Hole das Beste aus Instagram heraus: Kreiere deine Marke | Gareth Pon | Skillshare

Playback-Geschwindigkeit


  • 0.5x
  • 1x (normal)
  • 1.25x
  • 1.5x
  • 2x

Hole das Beste aus Instagram heraus: Kreiere deine Marke

teacher avatar Gareth Pon, Filmmaker : Photographer : Creative Consultant

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Schau dir diesen Kurs und Tausende anderer Kurse an

Erhalte unbegrenzten Zugang zu jedem Kurs
Lerne von Branchenführern, Ikonen und erfahrenen Experten
Eine Vielzahl von Themen, wie Illustration, Design, Fotografie, Animation und mehr

Einheiten dieses Kurses

8 Einheiten (26 Min.)
    • 1. Einführung

      1:47
    • 2. Aufgabe: Kuratiere 9 Fotos

      2:29
    • 3. Profilbild und Bio

      6:04
    • 4. Fotos kuratieren

      3:58
    • 5. Auf Markenkonsistenz bearbeiten

      3:13
    • 6. Posting: Bildunterschriften, Hashtags, Cross-Posting

      5:13
    • 7. Fehlerbehebung

      1:44
    • 8. Letzte Gedanken

      1:29
  • --
  • Anfänger-Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Fortgeschrittenes Niveau
  • Alle Niveaus

Von der Community generiert

Das Niveau wird anhand der mehrheitlichen Meinung der Teilnehmer:innen bestimmt, die diesen Kurs bewertet haben. Bis das Feedback von mindestens 5 Teilnehmer:innen eingegangen ist, wird die Empfehlung der Kursleiter:innen angezeigt.

33.329

Teilnehmer:innen

226

Projekte

Über diesen Kurs

Wusstest du schon, dass es mehr als 300 Millionen Instagram-Accounts gibt? Erfahre in diesem 30-minütigen Kurs von Instagram-Star Gareth Pon, wie du dich von den anderen abhebst. In praxisnahen Kurseinheiten lernst du, wie du dein Profilbild und deine Bio perfektionierst, ein durchgängiges Gefühl in deinen Fotos vermittelst und deine Posts auch effektiv auf anderen Plattformen veröffentlichst (Cross-Posting). Dieser Kurs ist ideal für Fotografen:innen, Social-Media-Manager:innen sowie alle, die ihre Marke auf Instagram weiterentwickeln möchten. Außerdem ist die Online-Kursgalerie eine hervorragende Gelegenheit, Fotos zu teilen und Feedback zu deinen Entscheidungen als Künstler:in und über deine Marke einzuholen.

Triff deine:n Kursleiter:in

Teacher Profile Image

Gareth Pon

Filmmaker : Photographer : Creative Consultant

Kursleiter:in

Gareth Pon believes that everyone should have at least one ridiculous dream they believe can come true and since he can remember, his has been to go to space. Growing up, he maintained his dream of space travel and avoided it becoming a career, he opted out of becoming an astronaut and chose to be a film maker and photographer instead. 

Apart from his passion for filmmaking and photography, Gareth has spent the last few years pursuing the potential of Mobile Photography and developing the South African Instagramers community, the only South African Instagram community with international relationship and recognition. As a result of his activity and unique approach to creativity, he has been featured by various platforms including Huffin... Vollständiges Profil ansehen

Kursbewertungen

Erwartungen erfüllt?
    Voll und ganz!
  • 0%
  • Ja
  • 0%
  • Teils teils
  • 0%
  • Eher nicht
  • 0%
Bewertungsarchiv

Im Oktober 2018 haben wir unser Bewertungssystem aktualisiert, um das Verfahren unserer Feedback-Erhebung zu verbessern. Nachfolgend die Bewertungen, die vor diesem Update verfasst wurden.

Warum lohnt sich eine Mitgliedschaft bei Skillshare?

Nimm an prämierten Skillshare Original-Kursen teil

Jeder Kurs setzt sich aus kurzen Einheiten und praktischen Übungsprojekten zusammen

Mit deiner Mitgliedschaft unterstützt du die Kursleiter:innen bei Skillshare

Lerne von überall aus

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Uni oder im Flieger - streame oder lade Kurse herunter mit der Skillshare-App und lerne, wo auch immer du möchtest.

