richtlinien als eine Möglichkeit erkunden, diese visuelle Stimulation zu beginnen und Sie über Form und Linien und visuelle Strömung nachzudenken. Ich sollte erwähnen, dass einige meiner meistverkauften Bilder einige dieser kompositorischen Richtlinien enthalten , so dass es keinen Sinn macht, zu diskutieren, ob ihre Regeln oder Richtlinien, sondern eher zu verstehen, wie sie für Ihre Fotografie gelten. Sie werden feststellen, dass Sie eine Richtlinie oder mehrere Richtlinien in Ihre Kompositionen verwenden können , weil am Ende das Foto entweder funktioniert oder es nicht. Also ermutige ich dich den Zeh. Sehen Sie sich diese Richtlinien an. Ich bin dabei, Leahs Inspiration zu präsentieren, indem ich dein Auge und dein Bewusstsein trainiere, die natürliche Welt in deiner Kamera zu sehen und zu rahmen. 4. Framing Komposition: die erste kompositorische Richtlinie oder Regel, mit der ich anfangen werde, heißt Regel der Drittens. Aber denken Sie daran, es gibt keine Regeln, nur Richtlinien. Die dritte Regel geht weit zurück und wurde offenbar von frühen Malern verwendet, die entdeckt, wohin die Zuschauer gingen, als sie ein Gemälde betrachteten. Wenn Sie die Regel von Dritteln anwenden, schaffen Sie eine Möglichkeit für Zuschauer, zuerst einen bestimmten Bereich in der Komposition zu betrachten, und wenn sie effektiv gemacht werden, können Sie ein angenehmeres und harmonisches Foto erstellen. In dieser Fotoserie können Sie sehen, wie sich die Drittel kompositionell auf das Bild der Badlands ausrichten. Die Horizontlinie befindet sich rechts von der obersten Linie 1/3, und die Felsenspitze ist in diesem Bereich zentriert. Der Leuchtturm verwendet Drittel anders, mit 1/3 Rock Vordergrund und 2/3 Himmel. Der Leuchtturm, der Stern der Komposition, zufällig direkt auf der linken 1/3 Linie, und das Licht selbst sitzt in einem, was wir einen Hot Spot nennen, wo die horizontalen und vertikalen 1/3 Linien aufeinander treffen. Für diese Reflexion ist die Horizontlinie toter Mittelpunkt. Während dies in einigen Kompositionen funktioniert, funktioniert es in anderen nicht, also hängt es wirklich vom Thema hier ab. Es funktioniert gut, und Sie haben auch die Wolken in der linken 1/3 und die Bäume in der rechten 2/3. Deshalb sagen wir, dass es keine Regeln für Lee-Richtlinien gibt, weil dieses Bild ein paar von ihnen bricht , und es funktioniert sehr gut. Dieses Leuchtturm-Foto hatte Wasser im Vordergrund ohne jede interessante Funktion. Und dann war da der Himmel. Ich mag die Größe des Leuchtturms und die Felsen auf der rechten Seite, die Tiefe der Szene schaffen, musste aber entscheiden, ob ich viel Wasser im Vordergrund oder viel Himmel wollte. Ich fand den Himmel interessanter, und so ist der Himmel ungefähr 2/3 und das Wasser und Leuchtturm 1/3. Es war eine gute Wahl, denn dieses Foto machte das Cover eines Kalenders später. Dieses Bild stammt aus dem Norden von Arizona, und was mir ins Auge fiel, war der Felsen auf der Oberseite. Als ich anfing, die Szene in meiner Kamera zu rahmen, mochte ich, wie die Linien im Sediment sich wie zurückgehende Linien verhalten, und sie führen den Weg zur Spitze des Hügels, und dies erlaubte dem Felsen, in einem 1/3 Hot Spot ganz gut zu sitzen, für eine große Zusammensetzung. Dies ist eine Art andere Annahme der 1/3 bis dritten Kompositionsrichtlinie, und hier verbraucht der Baum die linke 1/3 Seite, und er ergreift zuerst Aufmerksamkeit, bevor er das I auf die rechte Seite führt. Framing ist eine wunderbare Technik, bei der Sie vielleicht ein Thema haben, das ansprechend ist, aber einen interessanten Vordergrund fehlt. Mit dem Rahmen können Sie Ihrem Motiv Tiefe und Kontrast hinzufügen. Hier ist ein Beispiel. Das ist vom Arches Nationalpark. Ich hatte nicht das Gefühl, dass es viel von einer Komposition in den Felsen war, bis ich diesen toten Baum fand, und dann benutzte ich ihn, um die Umgebung zu rahmen. Ich denke, das Framing hat geholfen, aber am Ende glaube ich nicht wirklich, dass dies ein marktfähiges Bild ist. Während ich es eingerahmt habe und es viel los ist, bin ich mir einfach nicht so sicher, ob dies Ihr traditionelles Bild ist. Soweit ein stark verkauftes Naturfoto. Das ist Devils Tower in Wyoming, und ich fotografierte ihn Sonnenaufgang. Der Turm selbst ist der Star der Fotografie, und an sich fehlt ihm wirklich eine Menge visueller Wirkung. Also wollte ich nicht weit vom Campingplatz entfernt, als ich all diese Baumwollebäume fand, und es wanderte weiter herum, bis ich einen runzelte , der direkt über die Spitze gerahmt, und es war perfekt. Jetzt ist das Bild viel