Aquarellmalerei ist eine der beliebtesten Kunstformen, weil es Spaß macht, erschwinglich ist und die Techniken für Anfänger und erfahrene Künstler:innen gleichermaßen zugänglich sind. 

Wenn du dieses Medium noch nie verwendet hast, dann fragst du dich vielleicht, wie man mit Aquarellfarben malt und wo man grundlegende Tipps und Ideen zum Malen mit Aquarellfarben findet. Wir haben einen Leitfaden zusammengestellt, um dir dabei behilflich zu sein, wie man mit Aquarellfarben malt, zusammen mit einigen Tipps von Profi-Künstlern und Ideen für die Aquarellmalerei.

Das Malen mit Aquarellfarben kann dich in fast jede schöpferische Richtung führen.
Das Malen mit Aquarellfarben kann dich in fast jede schöpferische Richtung führen.

5 Schritte zum Malen mit Aquarellfarben

Obwohl es verlockend ist sofort loszulegen, gibt es einige Vorbereitungen zu treffen, bevor du mit der Aquarellmalerei loslegst. Diese Schritte sorgen dafür, dass der Lernprozess zum Malen mit Aquarellfarben reibungslos und erfolgreich ist!

Schritt 1: Das brauchst du zum Malen mit Aquarellfarben

Für die Aquarellmalerei benötigt man nicht viele Materialien. Außer Wasser, brauchst du noch Folgendes: 

  • Aquarellfarben
Beliebte Läden für den Künstlerbedarf wie beispielsweise Winsor & Newton, bieten Aquarellfarbsets an, damit das Kaufen von Farben zum Kinderspiel wird.
Beliebte Läden für den Künstlerbedarf wie beispielsweise Winsor & Newton, bieten Aquarellfarbsets an, damit das Kaufen von Farben zum Kinderspiel wird.

Es gibt unzählige Arten und Marken von Aquarellfarben und man kann sie sowohl in Sets als auch einzeln kaufen. Für Anfänger ist es am einfachsten, ein vollständiges Set zu wählen. Wenn sich deine Fertigkeiten verbessern, kannst du deine eigene Farbpalette zusammenstellen. 

  • Aquarellpinsel
Beachte die wesentliche Pinselanatomie, um die Nuancen der Aquarellpinsel und deren Verwendung zu verstehen.
Beachte die wesentliche Pinselanatomie, um die Nuancen der Aquarellpinsel und deren Verwendung zu verstehen.

Aquarellpinsel sind insofern einzigartig, als jeder Pinsel einen anderen Effekt erzeugt. Wenn du Anfänger:in bist und noch lernst, mit Aquarellfarben zu malen, benötigst du kein umfangreiches Pinselset — die wesentlichen Pinsel reichen hierzu aus — aber vielleicht möchtest du deine Sammlung erweitern, wenn du weiterhin kreativ mit Aquarellfarben malen wirst. 

  • Aquarellpapier
Aquarellpapier muss nicht extravagant sein, um ein schönes Ergebnis zu erzielen.
Aquarellpapier muss nicht extravagant sein, um ein schönes Ergebnis zu erzielen.

Aquarellfarbe ist bekannterweise nass, also brauchst du eine bestimmte Papierart, um deine Arbeit zu schützen. Wenn du gerade erst mit der Aquarellmalerei anfängst, reicht einfaches Aquarellpapier aus. Wenn deine Aquarelltechnik Fortschritte macht, kannst du Papier dehnen, damit sich die Farbe besser auf der Maloberfläche bindet. 

  • Brett und Klebeband (optional)
Manche Aquarellkünstler:innen kleben ihr Maloberfläche auf ein Brett oder auf eine andere flache Oberfläche, damit sie sich beim Malen nicht verschiebt. 
Manche Aquarellkünstler:innen kleben ihr Maloberfläche auf ein Brett oder auf eine andere flache Oberfläche, damit sie sich beim Malen nicht verschiebt. 

Viele Künstler:innen kleben ihr Aquarellpapier auf ein Brett oder auf eine andere harte Oberfläche, damit es sich beim Malen nicht verschiebt. Das Brett muss nichts Besonderes sein, einfach nur eine flache Oberfläche, und du kannst professionelles Malerband oder Maskierband verwenden, um die Ränder deines Aquarellpapiers auf dem Brett zu befestigen. 

Schritt 2: Deinen Arbeitsbereich für die Aquarellmalerei einrichten

Egal, wie du dir deinen Arbeitsbereich einrichtest, ist es wichtig sicherzustellen, dass deine Oberflächen geschützt sind und du genügend Platz hast, um kreativ tätig zu sein. 
Egal, wie du dir deinen Arbeitsbereich einrichtest, ist es wichtig sicherzustellen, dass deine Oberflächen geschützt sind und du genügend Platz hast, um kreativ tätig zu sein. 