Transkripte

1. Einführung: Hey, Leute, mein Name ist Gareth Pon. Ich bin Fotografin und Filmemacherin aus Südafrika. Ich schieße Leute, ich fotografiere Orte, ich fotografiere und ich benutze eine Vielzahl von Geräten, nur um meinen Feed mit so vielen Fotos wie möglich zu füllen. Ich fotografiere auf einer ganzen Reihe von Geräten, egal ob es sich um ein Foto oder eine DSLR handelt. Ich versuche immer, eine Art Geschichte einzufangen, irgendeine Art von Leben. Ich mache ein bisschen Beratung vor allem auf Tourismus, College-Branding mit nur verschiedenen Unternehmen, die eine wirklich starke Marke auf Instagram wachsen wollen. In dieser Klasse geht es wirklich darum, wie Sie sich am besten präsentieren, indem Sie sich von anderen mit einer einzigartigen Perspektive und Stil unterscheiden, vom Teilen verschiedener Fotos, wie konstruieren Sie Ihr Profilbild, Ihren Käufer, ein paar Details hier und da, die Ihnen wirklich die Oberhand geben , wie Sie sich von diesen Millionen von anderen Benutzern abheben können. Du solltest diesen Kurs nehmen. Ich denke, dass die Leute hier wirklich nur einen schnellen Reset auf ihr Profil wollen. Vielleicht gibt es eine, die versuchen, einen Stern zu finden und auch diejenigen, die wirklich nur wollen, nehmen Instagram auf die nächste Ebene und bringen es an den Ort, wo sie es als ein Ort für wirklich gute Belichtung verwenden können. Was diese Klasse Ihnen auch wirklich helfen wird, ist nur in der Lage, eine konsistente Verwendung der Präsentation auf Instagram aufzubauen und Ihren Follower zu wachsen und Ihren Einfluss auf die Plattform zu erhöhen. 2. Aufgabe: Kuratiere 9 Fotos: Das Projekt für diese Klasse ist nur in der Lage, neun Fotos zu teilen und zu kuratieren. Der Grund, warum es neun Fotos sind, ist, dass dies die ersten Fotos sind , die Sie sehen, wenn jemand auf Ihrem Profil landet. Lage zu sein, diese mit anderen Dingen wie Ihrem Bio oder Ihrem Profilbild und den Links und der Share-Fähigkeit von Ihrer Plattform zu erstellen und zu koppeln Ihrem Profilbild und den Links und der , ist nur etwas, das wirklich wichtig ist, es ist der erste Eindruck und die neun Fotos wirklich nur bauen Ihre Online-Galerie innerhalb des Raumes. Also, was Sie in dieser Klasse lernen, ist nur, wie Sie Ihre Marke herausfinden, was Marke tatsächlich bedeutet, und einfach eine schöne Plattform und eine Grundlage für Sie, um diese Marke effektiver zu wachsen. Es ermöglicht Ihnen auch, absichtlich darüber zu sein, wie Sie Fotos in dem, was Sie schießen, zu teilen, und auch gibt Ihnen ein wenig Richtung in Bezug auf, wohin Sie vielleicht gehen möchten. Es ist sehr locker um die Materialien, die Sie verwenden können. So können Sie entweder vorhandene Fotos verwenden, die Sie aus der Vergangenheit kuratiert haben, oder Sie können gehen und neue Fotos auf Ihrem Handy oder Ihrer DSLR aufnehmen, es spielt keine Rolle, was Sie verwenden. Wenn Sie sich entscheiden, einige ältere Fotos zu kuratieren, könnte das ein schöner schneller und einfacher Prozess sein, oder Sie könnten alternativ ausgehen und die nächsten zwei Wochen damit verbringen , Fotos in einer absichtlicheren Weise zu kuratieren. Also, der schwierigste Teil, den Sie in diesem Projekt finden ist nur zu versuchen, zu identifizieren, was Ihre Marke ist. Also, mit Marke meine ich, Ihren Stil von anderen zu unterscheiden und wirklich nur eine einzigartige Perspektive zu geben, wer Sie als Person sind. Es mag wie etwas erscheinen, das ziemlich einschüchternd ist, aber die Grundlage, die ich geben kann, ist nur, daran zu gehen, denn je mehr Sie desto mehr erkennen Sie, was Sie nicht mögen und was Sie mögen, und je mehr Sie tun es, dass Leidenschaft letztendlich herauskommen wird und Ihre Marke tatsächlich nur selbst diktieren wird. Also, ich freue mich wirklich darauf, zu sehen, was ihr euch