ausgeglichener. Die Deckbrücken auch gerahmt, und es ist eine viel stärkere Komposition und wurde oft veröffentlicht. Und wirklich, es ist eines meiner Lieblingsfotos aller Zeiten. Das ist Mitad Arch in Grand Staircase Escalon E National Monument in Utah. Obwohl es ein Bogen ist, ist es wirklich, das Foto zu beginnen. Aber es kann auch als Rahmen betrachtet werden, weil man natürlich hindurchschauen und sehen möchte was dahinter steckt. Es ist also eine sehr beliebte Art, einen Bogen oder eine Öffnung oder ein Schlüsselloch oder so etwas zu verwenden . Diese Blume wurde in Honduras fotografiert, und die grünen Blätter sind ein großartiger Rahmen um die schöne Blume, und das ist, was mir wirklich ins Auge fiel. Also habe ich es als eine Möglichkeit, dein Auge durch die Blätter zu zwingen, um die Blume zu erreichen. Dies ist der Great Smoky Mountains National Park im Herbst , , , wenn Sie nicht dort waren der unglaublichsten Landschaften im September und Anfang Oktober ist. Hier stehe ich direkt neben der Autobahn, um den Fluss von irgendwo zu fotografieren, wenn ich merke, dass ich durch eine Öffnung in diesen Blättern schauen und den Fluss sehen kann . Das ist eine Einrahmung von seiner besten Seite. Sie können nicht einfach die Blätter betrachten, die Sie durchschauen möchten, weil eine Öffnung vorgesehen ist . Hier ist ein weiteres Beispiel für die Einrahmung, bei dem das Motiv vom Wacholderbaumstamm umgeben ist . Damals gab es wenig Farbe in der Gegend, und ich sah diesen Strauch aus der Ferne, weil er wirklich auffällt. Ich dachte, was ist das für eine Farbe da drüben? Also musste ich untersuchen. Als ich näherte, fühlte ich, dass der Strauch allein nicht genug war, als faras das Thema. Aber sobald ich es aufgerahmt habe, wurde es Teil einer größeren Geschichte. Ich verarbeite dies auch in Schwarzweiß und einem Farbkombinationsbild, das ich Ihnen später im Kurs zeigen werde. Die Espenbäume sind ein hervorragendes Beispiel für die Einrahmung, da sich die nächsten Bäume am Rand des Rahmens befinden und im Wesentlichen auf dem Foto wiederholen, wie sie in den Hintergrund führen. Der Unterschied hier ist, dass die Bäume kein offensichtliches Thema darstellen. Und so könnte dieses Bild in vielerlei Hinsicht auch zum kompositorischen Leitfaden der Linien passen, den ich in Kürze sprechen werde. Hier ist ein anderer Ansatz, um ein Foto in einem Bootshafen zu gestalten. Die Boote waren wirklich interessant mit all ihren verschiedenen Farben und einem nebligen Morgen , und ich hatte so viel zu arbeiten, als ich die Szene komponierte und ich habe das gedreht. Dann zog ich über und dachte, das wäre noch besser als Rahmen, um das Foto wirklich zu vervollständigen . Es brachte etwas in den Vordergrund, was auch dazu beitrug, das Auge in den Hintergrund zu führen. Dieser Zaun war ein perfekter Weg, um die Scheune in Bull Town, West Virginia, einzuräumen. Das Ich muss durchschauen, um den Rest der Geschichte zu bekommen, sozusagen, und Sie können es wirklich schaffen. Hier ist eine andere Art des Rahmens. Ich stand in einer Scheune und blickte auf dieses alte Tor zu. Dieser Ansatz führt Sie in den Hintergrund und das alte Bauernhaus zurück dorthin. Es wurde in Cades Cove im Great Smoky Mountains National Park gefangen genommen, 5. Führende Linien Komposition: Unser nächstes kompositorisches Element wird Skala genannt, und viele Fotografen nennen es in der Nähe. Bei vielen Kompositionen mit weißem Winkel erscheinen Vordergrundobjekte, die näher an der Kamera liegen, größer als das gleiche Objekt gleicher Größe. Weiter von der Kamera entfernt, wird dies als abnehmender Maßstab bekannt und oft der nahe entfernte Ansatz genannt. In diesem Bild die Vordergrundblumen groß, da die im Hintergrund wesentlich kleiner erscheinen . Trotz der Tatsache, dass all diese Blumen so ziemlich die gleiche Größe haben, schafft dieser große Vordergrund die Illusion der Tiefe, die größer erscheinen könnte, als es wirklich ist, und es hilft auch, das I in den Hintergrund und den Bach zu führen. Hier ist ein Foto von New Hampshire, das während der Herbstfarbe aufgenommen wurde. Der Bach ist das, was ich fotografierte, und als ich umherwanderte, bemerkte ich diese vertikalen Felsenplatten und dachte, sie wären perfekt für den Vordergrund. Ich hätte den Bach erschossen haben können, aber ein starker Vordergrund hilft hier so viel und funktioniert gut in der Skala Kapazität oder besser noch, ich ziehe es vor, diesen zu nennen. Dies ist eine interessante Szene, da die gesamte erzwungene grün war und wie Sie sehen können, gibt es nicht viele tonale