Nachdem du nun deine Materialien für die Aquarellmalerei zur Hand hast, kannst du deinen kreativen Arbeitsbereich einrichten! Suche dir einen Platz, wo du deine Materialien unterbringen kannst und du genügend Platz hast, das Wasser sicher abzustellen, damit es nicht aus Versehen auf deine Arbeit geschüttet wird. 

Wenn du kein Brett verwendest, kannst du auch Zeitungspapier oder Papiertücher unter deinen Arbeitsbereich legen, um die darunterliegenden Oberflächen zu schützen. 

Schritt 3: Farbreferenzen erstellen

Durch Farbreferenzen machen sich Aquarellkünstler:innen mit ihren Farben und Pinseln vertraut, was zum Verständnis und Planen nützlich ist!
Durch Farbreferenzen machen sich Aquarellkünstler:innen mit ihren Farben und Pinseln vertraut, was zum Verständnis und Planen nützlich ist!

Eine der besten Möglichkeiten, um deine Farbtheorie und Mischfertigkeiten sowie Pinseltechniken zu entwickeln, ist es, Farbmuster (oder sogar eine Farbtafel oder einFarbrad) zu erstellen. Du kannst dich auf deine Tafel berufen, wenn du dir Ideen mit Aquarellfarben ausdenkst oder neue Projekte planst. 

Um eine einfache Farbtafel mit Aqarellfarben zusammenzustellen, fängst du am besten mit Wasser, einem Stück Aquarellpapier und deiner Farbpalette an. Führe die Namen jeder Farbe deiner Palette auf der linken Seite des Papiers auf und fahre in vertikaler Richtung fort. Dupliziere deine Liste über den unteren Teil deines Papiers in horizontaler Richtung von links nach rechts. Verwende dann deine Aquarellfarben und Pinsel und fülle das „Gitter“ aus, indem du die Farben abstimmst und gemäß deinen Farbetiketten zusammenmischt. 

Schritt 4: Warm-Up und Übung

Probiere etwas Neues aus, wie beispielsweise die Resist-Technik, als Übung zum Malen mit Aquarellfarben!
Probiere etwas Neues aus, wie beispielsweise die Resist-Technik, als Übung zum Malen mit Aquarellfarben!

Als nächstes solltest du versuchen, mithilfe von Aufwärmmethoden und -übungen deine Malfertigkeiten zu entwickeln. Übungen können vom Skizzieren für deine Aquarellmalerei bis hin zum Farbmischenoder neuenPinseltechniken reichen. 

Es gibt keine richtige oder falsche Antwort, wie man mit Aquarellfarben malt, wenn man sich gerade erst warm macht. Solange es dir dabei hilft, die Kreativität und den damit verbundenen Prozess einzuleiten, bist du auf dem richtigen Weg. 

Schritt 5: Ein Aquarellprojekt auswählen

Beginne mit Projekten, die auf alle Fertigkeiten zugeschnitten sind und die Anleitungen bieten, denen du folgen kannst. 
Beginne mit Projekten, die auf alle Fertigkeiten zugeschnitten sind und die Anleitungen bieten, denen du folgen kannst. 

Jetzt ist es an der Zeit, ein Aquarellprojekt auszuwählen! Selbst wenn du dich noch durch die Anleitungen für Anfänger durcharbeitest, solltest du ein Projekt auswählen, das deinen Interessen entspricht oder mit dem du dich als Aquarellkünstler identifizieren kannst, womit du deinen kreativen Wachstum unterstützen kannst! Vielleicht hast du Stärken, die du hervorheben möchtest, oder ein Gebiet, das du durch dein Projekt entfalten kannst. 

Achte auf Kurse und Projekte, die für alle Fertigkeitsstufen angeboten werden und die Anleitungen geben, wie du deine Fertigkeiten im Umgang mit Aquarellfarben vertiefen kannst. 

Tipps zum Malen mit Aquarellfarben

Das Malen mit Aquarellfarben wird als eine der Kunstformen beschrieben, die am meisten Spaß macht, die jedoch gleichzeitig besondere Herausforderungen darstellt. Wenn du Tipps benötigst, um dich weiter in deine Aquarellfarben-Toolbox zu vertiefen, bist du hier an der richtigen Adresse!

1. Laß dir Zeit für die Aquarellmalerei

Setze Prioritäten für die Kunst mit Aquarellfarben!
Setze Prioritäten für die Kunst mit Aquarellfarben!