einfällt, ich bin immer hier für Feedback und das Größte ist, nur ehrlich zueinander und sich selbst zu sein. Ich habe viel von wirklich guten Freunden gelernt, wirklich anderen guten Fotografen um mich herum, mit denen ich mich in Bezug auf Stil und persönliche Marke unterhalten konnte und wirklich darum geht es, das Feedback ist das Wichtigste denn das ist es, was du gehst. Was ich wirklich suche, wenn ich Instagram surfe und Leute, die wirklich ins Auge fallen, sind eine einzigartige Perspektive und jemand, der wirklich nur eine kleine Nische auf der Plattform gefunden hat, weil es so viele Kopien gibt und es gibt so viele duplizierte Profile von Stilen und nur Thema. Also, etwas, das wirklich für mich auffällt, ist nur etwas, das einzigartig ist und das ist es, was ich letztendlich suchen werde. 3. Profilbild und Bio: Also, mit Marke, ich meine, die einzigartige Kombination von Fotos, die Sie am besten als Fotograf darstellen, durch eine Art einzigartige Perspektive und so. kommt wirklich dadurch, dass Sie Einschränkungen und nur Themen für sich selbst einrichten , die Ihnen bei der Herstellung Ihrer Marke helfen. Das sind nur ein paar Profile, die ich wirklich liebe. Erstens, es ist Lauren Lemon. Sie ist eine in Kalifornien ansässige Fotografin, und sie hat nur eine wirklich gute Konsistenz in ihrem Profil. Ihr Stil ist wirklich konsistent, ihr Thema funktioniert wirklich gut, und genau die Art, wie sie ihre Fotos präsentiert, ist es ganz persönlich, es gibt einen schönen Blick hinter die Kulissen in ihr Leben. Ihr Profilbild, wieder, Lauren Lemon, Zitrone Links zurück zu gelb. Profilbild ist also etwas, das all ihren sozialen Plattformen ziemlich konsistent ist, und das funktioniert wirklich gut. Also, jemand anderes ist Ryan. Eigentlich ist er ein Fotograf aus Portland. Seine Bio ist ein bisschen sauberer, in den Punkt, aber die Sache, die wirklich auffällt, ist nur die Art, wie er Fotos postet. Es ist ein einzigartiger Stil, er hat ein paar tolle Porträts. Wenn Sie in seine Fotos gehen, werden Sie sehen, dass die Untertitel, die er verwendet auch nur wirklich gut durchdacht und geben Details in seinen Raum. Und schließlich gehört die Schule schon seit einiger Zeit zu meinen Favoriten. Ihre Bio ist einfach wirklich ehrlich. Quitepoem ist ein ziemlich guter Name, und es ist cool, wie sie sich präsentiert. Sie legt ihren Namen dort, eine kleine unvollkommene Kreatur, sagt uns, wo sie ist, und dann Kontaktdaten. Ihr Profil ist nur voll von echten, netten, konsistenten, stilistischen Merkmalen. Vielleicht denken Sie von der Beschneidung über den Raum, den Sie in ihr Profil gesetzt haben, bis hin zu der Art, wie sie ihre Galerie anlegt, ist einfach etwas, das wirklich gut funktioniert. Bei der Auswahl Ihres Profilbildes müssen Sie drei Dinge beachten. Erstens, ist die Farbe des Hintergrunds, gegen die Sie sind. Der Hintergrund kann oft die Aufmerksamkeit von der Person ablösen oder abschieben, wer Sie als Person sind. Zweitens, ist Ihr Posten. Ein Beitrag kann entweder sehr einladend sein oder es kann diktieren, wer Sie in Bezug auf Charakter sind. Schließlich kann Ihr Ausdruck auf Ihrem Profilbild etwas sein, das entweder sehr einladend oder sehr uneinladend ist. Ich habe derzeit ein Profilbild nur von mir in einem Stuhl, der sich rasiert, aber das ist nur für November. Ich habe das da oben, nur um die Kampagne voranzutreiben, an der ich beteiligt bin. Aber ich werde durch zwei andere Profilbilder gehen, die ich in Betracht gezogen habe. Also zuerst hatte ich das hier. Was ist eine schöne Sauce und Fokus, gute Pose, aber es sagt nicht: „Hallo, ich bin Gareth Pon, komm, sag hallo zu mir. Ich würde mich freuen, dass du redest.