Harz ist eine chemische Verbindung, die zunächst eine Flüssigkeit ist und in der richtigen Mischung zu einer glänzenden, wasserfesten Substanz aushärtet. Harz kann für die Herstellung von faszinierendem Schmuck verwendet werden, entweder allein oder mit dekorativen Elementen, die darauf angebracht oder darin aufgelöst werden. 

Harzschmuck herzustellen braucht etwas Zeit und Vorsicht, da die Rohstoffe giftig sein können. Sobald Du die Grundlagen der Schmuckherstellung mit Harz beherrschst und wie Du Harz verwendest kannst Du mit Deinen Designs wirklich kreativ werden. So kannst Du Schmuck mit Harz herstellen, und wir zeigen einige schöne Stücke zur Inspiration.

Was ist Harzschmuck?

Anhänger aus Harz
Eine Arbeit der Kursteilnehmerin Felicity Cox beim Kurs Modischer Harzschmuck für Anfänger:innen – Einen Anhänger und Ohrringe erstellen .

Harz ist eine chemische Verbindung, die aus zwei Teilen besteht: Teil A, das Harz und Teil B, das ist der Härter. Beide Teile sind Flüssigkeiten, aber sie werden fest, wenn sie gemischt werden. Es gibt verschiedene Arten von Harz (Epoxidharz, Polyesterharz und UV-Harz) und der Härteprozess dauert zwischen 24 und 72 Stunden, je nach Art des Harzes. Einmal trocken ist Harz nicht giftig, hart, glänzend und wasserfest.

Harzschmuck ist jede Art von Schmuck, die mit Harz hergestellt wird. Anhänger und Ohrringe sind am beliebtesten. Wenn Objekte wie Blumen, Glitzer, Perlen oder Edelsteine im Harz verfestigt werden, wird der Prozess Gießen genannt. Harz kann auch mit anderen Schmuckmaterialien wie Holz oder Bildern verwendet werden, um eine Schutzschicht zu erstellen.

Dies sind ein paar schöne Beispiele für Harzschmuck.

Glitzer-Harzschmuck

Halskette mit Glitzer
Harz-Halsketten mit mehrfarbigem Glitzer.

Schmuck mit gepressten Blättern oder Blumen

Ohrring aus Harz mit Blatt
Ohrringe aus gepressten Blättern und Harz.

Blattskelettschmuck

Farbige Anhänger aus Harz
Diese Anhänger sind aus Blattskeletten und Harz gefertigt.

Gefärbtes Harz

Anhänger aus blauem Harz
Ohrringe und Anhänger aus gefärbtem Harz

Schmuck aus Modelliermasse mit Harzbeschichtung

Anhänger aus Modelliermasse
Diese Anhänger werden aus Modelliermasse hergestellt und dann mit Harz beschichtet, damit sie glänzen und langlebig sind.

Alkoholtintendesign und Harz

Versiegelte Harzkuppel
Alkoholtinte wird für das zugrunde liegende Design verwendet und dann mit einer Harzkuppel versiegelt.

Opal, Holz und Harz

Anhänger aus Harz mit Holz
Lerne, wie du Holz- und Harzschmuck mit Opalen herstellst.

Edelsteine

Anhänger mit Amethyst
Kleine Amethyststücke werden mit Harz „geklebt“.

So fertigst Du Harzschmuck

So fertigst Du Schmuck mit Harz und verwendest Formen oder Hüllen, die wie Formen genutzt werden. Wenn du lernen möchtest, wie man Harzschmuck ohne Formen herstellt, kannst du die Harzgießtechnik verwenden. Schau Dir den Skillshare-Kurs von Kellie Chasse an, um zu lernen, wie Du mit Harz auf diese Weise arbeitest.

Schritt 1: Sammle die Materialien für die Herstellung von Harzschmuck

Metall- und Kunststoffeinfassungen
Einfassungen und Formen für die Herstellung von Harzschmuck
Spatel
Einige wichtige Materialien für die Arbeit mit Harz.
Flaschen mit Harz
Die Chemikalien A und B sind für die Herstellung von Harzschmuck erforderlich.
Brillen, Handschuhe und Atemschutz
Sicherheitshandschuhe, Gläser und ein Atemschutz sind bei der Arbeit mit giftigem Harz sehr empfehlenswert.