Unterschiede für einen Schatten und Glanzlichter. Es ist bewölkt und was wir stattdessen haben, ist grüne Muster, um visuelle Tiefe zu bieten. Früher habe ich halb Weitwinkel um 28 Millimeter und füllte die Szene etwa 2/3 mit Farnen und verließ die obere 1/3 als Punkt für das Auge zu beenden. Sie müssen das für die fast ferne Zehenarbeit haben, und es hat hier sehr gut funktioniert. Als ich dieses Bild fotografierte, war ich in Mississippi und diese luftschwarzen Augen Susans auf einem Feld, und es gab eine Menge von ihnen, aber nicht viel anderes von Interesse. Die Blumen waren das Thema, und da ich eine Landschaft und kein Makro Nahaufnahme wollte, benutzte ich hier ganz weit, um die Blumen hervorzuheben. In diesem Fall können Sie sich die Blumen ansehen und dann in den Hintergrund gehen, wo es nicht viel anderes gibt und zu den Blumen zurückkehren, aber auf eine gute Art und Weise. Dieser Wasserfall war eindeutig dieser Stern, so dass die Herausforderung war, einen großen Vordergrund zu finden, und in diesem Fall fand ich diese führende Linie, die uns erzählt oder wirklich, es sagt, die ich toe folgen der Linie zum Wasserfall, und es funktionierte gut und rundete die Komposition ab. Jetzt ist hier eine etwas andere Herangehensweise an die nahe entfernte Technik, und ich sollte erwähnen, dass dieses Bild mehrmals veröffentlicht wurde. Das kleine Schlagloch mit den Herbstblättern ist das, was mir ins Auge fiel, um zu beginnen. Ich wusste, dass nur das Ganze mit den Blättern es nicht schneiden würde. Also entschied ich mich, den Fluss in der oberen Ecke einzuführen, und dies bietet dem I nun einen Platz, um zu beenden, da er seinen Weg durch das Bild arbeitet. Dies ist eine gute Möglichkeit, das Auge in den Rahmen zu ziehen. Dieser Stern ist die kleine Wasserkaskade, und er befiehlt den Vordergrund. Aber die führende Linie ermöglicht es dem I toe folgen durch den Rahmen in den Hintergrund. Die fast ferne Annäherung impliziert, dass es einen großen Tod auf dem ganzen Bild gibt, und ich werde erwähnen, dass dies von einem Grand Canyon Rafting Trip war. Dieses Bild ist Tal des Feuers und fantastischer Ort, um in Nevada zu fotografieren. Diese Vordergrundformationen, die als quergestreifte Felsformationen bezeichnet werden könnten, wurden für einen unglaublichen Vordergrund geschaffen, und in der Nähe der Kamera entsteht ein großartiges Nahbild. Die Formationen sind groß, direkt vor, weil es wirklich nicht viel Interessantes im Hintergrund, wie das vorherige Wasserkaskadenbild, wo das Wasser der interessanteste Teil war. Sie müssen sozusagen eine Komposition beenden . Was ich meine ist, dass der Stern des Fotos in der Nähe der Kamera sein kann, aber Sie müssen wirklich die Geschichte beenden, indem Sie den Betrachter darüber hinaus senden. Das ist, was die große Formation am Horizont hier macht, sie beendet die Geschichte, aber wenn ich mir dieses Bild anschaue, ist es zerstörten verhassten Vordergrund. Das bringt mich wirklich zum Laufen. Wow, nicht der Fels am Horizont. Eine weitere kompositorische Richtlinie heißt Fluchtpunkt. Es ist ein sehr mächtiger Ansatz, um die Illusion der sichtbaren Tiefe zu schaffen. In den meisten Fällen zwangen starke Elemente im Vordergrund das Element durch und gelangen an einen Zielpunkt , der in einigen Fällen verschwunden ist und damit der Name verschwindet Punkt. Es ist eine harte Richtlinie Zehe gelten, da es anders ist als zurückgehende Linien, die Sie nicht immer an den Horizont bringen oder nicht verschwinden. Hier sind einige Beispiele. Diese Fahrbahn ist ein perfektes Fluchtpunkt-Bild, da diese Streifenlinie und Kanten der Straße Sie den ganzen Weg durch die Komposition in so ziemlich nirgendwo oder in den Horizont führen. Hier ist ein weiterer Fluchtpunkt, mit einer langen Promenade, die das I bis zum Horizont führt. Ich denke, Promenade sind großartig, um Vanishing Point zu illustrieren, denn hier ist ein anderer und es dauert fast bis zum Aufstieg. Aber hier gibt es andere Sehenswürdigkeiten, die Ihre Aufmerksamkeit gratulieren, so dass dies auch eine führende Linie genannt werden könnte. Am Ende spielt es keine Rolle, wie es heißt, solange das Foto funktioniert. Ich erwähnte gerade zurückgehende und führende Linien, also lassen Sie uns ein wenig mehr darüber reden. Zurückgehende Linien werden auch als erzwungene Perspektive bezeichnet und ähnelt dem Fluchtpunkt. Es ist auch eine mächtige kompositorische Leitlinie, aber der Unterschied ist, ich sehe, dass es gezwungen ist. Perspektive liefert nicht. Du bekommst eine letzte Ruhestätte, führst dich aber eher in eine