“ Also, worüber ich mich eigentlich entschieden habe, war dieses Profilbild. Und der Grund, warum ich das wählte, war, weil es nur wie einen vollen Ausdruck auf meinem Gesicht gibt, und es hat einen schönen Farbverlauf im Hintergrund und es ist einladender als das andere Foto. Auch, wenn ich ein Profilbild betrachte, erwähnte ich, dass Sie entscheiden müssen, welche Farbe im Hintergrund ist. Es ist schön, eine wirklich gute einfarbige Farben wie Lauren zu haben, sie hat einen gelben Hintergrund. Es ist schön, es fällt ins Auge, wenn sie irgendwo einen Kommentar hinterlässt oder auf jemandes Futter auftaucht , steht dieses Bild sofort auf. Ich bevorzuge es, mein Profil so frei wie möglich zu halten, so einladend wie möglich, und ich versuche, durch kleine Dinge wie Ausdrücke und Posen in meinem Profilbild zu inspirieren . Also, ein paar kurze Beispiele für das, was Sie nicht verwenden sollten. Ich habe diese Fotos auf meinem Handy. Sie sind alle wie kleine Selfies, die ich gemacht habe. Dies sind Fotos, die nicht wirklich überzeugend sind, sie können schön aussehen, Vollbildmodus, aber denken Sie daran, dass Ihr Profilbild etwas ist, das wirklich klein ist. Der Grund, warum ich keines davon benutzt habe, ist erstens, ich sehe auf diesem Foto wirklich komisch aus. Zweitens, dieses Foto, es ist cool, aber es verbirgt mein Gesicht. Die Hintergründe sind wirklich großartig in diesem, aber wieder, es geht mehr darum, wer du bist, außer was hinter dir ist. Dies ist ein cooles Foto, um in Instagram Hauptquartier zu bekommen aber es ist zu klein in diesem Profilbild, und ich würde lieber es über meinem Oberkörper sein. Und das hier ist einfach viel zu zufällig. Denken Sie daran, dass Sie ein Foto haben wollen, das schön präsentiert wird und ihm eine gute Wirkung und einen guten ersten Eindruck gibt. Als Nächstes werden wir über Ihre Bio reden. Ihre Bio ist wirklich nur ein kleines Snippet in, wer Sie als Person sind. Viele Leute benutzen nur ein Wort, Dinge oder Emoticons oder etwas in ihrem Bios und das ist in Ordnung, wenn es das ist, was deine Marke vorschreibt, aber wenn du etwas haben willst, das den Menschen mehr Einblicke in die du bist, Ihre Bio muss etwas sein, das Ihrem Profil nur ein wenig zusätzliche Bits hinzufügt. Auf meiner Bio, im Moment, habe ich ein Zitat. Ich ändere immer dieses Zitat, je nachdem, wie ich mich fühle, und der Grund, warum ich das Zitat aufgestellt habe, immer gerne Fragen und Fragen stellen, die Menschen sich stellen können. So steht momentan: „Wenn unsere Fußstapfen sprechen, wohin würden sie uns hinführen? Ich bin im Moment viel unterwegs, so dass Zitat Art von Links bis zu mir in der Lage zu reisen und irgendwie meine Schritte auszurichten, um mich mit diesem Feld zu nehmen. Ich schlage den Leuten immer vor, dass sie in das, was sie außerhalb von Instagram tun, setzen sollten. Also, es ist cool, etwas drin zu haben, das ein bisschen schrullig ist, kontaktieren Sie E-Mail hi@garethpon.com und dann habe ich auch meinen aktuellen Standort. Es ist nur ein schöner einfacher Einstieg in die Person, die ich bin, und das ist wirklich, was eine Bio sein muss. Es muss ein wenig Snippets sein und Einblick in mehr von dem, wer Sie sind. So macht das Erstellen Ihrer Bio wirklich Spaß, ändern Sie Ihr Profilbild oder fügen Sie es hinzu, vielleicht bringen Sie jemand anderen dazu, die Bio für Sie zu betreiben. Jetzt, da Sie alle Werkzeuge und Tipps haben, machen Sie es selbst. 