Zunächst solltest du Zeit einplanen, die du bereit bist aufzuwenden, um deine Fertigkeiten zu vertiefen. Egal, ob du kreative Zeit in deinen persönlichen Zeitplan einplanst oder dich für Kurse einschreibst, um dich selbst zur Rechenschaft zu verpflichten, wird regelmäßiges Üben dir dabei helfen, wahrhaft Fortschritte zu machen.

2. Fortschritte regelmäßig messen

Durch das Digitalisieren deiner Kunst, kannst dein Portfolio zu jeder Zeit bewerten, was eine gute Möglichkeit ist, um deine Fortschritte zu messen.
Durch das Digitalisieren deiner Kunst, kannst dein Portfolio zu jeder Zeit bewerten, was eine gute Möglichkeit ist, um deine Fortschritte zu messen.

Abgesehen davon, Zeit für deine Aquarellkunst zu finden, ist es wichtig, Zeit auf die Bewertung deiner fertigen Werke zu verwenden. Erkenne deine eigenen persönlichen Erfolgserlebnisse — beispielsweise das Beherrschen einer neue Pinseltechnik oder das Erstellen realistischerer Gemälde — und überprüfe deine Arbeit regelmäßig, damit du deine Ziele erreichst. 

3. Sei geduldig

Screen Shot 2021-01-20 at 3.55.22 PM.png

Die Skillshare-Kursleiterin und Aquarellkünstlerin Anne Butera führt Geduld als die wichtigste Fertigkeit für jeden Künstler an! Sie rät nett zu dir selbst zu sein, insbesondere solange du noch am Lernen bist, und dir genügend Zeit und Raum zum Wachsen zu geben, um deine künstlerische Ader zu vertiefen. 

Grundlegende Aquarellmalerei-Ideen für Anfänger

1. Süßigkeiten und Leckereien mit Aquarellfarben malen

Das ist ein gute Wahl für Anfänger, die ein amüsantes Aquarellprojekt suchen!
Das ist die ideale Wahl für Anfänger, die ein amüsantes Aquarellprojekt suchen!

In diesem amüsanten Aquarellmalerei-Kurs für Anfänger, der von der Skillshare-Kursleiterin Yasmina Creates unterrichtet wird, lernst du wie man witzige Donuts, Kekse und vieles mehr zeichnet und malt! 

2. Schöne Herbstbäume malen

Herbstbäume sind gute Motive zum Üben deiner Aquarellmalerei-Fertigkeiten. 
Herbstbäume sind gute Motive zum Üben deiner Aquarellmalerei-Fertigkeiten. 

Probiere das Malen von Herbstbäumen mit der Skillshare-Kursleiterin Zaneena Nabeel aus, wenn du Motive aus der Natur malen möchtest. In diesem Kurs lernst du, wie man Schritt-für-Schritt Bäume mit Aquarellfarben malt und somit eine wunderschöne Hommage an den Herbst erstellt.

3. Dein Traumreiseziel malen

Lass deiner Phantasie bei der kreativen Aquarellmalerei freien Lauf. 
Lass deiner Phantasie bei der kreativen Aquarellmalerei freien Lauf. 

Wenn dich die Monotonie des täglichen Lebens auslaugt und um deine kreativen Ideen bringt, kannst du mit unserer Skillshare-Kursleiterin Caitlin Sheffertageträumen und deine Traumreiseziel mit Aquarellfarben einfangen. Es ist egal, ob du bereits an diesem Traumziel warst, denn Caitlin wird dir beibringen, wie du anhand von Referenzbildern ein wunderschönes Gemälde zum „Tagträumen“ erstellen kannst. 

4. Deine Lieblingstiere malen

Finde für deine Aquarellmalerei Inspiration bei Füchsen oder anderen haarigen Freunden!
Finde für deine Aquarellmalerei Inspiration bei Füchsen oder anderen haarigen Freunden!

Tiere, vor allem solche mit Fell, sind tolle Motive für Anfängerprojekte mit Aquarellfarben. Die Kursleiterin Olga Bonitasunterrichtet einen tollen schrittweisen Kurs überdas Malen mit Aquarellfarben von flauschigen Füchsen

5. Abstrakt malen

Manchmal muss man sich in eine abstraktere Umgebung begeben, um neue Ideen zu finden.
Manchmal muss man sich in eine abstraktere Umgebung begeben, um neue Ideen zu finden.

Wenn du noch nicht ganz auf der Höhe bist, um realistische Aquarellgemälde zu erstellen, versuche dich auf abstrakte Kunst oder sogar eine Kombination aus realistischer und abstrakter Kunst, wie die Skillshare-Kursleiterin Melissa Leees uns hier mit ihrenAquarellportraits demonstriert. 

Neugierig auf die neuesten Aquarelltechniken?

Moderne Aquarelltechniken: Entdecke deine Fähigkeiten zum Malen trendiger Gemälde