Szene. Etwas im Vordergrund des Bildes zieht Sie ins Foto. Dieses Beispiel einer Bootsanlegestelle zeigt, wie diese Linien funktionieren, um das Auge ins Bild zu ziehen . Der gleiche Effekt kommt von den Stromleitungen, wie sie Sie tiefer in das Foto ziehen. Hier ist ein weiteres Foto einer Fahrbahn mit Streifenlinie, und diesmal führt die Mittellinie Sie direkt zum Berg. Die Zaunlinie hier ist im Capitol Reef National Park, und sie führt Sie in die Scheune. Aber es gibt noch mehr zu sehen, hinter der Scheune, und das ist der Unterschied. Mit Fluchtpunkt könnte es mehr zu der Geschichte geben. Dieser Ort im Norden von Arizona ist ein weiteres großartiges Beispiel für zurückgehende Linien, die Sie durch das Bild führen , beginnend im Vordergrund. Die Ich möchte vorne beginnen und folgen und dann wiederholen Sie den Vorgang überall. Nicht alle führenden Elemente müssen hier Linien sein. Diese Schritte führen das I zum Wasserfall im Hintergrund und auf sehr einladende Art und Weise, mit den Stufen viel größer im Vordergrund. Es ist natürlich für das Auge, diesen Bereich zuerst angezogen zu werden und dann in den Hintergrund zu gehen . 6. Muster Komposition: Ich werde jetzt über eine kompositorische Leitlinie sprechen, die ich für sehr wichtig halte. Aber ich glaube nicht, dass sehr viele Fotografen es so betrachten, wie ich es tue, und ich nenne es Farbe. Als kompositorisches Element. Wir sind alle von Farbe und Farbe angezogen, hilft, eine Bewegung über ein Foto zu erstellen und macht ein Thema von seiner Umgebung abheben . Ein kleiner Farbfleck vor einem optisch nicht konkurrierenden Hintergrund erzeugt einen starken Fokus , wie eine bunte Wildblume vor einem gedämpften Hintergrund einer anderen Farbe. Optisch ermöglicht es der Wildblume, sich vom Hintergrund abzuheben, wenn der Hintergrund die entgegengesetzte Farbe des Motivs ist . Die beiden Farben ergänzen sich gegenseitig und können die Beziehung zwischen Subjekt und Hintergrund intensivieren . Farbe kann auch eine Stimmung einstellen. Kühle Farben wie Blau und Grün geben oft ein Gefühl von Komfort, kühl oder sogar kalt, während Rot und Gelb lebendig sind und ein Gefühl von Wärme erzeugen. Eine schneebedeckte Berghütte mit einem warmen Bernstein, der aus den Fenstern kommt zieht die Augen und erzählt die Geschichte eines warmen und gemütlichen Ortes. Sie können Ihre Fotografie erheblich beeinflussen, wenn Sie diese Konzepte anwenden. Wenn Sie ein farbenfrohes Motiv entdecken, schauen Sie auf die Zehe, isolieren Sie dieses Motiv mit einem nicht konkurrierenden Hintergrund einer anderen oder entgegengesetzten Farbe. Während ich an diese kompositorische Leitlinie denke, denke ich an ein Bild, als ob es in Schwarz auf Weiß umgewandelt wurde, und dann, ob das Subjekt mit dem Hintergrund oder seiner Umgebung verschmilzt. Einige Themen, die sich deutlich in der Farbe abheben, könnten in Schwarz und Weiß verloren gehen, also ist das meine Definition von Farbe als kompositorisches Element. Macht die Farbe das Motiv abheben, wo es nicht möglich ist? Sonst? Ich denke, dieses Bild passt zu diesem Beispiel. Wo in Schwarz und Weiß, würde der Pinsel nicht auffallen wie hier in Farbe. Dieses Blatt auf dem Waldboden aus den Smoky Mountains ist strategisch in der Zusammensetzung platziert . Es profitiert auch von der Farbe des Blattes über dem gedämpften farbigen Hintergrund, und das hat auch keine dominierenden Elemente. Ich dachte, diese Szene hier war nicht wirklich, als ich es zum ersten Mal sah, ich fuhr die Autobahn hinunter, und ich bemerkte, dass alle Bäume waren praktisch tragen, nachdem sie ihre Herbstblätter verloren haben, während ein paar Bäume auf der rechten Seite noch hatte ihre Blätter. Ich positionierte die farbigen Bäume strategisch kompositioniert und ließ die nackten nackten Bäume wund, um sie zu unterstützen. Und ich werde erwähnen, dass ich ein wenig Nachbearbeitung daran gemacht habe, um die Bäume mawr schwarz und weiß aussehen zu lassen , und ich werde zeigen, wie das später gemacht wird. Hier ist ein schönes Muster und Texturbild. Die Farbe der Fischerei schwimmt Befehle Aufmerksamkeit, und es wird durch die mäandernden Linien und Formen von dem, was es wirklich ist Art von grau gefärbten Seil unterstützt . Und es gibt hier kein Riel Sinn für Komposition, außer der Farbe. Diese Mohnblume ist definitiv das Thema, das die kleineren weißen Blüten tun. Ein großartiger Job ist ein unterstützender Hintergrund, und sie kontrastieren gut mit der Mohnblume, und es ist wie ein perfektes Beispiel für Farbe, die eine Komposition beherrscht. Diese Scheune, wenn