4. Fotos kuratieren: In Bezug auf die nur in der Lage, Ihre Galerie auf Ihrem persönlichen Profil zu kuratieren, Dinge, die Sie in Betracht ziehen können, ist nur in der Lage zu sehen, wie Farben zwischen jedem einzelnen Foto zusammen arbeiten. Also, ich gehe raus und ich werde versuchen, diese schönen Momente zu finden , die wirklich viel mehr sagen, ohne Worte zu verwenden. Wenn Sie etwas finden, das eine riesige Drawcard ist, wenn Sie schießen, dann ist das, was Sie brauchen, um zu konzentrieren. Wenn Sie natürlich nur auf die Aufnahme von Farben hingezogen sind, dann gehen Sie für sie. Wenn Sie sich natürlich darauf hingezogen fühlen, Formen und natürliche Muster in der Natur zu finden oder wann immer Sie unterwegs sind, dann ist das, was Sie brauchen, um zu schießen. Also, versuchen Sie nicht, zu duplizieren, was andere tun, versuchen Sie etwas zu finden, das Sie wirklich lieben, und das wird Ihre Fotografie letztendlich einzigartig machen. Also, als nächstes müssen Sie über Einschränkungen nachdenken. Einschränkungen sind wirklich wie kleine Regeln, die Sie für sich selbst einrichten, die Sie kreativ herausfordern, und was das bedeutet, wenn Sie ausgehen, haben Sie diese Regeln im Hinterkopf, und sie beschränken Sie fast auf was Sie wählen können, und innerhalb dieser Begrenzung, das ist, wo ich finde, dass ich am kreativsten bin ist. Es ist nur in der Lage, ein Foto mit diesen kleinen Regeln zu erfassen. Einschränkungen helfen wirklich, weil es Konsistenz in Ihrem Feed herbeiführt. Sie suchen nach ganz bestimmten Dingen, wenn Sie schießen. Außerdem gibt es Ihnen ein bisschen Raum, um innerhalb dieser Grenzen kreativ zu sein. Ich versuche immer, Komposition zuerst in meinen Fotos zu finden. Ich liebe es, nur die Geschichten von Menschen zu erzählen. Schließlich, was die Architektur angeht, liebe ich es, den Unterleib der Architektur zu zeigen. Also, die Struktur, die Art und Weise, wie es zusammenkommt. Diese Details stechen immer wirklich von mir ab. Ein Freund von mir liebt es, draußen zu gehen und nur Porträts von Menschen mit gealterten Gesichtern zu machen. Das ist etwas, das wirklich cool ist. Nur in der Lage zu sein, nach etwas ganz Besonderem zu suchen, und dann, sobald Sie es sehen, wissen Sie genau, was Sie schießen wollen. Du musst wirklich nur über dein Profil als öffentlicher Ausstellungsraum nachdenken. Wenn Sie der Kurator der Galerie sind, werden Sie nicht einfach jedes Foto reinlegen. Also, posten Sie nicht alles, was Sie haben. Überlegen Sie, was Sie posten und wie sich das auf die anderen Fotos beziehen, die Sie in Ihrer vorhandenen Galerie haben. Ihre Galerie ist letztendlich Ihre eigene Ausstellungsfläche. Also, das ist ein leuchtend gelb. Ich schieße immer gelb, wann immer ich kann, weil es meine Lieblingsfarbe ist. Wie Sie sehen können, versuche ich, jemanden in jede einzelne Aufnahme zu setzen, wenn ich kann, und das ist wirklich etwas, was Sie beachten müssen, ist , wenn Sie Ihre Fotos veröffentlichen arbeiten sie miteinander oder nicht? Wenn dies nicht der Fall ist, dann können Sie Ihre Fotos entweder in einer bestimmten Weise aufnehmen, dass sie miteinander übereinstimmen, aber behalten Sie auch das im Hinterkopf, dass Sie Fotos aufnehmen, die in eine bestehende Galerie passen. Sobald jemand auf Ihrem Profil landet, muss er den Eindruck bekommen, dass all diese Fotos vom selben Fotografen aufgenommen wurden. Also, entweder können Sie es mischen und variieren wie Sie Ihre Fotos posten, oder Sie können Fotos absichtlich koppeln. Wie ich mit diesem Foto vom Wasserfall hier gemacht habe. Dann verbindet es sich mit einem Wasserfoto desselben Wasserfalls. Dann verbindet es sich mit einem anderen Porträt, aber im selben Bereich. Also, meine Haupteinschränkung ist der Standort. Ich bin momentan in San Francisco, es ist mein erstes Mal hier, und ich erfahre die Stadt nur durch verschiedene Leute und Orte, die ich besucht habe. Also, während Sie gehen und wählen oder schießen Sie diese neun Fotos, daran, die Einschränkungen, die Sie für sich selbst eingerichtet, und auch die verschiedenen Elemente, die Ihnen ein wenig Richtlinien geben , während Sie diese Fotos schießen. Vergessen Sie nicht, in die Projektgalerien hochzuladen, damit Sie sofort Feedback erhalten können, aber denken Sie auch daran, dass die Fotos, die Sie aufnehmen, letztendlich