Dies sind die Materialien, die du brauchst:

  • Harz Teil A und Teil B
  • Sicherheitsausrüstung: Latexhandschuhe, Schutztücher und Schürze (Atemschutz- und Sicherheitsbrillen sind sehr empfehlenswert)
  • Spatel und Plastiklöffel zum Mischen
  • Messbehälter oder -becher (kleine sind für die Schmuckherstellung am besten geeignet)
  • Schmuckeinfassungen, Formen oder Hüllen
  • Dekorative Elemente wie Blumen, Glitzer oder Muscheln

Verschiedene Harze und Marken sind mehr oder weniger für unterschiedliche Projekte geeignet. Verwende für die Schmuckherstellung und das Gießen am besten ein Harz, das eine dünnere Konsistenz hat. So verhinderst Du, dass kleine Luftblasen entstehen.

Es gibt zwar nicht-giftige Harze, aber welche Art Harz Du auch verwendest, es ist wichtig, in einem gut belüfteten Raum zu arbeiten und Sicherheitsausrüstung zu verwenden, um Deine Haut, die Augen und die Lunge zu schützen. Schütze Oberflächen und Böden mit Schutztüchern und Deine Kleidung mit einer Schürze.

Schritt 2: Bereite Deine Einfassungen/Formen und dekorativen Gegenstände vor.

Gepresste Blumen
Wähle die Blumen oder andere dekorative Gegenstände und die Hüllen aus, bevor Du mit der Arbeit beginnst.

Bevor Du beginnst, mit dem Harz zu arbeiten, solltest Du die Gegenstände für den Schmuck bereit haben. Wähle Deine Einfassungen, Formen oder Hüllen aus und lege die anderen Gegenstände für das Gießen bereit. Du solltest nicht nach diesen kleinen Gegenständen suchen, sobald das Harz gemischt ist und trocknet.

Verschiedene Arten von Hüllen erfordern verschiedene Vorbereitung, damit sie das flüssige Harz aufnehmen können. Schau Dir ein Grundlagentutorial über die Herstellung von Harzschmuck, wie z. B. den Skillshare-Kurs von Sarah Trafford Grundlagen der Schmuckherstellung mit Harz und Blumen an, um einen genaueren Überblick über die Vorbereitung der Gegenstände, mit denen Du arbeitest, zu gewinnen. 

Schritt 3: Mische das Harz

Harz mischen
Mische das Harz in kleinen Messbechern.

Um das Harz richtig zu mischen, befolge die Anleitungen für die Marke und die Art von Harz. Auf den Etiketten findest Du Informationen, welche Mengen von Teil A und Teil B verwendet werden sollen. Nimm dir bei diesem Vorgang Zeit, damit keine Luftblasen entstehen, die das Ergebnis schmälern.

Schritt 4: Gieße die erste Schicht Harz

Erste Schicht Harz
Gieße das flüssige Harz in die Form.

Kleine Schmuckstücke erfordern zwei bis drei Schichten Harz. Indem Du dünne Schichten gießt, vermeidest Du, das sich Luftblasen bilden und es hilft beim Gießen. Die erste Schicht fungiert als Klebstoff, um dekorative Gegenstände wie Blumen zu halten bevor Du die nächste Schicht darauf gießt.

Schritt 5: Füge dem Harz Deinen dekorativen Gegenstand hinzu

Mit Clips halten
Auf die erste Schicht Harz wird eine getrocknete Blume hinzugefügt.

Füge nun Deine Blume oder einen anderen dekorativen Gegenstand auf die erste Schicht Harz hinzu. Verwende einen Stift, um gegebenenfalls die Position zu ändern.

Schritt 6: Füge weitere Schichten Harz hinzu

Füge weitere Schichten Harz hinzu
Füge Schichten von Harz in den Formen hinzu.

Warte mehrere Stunden, bevor Du eine weitere kleine Menge Harz mischst und eine zweite Schicht hinzufügst. Du musst nicht warten, bis die erste Schicht ganz hart ist, aber es sollte ziemlich verfestigt sein.

Schritt 7: Entnehme das Harz den Formen

Entnehme das Harz den Formen
Entnehme das Harz den Formen und voilá!

Sobald das Harz durchhärtet ist (Beachte: Auf der Verpackung des Harz solltest Du Informationen finden wie lange das dauert) entnehme die Harzschmuckstücke den Formen. 

Schritt 7: Füge Schmuckfestiger hinzu

Harzmedaillon an einer Kette
Jetzt hast du gelernt, wie man Harzschmuck mit Blumen herstellt!

Wenn der Herstellungsprozess für das Harz abgeschlossen ist, montiere Deinen Schmuck. Dies erfordert gegebenenfalls Haken für Ohrringe und Schließen für Halsketten hinzuzufügen sowie kleine Werkzeuge und Draht, um Löcher im Harz oder in den Hüllen zu schaffen.

Kreativ werden mit Harz

Grundlagen: Blumenschmuck aus Harz

Verfasst von:

Elen Turner