sie in Schwarz und Weiß wäre, wäre wahrscheinlich immer noch interessant. Aber hier als Farbbild lässt das warme Licht der untergehenden Sonne die Scheune und das Silo wirklich vom Bildschirm abspringen. Dies war auch ein sehr gut verkauftes Foto. Diese Flaggen kommen sicherlich aufgrund ihrer Farbe heraus. Aber dieses Bild ist eine Art frei für alle ohne ein zentrales Thema. Es ist also wirklich die Farbe, die die Wirkung auf das Foto bringt. Hier ist eine bunte Tür aus New Mexico, und es ist ein großes Symbol des südwestlichen Geschmacks. Die türkisfarbene Farbe ist lange mit der Region verbunden, und so weit wie dieses Foto, ist es wirklich die Farbe, die Sie anhalten und schauen lässt. Wenn dies in Schwarz-Weiß umgewandelt würde, hätte es nicht so viel Einfluss. Und der Hauptgrund ist, dass die Beleuchtung sehr, sehr flach ist . Es gibt keine Beleuchtung, die eine Form oder Textur an der Tür oder den Wänden erzeugt. Also hier ist das Foto vollständig auf Farbe angewiesen. Nicht alle Szenen haben große Vorzeigelinien oder perfekte 1/3-Elemente, aber wenn es ein starkes farbiges Motiv gibt, sollten Sie es in Ihrer Komposition betonen, um es zum Star eines mächtigen Fotos zu machen. Muster und Texturen sind eine weitere große kompositorische Leitlinie. Zoomen auf ein Muster oder eine Textur kann einige visuell leistungsstarke Bilder liefern, und ich finde sie wirklich viel Spaß zu fotografieren. Der Grund dafür ist, dass Sie bei der Aufnahme von Mustern und Texturen nicht immer ein zentrales Thema haben, das Sie perfekt umrahmen können. Stattdessen haben Sie ein Muster, und Sie müssen dieses Muster in einer Art und Weise komponieren, die spannend ist und, wie üblich, den Betrachter stoppen lässt und sagen: Wow, hier sind ein paar Beispiele für Muster und Texturen. Die schwarzen Augen Susans wurden veröffentlicht, und es ist ein schönes sich wiederholendes Muster. Trotz nicht mit einem zentralen Stern oder Element, um die Zusammensetzung, Es gibt keine Drittel zurückgehenden Linien, nur ein Farbmuster, und es funktioniert gut. Das gleiche gilt für diese Ahornblätter und Sue Mac. Auch ein sich wiederholendes Muster. Die Bilder. Eins inszeniere ich etwas, indem ich die Blätter neu anordne und ein paar hinzufüge, um dieses Muster zu erhalten, und dieses Bild wurde veröffentlicht. Dies ist ein Abschnitt einer Palmwedel, die von einer Palme kommt, und es ist ein Muster, aber kein sich wiederholendes Muster. Es sind abgewinkelte Linien, die dich um das Bild führen. Kann dieses Bild Zelle? Wenn Sie sich das Islands Magazin ansehen, finden Sie möglicherweise eine Werbung, die ein Detail einer Palmwedel in einer kleinen Fotoeinlage verwendet . Also ja, Details wie diese können sich verkaufen. Hier ist ein sich wiederholendes Muster, das aufgrund der Farben anders ist, während die Blumen gleich lüften. Sie sind verschiedene Arten, was zu verschiedenen Farben führt. Nun, Sie sich das ansehen, frage ich mich, ob Sie denken, was ich dachte, als ich das Foto gemacht habe, was war , Wow, , Wow, ich muss diese Aufnahme bekommen. Irgendeine Ahnung, wo das gefangen wurde? Nehmen Sie eine zufällige Vermutung. Nun, es war in einem Casino in Las Vegas, und ich habe es mit meinem iPhone erschossen. Hier ist ein einfaches Muster im Sand am Strand. Ich verarbeitet, um die helleren Töne wirklich herausfallen zu lassen. Es war sehr einfach. Vergiss es nicht. In einigen Fällen ist eine gute Fotografie wirklich einfach. Wird es sich gut verkaufen? In diesem Fall warte ich darauf, zu sehen, dass dies die schattige Seite einer Baumrinde und das Moos ist, das auf der Seite des Baumes war . Ich habe es aus der Nähe mit einem 28 bis 70 Millimeter-Objektiv geschossen, und hier gibt es keine Tricks. Alles, was ich beim Fotografieren von allgemeinen Landschaften angeschossen habe, und Sie werden auch feststellen, dass es eine blaue Tönung auf den reflektierenden Oberflächen der Rinde hat, die im Grunde der blaue Himmel ist, der in die Schattenseite des Baumes reflektiert. Hier ist einige Sanderosion am Strand hier. Ich habe auf diese erodierten Muster gezoomt, und ich mochte das Ergebnis wirklich. Aber wie ich es mit jedem Bild mache, frage ich mich, ob sich das jemals verkaufen wird. Dieses Blumenmuster ist ein Vergrößern auf einen Korb im Laden. Ich mache das viel mit meinem iPhone. Ich fotografiere Details von Themen wie diesem und verarbeite und warte, um zu sehen, was passiert. Blumensaaten-Hersteller sind bekannt, dass diese Arten von Bildern vor zu verwenden, Also fotografierte ich so ziemlich jederzeit. Sie eine Kamera bei mir, und