widerspiegeln, was Ihre Marke ist. 5. Auf Markenkonsistenz bearbeiten: Eines der Dinge, die ich erwähnt habe, ist die Konsistenz in der Art und Weise, wie Sie Ihre Fotos bearbeiten. Momentan sieht meine Galerie so aus. Das letzte Foto, das ich gepostet habe, war dieses. Es hat eine Menge Rot, ein bisschen Blau drin. Also entschied ich mich, dieses Foto als meinen nächsten Beitrag auszuwählen, vor allem, weil es gute Farbvariationen gibt. Es gibt ein bisschen Blau und ein bisschen Gelb. Ich hatte das Glück, dass das Licht natürlich so war. Dieses Foto ist noch nicht bearbeitet. Dies würde wirklich gut zu diesem Diagramm neben der Golden Gate Bridge kontrastieren. Fast immer verwenden Sie diese App Synapsid. Es ist kostenlos. Es ist auf iOS und auf Android verfügbar. Es ist großartig. Es gibt Ihnen eine gute Kontrolle über die Farbe und passt auch hier und da, dass Sie auf Ihrem Foto tun können. Das erste, was ich tun werde, ist, dass ich alles tippe, nur um zu sehen, was es mit dem Foto macht. Eine Art guter Weg, um es bis zu dem zu messen , was Sie haben und wie die App denkt, dass es aussehen sollte. Wenn Sie diesen Block oben rechts gedrückt halten, können Sie ein Vorher- und Nachher-Foto sehen. Ich werde das einfach absagen, also visuell ist das im Moment in meinem Kopf. Als nächstes werde ich gehen, um Bild zu stimmen und ich werde das Ambiente fallen lassen, nur um es ein bisschen dramatisch zu machen. Ich werde wahrscheinlich die Helligkeit ein bisschen fallen lassen und die Schatten ein wenig. Dann werde ich ein wenig Wärme hinzufügen, weil ich mag, dass meine Fotos etwas wärmer als natürlich sind, aber nicht genug, damit du gerade genug sehen kannst, damit du dich fühlst. Schließlich, was ich tun werde, ist, dass ich diesen kleinen magischen Knopf namens Mittelfokus verwenden werde. Die Art und Weise, wie dies funktioniert, ist, dass Sie buchstäblich ändern und mischen Sie das Licht in Ihrem Foto. Also, ich werde immer betonen die natürliche Lichtquelle, die offensichtlich von diesen Bäumen kommt hier und die Art und Weise, wie diese App funktioniert, diese Option funktioniert, ist, dass Sie einrichten können, erstens die Reichweite von dem, was betroffen ist, so die Größe des Kreises. Ich werde immer die Unschärfe ablehnen, weil ich meine Schüsse nicht verwischt. Aber wenn Sie den Autofokus abschalten, das wird, wie Sie sehen können, das ist eine Art dramatisches Beispiel. Aber nicht fokussiert wirkt sich auf die Außenseite des Kreises und der innere Fokus oder die innere Helligkeit wirkt sich auf die innere Helligkeit eines Fotos aus. Ich liebe es, eine kleine Vignette hinzuzufügen und das natürliche Licht zu betonen. Also setze ich die Unschärfe auf etwa 40, bringe sie dorthin, woher das Licht kommt. Dann werde ich das Licht ein bisschen mehr fallen lassen. Sehen Sie das Vorher und Nachher. Sie können sehen, es ist ein bisschen ein Unterschied. Das ist schön und effektiv. Also, ich sehe jetzt, dass dieses Foto etwas mehr braucht. Also, ich gehe zurück, um das Bild zu optimieren, den Kontrast ein wenig hoch, aber dann fühle ich mich, als ob es ein bisschen Sättigung braucht. Ich bringe das raus, nur damit ein bisschen Blau, ein bisschen Gelb herauskommt. Begehen Sie das, speichern Sie es aus. 6. Posting: Bildunterschriften, Hashtags, Cross-Posting: Das ist eine Möglichkeit, Konsistenz hinzuzufügen, besteht darin, die Instagram-Filter zu verwenden. Für viele Leute ist das eine No-Go-Zone, weil die Leute denken, dass sie wirklich hässlich sind, aber wenn man sie richtig benutzt, können sie wirklich nett durchkommen. Ich füge fast immer ein bisschen Wärme hinzu. Wieder, nur um durch diese Konsistenz zu bringen. Dann werde ich den Kontrast hier bis etwa 25 fallen lassen. Aber dann, der Grund, warum ich das tue, ist, dass ich zu Lo-Fi gehe. Wenn Sie also