Digitale Hintergründe sind nicht nur praktisch zum Verstecken eines unordentlichen Raums während eines Zoom-Konferenzgesprächs. Du kannst sie für viele verschiedene Zwecke verwenden, von Social-Media-Grafiken bis zu Foto-Hintergründen. 

Wenn du Inspiration für deinen Hintergrund brauchst, denke zuerst an sanfte, frühlingshafte Farben, von Lavendelblau bis Hellgelb. Im folgenden Tutorial lernst du, diese Farbtöne zu wunderschönen Pastell-Hintergründen zu kombinieren. 

Quicklinks

Wofür kannst du einen Pastell-Hintergrund verwenden? 

Du kannst digitale Pastell-Hintergrundbilder auf viele verschiedene Arten verwenden – von etwas Farbe für deine Social-Media-Plattformen bis hin zur Verbesserung deiner Zoom-Videokonferenzen. Hier einige Beispiele für die Verwendung dieser Hintergrundbilder:  

  • Digitale Hintergrundbilder für dein Handy oder deinen Computer
  • Hintergründe für textbasierte Instagram-Geschichten oder andere Social-Media-Posts
  • Virtueller Hintergrund für Videokonferenzen
  • Hintergründe für die digitale Kalligrafie oder Handlettering 
  • Website-Grafiken
  • Kulissen für Produkt– oder Porträtfotografie
  • PowerPoint-Hintergründe

So erstellst einen Pastell-Hintergrund in Photoshop

„Das Beste kommt erst noch“
Quelle: Instagram
Erstelle mit Photoshop einen Hintergrund mit Pastell-Farbverlauf, wie der Hintergrund dieses Zitats von @ekdesign01

Die fortschrittlichen Tools von Photoshop erleichtern das Erstellen eines Hintergrunds mit Pastell-Farbverlauf in allen Farben des Regenbogens. So funktioniert das. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Öffne ein neues Photoshop-Projekt.
  2. Wähle das Farbverlauf-Tool aus deiner Symbolleiste aus. 
  3. Öffne den Farbverlauf-Editor. 
  4. Doppelklicke auf den linken Farbstopp und wähle eine Pastellfarbe aus.
  5. Wiederhole dies mit dem rechten Farbstopp und wähle einen anderen Farbton aus.
  6. Um zusätzliche Farbstopps hinzuzufügen, klicke auf eine beliebige Stelle auf dem Farbverlaufsbalken und wähle eine weitere Farbe aus. 
  7. Klicke auf Neu, um deinen Farbverlauf zu speichern, und dann auf OK, um das Editor-Fenster zu schließen. 
  8. Klicke und ziehe in die Richtung, in der dein Farbverlauf angezeigt werden soll (z. B. diagonal von unten links nach oben rechts). Mit diesem Verfahren wird die gesamte Schicht mit schönen Pastellfarben gefüllt, die nahtlos ineinander übergehen.

So erstellst einen Pastell-Hintergrund in Canva

Canva
Du kannst die Farbe jeder einzelnen Form innerhalb einer Canva-Vorlage auswählen und individuell anpassen. 

Mit Canva lassen sich Pastell-Hintergrundbilder ganz einfach erstellen. Beginne mit einem leeren Projekt und füge dann einen einfarbigen Hintergrund hinzu. Oder wähle eine vorhandene Vorlage aus und passe sie dann mit den gewünschten Pastellfarben an.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Einfarbiger Hintergrund

  1. Beginne mit einem neuen Design je nach dem Zweck für den Hintergrund (z. B. Instagramm-Post, PowerPoint-Folie usw.). 
  2. Klicke in der linken Symbolleiste auf „Hintergrund“. 
  3. Wähle eine der Farboptionen aus oder klicke auf das Palettensymbol, um eine individuell angepasste Farbe auszuwählen. Der Bildschirm wird dadurch mit deinem ausgewählten Farbton gefüllt. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung: Hintergrund aus einer Vorlage

  1. Beginne mit einem neuen Design je nach dem Zweck für den Hintergrund (z. B. Instagramm-Post, PowerPoint-Folie usw.). 
  2. Klicke in der linken Symbolleiste auf „Vorlagen“. Verwende die Suchleiste, um den gewünschten Hintergrundstil zu finden (probiere „abstrakt“ oder „geometrisch“). Klicke auf die Vorlage und wende sie auf dein Projekt an. 
  3. Klicke auf ein Element des Designs. Daraufhin wird ein blauer Kasten um das Objekt herum angezeigt. 
  4. Auf der oberen linken Seite des Bildschirms siehst du ein Farbfeld (neben „Bild bearbeiten“). Klicke auf das Feld und wähle dann deine gewünschte Farbe aus. 
  5. Wiederhole die Schritte 3 bis 4, bis du mit dem Design zufrieden bist. 

Befasse dich intensiv mit Canva

Erstellen von Social-Media-Inhalten in Canva: für Anfänger:innen und Fortgeschrittene

So erstellst einen Pastell-Hintergrund in Procreate 

Grüne Blätter auf einem Farbverlauf-Hintergrund
Quelle: Instagram
Wenn du einen Pastell-Hintergrund in Procreate erstellt hast, kannst du zusätzliche Grafiken in Schichten einbauen, wie in diesem Beispiel von @brittanivstheworld

Procreate bietet eine organischere Möglichkeit zum Erstellen von Pastell-Hintergrundbildern, die sich eher wie das Zeichnen mit einem Bleistift auf Papier anfühlt. 

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Öffne eine neue Procreate-Leinwand.
  2. Öffne die Farbpalette (in der oberen rechten Ecke) und wähle deine erste Pastellfarbe aus.
  3. Wähle einen weichen Pinsel aus und trage dann mit deinem Stylus deine erst Farbe auf den oberen Teil deiner Leinwand auf.
  4. Wiederhole den Prozess mit einer zweiten Pastellfarbe und male die untere Hälfte des Projekts. Jetzt sollte deine gesamte Leinwand mit Farbe gefüllt sein. 
  5. Wähle im Einstellungsbereich die Option „Gaußsche Unschärfe“ aus. Dann kannst du mit dem Schieberegler die Intensität der Unschärfe einstellen. Dadurch fließen deine Farben nahtlos ineinander. 

Frühlingsinspiration 

Diese Pastell-Hintergrundbilder eignen sich perfekt von Zoom bis zu Social-Media-Grafiken. Und sie sind so einfach, dass du sie in nur wenigen Minuten erstellen kannst. Also wähle einige Frühlingsfarben aus und probiere es selbst! 

Wähle die perfekten Pastelltöne aus

Erkunde Farben in deinen Illustrationen mit einer begrenzten Farbpalette