ich sehe etwas, das ich aufnehmen möchte. Das hat eine Menge Spaß gemacht. Es ist ein Eismuster auf einer Windschutzscheibe des Autos. An einem sehr kalten Morgen kletterte ich in den Vordersitz des Autos und schaute aus dem Fenster auf den blauen Himmel, zum größten Teil, hinterleuchtete das Muster, und es hat wirklich einige interessante Formen, um es. Dieses Bild ist ein weiteres von diesen Gewicht und sieht, ob es jemals von irgendjemandem verwendet wird. Diese Luft Lupin aus einem Garten, und ich fand diese Art von Bild beliebt. Manchmal wurde dieses Foto in einem kleinen lokalen Gartenmagazin verwendet, und es sind Details wie diese, die sie populär machen, da sie nicht nach Ort identifiziert wie eine Landschaft im Grand Canyon sein könnte. Das ist geknackter Schlamm, und ich mag es wirklich, diese Art von Sachen zu schießen. Wenn ich in der Wüste wandere, tritt es auf, wenn der nasse Schmutz nach Regen austrocknet und die oberste Schicht des Schlamms anfängt zu knacken und zu kräuseln. Ich habe keine Ahnung, ob diese Art von Bild jemals veröffentlicht wird, aber in einigen Fällen müssen Sie das Bild machen und dann nur herausfinden. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie Sie Ihre Fotos kompositionell einrahmen können, und Sie werden feststellen, dass viele Fotografien davon profitieren, mehr als eine Kompositionsrichtlinie in den Rahmen aufzunehmen. So erkunden und stimmen Sie sich in die Umgebung um Sie herum ein und nehmen Sie sich Zeit, um gute Kompositionen zu erstellen. Und denken Sie daran, dass die meistverkauften Bilder stark auf der Komposition sind. 7. S und Z Komposition: Unsere nächste kompositorische Richtlinie ist, was ich s oder Z Linien nenne und diese Luft nimmt, was in Ihrem Themenbereich dargestellt wird , und komponiert die Szene in Ihrer Kamera, um diese Elemente zu verwenden , um das Auge auf eine kurvenreiche Reise durch das Bild zu ziehen. Ähnlich wie bei zurückgehenden Linien zieht das S oder Z normalerweise aus der unteren Ecke Ihrer Komposition und schlängelt sich durch das Bild. In diesen drei Fotografien, können Sie sehen, diese setzen, um die Boote Forman Winkel nach links gehen, die die doc nach rechts ziehen trifft und mit den Bäumen am Horizont gekrönt ist. Beachten Sie auch, dass das ferne Boot in einem 1/3 Hot Spot platziert wird. Dies ist die Colorado Rockies und fallen, und der Zaun ist eine perfekte Z-Form, führt das Auge durch die Szene. Hier ist jedoch jedoch das Z Maurin vorne und führt das Auge geradeaus durch. In einem anderen Beispiel hat sich dieses Foto viele Male verkauft, und es ist eine s Kurve, eine starke. Die Straße führt uns durch, und wir haben etwas zu sehen auf dem Weg durch sie. Wie an der Küste. Dies ist das Sägezahngebirge in Idaho, und es war auch ein sehr guter Verkauf Schuss, die Zaunlinie wieder zickzackig seinen Weg durch den Rahmen und führt in die Berge. Ein weiteres kompositorisches Element sind Kreise, und diese ähneln in vielerlei Hinsicht Framing. Aber natürlich nicht. In jedem Fall, während Kreise als Rahmen im Wesentlichen das Auge greifen und es durch die Szene lenken, können das Subjekt und seine Kreise sozusagen das Hauptereignis sein . Dies ist das North Window im Arches National Park und Mattias Me da oben und feuert meine Kamera mit einem Funkauslöser, um dem Fenster im Grunde ein Gefühl von Skalierung hinzuzufügen und seine Größe zu zeigen. Aber hier geht es wirklich um den Kreis im Nordfenster. Dies ist auch ein anderes Bild aus dem Nordfenster auf der anderen Seite aufgenommen, und Sie können sehen, dass es nicht nur der Kreis ist, weil sie Himmel sind, was auch hilft, ein Gefühl von Maßstab und Gleichgewicht hinzuzufügen. Während der Kreis das I auf eine andere markante Bogenform im Hintergrund lenkt. Der Schmetterling auf dieser Sonnenblume ist auch ein Kreis einer anderen Art. Die Blume unterstützt den Schmetterling , der eindeutig der Stern des Fotos ist, und das I, das wirklich will Zeh herumwandern. Die Szene kehrt weiter zur Blume mit dem Schmetterling zurück. Hier sehen wir einen Fasskaktus, der mit einer 15-Millimeter-Fischaugen-Linse geschossen wurde, und in diesem Fall wird das Thema in der Regel nicht als kreisförmiges Thema gesehen. Vielmehr ist es die Art und Weise, wie das Weitwinkelobjektiv pro Trois, das Motiv und schafft diesen Kreis. Ich war so fasziniert von diesem großen Rock, und ich habe ziemlich viel Zeit damit verbracht, nach einer Komposition zu suchen, die wirklich gut funktioniert hat. Ich fand den Felsen wirklich interessanter als die Umgebung, so dass ich ihn schließlich