zweimal auf Lo-Fi tippen, können Sie die Intensität des Filters anpassen, den Sie hinzufügen. Also, lassen Sie es auf etwa 30 bringen, sehen Sie das Vorher und Nachher, und Sie können sehen, dass es ein bisschen dramatischer und ein bisschen dunkler ist. Also verwende ich Lo-Fi als konsistenten Filter. Dann, zuletzt, gerade gerade für dieses Foto, möchte ich vielleicht nur, um die Sättigung um zwei zu erhöhen, sehen, was das tut. Geben Sie immer den Standort an. Also, ich habe dieses Foto auf Mount Davidson gedreht. Schieben Sie das auf Foursquare. Wenn du einen Tumblr hast, verlinken Sie das auch. Dann schreiben Sie die Beschriftung und denken Sie darüber nach, welche Stimmung es durchgeht und wo Sie das Foto gemacht haben. Also, ich liebe wirklich die natürlichen Farben, die auf diesem Foto sind. Also, ich werde wahrscheinlich darüber reden und wie es die Stimmung akzentuiert. Ich mag es, nur die Emotionen des Fotos zu erwähnen und zu sagen, was es mir in der Bildunterschrift sagt, um meinen Anhängern einen Einblick zu geben , wie ich mich in diesem Moment gefühlt habe. dieses Foto anschaue, denke ich, was ich sagen werde, ist: „Die natürlichen Farbtöne am Gipfel des Mount Davidson.“ Es ist ein kleiner Hashtag. Manchmal füge ich gerne einen Quickie-Hashtags hinzu, damit die Leute sehen können, dass ich einen Sinn für Humor habe. Dann werde ich die Leute, die bei mir waren, auf dem Foto erwähnen. Erkunden Sie ein bisschen mehr von San Francisco mit thatcliffguy. Dann, schließlich, was ich tun werde, ist, dass ich Cliff auf dem Foto markieren werde, offensichtlich, wo er ist. Dinge, die ich auch gerne mache, sind einige meiner Lieblings-Hashtags zu verwenden: #huffpostgram, Links direkt zurück zu Huffington Post. Ich verwende gerne einen coolen #whileinbetween, der ein Reise-Hashtag ist, und ich werde auf Teilen klicken. Aber dann werde ich auch Hashtags hinzufügen, die zu verschiedenen Communities gehen , in denen ich gerne Teil bin. Zum Beispiel, wie Huffington Post, gibt das diese Erweiterung nur für Communities, zu denen Sie Teil sein möchten. Also, was Leute normalerweise tun, ist, dass sie ihr Foto direkt auf Facebook und Twitter teilen , ohne zweimal darüber nachzudenken. Mit Twitter entfernt es das Bild, Sie posten nur einen Link, wenn Sie es teilen. Also, wenn ich das traditionell tun möchte, kann ich einfach Share sagen. In Twitter wird dieser Link wie folgt aussehen. Es gibt überhaupt keine Vorschau dieses Bildes. Also, ich werde das löschen, und was ich tatsächlich tun werde, ist zu kopieren, dann teilen URL, gehen Sie zurück zu Twitter, gehen Sie zurück zu Twitter posten Sie den brandneuen Tweet, wählen Sie das Foto, das ich gerade gepostet habe, und schreiben Sie eine eindeutige Beschriftung für Twitter , weil das Twitter-Publikum gerne ihre 116 Charaktere liest. Also werde ich sagen: „Erforschen Sie den Mount Davidson und erfassen Sie die Farbtöne der Natur.“ Eigentlich fügen Sie die Instagram-URL in das Foto ein. Dann, nochmal, werde ich diesen Cliffguy markieren. Fertig, und ich werde das Foto twittern. Wenn ich dann auf das Foto tippe, den Link auf dem Foto, geht es tatsächlich zu meinem Instagram-Profil. Teilen Sie Ihr Foto auf Facebook ist ganz einfach. Wenn Sie dies standardmäßig tun, wird es es sofort teilen. Aber was ich gerne mache, ist, dass ich meinen Link zu meinem Instagram-Profil auf der eigentlichen Beschriftung hinzufüge , kurz bevor ich es teile. Also, was das tut, ist, dass es Menschen auf Facebook wissen, dass ich es tatsächlich von Instagram gepostet und es ist nicht nur ein Foto, das ich zufällig auf Facebook hochgeladen. Also, ich werde das teilen. Ich werde es einfach auffrischen, und da ist es. Also, das Schöne daran ist, dass die Beschriftung durchkommt, alles kommt durch, aber mein Instagram-Link ist direkt da, und wenn Leute durch gehen und mir folgen wollen, dann können sie es. Verwenden Sie nicht nur zufällige Hashtags, die nur Ihr Foto und Ihr Feed wirklich, wirklich chaotisch aussehen lassen. Seien Sie spezifischer und vorsätzlicher. Suchen Sie einige Communities, mit denen Sie sich selbst verknüpfen können , und verwenden Sie ihre Hashtags, um vielleicht, eine Funktion hier und da auf ihren Konten zu erhalten . 