riesig in der Mitte des Rahmens eingerahmt, damit er das Foto dominiert . Dies hat eine visuelle Straßensperre geschaffen, die in gewisser Weise beunruhigend ist, weil wir natürlich sehen wollen , was dahinter steckt. Aber es gibt eine Aussage, dass dieser Fels das ist, worum es auf dem Foto geht. Diese Kaktus passen zur Definition von Kreisen, und die Tatsache, dass es viele gibt, macht es sehr interessant, fast wie ein Muster, das natürlich darüber sprechen wird, direkt nach oben zu kommen. Das nächste kompositorische Element sind Linien wie S- und Z-Linien. Geradlinige Linien könnten verwendet werden, um das Auge durch ein Foto oder Rahmen zu führen, oder sogar stapelbar verwendet werden. Wenn der Raum durch eine Linie geteilt wird, kann er mehr Bedeutung haben. Zehe einer der geteilten Bereiche. Wenn eine Linie die Komposition kreuztund oben und unten teilt, und oben und unten teilt, erscheint die Unterseite schwerer als die Oberseite, selbst wenn sie gleich groß sind. Hier ist ein Bild aus Colorado, das eine schöne Auswahl an Linien hat, und das Bild hätte allein mit nur dieser einfachen Komposition gestanden, indem man den grünen Baum in der linken 1/3 Markierung hinzufügt. Die Gesamtkomposition bringt viel mehr Aufregung und ein weiteres starkes Element auf die Fotografie, und es bricht auch irgendwie das Muster der Linien. Dieses Foto zeigt noch mehr vertikale Linien, aber in diesem Fall das hinzugefügte Element die hinterleuchteten Blätter, die Art der Versatz der vertikalen Baumstämme und fügt viel mehr Wirkung auf das Foto. Hier ist eine weitere Komposition aus Colorado, die vertikale Linien zeigt, aber auch eine Diagonale von oben rechts nach unten links, was der Komposition mehr Interesse verleiht, indem man die Monotonie der Linien aufteilt . Dies ist wahrscheinlich mein meistverkauftes Naturfoto, und es besteht auch aus vertikalen Linien, die im Redwood National Park aufgenommen wurden. Es gibt viele Dinge, die dieses Bild erfolgreich gemacht haben. Die vertikalen Linien und der Nebel und das Morgenlicht, das durch den Nebel zu brennen beginnt, beginnen die Bäume sehr sanft zu formen. Die Linien lüften das kompositorische Element, und der Nebel und das Licht sind die zusätzlichen Überraschungen. Hier ist ein weiteres Bild von Linien, die nach den schrecklichen Yellowstone-Bränden gefangen wurden, die 1989 im nächsten Sommer den ganzen Sommer zu brennen schienen . Die Blumen waren phänomenal, und ich habe dieses Bild aufgenommen, das mehrfach veröffentlicht wurde. Es enthält vertikale Linien und hat auch einige Z-Typ-Linien. Linien müssen einfach nicht Bäume und Natur sein, und in diesem Fall ist es die Seite einer Struktur und einer alten Mine in der Wüste. Die alten Zahnräder und Räder, kombiniert mit verwittertem Holz, machten zu einem interessanten Thema, Linien sowohl horizontal als auch vertikal zeigen. 8. Negative Raumkomposition: Also, äh, ich werde über Stapeln sprechen, was ein Begriff ist, um Elemente zu arrangieren, die Zehenüberlappung in der Komposition zu überschneiden. Und was hier bei dieser Richtlinie wirklich wichtig ist, ist, dass das Stapeln ein Gefühl von Tiefe schafft . Dieser Ansatz kann für viele Themen funktionieren, wie Bäume im Wald, und es ist einer der visuellen Ansätze, die wirklich gut mit Ihrem Teleobjektiv funktioniert, oder was ich nenne Langlinsen-Landschaftsfotografie. Diese erste Bilder Antelope Canyon und es ist wirklich ein gutes Beispiel für Stapeln, wo die Vordergrundformationen die Formationen im Hintergrund überlappen, und das schafft dieses Gefühl von Tiefe. Ich finde das Stapeln ein wenig schwierig, um für viele Themen gelten zu können. Sie müssen wirklich etwas haben, das sich perfekt ausrichten wird, damit dies funktioniert. Hier ist ein weiteres Beispiel für Stapeln, aber dies könnte auch Framing sein, was beweist, dass nicht jedes Bild eine oder andere Richtlinie haben wird, aber viele haben könnte. Der Baum auf der linken Seite und der Baum auf der rechten Seite sind in einer Weise mit dem einen näher und dem anderen weiter gestapelt , und diese Kombination aus zwei Rahmen lässt das Motiv wirklich gut aussehen. Eine andere falsche kompositorische Regel ist, dass Subjekte oder Horizonte niemals zentriert werden sollten. Vielmehr sollte alles die eine oder andere Seite sein und sich im Schlepptau aufteilen. 1/3 Elemente. Nun, das ist Baloney. Wenn es funktioniert, sage ich „Go with it“. Dieser Wasserfall ist perfekt zentriert und funktioniert wunderbar, und dieses Bild hat sich ein paar Mal verkauft. Ich habe es auch gedreht, kompositionell links und kompositionell rechts sowie vertikal. Dies wird eine Kanonenkugel con Schöpfung genannt, und es kommt aus dem Theodore Roosevelt National Park in North Dakota. Es funktioniert perfekt mit den Konkretionen, die in der Komposition zentriert sind. Es hat auch ungefähr 1/3 oben, was ich glaube, hält das Bild ausgewogen, und es fügt auch ein Gefühl von Tiefe. Der Schädel und der Schnee hier können nicht anders gefangen werden. Meiner Meinung nach würde es keinen Sinn machen, es links zu haben oder rechts zu haben. Es ist also ein gutes Beispiel dafür, wo es wichtig ist , die Richtlinien zu ignorieren und nur gute Fotos zu machen , den Schädel hier zu zentrieren, für ein ausgewogenes, gut komponiertes Bild gemacht . Es wird immer viel darüber gesprochen, die Horizontlinie in Ihren Fotos zu zentrieren , aber ich ignoriere diese. Ich zentriere ihn nicht sehr oft, aber ich werde es tun. Gelegentlich. Ich schlage vor, dass Sie vorsichtig sein müssen, denn nicht jedes Thema funktioniert, wenn der Horizont zentriert ist. Aber so viele machen vor allem Reflexionen in diesem Bild. Es ist Mount Shucks in Washington, und es hat eine perfekte Reflexion im See. Und in solchen Fällen möchten Sie die Horizontlinienmitte verwenden, da sie Ihnen den gleichen Weg zur Spitze und das gleiche Gewicht die Reflexion gibt. Und es deutet darauf hin, dass beide für den Erfolg des Bildes wichtig sind. Dieses Bild zentriert nicht nur den Horizont, sondern mit der untergehenden Sonne Onley trifft den Berg , der zufällig strategisch auf der 1/3 Stelle auf der rechten Seite platziert wird. Es macht das wirklich über den Berg und ein ziemlich mächtiges Bild. Es ist fast wie ein Panorama, und ich habe, nebenbei bemerkt, in horizontaler, vertikaler und eine ganze Menge anderer Kompositionen gezoomt , und das ist die, die ich wirklich am besten mag. Hier ist ein weiteres Bild, und diese vertikale Bergfotografie ist gut mit ihrer Reflexion ausgewogen. Redakteure mögen diese Arten von Fotos sehr, weil sie sie auf Covers verwenden, und dann brauchen sie Bilder, die Platz haben, um dem Bild Text hinzuzufügen, ohne dass das Bild wirklich beeinträchtigt wird. Und ich werde ziemlich bald viel mehr darüber reden. Negativer Raum könnte ein nützliches Werkzeug sein, wenn eine effektive Komposition erstellt wird. Es wird allgemein auf einen Raum bezogen, der sich um ein Motiv herum befindet, und es kann sich um einen beliebigen Tonwert handeln, wie weiß, schwarz oder sogar um eine starke Farbe. Ich selbst habe den negativen Raum immer als schwarz betrachtet und die meisten meiner Bilder verwendeten Schwarz. Aber ich habe ein paar andere hier eingeschlossen, um Ihnen einige Unterschiede zu zeigen. Hier. Die Sanddünen haben eine Vorderkante, die das Auge nach oben und dann auf die rechte Seite und dann den Hintergrund führt . Das Schwarz hat kein Detail darin, und so will das Auge es nicht ansehen. So können Sie negativen Raum als eine Möglichkeit betrachten, das Auge des Betrachters irgendwo anders in Ihrer Komposition zu erzwingen , und vor allem, wenn Sie das Hauptthema unterstützen möchten. Das ist im Arches National Park, und ich fand einen Sockelstein, ein ausgeglichener Fels ist und als eine kleinere Basis als ein Top konnte ich irgendwie darunter kriechen und ihn als Dach eines negativen Raums verwenden, um das Auge des Betrachters zu zwingen große Formation im Hintergrund. Ich sollte auch erwähnen, dass die Art und Weise, die dunklen Bereiche des negativen Raums zu zwingen, schwarz zu werden, für die Glanzseite des Themas auszusetzen ist , und das wäre der große Fels im Hintergrund. Wenn Sie den Glanzlichtern und nicht den Schatten in Ihrer Belichtung den Vorzug geben, können Sie die Schatten dazu zwingen, sehr dunkel zu werden. Aber mit den heutigen Digitalkameras und ihren langen Dynamikbereich, Ich habe festgestellt, dass jedes Bild, das ich schießen, wo ich Schatten Zehe will, haben keine Details und gehen schwarz. Nun, ich muss das Bild verarbeiten und diese Bereiche gezwungen, schwarz auf dem Computer zu werden. Aber sobald es fertig ist, können sie wirklich toll aussehen. Dies ist die Küste von Oregon, und ich vor visualisiert diese Szene ist ein schwarz-weiß und sehr hoch. Im Gegensatz dazu ist der Felsen auf der linken Seite der negative Raum, und die Art und Weise, wie der Felsen auf den Pool und den Ozean zeigt, wird durch diesen negativen Raum vom Schwarzen Felsen unterstützt . Jetzt ist hier genau das Gegenteil. Ein Bison im Schnee in Yellowstone und der Rest der Szene ist fast funktionslos, so dass es perfekt als negativer Raum.