7. Fehlerbehebung: Also, nur eine kurze Anleitung zur Fehlerbehebung. Wenn Sie zu Ihrem Profil zurückkehren, denken Sie daran, dass es nur wenige Dinge gibt, die Sie beachten müssen. Zunächst einmal ist, versuchen Sie und halten Sie die Konsistenz der Qualität der Fotos, wenn Sie posten. Posten Sie ein Bild nicht nur um es zu posten. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Feed weiter kuratieren, um Ihre Marke am besten zu repräsentieren. Sie müssen nicht immer ein Foto zur bestimmten Tageszeit oder was auch immer es sein mag, posten . Stellen Sie einfach sicher, dass beim Posten eines Fotos Absicht dahinter steckt, stellen Sie sicher, dass es gut bearbeitet wurde, und stellen Sie sicher, dass es in den Raum Ihrer Galerie passt. Es geht nicht nur um Instagram. Also [unhörbar] Ihre Hauptplattform, um Fotos zu teilen und Ihre Galerie zu kuratieren, aber das Beste daran ist, dass Sie diese Fotos auf andere Plattformen teilen können, und Sie können es so tun, dass es die beste Belichtung. Der größte Fehler, den Sie machen können, wenn Sie Ihre eigene Marke und Ihr eigenes Profil kuratieren , ist, dass Sie sofort zu duplizieren, was jemand anderes tut. Erstens, es ist langweilig und es ist nicht einzigartig, also seien Sie vorsichtig, dass Sie sich nicht in diese Falle verfangen werden weil es so einfach ist, das zu tun, und der Weg, das zu beheben, ist, sich selbst herauszufordern und weiter zu lernen, und versuchen Sie weiter, die Best Practices herauszufinden, die Sie in Ihrem eigenen Stil verstehen. Das kommt aus dem Feedback von anderen. Es kommt von Fehlern. Haben Sie keine Angst, Fehler zu machen, denn je mehr Fehler Sie machen, desto mehr werden Sie erkennen, was Sie wirklich lieben. Schließlich ist das Beste, was Sie tun sollten, herauszufinden, was Sie wirklich hassen, denn manchmal zu wissen, was Sie hassen, hilft Ihnen, zu verstehen, was Sie lieben. 8. Letzte Gedanken: Stellen Sie sicher, dass Sie kuratieren, wem Sie folgen. Kuratieren, was Sie visuell sehen, ist auch sehr wichtig, denn wenn Sie das nicht tun, dann haben Sie erstens keine Inspirationsquelle, und zweitens, wenn Sie visuelle Bilder konsumieren, die nicht inspirierend sind, werden Sie nur reproduzieren Bilder, die nicht inspirierend sind. Du hast immer eine kleine Geschichte zu erzählen. Momentan waren meine Geschichte die Reisen, auf denen ich gewesen bin. Leute werden erwarten, zu sehen, was die nächste Seite Ihrer Geschichte ist, und wenn Sie dieses Bild teilen, gibt es ihnen Einblicke, wo Sie sich in diesem Moment befinden. Instagram kann eine Plattform sein, die viele andere kreative Dinge zur Welt bringt. Je mehr kreative Medien Sie erkunden, desto spannender ist es nicht nur für sich selbst, sondern auch für Ihr Publikum auf Instagram. Also, ziehen Sie weiter andere Nebenprojekte, ziehen Sie weiter Dinge, die zurück zu Ihrem Instagram-Feed und geben Sie ihm mehr Inhalte, aber stellen Sie sicher, dass diese Nebenprojekte auch neben dem, was Sie auf Instagram tun, leben. Ich liebe es wirklich, dass die Fotografie vielen Menschen auf der ganzen Welt eine Perspektive gegeben hat , die sie mit der Welt teilen können. Jetzt, da Sie alle diese Tools kennen, gehen Sie aus und machen Sie das Beste aus Ihrem Instagram-Feed. Ich freue mich darauf, diese neun Fotos in die Galerie hochgeladen zu sehen und freue mich darauf, euch allen, die Teil dieses Projekts sind, Feedback zu geben .